Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer


Seite 1 von 691
Neuester Beitrag: 15.01.19 23:39
Eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 18.266
Neuester Beitrag: 15.01.19 23:39 von: börsianer1 Leser gesamt: 1.441.543
Forum: Börse   Leser heute: 181
Bewertet mit:
19


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
689 | 690 | 691 691  >  

6234 Postings, 904 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

 
  
    #1
19
07.09.17 11:26
Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
17241 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
689 | 690 | 691 691  >  

25621 Postings, 2513 Tage OtternaseBin ja froh ...

 
  
    #17243
15.01.19 16:32
... dass WernerGg nun mit seinem qualifizierten Beitrag für Ordnung gesorgt hat. Kurz zusammengefasst: 'SolarRoof ist doof'.

Ja, guter Kontra-Indikator. :-)  

12235 Postings, 2120 Tage WernerGg@SZ: SolarRoof

 
  
    #17244
15.01.19 16:33

"SolarRoof ist inzwischen zumindest kein Fake mehr. Es wurde ja schon bei einigen Kunden installiert."

Wie schön!

"Das es 2018 noch nicht geklappt hat ist kein aussagekräftiges Indiz dafür, dass es auch in 2019 nicht klappt."

So kann man natürlich immer argumentieren. Auch 2020, 2021,... noch.

 

6234 Postings, 904 Tage SchöneZukunft@Lerzpftz: Byton

 
  
    #17245
2
15.01.19 16:41
Was von dem, was er da gesagt hat bzgl. neuer Fabrik gesagt hat meinst du denn?

Wie schnell man in China eine neue Fabrik hoch ziehen kann wenn man die Unterstützung der Behörden hat. Dabei muss man berücksichtigen, dass Byton eine neue Produktionsanlage für ein neues Produkt baut, welches sie noch nie vorher gebaut haben.

Tesla hingegen muss lediglich die bestehende Produktionsanlage eines bestehenden Produkts kopiere, was naturgemäß viel schneller geht.  

13437 Postings, 2202 Tage börsianer1@Otti

 
  
    #17246
15.01.19 16:47
Ob das Wegschieben globaler, politischer Entwicklungen und das-sich-konzentrieren auf Tesla so zielführend ist (d.h. zukünftige Kurse erschnüffeln), wage ich mal zu bezweifeln.

Die Algos überwachen sicher Trumps Twitterkonto und Putins Gehirnzellen und sicher auch das Kampfblatt der KP Chinas...  Da sollte man auch als kleiner Anleger zumindest ein wenig über den Teslahorizont blicken.  

6234 Postings, 904 Tage SchöneZukunftI-Pace

 
  
    #17247
2
15.01.19 16:52
witzig wie man sich da die Zahlen zusammensuchen kann. Wie oft haben wir schon etwas von "einbrechenden Absatzzahlen" gelesen. Bleiben wir doch mal beim Dezember 2018, nehmen aber einen viel größeren Markt, also die USA:
Tesla Model 3   25.250
Tesla Model X      4.100
Tesla Model S      3.250
Jaguar I-Pace          223

Den Trick sich bei stark schwankenden Werten sich immer gerade einen einzelnen der gerade zum Tesla-Bashing eignet heraus zu suchen, den praktizieren die Bären schon seit Jahren. Tesla beliefert die Märkte immer in Chargen. Temporäre Schwankungen sind da völlig unbedeutend.

Bedeutend sind aber die jährlichen Verkaufszahlen. Und die steigen bei Tesla kontinuierlich mit phantastischen Wachstumsraten. Für 2019 gehe ich von mindestens 350.000 verkauften Model 3 aus, wahrscheinlich werden es aber mehr. Und der I-Pace? 20.000?  

6234 Postings, 904 Tage SchöneZukunftI-Pace in Holland

 
  
    #17248
15.01.19 16:59
Man muss sich nur mal die Absatzzahlen des I-Pace im Dezember anschauen und mit denen aller anderen Jaguar-Modelle für das ganze Jahr vergleichen. Na fällt jemandem etwas auf?

