Ballard Power Systems lebt noch (Wieder)


Seite 603 von 606
Neuester Beitrag: 16.04.24 15:26
Eröffnet am:08.01.09 15:04von: LapismucAnzahl Beiträge:16.126
Neuester Beitrag:16.04.24 15:26von: sven60Leser gesamt:5.925.727
Forum:Hot-Stocks Leser heute:1.740
Bewertet mit:
44


 
Seite: < 1 | ... | 601 | 602 |
| 604 | 605 | ... 606  >  

6 Postings, 232 Tage DollarmanPleite?

 
  
    #15051
04.10.23 16:39

186 Postings, 1398 Tage nouveau_richewie kommst Du auf ...

 
  
    #15052
1
05.10.23 16:42
Pleite, lieber Dollarman,

ich sehe bei Ballard knapp 1,1 Mrd USD Eigenkapital stehen per Ende Q2/2023. Der negative Trend hat offensichtlich andere Ursachen. Pleite sind die lange nicht.

VG
NR  

2026 Postings, 1417 Tage JB_1220Kontainerschiffe

 
  
    #15053
1
05.10.23 20:33
sicher nicht mit Akku! Flieger ebenso nicht, LKWs nicht Fähren nicht usw.  

1393 Postings, 1352 Tage Klimawandelkurs

 
  
    #15054
09.10.23 11:12
ich hoffe mal, das der BallardKurs noch ein halbes Jahr tief bleibt... denn zuvor muß ich noch bei einen anderen Titel kräftig Cash machen :-)  

7125 Postings, 3076 Tage Winti Elite Bklimawandel Gibt es Ballard noch in einem HJ ?

 
  
    #15055
10.10.23 09:35

326 Postings, 3699 Tage Fuchs96Na klar

 
  
    #15056
10.10.23 14:20
Ja, sie arbeiten ja gerade an der Übernahme von Tesla ;-)  

1926 Postings, 4495 Tage sven60Stadler

 
  
    #15057
1
15.10.23 10:01
gerade gelesen, dass der Schienenfahrzeughersteller 25 weitere H2-Züge für Kalifornien in Planung hat...hey....das ist damit ein potentieller Auftrag für Ballard, da diese - wie bei Siemens Mobility - die BZ-Module liefern.....  

189 Postings, 1191 Tage wokriEU Pläne

 
  
    #15058
2
30.10.23 12:29
https://www.autoexpress.co.uk/bmw/360521/...ost-option-future-bmw-evs

Hier nur die Übersetzung vom letzten Absatz. Vorher ging es nur um BMW.

...
Im Vergleich zu anderen globalen Märkten sind Wasserstofftankstellen in Großbritannien immer noch verschwindend selten, aber auch hier gibt es Bestrebungen, die Verfügbarkeit des Kraftstoffs langsam zu erhöhen. In der Europäischen Union wird sich die Situation wesentlich schneller ändern, denn dort wird ein neues Gesetz bald vorschreiben, dass die Mitgliedsstaaten ein Netz von 700-bar-Wasserstofftankstellen, die für Personenkraftwagen geeignet sind, in Abständen von nicht mehr als 200 km (125 Meilen) an Hauptverkehrsstraßen und in jedem Bevölkerungszentrum mit mehr als 100.000 Einwohnern einrichten müssen. Dies bedeutet, dass bis 2030 mindestens 600 Tankstellen vorhanden sein werden, was laut Guldner "die Tür für das Brennstoffzellenprogramm von BMW öffnen wird".
 

1393 Postings, 1352 Tage KlimawandelDas Dilemmer mit dem Wasserstoff und der BZ

 
  
    #15059
09.11.23 18:17

@wokri - danke für deine Info:
denn dort wird ein neues Gesetz bald vorschreiben, dass die Mitgliedsstaaten ein Netz von 700-bar-Wasserstofftankstellen, die für Personenkraftwagen geeignet sind, in Abständen von nicht mehr als 200 km (125 Meilen) an Hauptverkehrsstraßen und in jedem Bevölkerungszentrum mit mehr als 100.000 Einwohnern einrichten müssen.

In deinem Absatz gibt es es nur 1 häßliches Wort ... das "wird" ... wie ich kann dies schon gar nicht mehr hören... vor 20 Jahren war ich in Sachen BZ schon aktiv auf der Börse.. und höre seit dieser Zeit immer "wird" und nie "wurde" ... das politische Fiasko ist das größte Problem in dieser Technik... die Firmen sind eh zu bewundern... die werfen sich rein und entwickeln immer bessere Produkte mit der Aussicht, es "wird" ja die BZ zugelassen werden :-)))


 

1019 Postings, 4513 Tage antares0650@klimawandel

 
  
    #15060
09.11.23 18:59
reden ist bei diesem Thema angesagt; was glaubst du wie lange es gedauert hat Naviagtionen zu entwickeln? Das selbe bei den Mobiltelefonen. Aber dann ging es rapide dahin - auch wenn der Senderausbau nicht befriedigend war. Und seien wir doch ehrlich, wenn interessiert bei diesem Thema der durchschnittliche Autofahrer mit seinen 15 bis 20 Tkm? Interessant sind doch LKW, Busse , Fähren, Züge, d.h. all jene mit 24 Stunden-Einsatz. Und die unterliegen nun mal Investitionszyklen und haben sehr hohe Qualitätsansprüche und Testphasen.  

1393 Postings, 1352 Tage Klimawandel@antares0650

 
  
    #15061
10.11.23 06:08
Wie flott wurde die batterie ausgerollt ? Und wieviel promotion wird da reingesteckt?

Ich bin vor 10j schon mit einem BZ Mercedes auf der Masse in Stuttgart gefahren. NIKOLA hat fixfertige BZ Lkws... luegt euch nicht selbst an .. dass noch nicht alles entwickelt ist...  

1393 Postings, 1352 Tage KlimawandelDas problem mit H und BZ ist

 
  
    #15062
10.11.23 06:11
Dass du damit einen anderen energietraeger vertreiben musst. Ein energieträger der tausende milliarden reingewinn pro Jahr macht. Und diese Firmen lassen sich eben nicht von H und der BZ das Wasser abgraben.  

1019 Postings, 4513 Tage antares0650@klimawandel

 
  
    #15063
10.11.23 08:36
zurückommen auf deine Kritik:
Den Autoherstellern (PKW+LKW) ist es egal was sie bauen. Die Politik hat entschieden, dass Batterie das Thema ist - da steckt man einfach an die Steckdose an. Das es doch nicht so einfach ist beweist die Gegenwart.
Das Thema ist die Produktion von Wasserstoff in ausreichender Zahl. Man kann auch einen Blick mal ins Zillertal, Österreich machen. Die stellen ihre Züge von Diesel auf BZ um und produzieren ihren eigenen Wasserstoff. Denn wenn man abhängig von externen Lieferanten ist brauchst keinen BZ-Zug einführen.
Das selbe Spiel gilt für die großen Spediteure (LKW) Die brauchen eine sichere Versorgung mit H. UNd der größte Hemmschuh sind wiedermal die Vorschriften und Genehmigungen für die H-Produktion. Also: Geduld ist angesagt. Immer auf die Erdölindustrie die Schuld zu schieben ist nicht richtig. Die haben sich schon positioniert (nicht für jedermann zu sehen) und werden in kleinen Schritten in H-Produktion investieren. Wir werden weiterhin Erdöl benötigen - und somit sehe ich die Austauschbarkeit nicht so problematisch wie du.  

1393 Postings, 1352 Tage KlimawandelErdöllobby...

 
  
    #15064
1
10.11.23 10:38
Du kannst denn Ball hin und her schieben ...
"UNd der größte Hemmschuh sind wiedermal die Vorschriften und Genehmigungen für die H-Produktion"

würde man diesen Satz lesen, wäre die Politik daran als Ursache zu finden ... - doch warum reagiert die Politik auf derartige Aufforderungen nicht ? ... Van der Leyen ... hat ja Ihren Mund 3mal größer genommen als jeder andere EU Präsident in der Vergangenheit ... - und warum geschieht dann in der lokalen Politik der europäischen Länder (nicht nur D) NICHTS ??? - wo liegt dann der wahre Sargnagel begraben ? ... das würde ich jetzt gerne wissen !

Das selbe Szenario spielt sich ja mit Biogas ab .. auch dort werden keine Gesetze instruiert... damit BioGas weiter nicht direkt genutzt werden kann ....

