15 Mio Abfindung für 6 Monate Arbeit ?


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 01.09.09 11:37
Eröffnet am:30.08.09 19:38von: MaxgreeenAnzahl Beiträge:48
Neuester Beitrag:01.09.09 11:37von: hirsenhahnLeser gesamt:14.513
Forum:Börse Leser heute:1
Bewertet mit:
10


 
Seite: < 1 | 2 >  

22764 Postings, 5843 Tage Maxgreeen15 Mio Abfindung für 6 Monate Arbeit ?

 
  
    #1
10
30.08.09 19:38
Der ehemalige Telekom-Manager hatte erst vor rund einem halben Jahr den Arcandor-Chefposten von Thomas Middelhoff übernommen. Nachdem der Konzern bereits tief in der Krise war, hatte Eick mit seinen Versuchen, doch noch einen großen Investor zu finden, keinen Erfolg gehabt. Er bekam auch weder Staatshilfe noch Notkredite durch.

...
Eick hat sich für den Fall einer Insolvenz gut abgesichert. Die Gesellschafter der Privatbank Sal. Oppenheim - Großaktionär von Arcandor - haben ihm für seinen insgesamt über fünf Jahre laufenden Vertrag die Summe von 10 bis 15 Millionen Euro garantiert. Die Garantie enthält laut dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel", dass Eick auch im Falle einer Insolvenz in den nächsten fünf Jahren jeweils drei Millionen Euro erhalten werde. Laut "BamS" sind darin mögliche Sonder-Boni von jeweils einer Millionen Euro pro Jahr enthalten

PS: Bei Karstadt einkaufen ? Nö nicht mehr  
22 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

61937 Postings, 7004 Tage LibudaFalls der Eick katholisch ist

 
  
    #24
30.08.09 22:01
und diese Schweinerei bei Arcandor seinem Beichtvater beichtet, würde ich den doch bitten, das hier einmal zu posten - denn der Fall ist schon einmalig.  

2401 Postings, 5792 Tage nopanicdie wahlen heute waren nur ein vorgeschmack

 
  
    #25
3
30.08.09 22:07
das volk ist zu faul auf die strasse zu gehen,sie werden einfach ihr kreuz dahin machen wo's dem kapital am meisten weh tut,bei den linken.selbst wenn es die cdu und fdp im bund schafft,bei den landtagswahlen werden sie abgestraft.pattsituation im land.wenn die merkel schlau ist belässt sie es bei der koalition mit der spd in diesen kommenden zeiten.  

61937 Postings, 7004 Tage LibudaDas mit der Notwendigkeit einer Großen Koalition

 
  
    #26
30.08.09 22:13
sehe ich genauso, denn für Experimente ist vielleicht in vier Jahren die Zeit da. Das Problem ist allerdings, dass man den Steinbrück mit seinem Opa von der Deutschen Bank als Klotz am Bein hat.  

358 Postings, 5599 Tage Vershjelmgrimnirunfassbar

 
  
    #27
2
30.08.09 22:56
...frech. für 6 monate 15 mio.
es gibt in diesem Land auch in den Zeiten der Krise einfach keinen ANSTAND mehr.

sofort zum mond schießen - moment, das kostet ja auch wiederum geld!

61937 Postings, 7004 Tage LibudaWie man blöde Banken und die Arbeitsverwaltungen

 
  
    #28
1
30.08.09 23:11
bei Insolvenzen ausräubert erleben wir immer wieder. Beliebtester Trick: Der Eigentümer ist gleichzeitig Geschäftsführer der GmbH  und zahlt sich ein dickes Gehalt und plündert auf diese Weise die Gesellschaft zur leeren Hülle aus während die Kreditüberwachung schläft. Dass man dann bei Insolvenz auch noch das hochstmögliche Arbeitslosengeld bekommt versteht sich von selbst.

Ich wette, dass der Geldgeier Eick nach der Pleite von Arcandor inzwischen stempelt und sich auch diese Kohle zusätzlich abholt.  

27047 Postings, 5904 Tage brunneta30.08.2009 13:26

 
  
    #29
31.08.09 06:12
Eick hält Karstadt für sanierungsfähig
Eick sagte dem Spiegel, seiner Ansicht nach haben Karstadt und auch die Quelle-Versandhandelssparte Primondo nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens gute Chancen zu überleben. "Man kann Karstadt rentabel betreiben, davon bin ich zutiefst überzeugt", sagte er. Eine Fusion mit den Kaufhof-Warenhäusern des Konkurrenten Metro hält er für "nicht zwingend notwendig".

9756 Postings, 5422 Tage MulticultiWenn Drecksack Eick auch nur einen

 
  
    #30
2
31.08.09 07:45
Funken Anstand hätte,würde er einen Teil der Abfindung an bedürftige
spenden,aber nein er mozt rum, so als habe viel mehr,fürs Abwracken,
verdient.In China würde Er für seine Leistung aufgehängt,wie es einigen
solchen Spitzenleuten geschehen ist.Multiculti  

3817 Postings, 6963 Tage SkydustGerhard Eick freut sich auf die Abfindung

 
  
    #31
31.08.09 07:57
Arcandor-
(Profil)Chef Karl-Gerhard Eick wehrt sich gegen Kritik an der 15 Millionen Euro hohen Abfindung, die er bei seinem voraussichtlichen Abgang nach der Insolvenz des Unternehmens bekommen soll. "Ich komme aus einfachen Verhältnissen und weiß, dass 15 Millionen EuroArcandor-(Profil)Chef Karl-Gerhard Eick wehrt sich gegen Kritik an der 15 Millionen Euro hohen Abfindung, die er bei seinem voraussichtlichen Abgang nach der Insolvenz des Unternehmens bekommen soll. "Ich komme aus einfachen Verhältnissen und weiß, dass 15 Millionen Euro auch für mich sehr viel Geld ist.

Eine Diskussion darüber werde es geben, und "ich kann und will sie auch nicht verhindern"

3817 Postings, 6963 Tage SkydustVerkauf heut meine Arcandor Aktien

 
  
    #32
31.08.09 08:03
von so ein Unternhemn möcht ich keien Aktie haben...das mit Eick ist das letzte!!!!!!!

22764 Postings, 5843 Tage MaxgreeenEick und Schmidt u.a. immer mit den gleichen

 
  
    #33
1
31.08.09 08:15
Ausreden. Rechtens ist es aber moralisch völlig daneben.

Eick könnte den Wendelin machen und sich z.B. auf 5 Mio einigen und die dann zur Hälfte auch noch spenden. Ich würde mich auch nicht wundern wenn Karstadt Mitarbeiter Herrn Eick zum Boxkampf einladen ( Argumente austauschen ).  

7903 Postings, 6027 Tage jezkimiWas regt ihr euch auf, der hat nur

 
  
    #34
1
31.08.09 09:12
ein paar Ochsen über den Tisch gezogen. So läuft das eben Heute.
Macht euer Kreuzchen am 27 September an die richtige Stelle.

9616 Postings, 7349 Tage Waleshark@jetztkimi, wo bitteschön...

 
  
    #35
2
31.08.09 09:44
soll ich denn mein Kreuzchen machen? Glaubst Du etwa das eine Partei Einfluß hat oder nimmt auf die Selbstbedienungsmentalität der Vorstände und Aufsichtsräte? Die Politiker sahnen doch selber genug ab. Nicht nur bei der Diätenerhöhung. Z.B. Schröder bei Gazprom. Die Herren und Damen Volksvertreter haben oft soviel "Nebentätigkeiten", das man sich fragen muß, wann sie schlafen. Aber dafür haben sie ja die Sitzungen im Bundestag.
Grüße vom Waleshark.  

17202 Postings, 6263 Tage MinespecEik Teern und Federn

 
  
    #36
31.08.09 09:51

339 Postings, 6057 Tage PennyHamsterVerkaufsempfehlung Arcandor

 
  
    #37
31.08.09 09:54

Gerade hier gefunden:

Arcandor verkaufen

.

 

7114 Postings, 8245 Tage KritikerLese immer von "Anstand"

 
  
    #38
1
31.08.09 15:42
Wo bleibt der Anstand der mitbestimmenden Gewerkschaftler?
Proteste helfen da wenig, man muß handeln!
Weshalb stimmen sie einem branchenfremden "Retter" zu, der nur Kohle will, was aus seinem Vertrag sofort zu erkennen war?

Die Linken blöken gerne dagegen, doch im Kern sind sie die Schuldigen.
Überall dabeisein, aber keine Ahnung! Damit leiten sie solche Skandale doch erst ein.
Die Franzosen würden diesen Eick in seinem Büro einmauern. - mit Recht!

Die Strippenzieher heißen doch auch Asmussen und Steinbrück - siehe HRE, KfW, IKB, Nordbank.
Zumindest hätte die SPD in 11 Jahren die Chance gehabt, durch Gesetze solche Verbrechen zu verhindern.
Hat sie aber nicht! Weil sie selber an die Quelle will.

Keine Steuersenkung heißt doch: WIR (die Politiker) wollen Euer Geld! (höre Münte!)

Und - weil die Linken Aufwind bekamen, gehen heute die Kurse in den Keller.  

17202 Postings, 6263 Tage MinespecEigg ghört gteert und gfedert

 
  
    #39
2
31.08.09 15:43

3817 Postings, 6963 Tage SkydustBei 0,26 wird

 
  
    #40
31.08.09 17:20
Arcandor geblockt

51345 Postings, 8655 Tage eckiIch würde sogar 15 Moante arbeiten für 6 mio

 
  
    #41
2
31.08.09 17:23
an Abfindung. Aber ohne Vitamin B gibts di enicht zugeschoben.....  

61937 Postings, 7004 Tage LibudaDer Insolvenzverwalter muss in die bestehenden

 
  
    #42
31.08.09 18:02
Arbeitsverhältnisse nicht eintreten. Daher sollte er den Eick schnellstens feuern - zahlt er auch nur einen Cent, sollte das zuständige Gericht den Insolvenzverwalter sofort feueren und ihn wegen Untreue verklagen. Was die Oppenheim-Gesellschafter machen, sollte uns egal sein. Wichtig ist auch, dass die anderen Vorstandsmitglieder, die man kurzfristig eingestellt hat, ebenfalls aufgrund der Insolvenz ohne Zahlung sofort gefeuert werden.

Darüber sollte der Insolvenzverwalter sofort eine Erklärung abgeben. Mailt alle an den Konkursverwalter und das Gericht, das diesen Insolvenzverwalter eingesetzt hat, dass diese Erklärung noch aussteht. Sollte diese Erklärung nicht im Laufe dem morgigen Tages geliefert werden, sollte Ihr an das Insolvenzgericht mailen, dass es den Insolvenzverwalter feuern sollte.  

3817 Postings, 6963 Tage SkydustHier auch so ein "Experte"

 
  
    #43
31.08.09 18:48
Arcandor-Aktie: Letztes Zucken

Leon Müller
Die Arcandor-Aktie legt zu Beginn der neuen Woche zweistellig zu, zuckt noch einmal, ehe am Dienstag das Insolvenzverfahren über den Essener Handels- und Touristikkonzern eröffnet wird. Unterdessen zeichnet sich für die Versandhandelstochter Primondo eine Lösung ab, während Arcandor-Chef wegen einer Abfindung in Millionenhöhe immer stärker unter Beschuss gerät.

61937 Postings, 7004 Tage LibudaWir können meines Erachtens das Thema

 
  
    #44
31.08.09 20:40
beenden, wenn der Eick und Oppenheim erklären, dass kein Cent aus der Insolvenzmasse an Eick gezahlt werden. Das gilt auch für die wie Eick erst seit wenigen Wochen bei Arcandor Beschäftigen.

Leider kommt diese eindeutige Erklärung nicht, sondern wir erleben einen unwürdigen Eiertanz. Wollen die Gesellschafter von Oppenheim wie damals bei der IKB wieder den Staat, also die Allgemeinheit, aussnehmen oder sind zu blöd eine eindeutige Erklärung abzugeben.  

61937 Postings, 7004 Tage LibudaMit Beschäftigen wie Eick

 
  
    #45
31.08.09 20:41
meine ich Vorstandsmitglieder.  

17202 Postings, 6263 Tage MinespecEigg bekommt trotzdem Geld wegen Wertsicherung

 
  
    #46
31.08.09 22:34
ist nicht genügend Insolvenzmasse da, hat er eine Bürgschaft v Banken die ihm seine Mios sichern.
Deshalb teert und federt ihn.  

17202 Postings, 6263 Tage MinespecEigg hat bei Anne Will zugegeben dass er

 
  
    #47
1
01.09.09 11:33
eine besicherte Bankbürgschaft hat, die ihm seine Vergütung sichert, mangels eventueller Masse.
So einen Job möchte ich auch. Null Risiko, win win. Danach muss er aber abtauchen, so "beliebt" wie er damit wird.  

159 Postings, 5393 Tage hirsenhahnSicherheit?

 
  
    #48
1
01.09.09 11:37

Kannst auch Politiker werden = null Verantwortung mit Pension...

Aber ich lebe lieber...

 

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben