Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DaimlerChrysler


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 22.11.02 11:57
Eröffnet am: 27.08.02 14:05 von: ottifant Anzahl Beiträge: 26
Neuester Beitrag: 22.11.02 11:57 von: Lalapo Leser gesamt: 5.941
Forum: Börse   Leser heute: 6
Bewertet mit:


 

21368 Postings, 6716 Tage ottifantDaimlerChrysler

 
  
    #1
27.08.02 14:05
DaimlerChrysler startet GST-Modell Ende 2004
Der Automobilkonzern DaimlerChrysler AG gab am Dienstag bekannt, dass er beabsichtigt, seinen neuen Grand Sport Tourer (GST) in Tuscaloosa im US-Bundesstaat Alabama zu produzieren. Sowohl der Produktionsstart als auch die Markteinführung sind für Ende 2004 vorgesehen.  
DaimlerChrysler wird rund 600 Mio. Dollar in den Ausbau seiner Produktionsanlage in Tuscaloosa investieren, in der auch die M-Klasse gebaut wird, die in den USA erfolgreich als SUV (Sports Utility Vehicle) verkauft wird.  
Der GST, der erstmals auf der Motor-Show in Detroit vorgestellt wurde, ist ein Van-artiges Konzeptfahrzeug, das über drei Sitzreihen verfügt, auf denen insgesamt sechs Personen Platz finden.
 
0 Postings ausgeblendet.

214 Postings, 6623 Tage MonikaUnser Kursziel in Potsdam:

 
  
    #2
28.08.02 02:50
27 € bis Jahresende ...

M  

Optionen

533 Postings, 7262 Tage Brettchenob Monika wohl recht behält ? o.T.

 
  
    #3
09.10.02 17:30
 

1262 Postings, 6570 Tage rübezahlbald über 40 Euro !!! o.T.

 
  
    #4
21.10.02 18:37
 

6045 Postings, 6881 Tage jack303monika ist am nächsten dran

 
  
    #5
12.11.02 08:33
uf wiedrluagn jack

 

3140 Postings, 7208 Tage healDax steigt und steigt, nur die Autos bleiben

 
  
    #6
14.11.02 14:55
am Boden kleben :-(
(jetzt sagt aber nicht das müssen sie ja, sonst wären es Flugzeuge *g*)  

Optionen

21428 Postings, 6961 Tage modBMW

 
  
    #7
14.11.02 14:59
bildet neben Porsche doch eine Aussnahme
(technisch, Management usw.).
Aber auch die sind betroffen.
Autoaktien gelten als Zykliker.
Da es nach Expertenmeinung noch keinen
konjunkturellen Aufschung geben wird,
sind alle betroffen.  

Optionen

11523 Postings, 7254 Tage LalapoDCX 7 Euro zu billig .

 
  
    #8
19.11.02 09:56
zum Gesamtmarkt ,hat die Markterholung in keiner Weise mitgemacht , trotz guter Zahlen ... fair zum Gesamtmarkt wäre 40 €..., noch deckelt die Deutsche Bank , sollte der Markt aber NUR seitwärts laufen bis Ende des Jahres , sollte diese Underperf. zum Markt ausgeglichen werden ...38 bis 40 sollten/könnten es sein ,,, wenn ich mir Post,DTE , ALV,DBK etc anschaue, wie weit die von Ihren Lows weg sind,,,, und manche von denen sind fundamental viel schlechter ....

Na ja , könnte ne schöne, sichere Tradingchance werden ..., WENN DER MARKT SICH HÄLT ...mit Volumen ...

LALI




 

Optionen

25951 Postings, 6713 Tage PichelDaimlerChrysler: Tiefstände im Visier

 
  
    #9
1
19.11.02 16:58
von Holger Struck,  M.M.Warburg & CO

In sehr schwacher markttechnischer Verfassung befindet sich die Aktie von DaimlerChrysler. Zwar war die im Oktober gestartete, vom Jahrestief bei 30,17 € ausgehende Rallye nicht minder imposant als diejenige des DAX. Doch allzu deutlich wurde ausgehend von dem nicht zu verachtenden Horizontalwiderstand um 40 € wieder der Rückwärtsgang eingelegt. Schon am 22. und 23. Oktober toppte der Kurs wieder bei 40,45 und 40,4 € und konnte im Gegensatz zum DAX seither nur noch tiefere Bewegungshochpunkte im Chartbild hinterlassen. Somit sind alle kurz- wie langfristigen Abwärtstrends intakt geblieben und neue Tiefstände nicht aus der Welt. Ein – vermutlich nur erster – Test des Jahrestiefs wurde vor 5 Handelstagen mit dem Rückfall auf 30,85 € geliefert. Bei anhaltend konsolidierungsbedürftiger Verfassung der Markttechnik-Indikatoren (insbesondere der Over-bought/Oversold-Statistik) sollte der Anleger deshalb eine defensive Haltung gegenüber der Aktie von DaimlerChrysler einnehmen bzw. beibehalten. Ein neuerlicher Test der Marken 30,85 und 30,17 € scheint eine reine Frage der Zeit zu sein. Halten diese Marken nicht, wäre der Chartverlauf unmittelbar frei bis zum Tief nach den Terrorakten in den USA im vergangenen Jahr, also bis auf 27,24 €. Bis auf weiteres eine relativ schwache Aktie und kein Kauf.

technical-investor.de
 

Optionen

11523 Postings, 7254 Tage Lalapona dann wollen wir mal schaun ...

 
  
    #10
19.11.02 17:26
wer hier RECHT bekommt , der kluge Analyst oder der kleine Lali :))))


Tiefstkurse werden wir höchstens bei 2600 sehen .... und dann kotzt alles ...bei Seitwärtsbewegung sehen wir die 36 / 42 noch in diesem Jahr ...

Topppppp, die Wette gilt ..


LALI  

Optionen

9261 Postings, 6543 Tage sbrokerhehe...mal sehn...

 
  
    #11
19.11.02 17:33
technisch muss ich hlger struck recht geben. wie gesagt: technisch.
lalapo..post!
grüsse, s.broker  

9045 Postings, 6927 Tage taosWas auch immer die Analysten schreiben,

 
  
    #12
19.11.02 18:08
meine DCX werde ich halten. Ja, bei Kursen um 32€ denke ich auch an Nachkaufen.

DCX hat gute Prokukte und verdient Geld. Die Dividende ist auch OK.


Taos
 

Optionen

4579 Postings, 6859 Tage tom68GodmodeTrader Kursziel 22Euro für DaimlerChrysler

 
  
    #13
19.11.02 18:17
Datum: 13.11. 11:33 GodmodeTrader Kursziel 22 € für DaimlerChrysler


Wir haben in der GodmodeTrader Member Area eine charttechnische Analyse der DaimlerChrysler Aktie veröffentlicht. Für die Aktie ermitteln wir aus heutiger Sicht ein mittel- bis langfristiges charttechnisches Kursziel von 20-22 Euro.

Intern trendchecken und tracken wir diese Aktie neben einer Vielzahl weiterer Aktien engmaschig. Bei Bedarf werden wir die Auswertung nachjustieren.


P.S. Die sind echt auf Zack, aber leider gibt es die komplette Analyse nur für Premium Members...
 

Optionen

11523 Postings, 7254 Tage LalapoSetze mich als Fundi dagegen ...

 
  
    #14
20.11.02 08:55
Für mich ganz einfach, wenn sich der Markt hält wird DC hochgezogen ,da sie zum Gesamtmarkt NACHHOLBEDARF haben ,, sowohl fundamental als auch marktorientiert .. Stock Picking ,,KZ bis 40 möglich bei DAX von 3300 bis 3500 ...... bei Abtauchen UNTER die 3000 wird DC mit der 30 kämpfen ,auch marktbedingt ,wobei Sie UNTER 30 chartorientiert gedrückt wird .,,,,,,,, wobei andere Player dann MEHR abgestraft werden ....... FAZIT: für den NICHT chartorientierten , sondern marktorientierten Anleger ,bei neutralem bis freundlichen Markt, ne gute Chance ... der chartorientierte kauft lieber die SCHON wesentlich besser gelaufenen DTE oder Post oder DBK...
SL würde ich am DAX orientieren ...also um die 3050 raus .... so um die 32-31,50 also ..

:)))




DaimlerChrysler - Markenware zu günstigem Preis

Deutschlands wertvollste Marke ist laut einer akt. Studie DaimlerChrysler. Einer Untersuchung der auf Markenbrokerage spezialisierten Firma "Semion" zufolge wird der Gegenwert des Labels auf 33,4 Mrd. Euro geschätzt. Auch wenn sich Werte und Rangordnungen bei Berechnungen und Analysen naturgemäß immer wieder unterscheiden: DaimlerChrysler (DC) findet in nahezu jeder Untersuchung einen Platz in der Spitzengruppe. Die Marke hat hohen Wert.

Die hervorragende Reputation des Konzernverbundes (u.a. Daimler, Chrysler, Nutzfahrzeuge, Mitsubishi, EADS) basiert weiterhin in hohem Umfang auf der Marke Mercedes – einem der Synonyme für qualitativ hochwertige deutsche Produkte. Ähnlich solide und werthaltig wurde auch lange Zeit die Aktie von DC (bzw. früher Daimler Benz) eingeordnet. Wie Sie am 10-Jahreschart gut erkennen können, sind diese Zeiten jedoch passé. Einst ein renditestarkes und dennoch sicheres Papier, notiert der nun sehr volatile Titel aktuell rd. zwei Drittel unter seinen Höchstkursen von 1998 (unmittelbar nach der Fusion). Dies ist zu relativieren:

So darf der Fairness halber nicht die Entwicklung des Gesamtmarktes außer Acht gelassen werden. Zudem: Finanzanalytisch ist der niedrige Marktwert bei gleichzeitig hoher Nettoverschuldung durchaus keine Unterbewertung! Dennoch: Gerade für den "Shareholder Value"-orientierten Lenker Jürgen Schrempp ist die Schaffung von Aktionärsmehrwert ein Muss. In vielen Konzernteilen läuft eine Umstrukturierung (wir berichteten kontinuierlich), deren erste Früchte sich durchaus auch in der GuV wieder finden. Die Talsohle im Zahlenwerk dürfte durchschritten sein.

Die vergangenen Mittwoch vorgelegten 9-Monatszahlen des Automobilriesen brachten Licht und Schatten mit sich. Gemessen an der z.T. tief in der Krise steckenden Konkurrenz und des schwachen weltkonjunkturellen Umfeldes liest sich das Zahlenwerk des deutsch-amerikanischen Konzern aber durchaus respektabel. Im Einzelnen: DC verbuchte im 3. Quartal einen Umsatz von 36,4 Mrd. Euro, ein Plus von 1% gegenüber dem Vorjahr. Unter dem Strich blieb ein Nettogewinn von 780 Mio. Euro hängen. Heruntergebrochen auf die Aktie bedeutet das 0,77 Euro. Der Vorjahreswert betrug genau 1 Euro. Nach 9 Monaten lag das Ergebnis/Aktie bei 4,52 Euro (bereinigt: 2,59 Euro), verglichen mit einem Verlust im Vorjahr. Basierend auf den Schätzungen für das Jahr 2003 wird DC mit einem

schlappen KGV von knapp 10 gepreist.

Der von DC und nahe stehenden Analysten gerne hervorgehobene "Operating Profit ohne Einmaleffekte" verbesserte sich in Q3 deutlich von 0,7 Mrd. auf 1,7 Mrd. Euro. Auf gesamter 9-Monatsbasis (Umsatz konstant bei rd. 112,5 Mio. Euro) gefiel uns primär der signifikant erhöhte operative Cashflow von 14,7 Mrd. Euro (per 30.9.01: 11,9 Mrd. Euro).

Die Bilanz weist nach dem 3. Quartal bei einer Summe von 196 Mrd. Euro ein Eigenkapital von 41,9 Mrd. Euro aus (EK-Quote 21%). Ein momentan nicht nur in Stuttgart diskutiertes Thema sind die Unterdeckungen im Pensionsfonds (vgl. auch "Unsere Meinung"): Hier ist DC mit rd. 5,5 Mrd. Euro Unterde- ckung verglichen mit den US-Konkurrenten noch eher wenig betroffen. Für ein deutsches Unternehmen ist dieses Damoklesschwert, dessen bilanzielle Bereinigung nicht über die GuV laufen dürfte, wohl aber das Eigenkapital mindern kann, rekordverdächtig. Die Unterdeckung ist indes bekannt und gilt als eingepreist. Überhaupt glauben wir, dass das Kursniveau Chancen bietet.

Unser Votum: Akkumulieren



Charttechnisch deutet sich bei DaimlerChrysler eine ähnliche Trendwendeformation an wie bei vielen Dax-Werten. Nach einem langen Sturz setzte zuletzt ein heftiger Rebound ein, der aktuell wieder leicht korrigiert. Wir empfehlen Ihnen, die DaimlerChrysler-Aktie (35,80 Euro, WKN 710 000) an "schwachen Tagen" zu kaufen, also zu akkumulieren.
 

Optionen

25951 Postings, 6713 Tage PichelMagazin: Mangold und Bischoff scheiden aus

 
  
    #15
20.11.02 13:56
Magazin: Mangold und Bischoff scheiden bei DaimlerChrysler aus
Hamburg/Stuttgart (vwd) - Klaus Mangold und Manfred Bischoff, Vorstandsmitglieder der DaimlerChrysler AG, Stuttgart, werden nach Informationen des "manager magazin" keine weitere Amtszeit in dem Gremium antreten und Ende 2003 in den Ruhestand gehen. Ein DaimlerChrysler-Sprecher sagte dazu am Mittwoch auf Anfrage von vwd, man nehme zu Spekulationen keine Stellung. Er bestätigte lediglich erneut, dass die Vorstandsverträge der beiden Manager Ende 2003 auslaufen. Mangold ist im Konzern für die Dienstleistungssparte verantwortlich, Bischoff für den Bereich Industrielle Beteiligungen.



Nach früheren Angaben laufen im kommenden Jahr die Verträge von insgesamt acht von elf DaimlerChrysler-Vorständen aus. Forschungs- und Technologie-Vorstand Klaus-Dieter Vöhringer (61) scheidet nach einer Konzern-Mitteilung von Mitte September nach 35 Jahren im Unternehmen bereits zum Jahresende 2002 aus. Zu seinem Nachfolger wurde Thomas Weber bestimmt. Personalvorstand und Arbeitsdirektor Günther Fleig ist bis zum Jahr 2004 bestellt. Die Verträge des Vorstandsvorsitzenden Jürgen E. Schrempp und des Vorstandsmitglieds Jürgen Hubbert (Pkw Mercedes-Benz und smart) laufen bis zum Jahr 2005. +++ Hansgeorg Vogel


vwd/20.11.2002/vo/bb


Gruß  ariva.de
 

Optionen

11523 Postings, 7254 Tage LalapoLäuft mit dem Markt ...

 
  
    #16
20.11.02 14:12
Bin zu 33,70 rausgeflogen heute morgen, rein wieder um die 32,60, mal sehn ob ich sie heute wieder über 33 weg bekomme  , SL um die 32,30 ....aber wie gesagt, wenn long ,würde ich die DCX nehmen,,,...


Habe einfach Bock mit DCX zu traden ,die haben mir dieses Jahr noch gefehlt ....



Gruss LALI .....  

Optionen

25951 Postings, 6713 Tage Pichelkitzel kitzel, lalapo (DCX!)

 
  
    #17
20.11.02 14:21
;-))
Gruß  ariva.de
 

Optionen

11523 Postings, 7254 Tage Lalapokitzel kitzel

 
  
    #18
21.11.02 11:27
Tradingposition ,wie gestern, heute um die 33,80 raus , jetzt können"S wieder Richtung 32 gehen ..... Longposition bleibt aber ..... wird gegenfalls UNTER 30  ,vielleicht 24 :)))) , richtig aufgestockt ,hätte long nix dagegen ....


kitzel kitzel


 

Optionen

30 Postings, 6322 Tage fleckiDaimlerChrysler

 
  
    #19
21.11.02 11:41
Ich arbeite im Werk Wörth/Karlsruhe(LKW-Sparte)
Noch in diesem Jahr werden 15% der Belegschaft (ca9000)durch Vorruhestand freigesetzt!
Keine Einstellungen,keine verlängerung der Zeitvertäge.Arbeitseingang mies.
Meine Meinung zu DC-Kurs..sage lieber nichts.  

Optionen

11523 Postings, 7254 Tage LalapoFlecki

 
  
    #20
21.11.02 12:19
Danke für deine Meinung , was meinst du , ist das Auslandsgeschäft stark genug um die Inlandsdepression aufzufangen bzw zu überkompensieren ....., das ist meiner Meinung momentan die wichtigste Frage ... fundamental.

Am schnellsten aus der Sch.... werden NUR deutsche Unternehmen kommen , die GLOBAL arbeiten und verkaufen ... wenn Daimler NUR in BRD verkaufen würde, kein Stück wäre in meinem Depot .....

Was glaubst du ???


Gruss LALI  

Optionen

11523 Postings, 7254 Tage LalapoKitzel Kitzel.....Sie läuft

 
  
    #21
21.11.02 17:07
Ging wieder auf KK 32,60, wie gestern , leider eben zu 33,80 ,wie heute morgen ,die Hälfte raus, Rest ziehe ich SL nach ,34...heute noch die 35 ????glaube ehr nicht ..

Long Position freut sich , mal sehn wie schnell wir auf die 38/42 laufen ... aber ne, geht ja nicht wegen den Charts ....:)))


SL nachziehen ... läuft der Dax , läuft DCX....wie fast alles andere, aber hier fühle ich mich am wohlsten momentan ...




PS: wenn DAX 3000 , dann 30 ,,,....
 

Optionen

30 Postings, 6322 Tage fleckiDaimlerChr.

 
  
    #22
21.11.02 21:02
Ich bin bezüglich Daimler-Chr.-Auslandsgeschäft anderer Meinung.
Ich war 4 Monate in den USA zum arbeiten nicht mit TUI .Ich habe die Schattenseite gesehen.Die leben  fast alle auf Pump.Jeden Monat eine andere Kreditkarte um die vom letzen Monat zu bezahlen!Grausam.Immer weniger Leute können Kohle ausgeben.Halte mich nicht für verrückt ich sehe den DJo auf sicht von 1-2 Jahren 4000-5000.Ich habe alles schon verkauft und in Goldaktien,Geldmarktfons und Puts umgeschichtet.Sorri will kein Spielverderber sein aber des ist meine Meinung.  

Optionen

30 Postings, 6322 Tage fleckiDaimlerChrysler

 
  
    #23
21.11.02 21:04
Ich bin bezüglich Daimler-Chr.-Auslandsgeschäft anderer Meinung.
Ich war 4 Monate in den USA zum arbeiten nicht mit TUI .Ich habe die Schattenseite gesehen.Die leben  fast alle auf Pump.Jeden Monat eine andere Kreditkarte um die vom letzen Monat zu bezahlen!Grausam.Immer weniger Leute können Kohle ausgeben.Halte mich nicht für verrückt ich sehe den DJo auf sicht von 1-2 Jahren 4000-5000.Ich habe alles schon verkauft und in Goldaktien,Geldmarktfons und Puts umgeschichtet.Sorri will kein Spielverderber sein aber des ist meine Meinung.  

Optionen

11523 Postings, 7254 Tage LalapoNa also ... 35 ---Flecki

 
  
    #24
22.11.02 09:12
das was du beschreibst, ist DAS Problem der kapital. Gesellschaft  ( und nicht nur von denen ) .

Pump Pump Pump ,,, fast alles wird auf Pump gekauft ..., Frage ist halt , schon lange, inwieweit dieser Schuldenberg (ob nun privat und damit von den Banken ) zusammenbrechen wird ...und damit unser ganzes SYSTEM ...na ja ,man kann Tage darüber reden ...:)


Daimler , jetzt  35 , damit ist Sie die letzten Stunden besser als ne Telekom und Post gelaufen ... holt also auf ...davon bin ich ausgegangen ..... wie sieht der Charttechniker ( der sich die fundamentale Chance hier genommen hat :) ) JETZT DCX ?????


SL nachziehen , Tradingposition leider ganz raus, Long wird SL nachgezogen ...



Gruss LALI




 

Optionen

25951 Postings, 6713 Tage PichelCharttechnik zeigt nach oben ;-)

 
  
    #25
22.11.02 11:40

Die gestern in den USA veröffentlichten USKonjunkturdaten
geben zwar keinen Anlass
zur Euphorie, zeigen aber, dass die US-Wirtschaft
robuster ist als erwartet. Der Philly
Fed Index lässt erkennen, dass für Anfang
2003 die Chancen für eine Konjunkturerholung
gut stehen. Deutliche Aufschläge
konnten gestern in den USA daher Automobilhersteller
verzeichnen. Bleiben die Konjunkturdaten
robust, kann davon ausgegangen
werden, dass die Automobilabsätze weiterhin
stark bleiben. Da gleichzeitig die
Incentive-Programme (Kaufanreizprogramme)
stark zurückgefahren wurden, könnten
steigende Gewinnmargen mit robusten Absatzzahlen
einhergehen. Somit dürften Automobiltitel
heute extrem unterbewertet sein
und bieten entsprechendes Kurspotential.
Betrachten Sie den nebenstehenden Chart.
Gestern gelang es Daimler, aus der sechswöchigen
Dreiecks-Formation nach oben
auszubrechen. Crossover und Break im
CCI Average untermauern die Erwartung
steigender Kurse. Wir haben uns für untenstehenden
Knockout-Call-Optionsschein von
HSBC T & B entschieden, der ein Spread von
nur 1 Cent, einen attraktiven Hebel von 4,8
sowie eine ordentliche Restlaufzeit aufweist.
Bull-OS 741593 HSBC Basis 27,5  19.6.03

Gruß  ariva.de
 

Optionen

11523 Postings, 7254 Tage LalapoAha , jetzt jut ...

 
  
    #26
22.11.02 11:57
na dann gehe ich wohl besser mal raus .......:)))))



Gruss LALI  

Optionen

   Antwort einfügen - nach oben