Ackermanns Essen im Kanzleramt wirft Fragen auf


Seite 1 von 6
Neuester Beitrag: 22.09.15 22:43
Eröffnet am: 24.08.09 16:19 von: Happy End Anzahl Beiträge: 150
Neuester Beitrag: 22.09.15 22:43 von: Prima Vera Leser gesamt: 5.366
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

95441 Postings, 7569 Tage Happy EndAckermanns Essen im Kanzleramt wirft Fragen auf

 
  
    #1
6
24.08.09 16:19
Die Kanzlerin und der Banker
Ein Essen im Kanzleramt wirft Fragen auf

Ackermanns Geburtstagsessen im Bundeskanzleramt - Thema im Haushaltsausschuss
Steuerzahler musste die Kosten übernehmen - Kritik von Steuerzahlerbund und anderen Parteien

Mainz. Der Chef der Deutschen Bank, Josef Ackermann, durfte nach eigenen Aussagen, anlässlich seines 60. Geburtstags Gäste ins Kanzleramt einladen. Bezahlt hat den Abend der Steuerzahler, wie aus einem dem Politikmagazin REPORT MAINZ vorliegenden Bericht des Bundeskanzleramtes vom Mai 2009 hervorgeht. Demnach sind für diese Veranstaltung Kosten für zusätzliches externes Servicepersonal in Höhe von 2.100 Euro angefallen. Die Kosten des Abendessens konnten laut Bericht nicht ermittelt werden, „da der kamerale Haushalt eine Kostenrechnung“ nicht zulasse. Die Aufwendungen seien „aus den etatisierten Haushaltsansätzen für Personal- und Sachkosten – Bundeskanzlerin und Bundeskanzleramt - finanziert“. Ackermann hatte am 11. August in einem Fernseh-Interview des ZDF Hinweise gegeben, die auf einen privaten Anlass der Veranstaltung schließen lassen. Ackermann wörtlich: „Sie (Anm.: Angela Merkel) hat mir damals gesagt, sie würde gerne etwas für mich tun. Ich solle doch einmal etwa 30 Freunde und Freundinnen einladen aus Deutschland und der Welt, mit denen ich gerne einen Abend zusammen sein würde im Kanzleramt. Und ich muss ihnen sagen, es war ein wunderschöner Abend“.

Oppositionspolitiker kritisieren diesen Vorgang. Gegenüber REPORT MAINZ sagte die Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/ Grüne, Renate Künast: „Man kann als Kanzlerin nicht jemandem anbieten, auf Kosten des Steuerzahlers seinen 60. Geburtstag mit freier Entscheidung über 30 Gäste exklusiv mit gutem Wein und Essen im Kanzleramt zu feiern. Dafür ist es nicht da“. Carsten Schneider, haushaltspolitischer Sprecher der SPD Bundestagsfraktion, hält den „ganzen Vorgang für nicht akzeptabel“. Der Präsident des Bundes der Steuerzahler, Karl Heinz Däke, äußerte sich gegenüber REPORT MAINZ: „Wenn aus einem privaten Anlass dort eingeladen wird, dann ist das nicht in Ordnung, das kann nicht auf Steuerzahlerkosten dann bezahlt werden.“ Auch Vertreter aus der Wissenschaft, wie der Düsseldorfer Parteienrechtler, Professor Martin Morlok, kritisieren die Einladungspraxis rund um den 60. Geburtstag des Deutsche-Bank-Chefs: „Zunächst einmal muss man doch sagen, liegt hier eine Vermengung von amtlicher Tätigkeit im Bundeskanzleramt und privatem Vergnügen vor. Das gehört sich nicht. … Wir haben ja in den vergangenen Jahren einige Affären gehabt, wo Politiker sich haben einladen lassen von wichtigen Leuten aus der Wirtschaft: Amigo-Affären, so wurden die ja genannt. Hier haben wir das umgekehrte Phänomen. Es geht nicht um das finanzielle, sondern es geht um die demonstrative Nähe der Herrschenden zu einer bestimmten Person“.

