Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Adva ein Diamant am Investoren Himmel


Seite 1 von 304
Neuester Beitrag: 22.09.19 10:15
Eröffnet am: 27.09.10 19:09 von: Gandalf2707. Anzahl Beiträge: 8.593
Neuester Beitrag: 22.09.19 10:15 von: dlg. Leser gesamt: 1.533.030
Forum: Börse   Leser heute: 22
Bewertet mit:
27


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
302 | 303 | 304 304  >  

5559 Postings, 4325 Tage Gandalf270760Adva ein Diamant am Investoren Himmel

 
  
    #1
27
27.09.10 19:09
ein schlafender riese
eine perle
das invest des jahres
der aufsteiger des jahres

für und wieder von adva optical

ein herzliches willkommen allen die sich über adva austauschen möchten  
7568 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
302 | 303 | 304 304  >  

11914 Postings, 3098 Tage crunch timeMöglichkeit eines SDAX-Exit?

 
  
    #7570
1
30.08.19 17:38

So steht es jedenfalls in dem folgenden Artikel. Würde ja dann heute überprüft und Mittwoch kommender Woche verkündet. Lassen wir uns mal überrraschen.

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...im-sdax-1028475837 - 27.08.2019 - "...Auf möglichen Abstiegsplätzen im SDax, dem Index für die geringer kapitalisierten Werte unterhalb des MDax, befinden sich zudem der Telekomausrüster Adva  .....Falls es hier einen weiteren aus dem SDax erwischt, könnte laut der Commerzbank-Expertin Elmos Semiconductor davon profitieren....Die Deutsche Börse überprüft die Indizes der Dax-Familie an diesem Freitagabend, 30. August, und teilt etwaige Änderungen in der Zusammensetzung dann am Mittwoch, 4. September nach Handelsschluss mit. Die Umsetzung erfolgt zum Montag, 23. September.

 

2309 Postings, 2272 Tage dlg....

 
  
    #7571
31.08.19 17:43
(M)ein kurzer Überblick über die jüngsten Entwicklungen:

Politik & Währungskurse: läuft momentan gegen ADVA…Brexit-Verschärfung, Handelskrieg-Verschärfung, EUR/USD unter 1,10 und EUR/GBP auch höher seit Quartalsende (wenn auch etwas zurückgekommen in den letzten Tagen).

Analysten: nichts Neues mit der Ausnahme, dass die DB bei ihrem Hold geblieben ist und das Kursziel dem aktuellen Kurs angepasst hat – also das gleiche wie die letzten fünf Jahre.

Nachrichten zu peers: Ciena kommt am Donnerstag mit Zahlen, ein Ciena-Analyst mit grundsätzlich positiven „Supply Chain Checks“: „steady growth from U.S. and European carriers“ (https://finance.yahoo.com/news/...turns-bullish-says-184023905.html?)

Gemeldeter Short von Voleon: der interessiert mich eigentlich gar nicht; finde es nur bemerkenswert, dass sich überhaupt ein LV in einer Aktie bewegt, die so dermaßen illiquide ist bei momentan knapp 50k gehandelten Aktien pro Tag.

Möglicher SDAX-Rauswurf: ist für mich ein non-event aus mehreren Gründen:
i) könnte mir vorstellen, dass SGL Carbon noch vor ADVA auf der Ausschlussliste stehen würde nach dem starken Einbruch im August
ii) ADVA macht weniger als 0,5% des SDAX aus; iShares & xtrackers bieten mE gar keine reinen SDAX ETFs an, Comstage hat einen SDAX ETF mit <100 Mio Volumen (sprich: deren ADVA Position dürfte sich auf vllt 80k Aktien belaufen)
iii) waren die bisherigen Tecdax Auf– als auch Abstiege und die SDAX Aufnahme mE ein non-event im ADVA Kurs

Sonstige news: hier wurde ADVA mal kurz erwähnt, geht wieder um den Cisco-Acacia-Deal: https://www.fibereality.com/blog/...tershocks-from-cisco-acacia-quake  

148 Postings, 3186 Tage k.A.Wieso..

 
  
    #7572
02.09.19 12:15
.. sind die Währungskurse derzeit ungünstig für ADVA? Ein schwacher Euro ist doch generell eher gut für ADVA, da ca. 1/3 vom Umsatz in Amerika und damit auf jeden Fall in Dollar erzielt wird? Soweit ich weiss hat sich in der Vergangenheit eher das Gegenteil, sprich ein starker Euro, nachteilig auf die Zahlen von ADVA ausgewirkt. Die Währungsseite ist für mich derzeit positiv.