Die Auflösung des Rätsels gibt es hier  #16557
Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer - Seite 663 - Forum - ARIVA.DE
Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer: Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt ba...
https://www.ariva.de/forum/...lardaecher-550158?page=662#jumppos16557
 

2658 Postings, 912 Tage KautschukHaben die Amis so ein gut ausgebautes Ladenetz?

 
  
    #17249
15.01.19 17:05
Das ist ja irre wieviel da Tesla fahren. Kann man da vor McDonals überall laden?
Ernstgemeinte Frage  

6234 Postings, 904 Tage SchöneZukunft346,4 Dollar +12 +3,59%

 
  
    #17250
3
15.01.19 17:09
Wenn bei einzelnen Bären schon bei 344 Dollar die Sicherung durchgebrannt ist, wie sieht es dann erst bei 346 Dollar aus? Wetten gegen Tesla sind offensichtlich nicht nur riskant sondern auch nervenaufreibend.

Ich hoffe die 360 Dollar werden jetzt endlich bald nachhaltig geknackt und danach ist dann das ATH dran.

Die Produktionsverzögerungen haben den Aktienkurs jetzt gut und gerne um 1 Jahr zurück geworfen. In Anbetracht all der Fortschritte die Tesla inzwischen gemacht hat, und vor allem im Totalversagen der Dinos irgend eine Form von "Konkurrenz" auf den Markt zu bringen, ist das doch stark übertrieben.

In meinen Augen hat die Aktie jetzt einen sehr großen Nachholbedarf. Mal schauen wann die Börse das auch bemerkt.  

1537 Postings, 1195 Tage LerzpftzAch so ...

 
  
    #17251
15.01.19 17:12

SZ: Wie schnell man in China eine neue Fabrik hoch ziehen kann wenn man die Unterstützung der Behörden hat. Dabei muss man berücksichtigen, dass Byton eine neue Produktionsanlage für ein neues Produkt baut, welches sie noch nie vorher gebaut haben.

Du meinst sowas wie 2016 Vorabsprachen mit den Behörden durchführen, im Januar 2017 die Verträge mit der Stadt unterschreiben, im September 2017 mit dem Bau beginnen, Ende 2018 die Fertigungshallen errichtet haben und die ersten 100 Prototypen bauen, Anfang 2019 die ersten Maschinen zu installieren um dann bis Ende 2019 / Anfang 2020 mit der Erstfertigung (~150k / Jahr) zu beginnen, die dann bis 2022 auf das Planvolumen (~300k / Jahr) hochgefahren wird?

Das sind erstaunlicherweise die 3-5 Jahre, von denen die Tesla-Bären für so ein Unterfangen seitens Tesla auch ausgehen. :-)

https://automotive.electronicspecifier.com/...s-its-first-anniversary

https://www.bloomberg.com/news/articles/...-build-1-7-billion-factory

 

Optionen

6234 Postings, 904 Tage SchöneZukunft@Kautschuk: Ladenetz in den USA

 
  
    #17252
15.01.19 17:18
Nein eigentlich nicht. Außerhalb der ZEV-Staaten ist das Netz bisher eher schlechter als bei uns oder gar in Holland/Norwegen/Schweiz/usw.

Das ändert sich aber gerade. z.B. ist ja auch VW dazu verdonnert worden Milliarden in ein Ladenetz zu stecken.

Für Tesla-Fahrer ist das aus zwei Gründen aber nicht sonderlich relevant:
1) Tesla baut das SuperCharger-Netz in einem rasanten Tempo aus. Es gibt jetzt schon 673 Standorte alleine in den USA und auch die Anzahl der Ladepunkte pro Standort wird ständig erhöht. Und auch in den beiden Nachbarländern Mexiko und Kanada wachsen neue SC wie Pilze aus dem Boden.
2) Der Anteil der Autokäufer mit eigenem Stellplatz dürfte in den USA besonders hoch sein. Wenn man zu Hause laden kann ist die ganze Ladeproblematik kein Thema mehr. Im Alltag lädt man zu Hause, unterwegs beim Super Charger.

Wobei die Anzahl der Tesla-SuperCharger und -Destination-Charger auch in den Städten rapide wächst. Selbst ohne die Möglichkeit zu Hause zu laden kommt man inzwischen gut über die Runden. Zumal auch immer mehr Arbeitgeber, Einkaufszentren usw. Laden anbieten.  

