Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Ende der goldenen Zeiten


Seite 1 von 16
Neuester Beitrag: 01.12.09 19:21
Eröffnet am: 16.10.08 21:20 von: kirmet24 Anzahl Beiträge: 382
Neuester Beitrag: 01.12.09 19:21 von: kirmet24 Leser gesamt: 47.638
Forum: Börse   Leser heute: 4
Bewertet mit:
21


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 16  >  

3309 Postings, 4214 Tage kirmet24Ende der goldenen Zeiten

 
  
    #1
21
16.10.08 21:20
Ich bin überzeugt das Gold vor einer deutlichen Korrektur Richtung des fairen Wertes steht, den ich vorläufig mit 500$-x taxiere.
Gold wird wie die anderen Rohstoffe weiter korrigieren, und hat erheblichen Nachholbedarf nach unten, um Platin, Öl, etc zu folgen.
Auch wenn Charttechnik Blödsinn ist, könnte man sagen, das Gold bereits drei Mal abgeprallt ist von seinen Anläufen über die 1000er Marke, wobei die erreichten Stände jeweils niedriger als der vorherige waren.
Die Wirtschaftskrise wird weltweit die Nachfrage nach Gold sinken lassen, und viele Menschen dazu bringen, vorhandenes Gold zu verkaufen, a) auf Grund des noch sehr hohen Preises und b) aus der Not heraus, die eine Rezession mit sich bringt.
c) die sich abzeichnenden deflationären Tendenzen in der westlichen Welt werden das ihrige dazu beitragen, Gold als Wertanlage noch unattraktiver als ohnehin schon erscheinen zu lassen.
 

5866 Postings, 4415 Tage maba71Im Moment gilt dies!

 
  
    #2
3
16.10.08 21:33
Aber nicht runter bis 500! Das würde die Minen verkommen lassen, da die Förderkosten nicht mehr gedeckt werden! Eine Angebotsverknappung wäre die Folge und dann würde der Goldpreis auch wieder hoch gehen!
Das glaube ich jetzt nicht!

Das mit der Deflation trifft zu für den Moment, viele denken Cash ist King!
Aber wie lange noch?
Die USA rutschen in eine Depression und wir werden Hyperinflationäre Zeiten erleben! Das beginnt jetzt kangsam und wird sich im Laufe des nächsten Jahres dann langsam entfalten bis 2010 mit voller Wucht!

Und dann gilt für Gold / Silber eben exakt etwas anderes!
Die Zinsen werden steigen müssen, sehr hoch sogar (20% aufs Sparbuch) damit man einen Ausgleich hat um dennormalen lebensstandard aufrecht zu erhalten.

Dann steht Gold bei weit über dem was wir jetzt denken!
Aber bis dahin gibt es ein Goldverkaufsverbot oder ähnliches, vielleicht eine Währungsreform, keine Ahnung!

Ich habe mein Gold im Tresor und da bleibt es auch!
Und wenn es nochmals runterkommt wird nachgekauft!
-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

1841 Postings, 4230 Tage BioLogicmaba71

 
  
    #3
16.10.08 21:34
hab dir ne bordmail geschrieben wo du den film herbekommst..

es gibt part 1 2 und 3  

3309 Postings, 4214 Tage kirmet24Hyperinlfation?

 
  
    #4
1
16.10.08 21:43
Ich wüßte wirklich nicht, wo die herkommen soll. Wirtschaftlich schwache Zeiten wirken eigentlich stark deflationär, und die fallenden Rohstoffpreise werden in den nächsten Inflationszahlen voll durchschlagen.
Gleichzeitig wird steigende Arbeitslosigkeit die Löhne bremsen, und was zB Mietkosten angeht, werden die in den meisten Ländern kaum starke Zuwächse sehen, da zB USA, UK; Spanien ein großes Überangebot haben.
Es besteht eigentlich eher Grund für weitere Zinssenkungen in Europa.
Der Reservestatus von Gold wir doch ein wenig überschätzt, und die Mienen werden nicht alle aufhören zu produzieren wenn der Preis sinkt, nur ein paar, was nicht schlimm ist, da die Goldnachfrage ja auch zurückgehen wird.  

5866 Postings, 4415 Tage maba71Also

 
  
    #5
7
16.10.08 22:09
ich sage Dir das Du da auf dem Holzweg bist!
Wir werden eine Hyperinflation bekommen das es nur noch so rauscht!
Du hast bestimmt gemerkt, daß die Welt mit Abertausenden von Millionen Dollars überflutet wird!
Im Fiat Money System wird ein Abverkauf der Assets (=Deflation der Aktien und Bonds) auch zu einem Abverkauf der Währung (=Dollar) führen!

Sinkende Preise bei den Rohstoffen?
Im Moment ja! Das habe ich Dir auch geschrieben!
Nur wird das eine Momentaufnahme sein!
Das wirst Du spätestens merken nach der Notsitzung der OPEC, die werden die Förderung drosseln!
Es ist kein Mensch der OPEC daran interessiert an einem sinkenden Ölpreis! Im Gegenteil, weitere Investitionen in Ölvorkommen (Brasilien, Arktis) verschlingen Milliarden um Sie förderfähig zu machen. Das geht laut Berechnungen nur ab einem Ölpreis um die 100-120 Dollar! Das wird so kommen!
+X für einen evtl. Krieg, auch wenn er inszeniert ist mit einzuberechnen!
Zudem siehst Du es ja selbst, daß ein kurzfristiger Ölpreisdown nicht signifikant auf die Märkte durchschlägt!
Benzin und Diesel sind bei weitem nicht so gesunken wie der Ölpreis (oder hat sich das Diesel halbiert?)

Die Goldnachfrage bricht ein?
Im Moment steigt Sie signifikant, auch durch die Unsicherheit an den Finanzmärkten! Sie wird immer latent da sein, diese Nachfrage, so wie Sie schon seit dem letzten jahrhundert immer da war!
Sie wird explodieren, diese Nachfrage, wenn die Hyperinflation (welche jetzt ausgelöst wird) das Papiergeld langsam auffrisst! Noch ist es nicht soweit, doch Du kannst Dir j a 1 + 1 zusammenzählen, was mit dem Dollar passiert, wenn die USA Ihre Schuldenlast nach oben um 50% anheben werden!

Also das krähen schon sämtliche Analysten und Profis von Allen Dächern!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

85 Postings, 4401 Tage Crabman....

 
  
    #6
16.10.08 22:14
"Benzin und Diesel sind bei weitem nicht so gesunken wie der Ölpreis (oder hat sich das Diesel halbiert?)"

Und vorher nicht so stark gestiegen.

"Also das krähen schon sämtliche Analysten und Profis von Allen Dächern!"

Wenn wir eins gelernt haben sollten, dann dass das kein Argument mehr für irgendwas ist. Eher im Gegenteil.  

166 Postings, 4111 Tage ulfmandeHyperinflation = Traum aller Goldbesitzer...

 
  
    #7
16.10.08 22:22

...wirs aber nicht kommen, macht keinen Sinn in einer Krise.

Glaube auch, dass die Rohstoffe alle fallen werden, da nur dann konstante Verbrauchsdaten erzielbar sind. Minimale inflation wird bleiben, die Sparquote wg. Unsicherheit steigen. Bin frih nicht großartig in Rohstoffen bis dato drin zu sein.

 

4109 Postings, 4528 Tage Geierwilli5. Also maba71

 
  
    #8
1
16.10.08 22:28
@maba71

Lass ihn doch in sein Unglück reinlaufen wie viele andere "Beglückte" zuhauf. Rationaler Weitblick und wie du schon mal erwähnt hast - über den Tellerrand schauen - beherrschen nur wenige. Ich sag mal von 10.000 vielleicht einer bei 82 Millionen Bevölkerung in unserer neuen DDR 2.0.

Mensch ich habe physisches Gold schon seit den 90iger Jahren und den Rest (geerbt) von Vor-Vor-Generationen, bei niedrigen Angebotspreisen dazugekauft, werde ich auch weiter so handhaben. Die fressen kein Brot, brauchen kein Hundefutter und duschen muss ich die Goldis auch nicht.

Aber sie werden meiner Familie und mir den A.... retten wenn es so kommt und die Chancen werden größer denn je. Nicht dass ich mir das wünschen würde (..) Aber Vorsorge ist besser als hinterher dumm dazustehen.  

1841 Postings, 4230 Tage BioLogicgeierwilli

 
  
    #9
16.10.08 22:32
hast du mal gelesen?? was ich dir geschrieben hab??

grüße
bio  

5866 Postings, 4415 Tage maba71Bio

 
  
    #10
16.10.08 22:35
Habe Dir den Link geschickt per BM wo DU es herbekommst in voller Länge!
Danke Dir nochmals für den Tipp!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

85 Postings, 4401 Tage Crabman"über den Tellerrand schauen"

 
  
    #11
1
16.10.08 22:37
Sagt jemand, der von morgens bis abends praktisch nur ein Thema kennt. :)  

5866 Postings, 4415 Tage maba71@ulfmande

 
  
    #12
16.10.08 22:42
Wie kommst Du nur auf eine minimale Inflation?
Was ist eine minimale Inflation?

Ob etwas Sinn macht oder nicht in diesen Zeiten ist unlogisch!
Im Moment steuert die Welt auf eine WELTREZESSION zu!
Die Amerikaner fallen meiner Meinung nach in eine Depression! Der Staatshaushalt ist überschuldet bis Anschlag Oberkante!
Sie werden die Zinsen nochmals senken müssen, die Europäer schreien auch schon auf runter 2.75%!
Ergo: Wir haben negativen Realzins!!!!!!!

Wenn die Leute dann irgendwann merken was fakt ist, ist es zu spät! Sie werden raus aus Anleihen und Bonds gehen und das ist genau das Szenario, was eben dann die Edelmetalle durch die Decke gehen lässt, weil es keinerlei sicheren Zufluchstort mehr gibt fürs Cash!

Im Moment wird doch von der FED und mehr oder weniger EZB das Spiel gespielt:
Otto-Normal-Bürger, ich brauch Deine Knete! Ohne die geht es nicht! Ohne deine Knete kann ich nix mehr bezahlen! Ich der Staat bürge für ein Vielfaches meines eigenen Haushaltes! Wenn das Geld gebraucht wird, habe ich aber keines! Deswegen brauche ich deine Knete!
Kauf meine Anleihen und Bonds ab! Die sind sicher! Ich garantiere es Dir!
-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

7827 Postings, 5052 Tage louisanerEnde der goldenen Zeiten

 
  
    #13
5
16.10.08 22:45

Ich bin überzeugt das Gold vor einer deutlichen Korrektur Richtung des fairen Wertes steht, den ich vorläufig mit 5000$-x taxiere.
Gold wird wie die anderen Rohstoffe weiter korrigieren, und hat erheblichen Nachholbedarf nach oben,   ....................... .

Auch wenn Charttechnik Blödsinn ist, könnte man sagen, das Gold bereits drei Mal abgeprallt ist von seinen Anläufen über die 1000er Marke, wobei die erreichten Stände jeweils niedriger als der vorherige waren.

Im vierten oder fünften Anlauf wird es aber klappen, der physische Markt macht es ja schon vor.
Die Wirtschaftskrise wird weltweit die Nachfrage nach Gold steigen lassen, und viele Menschen dazu bringen, Gold zu kaufen,

a) auf Grund des noch sehr niedrigen Preises und b) aus der Not heraus, die eine Rezession mit sich bringt.
c) die sich abzeichnenden inflationären Tendenzen in der westlichen Welt werden das ihrige dazu beitragen, Gold als Wertanlage noch attraktiver als ohnehin schon erscheinen zu lassen.

-----------
diesistkeineaufforderungzuirgendetwas

5866 Postings, 4415 Tage maba71@Crabmann

 
  
    #14
1
16.10.08 22:45

Über dem Tellerrand gibt es soviel zu sehen und zu entdecken, neues zu lernen, sich weiterzubilden!

Innerhalb des Tellerrandes habe ich nur meine Suppe, die ändert sich nicht, die wird nur kalt und weniger!

 

Punkt und Aus!

Eine Gute Nacht Allerseits bis morgen!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

4109 Postings, 4528 Tage Geierwilli@BioLogic

 
  
    #15
1
16.10.08 22:46
Danke für die BM.

Ja den Film kenne ich. Danke für die Blumen.
Ich habe auch noch was für Dich und andere Interessierte:

www.silverbearcafe.com/private/fed.html

So und jetzt gute Nacht miteinander.

Grüsse Geierwilli  

85 Postings, 4401 Tage Crabman....

 
  
    #16
1
16.10.08 22:52
"Innerhalb des Tellerrandes habe ich nur meine Suppe, die ändert sich nicht, die wird nur kalt und weniger!"

Sag ich doch. Dass solche Sprüche von dir und deinem "Freund" (*hust*) Geierwilli kommen, verpasst ihnen nochmal einen ordentlich Schuss Ironie. :)  

85 Postings, 4401 Tage CrabmanP.S.

 
  
    #17
2
16.10.08 22:53
Genauso wie die Tatsache, dass ihr wohl gleichzeitig in's Bett müsst. *g*  

5866 Postings, 4415 Tage maba71So ein Schmarrn!

 
  
    #18
1
16.10.08 23:01
Was schreibst denn für einen Käse!

Ich für mich hab es immer so gehalten und es hat mich im Leben weitergebracht!

Aber Ihr lebt nach dem Motto:

"Nix hören, nix sehen, nix sagen!" Und dann macht Ihr große Augen wenns brennt!

Ich habe nur betonen wollen, daß man manchmal rechtzeitig für etwas vorsorgen sollte, was eigentlich
schon offensichtlich ist! Ich will es nicht das es soweit kommt!
Mir ist ein ruhigeres Leben auch wichtig! Und Gesundheit!
Und wenn es nicht schlimm werden sollte, habe ich etwas für meine Vorsorge im Alter getan!
Also ich kann eigentlich keinen Fehler dabei machen!
Außer ruhig schlafen!
Und das tue ich jetzt!
-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

85 Postings, 4401 Tage Crabman....

 
  
    #19
16.10.08 23:07
Ich dachte, du wolltest in's Bett?

""Aber Ihr lebt nach dem Motto:

"Nix hören, nix sehen, nix sagen!" Und dann macht Ihr große Augen wenns brennt!"

Ich hab's einem deiner Goldfreunde letztens schonmal erklärt: Nur weil "wir", wer auch immer das sein mag, was besseres zu tun haben, als permanent die gleichen Goldgeschichtchen in einem Internetforum runterzubeten, bedeutet das nicht, dass "wir" nicht rundum für alle Eventualitäten abgesichert sind. Ich kann ruhig schlafen, dank eurer Penetranz und Beitragsfrequenz habe ich bei euch da aber so meine Zweifel. :O  

3309 Postings, 4214 Tage kirmet24gut beobachtet crabman

 
  
    #20
3
16.10.08 23:07
Nur weil ein paar Altmetallsammler kurzfristig einen Haufen Münzen nachfragen, ist das noch keine Explosionsartige Nachfrage. Die verschwindet rasch wieder, in ein paar Wochen könnt ihr soviel Gold kriegen wie ihr bezahlen könnt.
Das ist mehr so ein Nadelöhreffekt im Moment. Das wir negativen Realzins haben sehe ich nicht, der Verbraucher leiht sein Geld nciht an die Zentralbank, und schon für Tagesgeld kann man deutlich positive Realzinsen bekommen.
Der Goldpreis beruht im Grunde nur auf dem Glauben, das auch kommende Generationen Gold als Werthaltig und sammelnswert betrachten.
So wie Briefmarken. Schön anzuschauen vielleicht, aber doch irgendwie nutzlos. Und nicht vergessen der Versicherung zu sagen das ihr Gold zu Hause aufbewahrt. Die werden sich sehr freuen.
Da ja ein paar Länder derzeit Zahlungsschwierigkeiten haben, kann es übrigens schnell passieren, das Gold auf den Markt geworfen wird um Devisen zu bekommen. Ein absolut naheliegender Schritt.  