Den Handelskrieg selber sehe ich da eher als Belastungsfaktor, da ADVA ein sehr konjunktursensibler Titel ist. Wobei ich auch da erst mal nicht schwarz sehen würde (im vergleich zu anderen deutschen Unternehmen). Die US Wirtschaft scheint ja (noch) relativ robust zu sein. Insgesamt aber trotzdem natürlich klares Risiko, wenn der Gesamtmotor stottert werden gerne solche Investitionen zusammengestrichen, die Advas Aufträge ausmachen ..

Ein SDax Abstieg ist aus meiner Sicht kaum relevant, ebenso wie es im übrigen bei den TecDax Abstiegen war.. Dafür sind die beiden Indizes einfach zu bedeutungslos. Würden wir über einen Dax oder MDax Abstieg reden, wo es um die Abbildung von zahlreichen Fonds etc. geht, wäre das sicherlich etwas anderes.  

2309 Postings, 2272 Tage dlg....

 
  
    #7573
02.09.19 13:13
@k.A., zum Währungseffekt: ADVA hat mehr Kosten als Umsätze in USD und von daher ist ein starker Dollar insgesamt negativ zu sehen (ADVA kauft zB bei Acacia, NEL, INPHI ein und hat die MRV Kosten vor Ort).

Im letzten CC sagte Protiva dazu: „we see the strengthenig US Dollar (...) putting pressure on our margins“. (...) „The strong dollar adds to this pressure.“ (...) „our margins in Q2 2019 were behind our expectations. This was mainly due to the strong US dollar (...)“ (...) „in the US obviously, things are not looing up due to the US dollar“. (...) „the dollar has really hurt us“. (...) „We buy a lot in dollars, we sell in pounds, we sell in euros in a big way and so it does hurt us“. Auf Seite 9 des Transcripts geht es weiter, dass der Dollar in 2Q19 ggü 2Q18 eine halbe Mio Bruttoertrag gekostet hat, das tippe ich jetzt nicht auch noch ab :-).

Waren also sehr deutliche Aussagen zu den FX-Entwicklungen inkl. GBP - ADVA leidet also auf beiden Seiten durch die Währungskurse (BT wieviel % am Umsatz, 10%, 15%?).  

93 Postings, 1245 Tage raiffisell in may and go away but remember to come back

 
  
    #7574
03.09.19 12:06
in September!  

2309 Postings, 2272 Tage dlg.SDAX

 
  
    #7575
2
05.09.19 07:22
Hat nur Aumann erwischt, ADVA bleibt weiterhin.  

93 Postings, 1245 Tage raiffiGute Neuigkeiten

 
  
    #7576
05.09.19 09:19
- weiterhin SDAX-Bestand (auch wenn nur wg. Signalwirkung/für die nächsten 6 Monate)
- voraussichtlich harter Brexit vom Tisch
- neue Innovation im Bereich 5G
 

4080 Postings, 1040 Tage dome89Wen der eur US

 
  
    #7577
05.09.19 14:33
Dollar auf 1,20 gehen würde wäre noch super oder zumindest auf 1,15. wird aber schwer wegen  Lockerung der Geldpolitik.  

1263 Postings, 836 Tage uranfaktssie

 
  
    #7578
05.09.19 19:25
erwachet aus dem Dornröschenschlaf  

93 Postings, 1245 Tage raiffiDie Kursentwicklung nach den Zahlen von CIENA

 
  
    #7579
1
06.09.19 09:14
war gestern interessant. Der u.a. Artikel fasst die Q-Zahlen und die Erwartungen im Markt gut zusammen. Man sieht, dass sich Ciena ebenfalls mit verschiedenen Problemfeldern beschäftigen muss. Vor dem Hintergrund, dass US-Firmen es wg. des günstigeren Wechselkurses aktuell einfacher haben müssten zeigt, dass ADVA das Herausforderungs-Portfolio grundsätzlich gut managed.

Quelle: https://www.briefing.com/in-depth-analysis/...90905145542StoryStocks, dl. 06.09.2019)
Ciena (CIEN -3%) is dialing it down a bit after reporting earnings this morning. Initially this telecom equipment company jumped when it reported Q3 (Jul) results, which included a $0.13 EPS beat and sizable revenue upside (see 7:04 comment). However, the stock got hung up when the call started.

