+ Restaurantgäste tranken Desinfektionsmittel


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 23.05.20 17:02
Eröffnet am: 23.05.20 12:25 von: Max P Anzahl Beiträge: 11
Neuester Beitrag: 23.05.20 17:02 von: bigfreddy Leser gesamt: 468
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
3


 

4178 Postings, 231 Tage Max P+ Restaurantgäste tranken Desinfektionsmittel

 
  
    #1
3
23.05.20 12:25
Diese Verwechslungsgefahr lauert jetzt in den lokalen Lokalen.

Restaurantgäste tranken versehentlich Desinfektionsmittel. Sie hatten es für Grappa oder Obstler gehalten. Auch mal eine Alternative zum Bestehenden. Vor allem günstig. Wird derzeitig @überall gratis ausgeschenkt, das sollte man nutzen.

Erstellt 22.05.2020

Gedacht zur Handdesinfektion, sorgten die kleinen Fläschchen auf der Tischen   der Kölner Bagatelle bei einigen Gästen für Verwirrung. Das Restaurant warnte nun davor, das abgefüllte Desinfektionsmittel zu trinken.

"Bitte sauft nicht unser liebevoll abgefülltes Desinfektionszeug", schrieben die Wirte der Bagatelle Südstadt am Donnerstag auf ihrer Facebook-Seite. Zuvor hatte der "Express" berichtet. Die Gefäße seien dazu gedacht, dass sich Gäste zum Schutz vor einer Corona-Infektion mit der Flüssigkeit darin die Hände desinfizieren könnten.

Laut Aussage der Wirte hatten drei Gäste in den Gaststätten in Ehrenfeld und Sülz von den Fläschchen getrunken, ihnen sei aber nichts passiert. Das Restaurant gibt zu, dass es wohl etwas fahrlässig war, die kleinen Fläschchen auf jeden Tisch zu stellen. "Aber dass es dann mehrfach auf Ex getrunken wird und anscheinend für Grappa oder Obstler gehalten wird, damit hatten wir dann doch nicht gerechnet", scherzen die Wirte.

Damit nicht noch einmal ein Gast die Flüssigkeit mit Schnaps verwechselt, befinden sich seit Donnerstag vorsichtshalber Aufkleber mit der Bezeichnung „Bagatelle Désinfection" auf den Gefäßen. (dpa/lb, Foto: Bagatelle Köln)
Kölner Restaurantgäste tranken versehentlich Desinfektionsmittel | koeln.de - https://www.koeln.de/koeln/nachrichten/lokales/...chnaps_1148347.html

Max  

33752 Postings, 5541 Tage JutoNach

 
  
    #2
1
23.05.20 12:31
Som fettigen essen
Hätte es mehr sinn gemacht.
Nun denn.

8555 Postings, 2260 Tage PankgrafIn jeder Gaststätte gibt es Gäste, die schmerzfrei

 
  
    #3
1
23.05.20 13:46
sind : )  

4178 Postings, 231 Tage Max Pich glaube

 
  
    #4
23.05.20 13:54
das ist der "Transparenz" geschuldet. Wenn das alles zu Durchsichtig ist, wird es gleich ohne vorherige Prüfung eingenommen. Runter damit, Schlucken und fertig.

Gibt halt so'ne Schluckspechte.

Max  

4178 Postings, 231 Tage Max Pund

 
  
    #5
23.05.20 14:00
dann hätte ich gerne noch gewusst, ob das ein Absacker war. Für den Gourmet hier ein Digestif.

Max  

4178 Postings, 231 Tage Max Pwie man sieht

 
  
    #6
23.05.20 14:04
geschluckt wird heutzutage einfach alles.  

4178 Postings, 231 Tage Max Peinen Vorteil (#1)

 
  
    #7
23.05.20 15:36
hat das aber doch noch, das wirkt antiseptisch, vor allem nach Gelagen...  

17327 Postings, 506 Tage Laufpass.comsteckt Bill Gates dahinter?

 
  
    #8
23.05.20 15:43

4178 Postings, 231 Tage Max Pdarauf warte ich noch

 
  
    #9
23.05.20 15:57
habe Zeit :

NEWS: "Restaurantgäste tranken Impfstoff"

Gib Stoff. Gib Blökstoff......Bölkstoff....

Max  

17327 Postings, 506 Tage Laufpass.compruust

 
  
    #10
23.05.20 15:58

6070 Postings, 1770 Tage bigfreddyWurde doch auch von Mr. US-President empfohlen

 
  
    #11
23.05.20 17:02
hatten sich die Gäste dann auch so als prophylaktische Maßnahme gegen Covid-19 reingepfiffen.
"Gesund beginnt im Mund"

 

   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Weckmann