█ Der ESCROW - Thread █


Seite 1 von 296
Neuester Beitrag: 30.03.20 19:12
Eröffnet am: 23.01.14 13:48 von: union Anzahl Beiträge: 8.375
Neuester Beitrag: 30.03.20 19:12 von: union Leser gesamt: 1.676.216
Forum: Börse   Leser heute: 92
Bewertet mit:
38


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
294 | 295 | 296 296  >  

1014335 Postings, 3703 Tage union█ Der ESCROW - Thread █

 
  
    #1
38
23.01.14 13:48

Da eine informative und übersichtliche Diskussion zu den Escrows im WMIH-Hauptthread schwierig ist, und die Escrows mit der WMIH auch nicht viel zu tun haben, können hier die bisherigen Infos gesammelt werden und der aktuelle Austausch fortgesetzt werden.

In der Sache geht es um die Arbeit des WMI Liquidating Trust (http://www.wmitrust.com/wmitrust) und um die potentiellen Auszahlungsmöglichkeiten zu den Escrows.

Betroffen sind die folgenden Escrows:

P-ESCROW (US939ESC992)
K-ESCROW (US9393ESC84)
Q-ESCROW (US939ESC968)



Nur eine Bitte:
benutzt diesen Thread nicht für anderweitige Diskussionen. Alles, was diese oben genannten Escrows angeht, sollte hier zu finden sein... und wenn es nur eine ganz einfache Frage ist.

 
7350 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
294 | 295 | 296 296  >  

1014335 Postings, 3703 Tage unionSelbstverständlich schreibt der WMILT

 
  
    #7352
21
25.03.20 11:29
den aktuellen Zustand aus seiner Sicht. Diese Sicht muss er ja auch verantworten. Und den Wasserfall kann man natürlich in Zahlen ausdrücken. Und das tut der WMILT.
Also gibt es im Wasserfall keine weiteren Vermögenswerte (außer Bargeld und mögliche LIBOR Sachen), kein Safe Harbor uns keine versteckten Gelder... das ist schon immer klar gewesen, denn der POR7 hat den Umfang klar geregelt.
Wenn der WMILT in der Weiterverfolgung seiner Klagen gegen Dritte (bei uns die Pflichtverletzungsvorwürfe gegen Goldman Sachs) dort Erfolge erzielt hätte, wäre das zum Wasserfall hinzu gekommen.
Mit der Ablehnung der Berufung von A.G. ist auch dieser Punkt erledigt. Bleiben nur noch die letzten Verwaltungsarbeiten zur letzten Auszahlung (geht noch bis August 2020) und die LIBOR-Klage (da ist der Ausgang noch offen).


Zu den Escrows hat der Cowboy noch einmal klargestellt ( https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=154525776 ):

"Die DTC ist der Ort, an dem Ihre WMI-"Wahlkonten" ursprünglich ausgegeben wurden und weiterhin in Ihrem Namen geführt werden (Ausgestellt EINEN TAG nach der Implementierung von Plan 7 am 20.03.2012).
Ihre Teilnahmeentscheidungen, die sie durch ihre Releases erhalten haben, werden numerisch über Ihre Escrow Cusips beibehalten ... und ja, ... genau diese ESC Cusips hat der WMI-LT NIE AUSGEGEBEN, und kann sie NIEMALS löschen...
...und genau diese ESC Cusips, halten eine Verbindung mit der reorganisierten WMI aufrecht (jetzt "WMIH-Corp" mit Mr. Cooper als direkte Tochtergesellschaft)"  

73 Postings, 88 Tage JR72ABS-Asserts...

 
  
    #7353
8
25.03.20 16:50
Und das Neueste vom Cowboy:

https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=154552892  

415 Postings, 485 Tage speakerscorner2018Bewundernswert

 
  
    #7354
4
25.03.20 17:19

Der LT schreibt gestern total eindeutig:

Contrary to assertions by various parties on message boards and other media platforms, Washington Mutual, Inc. did not have any role in connection with securitization transactions consummated by Washington Mutual Bank and its affiliates. Specifically, Washington Mutual, Inc. did not sponsor, guarantee or otherwise participate in such securitization transactions. Relatedly, Washington Mutual, Inc. did not hold any certificates issued in connection with such transactions, including any “R” or “residual” certificates issued in connection with such transactions

Und TROTZDEM schreibt AZ nur einen Tag später einfach weiter:

However, I state / post, their monthly distributions in an effort to help others' understand just exactly what WMI, now reorganized into "WMIH-Corp", trading as symbol "COOP" Owned, and what a purchaser of WMI's products offered owned'

:-)

 

2141 Postings, 3993 Tage KeyKeyAZ schreibt weiter ..

 
  
    #7355
2
25.03.20 17:28
Also ich bin auf iHub nicht angemeldet.
Wenn er was falsches schreibt, warum korrigiert man ihn dann nicht ?
Speaker ? Magst Du ihn dann auf iHub korrigieren ?
Wäre doch eine tolle Diskussion ?
 