The call was generally positive with management noting that it's gaining market share and that customers are pursuing a flight to quality to larger suppliers like Ciena. Another highlight was Ciena saying it's making good progress on its goal of diversifying beyond its telecom customer base in areas such as webscale, MSOs, government customers. Non-telco revenue was 41% in JulQ and webscale (a key area of focus) was 27% of total revenue and 3 of its top 10 customers in JulQ were webscale players.

However, a few negative things stood out to us that explain why the stock quickly erased its gap higher this morning. For one thing, Ciena guided in-line for Q4 (Oct) revenue at $945-975 mln. While the mid-point of the guidance was above consensus, the in-line result was a far cry from the large upside guidance from last quarter. Also, Ciena said it was comfortable with FY20 revenue consensus estimates, which is fine, but investors would have liked a more bullish outlook for next fiscal year.

Probably a bigger negative was Ciena saying that orders moderated somewhat in Q3 and came in under revenue for the quarter. While it's understandable to see some pullback after a very strong bookings number in Q2 (Apr), this comment spooked investors and was unexpected. The company expected a couple of new deals to close during the quarter but that did not happen. Another concern was Ciena saying that it was seeing a bit of a slowdown in India. Ciena felt this was due to a period of digestion for customers in India. However, this was still a concern.

After a very bullish beat-and-raise quarter last quarter, Ciena sort of underwhelmed us this time around. That's something investors need to understand about Ciena -- that its business can be choppy, and it has ebbs and flows. Ciena has a dominant market position and should be a big beneficiary as 5G rolls out in the coming years, but it's not going to be a straight line upward.  

93 Postings, 1245 Tage raiffiNetto-Leerverkaufsposition geht zurück

 
  
    #7580
1
06.09.19 09:25
Voleon Capital Management LP, Berkeley hat auf Bundeszeiger.de bekanntgegeben, dass sich die NLV-Position von 0,58 auf 0,48 reduzierte. Die haben wohl u.a. auf den S-Dax-Ausstieg gehofft.  

3882 Postings, 3037 Tage Der TschecheHaben die ganzen Bullen hier klammheimlich

 
  
    #7581
1
11.09.19 11:40
verkauft in den letzten Wochen, oder warum freut sich hier heute niemand?  

2696 Postings, 3157 Tage Almannee

 
  
    #7582
11.09.19 11:58
hab auf die Eindeckungen gewartet. + 8% heute, bis jetzt  :-) Meine Posi ist mittlerweile dick im Plus,
nachdem ich unten verbilligt habe. Die Abwärtstrendlinie von ca. 9,83 wurde heute geknackt. Ich denke Adva wird von 5G profitieren und bleibe dabei. Kursziel das 62er Fibonacci Retracement bei ca. 8,22.  

2309 Postings, 2272 Tage dlg....

 
  
    #7583
1
11.09.19 12:29
@Der Tscheche, natürlich freue ich mich...aber habe mich aus Respekt zurückgehalten (Du hast beim Abschmieren des Kurses ja auch nicht täglich Deine Freude kundgetan). Ob das nun an dem heutigen Auftrag aus Russland liegt, an den Nachrichten zum Handelskrieg oder einfach an dem Gesamtmart, ist wohl schwierig auseinander zu dividieren. Oder habe ich noch etwas übersehen?  

11914 Postings, 3098 Tage crunch timeAuftrag aus Russland kurbelt heute an

 
  
    #7584
2
11.09.19 12:34

Gemeinsamer Auftrag für ADVA und Zettaline. Die Meldung hat dem Kurs ein dickes Eröffnungsgap verpaßt. Ob da vielleicht schon mancher Insider vorher davon wußte? Würde zumindest erklären warum in den Vortagen der Kurs so schnell schon angestiegen ist. Aber an der Börse sind doch alle immer gleich informiert, oder? ;);)

Russlands größter Cloud-Dienstleister setzt zur Bewältigung des starken Datenwachstums auf die ADVA FSP 3000 - Mittwoch, 11.09.2019 - https://www.ariva.de/news/...stleister-setzt-zur-bewaeltigung-7829582

bzw.

