Aus CFC Industriebeteiligungen AG wird Berndes AG


Seite 17 von 21
Neuester Beitrag: 06.02.14 18:13
Eröffnet am:16.02.12 15:24von: aktienriecherAnzahl Beiträge:503
Neuester Beitrag:06.02.14 18:13von: calimeraLeser gesamt:80.787
Forum:Hot-Stocks Leser heute:9
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 | ... | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 | 20 | ... 21  >  

45 Postings, 3904 Tage bartfox2014

 
  
    #401
08.01.14 09:08
Erst mal allen ein erfolgreiches Börsenjahr 2014. Die UET AG kommt ja langsam ins rollen. Dieses Jahr wird die Aktie richtig durchstarten. Alle Altlasten sind beseitigt, die zinstragenden Verbindlichkeiten deutlich reduziert und das Management kann sich voll und ganz auf das operative Geschäft konzentrieren. In anderer Sache, wer hat eigentlich auf meinen Tip Brain Force Holding reagiert, läuft auch sehr gut. Mein nächster Turnaroundkandidat für 2014: AGO AG (A1TNL4). Falls Interesse, kann ich mehr dazu sagen.  

1349 Postings, 5671 Tage 106milesAlso ich habe mal

 
  
    #402
08.01.14 11:53
bei Ago geschaut, ist ziemlich interessant und klingt solide. Allerdings wird mir angesichts der Zahlen (1. Halbjahr Verlust pro Aktie 0,19 Euro / UEt ca. 0,05 ) Bewertung zur Zeit bei AGo 1,35 Euro / Uet 0,50 wieviel Potential bei Uet drin ist. Das lässt wieder einmal hoffen  

11093 Postings, 6329 Tage sirusna los umsatz bitte

 
  
    #403
1
08.01.14 13:16

1349 Postings, 5671 Tage 106milesEs ist wieder Normalität

 
  
    #404
2
09.01.14 10:08
eingetreten nur einen Tag später ist das Volumen wieder sehr gering. Das wird wohl erstmal so bleiben. Wenn man sich das Muster ansieht spricht doch einiges dafür, das jemand immer wieder abwartet bis eine relevante Menge zusammen ist im Brief um dann wieder zuzuschlagen. Das war jetzt schon einige Male so. Es würde mich nicht wundern wenn es bald eine Meldung geben würden. 3% sind halt "nur" 250 K, angesichts der bisherigen Happen die gefrühstückt wurden wäre es echt denkbar. Mal schauen, auch für die Happen die vor uns liegen wird es wieder Käufer geben. Die Zahlen und das Umfeld sprechen immer noch für Unterbewertung. Viel eher wird es meiner Meinung nach einen Schub durch ein Rating von Close Brother oder einen Artikel Der Aktionär geben, dann haben wir auch medial die Aufmerksamkeit die normale Aktien verdienen, bisher ist UEt ja nur ein Insidertipp.  

2448 Postings, 6874 Tage Börsentrader2005Volumen

 
  
    #405
1
09.01.14 14:04
es geht wieder los  

11093 Postings, 6329 Tage sirusdie 40 muss halten

 
  
    #406
09.01.14 14:12

11093 Postings, 6329 Tage sirusbid wieder bei 45

 
  
    #407
09.01.14 14:15

11093 Postings, 6329 Tage sirusgeht richtig rund gerade

 
  
    #408
09.01.14 14:16

2448 Postings, 6874 Tage Börsentrader2005Orders

 
  
    #409
09.01.14 14:16
es war anfangs nur eine große order - danach alles kleinere  

2448 Postings, 6874 Tage Börsentrader2005achtung

 
  
    #410
09.01.14 14:19
nach den letzten Abverkäufen, kamen erst dann die großen Kurssteigerungen!!

Siehe Charts usw  

11093 Postings, 6329 Tage sirusbid in ffm bereits bei 48,8

 
  
    #411
09.01.14 14:20

11093 Postings, 6329 Tage sirusrt 49 in ffm

 
  
    #412
09.01.14 14:21
jetzt steigt der zock?  

