Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Heute erkläre ich Deutschland zur Milchkuh Europas


Seite 1 von 6
Neuester Beitrag: 11.07.11 16:58
Eröffnet am: 10.05.10 20:08 von: wqi888 Anzahl Beiträge: 145
Neuester Beitrag: 11.07.11 16:58 von: wqi888 Leser gesamt: 41.806
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:
11


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

2547 Postings, 3815 Tage wqi888Heute erkläre ich Deutschland zur Milchkuh Europas

 
  
    #1
11
10.05.10 20:08
dieser Thread macht mir wahrscheinlich viele Feinde, aber trotzdem lohnt sich dies zu tun!

das Ende des Euro ist eingeleitet!

Gold ist eine ersthafte Alternative für Ottos!

3142 Postings, 3537 Tage Faxe27tragisch nur.....

 
  
    #2
2
10.05.10 20:26
dass die milchpreise so im keller sind !

(du machst dir damit nicht nur feide-wenn dich das tröstet)

aber man macht sich generell unbeliebt, wenn man die wahrheit beim namen benennt. ich hingegen schätze das !

also: nur weiter so-kritische blicke sind vielleicht gerade in der jetzigen zeit wertvoll !  

2547 Postings, 3815 Tage wqi888Showdown im größten Pokerspiel aller Zeiten

 
  
    #3
1
10.05.10 20:34

7779 Postings, 6575 Tage all time highVolkommen richtig!

 
  
    #4
2
10.05.10 20:42
nicht nur milchkuh, nein wir sind die idioten europas....

Aber ob gold die alternative ist weiss ich auch nicht, schätze irgendawann sagt uns "jemand, dass gold giftig ist und schwups ist es nichts mehr wert.....auszuschliessen ist garnichts mehr ;-)

mfg
ath

PS.hab ich heute in meinem Thread bereits angemerkt

http://www.ariva.de/...uf_den_ZEIGER_geht_USA_Israel_Iran_etc_t263483  

3127 Postings, 5305 Tage DahinterschauerSelber Schuld

 
  
    #5
1
10.05.10 20:43
Warum halten wir auch durch unsere nie versiegen wollenden Exporte den Euro so hoch? Die Franzosen als unsere besten Freunde haben uns schon oft den Tip gegeben, durch kräftige Lohnerhöhungen unsere Exportkraft kaputt zu machen, damit die atemlosen Südländer auch einmal Luft holen können. Dann müßten wir sie auch nicht unterstützen.  

2547 Postings, 3815 Tage wqi888750 Milliarden für einen Waffenstillstand für 3

 
  
    #6
10.05.10 20:50
Jahre, das ist meiner Meinung nach zu teuer!!!!

Fass ohne Boden. Was für ein Deal hat die Politiker den Leuten angedreht! Sie müssen nicht zahlen gell?

2547 Postings, 3815 Tage wqi888@all Time High

 
  
    #7
10.05.10 21:01
einen grünen Stern für deinen Thread!

2547 Postings, 3815 Tage wqi888treten statt retten!

 
  
    #8
10.05.10 21:17
Mit dem Rettungspaket werde die Währungsunion zur Transferunion, sagt Krämer, Chefvolkswirt von der Commerzbank: "Das Maastrichter Modell der Währungsunion ist mit dem Hilfspaket beendet." Er warnt davor, den Zustand langfristig aufrecht zu erhalten, das würde die EU weder politisch noch gesellschaftlich verkraften.

Ifo-Experte Kai Carstensen geht noch weiter in seiner Kritik: "Die Maßnahmen widersprechen dem Geist der Verträge." Er sieht die Gefahr, dass die Staaten nun keinen Druck mehr haben, ihre Defizite zu senken. Wie Krämer fordert er radikale Sparpläne der Mitgliedstaaten. Zumindest haben sich die Pleitekandidaten in der EU am Wochenende erneut dazu verpflichtet.

