Atomwaffenprogramm für Deutschland ?


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 20.03.03 17:10
Eröffnet am:06.02.03 16:43von: EgozentrikerAnzahl Beiträge:47
Neuester Beitrag:20.03.03 17:10von: taosLeser gesamt:3.892
Forum:Talk Leser heute:2
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | 2 >  

6836 Postings, 8777 Tage EgozentrikerAtomwaffenprogramm für Deutschland ?

 
  
    #1
06.02.03 16:43
21 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

6836 Postings, 8777 Tage EgozentrikerJeder, der...

 
  
    #23
06.02.03 22:50
...der aktuellen US-Nazi-Regierung unterwürfig und vorbehaltlos den Arsch küsst und keinen Versuch startet diesen Ausgeflippten mit Weltherrschaftswahn Einhalt zu gebieten, macht sich mitschuldig an allem was da kommen wird.  

51345 Postings, 8707 Tage eckiGrundgesetzauszug für Proxi

 
  
    #24
06.02.03 23:02
Der Artikel 26 - Verbot der Vorbereitung eines Angriffskrieges - im Wortlaut:
(1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche
Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten,
sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen.
(2) Zur Kriegführung bestimmte Waffen dürfen nur mit Genehmigung der Bundesregierung hergestellt,
befördert und in Verkehr gebracht werden. Das Nähere regelt ein Bundesgesetz.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Ohne UNO mitmachen ist Grundgesetzwidrig. Mit UNO halte ich es für falsch. Denn die Gefährdung durch Terror wird größer durch Krieg, nicht kleiner. Ziemlich sicher.

Ist so ähnlich wie in Israel. Seit Sharon dran ist gibts nicht mehr Sicherheit für Israelis, sondern weniger.  

4690 Postings, 8620 Tage proxicomi@ecki

 
  
    #25
06.02.03 23:08
noch mal langsam,extra für dich.

ich sprach davon, das der kalte krieg eine wohlbehütete zeit war. gerade weil wir mit den amis mitliefen.
aber ecki, verstehe ich ja alles.

die komprimierte botschaft, rot/"grün" macht den weg frei, für alte/neue resentiments.

manchmal glaube ich, dort sind erzkonservative an der regierung. ecki es wird immer kriege geben, auch in der zukunft, das liegt in der natur der sache.

die demos, von irgendwelchen ökopeacern sind so sinnvoll, wie eine demo gegen die sonne und deren aufgang jeden tag.

meine theorie, die du kennst, von der schädigung deutschlands, auf der ganzen linie, bestätigt sich leider in erschreckenden tatsachen.

gruß
proxi

 

51345 Postings, 8707 Tage eckiLeute wie du, die den Krieg als normal ansehen,

 
  
    #26
06.02.03 23:16
schädigen die Menschheit insgesamt.

Kubakrise und folgende als Wohlbehütete Zeit anzusehen, ist absolut krank. Abgesehen davon, dass der kalte Krieg in vielen Ländern der Welt sehr heiß ausgetragen wurde.

Grüße
ecki  

4690 Postings, 8620 Tage proxicomiGRÜNE tolerierten das MORDEN auf dem BALKAN

 
  
    #27
06.02.03 23:25
oder ecki?



das ist fakt, ewige diskussionen im bundstag.

dann kamen die "bösen" amis, beendeten das gemetzel, das diese weltfremden europäer, nicht beenden konnten. genau die selbigen welche jetzt den "frieden" predigen.


wie schrecklich, die "bösen" amis spielten sich als weltpolizist auf.



gruß
proxi  

51345 Postings, 8707 Tage eckiSchön, wenn die Amis das Gemetzel im Irak beenden.

 
  
    #28
06.02.03 23:33
Du lebst in einer Phantasiewelt.

Grüße
ecki  

4690 Postings, 8620 Tage proxicomi@ecki

 
  
    #29
06.02.03 23:38
hmm, wo wird im irak gemetzelt.



ich möchte dich und deine politischen neigungen hier bloßstellen. denke daran.

die die sich als friedensapostel gerieren, waren damals mitschuldig an den massakern auf dem balkan. weil keine bundeswehr eingestzt werden durfte.
dank der amis, wurde weiteres blutvergiessen verhindert.


weil sie, vielleicht auf einem friedenstrip waren?


gruß
proxi  

4690 Postings, 8620 Tage proxicomiGRÜNE tolerierten das MORDEN auf dem BALKAN

 
  
    #30
08.02.03 18:26
ecki mir fehlt noch ein stichhaltiges argument, von deiner seite. vielleicht lassen sich solche fakten nicht verbiegen?



gruß
proxi  

5074 Postings, 9182 Tage Elanich bin gegen Atombomben

 
  
    #31
08.02.03 18:54
Ich wäre da eher noch für die Neutronenbombe, sie zerstört nichts, fast nichts...Land ist nach eroberung auch wirklich "besetzbar". Nur Leben gehört im betroffenen Gebiet zur Geschichte.

Allerdings konkurriert die Neutronenbombe auf eine nicht unwesentliche Weise mit der von mir über alles bevorzugten H-Bombe...[Wasserstoffbombe]...die rockt aber dann ganz anders :-)  

34698 Postings, 8636 Tage DarkKnight@proxicomi: du aufgeblasener Dämlack, lies mal was

 
  
    #32
08.02.03 19:10
anderes als Bildzeitung.

