FPH - Wer 2-3 Jahre Zeit hat sollte rein


Seite 13 von 234
Neuester Beitrag: 10.08.20 15:30
Eröffnet am: 01.08.12 17:03 von: AngelaF. Anzahl Beiträge: 6.84
Neuester Beitrag: 10.08.20 15:30 von: Katjuscha Leser gesamt: 1.014.892
Forum: Börse   Leser heute: 102
Bewertet mit:
49


 
Seite: < 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... 234  >  

3993 Postings, 4008 Tage Versucher1im Orderbuch nur ca. 15000 Stücke unter 2,80

 
  
    #301
16.01.13 09:42

3099 Postings, 5098 Tage allavistaDie sind scho weg, sieht aktuell gut aus.

 
  
    #302
16.01.13 09:48
Bin gespannt ob es das wirklich war. Fundamental spricht ja alles dafür.  

3993 Postings, 4008 Tage Versucher1... neige dazu anzunehmen, dass es eine Info

 
  
    #303
16.01.13 10:03
/Ereignis gibt, das einen Nachfrageschub nach den FPH-Stücken ausgelöst hat. Die Post-DE meldete (allerdings vor Tagen schon ...) ein sehr gutes Weihnachts-/Paket-Geschäft.  

13564 Postings, 5469 Tage ScansoftDer Verkäufer ist aber immer noch aktiv

 
  
    #304
16.01.13 10:54
habe heute nochmal nachgelegt und die Order wurden sofort bedient. Ich gehe aber immer noch davon aus, dass er verkaufen muss und es nicht tut aufgrund eines Insiderwissens über möglicherweise schlechte Zahlen. Wenn jetzt natürlich nochmal ne. Gewinnwarnung kommt oder FPH seine Mittelfristprognose kassiert fühle ich mich dann doch verarscht. Allerdings wird sich dann auch Herr Röhrig als größter Aktionär so fühlen und entsprechend Druck auf das Management ausüben...

323 Postings, 3991 Tage Handbuchder Abgeber hat wohl noch lange nicht fertig

 
  
    #305
16.01.13 12:30
Wahnsinn, was da ständig auf den Markt geworfen wird. Und weiterhin keine Stimmrechtsmeldung.  

13564 Postings, 5469 Tage ScansoftAbgeber hin order her

 
  
    #306
16.01.13 15:15
bei Cinemaxx wussten ja auch alle, dass Flebbe abgibt und dass hat dem kurs ja auch nicht geholfen. Letztlich waren es bei Cinemaxx auch die Zahlen, die zu einer Trendwende geführt haben. Entsprechendes erwarte ich auch bei FPH. Wenn die Zahlen gut werden gibt es bald deutlich mehr Nachfrage als Angebot...

3993 Postings, 4008 Tage Versucher1...also dann sag ichs halt wieder ...

 
  
    #307
17.01.13 10:10
... jetzt könnte mal jemand langsam das Ding über 2,80 heben ...  

490 Postings, 3411 Tage Svedek1966Ob langsam oder schnell...

 
  
    #308
17.01.13 10:15
,,,ich glaube es ist sicher, daß wir bald drüber sind. Über 2,80€, 3€ und mehr.

Es sieht auch so aus, als ob die Käuferseite langsam überwiegt und weniger große Abgabeblöcke auftauchen.(??)

Bullish nach wie vor....  

490 Postings, 3411 Tage Svedek1966Kaum gesagt...

 
  
    #309
17.01.13 10:34
und schon scheint es sich wieder geändert zu haben und auf der Briefseite tauchen Abgabeblöcke auf.  

490 Postings, 3411 Tage Svedek1966Ein Abgeber hat..

 
  
    #310
17.01.13 10:49
..alle Geldorders zwischen 2,70€ und 2,64€ gleichzeitig leergefegt.

Also immer noch ein (auslaufender) Abgabedruck, der verhindert, daß die Aktie dahin geht wo sie hingehört? Bei deutlich über 3€.  

