Bastei Lübbe (WKN: A1X3YY)


Seite 1 von 78
Neuester Beitrag: 26.02.24 10:53
Eröffnet am:08.10.13 09:23von: BackhandSm.Anzahl Beiträge:2.933
Neuester Beitrag:26.02.24 10:53von: tromelLeser gesamt:555.190
Forum:Börse Leser heute:330
Bewertet mit:
7


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
76 | 77 | 78 78  >  

35332 Postings, 6934 Tage BackhandSmashBastei Lübbe (WKN: A1X3YY)

 
  
    #1
7
08.10.13 09:23
Welcomes,

Bastei Lübbe AG: Erfolgreiche Platzierung der Anteile -Handelsaufnahme im Prime Standard beginnt am 8. Oktober 2013

03.10.2013: Die Bastei Lübbe AG, eines der führenden Verlagshäuser mit Autoren wie Dan Brown und Ken Follett, hat im Rahmen ihres Börsengangs eine erfolgreiche Platzierung ihrer Aktien in einem schwierigen Marktumfeld mit einem Bezugspreis von EUR 7,50 durchgeführt. Im Rahmen des Börsengangs wurden 4.000.000 Stück auf den Inhaber lautende Stammaktien ohne Nennbetrag (Stückaktien) mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von je EUR 1,00 platziert. Davon stammen 3.300.000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung der Bastei Lübbe AG, die das Grundkapital von EUR 10.000.000 auf bis zu EUR 13.300.000 erhöhen sollen. Das erzielte Bruttoplatzierungsvolumen des Angebots liegt damit bei EUR 30  
Angehängte Grafik:
logo.png
logo.png
1908 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
76 | 77 | 78 78  >  

1464 Postings, 4263 Tage Scooby78Schöne Nachricht und...

 
  
    #1910
08.01.24 18:11
... mal wieder ein schöner Umsatz mit der Schlussauktion. BL ist wie ein trockener Heuhaufen, da genügt ein Funke. Happy 2024!  

924 Postings, 4023 Tage HutaMGPrognoseerhöhung

 
  
    #1911
1
08.01.24 18:21
Guten Abend!

Ausgezeichnete Nachrichten von Bastei Lübbe. In dem sicher nicht grade optimalen Umfeld schafft man es nicht nur den Umsatz um voraussichtlich um etwa 10% zu steigern sondern auch das EBIT (und das ist mMn noch bemerkenswerter) von (bereinigt um Einmalaufwendungen) 9,9 Mio Euro auf erwartete 13 Mio Euro (Mitte der Prognose) um gleich 30% zu steigern.

Das ist dann schon die zweite Prognoseerhöhung für das laufende Jahr - können derzeit auch nicht so viele Unternehmen vom Kurszettel vorweisen.

Das zeigt mMn eindeutig auf, dass mit dem "Erzählen" von Geschichten durchaus Geld zu verdienen ist. Eine EBITmarge von fast 12% kann sich jedenfalls mehr als sehen lassen.

Zudem dürfte, bei Erreichen der Prognose, die Dividendenrendite bei deutlich über 4% liegen und die Bilanz sollte ebenfalls blitzsauber sein (ich rechne bei einem derart hohen Überschuss auch mit einem schönen Cashflow und da die Cashburner aus der Anfangszeit der Börsenzugehörigkeit gottseidank schon länger der Vergangenheit angehören, kann man das Geld sicher sinnvoll zur Erweiterung der Geschäfte einsetzen.

Einen schönen Abend noch!  

1464 Postings, 4263 Tage Scooby78Sie werden es noch mal tun

 
  
    #1912
09.01.24 12:06
... Entweder wird BL Prognose nochmals anheben oder ein Ergebnis über den jetzt angehoben Zielen erreichen. Die Kostensituation läuft jetzt auch wieder für sie.

Es ist egal, ob der Kurs heute bei  6,05/6,10/6,20 liegt. Nach Abschluss des laufenden Geschäftsjahres, wird sich die Zahl vor dem Komma ändern.  