Schon im April 2009 musste das Kanzleramt eine Anfrage der Linken Abgeordneten Gesine Lötzsch dazu beantworten. Die Antwort fand damals kaum Beachtung. Zunächst wurde erklärt, dass Ackermann seinen 60. Geburtstag „nicht im Bundeskanzleramt gefeiert“ habe. Wenige Zeilen später aber heißt es auch: „Den 60. Geburtstag des Chefs der Deutschen Bank hat die Bundeskanzlerin vielmehr zum Anlass genommen, am Dienstag, dem 22. April 2008, im repräsentativen Bereich ihres Kanzlerbüros ein Abendessen mit Vertretern aus Wirtschaft und Gesellschaft auszurichten“. Gesine Lötzsch gegenüber REPORT MAINZ: “Das Kanzleramt widerspricht sich selbst und auch die Aussagen von Herrn Ackermann stehen in diametralem Gegensatz zu den Aussagen des Kanzleramtes“. Am Mittwoch wird die Bundesregierung den Haushaltsausschuss über die Kosten des Abendessens im Bundeskanzleramt informieren. Die Deutsche Bank verweigert eine Stellungnahme zu den Vorwürfen und verweist auf das Bundeskanzleramt. Das Bundeskanzleramt bleibt bei seinen Aussagen und verweist darauf, dass „Details zu Teilnehmern und Inhalt derartiger Treffen grundsätzlich nicht veröffentlicht“ werden.

Quelle: http://www.swr.de/report/presse/-/id=1197424/...62/1mipo3d/index.html  
124 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

95441 Postings, 7569 Tage Happy EndKein Problem, subjektief

 
  
    #126
1
26.08.09 17:44
Meldung eines Regelverstoßes:

Melder:  objekt tief
Zeitpunkt: 26.08.09 16:51
Grund: ich lasse mich nicht als "subjekt" bezeichnen. Bitte um Löschung. Danke  

752 Postings, 4551 Tage Gesäßtrompetefinde ja ok, wenn man sich wie HappyEnd

 
  
    #127
1
26.08.09 17:45
politisch eindeutig positioniert und dann von mir aus auch ganz einseitig argumentiert.... aber als mod scheidet man dann in der Regel aus, finde ich jedenfalls.

;)

54016 Postings, 5711 Tage RadelfanWarum als Mod ausscheiden?

 
  
    #128
26.08.09 17:47
Solange er nicht die Threads moderiert, in denen er tätig ist, finde ich das o.k. *schleim aus*

752 Postings, 4551 Tage GesäßtrompeteViele erwarten hier von den mods

 
  
    #129
1
26.08.09 17:54
eine gewisse Distanz und Neutralität.

anders herum: Im Grunde erwarte ich, dass bestimmte user sich erst gar nicht mehr für das Amt melden.

14777 Postings, 4960 Tage objekt tiefdarauf ein Lied

 
  
    #130
1
26.08.09 17:54
wenn mir die Rosette juckt  

26159 Postings, 6414 Tage AbsoluterNeulingKann man die Bundeskantine jetzt mieten oder ned?

 
  
    #131
26.08.09 17:54

14777 Postings, 4960 Tage objekt tiefkannst Du mieten AN

 
  
    #132
2
26.08.09 17:57
hast aber (wahrscheinlich) nicht das richtige Parteibuch *g*  

95441 Postings, 7569 Tage Happy EndHugo Müller-Vogg - das Kanzlerzäpfchen...

 
  
    #133
1
26.08.09 18:19

129861 Postings, 6524 Tage kiiwiiAltkanzler Schröder nimmt Merkel in Schutz

 
  
    #134
1
26.08.09 19:34
Altkanzler Schröder nimmt Merkel in Schutz


Aus Lommatzsch berichtet Florian Gathmann

Altkanzler Schröder mischt wieder mit. Im sächsischen Lommatzsch wirbt er bei einem Firmenbesuch für die Landes-SPD - und verteidigt gleichzeitig Kanzlerin Merkel gegen Querschüsse seiner Berliner Genossen.

Einen Kreis nach dem anderen zieht die Propellermaschine über Lommatzsch, als ob der sächsische Himmel an diesem Augusttag nur hier Platz böte. Über der kleinen Stadt im Landkreis Meißen findet jedenfalls das Banner genug Aufmerksamkeit, das von dem Flugzeug geschleppt wird. "Wählt NPD" ist darauf in Riesenbuchstaben zu lesen.


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


URL:

   * http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,645164,00.html

752 Postings, 4551 Tage GesäßtrompeteWenn ich mir die in Rede stehenden Beträge

 
  
    #135
1
26.08.09 19:41
ansehe, kommt mir das Ganze ziemlich kleingeistig vor.

Das gilt auch für die Affäre der Ulla Schmidt.

Was soll die Debatte ? Die wirklich namhaften Beträge werden durch die offizielle Politik verschleudert...

:/

19279 Postings, 7952 Tage ruhrpottzockerDie Merkel hat übrigens beim

 
  
    #136
2
26.08.09 19:43
letzten Gelage ein Pinnchen mitgehen lassen ......

Doch im Ernst: Aus sicherer BILD-Quelle weiss ich, dass es auf ihrem Privatzimmer gelandet ist.

Das könnte die Wahl entscheiden !

19279 Postings, 7952 Tage ruhrpottzockerDie CSU

 
  
    #137
26.08.09 19:44
interessiert sich schon sehr für die Pinnchen-Affäre ...

752 Postings, 4551 Tage GesäßtrompeteAlso ICH hab gelesen, dass das Pinnchen nur in ihr

 
  
    #138
1
26.08.09 19:47
Dekolletee gefallen sein soll...zufällig....

!

19279 Postings, 7952 Tage ruhrpottzockerWeisst du auch, welcher armer Teufel es

 
  
    #139
1
26.08.09 19:49
da rausgeholt hat ?

752 Postings, 4551 Tage Gesäßtrompetenee..weiß nur, dass ein Suchtrupp

 
  
    #140
1
26.08.09 19:52
gebildet wurde...'s ist da ziemlich groß und dunkel d 'rin, wie man so hört...

:)

19279 Postings, 7952 Tage ruhrpottzockerQuatsch !

 
  
    #141
1
26.08.09 19:53
Dieser komische Baron muss das neuerdings machen .... als Strafe, weil er vorlaut war

3596 Postings, 4697 Tage RedAlertKomischer Baron, rpz?

 
  
    #142
26.08.09 19:57
So spricht man doch nicht über blaues Blut, tztztz.

Das ist ein ganz kompetenter Fachmann, quasi fast ein Sonnengott, wenn man den Medien Glauben schenken mag:-)

51341 Postings, 7769 Tage eckiBetreff: Party im Kanzleramt

 
  
    #143
2
27.08.09 11:34

19279 Postings, 7952 Tage ruhrpottzockerIch hab das mal ausgefüllt !

 
  
    #144
1
27.08.09 11:45
.... aber ich will ne Körriewuast mit Hühnerherzkes .....

129861 Postings, 6524 Tage kiiwiiecki, Du mußt Dich aber ordentlich kleiden

 
  
    #145
27.08.09 11:51
...keine Tennissocken, bidde...

51341 Postings, 7769 Tage eckiBei lässig bzw. ausgeflippt sind doch

 
  
    #146
1
27.08.09 11:57
möglicherweise auch Tennissocken drin?
Aber nicht zu Sandalen....  

43 Postings, 4852 Tage Laz_KIZI53Ich habe...

 
  
    #147
1
27.08.09 11:58
...morgen auch Geburtstag und bewerbe mich hiermit für eine Geburtstagsparty!!!

Schmeiß ne party für mich Angela...immerhin kommt das ja von dem Geld, was ich monatlich zahle =)  

36845 Postings, 6585 Tage TaliskerÜber die Gästeliste der Party

 
  
    #148
1
07.04.11 19:09
Merkel muss Gästeliste von Ackermann-Dinner offenlegen
Wer saß im Jahr 2008 mit am Geburtstagstisch von Josef Ackermann im Kanzleramt? Angela Merkel muss jetzt die Gästeliste des pikanten Abends veröffentlichen - ein Gericht prüft den Vorwurf der Kungelei. Weitere Einsichten in den Terminkalender der Kanzlerin seien aber nicht erlaubt.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,755745,00.html

69031 Postings, 6537 Tage BarCodeDie Gästeliste

 
  
    #149
1
07.04.11 19:25
von NFB sollte auch immer einsehbar sein. Ich möchte wissen, wer da mit wem kungelt!

1028 Postings, 4561 Tage Prima VeraOb Ackermann fuer Kohl durch's

 
  
    #150
2
22.09.15 22:43
Feuer gegangen waere, ist doch voellig offen und wieder so eine kitzelige Kiwi-These. Und natuerlich glaubt Kiwi, im Verborgenen tun Banker Gutes. Nur im Sichtbaren sind sie ganz sie selbst. Aber genau  das ist doch das Problem. Und den Zusammenhang zwischen dem  Harzer Roeller (aus St. Andreasberg wahrscheinlich, wobei "Harz IV" ja bloss das neue Naturschutzbebiet bezeichnen sollte, die Lustreisen nach Brasilien erscheinen schliesslich in einem diffusen Licht vor dem Hintergrund der virtuellen Abgasreinigung?) und dem erst durch Einsparungen beim SGB II ermoeglichten  Mampf bei Merkel, bei dem reichlich Schiercker Feuerstein geflossen sein soll, muesstest Du mir auch mal erklaeren. Soweit meine konkrete Analyse Deiner unsaeglichen Polemik.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  
   Antwort einfügen - nach oben