11093 Postings, 6329 Tage sirushammer jetzt gehts ab

 
  
    #413
09.01.14 14:24

2448 Postings, 6874 Tage Börsentrader2005Fette Umsätze

 
  
    #414
1
09.01.14 14:24
powerhour - bereits über 100k gehandelt!!  

11093 Postings, 6329 Tage sirusrt 49,4

 
  
    #415
09.01.14 14:24

11093 Postings, 6329 Tage sirusrt 50!

 
  
    #416
1
09.01.14 14:30

11093 Postings, 6329 Tage sirus140k gehandelt

 
  
    #417
09.01.14 14:31

2448 Postings, 6874 Tage Börsentrader2005Trades

 
  
    #418
09.01.14 14:39
schon höchst seltsam alles, die zittrigen wurden erfolgreich herausgedrängt ;)

Schaut gut aus!!  

11093 Postings, 6329 Tage sirusder zock kann starten

 
  
    #419
09.01.14 14:40

11093 Postings, 6329 Tage siruswenn hier mal mehr aufmerksamkeit reinkommt

 
  
    #420
09.01.14 15:06
gerade mal 1,5 mio aktien im freefloat. hier sind locker 500% drin, wenns mal richtig losknallt.  

323 Postings, 4209 Tage H-Mikagroße Blöcke

 
  
    #421
09.01.14 15:10
im Orderbuch stehen erste große Blöcke auf der Kaufseite (Bsp: 62000 zu 0,425) - alles irgendwie verdächtig  

11093 Postings, 6329 Tage siruseinfach mal mit so nem block nach oben reinkaufen

 
  
    #422
09.01.14 15:30
und wir stehen bei einem Euro  

1349 Postings, 5671 Tage 106milesAlso mein Volumensvorhersagen sind

 
  
    #423
09.01.14 16:18
wohl nicht so super, bitte in Zukunft nicht drauf hören. Was ich bemerkenswert finde, ist das diese Käufe und auch Verkäufe wie so Gewitter plötzlich einsetzen und wieder aufhören. Das spricht auf jeden Fall auf einige wenige Akteurer mit hohen Volumina. Version 1) Es ist eine Art Übergabe über den Markt, d.h. irgendwann bekommen wir eine Mitteilung, das der eine Anteilseigner seinen Anteil reduziert hat und der andere aufgestockt hat.
2) Variante Irgendwie kriegt jemand mit hohen Volumina ständig Angst und zufällig steht immer einer bereit die Mengen zu übernehmen. (ziemlich unwahrscheinlich)

Ich glaube an Variante eins und erwartet demnächst die Mitteilung, das sich Stimmverhältnisse verändert haben.

Mal sehen obs stimmt.  

1349 Postings, 5671 Tage 106milesEndlich ist

 
  
    #424
10.01.14 11:43
zum Wochenende mal wie gewohnt Ruhe. Ich halt den Stress sonst auch nicht aus. Lieber jetzt in Ruhe ne Tasse Tee trinken. Wird in den nächsten Wochen sowieso noch turbulent zugehen wenns mehr News zu UEt geben wird.  

1349 Postings, 5671 Tage 106milesZur Info

 
  
    #425
13.01.14 10:47
ELCONs Fernspeisesystem hilft Netzbetreibern bei der Optimierung ihrer Glasfaser-Rollouts und beschleunigt die Markteinführung
ELCONs Fernspeisesystem (RPS 1600) bietet eine einzigartige Möglichkeit, die Energieverteilung zu optimieren und dabei Bandbreite und Leistungsvermögen der über Glasfaser angebundenen Zugangsnetze voll auszuschöpfen.

