AUTO1 Group


Seite 1 von 7
Neuester Beitrag: 20.09.21 08:23
Eröffnet am: 26.01.21 16:52 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 171
Neuester Beitrag: 20.09.21 08:23 von: unbiassed Leser gesamt: 42.405
Forum: Börse   Leser heute: 8
Bewertet mit:
10


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

30580 Postings, 6051 Tage BackhandSmashAUTO1 Group

 
  
    #1
10
26.01.21 16:52
Jetzt von den Vorteilen des wirkaufendeinauto.de  Fahrzeugmarkts profitieren...

================================
Auto1 Group listet Aktien an der Börse
Auto1 Group strebt Milliardenerlöse mit Börsengang an
================================

wird es ein Renner wie andere Aktien ?

wir werden sehen !
145 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

181 Postings, 385 Tage BassDancer@verkaufenix

 
  
    #147
4
16.06.21 22:41
Ja die zweite Chance sein Geld zu verbrennen. )))  

175 Postings, 3175 Tage TurbobabaMan sollte nicht zuviel nachforschen,

 
  
    #148
1
25.06.21 15:29
denn je mehr man sich informiert, desto erschreckender wird es...

Was ein Haifischbecken...

Zum Beispiel dieser schon lange veröffentliche Artikel, was alleine hier für Informationen stehen, wie das Geld hin und her geschoben wird.

https://www.businessinsider.de/wirtschaft/...c-unter-druck-zu-setzen/

Die Gründung der "Autobank" Auto1 FT. Mit den Co-Investoren Deutsche Bank, Allianz usw.! Die stecken da mit drin!! Und dann schreibt ein Analyst der Deutschen Bank für Auto1 Group ein Kursziel von 58 € ! Ja ist klar. Die dummen Lemminge sollen teuer kaufen. Ist in meinen Augen schon an der Grenze der Kriminalität. Rechtlich werden sie sich irgendwo im Kleingedruckten abgesichert haben, Hinweis auf Interessenkonflikt usw. Aber das ist schon unredlich.

Habe auch mal die Marktkapitalisierung nachgerechnet, bei 212.020.000 Aktien zu derzeit 35,20 € ergibt sich rund 7,5 Mrd. €!! Allerdings ist das nur der Streubesitz von 41,2 %, wenn ich das richtig sehe! Oder? Denkfehler? Rechnet man die 58,8 % nicht börsennotierte Aktien der Altaktionäre / Investoren hinzu, ist die ganze Bude derzeit eigentlich mit rund 18,2 Mrd. € bewertet!!! Da fasst man sich doch an den Kopf. Das kann man ja schon nicht mehr Überbewertung nennen, das ist to the moon.

Wieviel Marge müssen die denn pro Autoverkauf machen (500 €, 1000 €, 2000 € ??) und wie viele Autos müssen die jährlich verkaufen, um nach Abzug von Ausgaben, Steuern, Werbung usw. irgendwann einen Gewinn ausweisen zu können, welcher diese Bewertung rechtfertigen würde? Gewinn von 1.000.000.000 € = 1 Mrd. € pro Jahr wäre nötig für ein KGV von 18, wenn man alle Aktien einbezieht. Wer sieht hier, das die in wenigen Jahren 1 Mrd. € Gewinn pro Jahr machen?

Die ganze Deutsche Bank ist heute mit rund 22 Mrd. € an der Börse notiert, aber bei 90 % Streubesitz. Eigentlich sind Auto1 und Deutsche Bank derzeit ungefähr gleich hoch bewertet. Irrsinn. Auto1 hat bisher aber nur Geld anderer verbrannt, noch nie einen Cent verdient und wird auch nie einen Cent verdienen. Die Aktie wird meiner Meinung nach langfristig gegen 0 € tendieren.

Glückwunsch an die Drahtzieher des Börsenganges und wie sie abkassieren, Respekt dafür. Und wie sie dann alleine durch die hohe MarketCap des Streubesitzes die Aufnahme in den MDAX erreicht haben. Genial. Fonds und ETFs, die den MDAX abbilden, mussten diesen Schrott anteilig kaufen, auch wenn sie gar keine Lust auf die Aktie haben. Die Kleinanleger der Fonds und ETFs bezahlen jetzt die hohe Bewertung der Auto1 unfreiwillig anteilig mit. Trotz dieses Kaufzwanges ist der Kurs aber nicht gestiegen, sondern weiter gefallen... Was das wohl bedeutet?

Wie geht es weiter? Zwischenerholungen sind natürlich möglich. Der mittelfristige Trend wird meiner Meinung nach jedoch weiter abwärts sein.

Hier jetzt mein Interessenkonflikt. Wie ich letztens hier im Forum schon schrieb, bin ich seit kurz nach dem Börsengang fast durchgehend short auf die Auto1. Auch den noch nicht versilberten Teil meines 2. Shorttrades habe ich während des MDAX Aufstiegs nicht verkauft, diese Position ist von damals rund 100 % Plus bis heute schon auf 160 % Plus gestiegen. Ärgerlich ist eigentlich nur, dass ich bei den Put KO-Zertifikaten keinen größeren Hebel genommen hatte. Werde jetzt erstmal den Stop nachziehen und evtl. demnächst in einen höheren Short-Hebel wechseln, weil bei meinen derzeitigen Puts der Hebel immer kleiner wird, je weiter die steigen.

Kein Rat zu irgendwas. Vielleicht liege ich für die Zukunft ja total falsch. Vielleicht ist das ja doch eine ganz tolle Firma und ich erkenne das nur nicht. Bildet euch selber eure Meinung und kauft oder verkauft nach eurer eigenen Entscheidung.  

140 Postings, 2128 Tage walker333@ Turbobaba: Zur Aktienanzahl, es gibt

 
  
    #149
26.06.21 03:21
leicht differierende Angaben von um die 200 Millionen Aktien insgesamt (Großaktionäre und Streubesitz zusammen).

Ergibt ca. 7,1 bis 7,4 Mrd. € aktuelle Marktkapitalisierung.


Ich konnte "WirKaufenDeinAuto.de" noch nie leiden ...


Einerseits sind sogenannte Plattformaktien beliebt, andererseits erscheint Auto1 wohl attraktiv für Shortseller ;-)  

140 Postings, 2128 Tage walker333@ Turbobaba: Zur Aktienanzahl gibt es

 
  
    #150
26.06.21 03:22
leicht differierende Angaben von um die 200 Millionen Aktien insgesamt (Großaktionäre und Streubestitz zusammen).

Ergibt ca. 7,1 bis 7,4 Mrd. € aktuelle Marktkapitalisierung.


Ich konnte "WirKaufenDeinAuto.de" noch nie leiden ...


Einerseits sind sogenannte Plattformaktien beliebt, andererseits erscheint Auto1 wohl attraktiv für Shortseller ;-)  

551 Postings, 3559 Tage VerkaufeNIXDer Streubesitz soll bei 14,28 % liegen, den Rest

 
  
    #151
27.06.21 13:45
haben wohl Großaktionäre. Können die sich so sehr irren ?  

140 Postings, 2128 Tage walker333@ VerkaufeNIX: Und wenn die vielen Großaktionäre

 
  
    #152
27.06.21 15:02
alle noch rauswollen, also Dein Argument umgedreht wird ... ;-)  

551 Postings, 3559 Tage VerkaufeNIXMeinst du wirecard lässt grüßen ?

 
  
    #153
28.06.21 09:45

175 Postings, 3175 Tage TurbobabaVerkaufenix und Walker

 
  
    #154
28.06.21 09:48
Wo habt ihr eure Daten her?

Hier auf finanzen.net, wenn man die Aktie aufruft und runterscrollt zu Kennzahlen, da steht:
Streubesitz 41,16 % (Börse). Bedeutet: 58,84 % Altaktionäre kommen noch hinzu.

