Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Depotbesprechung Vino feat. Reblaus


Seite 1 von 58
Neuester Beitrag: 22.05.19 18:11
Eröffnet am: 19.02.19 01:40 von: InVinoVerita. Anzahl Beiträge: 2.446
Neuester Beitrag: 22.05.19 18:11 von: Snoops Leser gesamt: 76.737
Forum: Börse   Leser heute: 880
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
56 | 57 | 58 58  >  

1699 Postings, 2689 Tage InVinoVeritas28Depotbesprechung Vino feat. Reblaus

 
  
    #1
8
19.02.19 01:40
Möglicherweise führe ich meine Depotbesprechung hier weiter, da der Webseiten-Betreiber auf Mastertraders.de meine Meinung und auch die vieler anderer Board-Teilnehmer nicht mehr zu schätzen weiß.

Wie auch immer, nun zum Wesentlichen:

Ich werde meine Trades hier halbwegs zeitnah reinstellen und bin für vernünftige Tipps und Hinweise dankbar und natürlich auch, wenn etwas nicht so gut läuft, für Kritik und Verbesserungsvorschläge offen.

 
1421 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
56 | 57 | 58 58  >  

142 Postings, 989 Tage floorianFacc

 
  
    #1423
22.05.19 09:07
heute mit Zahlen. Aber wohl nicht so gut.. kann leider nicht gucken. Aber knapp -6% gerade..  

1699 Postings, 2689 Tage InVinoVeritas28ROKU ist ja Simons neuer Liebling

 
  
    #1424
22.05.19 09:07
Wie immer bei einem neuem Liebling präsentiert er die positiven Dinge überschäumend.

Das im Kerngeschäft die Margen lausig sind und teilweise nicht mal 2stellig sind, wird nicht erwähnt. Er surft wie so oft am Ende des Hypes mit.  

32 Postings, 86 Tage Flint0815Roku

 
  
    #1425
22.05.19 09:09
habe mir ein paar Stücke gegönnt, enger Stop  

1699 Postings, 2689 Tage InVinoVeritas28FACC

 
  
    #1426
22.05.19 09:24
EBIT sogar besser als Ende März in den vorläufigen Zahlen angekündigt:

41 Mio angekündigt
43,6 Mio tatsächlich

Was nicht gefällt ist folgendes im Ausblick (unerwähnt bleibt auch, dass man von Boeing Kompensationsgeschäfte für die Stillegung des A380 erhält. Die darf man erst melden, wenn sie fixiert wurden). Neuprojekte sind gut, belasten aber erst einmal. )

Wegen der Einführung von Neuprojekten werden die Margen von FACC im ersten Halbjahr 2019/20 "deutlich" unter den Halbjahresmargen des Geschäftsjahres 2018/19 liegen."Wir setzen alles daran, mit zielgerichteten operativen Maßnahmen die Ertragskraft weiter zu steigern - mit dem Ziel, natürliche Kostensteigerungen zu kompensieren", so FACC-Chef Robert Machtlinger.  

5 Postings, 92 Tage CoalBald habe ich die FACCsen dicke...

 
  
    #1427
22.05.19 09:24
Wieder nahe Low 2019  

3 Postings, 4671 Tage HasenzauberMT

 
  
    #1428
1
22.05.19 09:27
Scheinbar sitzt der Schmerz über die diversen (ganz sicher völlig überflüssigen!) Sperrungen im Februar immer noch tief. Immer wieder wird Bezug auf das Nachbarboard genommen und gelästert, gespottet, verhöhnt. Oft unter der Gürtellinie und sachlich falsch. Ich wurde auch gesperrt wegen "Anbetung eines Wadenbeißers" (meine Worte), habe mich aber mit Simon via Mail auseinander gesetzt und wurde freigeschaltet.

Reblaus hat es vor kurzem hervorragend auf den Nenner gebracht: Simon wird immer kauziger in negativer Hinsicht. Das muss man nicht mögen (tue ich auch nicht), aber es ist auch kein Grund zum immerwährenden Nachtreten. Auch wenn er sich selbst offenbar in immer höheren Sphären sieht und wohl davon träumt, eines Tages mit den ganz Großen genannt zu werden. Jeder Jeck ist anders.