   ELCONs RPS 1600 ermöglicht den Betreibern von Zugangsnetzen Einsparungen von bis zu 40 % der beim Glasfaser-Ausbau anfallenden Kosten für Stromspeisung und Betrieb
   Unabhängig vom regionalen Stromversorger lassen sich die Zeiten für die Errichtung von FTTX und Small-Cell-Netzen verkürzen
   Durch Weiternutzung des vorhandenen Kupferleitungsnetzes wird eine definierte Leistungsabgabe von bis zu 15 Watt über eine Strecke von 6 km auf einem Kupferleitungspaar garantiert
   Hohe Energieeffizienz von über 90 % auf der Teilnehmerseite



Hartmannsdorf, 17. Dezember 2013

Der steigende Bedarf an immer höheren Bandbreiten und schnelleren Internetverbindungen zwingt Netzbetreiber dazu, ihre Netze kontinuierlich zu optimieren und weiterzuentwickeln. Um den Forderungen der Endkunden gerecht zu werden, müssen Zugangsnetze auf Glasfaser umgerüstet und noch näher zum Endkunden hin abgeschlossen werden. In Festnetzen erfolgt die Verlegung der Glasfasern bis zum KvZ (FTTC), einem externen Netzknoten (FTTN), oder einem Verteilungspunkt in der Nähe des Gebäudes (FTTdp). Bei all diesen Varianten liegt der Glasfaser-Abschluss an einem entfernten Standort und die aktive Gerätetechnik benötigt eine eigene Stromspeisung. Auch in Mobilfunknetzen nimmt die Anzahl der Zellen ständig zu, damit die Netzleistung mit dem begrenzten zur Verfügung stehenden Spektrum verbessert werden kann. Deshalb haben Mobilfunknetzbetreiber inzwischen mit der Errichtung von “small cells” bzw. “HetNets” (heterogenen Netzen) begonnen. Dies bedingt mehr Standorte mit “small cells”, die lokal gespeist werden müssen.

Betrieb und Instandhaltung von Stromspeisesystemen für Zugangsnetze werden künftig komplexer und teurer. Zusätzlich verlängern sich die Zeiten für die Glasfaser-Verlegung, da die Koordinierung der verschiedenen regionalen Versorgungsunternehmen in diesen Verteilnetzen zur echten Herausforderung wird. Um Netzbetrieb und Service auch bei Ausfall der Stromversorgung abzusichern, benötigen zahlreiche neue Standorte Batteriesysteme zur Notstromversorgung, was erhebliche Investitions- und laufende Wartungskosten verursacht.

All dies stellt Netzbetreiber vor große Herausforderungen: Sie müssen die Investitionen planen und gleichzeitig eine möglichst schnelle Amortisation dieser Kosten sichern. ELCONs neues Fernspeisesystem (RPS) hilft Netzbetreibern, diese Aufgabe zu meistern. ELCON hat langjährige Erfahrungen mit Fernspeisetechnologien in Netzen führender Netzbetreiber.

“Der steigende Bedarf an Glasfaser für Zugangsnetze ist für viele Netzbetreiber einerseits eine große Herausforderung, bietet ihnen andererseits aber auch die Chance zur Optimierung ihrer Stromverteilung in den immer komplexer werdenden Netzstrukturen. Mit einer zentralisierten Speiseverteilung lassen sich die Betriebskosten viel effizienter steuern und spürbare Kosteneinsparungen erzielen”, betont Werner Neubauer, CEO bei ELCON.

Über ELCON:

ELCON Systemtechnik GmbH ist ein führender Anbieter von innovativen und zukunfts-orientierten Telekommunikationslösungen auf den Gebieten Netzzugang und Speise-verteilung. Mit dem Schwerpunkt auf Optimierung von TK-Netzen, ist ELCON führend bei Fernspeiselösungen und Netzabschlusstechnik für Privat- und Geschäftskunden sowie Mobilfunk-Dienstleistungen. ELCON hat inzwischen über 10 Millionen Produkte an führende Telekommunikationsnetzbetreiber in 34 Länder weltweit verkauft. 1990 gegründet und mit deutschem Stammsitz, unterhält ELCON zwei Forschungs- und Entwicklungsstandorte, eine hochmoderne Fertigungsstätte in Deutschland, sowie Vertriebs- und Servicezentren in Deutschland, Frankreich, Italien, Großbritannien und Österreich. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.elcon-system.com


 

Seite: < 1 | ... | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 | 20 | ... 21  >  
   Antwort einfügen - nach oben