Die Nato wurde instrumentalisiert, um das Morden erst zu beginnen. Die Weltverbesserer von Grünen haben das nicht kapiert, was läuft, Milosevic ist stärker denn je.

Du blinder Agitator, was willst Du in diesem Kindergarten? Stell Dich mal woandershin und stell' Deine verwirrten Anschauungen mal auf die Probe?

 

5074 Postings, 9182 Tage ElanDK

 
  
    #33
08.02.03 19:51



auch wenn du unerträglichen Mundgeruch hast, in diesem Punkt muss ich dir einfach zustimmen.  

269 Postings, 7970 Tage Faceless@elan

 
  
    #34
08.02.03 22:45
Tritt einen Schritt zurück,dann geht`s  

9245 Postings, 7906 Tage Mr.EsramDeutschland und Türkei brauchen Atomwaffenprogramm

 
  
    #35
08.02.03 22:52

da uns die Amis nicht ins die Qwere kommen sollten...  

4690 Postings, 8620 Tage proxicomi@dk

 
  
    #36
08.02.03 23:39
bitte bleibe bei deinem niveau. es ist lustig und traurig zugleich.
übrigens lese ich keine bild, das niveau ist mir zu flach.



nur mein lieber, die serben gehörten nicht zur nato, und metzelten sogar unter aufsicht der nato.

aber die größten massaker damals, hatten nunmal die serben veranstaltet. das ist unbestritten.


gruß
proxi  

25551 Postings, 8377 Tage DepothalbiererMit dem Ergebnis hätte ich nie gerechnet.

 
  
    #37
10.02.03 18:58
Wir haben übrigens beste Voraussetzungen, ein Atomwaffenprogramm wieder aufleben zu lassen.
Die modernsten Zentrifugen wurden in D. konstruiert (durch Industriespionage habe die Amis die allerdings auch schon), genug Uran und auch Plutonium haben wir auch.
Jetzt fragt sich nur, wie lange die Entscheidungswege in der Politik wieder einmal sind.  

9123 Postings, 8605 Tage ReilaAtombomben ja, AKW nein.

 
  
    #38
10.02.03 19:21
Nach der Logik brauchen wir dann aber auch chemische und biologische Waffen. Und die Kernkraftwerke sollten wir schnell abschalten - wegen der unkalkulierbaren Gefahren.

R.  

6836 Postings, 8777 Tage EgozentrikerReila

 
  
    #39
10.02.03 20:12
Dein Sarkasmus in Ehren, aber der ABC-Logik kann ich jetzt nicht ganz folgen.  

36 Postings, 8621 Tage catmemmeIch hab leider die ganze gequirlte kacke überlesen

 
  
    #40
10.02.03 23:10
aber die Atombomben ergeben sich für Westeuropa zwingend. Oder glaubt einer, wir hätten
gegen Ukrainische, Kasachische oder Usbekische Bomben auch nur den Hauch einer Chance.  

4971 Postings, 8665 Tage ApfelbaumpflanzerKennt jemand von euch Helden

 
  
    #41
11.02.03 07:19
den Atomwaffensperrvertrag?


Grüße

Apfelbaumpflanzer  

8215 Postings, 8390 Tage SahneWen kümmern schon internationale Verträge?

 
  
    #42
11.02.03 08:13

51345 Postings, 8707 Tage eckiWen kümmert schon das Verbot von Angriffskriegen?

 
  
    #43
11.02.03 08:27
Die NATO war mal ein Verteidigungsbündnis. Jetzt ist sie da für Machtpolitik und Angriffsunterstützung. Wen kümmern schon Verträge, wenn die USA die Richtung vorgeben?

Grüße
ecki  

9123 Postings, 8605 Tage ReilaEgo,

 
  
    #44
11.02.03 10:54
ich hätte grundsätzlich nichts dagegen, wenn D Atomwaffen hätte. Wir würden sie sicher nicht präventiv einsetzen. Allerdings würde man dann die Schleusen für jedes Land öffnen und für eine komplette Aufrüstung mit allen Mitteln. Der Sperrvertrag z.B. wäre Makulatur. Außerdem fällt mir beim besten willen nicht ein, wer uns nuklear oder konventionell bedrohen sollte - außer vielleicht mit terroristischen Anschlägen. Und mit Frankreich haben wir eine starke Nuklearmacht an unserer Seite. Warum wir allerdings unsere Reaktoren abschalten, leuchtet mir nicht ein.

R.  

8215 Postings, 8390 Tage SahneWeil wir nicht wissen wohin mit dem Müll

 
  
    #45
11.02.03 11:00
die nächsten 10000 Jahre.

Gruß  

6836 Postings, 8777 Tage EgozentrikerReila

 
  
    #46
11.02.03 23:31
Wer unbedingt A-Waffen möchte, der arbeitet auch so schon eifrig daran sie zu bekommen. Da bedarf es keiner Initialzündung von deutscher Seite um andere zu motivieren auch A-Waffen zu besitzen.
Der Knackpunkt ist ja auch nicht, dass man sich unbedingt gegen irgendeine Bedrohung schützen muss. Es ist mehr der psychologische Effekt der zählt. Militärische Schlagkraft flösst Respekt ein und demonstriert Macht und Unabhängigkeit.
Ich meine, dass der Vergleich mit den AKW's hinkt. Von Selbigen geht sicherlich eine grössere Gefahr aus als von Sprengköpfen die in irgendwelchen Raketensilos lagern.  

9061 Postings, 8548 Tage taosup o. T.

 
  
    #47
20.03.03 17:10

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben