█ Der ESCROW - Thread █


Seite 526 von 537
Neuester Beitrag: 05.03.24 00:38
Eröffnet am:12.02.20 23:30von: Alilana17Anzahl Beiträge:14.413
Neuester Beitrag:05.03.24 00:38von: langhaariger1Leser gesamt:5.106.762
Forum:Börse Leser heute:415
Bewertet mit:
46


 
Seite: < 1 | ... | 524 | 525 |
| 527 | 528 | ... 537  >  

1315 Postings, 4807 Tage sonifariszu 13125 alocasia ,IHUB

 
  
    #13126
8
11.07.23 11:37
Re: Boris die Spinne Beitrag # 711558

Montag, Juli 10, 2023 12:45:22 AM
Beitrag# von 711596
Also, was die Verjährung im September angeht...

Der Grund dafür, dass sie vorher sagten, dass keine Einigung erzielt werden kann, während ein Rechtsstreit droht, könnte erklären, warum keine Ausschüttungen erfolgen können.
Das könnte der Grund sein, warum die Hedgies keine rechtlichen Schritte unternommen haben und sich ruhig verhalten haben. Sie wussten, dass sie den Ablauf dieser 15 Jahre abwarten mussten. Diejenigen, die nicht freigelassen haben, und die Mitarbeiter, die ihren Arbeitsplatz verloren haben, hätten klagen können, wenn die Auszahlungen vor Ablauf der 15 Jahre erfolgt wären. Jetzt, nach Ablauf der 15 Jahre, können die Auszahlungen an die Hedgies und die Treuhänder erfolgen, ohne dass eine Vielzahl von Klagen der Beschäftigten und derjenigen, die nicht freigegeben haben, droht.

Das könnte erklären, warum noch nichts passiert ist. Sobald das Gesetz in Kraft getreten ist, können alle Gelder ausgezahlt werden, ohne dass es zu Klagen seitens dieser anderen Parteien kommt.

Denken Sie darüber nach. Das macht Sinn. Selbst wenn Sie nicht an die Hunderte von Milliarden an Vermögenswerten glauben, ist es unbestreitbar, dass ca. 30 Milliarden Dollar für die Treuhand auf der Strecke bleiben. Warten wir ab, wie sich das alles entwickelt. Aber das Schweigen der Hedgies war ohrenbetäubend. Das könnte der Grund sein.

Bedenken Sie auch, dass die Escrows erst 2012 ausgestellt wurden. Die 15-Jahres-Frist gilt also nicht für Escrows im Jahr 2023. Wenn die Gelder nach dem Stichtag im September nicht ausgezahlt werden, könnte es zu Klagen seitens der Hedgies kommen.

Es ist ein heilloses Durcheinander, aber es könnte Sinn machen.  

1157183 Postings, 5138 Tage unionJa, ein heilloses Durcheinander...

 
  
    #13127
11
11.07.23 14:09
...ist es, wenn zu viel und wild spekuliert wird.

Wenn wir uns die Politik und die Finanzwelt ansehen, läuft da nichts zufällig ab. Da wird immer hinter verschlossenen Türen und hintenrum manipuliert und gemacht. Was da abläuft, wissen nur sehr wenige. Und solche Leute sind auch in unserem Szenario vorhanden.

Der gestrige Beitrag von "Boris die Spinne" aus ihub (von sonifaris oben übersetzt) spricht die Logik in der Sache an.
Es sind immer gesetzliche Regelungen, die den Ausschlag geben. Vorher lehnt sich keiner aus dem Fenster und man hält eben die Füße still... gerade dann, wenn man Hintergrundwissen hat.
Und den angesprochenen Rahmen von 30 Mrd.$ halte ich für sehr realistisch. Diese Größenordnung passt für safe-harbor gesicherte Werte der WMI. Über Jahre wurden hunderte Milliarden von Verbriefungen getätigt und immer etwas auch als Absicherung für die Firma, das auch immer nur der Firma wieder zugutekommt. Und der existierende "Absicherungstopf" im Moment der Insolvenz wurde automatisch eingefroren, weil erst alle Regelungen und Streitereien zum gesamten Fall erledigt werden müssen, bis das wieder in die Firma fließen kann.

Und da die FDIC mitten in Streitfällen und gesetzlichen Regelungen steckt, stehen die Füße der Insider eben auch immer noch still.
Für uns ist natürlich die Größe des Topfes interessant, weil wir über die Hintergründe nichts wissen.

Und somit bleibt es für uns auch weiterhin beim Spekulieren und Warten.


LG
union  

508 Postings, 5909 Tage bolanicKann mich nicht erinnern,

 
  
    #13128
2
11.07.23 19:13
ob das schon einmal versucht/unternommen wurde, aber wenn nicht, warum kam noch niemand auf die Idee, die betreffenden - in dieser Sache involvierten - Hedgefonds mal direkt anzuschreiben und zu fragen, wie Sie das Ganze sehen und es Ihrer Meinung nach weitergehen wird/könnte.

Denn eines scheint doch Fakt zu sein, nämlich dass sie sich im Allgemeinen hierzu äußerst bedeckt halten.

4181 Postings, 5428 Tage KeyKeyHedgefonds anschreiben

 
  
    #13129
1
11.07.23 20:55
Kann mich auch nicht mehr daran erinnern, ob das schon mal jemand gemacht hat.
Vorschläge diesbezüglich gab es bereits mehr als genug, aber meistens sind diese dann im Sande verlaufen. Union war von solchen Aktionen nie richtig begeistert bzw. er hat sich immer dahingehend geäußert dass es nichts bringt, weil die mit ihren Informationen "dicht" halten müssen. Und die Versuche der US-Jungs waren dann (soweit ich mich richtig erinnere) auch so dass zu den Anschreiben keine Amtwort kam. Es wäre jedoch vielleicht interessant die mit unseren neuesten Erkenntnissen zu konfrontieren, bspw. mit der Verjährungsfrist. Vielleicht könnte man sie ja so irgendwie aus der Reserve locken. Naja, ansonsten eben einfach weiter warten, so wie von union geschrieben.
Ein wenig schade finde ich es allerfings, dass keine großartigen Diskussionen mehr aufkommen wie früher. Jetzt hat sich union mal wieder gemeldet und seine Meinung geschrieben und auch die Infos von Boris the Spider sind interessant, aber wo sind nun Speaker und Stay die vielleicht auch Input diesbezüglich hereinbringen können? Würde mich schon auch interessieren wie die darüber denken ..
Aber egal. Die Nachricht von union scheint mir auch plausibel und gibt doch (oder wieder) noch etwas Resthoffnung.
 

10482 Postings, 4432 Tage rübiDie Hedgefonds

 
  
    #13130
2
12.07.23 12:25
bekommen  ihre  Escrow Anteilscheine  mit 100 % vergütet .

Aber , da wir in  der Epoche  des Raubtier Kapitalismus leben ,
behält die  Hochfinanz  gegen alle Börsen Regeln , auf kriminelle Art
die Anteile der Kleinaktionäre  für sich .

Man sollte auch wissen , wie sich die Hedgefonds mit hochkriminellen
Machenschaften auf dem Börsenmarkt bedienen.

Es tut weh , wenn man diese Schweinereien sogar mit Hilfe von
Kontrollgremien  bis  hin in  Regierungskreise  duldet .

Viele von diesem Forum wissen auch darüber ,
aber sie hüllen sich in Schweigen , weil dies  ja nicht schicklich ist
über solche gaunerhaften Entwicklungen  zu reden.

Was früher Gesetz war ,
wird heute mit raffinierten  Finten umgangen.

 

4181 Postings, 5428 Tage KeyKey@rübi: Hedgefonds

 
  
    #13131
12.07.23 12:42
Quote: "Die Hedgefonds bekommen  ihre  Escrow Anteilscheine  mit 100 % vergütet ."

Ich bin am Rätseln, wie Du zu dieser Aussage kommst ..
Zweiklassengesellschaft ? :-)
Ich denke man müsste wirklich die Hedgefonds mit den neuesten Theorien konfrontieren, so dass man mit diesen Informationen austauschen kann. Oder man müsste eben zumindest von denen eine Aussage bekommen, dass sie keine Aussagen geben dürfen ..

Und ich will trotzdem immer wieder und immer wieder an J.C. Flowers, Hypo Real Estate und Herr Steinbrück etc erinnern. Was blieb J.C. Flowers in der Sache mit HRE damals noch übrig?
Hoffen wir mal dass das einfach verschiedene Paar Stiefel sind und dass sich eine Hypo Real Estate nicht mit Washington Mutual vergleichen lässt ... bzw. auch ein J.C. Flowes nicht mit den Hedgefonds die auf Washington Mutual bezogen sind ... Aber nur mit Hedgefonds zu argumentieren ist für mich noch kein sauberer Indikator wie damals mit HRE und J.C. Flowers zu sehen war.

Bin mittlerweile aber auch schon so weit einfach weiter zu warten.
Mit höherem Alter und immer näher dran sein an der Rente wird man vielleicht doch gelassener und wartet eben weiter ab ohne da und dort hin zu schreiben .. hat bisher ja auch nicht viel gebracht .. und Speaker ist mal wieder nicht mehr da wo immer auf einen Anwalt verweisst wo man eventuell fragen könnte ... ja DIESER ANWALT DANN WAR AUCH NICHT BEI DEN HINTERZIMMER_GESPRÄCHEN DABEI .. WAS BRINGT ES ALSO IRGENDEINEN SPEZIELLEN ANWALT FÜR TEURES GELD ZU NEHMEN DER AUCH NOCH KEINE KONKRETEN DETAILS WEISS ?? .. vielleicht tut sich was im September/Oktober .. kann ja sein .. Und zwischenzeitlich gibt es so viele Aktien wie Apple und Tesla mit denen man (vermutlich risikoärmer, trotz größerer Schwankungen) traden kann ...
 

479 Postings, 4988 Tage paradaxIch denke.

 
  
    #13132
4
12.07.23 16:46
Sollte bis Verjährungsfrist jetzt 15 Jahre bis zum 21 September 2023 nichts passiert sein ,ist hier der Drops gelutscht.
Zumindest  für mich.
Wer sollte nach der Verjährungsfrist noch Klagen können ?
Es wurde mal was von 10 Jahre Verjährungsfrist gesagt .
Auch das Safe Habor nichts mit Libor zu tun hat.
Erzählt wird viel gerade auf ihub .
Libor sollte auch schon längst beendet sein ist es aber nicht.
Die werden die Beute nicht freiwillig rausrücken.
Hoffe da Klagt noch jemand rechtzeitig auf herausgabe der Gelder.
2025 ist ja nicht mehr lang.
Hoffe sind noch alle bei bester Gesundheit hier !
Mit einer schnellen  Nummer hat doch wohl keiner hier gerechnet oder ?
15 Jahre oder 20 ist lächerlich das kein positeves Zeichen seitens des Vorstandes gibt.
Ja ich weiss Schweigepflicht.  

4181 Postings, 5428 Tage KeyKey@paradax: 21.09.2023 oder 2025 ? :-)

 
  
    #13133
12.07.23 17:01
Das heisst Du hälst Dir die Option bis 2025 (so wie es sich union vorstellen könnte) doch noch offen, selbst wenn bis 21.09.2023 nichts sein sollte ? :-) Ja, hoffen wir mal weiter ..  

479 Postings, 4988 Tage paradaxKeyKey

 
  
    #13134
2
12.07.23 18:12
Nein 2025 ist ja nur Fiktiv kann ja auch 2030 gehen weiss ja keiner wirklich .
Der Drops ist für mich am 21.09.2023 gelutcht.
Das heißt für mich das ich nur noch monatlich einmal reinschauen.
ihub das gleiche.

 

668 Postings, 1920 Tage speakerscorner2018Man kann vieles machen

 
  
    #13135
1
12.07.23 18:41

1) Man kann Hedge Funds anschreiben oder
2) Man könnte einen Anwalt fragen oder
3) Man sieht in die FAQs nach (im Internet ganz einfach zu finden), in denen genau die Frage „Hat WMI irgendwie MBS Anteile behalten“ glasklar mit „Nein“ beantwortet worden ist.

What role did Washington Mutual, Inc. play in connection with securitization transactions sponsored by Washington Mutual Bank and its affiliates? What role did (or does) the Trust’s former liquidating trustee play in connection with such securitization transactions?

Contrary to assertions by various parties on message boards and other media platforms, Washington Mutual, Inc. did not have any role in connection with securitization transactions consummated by Washington Mutual Bank and its affiliates. Specifically, Washington Mutual, Inc. did not sponsor, guarantee or otherwise participate in such securitization transactions. Relatedly, Washington Mutual, Inc. did not hold any certificates issued in connection with such transactions, including any “R” or “residual” certificates issued in connection with such transactions....

 

4181 Postings, 5428 Tage KeyKeyMBS = Mortgage Backed Securities

 
  
    #13136
1
12.07.23 22:39
https://de.wikipedia.org/wiki/Hypothekenbesichertes_Wertpapier
Danke @Speaker für Deine Infos hierzu.
Jetzt können wir wahrscheinlich wieder mit der Diskussion betreffend WMI und WMB (oder was auch immer) anfangen .. oder wie war das nochmals ? :-) Naja, ich warte ohne mich diesbezüglich weiter aufzuschlauen oder mich in die Sache wieder einzulesen .. Aber ok, dann sind die Meinungen wohl immer noch nicht harmonisiert bzw. nicht harmonisierbar.
Und irgendwann werden dem LG und sonstigen auch so langsam ihre Termine ausgehen :-)
21.07.2023, 21.09.2023, .. was kommt danach ... ?  

10482 Postings, 4432 Tage rübiChaos

 
  
    #13137
13.07.23 18:44

10482 Postings, 4432 Tage rübiSo schauts aus

 
  
    #13138
4
13.07.23 18:49

DER BÖRSEN-TAG
Der Börsen-Tag
Allianz-Hedgefonds-Affäre: US-Gericht bestätigt Vergleich
13.07.2023, 07:17 Uhr
FB
TW
mail
drucken
Die Affäre um Milliardenverluste von US-Investoren mit Allianz-Hedgefonds ist für den deutschen Versicherer endgültig ausgestanden. Eine Richterin am Bezirksgericht im New Yorker Stadtteil Manhattan bestätigt den Vergleich, den die Allianz vor gut einem Jahr mit den US-Behörden ausgehandelt hatte. Pensionsfonds und andere große Investoren in den USA hatten im Frühjahr 2020 rund sieben Milliarden Dollar mit den "Structured Alpha"-Hedgefonds der US-Tochter von Allianz Global Investors (AGI) verloren, als die Finanzmärkte zu Beginn der Corona-Krise in die Knie gingen. Die US-Behörden warfen dem verantwortlichen Ex-Fondsmanager und seinen Kollegen vor, die Risiken kleingeredet und die Fonds nicht wie versprochen gegen einen Kursrutsch abgesichert zu haben.

Das ist eine traurige und bedauernswerte Sachlage", sagt Richterin Colleen McMahon. Die Allianz hatte sich bereiterklärt, die Investoren mit rund fünf Milliarden Dollar zu entschädigen und gut 840 Millionen Dollar an die Staatskasse zu zahlen. Die Richterin spricht von einer "astronomischen Strafe". Die Ermittler hatten dem Unternehmen vorgeworfen, seinen Mitarbeitern nicht ausreichend auf die Finger geschaut zu haben.

Allianz
Allianz 211,85
Der Urteilsspruch war im vergangenen Jahr verschoben worden. Damit sollte der ungleich größeren AGI-Schwestergesellschaft Pimco Zeit für Verhandlungen mit den Behörden gegeben werden, ob sie auch nach der Verurteilung US-Pensionsgelder im Volumen von 170 Milliarden Dollar weiter verwalten darf. Normalerweise sind Unternehmen, die gegen Gesetze verstoßen, dafür zehn Jahre lang gesperrt. Das zuständige US-Arbeitsministerium hatte Pimco vor einer Woche aber eine fünfjährige Ausnahme genehmigt, die auch verlängert werden kann. Um eine zehnjährige Sperre der SEC für AGI zu umgehen, gab die Allianz deren US-Geschäft zum Großteil an den New Yorker Vermögensverwalter Voya Financial ab, eine frühere Tochter der niederländischen Bank ING.

Quelle: ntv.de  

4181 Postings, 5428 Tage KeyKeyTheorie mit 15 Jahre Verjährungsfrist ..

 
  
    #13139
2
14.07.23 22:35
BOBBYEA frägt LG was er von der Theorie von Boris the Spider hält:
https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=172342171

Rückmeldung von LG wie folgt (er glaubt nicht an diese Theorie von Boris the Spider):
https://investorshub.advfn.com/boards/replies.aspx?msg=172342171

Demzufolge wieder alles möglich und Unterschiedliche Vorstellungen wie wer wo was wann ..
Und ob überhaupt ..
21.07.2023 / Erwartungsdatum von LG
September 2023 / Die Sache mit 15 Jahre Verjärung
Datum FDIC Abschluss / nach wie vor noch offen ..
https://www.ariva.de/forum/wmih-cooper-info-405067?page=49#jumppos1237
Danke @lander
 

4181 Postings, 5428 Tage KeyKeyWeitere Diskussion diesbezüglich ..

 
  
    #13140
1
14.07.23 22:41

4181 Postings, 5428 Tage KeyKeyAktienkurs "über 50 USD" Sache kommt wieder auf ..

 
  
    #13141
15.07.23 11:53
https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=172347409
Und vielleicht hält er sich dann an diese Regel bis / im Zeitraum von September ? :-)
 

2098 Postings, 4576 Tage alocasiaInteressant ;-)

 
  
    #13142
7
22.07.23 22:14
Bop stimmt mit meiner Theorie über die überein.
Sie kontaktierte einen Freund bei BP, der ihr meine Theorie weiterleitete.
Sie stimmt ihr zu und sagt, dass wir bezahlt werden. Ich weiß nicht genau, wann, aber wir werden bezahlt werden.
Glauben Sie, was Sie wollen.
Aber bedenken Sie dies. Sie ist Anwältin für Wirtschaftsrecht und hat für JPM gearbeitet, also hat sie mehr Verbindungen als jeder andere.
Sie sagt, sie hat eine Quelle. Warum sollte sie diesbezüglich lügen?
Sie hat es öffentlich gesagt, wohl wissend, dass jeder weiß, wer sie ist.
Der Rest von uns versteckt sich im Verborgenen hinter seinen geheimen Bildschirmnamen.
Ich rechne ihr also hoch an. Sie hat Mut, unabhängig davon, was man über sie denken oder sagen mag.
Was das Löschen der Marker angeht. Puleeeeze! Diese Hinterlegungen sind in Stein gemeißelt in historischen Aufzeichnungen. Sie sind nicht verschwunden! Die Markierungen waren für die Nutzung durch die LTs gedacht, Punkt. Die Treuhandgelder sind nie verschwunden, also hören Sie bitte mit diesem Unsinn auf.
Abschließend: Hat bop Recht? Habe ich Recht?
Die Zeit wird es zeigen. Nach 15 Jahren sind wir immer noch im Spiel, und das ist sehr wichtig. Ich mag unsere Chancen.

https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=172411071
 

2098 Postings, 4576 Tage alocasiaInteressant 2

 
  
    #13143
7
22.07.23 22:17
Was also die Verjährungsfrist im September betrifft...

Der Grund dafür, dass sie zuvor sagten, es könne keine Einigung geben, während ein Rechtsstreit drohe, könnte erklären, warum keine Ausschüttungen erfolgen konnten.
Das könnte der Grund sein, warum die Hedgies keine rechtlichen Schritte unternommen haben und sich ruhig verhalten haben. Sie wussten, dass sie den Ablauf dieser 15 Jahre abwarten mussten. Diejenigen, die nicht freigelassen haben, und die Mitarbeiter, die ihren Arbeitsplatz verloren haben, hätten klagen können, wenn die Auszahlungen vor Ablauf der 15 Jahre erfolgt wären. Jetzt, nach Ablauf der 15 Jahre, können die Auszahlungen an die Hedgies und die Treuhänder erfolgen, ohne dass eine Vielzahl von Klagen der Beschäftigten und derjenigen, die nicht freigegeben haben, droht.

Das könnte erklären, warum noch nichts passiert ist. Sobald das Gesetz in Kraft getreten ist, können alle Gelder ausgezahlt werden, ohne dass es zu Klagen seitens dieser anderen Parteien kommt.

Denken Sie darüber nach. Das macht Sinn. Selbst wenn Sie nicht an die Hunderte von Milliarden an Vermögenswerten glauben, ist es unbestreitbar, dass ca. 30 Milliarden Dollar für die Treuhand auf der Strecke bleiben. Warten wir ab, wie sich das alles entwickelt. Aber das Schweigen der Hedgies war ohrenbetäubend. Das könnte der Grund sein.

Bedenken Sie auch, dass die Escrows erst 2012 ausgestellt wurden. Die 15-Jahres-Frist gilt also nicht für Escrows im Jahr 2023. Wenn die Gelder nach dem Stichtag im September nicht ausgezahlt werden, könnte es zu Klagen seitens der Hedgies kommen.