13564 Postings, 5469 Tage Scansoft@svedek1966

 
  
    #311
17.01.13 10:54
entscheidend ist, dass wir hier ein "Event" in Form einer sich verändernden Kapitalstruktur haben. Ein solches ist in der Regel immer notwendig, damit eine bereits bestehende deutliche Unterbewertung aufgelöst wird. Insofern sind die aktuellen Vorgänge bei FPH ein deutliches Zeichen meinen Aktienbestand weiter auszubauen...

3993 Postings, 4008 Tage Versucher1@Scansoft

 
  
    #312
17.01.13 10:56
... wie oft kaufst Du denn nach bis Du Deinen Zielbestand (= Dein Maximum) erreicht hast?  

13564 Postings, 5469 Tage ScansoftHabe in den letzten Tagen immer wieder

 
  
    #313
1
17.01.13 11:31
nachgekauft. FPH ist jetzt nach Softing, CGM meine drittgrößte Position geworden. Habe jetzt gerade meine letzte Order drin stehen, aber die wird vom Abgeber aktuell leider noch nicht bedient....

13564 Postings, 5469 Tage ScansoftAch so, sollte meine letzte

 
  
    #314
17.01.13 11:49
Order bedient werden, habe ich meinen Zielbestand erreicht, obwohl ich bei außergewöhnlichen Opportunitäten natürlich nochmal aufstocken würde. Wenn ich FPH wäre würde ich bei diesen Kursen auch ein ARP auflegen, so dass man 2013 parallel mit dem FCF Aktien aufkauft und Schulden tilgt. Auf diesem Kursniveau ist ein solches Vorgehen wertschaffender als das bloße Schulden tilgen, zumal die Verschuldung gemessen am EBITDA ja nicht sehr hoch ist....

31029 Postings, 6895 Tage sportsstarauch wenn ich mit einer tiefen 2,60er Order

 
  
    #315
1
17.01.13 12:46
mir nun auch die Tage die erste Position hier aufgebaut habe (erst über 2,85 Tagesschluss käme die 2.), bin ich weiterhin skeptisch und blicke noch nicht so ganz durch, was der große Abgeber bezweckt. Logisch ist das nur, wenn er auf Teufel kommraus komplett glattstellen müsste (aber wieso?!) oder eben wirklich auf Kurse unterhalb der 2,40 spekuliert. Doch eigentlich müsste er schon längst raus sein. Zudem kommt keine Meldung dazu...und genau das könnte auch einen Grund haben, weil eben
eine ganz andere Möglichkeit wäre, die sich auf der für FPH spezifisch recht großen intraday-Vola stützen könnte, welche nämlich seit jeher außergewöhnlich hoch ist, dass der Verkäufer derzeit auch der Käufer ist (5% Plus, sind für 5% Plus). Das Volumen ist momentan wie gemacht dafür..wobei andere Käufer denken, es sind neben ihnen große Käufer im Markt, doch stimmt das eben vielleicht gar nicht. Mit genug Kohle würde ich bei der Vola zumindest zu agieren..

Wie dem auch sei, aktuell gefallen mir weiterhin zahlreiche Indikatoren im 3er, 6er und Jahreschart nicht sonderlich gut bzw. lassen mich aufhorchen.
Eigentlich haben wir den kurzfristigen Abwärtstrend seit Ende Oktober verlassen, aber für einen richtigen Move über die 3 müssten sich eben einige Indikatoren, vor allem der RSI, erstmal abkühlen umm noch Schwung aufnehmen zu können. Bisweilen hat FPH im überkauften Bereich immer mit deutlichen Korrekturen reagiert, davon gehe ich eben diesmal auch wieder aus...echt strange das Ganze, aber auch spannend wie sich das technisch alles auflösen wird.  

490 Postings, 3411 Tage Svedek1966Scansoft:

 
  
    #316
17.01.13 12:57
Das geht leider nicht. FP hat glänzende Zukunftsaussichten. Sie haben aber kein Geld "um an der Börse zu spekulieren", auch nicht mit eigenen Aktien.

Sie waren so Klamm, daß sie Herrn Röhrig die Einstiegschance geben mußten und das Kapital um 10% verwässerten. Nun sieht es bilanzmäßig besser aus aber mit dem was sie haben müßen sie das Geschäft finanzieren.

Viele Aktionäre haben dem Management und AR große Vorwürfe gemacht bezüglich der KE. Sie werden alles tun um jetzt das Geld zusammen zu halten. Auch wir alle haben kein Interesse eine weitere Verwässerung zu riskieren.  

174 Postings, 5855 Tage CompusAlso letztes Jahr war es der Postbank Dynamik der

 
  
    #317
1
17.01.13 12:59
seine Position aufgelöst hat. Dort wurde unter Onvista mit einer Fondsgewichtung von 1,76% (meine ich mich zu erinnern) geführt. Am 30.12.12 war die Gewichtung nicht mehr vorhanden.  

490 Postings, 3411 Tage Svedek1966Campus

 
  
    #318
17.01.13 13:03
Danke für diesen Hinweis! Das erklärt die Abgabe zum Teil.  

99362 Postings, 7458 Tage Katjuscha@sportsstar,

 
  
    #319
17.01.13 13:29
das mit dem "Käufer=Verkäufer" hab ich auch schon längere Zeit überlegt, aber mittlerweile wäre es einfach zu eindeutig und gefährlich, denn die Umsätze gibts ja nicht erst seit gestern im Bereich 2,55-2,70 €, und immer schlafen die Aufsichtsbehörden ja auch nicht. Das lässt sich durchaus leicht überprüfen wo Kauforders und Verkaufsorders herkommen. Da muss nur den Marketmakern ein gewisses Muster auffallen und dann geht das ans Bafin. Ja ja, ich weiß, zahnloser Tiger und so, aber trotzdem glaub ich nicht, dass jemand hier fünstellige Blöcke mit sich selbst handelt.

Ich geh davon aus, dass einer der Großaktionäre verkauft, weil er aus internen Gründen verkaufen muss. Hat man ja schon hundert mal erlebt. Die Frage ist aber sicherlich wieso noch keine Stimmrechtsmitteilung da ist. Entweder schert sich der Verkäufer einen Dreck um deutsche Gesetze (gabs ja auch schon oft genug, dass dann Mitteilungen erst Monate später kommen) oder er schaffte es bisher noch ganz geschickt, sich knapp über einer Grenze zu halten. Allerdings nehme ich an, dass die letzten 1-2 Wochen das nicht mehr verhindern konnten.
Denkbar ist allerdings auch, dass es sich nicht nur um einen Verkäufer, sondern um 2 oder 3 handelte. Wenn die alle jeweils 2-3% abgebaut haben, dann erklärt das auch den Umsatz. Allerdings würde ich mich dann schon fragen wieso die abbauen, denn das alle drei gleichzeitig abbauen müssen, ist schwer vorstellbar. Andererseits geht das ja wie gesagt jetzt schon länger so. Compus sein Hinweis zeigt aber, dass an der Theorie mehrerer Fonds was dran sein könnte.  

13564 Postings, 5469 Tage ScansoftGenau dies sind ja gerade

 
  
    #320
17.01.13 13:53
die Chancen an der Börse, weil es häufig Verkäufer gibt, die nicht aus fundamentalen Gründen verkaufen sondern werden nicht unternehmensbezogen Aspekten wie z.B. geänderte Fondsstrategie oder Regularien.  

@svedek

2013 sieht die Situation anders aus als 2012. Inklusive Investitionen und Kapitaldienst kann man mit einem FCF von 6 bis 8 Mill. in diesem Jahr rechnen. Wenn man nur die Hälfte in ein ARP steckt, hätte FPH schon mal 10% eigne Aktien und den Verwässerungseffekt ausgeglichen. Sehe keinen Grund alles in den Schuldenabbau zu stecken, da diese wahrlich nicht mehr erdrückend sind und auch langfristig durchfinanziert.

99362 Postings, 7458 Tage KatjuschaSchuldenabbau plus ARP wäre sicherlich

 
  
    #321
1
17.01.13 15:06
vorläufig das sinnvollste.
Dividende erwarte ich erst 2014.

Immer vorausgesetzt, dass FPH seine Ziele von 12 Mio + x Ebit in 2013 und 2014 auch erreicht. Bis Ende 2013 zahlt man ja noch monatlich 500T € Verbindlichkeiten für Abfindungen aus. Die liquiden Mittel hat man dafür aber eigentlich zurückgestellt, so daß man trotzdem ein ARP aulegen könnte. Müsste ja anfangs nicht unbedingt umfangreich sein, aber 3% bis Jahresende aufzusammeln, ist denkbar und machbar. Dafür müsste man etwa 1,5 Mio € aufwenden.

2014 wird dann wohl das Jahr, wo FPH den wirklichen Durchbruch schafft. Da gibts dann Dividende, die Nettoverschuldung dürfte Ende 2014 abgebaut sein, man kommt etwa auf ein EPS von 45 Cents ...
2012 war ein Übergangsjahr und das Jahr 2013 seh ich als Jahr der Vertrauensbildung. Ich hoffe daher, der Vorstand lehnt sich nicht zu weit bei Prognosen aus dem Fenster, sondern legt wert darauf, die Prognosen auch zu treffen oder zu überbieten.  

13564 Postings, 5469 Tage ScansoftObgleich der

 
  
    #322
17.01.13 15:08
Schuldenabbau auch deutliche Auswirkungen auf das Nettoergebnis haben wird. Immerhin war das Zinsergebnis von FPH 2011 it 2,5 Mill. negativ, was bedeutet, dass man ca. 8 bis 10% Zinsen auf fas Fremdkapital zahlt. Dies ist eindeutig zuviel. Bei vollständiger Tilgung der teuren Darlehen würde sich für FPH ein Ergebniseffekt von ca. 11 Cent pro Jahr ergeben. Bei einem KGV von 10 würde dies einen Kursgewinn von 1,1 EUR ergeben. Bezogen auf  den aktuellen Kurs wären dies fast 40% Kurspotential nur durch Entschuldung und ohne operative Verbesserungen!!!

99362 Postings, 7458 Tage KatjuschaScansoft, wobei ich jetzt nicht weiß

 
  
    #323
1
17.01.13 15:14
inwiefern die Abfindungen bilanziert sind. Das man da großartig Zinsen zahlt, glaub ich nicht. Insofern würden die ersten 5 Mio € Kreditabbau keinen großen Zinsvorteil ab 2014 bringen. Kann mich aber auch irren. Müsst ich erstmal nachschaun.

Hast du da den Überblick?

Die längerfristigen verbindlichkeiten sollte man wenn möglich umschulden, wenn sie wirklich so hohe Zinsaufwendungen bedeuten.

Mittelfristig hast du aber in jedem Fall recht. Der operative Cashflow sollte die nächsten 3-4 Jahre ausreichen, um theoretisch die Verschuldung größtenteils abzubauen. Die Nettoverschuldung dürfte schon Ende 2014 abgebaut sein. ARP und Dividende dürften bis Ende 2014 etwa 5 Mio € kosten. Nebenher kann man 8-10 Mio Verbindlichkeiten tilgen.  

3993 Postings, 4008 Tage Versucher1@Scan und @Katju

 
  
    #324
17.01.13 15:42
Eure Diskussion zur Verschuldunglage ... wenn ich mich recht erinnere ist der neue AR-Chef ein erfahrener + bodenständiger Mann/Sanierer ... was ihr also schreibt bezügl. Schuldenabbau und damit einhergehenden bilanziellen und ergebnisseitigen Verbesserungen ... sollte (spätestens) durch diesen Mann eingeleitet sein und herbeigeführt werden ... nicht!?!
Für mich war der Mann hier eine 'Einstiegshilfe' ... (Name hab ich vergessen ...).  

13564 Postings, 5469 Tage ScansoftIst zwar ne Milchmädchenrechnung

 
  
    #325
1
17.01.13 15:46
aber FPH hatte im GJ 2011, ca. 38 Mill. Finanzverbindlichkeiten und darauf hat man 3,8 Mill. Zinsen gezahlt. Erklärt vvlt. auch warum man zur teilweisen Finanzierung der Abfindungen eine KE durchgeführt hat. Die hohen Zinsen sind wohl noch Erbmasse der Quadriga Transaktion, als man massiv verschuldet war. Zudem ist die EK Quote noch mäßig, auch dies wird die Kredite wohl teuer gemacht haben. Umso schneller sollten die umgeschuldet bzw. zurückgeführt werden...

Seite: < 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... 234  >  
   Antwort einfügen - nach oben