Albireo neuer big player im Pharma-Milliardenmarkt


Seite 1 von 215
Neuester Beitrag: 24.05.20 02:55
Eröffnet am: 04.11.16 08:15 von: RoStock Anzahl Beiträge: 6.367
Neuester Beitrag: 24.05.20 02:55 von: MisterTurtle Leser gesamt: 629.462
Forum: Börse   Leser heute: 156
Bewertet mit:
15


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
213 | 214 | 215 215  >  

1177 Postings, 2685 Tage RoStockAlbireo neuer big player im Pharma-Milliardenmarkt

 
  
    #1
15
04.11.16 08:15
5342 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
213 | 214 | 215 215  >  

4573 Postings, 1586 Tage aktienpowerHallo zusammen....

 
  
    #5344
16.05.20 09:57


Seit März 2017 hängen wir hier um die 26 Dollar fest...

Es wird Zeit , dass wir die langsam aber sicher nie wieder sehen....

 

2341 Postings, 1274 Tage Renegade 71tja

 
  
    #5345
16.05.20 10:24
was können wir machen ausser warten!  

210 Postings, 2271 Tage Fuchs96Einfach

 
  
    #5346
16.05.20 11:40
KAUFEN ;-)  

2341 Postings, 1274 Tage Renegade 71fuchs

 
  
    #5347
1
16.05.20 13:06
:-)) bin für meine Verhältnisse voll.  

905 Postings, 1426 Tage MisterTurtleJunge Junge

 
  
    #5348
19.05.20 19:30
the marketmaker is making the market.

Bei 25 € ist einfach Schicht im Schacht, dann wird der Kurs wieder runter geprügelt. Zum wie vielten Mal erleben wir das jetzt?

Das ist keine zufällige Sache, da steckt jemand wichtiges dahinter. Hier sollen Kleinanleger rausgeekelt werden. Wenn man dann deren Stücke für 23 € eingesammelt hat machen die Großen das richtige Geschacher unter sich aus. Wer übernimmt die Hütte und zieht sich die großen Erträge alleine rein?

Frustrierend, aber leider nicht zu ändern.  

159 Postings, 5859 Tage weißnichtsalso

 
  
    #5349
20.05.20 08:16
unter 40 Dollar bin ich nicht bereit irgend etwas herzugeben...
Der Sommer wird zeigen wo die Reise hingeht  

905 Postings, 1426 Tage MisterTurtle40 Dollar sind ein Witz

 
  
    #5350
20.05.20 11:51
400 Dollar wäre eher angemessen für einen Laden, der demächst seine Milliardenumsätze/gewinne durch mickrige 15 Mio Aktien teilen muss.
Dreisatz: 1 Milliarde Gewinn durch 150 Mio Aktien ~ 65 Dollar Gewinn pro Aktie. 400 Dollarwäre also ein KGV von 7, was ein Very Strong Buy ist.  

55 Postings, 81 Tage dingDong69400 Dollar ..

 
  
    #5351
1
20.05.20 12:05
.. werden wir eventuell nicht sehen, da davor sicher die ein oder andere KE kommt !
Also an die Analysten halten und min 60 Dollar anvisieren. Das ist durchaus locker dieses Jahr drin. Alles andere zuviel Utopie. Es sei, man denkt in 10 Jahres Rhythmus und die Pipeline wurde voll ausgeschöpft, dann ist alles möglich!
In der News armen Zeit bis Juli  Füße still halten. Dann klappt das auch mit der Sahne abschöffeln :)  

905 Postings, 1426 Tage MisterTurtleKapitalerhöhung?

 
  
    #5352
20.05.20 20:14
wieso das denn? Weil das Kapital  noch 1,5 Jahre reicht und wohl noch Meilensteinzahlungen dazu kommen?
Weil man inwischen ovn alleine erste Einnahmen generiert, die man auch erheblich ausweiten könnte?
Da gibt es überhaupt keine Gründe für, zumal bei dem Witzkurs.  

55 Postings, 81 Tage dingDong69bis jetzt war es immer so, ..

 
  
    #5353
20.05.20 23:16
..dass 1 Jahr bevor  die Kohle ausging eine KE ins Haus geflattert kam. Ich rechne persönlich kurz nach Bekanntgabe der positiv abgeschlossenen zwei Studien,  wenn der Kurs dementsprechend angezogen hat. Davor definitiv nicht! Und wenn dieses Jahr keine kommt, dann eben nächstes Jahr. Sobald aber mit Odevixibat richtig Umsatz generiert wird, braucht man solche Finanzspritzen dann sicher keine mehr.

Wünsche allen morgen einen schönen Feiertag! Bleibt gesund! Prost Papa`s!  

112 Postings, 16 Tage AgnelliaLöschung

 
  
    #5354
21.05.20 01:00

Moderation
Moderator: olk
Zeitpunkt: 22.05.20 09:27
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: SPAM

 

 

905 Postings, 1426 Tage MisterTurtledeshalb ja

 
  
    #5355
22.05.20 13:13
die Kohle reicht jetzt schon fast bis zu den eigenen Erträgen, Meilensteine sollten auch noch hier und da kommen. Ich gehe grob davon aus, dass es daher keine KE mehr brauchen wird. Oder sei eben entsprechend klein gehalten werden kann. die letzte waren AFAIR 400k Stück, die näcshte sollten bei höherem Kurs ja ehe weniger als mehr sein. Also werden wir nach Plan nie bei 20 Mio Aktien rauskommen. Dann wären wir bei meinem groben Überschlag also schlimmsten fals bei grob 50 Dollar Gewinn pro Aktie anstatt 60. Das rechtfertigt immer noch Kurse jenseits von 500 Dollar.  

99 Postings, 1245 Tage EdikaVöllig richtig Turtele

 
  
    #5356
22.05.20 13:55
In den nächsten Monaten, werden wir sehen, ob das NASH Medikament Tatsächlich wirksam ist. Beim positiven Verlauf, wird sogar 500 $ je Aktie viel zu wenig sein. In diesem Fall werden Milliarden an gewinnen generiert.
 

2341 Postings, 1274 Tage Renegade 71MT,Edika

 
  
    #5357
22.05.20 14:11
puh,ihr schmeißt hier mit Kursen um euch da möchte man gleich alles was man hat in Albi investieren aber es ist immer noch ein Risiko invest.ich bin schon seit biodel investiert und denke auch das albi uns alle glücklich macht aber diese Kurse sind schon heftig. könnt ihr das irgendwie bisschen untermauern dann wäre ich echt nochmal bereit nachzulegen und was hättet ihr für einen Zeitplan vor Augen was albi angeht?  

99 Postings, 1245 Tage EdikaNatürlich

 
  
    #5358
22.05.20 14:24
meine ich das Szenario, dass Elo gegen Nash zugelassen wird.

Mache bitte deine eigenen Recherche. Und kaufe nicht aufgrund anderer Aussagen.  

55 Postings, 81 Tage dingDong69In welchen Zeitraum sollen diese Kurse zustande ..

 
  
    #5359
22.05.20 14:30
..  kommen,  von denen Sie Beide hier sprechen? Das würde mich echt mal interessieren.
In den nächsten Monaten (lt Edika)? #
Bitte noch einmal die einzelnen Entwicklungsstufen der Pipeline anschauen. Da sind noch viele Studien, die es zu bewerkstelligen und dementsprechend zu finanzieren gibt.
Wenn ich dazu sehe, wie die Einnahmen mit dem wirklich gut verträglichen Verstopfungsmittel Elobixibat nur so ``sprudeln``, darf man da schon mal auf die Euphorie Bremse treten. Also immer eines nach dem Anderen im Blick behalten. Ich bin immer vorsichtig einfach mal so solche Summen in den Raum zu stellen. Odevixibat ist kein Massenprodukt und bei Phase 2 (!) von Elobixibat in NAFLD/ Nash steht alles in den Sternen.
Nicht falsch verstehen, gegen diese Kurse hätte ich absolut nichts einzuwenden! :)))))
 

55 Postings, 81 Tage dingDong69Genau Renegade71, ich sage nur biodel!

 
  
    #5360
22.05.20 14:41
Die hatten in meinen Augen ein einzigartiges Medi Produkt mit dieser Notfallspritze für  all die Diabetiker. Eigentlich hatten wir doch alle die Dollarzeichen im Auge. Was ist daraus geworden? Nicht viel.
Für 1,5 Millionen USD wurde es leider verscherbelt! Bekomme immer noch Bauchschmerzen.  

2341 Postings, 1274 Tage Renegade 71Edika

 
  
    #5361
22.05.20 15:26
ich habe meine Recherche bereits hinter mir und steh deshalb da wo ich gerade bin wollte nur eure (deine)Gedankengänge besser verstehen weil horende zahlen( Kurse) kann ich auch rein schmeissen aber damit ist keinem hier geholfen es sei denn ich kann es halt untermauern. das das dann immer noch Annahmen,Mutmaßungen und Schätzungen sind weiß ich natürlich auch.  

99 Postings, 1245 Tage Edika@ dingdong

 
  
    #5362
22.05.20 15:39
In den nächsten Monaten, werden wir sehen ob Elo für Nash wirksam ist. Nicht mehr und nicht weniger.

Nach der Zulassung von Elo für Nash Ist 500 zu wenig. Nicht mehr und nicht weniger. Aus Zeitgründen kann ich jetzt leider nicht näher drauf eingehen.

Übrigens, diktiere ich meine Texte aus Zeitgründen mit Siri.  