1530 Postings, 1652 Tage Vania1973AKtie

 
  
    #1913
09.01.24 12:47
bricht aus  - große Prognoseerhöhung  

1530 Postings, 1652 Tage Vania1973Euro

 
  
    #1914
09.01.24 12:48
6,8 - 7   ZIELMARKE  

1530 Postings, 1652 Tage Vania1973frage

 
  
    #1915
09.01.24 12:50
mich wer das Bid bedient  bei den Zahlen  und der Prognose .   Ich denke dieses Jahr sehen wir die € 10  

1464 Postings, 4263 Tage Scooby78Läuft

 
  
    #1916
09.01.24 13:58
Schlußauktion wird wieder spannend  

1530 Postings, 1652 Tage Vania1973scooby78

 
  
    #1917
10.01.24 08:55
Luft bis 6,84 - 7,02  

1464 Postings, 4263 Tage Scooby78Luft?

 
  
    #1918
10.01.24 10:38
Hm. Ziele? Hm. Ich bin da eher fundamental unterwegs...  

1530 Postings, 1652 Tage Vania1973bald

 
  
    #1919
11.01.24 09:20
sehen wir die € 7 denke ich und

" Die Analysten von Solventis lassen dies in ihr Modell einfließen. Sie bestätigen die Kaufempfehlung für die Aktien von Bastei Lübbe. Das Kursziel für die Aktie stand bisher bei 7,50 Euro. In der neuen Studie steigt es auf 7,90 Euro an. "  

1530 Postings, 1652 Tage Vania1973scooby78

 
  
    #1920
11.01.24 09:30
also laut TRadingview würde ich sagen : Euro 6,75 - 6,80 ist die wichtige MArke im Chart . Wenn die fällt gehts über € 7  

1530 Postings, 1652 Tage Vania1973scooby78

 
  
    #1921
11.01.24 10:52
man braucht nur UMsatz mehr nicht . z.B. heute morgen about you  - Zahlen gut  und mit UMsatz steigt der Wert um  23% .
Bastei kaum UMsatz , obwohl Prognosen erhöht  . Das ist unser Problem hier am Markt - der Umsatz  

1464 Postings, 4263 Tage Scooby78Da kauft jemand fleißig ein

 
  
    #1922
12.01.24 11:31
Herr Rossmann vielleicht?  

924 Postings, 4023 Tage HutaMGWasser in den Wein

 
  
    #1923
12.01.24 13:02
Guten Tag !

Ich würde dann doch einmal etwas Wasser in den Wein gießen. Ich halte  schon seit einiger Zeit die Analysen und Schätzungen der Solventis für am realistischsten. Und die, wenn man sich die neue aktualisierte Studie anschaut, glauben, dass man zwar in diesem Jahr ein EpS von etwa 62 Cent erreichen kann - aber dass das Ergebnis in den beiden folgenden Jahren mit 56 und 57 Cent darunter bleiben wird.

Ein Verlag ist eben eher unberechenbar. Man muss letztendlich in jedem Jahr ein vollkommen neues  Produktprogramm auflegen und das kann dann eben funktionieren  oder vielleicht auch einen Tacken schlechter als im letzten Jahr  laufen. Ich würde dementsprechend vor zu viel Euphorie warnen. Man kann die Erfolge in diesem Jahr nicht ohne Weiteres einfach in die nächsten Jahre hinein fortschreiben. Deshalb wäre ich persönlich auch nicht sicher, ob wir bald die "7"  vor dem Komma sehen oder gar zweistellig werden. Das bedeutet keineswegs, dass  ich mit der Entwicklung des  Unternehmens nicht zufrieden bin  bzw. mehr als zufrieden bin - aber ich würde halt  auch nicht zu hoch hüpfen. Man hat offenbar eine sehr gute Grundlage gelegt, um erfolgreich zu sein - aber ich persönlich würde an keine Gewinn- (und damit dann auch Kurs-)explosion wetten. Ich bin mit dem aktuellen Kurs schon sehr, sehr zufrieden und würde meinen, dass der Kurs  demnächst eher konsolidiert als weiter nach oben zu laufen.  

1464 Postings, 4263 Tage Scooby78Stimmt, aber...

 
  
    #1924
12.01.24 13:40
... am Ende des Tages entwickelt sich der Kurs ja aufgrund von Angebot und Nachfrage. Wenn die Nachfrage größer ist als das Angebot, wird der Kurs steigen. Grundsätzlich würde man natürlich erwarten, dass das Geschäft von Bastei operativ laufen sollte, damit der Kurs steigt. Bei dem Volumen der letzten Tage ist mir das aber fast egal, da scheint es eher ein Käufer zu geben, der sich nicht lumpen lässt. Inhaltlich gebe ich dir recht, sehe für den Kurs aktuell aber noch sehr viel Potenzial.  