6234 Postings, 904 Tage SchöneZukunft@Lerzpftz: Ach so ... Byton

 
  
    #17253
15.01.19 17:31
Im Interview bestätigt Daniel Kirchert den Produktionsbeginn noch in diesem Jahr. Baubeginn war September 2017. Wir reden hier also von 2 Jahren und nicht 3-5.

Gespräche mit den Behörden hat Tesla auch schon lange vorher geführt. Wenn Tesla von dem staatlichen Chinesischen Bauunternehmen die Fertigstellung des Gebäudes im Frühsommer zugesichert bekommt, dann gehe ich auch davon aus, dass das so passiert. Da hat Tesla schon mal ein halbes Jahr aufgeholt.

Dann ist Tesla keine neue Firma mehr die ihre erste Fabrik für ihr erstes Produkt baut, welches erst noch fertig entwickelt werden muss. Siehe oben.  

2658 Postings, 912 Tage KautschukOk das stimmt, die Amis haben sicher

 
  
    #17254
2
15.01.19 17:40
zu Hause geniale Bedingungen, da ja doch viele ein Eigenheim haben. Hab gerade gelesen das Tesla 1000 weltweit hat und auf 10000 ausbauen will. VW ist der Hammer, hier drücken Sie nix ab aber die Amis haben die so richtig am Arsch. VW kaufe ich nie wieder, kann auch nicht verstehen das es noch soviel Kunden gibt, denen das völlig egal ist ob sie beschissen würden oder nicht  

1198 Postings, 1569 Tage seemasterJaguar

 
  
    #17255
15.01.19 17:51
Es zeigt damit dass Tesla mit einem einzigen unspektakulären Fahrzeug Konkurrenz bekommt.

Was passiert wenn in den nächsten Jahren ein ganzer Tsunami der EV kommt?

Tesla hat bisher nicht bewiesen dass sie ihre Fahrzeuge profitabel verkaufen können.

Teslas Resultat bisher: 20 Milliarden Kapital=5000 Autos wöchentlich=Eine Fabrik=kein Geld  

6234 Postings, 904 Tage SchöneZukunftTeslas Vorsprung - es geht weiter

 
  
    #17256
3
15.01.19 17:52
wir hatten ja schon viele Beispiele bei denen Tesla der Konkurrenz überlegen ist:
- Batterie #16682  
- über die komplette Integration aller Systeme und Sensoren mit der Fähigkeit für OTA
- bis zur innovativen Kühl-/Heiz-/Wäremetauscher-Lösung im Model 3 genannt Superbottle #16640
- beim Navi #16643
- bei den Assistenzsystemen #16642
- und natürlich dem äußerst effizienten Reluktanzmotor #16638

Aber Tesla wäre nicht Tesla wenn sie stehen bleiben würden. Gewichtsabhängige Airbagauslösung, verbesserte Schadensvorhersage und jetzt auch mit einer besseren Pumpe mit integrierten Sensoren um z.B. die Motoren effektiver überwachen und kühlen zu können.
Tesla is designing an electric pump system that makes its drive units even better
https://www.teslarati.com/...-temperature-sensors-drive-unit-upgrade/
 

1198 Postings, 1569 Tage seemasterTesla

 
  
    #17257
2
15.01.19 17:53
Volkswagen und Ford geben weltweite Allianz bekannt...

Volkswagen und Ford beabsichtigen, die Möglichkeiten der Zusammenarbeit bei autonomen Fahrzeugen, Mobilitätsdiensten und Elektrofahrzeugen weiter zu prüfen.

Insgesamt wird von der Allianz erwartet, dass sie erheblich an Umfang und Effizienz gewinnt und es beiden Unternehmen ermöglicht, sich an Fahrzeugarchitekturen zu beteiligen, die unterschiedliche Fähigkeiten und Technologien bieten....

Auf Tesla kommt eine weitere dunkle Wolke


Die wichtigsten Faktoren für die Rentabilität eines Autos sind vor allem:
Skaleneffekte, Montagekompetenz, Zugang zum Kapital, usw..alles eigentlich Bereiche, in denen Tesla nicht stark ist...  

6234 Postings, 904 Tage SchöneZukunftTsunami der EV

 
  
    #17258
2
15.01.19 18:00
ROFL. Einmal ist da noch gar nichts in Sicht. Nenne auch nur ein Modell, das in den nächsten zwei Jahren die Stückzahlen von Tesla erreichen soll.

