Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Die UMT AG - Fintech - mobile payment


Seite 1 von 136
Neuester Beitrag: 23.03.19 21:44
Eröffnet am: 29.12.15 06:16 von: nope1974 Anzahl Beiträge: 4.398
Neuester Beitrag: 23.03.19 21:44 von: nope1974 Leser gesamt: 548.255
Forum: Börse   Leser heute: 155
Bewertet mit:
10


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
134 | 135 | 136 136  >  

2861 Postings, 4781 Tage nope1974Die UMT AG - Fintech - mobile payment

 
  
    #1
10
29.12.15 06:16
Ich denke es ist an der Zeit einen neuen Thread auf zu eröffnen.

2016 wird für die UMT AG der Durchbruch werden, durch den Lizenzvertrag mit Payback wird die UMT AG die notwendige Markt Durchdringlichkeit erreichen und in Deutschland Marktführer sein. Aktuell ist die UMT AG noch unbekannt, dass wird sich aber 2016 ändern, durch den Deal mit Payback wird die UMT AG verstärkt in den Fokus der Anleger rücken.

Jetzt könnte der Ein oder Andere denken schon wieder eine Firma die irgend eine Bezahl-App auf den Markt bringt, falsch! Das Alleinstellungsmerkmal an der UMT AG ist, dass die Software als Withe-Label-Lösung angeboten wird und Kudenspezifisch angepasst werden kann oder in bestehende Apps wie z.B bei Payback (ab Frühjahr 2016) in die App intregiert wird. Hierdurch profitiert die UMT AG zum einen an der Beratung, der erst Implementierung, an den jährlich fälligen Lizenzgebühren für die Nutzung der Software und zu guter letzt an jeder Zahlung die durchgeführt wird. Nach Medienberichten zu Folge 2,5% pro Zahlung. Hier liegt ein enormer Umsatz und Gewinn-Hebel.

Die UMT AG arbeitet jetzt schon profitabel, im ersten Halbjahr 2015 lag der Gewinn bei über 600 000€. http://www.umt.ag/de/newsroom/corporate-news/...hr-deutlich-gestiegen

Für das Jahr 2015 wird mit einem Gewinn von 1,2 -1,5 Millionen € gerechnet, im Jahr 2016 mit einer Gewinn Verdopplung. http://www.umt.ag/images/Presse/Value_Depesche_Hot_Stock_5-2015.pdf

Siehe auch Interview mit UMT-CBDO Alexander von Franckenstein: http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=98397

Siehe auch Aussagen CEO Dr. Albert Wahl: http://www.umt.ag/images/AdHoc_CorporateNews/...naersbrief_151217.pdf

Zuletzt wurden durch das Management der UMT AG Aktien in hohe Stückzahlen erworben. http://www.umt.ag/de/newsroom/corporate-news/...stueckaktien-erworben

Kurs aktuell 1,20€

Keine Kauf-Verkaufsentscheidung entscheidet selber!


-----------
Nichts geschieht ohne Interesse und keine Leistung erfolgt ohne Gegenleistung
3373 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
134 | 135 | 136 136  >  

2861 Postings, 4781 Tage nope1974Verkäufer TSQ Payment Holding GmbH, München?

 
  
    #3375
19.03.19 19:39
Im WO-Forum wird spekuliert, dass es die TSQ Payment Holding GmbH, München ist, die der UMT AG nicht mehr wohlgesonnen ist, aufgrund des Peaches Verkaufs.  

33 Postings, 74 Tage MpaymentFutureHabe mal die

 
  
    #3376
1
19.03.19 20:43
Kontaktmöglichkeit auf der UMT Seite genutzt und denen mal ein paar Fragen gestellt...  

2861 Postings, 4781 Tage nope1974MpaymentFut

 
  
    #3377
1
19.03.19 20:54
Solltest Du erfolgreich sein und Antworten erhalten lass uns dran teilhaben.

Dez2019: Dr. Albert Wahl: Aus heutiger Sicht und vor dem Hintergrund der im Geschäftsjahr 2018 gestellten Weichen, können wir den positiven Ausblick für die UMT AG für das kommende Jahr 2019 bekräftigen. Wir rechnen mit einem deutlich anhaltenden Wachstum, besonders auch in neue Segmente. Diese positive Entwicklung sollte sich im kommenden Jahr auch im Aktienkurs widerspiegeln.

Es wird Zeit, dass taten folgen insbesondere neue Verträge mit namhaften Kunden. An der ausgereiften und bewährten Technik kann es nicht liegen. Woran sonst?

Drei Monate ohne News, man könnte meinen die UMT AG hat ihren Geschäftsbetrieb eingestellt.

Kurs aktuell 0,51€  

331 Postings, 340 Tage InfomatecFirma eher vor der Insolvenz betroffen ...

 
  
    #3378
1
20.03.19 12:42

n.m.M. , als manch andere , wenn man bedenkt wie wenig Kunden die haben !
Da steht ja eine Netcents mit 20 abgeschlossenen Kooperationen besser da !
Und wenn Ich mir den Aktienkurs in letzter Zeit ansehe   laugthinglaugthinglaugthing

 

779 Postings, 1017 Tage KorrektorTotaler Quatsch

 
  
    #3379
4
20.03.19 13:29
Die UMT AG hat keine Bankschulden und mit der Rückführung der so ziemlich letzten Verbindlichkeiten ggü. dem Großaktionär gegen neue Aktien zu 1 Euro eine Eigenkapitalquote von 96 %! Mehr geht fast nicht und ist eher zuviel.

Aber es fehlt an Wachstumsphantasie. Man hat mit seiner Software dem marktführenden Loyalty-Programm in Deutschland zur technischen Vorbildlösung verholfen und auch zur marktführenden Smartphone-Payment Lösung. Was soll da jetzt noch kommen?

Integriert z.B. Google oder Verifone Systems die UMT Lösung und legt ggf. ein Übernahmeangebot vor? - Nie war die UMT AG fokussierter als heute mit der Ausgliederung von Peaches Mobile und der Vertragsabgrenzung zu Payback.
Gelingt die Zusammenarbeit mit anderen großen Retailern in Deutschland?
Führen Aldi oder Lidl UMT-Loyalty-Systeme ein?
Gelingt die Meta-App mit Zusammenführung von Payback Pay und Deutschlandkarte?
Kann man den Payback Pay Erfolg im Ausland wiederholen?
Ergeben sich ganz andere Anwendungen etwa in Richtung Microbilling, Parken oder Großveranstaltungen?

Diese Phantasie ist derzeit leider nicht erkennbar und so notiert die Aktie jetzt unter 0,50 Euro, obwohl der Großaktionär gerade neue Aktien zu 1 Euro gezeichnet hat.  

2334 Postings, 4330 Tage xoxosVerkäufe eines Großaktionärs wahrscheinlich

 
  
    #3380
2
20.03.19 17:28
Wenn man sich die Volumina der letzten Tage anschaut, kann hier nur ein Großaktionär verkaufen. Und Großaktionär bedeutet , dass es einer ist, der nah am  Unternehmen ist. Beunruhigend ist, dass es keine Kommunikation des Unternehmens gibt, keine Klarstellung ob und wann die Umwandlung des Darlehens erfolgt. Es gibt weiterhin keine Klarstellung wie hoch der direkte und indirekte Aktienbesitz des CEO ist nachdem bei der letzten HV ja nicht die nach außen  kommunizierte Stückzahl vertreten worden ist. Diese fehlenden Erklärungen führen zu dem Schluß, dass mit großer Wahrscheinlichkeit hier etwas nicht stimmt. Es wäre ein Leichtes dem Kursverfall entgegenzutreten wenn man die Ungereimtheiten klarstellen würde. Da man das nicht tut...
Ein fallender Aktienkurs kann ja eigentlich auch nicht im Sinne des Gr0ßaktionärs sein, aber wenn der möglicherweise selbst verkauft, dann fehlt vielleicht auch schon das Interesse an der Gesellschaft. Ein Interesse an den Kleinaktionären ist sowieso nicht vorhanden. Mich erinnert das inzwischen an Auden, wo der CEO auch erklärt hatte eine KE gezeichnet zu haben, das Geld aber nie ankam.
Sollte die Gesellschaft in absehbarer Zeit frisches Kapital benötigen braucht man aus heutiger Sicht einen Kapitalschnitt.  

167 Postings, 2098 Tage DimtronikREWE

 
  
    #3381
1
20.03.19 20:44
https://www.merkur.de/wirtschaft/...-kasse-gehen-zr-11867510.amp.html
 

2861 Postings, 4781 Tage nope1974Xoxos - UMT AG gute Ausgangsposition

 
  
    #3382
1
20.03.19 22:53
Kapital/Cash ist ja durch den Deal "Erweiterung der Lizensierung" mit Paypack Ende 2018 geflossen. Laut Börsengeflüster liegt der Betrag bei 3-3,5 Millionen Euro. Der Hauptaktionär hat die Dahrlehnsforderung von 2,5 Millionen €  in Aktien zu 1,-€ pro Aktie umgewandelt. Das Eigenkapital lag laut Aussage des CEO Ende 2018 bei über 96%. Das erfolgreiche Deal mit Payback hat die UMT AG in eine andere Liga befördert. Der CEO hat in den letzten Interviews mehrfach darauf hingewiesen, dass das operative Geschäft 2019 weiteres Umsatzwachstum und ein besseres Ergebniss mit sich bringt. Die UMT AG hatte noch nie so eine gute Ausgangsposition, dass einzigste was irritiert ist der sinkende Kurs. Verunsichert das? Ja. Gibt es News die den Kursverlauf rechtfertigen? Nein.

Kurs aktuell 0,51€  

2861 Postings, 4781 Tage nope1974Interview Dezember 2018 CEO UMT AG

 
  
    #3383
1
20.03.19 22:58
Aus dem Interview CEO UMT AG: Dezember 2018:

Das Thema Mobilität und die Skalierung der bestehenden UMT-Plattform stehen dabei klar im Vordergrund. An dieser Stelle dürfen die Marktteilnehmer noch einiges von uns erwarten..........................Dr. Albert Wahl: Aus heutiger Sicht und vor dem Hintergrund der im Geschäftsjahr 2018 gestellten Weichen, können wir den positiven Ausblick für die UMT AG für das kommende Jahr 2019 bekräftigen. Wir rechnen mit einem deutlich anhaltenden Wachstum, besonders auch in neue Segmente. Diese positive Entwicklung sollte sich im kommenden Jahr auch im Aktienkurs widerspiegeln.

https://www.nebenwerte-magazin.com/interview/item/...chance-ergriffen  

2334 Postings, 4330 Tage xoxos@nope1974

 
  
    #3384
4
21.03.19 08:08
Vergangene Interviews des CEO reichen hier nicht mehr aus. Vertrauen ist verspielt. Offenheit ist angesagt. Folgende Fragen müssen umfassend beantwortet werden:

1. Ist das Darlehen in Aktien umgewandelt worden? Warum fehlt die Eintragung?
2. Wieviel Aktien hält der CEO über sein Treuhand-Gesellschaft?
3. Wie sieht der Payback-Deal aus? Wieviel Geld ist geflossen und welche Umsätze/Royalties erhält UMT in der Zukunft?
4. Wie sehen die bilanziellen Folgen des Peaches-Deals aus? Wie hoch ist der zukünftige Umsatzausfall; wurde beim Verkauf ein Verlust realisiert? Gibt es Nebenvereinbarungen? Gesellschaft wurde ja scheinbar an jemanden aus dem UMT-Umfeld verkauft.
5. Gilt der positive Ausblick aus dem Interview noch? Bitte konkretisieren.

Zudem wurden die wiederholten Ankündigungen von neuen Kunden nicht eingehalten; die Loyal-APP verzögert und verzögert sich.
Wir sind einem boomenden Segment, aber UMT verspielt jeglichen Kredit durch eine katastrophale IR-Arbeit. Wenn zum Schluß nur Insider gewinnen können soll man sich später nicht wundern wenn Externe die Finger davonlassen und zukünftige Kapitalmaßnahmen nicht begleiten werden.  

779 Postings, 1017 Tage Korrektor#3384

 
  
    #3385
2
21.03.19 12:28
zu 1. Ist adhoc bekanntgegeben worden. Und kommt dann auch. Die Abwicklung und Eintragung im HGB dauert immer etwas.

zu 2. Die SVM Treuhand hielt bisher rund 54 %. Mit der KE rund 59 %.

zu 3. Das ist Firmengeheimnis. Kein Unternehmen wird Vertragsdetails offenlegen, wenn der Kunde das nicht möchte bzw. es sogar zum Schaden der Firma und ihrer Aktionäre wäre.

4. Auch das wurde im Groben bekanntgegeben. (Wesentlicher) Ausgleich des an Peaches Mobile gegebenen Darlehens - ob in kompletter Höhe von 3,3 Mio. Euro wurde so nicht genau mitgeteilt. Der Jahresumsatz von Peaches Mobile soll bei 3 - 4 Mio. Euro gelegen haben. Durch die Querelen mit dem Miteigentümer 2018 wahrscheinlich weniger. Den laufenden Verlust 2018 muss UMT tragen. 2017 lag der Verlust bei 32 tausend Euro. So steht es in der UMT-Jahresabschlußmeldung im elektronischen Bundesanzeiger vom 12.03.2019. Das wird dann 2018 nicht soviel mehr sein. Jedenfalls weit unterhalb einer relevanten Größe im Vergleich zu den Payback Zahlungen.

5. Solange nicht anderes gemeldet wird, gilt das bisher mitgeteilte weiter.

Es wurden nie neue Kunden konkret (!) abgekündigt. Es wurde in den letzten Jahren nur ständig verhandelt mit der Aussicht auf neue Kunden. Daraus ist nichts geworden. Dann kam der exklusive Vertrag mit Payback, der für eine gewisse Zeit andere Kunden ausschloss.

Das hat man Ende 2018 aufgelöst und verhandelt wieder mit anderen Kunden. Ob diesmal mit der Referenz Payback etwas aus den Verhandlungen wird? - Der Vorstand meint ja. Also abwarten.  

34 Postings, 6728 Tage boersenzaran #3376

 
  
    #3386
21.03.19 12:59
hast Du schon Antworten auf deine Fragen erhalten?  

2861 Postings, 4781 Tage nope1974Xoxos zu Punkt 5.) UMT AG

 
  
    #3387
1
21.03.19 12:59
Das Interview war Ende 2018 wo alle Sachinhalte bekannt waren, von daher gehe ich fest davon au, dass die Aussagen des CEO inhaltlich richtig sind. Wenn ich den Aussagen des CEO keinen Glauben mehr schenke, bin ich nicht mehr investiert.

Der CEO hat in einem weiteren Interview mitgeteilt, dass der Umsatz auch ohne weitere Verträge steigt. Schauen wir mal, was fehlt sind News.

Kurs aktuell 0,50€ ich habe meinen Bestand weiter aufgestockt diesmal zu 0,471€ - Wahnsinn!!!!!  

2334 Postings, 4330 Tage xoxos@nope1974

 
  
    #3388
1
21.03.19 14:41
Leider kann der Glaube abhanden kommen. Es wäre ein Leichtes z.B. vorläufige Zahlen zu veröffentlichen wenn alles so wäre wie gesagt. Es wäre auch möglich sich per Corporate News zu äußern warum die Eintragung der Aktien noch nicht erfolgt ist. Solche News würden nichts kosten, aber man zieht es vor, dass der Kurs unter die Räder kommt und alle die jetzt verkaufen Geld verlieren.Neues All-Time-Low.  Es ist ja auch eine Einstellung bzw. Charakterzug aus dem man schließt, dass das Management nur an sich denkt und kein Verantwortungsbewußtsein für alle hat. Ich ziehe daraus meine Konsequenzen.  

2861 Postings, 4781 Tage nope1974Apple Pay vs. Payback Pay / UMT Plattform

 
  
    #3389
21.03.19 20:26
Zalando stoppt Apple Pay, doch nicht so einfach, hätte die UMT AG gerockt, wie bei Payback Pay bewiesen. Die UMT AG mit allen Funktionen läuft stabil, was man oft vergisst die UMT AG betreibt dabei als White-Label-Technologieanbieter eine der größten Mobile Payment Plattformen in Europa.

Drei Monate lang testete Zalando den Bezahldienst Apple Pay. Jetzt sei die Probephase zu Ende, kommentierte das Unternehmen die Frage eines Twitter-Nutzers, warum Zalando den Dienst nicht mehr anbietet. Anfangs zeigte sich der Online-Versandhändler begeistert: „Der Apple-Pay-Button erscheint direkt im Warenkorb und die Zahlung wird biometrisch authentifiziert, was die Bezahlmethode besonders bequem macht“, sagte der Geschäftsführer der Zalando Payments GmbH Kai-Uwe Mokros in einer Story von Mitte Dezember 2018 – jetzt die (vorübergehende) Kehrtwende. Grund seien technische Probleme, so das Unternehmen auf Nachfrage von COMPUTER BILD. Konkret würden das Einlösen von Gutscheinen, die Versandarten oder die Lieferung an Packstationen sowie Paketshops in Verbindung mit dem Apple-Angebot nicht funktionieren. „Wir arbeiten aktuell an einer Lösung, um Apple Pay bald wieder als Zahlungsmethode anbieten zu können“, teilte Zalando in einem Statement mit. Nicht aber, wann das der Fall ist.

https://www.computerbild.de/artikel/...tschland-Zalando-16520031.html

Kurs aktuell 0,52€
 

2334 Postings, 4330 Tage xoxosWir wissen dass Payback läuft;

 
  
    #3390
1
21.03.19 20:44
deshalb ist es umso verwunderlicher, dass man das einzige funktionierende Asset verkauft und die Öffentlichkeit über die Details des Deals im Dunklen läßt. Wie immer Verschwiegenheitsklausel, aber wenn ein kleiner Angestellter eine einzige Aktie eines Unternehmens verkauft, müssen die Details gemeldet werden. Bei einer extentiellen Entscheidung hält man das nicht für nötig. Eigentlich hätte man m.E. besser eine a.o. HV einberufen um den Verkauf zu besprechen und dann beschließen zu lassen.  Würde mir ja wünschen, dass hier einer mitliest. Wahrscheinlich ist das auch der Fall, aber die Arroganz ist so groß, dass man nichts tut. Mit diesem Management habe ich jetzt abgeschlossen.  

2861 Postings, 4781 Tage nope1974UMT AG Management

 
  
    #3391
21.03.19 21:58
Ja, das Management der UMT AG macht keine gute IR-Arbeit, aufgrund dieser Ungewissheit und einer Vielzahl von offenen Fragen, die unbeantwortet sind, steht der Kurs um die 0,50€.
Die Kommunikation mit dem Kapitalmarkt ist in 2019 gar nicht mehr geben. Die Frage die ich mir stelle ist warum ist das so? Sind Tiefkurse sogar gewünscht bzw. werden bewusst herbeigeführt? Es wird rein gar nichts zur Kursstabilisierung getan!

Kurs aktuell 0,52€  

15 Postings, 628 Tage pritt-stift...

 
  
    #3392
22.03.19 09:31
Kurs heute 0,461. Das ist echt frustrierend!  

62 Postings, 556 Tage Dominik4947Das wird nichts mehr

 
  
    #3393
22.03.19 10:52
Hier im Thread betteln manche geradezu um einen Totalverlust.  

272 Postings, 2947 Tage ProfessorCASHTransparenz

 
  
    #3394
22.03.19 11:10
Also lt. HP

Hohe Transparenz und umfassende Informationen
8-)

 

272 Postings, 2947 Tage ProfessorCASHIR

 
  
    #3395
22.03.19 11:10
Haben die keine Email Adresse für IR?  

2861 Postings, 4781 Tage nope1974Vorläufige Zahlen für das Jahr 2018

 
  
    #3396
23.03.19 07:14
Letztes Jahr wurden die vorläufigen Zahlen der UMT AG Mitte April veröffentlicht, das erhoffe ich mir auch diese Jahr. Ein Lebenszeichen der UMT AG wäre nicht schlecht, um die Unsicherheit aus dem Markt zu nehmen. Aktuell kommt der Kurs überwiegend durch Emotionen / Frust zustande. In den letzten drei Monaten keine News oder Lebenszeichen, man könnte meinen die UMT AG hat ihren Geschäftsbetrieb eingestellt. Es bleibt abzuwarten, ob sich im Bereich der 0,50€ ein Boden bilder, bis jetzt hat sich der Bereich als starke Unterstützungszone bewiesen.

Kurs aktuell 0,53€  

2861 Postings, 4781 Tage nope1974#3398 UMT AG doch gibt es steht auf der HP

 
  
    #3397
23.03.19 08:40
investor.relations@umt.ag  

2334 Postings, 4330 Tage xoxos@nope1974

 
  
    #3398
23.03.19 20:03
Wenn an einem Tag 5% des Kapitals gehandelt werden, hat das kaum etwas mit Frust und Emotion zu tun. Das war ein Großaktionär nahe am Unternehmen, der verkauft hat. Das ist ja das wirklich Schlimme daran. Wenn der Kurs mit kleinen Umsätzen durch Kleinaktionäre runtergehen würde, wäre die Sache zwar schlimm, aber nicht ganz so schlimm.  

2861 Postings, 4781 Tage nope1974Xoxos UMT AG

 
  
    #3399
23.03.19 21:44
Ja, so wird es sein, muss aber nicht der CEO gewesen sein. Da gibt es ja noch andere Anteilseigner die um die 4% Anteile hatten. Nur wer hat die 1 Millionen Aktien gekauft? Vielleicht hat auch ein Aktientausch stattgefunden. Mich nervt der Kursverlauf auch, nachvollziehbar ist der Kursverluf aber nur bedingt. Wollte der CEO verkaufen, wäre der Kurs wohl im Vorfeld gepusht worden, dies ist aber nicht der Fall, dass genaue Gegenteil ist der Fall, Funkstille auf allen Kanälen.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
134 | 135 | 136 136  >  
   Antwort einfügen - nach oben