Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

AEZS Transformation zum Big Player


Seite 1 von 116
Neuester Beitrag: 01.12.18 20:08
Eröffnet am: 16.12.16 23:48 von: boreas Anzahl Beiträge: 3.883
Neuester Beitrag: 01.12.18 20:08 von: paioneer Leser gesamt: 360.456
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 83
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
114 | 115 | 116 116  >  

731 Postings, 1162 Tage boreasAEZS Transformation zum Big Player

 
  
    #1
6
16.12.16 23:48
Dieses Foum wurde ersellt um alle wichtigen Informationen zu der Pipeline zusammeln.
Diese werden anschließend analysiert und für die Zukunft eingeschätzt.
Dabei wird versucht die Daten so zu vereinfachen, damit sie für alle verständlich sind.
Ich werde daher meine eigenen Analysen in laufe der Zeit  für Macrilen und Zoptrex hochladen.
Dieses Theard soll als Zusammenfassung der Pipeline dienen. Daher biete ich nicht wichtige Diskussionen oder allgemeine Marktanalysen zu unterlassen.
Dieses Therad ist nur für die wissenschaftliche Aspekte der Pipeline von AEZS ausgelegt.  
2858 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
114 | 115 | 116 116  >  

187 Postings, 972 Tage LukullusClint.....

 
  
    #2860
1
18.01.18 22:04
Dies hier zur Erklärung

https://swissethics.ch/doc/swissethics/...atur/Kleist_P_rand_2006.pdf


habe selbst schon solche Studien durchgeführt. Aber die Entblindung sollte natürlich am Schluss durchgeführt werden um die Gleichheit zu gewährleisten.
Dies schützt jedoch nicht vor Betrug.
Wenn jemand betrügen will, kann er die Daten natürlich mit Hilfe des begleitenden Informatikers sicherlich ohne Probleme vorher einsehen.  

3813 Postings, 1457 Tage clint65Danke Lukullus,

 
  
    #2861
18.01.18 22:09
kann dir keinen Stern mehr geben ...  

187 Postings, 972 Tage LukullusUnd

 
  
    #2862
1
19.01.18 14:34
unter Medizinern gibt es nicht umsonst den Spruch : traue keiner Studie die du nicht selbst gefälscht hast......
Soll nicht unbedingt heißen das nur betrogen wird. Doch wird natürlich viel zurechtgelegt. Solange die Studie keine kommerziellen Zwecke erfüllen muss, kann man ja wohl davon ausgehen das die Ergebnisse ,bei einer patientenbezogenen Studie, ordnungsmäßig ausgewertet werden.immerhin geht es hier um Menschenleben.
Im Falle von Aeterna bin ich mir allerdings sicher, das hier betrogen wurde. Dodd und Konsorten traue ich nicht über den Weg, denen sind die Patienten egal. Die haben Ihre OS Daten mit Sicherheit vorher eingesehen.
Wie Boreas schon ausführlich dargelegt hat, stimmt das Ergebnis der Vorigen Studiendaten plötzlich nicht mehr mit der Phase 3 überein.
Und da es um viel Geld geht/ging, möchte ich nicht wissen was die Jungs hinter den Kulissen abgezogen haben. Besser man weiß es nicht, sonst verliert man wahrscheinlich den Glauben an das Gute im Menschen....--
 

114 Postings, 889 Tage THEeatenFISHAbverkauf

 
  
    #2863
19.01.18 15:36
Wow hätte niemals gedacht, dass hier nochmal so stark Abverkauf wird. Hat jmd ne Idee weshalb? Nach dem Lizenzvertrag ist die Ausgangslage doch wirklich eine andere. Ich werde jetzt abwarten und Tee trinken. Vielleicht sogar nachlegen falls es noch etwas weiter runter geht. Verrückte Welt... Würde mich über fundamental orientierte Gedanken sehr freuen, mit charttechnik kann ich nix anfangen;)  

21622 Postings, 4034 Tage HeronWanted, boreas

 
  
    #2864
13.05.18 15:50
AEZS Transformation zum Big Player  

2741 Postings, 2113 Tage centsucherIch schreibe Zopt nicht ab!

 
  
    #2865
1
28.08.18 15:57

EP-100 ist das erste in einer neuen Klasse von zielgerichteten Antikrebs-Therapeutika. Es ist ein Membran-disrupting Peptid, das entworfen ist, um Krebszellen zu suchen und zu zerstören, die LHRH-Rezeptoren auf ihren Oberflächen überexprimieren. LHRH-Rezeptoren werden in einer Vielzahl von Krebsarten einschließlich Eierstock-, Brust-, Prostata-, Pankreas- und Endometriumkrebs überexprimiert. In einer klinischen Phase-II-Studie an Patientinnen mit Ovarialkarzinom, die eine Resistenz gegen Paclitaxel (Taxol®) entwickelt hatten, sensibilisierte EP-100 den Krebs erneut gegen die tumorhemmende Wirkung von Paclitaxel, einem Mittel zur Behandlung von Eierstöcken Krebs. Jüngste präklinische Studien zeigten, dass EP-100 synergistisch in der breiten Verstärkung der Zytotoxizität eines führenden PARP-Inhibitors war, sogar in Ovarialkrebs-Zelllinien, die mehrfach arzneimittelresistent sind. Basierend auf diesen vielversprechenden Daten ging Esperance eine strategische Allianz mit MD Anderson Cancer Center ein, um die klinische Entwicklung von EP-100 bei Eierstockkrebs und Brustkrebs zu beschleunigen.

https://www.prnewswire.com/news-releases/...ic-advisor-300696594.html

Bei der richtigen Patientenpopulation sollte Zopt seine Wirkung zeigen.

Alles auf eine Karte gesetzt und verloren. Eine Studie mit Dox oder Multi-resistenten Patienten sollte es zeigen.

 

58 Postings, 894 Tage EwingJR5Das CHMP

 
  
    #2866
24.09.18 16:15
Hat scheinbar vergangene Woche doch nicht über Mac entschieden, obwohl es auf der Agenda stand. Oder übersehe ich etwas?  

2741 Postings, 2113 Tage centsucherEs ist doch gar kein Termin bekannt!?

 
  
    #2867
24.09.18 18:18

1043 Postings, 1088 Tage Unicorn71Hatte Centi doch vor einiger Zeit...

 
  
    #2868
24.09.18 22:27
ziemlich akribisch recherchiert und gepostet, ab wann darüber entschieden werden kann.
So viele Wenn und Abers das es auch November werden kann...  

384 Postings, 424 Tage Zwergnase68Das

 
  
    #2869
24.09.18 22:40
hier manchem der letzte Geduldsfaden reißt ist aber auch mehr als verständlich......zieht sich alles wie Kaugummi .  

58 Postings, 894 Tage EwingJR5Auf der Agenda...

 
  
    #2870
1
24.09.18 23:58
stand es zumindest auf S. 14 unter 3.2.6. macimorelin - EMEA/H/C/004660

Quelle: http://www.ema.europa.eu/docs/en_GB/...Agenda/2018/09/WC500255488.pdf

 

1043 Postings, 1088 Tage Unicorn71Vielleicht kommt ja die Tage was...

 
  
    #2871
25.09.18 08:28
Zeit wird es allemal..!  

2741 Postings, 2113 Tage centsucher@Ewing

 
  
    #2872
25.09.18 13:34
Da hast du aber tief gegraben! Supi ! :-)  

2741 Postings, 2113 Tage centsucherPharmaceutics 2018

 
  
    #2873
3
30.11.18 20:17

The most prominent conjugate AEZS-108 (ZoptrexTM, previously AN-152) consists of a GnRH-I-[6d-Lys] targeting moiety and the antitumor agent doxorubicin (Dox), which was conjugated to the side chain of the 6d-Lys through an ester bond by insertion of a glutaryl spacer. It has been demonstrated that AEZS-108 internalizes selectively in GnRH-R expressing cells followed by an intracellular release of the drug by tumor-specific carboxylesterases [20]. Thus, the antitumor effect of AEZS-108 was intensively studied in vitro and in vivo revealing a significant tumor growth inhibition and regression of several tumor types in vivo [17,23,24,25]. Due to the positive results, preclinical studies and clinical trials were performed up to phase III. Unfortunately, AEZS-108 could not achieve its primary endpoint in clinical phase III studies on endometrial cancer, which was caused by the lack of a significant difference in the median period of overall survival of patients treated with Zoptrex™ as compared to patients treated with doxorubicin [26]. The main reason for this might be the poor enzymatic stability of the conjugate in circulation. It has been shown that the ester bond can be hydrolyzed rapidly by carboxylesterases in presence of mouse (t1/2 = 19 min) and human serum (t1/2 = 126 min) [27]. Taking this into account, drug-linkers with higher enzymatic stability under physiological conditions might help to overcome this weakness and ensure antitumor activity without toxic side effects. A variety of linkage systems like ester, hydrazone, oxime or amide bond have been developed to link anthracyclines like Dox or daunorubicin (Dau) to GnRH-based targeting moieties [28,29,30]. Hereby, the oxime linked drug conjugates revealed the highest chemical and enzymatical stability [30].

https://www.mdpi.com/1999-4923/10/4/223/htm

 

384 Postings, 424 Tage Zwergnase68Hm

 
  
    #2874
01.12.18 07:38
das hiesse ja, das man Zoptarelin in Verbindung mit einer enzymatisch stabileren Verbindung tatsächlich stabiler an das eigentliche Ziel, den Tumor, bringt !!
Das Wirkstoffkonjugat mit Oxim wäre dann sozusagen der Transmitter und Stabilisator.

Danke Centi für diese Studie !! Super recherchiert........

Das wäre ja echt ein Klopper, wenn die das jetzt plötzlich aus der Tasche zaubern.
Wäre es dann möglich die Phase 3 Studie neu aufzurollen mit exakt dieser Variante :
Dox -resistente Zellen mit genau dieser Oxim /zoptrex  Kombination als Vergleich gegen herkömmliche Therapie ??
Das müsste doch dann klappen ?
 

384 Postings, 424 Tage Zwergnase68Centi :Habe mir

 
  
    #2875
01.12.18 07:44
Das vorhin komplett durchgelesen.....jetzt wird mir erst bewusst, warum Du nicht locker lässt, was das Thema angeht.
Das wäre tatsächlich der Volltreffer !!!
Und diese Therapie würde wirklich allen leidgeplagten Krebspatienten eine neue Hoffnung geben.
Außerdem erschließt sich ganz nebenbei ein Milliardenmarkt :)
Damit wäre Aeterna tatsächlich der große Coup gelungen !!!  

1043 Postings, 1088 Tage Unicorn71Oder es ist ein dezenter Hinweis...

 
  
    #2876
01.12.18 07:51
auf das Potenzial und den Wert von Aeterna im Zuge möglicher Übernahmeverhandlungen...

Ich finde den Zeitpunkt zu "zufällig , begrüße aber jede Strategie die als Kurstreiber dient  ;0)  

6610 Postings, 3570 Tage paioneerauch wenn deepl mühe hat...

 
  
    #2877
1
01.12.18 09:36

dieses fachchinesisch korrekt zu übersetzen, kann man doch klar herauslesen, dass es definitv noch zoppen könnte! es wird immer genialer. gleich nochmal nachkaufen am montag...

Das prominenteste Konjugat AEZS-108 (ZoptrexTM, ehemals AN-152) besteht aus einem GnRH-I-[6d-Lys] Targeting-Teil und dem Antitumormittel Doxorubicin (Dox), das durch eine Esterbindung durch Einsetzen eines Glutaryl-Abstandhalters mit der Seitenkette des 6d-Lys konjugiert wurde. Es konnte gezeigt werden, dass AEZS-108 selektiv in GnRH-R exprimierenden Zellen verinnerlicht wird, gefolgt von einer intrazellulären Freisetzung des Medikaments durch tumorspezifische Carboxylesterasen[20].So wurde die antitumorale Wirkung von AEZS-108 in vitro und in vivo intensiv untersucht, was
eine signifikante Tumorwachstumshemmung und -regression mehrerer Tumortypen in vivo ergab[17,23,24,25]. Aufgrund der positiven Ergebnisse wurden präklinische und klinische Studien bis zur Phase III durchgeführt. Leider konnte AEZS-108 seinen primären Endpunkt in klinischen Phase-III-Studien bei Endometriumkarzinomen nicht erreichen, was darauf zurückzuführen ist, dass es keinen signifikanten Unterschied in der mittleren Gesamtüberlebenszeit der mit Zoptrex™ behandelten Patienten im Vergleich zu den mit Doxorubicin behandelten Patienten gab[26]. Der Hauptgrund dafür könnte die schlechte enzymatische Stabilitätdes Konjugats im Kreislauf sein. Es hat sich gezeigt, dass die Esterbindung durch Carboxylesterasen in Gegenwart von Maus (t1/2 = 19 min) und humanem Serum (t1/2 = 126 min) schnell hydrolysiert werden kann[27]. Vor diesem Hintergrund könnten Wirkstoff-Linker mit höherer enzymatischer Stabilität unter physiologischen Bedingungen helfen, diese Schwäche zu überwinden und die Antitumoraktivität ohne toxische Nebenwirkungen zu gewährleisten. Eine Vielzahl von Bindungssystemen wie Ester-, Hydrazon-, Oxim- oder Amidbindung wurden entwickelt, um Anthracycline wie Dox oder Daunorubicin (Dau) mit GnRH-basierten Targeting-Einheiten zu verbinden[28,29,30]. Dabei zeigten die oximgebundenen Wirkstoffkonjugate die höchste chemische und enzymatische Stabilität[30].


https://www.mdpi.com/1999-4923/10/4/223/htm

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

 

384 Postings, 424 Tage Zwergnase68Interessant

 
  
    #2878
1
01.12.18 09:52
Ist auf jeden Fall die Herangehensweise......
Man hat das Potential erkannt, das im Falle von Resistenzen mit Zop das richtige Mittel und vor allem wirksames Medikament ja vorhanden ist......
Letztendlich ist es in der Studiengruppe wichtig, das richtige Patientengut auszuwerten, in diesem Fall eben Patienten mit Resistenz gegen Dox !!
Wenn jetzt noch die enzymatische Stabilität dazu führt das Zop auch tatsächlich wirken kann, ist das Ziel erreicht !!  

2741 Postings, 2113 Tage centsucher#2878

 
  
    #2879
01.12.18 12:01

Letztendlich ist es in der Studiengruppe wichtig, das richtige Patientengut auszuwerten, in diesem Fall eben Patienten mit Resistenz gegen Dox !!


Genau das ist der Punkt!

Und nochmal: In der Phase 3 sind Patienten behandelt worden die nicht empfänglich für Zopt waren. Statistisch ca 15%. Dazu wurden die Resistenzumgehung nicht ausgespielt.

 

232 Postings, 1270 Tage HbitDas wäre ja der Hammer , wenn es zusätzlich

 
  
    #2880
01.12.18 12:36
Zu den Chancen von Macrilen nochmal Zoppen würde!

Auf jeden Fall geht der Wert bald nochmal richtig ab !

Schönen ersten Advent  

384 Postings, 424 Tage Zwergnase68Studien die momentan laufen

 
  
    #2881
01.12.18 17:41
https://clinicaltrials.gov/ct2/...try=&state=&city=&dist=  

384 Postings, 424 Tage Zwergnase68Korrektur

 
  
    #2882
01.12.18 17:42
Gelaufen sind !!  

1043 Postings, 1088 Tage Unicorn71Die Frage die mich mehr antreibt...

 
  
    #2883
01.12.18 19:39
bei aller verständlichen Euphorie, ist:
Ist man bei Aeterna überhaupt Willens Zopt zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen oder dient die Veröffentlichung der Daten nicht lediglich dazu die Torte aufzuhübschen?

Wurden nicht nach dem Zop-Flop auch 30 Leute entlassen um Kosten zu senken? Hat man überhaupt die Leute um weiter zu forschen?

Ich stelle mal die kühne These auf,  dass Aeterna bald übernommen wird,  aber NICHT von Novo,  sondern von einem anderen Big Player,  Novartis o.ä.

Ich bin gewiss kein Freund von Verschwörungstheorien,  aber der Zeitpunkt und die Präsentation von Zoptrex erscheinen mir wie eine Braut im Schaufenster...
 

6610 Postings, 3570 Tage paioneerunicorn...

 
  
    #2884
01.12.18 20:08
solange die aussteuer stimmt...  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
114 | 115 | 116 116  >  
   Antwort einfügen - nach oben