Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer


Seite 1 von 908
Neuester Beitrag: 19.06.19 20:13
Eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 23.676
Neuester Beitrag: 19.06.19 20:13 von: ubsb55 Leser gesamt: 1.922.172
Forum: Börse   Leser heute: 3.250
Bewertet mit:
26


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
906 | 907 | 908 908  >  

7692 Postings, 1058 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

 
  
    #1
26
07.09.17 11:26
Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
22651 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
906 | 907 | 908 908  >  

1766 Postings, 1591 Tage Eugleno@ubsb: Tesla Ausstieg

 
  
    #22653
19.06.19 10:42
"Du hattest vor einiger Zeit deinen Ausstieg aus Tesla bekannt gegeben, jetzt redest Du von aufstocken."

Ja was soll man machen, wenn Tesla so abstürzt, muss man irgendwann die Reißleine ziehen, auch als Langfristinvestor. Andererseits ist so ein Absturz auch eine Art Chicken Race. Mein Stop Loss hatte wie durch eine Fügung knapp nicht gezogen, da Limit knapp nicht erreicht wurde und ich bin "versehentlich" weiter investiert geblieben.

Ich rede nicht von aufstocken, ich habe aufgestockt. Das war einfach zu verführerisch. Der Nervenkitzel geht damit weiter. Jetzt warten wir mal ab, was Q2 so bringt und wie die China-Montage so anläuft. Dann sehen wir weiter.

Vielleicht schafft Trump ja auch einen Krieg im Iran anzuzetteln, sei es auch nur, um seine Position zu stärken, dann schießen die Ölpreise in die Höhe. Vielleicht beginnt irgendwann auch der ignoranteste Windkraftgegner und Dieselfan darüber nachzudenken, ob es nicht sinnvoller ein ganz klein wenig mehr Autarkie in D zu erreichen.  

Optionen

14486 Postings, 2356 Tage börsianer1Russengas, US Fracking Gas etc

 
  
    #22654
19.06.19 10:42
sind die Garanten des Fortschritts. Kein Solarpanel, kein Ökoarbeiter,  keine Windmühle kommt ohne Russengas/-öl aus, denn kein Containerschiff,  kein LKW, kein PKW (von Ausnahmen abgesehen) kommt ohne diesen Kraftstoff aus. Öko ohne Russengas ist gar nicht machbar.

Im Zuge der Erderwärmung und dem damit verbundenen Auftauen der Dauerfrostregionen  (Kanada, Russland) werden auch Unmengen an Methangas frei werden, auf die eine sinnvolle Nutzung wartet. Sonne und Wind reichen halt nicht.  

1766 Postings, 1591 Tage EuglenoDa hast du recht

 
  
    #22655
19.06.19 11:00
ich habe Geothermie, Gezeitenkraftwerke vergessen.
Es genügt der Begriff "Regenerativ".

Nordstream 2 wird für 70 Jahre ausgelegt. Das ist zu lang. Aus meiner Sicht noch Russengas für die nächsten 15 Jahre. Dann Ende. Man muss den Russen ja auch Planungssicherheit geben.

Ich hoffe nur, dass nicht die riesigen Vorkommen im Mittelmeer vor Zypern noch angezapft werden. Allerdings steht das zu befürchten.

Viel Spaß beim einfangen des freiwerdenden Methans der auftauenden russischen Tundra.

Das Ganze sehe ich genauso skeptisch, wie Du. Tatsächlich fürchte ich, dass uns die Geldgier und der Bevölkerungsdruck einen Strich durch die grünen "Weltrettungsgedanken" machen könnten. Aber ein Versuch ists wert.
Die anderen Probleme können wir hier im Forum nicht diskutieren, sonst kommt der böse Mod.

Z. B.: heute in den Nachrichten: 70 Mio. Menschen auf der Flucht. Das ist eine lächerliche Zahl. Ich fürchte, es werden 300 Mio. werden. Letzte Woche 50° in Indien. Bald ist ein Leben dort nicht mehr möglich....  

Optionen

7692 Postings, 1058 Tage SchöneZukunftSonne und Wind reichen halt nicht

 
  
    #22656
19.06.19 12:54
Stimmt, man braucht noch Leitungen und vor allem Speicher dazu. Und je nach Breitengrad auch Lösungen für die saisonale Lücke.

