FPH - Wer 2-3 Jahre Zeit hat sollte rein


Seite 15 von 234
Neuester Beitrag: 04.08.20 09:46
Eröffnet am: 01.08.12 17:03 von: AngelaF. Anzahl Beiträge: 6.839
Neuester Beitrag: 04.08.20 09:46 von: Versucher1 Leser gesamt: 1.014.066
Forum: Börse   Leser heute: 121
Bewertet mit:
49


 
Seite: < 1 | ... | 12 | 13 | 14 |
| 16 | 17 | 18 | ... 234  >  

99268 Postings, 7453 Tage Katjuschaein bearishes Dreeick nach oben aufzulösen, ist

 
  
    #351
4
21.01.13 11:20
in jedem Fall sehr bullish zu werten.

Ich hoffe nur, die Ansicht setzt sich jetzt durch. Die Umsätze werden ja deutlich geringer. Allerdings gibt es auf beiden Seiten des Orderbuchs noch ein paar mittelgroße Orders.

Wäre jedenfalls schön, wenn man sich jetzt langsam aber sicher nach oben absetzt. Technisch gesehen wäre das sehr wahrscheinlich.  
Angehängte Grafik:
chart_halfyear_francotyp-postaliaholding.png (verkleinert auf 89%) vergrößern
chart_halfyear_francotyp-postaliaholding.png

490 Postings, 3406 Tage Svedek1966Super ausgearbeiteter Chart

 
  
    #352
21.01.13 11:39
Vielen Dank Katjuscha !
Hilft sehr bei der täglichen Überprüfung einer wichtigen Anlageposition.  

13543 Postings, 5464 Tage ScansoftFPH ist im Übrigen einer

 
  
    #353
1
21.01.13 14:17
der wenigen "Dogs" des letzten Jahres, die noch nicht reagiert haben in diesem Jahr. Eigentlich hat man bei fast allen Rohrkrepierern einen Rebound erlebt, nur hier nicht...

3781 Postings, 4087 Tage AngelaF.Nicht verwunderlich

 
  
    #354
1
21.01.13 14:32

Dürfte der Fall sein dass viele Interessierte solchen Aktien einfach so lange fernbleiben bis klar ist dass der Abgeber fertig ist. Auch wenn sie dadurch die ersten 20-30% (von 2,50 aus gesehen) liegenlassen.

Bin der Meinung dass es dann aber verdammt schnell gehen kann, darum habe ich meine Position hier auch vollständig gehalten/aufgestockt, auch wenn es ab und an ärgerlich war.

Bin meiner Vorgehensweise vom Eröffnungsposting treu geblieben, und ich denke dass das sich noch im Jahr 2013 um einiges stärker rentieren wird als es bisher der Fall war.

 

13543 Postings, 5464 Tage ScansoftInterview vom IT Chef

 
  
    #355
3
21.01.13 14:56

3985 Postings, 4003 Tage Versucher1... hab' das Interview gelesen.

 
  
    #356
21.01.13 15:28
Verstehe jetzt weit besser, worum es gehen kann bei DE-Mail!
War selber lange Jahre tätig als EDV-Organisator/Ablauforganisator/Programmierer/ Projekt-ierer. Kann mir gut vorstellen, dass, wie an dem Beispiel zu Eingangsrechnungen im Interview dargestellt, deutliche Einsparpotentiale bei Firmen liegen, die eine große/grössere Anzahl solcher Eingangs-Rechnungen erhält und verarbeiten muss.
Verschnellert werden können diese Prozesse auf jeden Fall, denn die internen EDV-Anwendungen, die die DE-Mail-Eingangsrechnung digital auslesen, ein- bzw. verbuchen, statistisch auswerten, usw. ...., werden dann möglicherweise nicht lange auf sich warten lassen, je mehr Einsparpotential gesehen wird desto schneller sind sie da.
Müsste alles genau analysiert und gecheckt werden ... is' aber ja immer so.
(Allerdings ... eine Koordination zwischen Sender und Empfänger bezüglich 'was steht wo' auf der Rechnung wäre hilfreich/nötig ... nach meiner Einschätzung)  

3985 Postings, 4003 Tage Versucher1... hab mal 'nen Abstauber gelegt

 
  
    #357
21.01.13 15:38

99268 Postings, 7453 Tage Katjuschawo willste denn noch abstauben?

 
  
    #358
1
21.01.13 15:56
Gab doch kurz vorher schon den Rutsch auf 2,64 € :(

Könnte man als Test des möglichen kurzfristigen Uoptrend und der horizontalen Unterstützung interpretieren. Etwas nervig find ichs trotzdem. Wird Zeit, dass FPH mit guten vorläufigen Zahlen mal für Ruhe sorgt.  
Angehängte Grafik:
chart_quarter_francotyp-postaliaholding.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_quarter_francotyp-postaliaholding.png

13543 Postings, 5464 Tage ScansoftIst in der Tat ziemlich

 
  
    #359
1
21.01.13 16:55
nervig was hier (nicht) abgeht. Allerdings dauert es wohl noch über einen Monat bis zu den vorläufigen Zahlen. Hoffe mal, dass spätestens bis dahin der Abgeber fertig hat...