"Wenn sich nicht alle die Verschuldung massiv zurückfahren, werden die Probleme in drei Jahren umso größer sein", sagt Carstensen. "Denn die Stärkeren bürgen nun für die Schulden der Schwächeren." Es bestehe die Gefahr, dass sich Europas Schwergewichte Deutschland und Frankreich damit übernehmen würden.

2547 Postings, 3815 Tage wqi888Inflationsgemeinschaft

 
  
    #10
1
10.05.10 21:59
Aber das war den Euro-Rettern noch nicht genug, sie wollten ein Zeichen setzen, dass sie es wirklich ernst meinten. Und so opferten sie die Unabhängigkeit der Europäischen Zentralbank (EZB) - und ebneten den Weg in die Europäische Inflationsgemeinschaft.

Künftig soll die EZB im Notfall europäische Staatsanleihen aufkaufen. Das ist bislang nicht nur verboten, es widerspricht auch dem obersten Ziel der Zentralbank: den Geldwert stabil zu halten. Fällt dieses Tabu, erodiert das Fundament des Euro. Die Europäische Gemeinschaftswährung, so hatten es die deutschen Politiker einmal versprochen, sollte so hart werden wie die Mark.

Deshalb drängten sie auf strenge Regeln für die Verschuldung der Mitgliedsländer und die Unabhängigkeit der Notenbank. Nur mit diesen Versprechen war die Aufgabe der Mark politisch durchsetzbar. Nun werden beide gebrochen. Der Eingriff ist so fundamental, dass er sich nur schwer erklären lässt. Deshalb brauchen die Politiker das Feindbild vom bösen Spekulanten.

2547 Postings, 3815 Tage wqi888der Todeskampf des Euros geht weiter!

 
  
    #11
11.05.10 07:19
der aufgeschreckte Hühnerhaufen hat in der Panik einen historischen Fehler begangen,

jetzt ist alle Pulver verschossen! Kein Mensch der Welt kann den Euro und Europa retten! nicht mal der liebe Gott selbst!

5638 Postings, 3798 Tage garrisonGuten Morgen...

 
  
    #12
1
11.05.10 07:30
>Absolutly Crash steht bevor<

Ron Paul wurde heute bei FOX Business zu seiner Meinung zum Rettungspaket der EU befragt. Aus seiner Sicht werden die Bürger der westlichen Hemisphäre die schlechten Entscheidungen ihrer Regierungen mit höheren Steuern erkaufen, die jedermann über das Mittel steigender Preise zwangsläufig mitfinanzieren wird - einem Schritt mehr in Richtung Totalkollaps der Papierwährungen.

Bringen wird das im Gegenzug aus seiner Sicht mittelfristig gar nichts, da "dieses Rettungspaket nur Zeit erkauft und die Aussichten für die Zukunft nur noch schlimmer macht".

Dr. Paul vertritt seit langem eine kritische Haltung zu sogenannten "Rettungspaketen" des Staates - eine Haltung die sich immer mehr als einzig vernünftig abzeichnet.

Ron Paul über Bailout > http://www.youtube.com/watch?v=_ZUOABPsqj4&feature=youtube_gdata  

2408 Postings, 4081 Tage Zweiflerist wohl alles geplant

 
  
    #13
11.05.10 07:36
der Crash....die Hilfsmilliarden..... alles führt auf eine gewaltige Inflation hin....die EU hat dann endlich Länderübergreifend das gleiche (niedrige) Niveau, und man kann sich auf Kosten der Kleinen entschulden.
Ich frage mich was an einem eurokurs unter 1,20 oder 1,10 oder gar 1:1 zum Dollar so schlimm sein soll?
Wir hatten das schon mal....der Euro war sogar billiger in Bezug auf den Dollar....hat das Jemanden aufgeregt?

Jetzt geraten alle in Panik weil der euro "crasht".....ist doch super für Exporte.....und keine Inflation....
Die Inflation wird für uns das wahre Problem werden....doch DAS wollen die korrupten politiker ja.....

Ein Witz was momentan geschieht..
Europa wird brennen....  