Bei Onvista auf der Seite steht:

Streubesitz 33,07 % (212.024.000 Aktien an der Börse). Bedeutet 66,93 % Aktien der Altaktionäre kämen noch hinzu.

 

175 Postings, 3175 Tage TurbobabaDaten Auto1 Investor Relations

 
  
    #155
28.06.21 10:10
Auf der Seite von Auto1 unter Investor Relations steht:

Freefloat (Streubesitz) 43,36 %
Founders 27,76 %
Softbank 16,33 %
OUR993 8,24 %
Piton Capital 4,31 %

Die Zahlen können etwas veraltet sein, weil nicht alle Besitzveränderungen meldepflichtig sind.

Jedenfalls gibt es viele viele Aktienpakete, wer weiß, was mit diesen im Hintergrund getrieben wird...  

551 Postings, 3559 Tage VerkaufeNIXMorgan Stanley hat 4,95 %

 
  
    #156
28.06.21 14:55
lt. letzter Stimmrechtsmitteilung v. Fr.,
Fidelity hat 3,06 % usw.  

175 Postings, 3175 Tage TurbobabaMorgan Stanley

 
  
    #157
28.06.21 18:04
Beim Börsengang wurden 212.023.633 Aktien zu 38,00 € emmitiert (Streubesitz).

DAVON hat Morgan Stanley nach der letzten Meldung jetzt 10.487.639 Stück = 4,95 % vom Streubesitz.

Vor der letzten  Meldung hatten sie 5,53 %, also haben sie kürzlich rund 10 % Ihrer Aktien auf dem Markt verkauft und zu Geld gemacht.

Morgan Stanley gehört also NICHT zu den Altaktionären die zum Streubesitz noch dazu kommen. Die ich oben aufgelistet habe (Aktionärstruktur lt. Investor Relations), die also die Gesamtbewertung der Auto 1 von 7,5 Mrd. € (Marktkapitalisierung) in Wahrheit auf derzeit rund 18 Mrd € (Gesamtkapitalisierung) bringen. Wenn ich da keinen Denkfehler mache aber müsste schon so richtig sein, meiner Meinung nach. Mal sehen, was die Drahtzieher mit den verborgenen Aktienpaketen irgendwann machen ...    

181 Postings, 385 Tage BassDancerAuto1 ist

 
  
    #158
28.06.21 23:11
Für mich wie Delivery Hero im Dax.
Jeder weißt dass die nochnie Geld verdient haben und trotzdem werden/bleiben sie im Dax. Und dasselbe gilt auch für Auto1.  

175 Postings, 3175 Tage TurbobabaDelivery Hero

 
  
    #159
1
28.06.21 23:59
habe ich tatsächlich auch auf meiner watchlist für potentielle shorttrades drauf. Ich vermute hier auch eine starke Überbewertung.

Jedoch ist das Geschäft für mich zu undurchsichtig, um es für mich klar beurteilen zu können. Die haben ja ihr Deutschlandgeschäft verkauft, wollen jetzt wieder auf den deutschen Markt zurück, machen derzeit ihr Hauptgeschäft aber in Asien und dann wohl noch etwas in Arabien. Diese Märkte kann ich nicht einschätzen, ob da Essenslieferungen Potential haben. Deswegen traue ich mich derzeit nicht, da short zu gehen.

Derzeit bin ich neben Auto1 noch seit ca. 3 Monaten short auf Ryanair (bisher seitwärts), aber ich denke, da ist viel zu viel Zukunftsphantasie eingepreist, MarketCap sehr sehr hoch und die Fluggastzahlen werden meines Erachtens zwar wieder steigen, jedoch wohl nie mehr wirklich das Niveau von vor Corona erreichen. Die halbe Welt ist heute verängstigt und wird dauerhaft weniger privat und in Urlaub fliegen als 2019 und Geschäftsreisen werden auch nachlassen, wg. vermehrt zoom, teamviewer, online-Konferrenzen usw.
Seit ein paar Tagen bin ich noch short auf Netflix. Sehr teuer bewertet und das ganz große Wachstum dürfte nachlassen, weil die Marktsättigung im Pay-TV/Streaming stark zugenommen hat und auch weil die Konkurrenz Amazon, Walt Disney usw. stärker wird. Ohne weiteres großes Wachstum ist die Marktkapitalisierung jedoch nicht zu rechtfertigen. Timing ist hier allerdings das Problem, vielleicht bin ich jetzt zu früh und Netflix geht erst in einem Jahr runter, von daher relativ enger Stop um nicht zuviel zu riskieren.

Diese 3 Shortrades machen aber zusammen nur 4-5 % von meinem Portfolio aus, ich versuche solche Zocks manchmal, wenn ich meine, Gelegenheiten zu sehen.
Von den 3 Zocks fühlt sich der auf Auto1 für mich am logischsten an. Der ist jetzt aber 2 Mal so gut und so weit gelaufen, dass ich gerade überlege, ihn vorübergehend zu beenden und alle Gewinne mitzunehmen (irgendwann könnte ja nach dem starken Abwärts auch mal eine vorübergehende technische Gegenreaktion nach oben kommen). Aber auch dann bleibt Auto1 weiter auf meiner Short-watchlist, da wird es noch viele Gelegenheiten zum shorten geben.  

386 Postings, 1848 Tage BB1910Löschung

 
  
    #160
1
09.07.21 13:26

Moderation
Zeitpunkt: 24.08.21 15:10
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID User

 

 

175 Postings, 3175 Tage TurbobabaBernecker Klartext

 
  
    #161
2
14.07.21 10:34
Frage an Bernecker:  was ist los mit Auto1?
02.07.21, 11:10 onvista


Frage an Bernecker: was ist los mit Auto1?
onvista-Redaktion: Für den Börsen-Neuling Auto1 geht es seit dem IPO stetig bergab, dabei sehen die meisten Analysten den Wert als klaren Kauf. Vor allem Altaktionäre versilbern ihre Anteile, heißt es als Erklärung am Markt. Sollte man also aufgrund des gesunkenen Einstiegskurses umso mehr einen Blick auf den Wert werfen?

Bernecker:
Der Börsenneuling Auto1 ist schlicht zu teuer. Der Marktwert steht in keinem Verhältnis zum nachhaltigen Umsatz und Gewinn, und dies in einem Umfeld, das von stärkerer Konkurrenz geprägt wird und deshalb im Trend nicht hochrechenbar ist. Der Ausgabepreis war schlicht überzogen. Eine Reihe von Altaktionären machte bereits Kasse. Das kann man nachvollziehen. Wo sich der Kurs einpendeln wird, lässt sich noch nicht sagen. Wie Analysten zu höheren Kursen kommen, ist für mich ein Rätsel. Entweder kennen sie das Geschäft nicht bzw. den Gebrauchtwagenmarkt oder haben Probleme mit der Einschätzung der Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells. Deshalb schaue ich vorerst in aller Ruhe zu.  

36 Postings, 714 Tage Garlicbread UnitedSpannende Zeiten stehen bevor

 
  
    #162
10.09.21 22:49

...es wird spannend um die Auto1 Gruppe. 

'Dagegen war Wirecard ein Waisenknabe'

https://www.youtube.com/...V9S6WoqqEGJW&ab_channel=Dr.DennisRiedl

 

36 Postings, 714 Tage Garlicbread UnitedAuto1 Short

 
  
    #163
10.09.21 22:50

<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/DMaQL7ria94" title="YouTube video player" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

 

410 Postings, 5338 Tage fel216@Garlic: Dennis Riedl

 
  
    #164
13.09.21 14:45
Hi Garlic,

ich bin neu bei Auto1 und Dennis Riedl (von youtube) kenne ich überhaupt nicht. Ich sehe da allerdings keine fundierte Beziehung zwischen den von Ihm genannten Fakten (z.B. Firmen Hauptsitz) und Auto 1. Wenn es hier außerdem um € m geht (also einen einstelligen Bereich) sind das wohl Peanuts.

Den konkreten Geldwäsche Verdacht kann ich nun auch noch nicht wirklich nachvollziehen.

Vielleicht hast Du da mehr durchblick? Wäre sicher spannend zu diskutieren.

Viele Grüße!
Fel  

593935 Postings, 2643 Tage youmake222AUTO1-Aktien setzen Verlustserie mit weiterem Reko

 
  
    #165
13.09.21 23:36
Die Aktien von AUTO1 haben am Montag an ihre jüngste Verlustserie angeknüpft und ein weiteres Rekordtief bei 31,94 Euro verbucht. 13.09.2021
 

137 Postings, 2013 Tage aktie222es ist doch

 
  
    #166
2
14.09.21 17:19
eine Frage der Zeit, bis die Bude insolvent ist  

410 Postings, 5338 Tage fel216insolvenz?

 
  
    #167
2
15.09.21 11:55

Das sehe ich allerdings nicht so. Nicht mal Rocket Internet ist insolvent gegangen, geschweige denn die ganzen US Tech plays (siehe Caravana etc).

Der Investmentcase einer solchen "Online Aktie" ist Umsatzwachstum. Und solange man das bringt kann man sich im Zweifel über Kapitalerhöhungen Geld reinholen und den Investoren die langfristigen hohen EBITDA Margen vor die Nase halten.

Nach deiner Argumentation müssten ja Gorillas, Flink etc alle insolvent sein, gegenteiligerweise sammeln sie alle mrd Beträge ein.

Für mich ist es hier kurzfristig erstmal ein Thema, dass die ganzen Alt-Aktionäre aufhören Ihre Anteile auf den Markt zu feuern und somit die Aktie in neuem Angebot zu ertränken. Sobald das mal aufhört gibt es hier eine Bodenbildung. Ist die Frage ob das bei 30€ oder bei 25€ passiert. An der Börse hat eben alles seinen Preis.

Grüße,
Fel  

3261 Postings, 1347 Tage Der ParetoInsolvenz ist natürlich Quatsch

 
  
    #168
2
16.09.21 13:27
genug Kohle aus IPO dürfte vorhanden sein. Wert steht bei mir auf WL.
Momentan ist mir die Bewertung noch viel zu hoch!

Börsengeflüster hat es gestern auf den Punkt gebracht!

"Auch nach mehrmaligem Durchlesen: Boersengefluester.de kann dem Halbjahresbericht der Auto1 Group – abgesehen vom strammen Umsatzwachstum von 53 Prozent auf 1,96 Mrd. Euro – einfach nichts Positives entnehmen. Immerhin ist das Erlösplus unter anderem mit einem derart hohen Zuwachs der Marketingaufwendungen erkauft, so dass das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von minus 31,62 auf minus 50,78 Mio. Euro noch tiefer in die Miesen gerutscht ist. Nach Berücksichtigung der Bewertungseffekte aus der im ersten Quartal vorzeitig zurückgezahlten Wandelanleihe steht zum Halbjahr ein Fehlbetrag von mehr als 282 Mio. Euro für das Autoportal zu Buche – und das in einem ansonsten wohl perfekten Marktumfeld für den Handel mit Gebrauchtwagen. Wenig förderlich für das Vertrauen der Investoren sind zudem die zwischenzeitlichen Verkäufe von Ankeraktionären. Mittlerweile ist die Notiz des MDAX-Titel um mehr als 17 Prozent unter den Emissionskurs von 38 Euro gerutscht. Dabei kostete die Aktie am ersten Handelstag im Februar 2021 in der Spitze sogar knapp 57 Euro. Von dieser Entwicklung ist im Sechs-Monats-Bericht nichts zu lesen. Hier heißt es nur: „In den ersten drei Monaten des Jahres haben wir die Weichen für eine glänzende Zukunft gestellt.“ Für unseren Geschmack ist ein Börsenwert von immer noch mehr als 6,6 Mrd. Euro für die Auto1 Group nicht zu rechtfertigen, selbst wenn die Bilanz durch das IPO bis auf weiteres ein mehr als komfortables Polster bietet."

https://boersengefluester.de/
 

410 Postings, 5338 Tage fel216Bewertung

 
  
    #169
16.09.21 14:25
Hi Pareto,

schön Dich hier anzutreffen!

Für mich liegt hier die Chance darin, dass die IPO und pre-IPO Aktionäre Ihre Aktien in den letzten Wochen wie verrückte auf den Markt geworfen haben. Das erscheint ziemlich unkoordiniert. Sollte das mal abebben - ich denke jeder Banker bei Verstand würde inständig dazu raten - sollte sich die total überverkaufte Aktie (schau mal auf den RSI) stabilisieren.

Das Geschäftsmodell finde ich gar nicht schlecht. Ich habe selbst einen Wagen bei wirkaufendeinauto.de verkauft und das lief spitze. Die gläsernen LKWs von Autohero haben auch einen klasse Marketing und Neid Effekt.

Die Bewertung finde ich übrigens bei dem Wachstum (das ja mit der Erhöhung der 2021 Guidance bestätigt wurde) gar nicht teuer.. 1.3x Umsatz 2021, 1x 2022e. Halt da mal den US Peer Carvana (4.7x 2021 Umsatz) oder sogar deutsche Online Player wie Hellofresh (2.5x 2021 Umsatz), Zalando (2.3x) oder Delivery Hero (5.3x 2021 Umsatz) dagegen..
Delivery H ist vermutlich der beste Comp, weil die dieses Jahr wohl -666m EBITDA machen (2020: -567m).

Mein Case sind hier sicher keine 50€, aber eine Stabilisierung mit Erholung auf 34-36€ (10-15% Upside) erachte ich hier schon als gut möglich. Wie gesagt, es muss aber erstmal der Supply der Altaktionäre bei dem doch noch relativ illiquiden Wert gestoppt werden.

Viele Grüße!
Fel  

3261 Postings, 1347 Tage Der ParetoTach Fel ...

 
  
    #170
1
16.09.21 18:14
das IPO Aktionäre ihre Shares auf den Markt werfen finde ich jetzt nicht so dramatisch -
da bin ich bei dir: Peter Thiel hat ja bekanntlich nach dem Facebook IPO ein Großteil
seiner Anteile verkauft. Wie wir heute wissen, war das nicht die beste Idee die das
Investor Genie hatte.

Und wenn Anker Investoren verkaufen: halb so wild! Kennen wir ja beide von Tepla...

Deine 10-15 % sind hier mit Sicherheit drin. Dafür wäre mir allerdings Aufwand und
Risiko zu hoch ( ... muss ich als Steinhoff Trader gerade sagen ... aber OK da habe
bisher immer ganz gut vor jedem "Event" abgeräumt- Ausstieg darf man halt nicht verpassen)

A1 behalte ich mal im Auge und wenn sich eine 30 % Chance auftut bin ich kurzfristig
dabei!

BTW : der gläserne Transporter ist hoffentlich (wenn auch misslungen) eine Werbe Gag?!
Wenn die tatsächlich jede verkaufte Karre im Schneewittchen Sarg durch die Gegend
kurven... na dann gute Nacht.

 

303 Postings, 139 Tage unbiassedCromme

 
  
    #171
2
20.09.21 08:23
liefert ab Minute 44 Erklärungen zum Kursverfall

https://www.youtube.com/watch?v=hYT7h1Lckkc

Watchlist!:)  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  
   Antwort einfügen - nach oben