Je nach Land können noch Geothermie, Gezeitenkraftwerke, Wasserkraft, Biomasse und einige andere nachhaltige Technologien noch ihren Beitrag leisten.

Was man in Zukunft allerdings definitiv nicht mehr braucht sind fossile Brennstoffe. Nicht zuletzt auch dank Tesla. Denn Tesla Energy baut die dringend benötigten Speicher um eine nachhaltige und gleichzeitig billige Energieversorgung zu ermöglichen. Denn nicht zuletzt dank der durch Tesla verursachten enormen Steigerung der Produktion von Batteriezellen sinkt der Preis für Batterien kontinuierlich.

Tesla Energy ist übrigens ein allgemein unterschätzter Unternehmensteil. Sobald die Produktion von genügend Zellen in Gang gebracht wurde werden wir hier enorme Wachstumsraten sehen.
Tesla's biggest short Jim Chanos is betting on a TSLA rise in latest SEC filing
https://www.teslarati.com/...im-chanos-expects-tsla-rally-sec-filing/
 

7692 Postings, 1058 Tage SchöneZukunftTesla Energy

 
  
    #22657
19.06.19 13:07
noch ein passender Link zum vorherigen Beitrag. Das ist es was wir für eine moderne Stromversorgung bräuchten. Landesweite Stromausfälle wie in Südamerika oder Süd-Australien (vor dem Bau der Tesla-Batterie) wären damit Geschichte.

 

14486 Postings, 2356 Tage börsianer1@SZ

 
  
    #22658
19.06.19 13:45

Was man in Zukunft allerdings definitiv nicht mehr braucht sind fossile Brennstoffe.

Ich plädire sogar für den Verzicht auf fossile Werkstoffe. Weg mit Bergwerken, Fördergruben, stoppt die Vernichtung der Erdkruste !  Schluss mit Stahlwerken, Alufabriken, zurück zu Lehm und Backstein !

Das Ziel muss Subsistenzwirtschaft heißen !

Nur was auch nachwächst, darf dem Menschen dienen !

 

14486 Postings, 2356 Tage börsianer1Ob ich mich

 
  
    #22659
1
19.06.19 13:47
mal bei den Grünen bewerben soll? Als Vorsitzender in Sachen grüne Zukunft ohne Autos und so? LOL  

1766 Postings, 1591 Tage Eugleno@ börsi

 
  
    #22660
19.06.19 14:02
Aha, wie ich sehe trägst du wieder zur Versachlichungen der Diskussion bei.

Zumindest nach deinem Verständnis. Lustig mit dir.  

Optionen

14486 Postings, 2356 Tage börsianer1@Eugleno

 
  
    #22661
19.06.19 14:15
Prof. Lesch hat in letzter Zeit auch bodenlosen Blödsinn verzapft, aber da vermute ich eher eine politische Agenda dahinter: die weit verbreitete "Technik ist böse, Verzicht ist gut" Religion.  

1766 Postings, 1591 Tage Eugleno@börsi: Prof. Lesch

 
  
    #22662
19.06.19 14:40
du meinst in der ARD Reportage über den schlimmen Lithiumabbau?

Ja ich weiß auch nicht, was den geritten hat. Hier mal nen Post von ner echt coolen Socke!
Aber bitte lass den in Ruhe. Es reicht, wenn du dich hier einbringst. Wobei... besser aufgehoben wärst du eigentlich nebenan.

"Immer wieder habe ich irgendwelchen Anti-E-Auto Mist in meiner Timeline. Oberschlaue meinen sie müssen mir aufzeigen wie schlecht die E-Mobilität doch sei... Kann man sehen in ARD und WDR... Prof. Lesch sagt das auch!  Ich antworte einmal darauf, weil mir das Zeugs tierisch auf den Senkel geht."

https://www.youtube.com/watch?v=JaJOJLHpsj4

 

Optionen

14486 Postings, 2356 Tage börsianer1@Eugleno

 
  
    #22663
19.06.19 14:51
das Posting war nicht vollständig, hatte den SZ zitiert.  

Wegen Zukunfts.- und Umweltängsten verweise ich auf gerne auf Experten. Hier geht`s zwar gegen Wildschweine, aber auch Diesel werden gehasst.

https://www.youtube.com/watch?v=-D2mjbrcN3A  

7692 Postings, 1058 Tage SchöneZukunftProf. Lesch

 
  
    #22664
3
19.06.19 15:13
Ich bezog mich auf sein Video zu Elektroautos. Da hat er vorgerechnet, dass man schon ganz schön viel Leistung braucht wenn eine Million BEV* gleichzeitig mit 350 kW laden.