2408 Postings, 4081 Tage ZweiflerEine ist schon erstaunlich

 
  
    #14
7
11.05.10 07:46
Dass die Politik, seit es sie gibt, mit den Ängsten der Bürger arbeitet....
Um Kriege zu rechtfertigen wurden, und werden oft falsche, nur zu diesem Zweck erfundene Ängste geschürt....
Es konnten sogar ganze Völker an den Rand der "Ausrottung" gebracht werden, in dem Ihnen Taten und Absichten unterstellt wurden, welche die angst des Volkes so anheizte, bis sie zu allem Bereit waren.

Was passiert heute?...es werden Ängste vor wirtschaftlichem Kollaps geschürt um den Banken Milliarden in den Arsch stecken zu können.....um bankrotte Staaten zu retten......und wofür?....Damit die kleinen immer Ärmer werden, und die Eliten sich bereichern....
Vor 200 Jahren wäre bei solchen Entscheidungen eine Revolution ausgebrochen dass es nur so kracht....
Doch heute, unterstützt von einer Medienflut, und Gehirnwäsche, können Politiker bei uns tun und lassen was sie wollen.....
Und eines ist sicher......ihre eigenen Gehälter wird dieses Pack nie kürzen....
In Brüssel und den Staaten selber werden Milliarden und aber Milliarden in einen Politikerapparat gesteckt in dem JEDER ein Grossverdiener ist....und dieses Gesindel will uns die letzten Cent abverlangen?!
Da bekommt man Schaum vorm Mund.....  

2547 Postings, 3815 Tage wqi888morgen Zweifler

 
  
    #15
11.05.10 07:48
lange dich nicht gesehen, hast du meinen Empfehlungen in der vergangenen Wochen gefolgt?

in Crash-Situation kann man ja richtig viel viel Geld verdienen, gell ne?

der Plan läuft!

wenn ich hier über 40 grüne Sterne für gute Analyse bekommen kann, dann sage ich was, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist.

2547 Postings, 3815 Tage wqi888750 Milliarden verpufft in nur einem Tag! was für

 
  
    #16
11.05.10 08:00
ein Supergeschäft! das sollte man öfter machen ja!!!???

3142 Postings, 3537 Tage Faxe27genau-zweifler

 
  
    #17
5
11.05.10 08:08
und darum hinterzieht-wer kann-steuern, dass es nur so kracht. denn in so einen sauhaufen zahlt man nach möglichkeit nicht mehr ein-bei einer abgabenbelastung von bald 65%. um sich im extremfall von harz4lern noch auslachen lassen zu können.
inzwischen macht das arbeiten wieder richtig spass-weil einem was bleibt. und gut tut´s. angesichts des wahnsinns was die idioten mit unserem steuergeld aufführen-ist massivste hinterziehung das einzig schlüssige, was sinn macht.

prosit!  

2547 Postings, 3815 Tage wqi888€/$ 1,2703

 
  
    #18
11.05.10 08:14

2547 Postings, 3815 Tage wqi888Danke für eure grünen Sterne,

 
  
    #19
11.05.10 08:22
das ist eine gute Belohnung für fleißige und verwertbare Arbeit!

ich werde versuchen, den Weg durch die Vulkanwolke zu finden, und zwar mit Gewinn natüüüüüüüüürlich!

2547 Postings, 3815 Tage wqi888€/$ 1,2700

 
  
    #20
11.05.10 08:24

2547 Postings, 3815 Tage wqi888€/$ 1,2690

 
  
    #21
11.05.10 08:26

2547 Postings, 3815 Tage wqi888jetzt ist nicht die Zeit für Verschuldungsvergleic

 
  
    #22
11.05.10 08:34
zw Europa, Japan, UK, USA,

Japan,UK,USA haben die struktuellen Problem Europas nicht!!!

man glaubt einfach nicht an den Hühnerhaufen!!!!

5638 Postings, 3798 Tage garrison€uro fällt wieder!

 
  
    #23
2
11.05.10 08:44
Danke Freeman,  Du hast wieder einen tollen Beitrag dazu geleistet !
.......................................


Die Erholung der Märkte nach der super Rettungsaktion hat kürzer gedauert als sogar ich dachte.