554 Postings, 2671 Tage WaldgeistKeyKey

 
  
    #7356
7
25.03.20 17:53
sorry, bist Du etwas begriffsstutzig? Deine dauernde Penetration hier die
Menschen aufzufordern etwas zu tun, was Du nicht machen willst/kannst....

Es wird Dir keiner helfen meiner Meinung nach..

Ich kann Dein Blalabla nicht mehr ertragen, ab sofort grau bei mir!  

229 Postings, 3427 Tage niemand78naja...

 
  
    #7357
2
25.03.20 20:13
da hat der doppelschluessel aber mal recht. hier im forum werden die aussagen von az ins laecherlich gezogen und kritisiert. nur ernsthaft diskutieren oder mit ihm argumente austauschen oder ihn korrigieren, dafuer sind sich dann gewisse herrschaften zu... naja, was auch immer.  

2141 Postings, 3993 Tage KeyKeyManche tun etwas :-)

 
  
    #7358
1
25.03.20 20:37
Und vielleicht hat er sogar das erforderliche Wissen dazu.
https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=154563998
Waldgeist: Paprika hat mich auch schon auf grau. Kein Problem damit :-)
 

1014335 Postings, 3703 Tage unionUiuiui, da hat ItsMyOption hja schon mal...

 
  
    #7359
15
25.03.20 22:29
...mächtig Dampf abgelassen.
Wenn er die Fragen nicht so anschuldigend geschrieben hätte, dann wären bestimmt die üblichen blabla-Antworten zurückgeflattert.
So könnte sich der Antwortton auch etwas schärfer anhören... wenn überhaupt.

Mit einem Verweis auf die Genauigkeit der FAQ des WMILT, der Quartalsberichte und seiner vorzüglichen Abwicklungsarbeit gemäß dem POR7 und den gerichtlichen Beschlüssen wird es mit einer Antwort auch getan sein.

ItsMyOption hat ja mit einem Mitarbeiter der FDIC schon telefonisch und per Mail ausführlich Kontakt aufgenommen unddavon berichtet. Damals kam er aber auch nicht weiter weil die FDIC natürlich jede Verbindung zu Safe Harbor Werten verneint hat

Zumindest wird sich zeigen, wie der WMILT mit direkten und vorwürfigen Aktionärsfragen umgehen wird.  

1014335 Postings, 3703 Tage unionNebenbei hat der Cowboy...

 
  
    #7360
22
25.03.20 22:55
...eigentlich die wichtigsten Aussagen ever zu den ABS-Trust-Verbindungen gebracht.

Auf eine Frage  von k-1 ( https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=154552892 ) hat er zum Nachvollziehen einen kopletten ABS-Cert beschrieben. Er schreibt seit langen, dass er über 150 ABS-Certs verfolge, die jeweils zum 25. das Ausschüttungsdatum haben.Tja, da scheint der Cowboycht mit Fantasiesachen um sich zu werfen, wie es ihm ja aus bestimmten Ecken vorgeworfen wird. Da fällt sogar das GRB hinten runter... aber das ist ein anderes Thema.

Zur Verbindung unserer Escrows schreibt er auf die Nachfrage von k-1 ( https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=154558938 ), dass die Escrows keine direkte Verbindung zu den ABS-Trusts haben. Das geschehe klassenspezifisch also bei den U-escrows anders als bei den P- und K-Escrows.
Die Verbindung gehe über die reorganisierte WMI. Und da entweder über eine "Eigentumsbeteiligung der ursprünglichen WMI-Muttergesellschaft" (nur releaste Stammaktien) oder direkt über "die Produktion  der P- oder K-Schuldverschreibungen" (releaste Vorzüge).

