ADP - Automatic Data Processing


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 12.11.22 11:27
Eröffnet am:19.09.16 17:17von: MonsantoAnzahl Beiträge:6
Neuester Beitrag:12.11.22 11:27von: TamakoschyLeser gesamt:8.252
Forum:Börse Leser heute:1
Bewertet mit:


 

546 Postings, 2332 Tage MonsantoADP - Automatic Data Processing

 
  
    #1
19.09.16 17:17
ADP war mal eines von vier Unternehmen weltweit mit einem AAA - Rating bei Standard & Poor's. Auch jetzt steht ADP bei den Agenturen in einer Reihe mit IBM oder Coca-Cola.

Da ich auch persönlich sehr gute Erfahrungen mit ADP habe lohnt es sich meiner Meinung nach auf jeden Fall mal einen näheren Blick auf diese Firma zu werfen. In Zeiten wo Outsourcing beliebt ist wie nie bietet ADP weltweit Firmen die Möglichkeit ihre Personalabrechnung, Zeiterfassung oder das Reisekostenmanagement schnell und kostengünstig zu erledigen. In Deutschland erfolgt bereits jede fünfte Personalabrechnung mit Produkten und Services von Automatic Data Processing.

Das KGV von 26 und die Dividendenrendite von nur 2,3% lassen sich durch gute Wachstumsaussichten verkraften. Dennoch ist ADP sicherlich kein Schnäppchen oder Kursverdoppler. Für mich ist der Titel jedoch ein solides Unternehmen mit Zukunft, zumindest etwas für die Watchlist.  

349 Postings, 2827 Tage bussard85noch irgendwer

 
  
    #3
28.07.19 20:08
in diesem tollen Unternehmen investiert?  

1035 Postings, 7123 Tage GlücksteinJa

 
  
    #4
12.09.19 18:14
Heute Dividende, aber Ariva kennzeichnet den Kurs nicht . Trotz Insider käufen iat der Wert leider abgestürzt.  

148 Postings, 2021 Tage daflohhhwarum

 
  
    #5
17.09.20 15:18
gibts news was hier los ist? fundamental nicht so shabby  

2831 Postings, 4741 Tage Tamakoschyerhöhte Gewinnprognose

 
  
    #6
12.11.22 11:27
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...ivem-Ergebnis-i-42095529/

(MT Newswires) -- Automatic Data Processing (ADP) hat am Mittwoch seine Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2023 angehoben, nachdem die anhaltende Geschäftsdynamik dazu beigetragen hat, die Schätzungen für das erste Quartal zu übertreffen, während das Unternehmen einen neuen Vorstandsvorsitzenden bekannt gab.

Der Anbieter von Human Capital Management-Lösungen rechnet nun mit einem Wachstum des bereinigten Gewinns pro Aktie von 15% bis 17% für das laufende Geschäftsjahr, nachdem zuvor ein Anstieg von 13% bis 16% erwartet worden war. Der Umsatz soll um 8% bis 9% steigen und liegt damit über der bisherigen Prognose von 7% bis 9% Wachstum. Der Konsens von Capital IQ erwartet für das Geschäftsjahr 2023 ein normalisiertes EPS von $8,07 und einen Umsatz von $17,91 Milliarden.

Für das am 30. September beendete Quartal stieg das bereinigte EPS auf $1,86 von $1,65 im Vorjahr und lag damit über den Erwartungen der Marktteilnehmer von $1,79. Der Umsatz stieg um 10% auf 4,22 Mrd. $ und lag damit über dem Konsens von 4,16 Mrd. $.

"Unser Umsatzwachstum und unsere Margenentwicklung im ersten Quartal haben unsere Erwartungen übertroffen", sagte Finanzvorstand Don McGuire in einer Erklärung, da das Unternehmen von der Dynamik in Bereichen wie neuen Buchungen und dem Wachstum der Mitarbeiter vor Ort profitierte.

Der Umsatz mit Arbeitgeberdienstleistungen stieg um 9 % auf 2,79 Milliarden US-Dollar, während die Dienstleistungen für professionelle Arbeitgeberorganisationen um 13 % auf 1,43 Milliarden US-Dollar zulegten. Die Gesamtzahl der Kunden des Unternehmens überstieg in diesem Quartal 1 Million.

Maria Black, Präsidentin von ADP, wird mit Wirkung zum 1. Januar die Nachfolge von Carlos Rodriguez antreten, der dann Executive Chair wird. Zu diesem Zeitpunkt wird der Vorsitzende John Jones die Rolle des unabhängigen Lead Directors übernehmen.

"Ich freue mich sehr über die Gelegenheit, ADP zu leiten, das weiterhin aufschlussreiche Technologien und Lösungen anbietet, die den sich wandelnden Bedürfnissen unserer Kunden entsprechen, sowie ein nachhaltiges profitables Wachstum und eine beständige Wertschöpfung für unsere Aktionäre", sagte Black in einer Erklärung.  

   Antwort einfügen - nach oben