Wenn Öllobbyisten Klimakonferenzen finanzieren ... dann sollte ein reifer Bürger soweit sein, dass er die Zusammenhänge versteht, ohne dass er schwarz auf weiß jede Zeile lesen muss.

@antares: Die Zillertalshow (H Zug) ist mal wieder so ein Projekt das irgendwie finanziert wird... und schlußendlich der Öllobby wirklich wurscht ist, ob 60km Zillertal mit Diesel oder BZ gefahren werden :-)) - Doch sehe ich kein einzig wirklich großes Projekt im Laufen ....

Ich lebe hier im Osten Österreichs .. in Auersthal gibt es von der OMV eine Electrolyseanlage ... seit zig Jahren... die wenigsten wissen es ... - frag mal eine OMV Angestellte was sie darüber sagt ... dann weißt das wahre Interesse der Mineralölgesellschaften an H.


 

4331 Postings, 6701 Tage KaktusJones@klimawandel

 
  
    #15065
10.11.23 11:30
Du machst dir die Sache mit der Schuldzuweidung an die Öllobby zu einfach. Ballard ist schon eine Ewigkeit auf dem Markt und auch Plug Power, wo du das gleiche schreibst, ist schon lange dabei. Die Unternehmensführung muss galt auch ihre Hausaufgaben machen. Es ist nicht immer die Schuld der Anderen. Das Marktumfeld  und das politische Umfeld war in den letzten Jahren sehr positiv für beide Unternehmen. Man hat hier, zumindest Stand heute, mit dem vielen Geld durch die  KEs nicht vernünftig gearbeitet. Bei Plug z.B. wollte man zu schnell zu viel und steht derzeit vor einem Scherbengaufen.  

1393 Postings, 1352 Tage Klimawandel@kaktusjones

 
  
    #15066
10.11.23 15:56
"man wollte zu schnell zu viel" ... ja klar... da hat ja hier auch die große Ami Politik mitdazugesprochen mit Ihren Geldern die sie für den Klimawandel freigeben wollte ... dass die Politik dann fast umgefallen ist, fällt PP auf den Kopf ...

Etwas großspurig da geb ich dir schon Recht war auch der Andy unterwegs ... der nahm zuviele Dinge zu ernst... dass diese wirklich eintreten ...  - ich denk da nur an Amazon ... Drohnen usw.. .

Nichts desto trotz wurden all die H/BZ Firmen gegründet um schnellstmöglich hier einzugreifen den fossilen Teil zu reduzieren .... Was geschah in den letzten 20 Jahren ? ... wurde schon 1 Promille der Reduktion erreicht ? - Wenn nicht dann ists ja ein Mega Trauerspiel ...... aber ob da diese Firmen wirklich dran schuld sind ? Nein ich denke absolut nicht .... ich bleib dabei ... dass es hier massive Wände von Öllobbyisten gibt,  welche zu überwinden sind ... für Firmen die mit einigen Millionen Dollar gegen Wände mit tausenden MRD USD $ ankämpfen müssen ... ich sag nur viel Spaß bei diesen Kampf.  

1393 Postings, 1352 Tage Klimawandel@kaktusjones ....

 
  
    #15067
10.11.23 15:59
Was glaubst du über diese weitere Entwicklung dieser H/BZ Branche ?
 

7125 Postings, 3076 Tage Winti Elite BBallard Power Plug Power Nel usw.

 
  
    #15068
10.11.23 19:23
Energie Offenheit ich lach mich tot jahrelang wurden Steuergelder ausgegeben für eine Technologie die überhaupt keine Zukunft hat.

Wasserstoff ist einfach nicht Konkurrenzfähig auch wenn immer etwas anderes erzählt wird.

Jetzt wo das Geld nicht mehr so übrig fliesst stellt man fest wie marode sie ganze Wasserstofffirmen sind.

Ballard Power Plug Power und Neo sind so gut wie schon Konkurs.  

309 Postings, 1610 Tage WuchtigeBerthaAuweia

 
  
    #15069
10.11.23 19:29
Wie auf einmal wieder alle die H2 Werte schlecht reden wollen. Unglaublich.
Steuergelder werden doch aktuell für alle Bereiche aus dem Fenster geworfen. Für Israel, Ukraine, Waffenlobby, Bundeswehr etc.