Und da Mr.Cooper die Tochter der reorganisierten WMI ist, erwartet der Cowboy die Nachweise zu den verbundenen Certs auch in den nächsten COOP-Dokumenten. Im letzten Jahresbericht von Mr.Cooper konnte noch nichts erscheinen, weil zu diesem Zeitpunkt der Insolvenzfall noch nicht offiziell abgeschlossen war.

Na, dann beobachten wir einmal, was sich bei Mr.Cooper dann so offiziell dazu tun wird.


LG und eine gesegnete Nacht
union  

737 Postings, 3773 Tage Cubber...

 
  
    #7361
6
26.03.20 12:50
Die Lawine kommt langsam ins Rollen, das ist doch schön!!!  

1464 Postings, 4106 Tage Orakel99Info von Boris the Spider

 
  
    #7362
18
26.03.20 13:43
Mal schauen was daraus wird. Mmmm

https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=154542453
Lesen Sie: extrem wichtige Nachrichten über die Treuhand.

Zunächst einmal danke ich allen Kriegern in diesem Gremium, die übermäßig viel Zeit und Mühe in die große DD investiert haben. Leute wie AZ, Ron, Newflow, LG und viele andere sollten gelobt werden. Es waren furchtbar harte 12 Jahre für uns alle.

Jetzt habe ich vielleicht gute Neuigkeiten an der Treuhand-Front. Ob Sie das glauben oder nicht, es ist mir egal. Ich dachte, das sollten Sie wissen, also beschloss ich, dies zu veröffentlichen, obwohl ich es zunächst nicht tun wollte. Wenn jemand dies bei bp veröffentlichen möchte, sollte er dies vielleicht auch dort drüben erfahren.

Ich kann und werde aus verschiedenen Gründen nicht ins Detail gehen, aber vertrauen Sie mir, dass es sich dabei um echte Informationen handelt.

Ich hatte Kontakt mit der Verwaltung bezüglich des WAMU-Fiaskos und der Nichtzahlung von Treuhandgeldern. Sie sollten wissen, dass dies auf höchster Ebene untersucht wird. Ich weiß nicht, was sie finden werden, und ich kann nicht sagen, ob wir bezahlt werden. Aber ich weiß, dass sie sich damit befassen. Wenn es schändliche Aktivitäten gibt, die eine Zahlung zurückhalten, werden die Beteiligten jetzt herausgefunden werden.

Bitte seien Sie sich bewusst, dass dieser Kontakt auf höchster Ebene stattfindet. Vielleicht bekommen wir nichts. Aber andererseits könnte dies, wie viele von uns meinen, der Beginn der großen Enthüllung sein. Ich habe ein gutes Gefühl für unsere Chancen.

Mehr kann ich nicht sagen, also fragen Sie bitte nicht. Ich habe schon viel gesagt.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

282 Postings, 2793 Tage Bauernfeind@Orakel99

 
  
    #7363
8
26.03.20 20:29
Orakel du hast es gut gemeint,aber dein Post von Boris gehört ja eigentlich in die Märchenecke.Frei nach dem Motto ein Freund meines Freundes und dessen Freund.
Du hast es bestimmt gut gemeint,aber leider hat dieser Post null Aussagekraft.  

1464 Postings, 4106 Tage Orakel99Richtig Bauernfeind, ich gehe von meinen

 
  
    #7364
9
26.03.20 21:21
Charaktereigenschaften aus.  Wenn ich etwas falsch mache, korrigiere ich es.
Wenn ich meine jemand meint es auch ehrlich, dann sollen es andere auch erfahren.

Meine Hoffnung in Escrows ist Mega...
Jedoch wenn in einem Land die eigenen Soldaten im Schadensfall wie Dreck behandelt werden aber ein Hausmeister zig Mio. als Schädigung wegen Unkrautvernichtungsmittel erhält (Weil das Geschäftsmodell der USA klagen gegen ausländische Unternehmen exorbitant lukrativ ist), habe ich auch auf meine Intension der "Überzeugte Vorsichtsmaßnahme" hingewiesen, weil das westliche Land USA finanztechnisch derart egoistisch und hinterhältig ist wie kein anders westliches Land.
 