Fakt ist aber auch: Er ist sehr erfolgreich. Sein Bullboard läuft, sein fokussiertes Depot ist im Plus (auch nach mächtigem Aderlass), mit Trading verdient er Geld (ca. 30% in 2018 bei ca. 500k Grundkapitalisierung). Klar, er macht Fehler. Einiges verstehe ich auch nicht immer.

Aber ist meine Performance in Summe besser? Wenn nur die lästern würden, die nachweislich über längere Zeiträume besser abschneiden als er, würde es vermutlich ruhig wie auf dem Friedhof nachts.

Was nichts daran ändert, dass er zunehmend keine anderen Götter neben sich duldet und das Board qualitativ mit jeder Sperrwelle an Qualität verliert. Schade.      

30 Postings, 71 Tage Predo_deMT

 
  
    #1429
22.05.19 09:42
Das Problem ist doch, er duldet keinen kritischen Kommentar. Dort herrscht eiserne Zensur, es wird tagsüber mal schnell der eine oder andere negative Kommentar gelöscht. Dort gibt es keine Diskussion zu Werten. Entweder man  sieht die Werte positiv oder es wird gelöscht.  

142 Postings, 989 Tage floorianDanke für die Infos zu Facc.

 
  
    #1430
22.05.19 09:43
Was macht ihr denn nun damit? Ich bin zwiegespalten. Halte noch eine kleinere Position und wollte tiefer eigtl wieder aufstocken..  

3 Postings, 4671 Tage HasenzauberMT

 
  
    #1431
22.05.19 09:53
Natürlich entwickelt sich das Board zu einer Versammlung von faselnden Ja-Sagern. Einige sind unerträglich in ihrer Unterwürfigkeit. Und Simon erinnert mich immer mehr an französische Könige, die sich selbst am meisten verehrten. Daher löscht er alles, was nicht in sein Weltbild passt. Unschön, ganz klar.

Er gestern wieder gönnerhafte Ausführungen, die ihn als generösen Beobachter der Menschen darstellen. Was ja impliziert, dass er sich darüber erhebt. Ich versuche solche Dinge zu überlesen und die relevanten Ideen zu filtern. Nicht immer einfach.

Aber: Ich muss ihn nicht lieben, um von ihm zu profitieren, oder?      

142 Postings, 989 Tage floorianDem kann ich nur zustimmen.

 
  
    #1432
22.05.19 10:01

1699 Postings, 2689 Tage InVinoVeritas28Auf den ersten paar Seiten

 
  
    #1433
22.05.19 10:37
haben wir ganz intensiv über das Thema Diktator/Forum diskutiert, bzw. haben einige ihre Verärgerung kundgetan. Ist eh schon deutlich weniger geworden.

Performancemässig, war zumeist der Grundtenor, dass er überdurchschnittlich arbeitet. Aber als Admin, als "Leitfigur", als Mensch hat er versagt und wird sich nicht ändern.

Bullboard ist gut. Performance weiß ich gerade nicht (aber es bewegt sich so bei 10-18% jährlich)
Sein Tradingdepot sehr gemischt. Viele gute Treffer, aber auch viele Pleiten. Solange es in Summe passt.
In 2017 hatte er ca. 45k Gewinn bei Basis 500k. Gestern hat er ja für 2018 veröffentlich mit +166k bei 550k Basis veröffentlicht.

Die Livedepots in TF waren 2018 +3 bis 4% bei DE/EU und -12% USA. Beim USA Depot lebten sie 2 Jahre von der NVIDIA Position. Beim DE/EU haben sie seit August2010 ein Performance von 270%.
Bei USA Seit 2013 etwa 118%.
Das Live Depot im Aktienmag hat +23,x % seit Dezebember 2015(!)

Die ganzen Strategie-Demodepots im Aktienmagazin schaue ich nicht wirklich, aber da werden nur immer einzelne Top-Picks erwähnt beim Papertrading.

 

1699 Postings, 2689 Tage InVinoVeritas28Der ganze automatisierte

 
  
    #1434
22.05.19 10:41
Roboter-Kram mit Ninja läuft aber debakulös. Das muss auch erwähnt werden.

Ansonsten ist er mehr Geschäftsmann als Trader. Hauptsache, jeden Monat eine neue Baustelle aufreißen!  