3985 Postings, 4003 Tage Versucher1Ich sehe nach dem Interview in DE-Mail

 
  
    #360
21.01.13 17:25
deutlich mehr Umsatz-Potential als vorher. Is' 'ne gute Sache und wird sich bei dafür geeigneten Firmen als Kosten-Einspar- und Prozessbeschleunigungsmassnahme  durchsetzen.  

13543 Postings, 5464 Tage ScansoftInvestorenerklärung

 
  
    #361
1
21.01.13 18:23
Klingt doch sehr interessant, 3R könnte unser Freund werden. Insbesondere die Finanzierung mit Fremdkapital erhöht hier den "Erfolgsdruck"

1. Der Erwerb von Stimmrechten durch die Mitteilenden erfolgt zum Zweck
eines längerfristigen Investments und dient der Umsetzung strategischer
Ziele. Als Finanzinvestoren streben die Mitteilenden ferner zu einem
späteren Zeitpunkt eine Veräußerung ihrer Beteiligung an der
Francotyp-Postalia Holding AG an.
 
2. Die Mitteilenden beabsichtigten, innerhalb der nächsten zwölf Monate bei
geeigneten Marktkonditionen weitere Stimmrechte an der Francotyp-Postalia
Holding AG durch Erwerb oder auf sonstige Weise zu erlangen.

3. Die Mitteilenden streben eine der Bedeutung ihrer Beteiligung an der
Francotyp-Postalia Holding AG entsprechende Repräsentation im Aufsichtsrat
der Gesellschaft an. Eine Veränderung der Besetzung des Vorstands wird
derzeit nicht angestrebt.
 
4. Die Mitteilenden streben keine wesentliche Änderung der Kapitalstruktur
der Francotyp-Postalia Holding AG, insbesondere im Hinblick auf das
Verhältnis von Eigen- und Fremdfinanzierung an. Langfristig wird die
Zahlung einer Dividende angestrebt.

Herkunft der zum Kauf der Stimmrechte verwendeten Mittel gemäß § 27a Abs. 1
Satz 4 WpHG

Die Mitteilenden haben teilweise Eigenmittel und teilweise Fremdmittel zur
Finanzierung des Erwerbs der Stimmrechte verwendet.

Francotyp-Postalia Holding AG
Der Vorstand
 

3091 Postings, 5093 Tage allavistaMitteilung, 3R strebt AR Sitz an und möchte

 
  
    #362
1
21.01.13 18:24
DGAP-Stimmrechte: Francotyp-Postalia Holding AG (deutsch) - News - Alle aktuellen News - dpa-AFX - Spezialmaschinenbau - Deutschland - FRANCOTYP-POSTALIA HLDG - OnVista
Francotyp-Postalia Holding AG: Veröffentlichung gemäß §§ 27a Abs.2, 26 Abs. 1 Satz 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung Francotyp-Postalia...
Beteiligung weiter ausbauen. Langfristig Dividende angestrebt.

Francotyp-Postalia Holding AG

21.01.2013 18:10

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Die 3R Investments Ltd, Limassol, Zypern, die Tamlino Import & Advisory LP, Limassol, Zypern, die Tamlino Investments Ltd., Limassol, Zypern und Herr Klaus Röhrig, Wien, Österreich haben uns gemäß § 27a WpHG am 18.01.2013 im Zusammenhang ihrer Mitteilung gemäß § 21 Abs. 1 WpHG und der Überschreitung der 10 %-Schwelle der Stimmrechtsanteile vom 27.12.2012 ihre Investorenerklärung übersandt.

Ziele des Erwerbs der Stimmrechte gemäß § 27a Abs. 1 Satz 3 WpHG

1. Der Erwerb von Stimmrechten durch die Mitteilenden erfolgt zum Zweck eines längerfristigen Investments und dient der Umsetzung strategischer Ziele. Als Finanzinvestoren streben die Mitteilenden ferner zu einem späteren Zeitpunkt eine Veräußerung ihrer Beteiligung an der Francotyp-Postalia Holding AG an.

2. Die Mitteilenden beabsichtigten, innerhalb der nächsten zwölf Monate bei geeigneten Marktkonditionen weitere Stimmrechte an der Francotyp-Postalia Holding AG durch Erwerb oder auf sonstige Weise zu erlangen.

3. Die Mitteilenden streben eine der Bedeutung ihrer Beteiligung an der Francotyp-Postalia Holding AG entsprechende Repräsentation im Aufsichtsrat der Gesellschaft an. Eine Veränderung der Besetzung des Vorstands wird derzeit nicht angestrebt.

4. Die Mitteilenden streben keine wesentliche Änderung der Kapitalstruktur der Francotyp-Postalia Holding AG, insbesondere im Hinblick auf das Verhältnis von Eigen- und Fremdfinanzierung an. Langfristig wird die Zahlung einer Dividende angestrebt.

Herkunft der zum Kauf der Stimmrechte verwendeten Mittel gemäß § 27a Abs. 1 Satz 4 WpHG

Die Mitteilenden haben teilweise Eigenmittel und teilweise Fremdmittel zur Finanzierung des Erwerbs der Stimmrechte verwendet.

Francotyp-Postalia Holding AG Der Vorstand  

3091 Postings, 5093 Tage allavistaVerdammt, warst schneller Scansoft.

 
  
    #363
1
21.01.13 18:38
Ja, ich denk ein Großaktionär, kann nicht Schaden. Der schaut Ihnen schon auf die Finger.  

99268 Postings, 7453 Tage Katjuschadas Gute dabei ist

 
  
    #364
1
21.01.13 18:48
Sie wollen weiter kaufen, und müssten bei Verkäufen relativ frühzeitig melden, da sie ja knapp über 10% liegen.
Zudem wollen sie Mitsprache im Aufsichtsrat, was dafür spricht, dass sie ein längerfristiges Interesse haben.  

99268 Postings, 7453 Tage Katjuschaim Grunde wieder eine Parallele zu Cinemaxx

 
  
    #365
1
21.01.13 18:51
auch wenn dort Kloiber wesentlich stärker investiert hat. Aber sein Mitwirken als AR-Vorsitzender und seine hohe Finanzbeteiligung hat nicht nur operativ dem Unternehmen geholfen, sondern letztlich wohl auch die Übernahme erleichtert, möglicherweise sogar eingefädelt.  

13543 Postings, 5464 Tage ScansoftEine Parallele zur Cinemaxx

 
  
    #366
1
21.01.13 20:46
Kursentwicklung wäre mir noch lieber. Bei Cinemaxx wa ich ja zu ungeduldig, diesen Fehler werde ich nicht nochmal machen:-)

13543 Postings, 5464 Tage ScansoftBis die Zahlen kommen und die von uns

 
  
    #367
1
22.01.13 11:07
womöglich bereits vorher identifzierte Unterbewertung aufzeigen, hat Herr Röhrig von 3R natürlich alle Zeit der Welt seinen Bestand in Ruhe weiter aufzubauen. Schätze am Märkt herrschaft ggw. auch Ungewissheit über das Verkaufsmotiv des Abgebers. Die These aller Beteiligten im Forum ist ja, dass hierfür eine fundamentalen Gründe bestehen...

13543 Postings, 5464 Tage ScansoftBin mir ziemlich sicher, dass es die

 
  
    #368
1
22.01.13 12:27
Maxime von 3R sein wird, das Unternehmen an Neopost zu verhökern. Den Schaden haben die Aktionäre, die über die letzten Jahre die durchgreifenden Strukturierungen mit Dividenverzicht und Kursverfall mitfinanziert haben. Die "Ernte" dieser Anstrengungen will sich jetzt 3R einstreichen. Verwerflich ist es nicht, hätte in dieser Situation wohl jeder gemacht...

99268 Postings, 7453 Tage Katjuschawenn sich dein verdacht irgendwann bestätigt

 
  
    #369
1
22.01.13 12:39
und FPH an Neopost verhökert wird, verleih ich dir den Finanzanalytischen Verdienstorden in Gold.

Wobei ob, Gold, Silber oder Bronze hängt vom Verkaufspreis ab. Ab 4 € gibts Bronze, ab 5 € gibts Silber, ab 6 € gibts Gold.  

13543 Postings, 5464 Tage ScansoftWenn danach geht, hätte

 
  
    #370
2
22.01.13 13:56
ich lieber den Platin Orden für 7,50. Marktkapitalisierung läge dann bei 120 Mill. und EBITDA Multiple bei 4. Für diesen Preis ist meines Wissens auch Cinemaxx über den Tisch gegangen...

490 Postings, 3406 Tage Svedek1966wie in der letzten HV

 
  
    #371
22.01.13 14:48
....von Röhrig und Konsorten geäußert, warten die alle auf mindestens Platin...

...and...NEOPOST is not the only option....(!!)  

13543 Postings, 5464 Tage Scansoft@svedek

 
  
    #372
1
22.01.13 15:04
kannst du da konkreter werden? Hat Röhrig sich tatsächlich dazu geäußert?