Und wenn es dann in ein paar Jahren mal so kommen sollte, dann müssen vor allem erstmal die Dinos Angst bekommen. Sieht man ja an den Verkaufszahlen die Jaguar mit ihren Verbrennern in Holland erreicht. Im Dezember alleine hat Jaguar fast mehr Elektroautos verkauft als von den ganzen Verbrennern im ganzen Jahr zusammen.

Der I-Pace ist doch nur ein zusätzlicher Werbeträger für Elektroautos. Und bei Elektroautos ist und bleibt Tesla mit Abstand die Nummer 1.

Teslas Resultat bisher: 20 Milliarden Kapital=5000 Autos wöchentlich=Eine Fabrik=kein Geld
Was ein Unsinn. Tesla baut schon 7.000 Autos wöchentlich, Tendenz stark steigend, hat drei Fabriken, vierte wird gerade gebaut und hat Milliarden an Cash ebenfalls mit steigender Tendenz.

Du lügst dir was in die eigene Tasche.  

1537 Postings, 1195 Tage LerzpftzNa schauen wir mal ...

 
  
    #17259
1
15.01.19 18:00

SZ: Im Interview bestätigt Daniel Kirchert den Produktionsbeginn noch in diesem Jahr. Baubeginn war September 2017. Wir reden hier also von 2 Jahren und nicht 3-5.

Hast ja recht, also nur 26 Monate von Baubeginn bis niedrigvolumiger Erstfertigung und dann nochmal 2-3 um die Fertigung hochzufahren. Dachte es liegt auf der Hand, dass wir über Volumenproduktion sprechen. Wenn Tesla da morgen ein Zelt hinstellt und ab nächste Woche 20 Model 3 am Tag zusammenschraubt, ist mir das nämlich egal. Offizieller Baubeginn bei Tesla war ja Januar 2019, also dürfen wir mit den ersten dort gefertigten Fahrzeugen ab Frühjahr 2021 rechnen.

SZ: Da hat Tesla schon mal ein halbes Jahr aufgeholt.

Da hofft Tesla (und der gemein Aktionär), man könne zukünftig ein halbes Jahr aufholen, weil man wegen [Grund einfügen] schneller sein wird, als alle anderen. Du verwechselst wieder die Zeitformen. :-)

SZ:  Dann ist Tesla keine neue Firma mehr die ihre erste Fabrik für ihr erstes Produkt baut, welches erst noch fertig entwickelt werden muss. Siehe oben.  

Das hast du Anfang 2017 auch erzählt, als es um die Model 3 Fertigung ging. Man hat ja aus Model S+X gelernt ... -.-

Na egal. Ich hoffe ja eigentlich auch, dass Tesla nochmal über $360 rennt. Ich habe vor Weihnachten meine erste Nachkauf-Order um 1 Cent verpasst bevor es wieder runterging. Vielleicht klappt es ja jetzt. Oder nach den nächsten Zahlen grünen Zahlen ... 


 

Optionen

6234 Postings, 904 Tage SchöneZukunftVW und Ford prüfen also weiter

 
  
    #17260
1
15.01.19 18:04
Wenn sich zwei blinde zusammen tun, dann kommt da immer noch kein Adlerauge dabei heraus. Ist doch schon erstaunlich wenn der größte Autohersteller der Welt zugibt, dass sie es alleine nicht schaffen mit Tesla zu konkurrieren.

Hätte hätte Fahrradkette. Wenn da in ein paar Jahren ein vernünftiges E-Auto dabei herausspringen sollte, dann wären wir ja alle froh. Ford ist auf dem Gebiet bisher völlig blank. VW hat mit dem E-Golf immerhin schon einen ersten Prototypen gebaut und jede Menge toller Sachen angekündigt. Angst einflößend ist das für Tesla-Aktionäre sicherlich nicht. Im Gegenteil.  

6234 Postings, 904 Tage SchöneZukunft@Lerzpftz: aus Model S+X gelernt

 
  
    #17261
15.01.19 18:08
Das hatte ich tatsächlich gehofft. Nur waren das eben eher Kleinserien und der Übergang zu einem Massenhersteller ist wohl nicht so einfach. Insbesondere wenn man oft zu viel will, wie Tesla.