https://www.businesswire.com/news/home/20190911005023/de/

Wäre die Frage wie groß der Auftrag wirklich  ist ( bei einer kleineren Auftragssumme könnte die Kursexplosion heute sonst vielleicht übertrieben sein) und die Frage, ab wann die Umsätze/Gewinne daraus faktisch hinzukommen. Wie schnell liefert ADVA nach so einer Meldung? Wären z.B. daraus schon Umsätze in Q.3 noch zu erwarten oder vielleicht erst in Q.4 oder gar erst in 2020? Dann könnten u.U. die Q.3 Zahlen vielleicht doch wieder schwach sein, weil eben gewisse Auftragseingänge erst später abgearbeitet werden. Na mal abwarten, ob man dazu nochmal mehr erfährt. Da ADVA bekanntlich auf Dauer ungerne Gaps hinterläßt, könnte man sich für den Fall einer irgendwann auch mal wieder einsetzenden Konso schonmal vielleicht die Unterkante des heutigen Eöffnungsgaps vormerken als mögliches Anlaufziel. Aber noch wird man zusätzlich auch von einem festen Gesamtmarkt  mitangeschoben und es darf auch gerne noch etwas weiter so bleiben (wenn die FED/EZB und Trump/Xi nichts dagegenhaben )

 
Angehängte Grafik:
chart_halfyear_advaopticalnetworkm.png (verkleinert auf 55%) vergrößern
chart_halfyear_advaopticalnetworkm.png

4080 Postings, 1040 Tage dome89@der Tscheche

 
  
    #7585
1
11.09.19 12:34
Manche arbeiten auch noch ;)  

3882 Postings, 3037 Tage Der TschecheIch finde die Anstiege vor dem heutigen Tag

 
  
    #7586
11.09.19 12:57
keineswegs auffällig stark (wie crunchtime), sie passen vielmehr zum allgemeinen Marktumfeld.
Glückwunsch an die Bullen jedenfalls.  

94 Postings, 129 Tage TnfskWas wird hier noch an Upside-Potenzial kommen?

 
  
    #7587
1
11.09.19 18:53
Ich gehe ja locker von den 7€ aus, die wir erst hatten. Die Aktie war zuletzt meiner Meinung nach zu stark abverkauft worden. Die Zahlen stimmen, 5G bleibt weiter ein großes Potenzial.  

93 Postings, 1245 Tage raiffiKooperation mit Sify - Querverkaufsmöglichkeiten?

 
  
    #7588
1
13.09.19 12:14
Lt. Adva: Mit mehr als 10.000 Unternehmenskunden auf dem indischen Subkontinent verzeichnete Sify einen enormen Anstieg des Datenbedarfs.
Quelle: https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...ethernet-dienste-7985424  

2696 Postings, 3157 Tage AlmanCommerzbank ......

 
  
    #7589
1
16.09.19 10:00
.....startet ADVA Optical mit Buy und einem Kursziel von €8,40. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

94 Postings, 129 Tage TnfskADVA...

 
  
    #7590
16.09.19 17:12
... ist einfach ein geiles Unternehmen. Völlig unterbewertet. Die 8,40€ von COMMERZBANK kann ich bekräftigen, wobei 7,50€ realistischer erscheinen. Wenn 5G startet, wird hier richtig Bewegung reinkommen.  

1926 Postings, 2386 Tage 4GoldGenau Tnfsk, das mit den 5G ist richtig

 
  
    #7591
16.09.19 22:52
weil jeder 5G Sendeturm eine Glasfaseranbindung brauchen wird. Und die stehen ja nun mal ziemlich dicht. Auch profitieren sollten davon Netzwerk - Firmen. Adva habe ich nun auch im Depot. Ebenso  Corning Inc. für den US Markt und Prysmian wegen Patenten für Glasfaser.

Kein Rat für eine Handlung, welcher Art auch immer ;-)  

2696 Postings, 3157 Tage AlmanKommentar aus "Der Aktionär"

 
  
    #7592
19.09.19 12:01
Auszug aus dem Quick-Check zu Adva:
"Auch die Commerzbank empfiehlt die Aktie inzwischen zum Kauf – starke Quartale erwartet. "  

11914 Postings, 3098 Tage crunch time#7592

 
  
    #7593
1
20.09.19 12:27

Oh, im "Fachblatt" der Ehrenmänner aus Kulmbach (hat auch Maydorn seine Meinung geäußert?)  eine Aussage von treffsicherer Analysten der CoBa. Na , dann  hat man ja alle zur Verfügung stehenden Mittel der Recherche auf einmal damit schon ausgereizt. Mehr Info braucht man nicht um auf der sicheren Seite zu sein.

https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Aktionär
=> "... Magazin in den Fokus der Staatsanwaltschaft. Gegen den ehemaligen Chefredakteur Sascha Opel  ... wurde wegen Insiderhandels ermittelt....... 2010 geriet das Magazin erneut in den Fokus der Staatsanwaltschaft. Alfred Maydorn, einst Vize-Chef des „Aktionärs“, wurde 2010 wegen Marktmanipulation und Steuerhinterziehung zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Er hatte im Blatt und im eigenen Börsenbrief Aktien empfohlen und danach teuer abgestoßen. Auch nach dem Urteil durfte er 2011 im „Aktionär“ noch seine Lieblingsaktie empfehlen..."