99 Postings, 1245 Tage EdikaDes weiteren

 
  
    #5363
22.05.20 15:47
Sollte man das Management von Biodel nicht mit Albireos Management vergleichen. Biodelsmanagement wurde von eine Analystin, in der Schlussphase von Biodel, sogar als verantwortungslos bezeichnet.  

2341 Postings, 1274 Tage Renegade 71Edika

 
  
    #5364
22.05.20 15:47
trotzdem danke für deine Einschätzungen  

905 Postings, 1426 Tage MisterTurtleich habe doch nur gerechnet

 
  
    #5365
2
23.05.20 08:08
die Kurse dauern noch, die sind für die Zeit, wenn die Einnahmen wirklich da sind. Aber das ist ja nicht mehr ewig hin. Phase 3 ist "Mitte des Jahres" fertig, wir haben bereits Ende Mai. Die gute Milliarde Umsatz für Elo hat ein Analyst rausgehauen, ich habe danach nur noch den Dreisatz bedient, wen man diese Milliarde durch die unter 20 Mio Aktien teilt. Das sind ja die besagten ca. 50 Dollar. Große Kosten stehen den Einahmen ja kaum gegenüber, kein Vertrieb der die Hand aufhält, keine Million Arbeitnehmer für das Produkt, weil man es eben nur an drei Stellen in den Spezialkliniken braucht. Flüssigkeiten herstellen ist nicht so immens teuer, das sind praktisch auch nur Personalkosten.
An der Stelle kommt dann nur noch Schritt 2, was für ein KGV setzen wir denn an, um vom Gewinn auf den Aktienkurs zu kommen. Da ist mit gesicherten Einahmen und weiteren Produkten in der Pipeline bei einer Amifirma die 15 schon sehr defensiv. Wären aber 600 bis 750 Dollar. Wenn es aufgekauft werden soll, muss noch ein Prime dazu, um den Verkauf schmackhaft zu machen. Sonst können wir Altbesitzer ja mit einer Dividende von ca. 35 bis 40 Dollar ja auch sehr gut leben. Und schon ist man bei Richtung 1000.
Man hat den Primevoucher, die Zulassung dauert also keine 10 Jahre mehr. Eher so 2, wie ich hörte. Beim Coronamedikament geht es ja interessanterweise binnen Tagen wie es scheint, obwohl die Studien vergleichsweise Pfusch sein müssen.
Wenn die Phase 3 postitiv abgeschlossen ist müssen wir uns diesen Zahlen mal erheblich nähern, weil das Risiko dann praktisch raus ist.

Denn ja, es ist ein Medikament für eine kleine Zielgruppe, aber die kosten dann auch etwas mehr als ein Aspirin. Nicht umsonst gibt es bei anderen Kinderkrankheiten Spritzen, die 2 Mio Dollar pro Stück kosten. Die Entwicklung ist nun mal teuer und und langwierig. Am Ende der Entwicklung kommt dafür entsprechender Gewinn.  

302 Postings, 963 Tage Graf Zahl83@ MisterTurtle

 
  
    #5366
23.05.20 10:36
Definitiv interessante Anmerkungen. Ich würde vielleicht lediglich etwas konservativer rechnen, also anstelle einer Milliarde, "nur" 300-500 Millionen. Schon allein, weil die Freude dann größer ist, wenn die Umsätze höher ausfallen. Ansonsten kann ich nur zustimmen.  

210 Postings, 2271 Tage Fuchs96Marktenge

 
  
    #5367
23.05.20 11:12
Und wenn es einmal zu einer Zulassung kommen sollte, wird die wenige Anzahl von Aktien auf dem Markt  sicherlich für weitere Spannung sorgen.
Vor einer Kapitalerhöhung habe ich auch wenig Sorge, besonders wenn diese wie bisher so professionell durchgeführt werden sollte. Wurden ja eigentlich immer Instis ins Boot geholt, soweit ich mich erinnere. Warten wir mal ab was passiert und werden hoffentlich  nicht böse überrascht. Risiko ist ja immer noch relativ hoch...  

905 Postings, 1426 Tage MisterTurtleMilliarde

 
  
    #5368
1
24.05.20 02:55
wurde ja vom Analysten rausgehauen. Die Entwicklung eines Medikaments kostet nun mal zwischen 2 und 5 Millairden Euro,das wissen alle Beteieligten. Da muss man hier nicht auf ein Drittel runtergehen, dafür sehe ich keinerlei Argumente.

Das große Problem ist allerdings, das diese Milliarde sehr wahrscheinlich nicht bei uns Kleininvestoren ankommen wird. Der große Kuchen ist für die großen Investoren da. Wir werden wohl vorher für einen Bruchteil rausgespült. Dafür werden die großen Player schon sorgen. Ich rechne also eher mit einem Kaufangbot Richtung vielleicht 100 Dollar - "da haste doch satten Gewinn gemacht!" und den Rest ziehen die sich dann alleine rein.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
213 | 214 | 215 215  >  
   Antwort einfügen - nach oben