 

1018 Postings, 3735 Tage ChangNoiAus iHUB

 
  
    #7365
10
29.03.20 04:23
https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=154636977

Was die Menschen nicht begreifen, ist, dass diese COVID-19-Pandemie eine enorme Finanzkrise ausgelöst hat, abgesehen von der biblisch bedingten Gesundheitskrise. Auch wenn die "sprechenden Köpfe" vielleicht locker von einer "V-förmigen Erholung" sprechen, ist die Realität ziemlich hart... Besonders wenn es um die Hypothekenberater - ja, COOP & auch unseren "Majority Servicer" -JPMC - all unserer "versteckten Wamu MBS-Aktiva" geht, die an Investoren verkauft wurden. Ich höre das nicht nur auf CNBC, sondern sehe es auch persönlich - ich saniere eine Immobilie und mein Partner als Kreditgeber hat Angst, weil er als "Servicer" an der Angel hängt, um seine Investoren/Lagerhauskreditgeber für alle Kredite zu bezahlen, die er Bauherren wie mir gewährt hat.


Für WaMu bedeutet dies, dass COOP und JPMC "auf dem Haken" stehen, um Investoren zu bezahlen, auch wenn sie die zugrunde liegenden Vermögenswerte nicht besitzen. Dies ist derselbe Fall bei allen Hypothekenbanken des Landes... Und deshalb haben der MBA und ja sogar J.Bray letzte Woche Steve Mnuchin aufgefordert, ein "Hilfspaket" für den MBA/Hypothekenbank zu schnüren, und das Finanzministerium will Anfang nächster Woche ein Paket vorlegen, um genau dieses Problem zu lösen. Das bedeutet, dass die COOP/JPIG JETZT gezwungen sein wird, die von ihnen betreuten Basiswerte (alias "WAMU Hidden MBS Assets") von der FDIC zu kaufen, damit sie, falls es ein zukünftiges MEGA-Bazooka "MBS Bailout Package" gibt, besser zeigen können, dass sie die Rechte an diesen Hypotheken "behalten", damit sie an einem solchen Paket "teilnehmen" können... Ich denke, viele Hausbesitzer und WAMU-Hypotheken könnten in Verzug geraten, was JPIG, COOP zwingen würde, die Mtg-Vermögenswerte zu kaufen, damit sie mit der 'Bereinigung' dieser Portfolios beginnen können, um ihre Verluste zu reduzieren... Diese sehr unglückliche Krise könnte also die FDIC dazu zwingen, unsere Vermögenswerte endlich an JPIG zu verkaufen... und das bedeutet, dass sie uns endlich auszahlen!  

1014335 Postings, 3703 Tage unionEndlich drückt es der Cowboy auch mal klarer aus,

 
  
    #7366
11
30.03.20 13:54
wieso der WMILT unsere Escrows niemals löschen kann.
( https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=154610182 )

Durch die Aussage, er (der Cowboy) besitze sowohl Aktien der Tochterfirma Mr.Cooper als auch Aktien der reorganisierten Firma wird ganz klar, dass nicht alle COOP-Aktien gleich sind.

Und zwar bekamen die Releaser Aktien der WMIH, also der reorganisierten Firma. Und die Escrows geben den genauen Anteil des eigenen Besitzes an der reorganisierten Firma an. Heute heißen diese Aktien zwar COOP, sind aber trotzdem speziell beteiligt an der reorganisierten Firma, der Muttergesellschaft von Mr. Cooper. Selbst wenn man gleich am ersten Tag die erhaltenen WMIH-Aktien verkauft hatte, so bleibt dieser eigene Anteil durch die Escrows bestehen. Diesen Anteil, der auch durch die Escrows ausgedrückt wird, kann der WMILT gar nicht löschen. Das einzige was der WMILT machen kann, ist, dass er die Escrow-Platzhalter löschen lassen kann, die speziell für den Wasserfall eingerichtet wurden.
Das sind ganz klar zwei Paar Schuhe

Und somit sollte auch jetzt klar sein, dass der eigene Anteil an der reorganisierten Firma ausschließlich auf die Escrow-Cusips bei der DTC zurückzuführen sind und dies auch bleiben. Selbst wenn der Name der Escrows in den Depots verschwinden werden. Diese Namen standen eigentlich nur für den Wasserfall dort, obwohl sie ebenso den eigenen Anteil an der Muttergesellschaft WMIH-Corp wiedergegeben haben.
Wenn der Name (ESCROW im Depot) verschwinden würde, bleibt trotzdem der Anteil an der Mutter, der weiterhin bei der DTC geführt wird.