Die Prognosemärchen der Analysten - https://www.wiwo.de/finanzen/boerse/...der-analysten/9494668-all.html
"....in der Finanzbranche weitgehend Einigkeit , dass Analysten mit ihren Prognosen oft daneben liegen. „Etliche unabhängige Studien zu Analystenschätzungen bestätigen, das konkrete Aktienanalysen eine äußerst geringe Treffsicherheit besitzen“..... fast eine Zufallsschätzung....zurBeurteilung einer Aktie wenig bis gar nicht brauchbar als konkrete Anlageentscheidung...


https://www.presseportal.de/print/1234164-print.html "Exklusive Auswertung von rund 7.150 Aktien-Empfehlungen von mehr als 30 Banken und Analysten-Häusern...Mehr als die Hälfte der Empfehlungen erwies sich im Nachhinein als wenig zutreffend.... Im Kasino auf Rot oder Schwarz zu setzen, hätte wohl eine bessere Trefferquote gebracht....."

Achtung, ein Analyst! -  http://www.arvest.ch/wp-content/uploads/2015/09/...nlagekommentar.pdf ".....Angesichts dessen verwundert es kaum, dass überwiegend positive Empfehlungen abgeben. Was gut für den eigenen Arbeitgeber ist, ist auch gut für die eigene Karriere. Untersuchungen zu Analystenkarrieren deuten darauf hin, dass bei positiven Unternehmensanalysen die eigene Karrierechance spürbar verbessert wird..
"

Bin leider einer von den Menschen, die weder  Förtsch-Knechten oder Analysten unkritisch folgen, sondern mich mehr auf davon unabhängige Meinungsfindung fokusiere. Deswegen vermeide ich z.B. die gerichtsbekannten Lemmingscheucher aus Kulmbach und kümmere mich wenig um empirisch nachgewiesen unfähige Würfelclowns der Banken ( => Analysten). Wenn jemand unbedingt eine Analyse lesen will, dann vielleicht eher sowas:

https://www.aktiencheck.de/exklusiv/...Verkauf_Aktienanalyse-10222763 - ADVA Optical Networking: Marge rauf oder Verkauf?

Ich  möchte hier einfach endlich mal NACHHALTIG einen KLAREN Anstieg der Marge sehen. Und solange zu irgendwelchen Aufträgen die man vermeldet auch keine brauchbare Größenangabe macht, ist es leichtsinnig aus reiner Hoffnung da voreilig mehr zu sehen als es am Ende vielleicht ist. Der dürftige Magerquark  den ADVA im laufenden Jahr an Marge bislang hatte im Bereich von  2- 3 % ist indiskutabel, wenn man die weiterhin sehr hohe Bewertung der Aktie rechtfertigen will bzw. einiges an Raum nach oben noch erklimmen will. Und da ist weder die CoBa noch so ein  umgeschulter Bäckerblumen-Praktianten in Franken heute in der Lage ernsthaft abzusehen was die nächsten Quartale kommen wird. Von daher weiter großes fundamentales Fragezeichen hinter dem Laden.

Sollte bei den nächsten Q. Zahlen wieder etwas kommen, was  unter 5% Marge liegt, dann kann das Teil auch wieder unter 6€ rauschen. Und eigentlich bräuchte man bei den nächsten Zahlen sogar eher Margen von 6%+x, wenn man die Oberseite für die Jahresprognose noch ereichen will und kein Wunderquartal danach noch folgt.  Von daher ist es weiterhin eine riskante Wette auf steigende Margen, die ADVA in den letzten Jahren oft genug am Ende aber nicht abliefern konnte. Deswegen sollte man nicht nur die Kursziel-Möhre sehen die an der  Analysten-Angel vor Kopf des Esel wedelt
( => https://de.wikipedia.org/wiki/Karotten-Prinzip ), sondern sich den durchaus nicht geringen Risiken weiter bewußt sein. In der Zwischenzeit kann man natürlich abgekoppelt vom fundamentalen Bereich nach rein nach charttechnischen Dingen handeln. Und da könnte man sich jetzt z.B. erstmal noch weiter um das offene Gap (6,31) kümmern. Bis auf 5 Cent Abstand war man heute schon rangelaufen. Leider ist man durch die laufende Konso wieder aus dem Grenzbereich des alten blauen Trendkanal gelaufen. Wäre wichtig sich nachhaltig wieder dort hineinzuarbeiten, wenn die Bewegung der letzten zwei Monate es nicht lediglich wie ein Pullback an die alte Unterseite aussehen soll.