Es ist ein heilloses Durcheinander, aber es könnte Sinn machen.

https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=172300971  

2098 Postings, 4576 Tage alocasiahabe nach all den Jahren

 
  
    #13144
3
22.07.23 22:19
die Bank gewechselt, hoffe die Millionen finden den Weg trotzdem : -))  

826 Postings, 5276 Tage Digit2kDu erwartest

 
  
    #13145
24.07.23 11:19
Millionen? :)

Theoretisch macht das Sinn was du #13142 gepostest hast, aber ob das so einfach wird, darf angezweifelt werden. Alles zu lange her.

2098 Postings, 4576 Tage alocasiabei 250‘000 Escrows nicht unmöglich

 
  
    #13146
3
24.07.23 13:54
aber Du hast ja sicher mein lautes Lachen gesehen :-))  

277 Postings, 5236 Tage crankLeute

 
  
    #13147
1
24.07.23 15:06
macht IHR euch jetzt wirklich wieder  fertig zwecks den beiden NEUEN TERMINEN??
Nächsten Freitag 8K? :-) bin gespannt!

21.0.9.23 ZAHLTAG?
Bin gespannt!!!

Das sind Termine, von LG AZ usw. etc.!?!
Merkt ihr was?
Wurde jemals aus solchen Terminen etwas?? Also explizit von LG AZ usw.?
Merkt ihr was?
Desweiteren…, warum gerade 15 Jahre????
Warum nicht 20 Jahre? 10 Jahre, 30 Jahre usw.?!?
Warum ist die magische Zahl 15 Jahre?
Steht das irgendwo? Im amerikanischen Rechtssystem?
Wo, BITTE?

Ok, wir machen das ganz einfach!!!
WARTEN, bis auf nächsten Freitag!
Ich sage, es kommt KEIN 8 K!!!
Warum ich darauf komme?
WEIL… CH11 beendet!
Warum sollte jetzt noch was kommen???
Aus welchen Gründen?
:-)

Mal anders gedacht!
Stellt euch mal vor, LG, AZ und alle möglichen Forums gäbe es nicht!
Mal vorstellen!!!!
Ihr schaut in euer Depot. Escrows zu NULL ausgebucht und als Bonus Coop Scheinchen!
Das war’s doch dann auch schon!
So, und das ist der Stand!!!

Alles andere , was man versucht uns einzureden , GÄBE es nicht!

Denkt euch wirklich mal ALLES drumherum weg!

So und jetzt sollte es auch der letzte  begriffen haben!!!

So Leid es mir tut!!!

Alles Schall und Rauch!!!!
Die Realität ist der Faktor!!!
Keine Träumereien und Hirngespinste von Leuten den ich gern mal gegenüber stehen würde!

Aber, wir warten mal bis 1. Oktober!!!
Und spätestens dann, versteht ihr mich!!!!
Bin halt REALIST!!!
Ich hätte auch gern meine 30k Q‘s vergoldet!!!
Das wird aber schwierig :-)

Wir warten bis Oktober!  

277 Postings, 5236 Tage crankes

 
  
    #13148
24.07.23 15:11
existiert kein Dokument, wo man rechtlich vorgehen kann!!!
Nix! Über NIX!
Nur Märchen von Birnen die das Forum verrückt machen!
DAS IST DER STAND!!!

Aber, ich bin jetzt wieder der Affe, der sowas äußert!

Is klar! :-)

Wie gesagt, BIN REALIST!!!
Alles andere, sind ungelegte Eier!!!
Bis Oktober!!!
Ich freu mich!!!
Ich sage jetzt schon, das LG nächsten Freitag wieder ein neues Datum nennt, wo was kommen KÖNNTE! :-)  

2098 Postings, 4576 Tage alocasiaDu musst uns nicht aufklären

 
  
    #13149
8
24.07.23 15:12
wir sind nicht doof und zudem mündig … Was wir erwarten oder uns erhoffen kann dir egal sein ;-)

 

277 Postings, 5236 Tage crankLöschung

 
  
    #13150
24.07.23 15:31

Moderation
Zeitpunkt: 25.07.23 12:59
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

Seite: < 1 | ... | 524 | 525 |
| 527 | 528 | ... 537  >  
   Antwort einfügen - nach oben