Aber wie gesagt ist das jetzt nicht vergleichbar. Denn es geht ja um das Model 3. Und da laufen die Produktionsstraßen ja schon. Man kann das bestehende einfach kopieren.

Und nein, niemand geht von einer nennenswerten Stückzahl schon 2019 aus. Die kommt erst 2020. Dann kommt auch die neue Model Y Linie dazu und 2021 brummt es dann so richtig für Tesla in China.  

6234 Postings, 904 Tage SchöneZukunft347,51 Dollar +13,11 3,92%

 
  
    #17262
2
15.01.19 18:16
da geht noch was. Hoffentlich braucht Tesla keine Bundesbehörden für Ausfuhrgenehmigungen oder so was ...

In zwei Wochen dürften die Zahlen für 2018 kommen. Das wird noch mal ordentlich krachen. Die sollten noch mal besser ausfallen als die von Q3.  

6234 Postings, 904 Tage SchöneZukunftNeuer Verbrauchstest des I-Pace it 130 km/h

 
  
    #17263
2
15.01.19 18:49
jetzt das fertige Modell mit der finalen Software und den kleinen Felgen.

Trotzdem ist das Ergebnis niederschmetternd für den I-Pace: 50% mehr Verbrauch als das Model S und 33% mehr Verbrauch als das Model X und das Model S verbraucht schon 15-20% mehr als das Model 3. Und mit höherer Tachoabweichung. Die tatsächliche Geschwindigkeit war nur 125 km/h. Das sind 3 km/h weniger als es beim Tesla oder i3S waren.

https://youtu.be/syKzWGaBWzc?t=250

Dazu kommt die lahme Ladeleistung und die fehlenden Ladesäulen. Wenn man bedenkt, dass die Fahrleistungen und das Platzangebot gerade mal auf dem Niveau des Model 3 sind, dann ist das schon heftig. Bisher ist das Auto wohl nur was für sehr geduldige Menschen, oder halt doch für Muttis für die Fahrt zum Kindergarten.

Nein, übertrieben. Trotzdem der beste Jaguar der je gebaut wurde. Eines der beten Autos die man zur Zeit - natürlich nach den Telas - kaufen kann.

Beachtlich dazu auch der Listenpreis des Testwagens: 105.000 Euro

 

6234 Postings, 904 Tage SchöneZukunftnatürlich nach den Teslas

 
  
    #17264
15.01.19 18:52
Ob eine Editierfunktion noch kommt?  

237 Postings, 1152 Tage Winti Elite BNeues Kursziel Catherine Wood USD 4'000 geil

 
  
    #17265
15.01.19 19:50
 

116 Postings, 253 Tage RainerF.Tesla und sein Marketing

 
  
    #17266
2
15.01.19 21:52
Am 2. Februar soll das erste Schiff mit Teslas Model3 für Europa anlanden.
Der erste 100% über das Tesla Referral Programm bezahlte Roadster 2 ind Deutschland ist auch erreicht (Inoffiziell).

Das nenne ich mal geniales Marketing. Da kommt das Geld in Form verschenkter Sportwagen da an, wo es für Tesla nachweislich Umsatz bringt. Die nächste Marketing Aktion für den Roadster 2 ist damit auch schon unterwegs, ganz ohne weiteres Budget.

https://www.youtube.com/watch?v=6M-akByXvIM

 

13437 Postings, 2202 Tage börsianer1@winti

 
  
    #17267
15.01.19 23:39

Neues Kursziel Catherine Wood USD 4'000 geil

Hier mal eine geile Analyse eines Niederländer, der sich für einen M3 interessiert

https://twitter.com/DeBoezelaere?s=17

https://twitter.com/DeBoezelaere/status/1085291868664012800


Ergebnis:

Das Konzept ist OK, die Qualität jedoch einfach zu schlecht und der Preis zu hoch.

Dass beim Teslashop in Amsterdam >150 Stück Model S/X auf Käufer warten ist wohl nicht so schick..

All in all, the concept of the Model 3 is really nice, but the quality is too low and the car is too expensive. The SC was not very welcoming with 150+ model S/X and only 1 parking spot for customers /end


 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
689 | 690 | 691 691  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Flaschengeist