 
Angehängte Grafik:
chart_free_advaopticalnetwork.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
chart_free_advaopticalnetwork.png

2309 Postings, 2272 Tage dlg....

 
  
    #7594
1
22.09.19 10:15
@crunch, ist nicht böse gemeint, aber da hast Du wohl nen schlechten Tag an dem Posting gehabt, oder? Mal abgesehen von der üblichen Litanei über die bösen Analysten über mehrere Absätze in rot, schwarz, kursiv, fett, unterstrichen und nicht – ein bisschen mehr Objektivtität hätte Deinem Posting schon ganz gut gestanden!

Im Einzelnen:

Erstens: Ja, wir wollen ALLE sicherlich mal einen nachhaltigen Anstieg der Marge sehen, aber dann bekommst Du die Aktie wie momentan auch nicht mehr für sechsirgendwas Euro. Der Dollar Anstieg von 1,40 in 2014 und 1,25 in 2018 auf die heutigen 1,10 haben sicherlich um die 3 PPT bzw. 1,5 PPT in der Marge gekostet. Dass der Handelskrieg zusätzlich kostet, bestätigt quasi fast jedes Unternehmen in diesem Jahr. Das sollte man zumindest auch mal erwähnen.

„Weiterhin sehr hohe Bewertung“? Wo hast Du denn das her? Das hättest Du vllt in 2016/17 schreiben können oder im April bei fast 10 Euro, aber bei den heutigen 6,40 Euro? Dann wäre zumindest eine Begründung ganz nett gewesen. Basierend auf der EpS Schätzung des von Dir erwähnten CoBa Analysten von 0,42 für 2020 notiert ADVA bei knapp 14-15er KGV und das ist so ziemlich der Durchschnitt der letzten zehn bis fünfzehn Jahre meiner Erinnerung nach. Auf EV/Sales Basis liegt man fast beim historischen Tiefpunkt von 0,5-0,6 und damit deutlich unter den Mitwettbewerbern.

Drittens: ADVA hat im Juli eine Margen-Guidance von im Mittel 4,5% gegeben, seitdem ist der Dollar stärker geworden, Trump hat den Handelskrieg verschärft und der ADVA-Kurs ist schon mal pro-aktiv runtergerauscht. Warum sollte vor diesem Hintergrund der Kurs wieder einbrechen wenn die Marge unter 5% reinkommt, was zB bei 4,8% rein faktisch sogar über der Guidance liegen würde??

Viertens: der Kurs ist doch schon deutlich unter dem Niveau zu dem Zeitpunkt als die Jahresguidance gegeben wurde. Dazu ist Protiva schon zurückgerudert nach den letzten Quartalszahlen, die Analysten haben ihre Kursziele nach unten angepasst. Wer erwartet denn oder redet noch von der „Oberseite der Prognosen“?

Fünftens: bei welchem Unternehmen der Welt ist denn „ernsthaft abzusehen was die nächsten Quartale kommen wird“? Und wenn Du unterstellst, dass kein Analyst das bei ADVA kann, was ist dann Deine Erwartung? Dass die mittlerweile sechs oder sieben Analysten alle ihre ADVA-Coverage einstellen, weil man das die nächsten Quartale nicht absehen kann? Sorry, aber das ist doch eher Polemik, oder nicht? (ist mir auch schon in Postings passiert).

Zusammengefasst: ich kann ja verstehen wenn man mal Dampf ablassen will und über den Kurs unzufrieden ist, aber dann sollte man das etwas fundierter/objektiver machen und nicht so ein teilweise sinnfreies, nicht der Realität entsprechendes Zusammenpacken von Emotionen. Du hast mit einigen Dingen Recht, aber Du verdrängst den zweiten Teil der Gleichung, nämlich die Kursentwicklung. Ich würde Deine Kritik unterschreiben wenn wir zweistellig notieren – aber nicht wenn die Aktie knapp über Jahrestief notiert und den Gesamtmarkt um über 20% underperformed hat (Infinera hat sich seit dem Jahrestief verdoppelt!).  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
302 | 303 | 304 304  >  
   Antwort einfügen - nach oben