Das ist so idiotisch falsch, dass ich mich frage welche Absicht er verfolgt.

In einem anderen Video hatte er mal vorgerechnet, dass die PV auch keine Lösung sei, denn wenn man mehrere hundert Jahre lang pro Jahr eine 10%ige Steigerung des Energieverbrauchs hätte, dann müsste man fast die ganze Welt mit PV zupflastern um die Energie zu erzeugen. Auch ein gigantischer Unsinn, denn schon in den letzten Jahren nimmt der Energieverbrauch dank Effiziensteigerungen nicht weiter zu. Wie er zu der Annahme mit einem derart krassen exponentiellen Wachstum kommt ist mir schleierhaft.

*Melden ist sinnlos. Es geht hier um Tesla und das Hauptprodukt von Tesla sind BEV, also kein OT.**

**Absolut irrsinnig, dass man schon solche Quatsch-Kommentare machen muss weil hier gerade alles gemeldet wird und die Mods offensichtlich mit der Meldungsflut überfordert sind.***

***Was ich von demjenige halte der hier gerade alles meldet schreibe ich nicht.  

2429 Postings, 478 Tage Carmelitadafür muss ich Dir ausnahmensweise mal einen

 
  
    #22665
1
19.06.19 15:39
Daumen hoch geben ;-)  

1766 Postings, 1591 Tage EuglenoLösung für die Landeier

 
  
    #22666
1
19.06.19 16:16
So muss das gehen. PV auf dem Dach und Wärmepumpe / Batteriespeicher im Keller. Dann können die Landeier auch nicht mehr über eine Benachteiligung wegen der Pendlerei klagen.

Wenn die CO2-Abgabe für den fetten SUV Diesel zu hoch wird, kann man sich mit selbst erzeugtem PV-Strom entlasten.

Da erübrigt sich die Diskussion um H2.

https://www.energieagentur.nrw/blogs/erneuerbare/...-und-waermepumpe/  

Optionen

1766 Postings, 1591 Tage EuglenoErgänzung

 
  
    #22667
1
19.06.19 16:17
Achs so ja, ein E-Auto muss natürlich noch in die Garage.  

Optionen

5868 Postings, 1377 Tage ubsb55SchöneZukunft

 
  
    #22668
19.06.19 16:19
"**Absolut irrsinnig, dass man schon solche Quatsch-Kommentare machen muss weil hier gerade alles gemeldet wird und die Mods offensichtlich mit der Meldungsflut überfordert sind.***

***Was ich von demjenige halte der hier gerade alles meldet schreibe ich nicht.  

Tja, das kommt halt davon, wenn man irgendwelche Hilfskräfte einstellen muß, weil man nicht ordentlich bezahlt. 5 Moderierte Beiträge und das waren nicht nur Einzeiler. Ja, Tesla ist ganz toll und der Elon Musk ist ein super Typ.  

Optionen

7692 Postings, 1058 Tage SchöneZukunft@Eugleno: Gerade für Pendler

 
  
    #22669
19.06.19 16:29
sind BEV* ideal und lohnen sich oft schon heute. Regelmäßige längere Arbeitsstrecken führen zu besonders hohen Einsparungen bei den Energie- und Wartungskosten.

Daher ist es völliger Quatsch was manchmal gerne auch im Fernsehen verzapft wird, dass die Elektromobilität nur mit kleinen Stadtautos funktioniert. Die sind auch sinnvoll, ersetzten aber kein Auto wenn man mal längere Strecken fahren muss. Mit einem Model 3** kann man hingegen jedes Streckenprofil sehr komfortabel bewältigen und auch mal damit in Urlaub fahren.

Das ist alle mal besser als ein kleines Stadtautochen zu haben und dann in Urlaub zu fliegen.

* Melden ist sinnlos. Es geht hier um Tesla und das Hauptprodukt von Tesla sind BEV, also kein OT.
** Das Model 3 wird von Tesla gebaut, also kein OT.  

198 Postings, 3274 Tage prengelfür Pendler?!

 
  
    #22670
1
19.06.19 17:11
vernünftiger gebrauchter Diesel 5-10k an Anschaffungskosten.

Wann soll da ein 40k BEV die Kosten einholen?!?!?!?!??!?

Rechne mir das mal vor  

1211 Postings, 6620 Tage fragles@prengel

 
  
    #22671
2
19.06.19 17:21
Warum nimmst Du nicht gleich ein 500€ Diesel als Vergleich mit einem neuen BEV?  

Optionen

7692 Postings, 1058 Tage SchöneZukunftUnfairer Vergleich

 
  
    #22672
19.06.19 17:23
Bei einem neuen Produkt kann man fairer Weise erst mal nur die Neuanschaffungen direkt vergleichen.

Ich habe schon oft geschrieben dass man zur Zeit nicht immer um ein fossiles Auto herum kommt. Wenn man sich dann einen gebrauchten holt ist das doch in Ordnung. Die Neuanschaffung eines fossilen Autos wäre aber heute schon in den allermeisten Fällen wirtschaftlicher Unsinn.

Der Gebrauchtwagenmarkt wird in spätestens vier Jahren ein recht ansehnliches Angebot an BEV haben. Und bei den Neuwagen wird das Angebot auch schnell viel größer werden. Von Kleinwagen bis größeren Autos mit Anhängerkupplung ist dann  alles dabei.

Und bei einem gebrauchten BEV muss man dann keine Angst vor Kolbenfressern, gerissenen Steuerketten, maroden Auspuffanlagen, kaputten Getrieben usw. usw. haben.

 

1766 Postings, 1591 Tage Eugleno@prengel

 
  
    #22673
19.06.19 18:07
Schade, die Grundlage für die Notwendigkeit eines BEV nicht verstanden.  

z. B. heute wieder:
Permafrost-Schock 70 Jahre zu früh: Neue Daten erschüttern Forscher
https://www.focus.de/wissen/klima/...ettern-forscher_id_10842134.html  

Optionen

7692 Postings, 1058 Tage SchöneZukunftProminenter Tesla-Bär ein Heuchler?

 
  
    #22674
19.06.19 18:43
Meine Meinung dazu habe ich schon längst gebildet. Das die Frage jetzt endlich auch in der Presse auftaucht ist doch mal schön.
Überraschung: Ist der größte Tesla-Bär ein Heuchler? Call auf den „Lügner“ Elon Musk | Nachricht | finanzen.net
Überraschung: Ist der größte Tesla-Bär ein Heuchler? Call auf den „Lügner“ Elon Musk | Nachricht | finanzen.net
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...uegner-elon-musk-7623807
 

7692 Postings, 1058 Tage SchöneZukunftProminenter Tesla-Bär covert

 
  
    #22675
19.06.19 19:29
Und hier noch mal ein Video zum Thema, wer mag.

 

7692 Postings, 1058 Tage SchöneZukunftProf. Lesch - Beitrag #22664 auch gemeldet

 
  
    #22676
19.06.19 19:46
Es wurden schon wieder massenhaft Beiträge gemeldet. Echt jetzt? Wirklich schade dass der Thread unter so jemandem so leidet.

OT ist es offensichtlich nicht, denn es geht um die BEV und PV, beides Produkte die Tesla herstellt und extrem wichtig sind für die Zukunft der Tesla-Aktie.

Wir hatten die Videos schon hier, aber da die Mods das nicht wissen und das von unserem Massen-Melder ausgenutzt wird, hier noch mal die Videos in der die beiden von mir kritisierten Aussagen gemacht werden. Allerdings rate ich ausdrücklich davon ab diese Videos zu schauen aufgrund er vielen Falschaussagen bzw. vielleicht nicht falsch aber zumindest unsinnig und irreführend.

Hier rechnet er vor wie bei 4% Steigerung pro Jahr schon nach 236 Jahren die Möglichkeiten von PV erschöpft wären:
https://youtu.be/HHFLsBdklh0?t=753

Und hier rechnet er vor wie 1 Million Elektroautos gleichzeitig mit 350 kW laden. Wirklich absoluter Schwachsinn der in der Praxis niemals vorkommen würde. Denn bei 350 kW lädt man über 2.000 km/h. Und man braucht die Schnelllader nur zum Nachladen bei sehr langen Strecken für die ein voller Akku nicht reicht:
https://youtu.be/TswNLBnAPjU?t=428  

5868 Postings, 1377 Tage ubsb55E-Auto

 
  
    #22677
19.06.19 20:13

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
906 | 907 | 908 908  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Neutralinsky, ripper, RV10, seemaster