1699 Postings, 2689 Tage InVinoVeritas28nochmal FACC

 
  
    #1435
22.05.19 10:54
da war nun der Undercut mit 12,60 durch die endgültigen 18er-Zahlen  auf SKB vom Jänner bzw auch März bei 12,66.

Habe genau da nun verbilligt. Kann man machen, muss man aber nicht.




 
Angehängte Grafik:
facc_undercut.png (verkleinert auf 73%) vergrößern
facc_undercut.png

1699 Postings, 2689 Tage InVinoVeritas28hier der Blick ins Live Orderbuch

 
  
    #1436
22.05.19 10:58
Kaufaufträge doppelt so hoch wie Verkaufsaufträge

 
Angehängte Grafik:
blick_ins_orderbuch.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
blick_ins_orderbuch.png

30 Postings, 71 Tage Predo_deMT

 
  
    #1437
22.05.19 11:06
Ist es nicht so, dass sich die Leute eher über die Art wie er über Firmen schreibt, aufregen. Wenn ich dran denke wie er über AMS, Nvidia oder Micron geschrieben hatte, da merke man doch das er nicht wirklich Ahnung von deren Branche hatte.  

1699 Postings, 2689 Tage InVinoVeritas28ich finde es schlimm

 
  
    #1438
22.05.19 11:31
wie wenig tiefgründig er bei vielen Firmen in die Tiefe geht, obwohl er ein ganzes Researchteam von mind. 5 Leuten hat.

Es wird zumeist nach Hochs gescannt und dann ein Punkt herausgepickt der für den letzten Anstieg relevant war, der zumeist aber nicht die ganze Story umfasst oder die Peer beleuchtet. Also wenn ich ein Team hinter mir hätte, würde ich das vom Research her qualitativ besser aufziehen wollen.  

142 Postings, 989 Tage floorianVectron

 
  
    #1439
22.05.19 11:37
Hast du die noch? Ist nun wieder unten in ihrer Range angekommen. Überlege hier mal reinzugehen mit mentalem stop bei 9,5 etwa..  
Hast du eine Meinung, Reblaus?  

1699 Postings, 2689 Tage InVinoVeritas28ja tut sich schwer

 
  
    #1440
22.05.19 12:27
wie viele Nebenwerte zur Zeit. Ich bleibe dabei. Aber zum drum herum traden fehlt mir die Zeit und die Nerven.  

1699 Postings, 2689 Tage InVinoVeritas28Das DEpot befindet sich in einer

 
  
    #1441
22.05.19 12:42
schwierigen Phase. Performance ist von +25% auf +13% eingebrochen. Bin zu 43% Cash und muss jetzt Ruhe in die Bude bringen.  

107 Postings, 92 Tage C.C.die futures verbreiten wieder angst jetzt

 
  
    #1442
22.05.19 14:06
bin gespannt  

107 Postings, 92 Tage C.C.Uniqa

 
  
    #1443
22.05.19 15:50
ich habe eine relativ große investposition auf uniqa. hat mir bis jetzt immer viel freude gemacht. Leider hat sie jetzt massiv federn gelassen und den SMA 200 geschnitten. Sollte die da heute oder in den nächsten wenigen Tagen rebounden stock ich nochmal auf mit Hoffnung auf Trendfolgefortsetzung
 

107 Postings, 92 Tage C.C.Umicore

 
  
    #1444
22.05.19 16:15
wahnsinn wie die abschmiert..  

1699 Postings, 2689 Tage InVinoVeritas28FACC

 
  
    #1445
22.05.19 16:17

FACC steckt 30 Mio. Euro in neues Fertigungswerk in Kroatien
Baustart noch für heuer geplant - Fertigung in Kroatien im Werk soll 2021 starten, bis zu 600 Arbeitsplätze - FACC will im Servicegeschäft und mit Flugtaxis weiter wachsen

Der oberösterreichische Flugzeugausstatter FACC steckt rund 30 Mio. Euro in ein neues Fertigungswerk in Kroatien. Der Grundstückskauf soll noch in dieser Woche abgeschlossen werden, Baustart soll noch in diesem Jahr sein, sagte Unternehmenschef Robert Machtlinger am Mittwoch im Rahmen der Jahresbilanzpressekonferenz. Der Betrieb solle dem jetzigen Zeitplan zufolge im April 2021 starten.


"Die FACC will wachsen und das schneller als der Markt", begründete Machtlinger den Bau des neuen Werks. Außerdem müssten große europäische Kunden wie Airbus und Rolls Royce weiterhin zu 100 Prozent versorgt werden. Zudem wolle das Unternehmen seinen Fachkräftebereich ausbauen. "Das bietet uns Zagreb mit hoch qualifizierten Fachkräften", sagte Machtlinger.
Bis zu 600 Arbeitsplätze sollen am Ende in dem Werk nahe der kroatischen Hauptstadt Zagreb entstehen. Die Kosten für die Betriebsstätte werden zusätzlich zu dem bereits seit einigen Jahren laufenden Investitionspaket in Höhe von 100 Mio. Euro aufgewendet, so Machtlinger. In Österreich sollen im laufenden Geschäftsjahr 2019/20 rund 40 Mio. Euro investiert werden, nachdem bereits in den vergangenen beiden Geschäftsjahren je rund 35 Mio. Euro in weitere Produktionskapazitäten, neue Technologien und Digitalisierung im operativen Bereich geflossen waren.
FACC will aber nicht nur seine Fertigungskapazitäten ausbauen, auch im Servicegeschäft - also im Markt für Wartung und Reparaturen - sieht der Konzern starkes Wachstumspotenzial.

"Wir streben eine signifikante Erhöhung der Umsätze in diesem Segment an", sagte der FACC-Chef. Das Segment könne in Zukunft rund 10 bis 15 Prozent zum gesamten Konzernumsatz beitragen. Denn der Bedarf an Reparaturen von Komponenten würde steigen. Die FACC punkte in der Branche als eines der wenigen Unternehmen mit Wartungs-Zulassungen sowohl in den USA als auch in Europa.

Daneben erhofft sich FACC auch von seinem Flugtaxi-Projekt Erfolge. In Kooperation mit dem chinesischen Unternehmen EHang entwickelte FACC autonome Flugtaxis für Personen- und Frachtverkehr. Bis Ende 2020 sollen 300 Einheiten gebaut und allesamt nach China ausgeliefert werden. Man wolle sich damit als "Frontrunner" in einem Markt positionieren, der laut Prognosen großer Beratungsunternehmen in den kommenden Jahren zu einem 30 Mrd. US-Dollar schweren Markt anwachsen könnte, so Machtlinger.
In Zahlen gefasst hält die FACC zwar an ihrem mittelfristigen Ziel der Umsatzmilliarde weiter fest, diese soll jedoch erst 2022 und damit ein Jahr später als ursprünglich geplant erreicht werden. Die Verzögerung hänge mit einer "Abflachung des Ratenanstiegs bei bereits vorhandenen Projekten" zusammen, hieß es im Unternehmensausblick. Die Auftragsrücklagen seien von 5,9 auf 6,5 Mrd. Euro gestiegen. Damit ist das Unternehmen laut dem FACC-Chef in etwa für die nächsten sieben Jahre ausgelastet.
Für das Jahr 2019/20 stellte Machtlinger eine Umsatzsteigerung, "die mit dem Wachstum des Marktes einhergeht", in Aussicht. Operativ werden keine großen Sprünge erwartet. Das Ebit soll in etwa auf dem Niveau des Vorjahres gehalten werden, so Machtlinger. Im Vorjahr hatten Abschreibungen in Höhe von 11,4 Mio. Euro wegen des eingestellten Baus des Airbus A380 auf dem Ebit gelastet, welches um 27,3 Prozent auf 43,6 Mio. Euro gesunken war. Das Ergebnis nach Steuern sank um 18 Prozent auf 30,3 Mio. Euro. Die Konzernführung schlägt eine Erhöhung der Dividende von 11 auf 15 Cent je Aktie vor
.

 

54 Postings, 92 Tage SnoopsEURONET

 
  
    #1446
22.05.19 18:07
Beim Surfen bin ich gerade auf EURONET gestoßen. Sehr schöner 12-Monats-Chart.Morgen HV.
Ich überlege mir eine Position zu eröffnen.

Hat jemand eine Meinung?  

54 Postings, 92 Tage SnoopsCyberArk

 
  
    #1447
22.05.19 18:11
Auch mit schönem 12-Monats-Chart

Meinungen dazu?  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
56 | 57 | 58 58  >  
   Antwort einfügen - nach oben