LG
union
 

987 Postings, 3463 Tage AbkassiererMmmm

 
  
    #7367
1
30.03.20 14:19
Wann wohl was kommt?!  

2141 Postings, 3993 Tage KeyKeyUnion: Und was ist da dran nun neu ?

 
  
    #7368
30.03.20 14:26
Diese Diskussion hatten wir doch auch schon mit PREM und auch mit dem WMILT.
Für den WMILT waren die Escrows nur Platzhalter im Depot für die Zuteilung der WMIs bzw der COOPs.
Dass die wirklichen Daten bei DTC erfasst sind ist ja nichts neues, selbst wenn die Escrows im Depot gelöscht sein würden. Aber -  so habe ich dem Closure Hearing auch entnommen (wenn ich mich richtig erinnere) -  die ursprünglichen Aktionäre erfreuen sich beim Anblick der Escrows im Depot und auch deswegen wollte man ihnen den Gefallen tun und die Escrows erstmal im Depot belassen, neben der Sache des Appeals von Alice.
Nur was hilft uns das ganze nun im Hinblick auf irgendwelche Verteilungen / Auszahlungen ?
Ich glaub die Leute auf iHub verlieren auch bald die Geduld und wünschen sich weiteres Offenlegen von AZC. Wo ist der Proof ? :-)
 

415 Postings, 485 Tage speakerscorner2018AZC

 
  
    #7369
1
30.03.20 14:52
behauptet seit vielen Wochen, dass er Beweise hat, dass alle Aktiengattungen (inklusive Commons) durch spezielle Trusts besichert worden sind, die nach wie vor existieren.

Warum glaubst Du, hat er diesen Beweis nicht mal bei ihub eingestellt? Auf die Antwort kommst Du bestimmt, wenn Du mal scharf nachdenkst...  

7766 Postings, 2997 Tage rübiHeute festhalten

 
  
    #7370
2
30.03.20 15:29
Es geht wieder mal in Richtung NNO!  

1014335 Postings, 3703 Tage unionNeu ist das nicht @KeyKey

 
  
    #7371
12
30.03.20 15:34
Eigentlich war das schon lange klar, nur weil sich der Cowboy so unklar ausgerückt hat, gab es diese Verwirrung.
Was es hilft? Ist schwer zu sagen, denn der direkte Wertebezug fehlt ja noch... egal, ob sich der Cowboy absolut sicher ist.
Die Leute auf iHub sind größtenteils Schwätzer. Da gibt es Äußerungen, als wenn da völlig das Hirn verloren gegangen wäre. Es geht aber nicht um die Unsinnigen Sachen, sondern um die, die wirklich sein können. Und da steht der Cowboy bei mir ganz vorne. Beweisen kann ich auch nichts. Deswegen schaue ich mir das trotzdem interessiert an, weil mich die ganzen Hintergründe zusätzlich interessieren.

Nimm einmal an, am 23.12.2020 teilt uns Mr.Cooper mit, dass verschiedene Treuhänder ihre verwalteten WMI-Trusts übermittelt haben und jetzt eine Gesamtabrechnung gemacht werden kann... oder wie auch immer.
Und genau bis zum 22.12.2020 geht das mit den Totschlagargumenten prima so weiter, dass es noch nie was gegeben hat und auch nichts geben wird und dass es keinen "Proof" gibt und keine Milliarden und kein wasweißich...

Bis zum Tag der Tage machen die Kritiker eben immer Spektakel.
Wenn wir Indizien vergleichen steht es mindestens 30:0,5 gegen die Kritiker.


LG
union  

9536 Postings, 3427 Tage ranger100@rübi

 
  
    #7372
2
30.03.20 16:06
Du hältst die Karte falsch herum....  

1945 Postings, 3141 Tage alocasiaVon mir aus...

 
  
    #7373
3
30.03.20 16:23
kann es noch deutlich tiefer gehen, kaufe gerne noch mehr davon :-)  

9536 Postings, 3427 Tage ranger100Nee,

 
  
    #7374
2
30.03.20 17:01
ruebi seinen Irrtum jetzt bemerkt und die Karte umgedreht...

 

1945 Postings, 3141 Tage alocasiavielleicht in 1 Woche... oder 2... oder :-))

 
  
    #7375
1
30.03.20 18:30

1014335 Postings, 3703 Tage union... ? ...

 
  
    #7376
2
30.03.20 19:12

                 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
294 | 295 | 296 296  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: W Chamäleon