Am Montagmorgen nach Öffnung der Devisenmärkte stieg der Kurs des Euros zum Dollar von 1,2746 am Freitag auf 1,3093 während des Tages. Aber zum Schluss ging alles wieder verloren und in New York fiel der Kurs um 24:00 Uhr auf 1,2787 runter, fast wie der Stand am Freitag.

Beim Kurs Euro gegen Schweizerfranken genau so. Am Morgen ging es mit 1,4210 los, ging auf 1,4315 hoch, um dann mit 1,4190 zu enden.

Das heisst, der ganze Aufwand vom Wochenende hat bereits nach nur 24 Stunden am Devisenmarkt überhaupt nichts gebracht. Die Spekulanten gegen den Euro sind nicht zurückgeschlagen worden, wie von den EU-Regierungschefs über die Medien verkündet wurde.

Die Euphorie war so gross, man jubelte von einem "Kursfeuerwerk" mit dem am Montag der beispiellose Rettungsschirm der EU für die angeschlagene Länder der Eurozone gefeiert wurde.

Nix da, zu früh gefreut, alles ist verpufft.

Wie ich bereits im vorhergehenden Artikel berichtet habe, schafft der Rettungsschirm laut Analysten zwar Luft zum Atmen, aber die Probleme sind damit überhaupt nicht gelöst. Offensichtlich sind die Devisenhändler nicht sehr beeindruckt über was die europäischen Politiker da zusammengeschustert haben und sie drücken den Euro weiter runter.

Dreimal dürft ihr raten, wer alleine von den 750 Milliarden profitiert hat oder noch profiteren wird. Die Grossbanken natürlich, denn ihre Aktienkurse stiegen schön am Montag, da ihre Kredite jetzt gesichert sind und die Schrottpapiere werden ihnen auch abgekauft. Wie heisst es so schön, die Bank gewinnt immer.

Es muss doch endlich jedem klar sein, die Megarettungsaktion, wie jede andere bisher auch, hilft doch nur den Bankstern und sonst niemanden.

Deshalb zitiere ich nochmal meinen Spruch:

BRD = Banken Republik Deutschland. Wem gehört das Land? Na den Banken du Dussel! Heisst ja auch Germoney auf Englisch. Deine Abgeordneten sind Befehlsempfänger, zahnlose Pseudoparlamentarier! Die Finanzelite hat das Sagen, es ist ihr Land und du bist ihr Sklave.

„Erlaube mir das Geld einer Nation herauszugeben und zu kontrollieren, dann ist es mir egal wer die Gesetze macht.“ Mayer Amschel Bauer, Gründer der Rothschild-Dynastie


Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch http://alles-schallundrauch.blogspot.com/#ixzz0nbIughUt  

2547 Postings, 3815 Tage wqi888@garrison: Zitiert von deiner Quelle!

 
  
    #24
1
11.05.10 08:48
das ist die Wahrheit!!!!!!!!!!!!!!

BRD = Banken Republik Deutschland. Wem gehört das Land? Na den Banken du Dussel! Heisst ja auch Germoney auf Englisch. Deine Abgeordneten sind Befehlsempfänger, zahnlose Pseudoparlamentarier! Die Finanzelite hat das Sagen, es ist ihr Land und du bist ihr Sklave.

617 Postings, 4035 Tage ashpidax7000...

 
  
    #25
1
11.05.10 08:54
Du produzierst doch hier einen hühnerhaufen... und scheuchst alle auf :)
Auch im übrigen... In Deutschland selbst zahlen sich die bundesländer auch gg seitigselbst kohle wenns knapp wird.... ach ja und bayern der einstige bauernstaat der jahrelang geld von den andern bundesländer bekommen hat ist nun der erfolgreichste.... also pallabert nicht das es einproblem ist das die stärkeren den ärmern geld geben under starken kritärien..... SOLLten wir das nicht alle tun den schwächeren helfen natürlich nicht um sonst bildung für alle damits auch nachhaltig was bringt.....  

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  
   Antwort einfügen - nach oben