1530 Postings, 1652 Tage Vania1973muss

 
  
    #1925
29.01.24 15:50
die EUro 7  nachhaltig überwinden  . ABer Geduld :

"  Bastei Lübbe will 40 Prozent bis 50 Prozent des Gewinns ausschütten. Somit könnten Investoren eine Dividende von 0,30 Euro je Aktie erhalten. Das würde einer Rendite von rund 5 Prozent entsprechen. Im Vorjahr wurden 0,16 Euro je Aktie ausgeschüttet. "  

924 Postings, 4023 Tage HutaMGZahlen Q 3

 
  
    #1926
08.02.24 11:30
Guten Morgen!

Sehr gute Zahlen aus Köln (und das zur Weiberfastnacht).

Vor allem muss man eben auch berücksichtigen, dass dieser Erfolg ja nicht grade in einem den Konsum begünstigenden eher unsicheren Umfeld erzielt wurde.

Den Umsatz in diesem Umfeld um gleich 15% zu steigern ist eine extrem gute Leistung und dafür kann man als Aktionär nur den dafür verantwortlichen Mitarbeitern danken. Es ist ganz offensichtlich so, dass man in Köln vom Büchermachen einiges versteht und von daher bin ich als langjähriger Anteilseigner wirklich kreuzfroh, dass man sich (unter Schmerzen) von dem ganzen teuren Beiwerk verabschiedet hat und sich nicht in Bereiche verzettelt von denen man - genauso offensichtlich  - eben keine Ahnung hatte. Das wird auch deutlich daran, dass man seinerzeit die nun sehr gut laufende RÄDER quasi (bis auf eine Minderheitsbeteiligung) geopfert hat um genügend Geld für solche Abenteuer wie "Oolipo" oder " Daedalic" zu finanzieren :mad:

Dass man bei einem hochlaufenden Umsatz das Ergebnis überproportional deutlich steigern konnte (das Ergebnis hat sich bereinigt um Sondereffekte um 72% verbessert) zeigt, dass man bei Bastei Lübbe die Kosten mehr als gut im Griff hat. das zeigt auch die um Sondereffekte bereinigte Ebitmarge von 13,6%!

Kleiner Wermutstropfen: Auf Smarticular müsste erneut eine Abschreibung von 1 Mio Euro vorgenommen werden. Smarticular scheint nicht wieder auf die Beine zu kommen. Vielleicht würde man sich besser von diesem Fehlgriff trennen, der ja alleine in den letzten beiden Jahren 3 Mio Euro Abschreibungen "gekostet" hat.

Ich bin mal sehr gespannt darauf, wie man sich "prognosetechnisch" für das nächste Jahr aufstellt. Die Solventis, dessen Analysen mMn bisher am nachvollziehbarsten waren, geht von einem Ergebnisrückgang aus, weil in diesem Jahr eben vor allem auf der Kostenseite alles optimal gelaufen ist und man dies nicht einfach in die Zukunft fortschreiben kann. Wie gesagt, Ich bin mal gespannt, was Bastei Lübbe sich selber zutraut.

In diesem Jahr kann man jedenfalls mehr als zufrieden sein!

 

924 Postings, 4023 Tage HutaMGDividende

 
  
    #1927
08.02.24 11:37
Kleiner Nachtrag zum Thema "Dividende". Es ist ja zutreffend, dass Bastei Lübbe 40-50% des EpS als Dividende ausschütten möchte. Zum 31.12. wird ein EpS von 72 Cent ausgewiesen - und dieses möchte man ausweislich der Prognose im an sich üblicherweise eher schwachen vierten Quartal ja noch etwas verbessern. Insofern glaube ich, dass es auch 33-35 Cent Dividende werden könnten, weil man ja keine bilanzielle Notwendigkeit mehr hat, größere finanzielle Mittel zum Schuldenabbau etc. vorzuhalten. Natürlich setzt eine derart hohe Dividende schon einen optimalen Verlauf des Q4 voraus. Wie immer nur meine persönliche Meinung und keine Empfehlung!  