Wie gesagt, eigentlich haben wir mir FPH hier einen klassischen Nobrainer. Wenn man sich das Produktportfolio anschaut, gab es 2007 die letzte Produkterneuerung mit centormail. Damals hatte man noch einen Produktumsatz mit Frankiermaschinen von 36 Mill. Diese ist jetzt auf 25 Mill. geschrumpft. Mit Postbase hat man jetzt wieder den Schlüssel in der Hand wieder verlorenes Terrain zurückzuerobern. Darüber hinaus werden die Dienstleistungen weiter wachsen und die DE Mail ist quasi das As im Ärmel....

490 Postings, 3406 Tage Svedek1966...die letzte Produkterneuerung....

 
  
    #373
2
22.01.13 15:25
...ist einer der Gründe warum FP zum nobrainer wurde. Es ist die PostBase, ein völlig neu entwickeltes Hauptprodukt der Company zum Brot und Buttergeschäft:

http://www.francotyp.com/de/nachrichten/...0-verkaufte-systeme-i.html

Die Leistung speziell von Szymanski war an 4 wesentlichen Fronten gleichzeitig nur nur das Ünerleben zu retten sondern in einem Aufwasch profitabel zu werden und zwar auf lange Sicht. Dies waren:

1. Seinen Chef im Vorstand los zu werden, der ein Untergangsgarant war! Dies war DIE Glanzleistung ohne die wir alle hier nicht diskutieren würden. Danke Sz!
2. Marode Arbeitsleistungszustand im alten Produktionsstandort von Leuten die durch Altverträge diese unter Durchschnittsleistung zu 50-100% höheren Tarifvertag fast unkündbar erhielten. Zwischenzeitlich erledigt und neue motivierte Leute in Wittenberge zu Normallohn!!
3. Zusammen mit Problem 2 den Standort völlig zu verlegen nach Wittenberge.
4. Veraltetes Produkt, das durch PostBase seit einem halben oder knappen Jahr erledigt ist.

Ansonsten ist es ww ein Fakt, daß die Hartware Jahr für Jahr weniger nachgefragt wird (siehe Pitney Bowes) und gleichzeitig die "wiederkehrenden Umsätze" Jahr für Jahr steigen. Erfreulich, diese wiederkehrenden Umsätze (Farbpatronen, Material etc. Etc.) haben die mit Abstand größten Gewinnbeiträge (analog HP mit den Druckerpatromen).

Die Infos bezüglich der HV sind mit zugetragen worden.  

13543 Postings, 5464 Tage ScansoftIm Hinblick auf die Restrukturierungsmaßnahmen

 
  
    #374
1
22.01.13 15:49
hat der Vorstand in der Tat beachtliches geleistet. Viele Vorstände schrecken ja vor "harten" Entscheidungen zurück. Ich glaube dass das radikale Vorgehen hier notwendig war, obwohl ich die konkreten Hintergründe nicht kenne. Fakt ist aber, dass die Entscheidung sehr viel Geld gekostet hat, daraus kann man auch schließen, dass die Standortverlagerung für FPH zwingend war. Freiwillig würde man nie ein solches Unternehmen in eine schwierige Lage führen. Strategisch ist man m.E. jetzt auch gut aufgestellt. Durch die Postbase sollte die Produktumsätze jetzt erstmal stabil bleiben, während die wiederkehrenden Umsätze weiter anwachsen. Die IT Strategie wirkt auch überzeugend, jetzt muss man nur schauen wie die ganze Sache umgesetzt wird. Bin hier aber verhalten optimistisch...

13543 Postings, 5464 Tage ScansoftGerade beim Finanzergebnis besteht

 
  
    #375
1
22.01.13 16:30
noch erheblicher Spielraum. Zudem geht FPH bei seiner Mittelfristprognose von 14 Mill. Abschreibungen aus, die ich in der Höhe von 14 Mill. nicht erwarte sondern eher von 12 Mill. ausgehe. Das Zinsergebnis müsste eigentlich gegen Ende 2014 so ziemlich ausgeglichen sein, was aber v.a. dem Umstand geschuldet ist, dass FPH auf die Teleportogelder Zinsen kassiert und nicht einer vollständigen Reduzierung der  Nettoschulden. Diese sehe Ende 2014 bei ca. 20 Mill. EUR. Unter Berücksichtigung der vorgenannten Faktoren kann sich das Nettoergebnis bei einem EBITDA von 30 Mill.  auch auf 0,75 Cent belaufen. Von daher wäre ein Verkaufspreis von 7,5 EUR auch nicht gerade fernliegend...

Seite: < 1 | ... | 12 | 13 | 14 |
| 16 | 17 | 18 | ... 234  >  
   Antwort einfügen - nach oben