Da kommen die paar Millionen fürs Klima noch relativ günstig davon.  

6904 Postings, 2836 Tage KautschukWinti

 
  
    #15070
1
11.11.23 10:25
macht grünen Stahl bestimmt mit noch gut erhaltenen Tesla Batterien :-))  

7125 Postings, 3076 Tage Winti Elite BWähre bestimmt x mal günstiger als mit Wasserstoff

 
  
    #15071
11.11.23 12:19
Ich hoffe nur das all die Wasserstoff Beführworter auch kräftig in Wasserstoffaktien investiert haben.

WuchtigeBert man muss den Wasserstoff nicht schlecht reden die Technologie ist   schlicht nicht bezahlbar.

Wasserstoff steck noch in den Kinderschuhen und wird in 50 Jahren bestimmt  einmal Marktreif sein.

Ob die heutigen Wasserstoffaktien dies noch erleben werden würde ich stark bezweifeln.

Wasserstoff ist ein totes Pferd.

 

24 Postings, 228 Tage SchlaadtIch sag nur 55 T$

 
  
    #15072
11.11.23 13:59

7125 Postings, 3076 Tage Winti Elite BWer soll den dies hässliche Ding kaufen ?

 
  
    #15073
11.11.23 21:11
Bei den Autos ist der Lolli schon lange gelutscht.

Wasserstoff wird sich weder bei den Autos LKWs noch bei den Schiffen durchsetzen.

Ich Kalifornien müssen sie die Wasserstoffautos den Studenten verschenken und trotzdem will sie keiner.  

1393 Postings, 1352 Tage KlimawandelH

 
  
    #15074
4
12.11.23 10:42
hat von Anfang an eine schlechte bis gar keine Promotion ... ich ziehe irgendwie vergleiche mit den Erdgasautos, wo man wusste dass diese fürs Klima x-mal besser sind, doch nie gab es eine Promotion dafür.. mit Russland haben wir vielleicht aktuelle eine Begründung dass der Weg richtig war.

Für mich bleibt H der universellste Energieträger den es bisher gibt... und ich bin zu 100% überzeugt dass hier die Ölmafia dahintersteckt dass diese Energieform nicht hoch kommt. Und wenn... dann will diese Mafia das Mega Geschäft machen, wo man ja auch erste Anzeichen dafür sieht. ... dann verschiffen sie also Wasserstoff anstatt Erdöl ... aber solange Erdöl fließt... ohne Infrastrukturmässig Geld auszugeben, solange wird es halt fließen. Erst dann werden sich diese Herren überlegen wie es weitergeht ... und ab wann sie dann den H verschiffen werden. Die Technik dazu gibt es ja ... neue Photovoltaik Solarzellen zu billigst Spottpreisen stehen in den Startlöchern (Perowskit mit Graphene) ... - und Sonne haben diese ja tagtäglich gratis ... also wird auch die Herstellung von H kein finanzielles Thema sein ... und H kann ebenso relativ real in Preis angeboten werden.

Ich denke viele sind hier blind, und quatschen nur das nach, was so manche selbsternannten experten sagen, wenige schauen über den Tellerrand was wirklich abgeht ... mich stört es nur... dass diese Technik eben blockiert wird.. denn auch Europa hätte so manche Regionen die sie dafür ausnützen könnten ... und in Verbindung mit einem nahen Afrika wie Marokko, Ägypten ... ließe sich so einiges ebenfalls umsetzen, um nicht wieder zu 100% von den Arabern abhängig zu sein. Anscheinend ist die Wirtschaft so stark im Lobbyismus verankert, dass sie die politischen Mächte der INdustriestaaten zu 100% in der Hand hat.

Beweise dazu gibt es genug .... man braucht bloß die Augen öffnen!  

25 Postings, 1437 Tage Mr.Mickekion weichai

 
  
    #15075
15.11.23 20:15
Weiß einer, ob die Nachricht von Kion heute Auswirkungen auf Ballard hat? Kann mir kaum vorstellen, dass jemand anderes die Brennstoffzellen liefern soll.  

Seite: < 1 | ... | 601 | 602 |
| 604 | 605 | ... 606  >  
   Antwort einfügen - nach oben