924 Postings, 4023 Tage HutaMGResearch Update

 
  
    #1928
1
15.02.24 08:14
Guten Morgen

Die ersten beiden Analysten haben nach den Q3 Zahlen ihr Research Update vorgenommen. Warburg und DZ Bank kommen dabei für das laufende Jahr übereinstimmend auf eine EpS Schätzung von jeweils 68 Cent. Beide liegen dabei im Jahresergebnis je Aktie UNTER dem EpS nach neun Monaten. Ursache dafür ist aber, dass die Steuerquote nach neun Monaten lediglich bei ca. 15% lag, die entsprechenden Verschiebungen aber bis Jahresende aufgeholt sein werden und die Steuerquote dann wieder bei den üblichen ca. 30% liegen soll. Was die Dividende angeht, liegen die Schätzungen einmal bei 31 Cent und einmal bei 34 Cent. Dieser "Range" würde ich mich anschließen.

In jedem Fall liegt das aktuelle KGV, wenn man den beiden Analysen folgt derzeit bei etwa 10 - sicher nicht zu teuer, zumal ja auch beide Analysten von einer anständigen Dividendenrendite ausgehen ( ca. 4,5% bis 5% auf Basis des aktuellen Kurses).

Wo ich (noch?) nicht mitgehe ist die Annahme, dass sich das EpS auch in den kommenden Jahren auf dem Niveau des Ergebnisses für das laufende Jahr bewegen bzw. noch weiter ansteigen soll. Die DZ geht dabei von 70 und 73 Cent für die beiden nächsten Jahre aus und Warburg von 68  und 70 Cent. Ich hätte sicher nichts dagegen und finde es tatsächlich beeindruckend, wie schnell Bastei Lübbe die Effizienz in Bezug auf das Ergebnis verbessert hat - aber wenn man sich die beiden Analysen genauer anschaut, sieht man, dass beide von einem Umsatzwachstum in den nächsten Jahren ausgehen und dann eben  auf höhere Ergebnisse kommen.

Dieses Toplinewachstum ist aber bei einem Verlag nicht wirklich garantiert - noch weniger jedenfalls als bei einem "normalen" Unternehmen, weil man eben nie weiß, welches Buch wie erfolgreich am Markt sein wird oder ob das nächste Buch eines Topsellers aus diesem Jahr auch im nächsten oder übernächsten Jahr wieder den Geschmack der Käufer trifft. In diesem Jahr haben Ken Follett und Dirk Rossmann mit ihren Büchern zum Umsatz beigetragen. Wer im nächsten Jahr Topseller wird, weiß man nicht (möglicherweise kommt ja ein neues Buch von Dan Brown zum Weihnachtsgeschäft heraus, bei Dan Brown weiß man aber nicht  genau, wann er sein nächstes Buch fertig gestellt haben wird  und Ken Follett liefert zwar in schöner Regelmäßigkeit seine Bücher aber er wird ja nachdem er mit "Kingsbridge" durch ist, auch was Neues erfinden müssen, was sich ebensogut verkauft).

Dem steht sicher die Tatsache entgegen, dass Bastei Lübbe es geschafft hat (in meinen Augen sehr wichtig!), eine ganze Reihe von Autoren am Markt zu etablieren (insbesondere im LYX Verlag), die ihre Verkaufszahlen vor allem durch ihre Aktivitäten auf den Social Media Plattformen stabil hoch halten. Die Abhängigkeit von einzelnen prominenten Autoren ist also deutlich geringer geworden. Ich bin mir nur noch nicht zu 100% sicher, wie tragfähig das Ganze ist und wie zuverlässig da hohe Umsätze generiert werden.

Nicht falsch verstehen. Ich sehe Bastei Lübbe auf einem extrem guten Weg, zuverlässig und getragen von vielen erfolgreichen Autoren (und in dem Fall ja insbesondere) Autorinnen regelmäßig und offenbar ja auch nicht mehr so abhängig von der allgemeinen Konjunktur- und vielleicht sogar Stimmungslage im Land schöne Umsätze und Ergebnisse abzuliefern und das ist für einen Anleger, der auch schon andere Zeiten hier  durchgemacht hat, sehr entspannend und ich freue mich wirklich sehr über die (sehr gute) Entwicklung die der nun endlich auf das Kerngeschäft konzentrierte Verlag genommen hat - aber ich bin lieber etwas vorsichtig, was das Extrapolieren von Umsätzen und Gewinnen angeht.

Deshalb finde ich auch die Kursziele aus den Analysen (8,80 Euro DZ und sogar 10,40 Euro bei Warburg) interessant aber schon ziemlich ambitioniert - aber jeder so wie er mag.

Einen schönen Tag noch.  

924 Postings, 4023 Tage HutaMGUpdate die III.

 
  
    #1929
15.02.24 13:16
So nun hat auch der letzte Analyst sein Update auf der  Homepage der Bastei Lübbe AG veröffentlich - die Solventis Research. Solventis geht für das laufende Jahr von 66 Cent EpS aus und für die beiden Folgejahre vorsichtigerweise von 57 und 58 Cent. Was die Dividende angeht, schätzt Solventis 33, dann 28 und für das übernächste Jahr 29 Cent.

Ich habe ja schon mehrfach geschrieben, dass mir die Analysen von Solventis was die Zahlen angeht, immer am plausibelsten vorkommen. Zudem bin ich selber  lieber vorsichtig und lass mich dann im Idealfall positiv überraschen.

Was  vielleicht noch  erwähnenswert wäre: Im laufenden Jahr hat Bastei Lübbe  auf den 20% Anteil an der RÄDER wieder eine Dividendenzahlung erhalten (laut Solventis 1,2 Mio Euro). Gleichzeitig hat man aber auch wieder eine Abschreibung auf Smarticular vorgenommen (in Höhe von 1 Mio Euro). Smarticular steht danach noch mit 1,3 Mio Euro in den Büchern der Bastei Lübbe. Ob es im nächsten oder übernächsten Jahr wieder einen Sonderertrag aus einer RÄDER Dividende geben wird, weiß keiner (zuletzt gar es  zwei Jahre keine solche Ausschüttung) - es weiß auch niemand, ob Smarticular im kommenden Geschäftsjahr endlich ins Laufen kommt oder ob man eine Vollabschreibung vornehmen muss. Zudem gibt es  ja auch Gehaltssteigerungen für die Angestellten, die ich denen wirklich gönne, weil sie ganz offensichtlich eine gute Arbeit machen - und wer kann schon vorhersagen, ob nicht die Papier- und Druckkosten wieder anziehen. Und last but not least kann eben, wie schon mehrfach geschrieben, niemand vorhersagen, wie sich der Umsatz im nächsten Jahr entwickelt. Insofern bin ich persönlich lieber vorsichtig und sehe  die Solventiszahlen als nicht unwahrscheinlich an. Allerdings wäre ich mit einem EpS von 57 Cent (und einem daraus resultierenden aktuellen KGV von knapp unter 12) angesichts der nicht immer einfachen Geschichte der Bastei Lübbe an der Börse, sehr zufrieden.  

1464 Postings, 4263 Tage Scooby78Kursziele?

 
  
    #1930
16.02.24 11:44
Die 7,- erweisen sich als Hürde und bei 7,50 erwarte ich ähnliches. Danach sollte aber noch 20% Potential bestehen bis an die 9,-. Zum einen vor dem Hintergrund der operativen Entwicklung aber auch mit der angestrebten Dividende.

Liegen lassen und genießen  

1530 Postings, 1652 Tage Vania1973Aufwärtstrendiline

 
  
    #1931
26.02.24 09:35
gebrochen  . Muss entweder wieder rein oder Test der Euro  5,72 - 5,88  

1464 Postings, 4263 Tage Scooby78Egal

 
  
    #1932
26.02.24 10:12
Fundamental kerngesundes Unternehmen. Das werden auch die Marktteilnehmer erkennen.  

1530 Postings, 1652 Tage Vania1973scooby78

 
  
    #1933
26.02.24 10:42
schau mal was Tradegate gemacht hat EUro  5,50 ( wieder gemauschelt )  

447 Postings, 1536 Tage tromelGemauschelt?

 
  
    #1934
26.02.24 10:53
Wie meinst du das? Ich würde hier eher die Freuden eines Stop Loss vermuten. Bei einem marktengen Wert oftmals mir überraschenden Ergebnissen.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
76 | 77 | 78 78  >  
   Antwort einfügen - nach oben