166 Postings, 4111 Tage ulfmande...danke vorposter...

 
  
    #21
3
17.10.08 00:02

...trifft meine ansichten ziemlich.

minimale inflation meine ich 0,1-0,3% durch gesunkene rohstoffpreise. wartet mal ab, das schlägt schnell durch.

binnen monaten dreht dann die binnenkonjunktur leicht hoch, da jeder etwas mehr zum ausgeben hat (benzinkosten je haushalt gesunken, lebensmittel dito), dem export gefällt der stärkere dollar - und schon heißt es wieder trendwende...

den dt. staat werden die neuen garantien nichts kosten, überweisungswütige kfw und unwissende landesbanken ausgenommen.

 

490 Postings, 5001 Tage chivalricschön wärs

 
  
    #22
1
17.10.08 07:19
schön wärs, wenn das Szenario von ulfmande eintreten würde. Kann ich mir aber nicht vorstellen! Den Grund dafür kann ich dir auch nennen. Die gefallenen Rohstoffpreise kommen beim Endverbraucher einfach nicht an. Schau doch mal an die Tankstelle. Oder versuche mal zum Spotpreis Gold/Silber zu kaufen. Oder hast du gemerkt dass die Milch im Regal wieder billiger geworden ist? Nein. Weil kein Produzent willens ist, seine Produkte/Rohstoffe zu so niedrigen Preisen anzugeben. Ich komme aus Bayern und wir haben hier schon eine Treibstoffknappheit! Am Montag wollte ich tanken, da hieß es bei meiner Tankstelle am Ort, SuperBenzin ist alle. Gestern kam im Radio, dass Diesel immer knapper und z.B. Aral seinen Kunden anbietet, den PremiumDiesel zum Preis vom normalen Diesel zu verkaufen, wenn dieser alle ist. Und wie lange wird der dann reichen? Die OPEC überlegt jetzt schon, die Förderquoten drastisch zu senken. Nickelminen haben angekündigt, die Produktion monatelang ruhen zu lassen. Und und und... Das Angebot wird immer knapper, die Nachfrage bleibt konstant hoch. Damit können die gefallenen Rohstoffpreise gar nicht bis zum Endkunden durchschlagen.

Und für den Fall dass Ulf's Szenario nicht eintrifft, habe ich mich und meine Familie mit einem Anteil von ca. 10% mit Gold und Silber abgesichert (schon seit Jahren). Warum auch nicht?  

3309 Postings, 4214 Tage kirmet24unwarhscheinlich

 
  
    #23
17.10.08 11:49
Also wo ist denn bitte Sprit knapp. Hier kostet super inzwischen keine1,30 mehr, da kann man kaum sagen, das sinkende Preise nicht beim Verbraucher ankommen. Noch dazu hat die Abwertung des Euro jetzt ja einen bremsenden Effekt auf den Rückgang der Preise. Die Nickelproduktion geht zurück, weil keiner Nickel kauft, da die  Läger voll sind, und die Stahlindustrie die Produktion zurückfährt.
Von Knappheit sehe ich nichts. Versuch mal ein Auto zu kaufen, du wirst staunen, wie groß und günstig das Angebot ist. Die Milch im Regal ist eh ein Sonderfall, und nicht repräsentativ.
Andere Sachen sind billiger, insbesondere auch Heizöl ist günstiger geworden. Die Preise kommen also durchaus beim Verbraucher an, aber es dauert natürlcih etwas, weil nicht sofort sinkende Preise weitergereicht werden, sondern mit Verzögerung.
Und die Opec mag vielleicht ihre Quote senken, aber da hält sich eh keiner dran. Man wird wieder versuchen, die Einnahmen zu steigern, indem man einfach mehr Öl auf den Markt wirft, und dadurch Marktanteile gewinnt.  

5866 Postings, 4415 Tage maba71Wir haben exakt die gleiche Parallele

 
  
    #24
1
17.10.08 13:12
wie im Jahr 1968!
Und Ihr argumentiert auch so wie die meisten Leute damals!
Und dann ging es ganz schnell!
Einfach mal nachlesen!

Und einfach nochmals die Sache "Bretton Woods" sich reinziehen!
Dann wisst irh warum ich so argumentiere, nicht weil ich einfach Lust drauf habe!
Die Fakten sind im Moment für mich ausschlaggebend!

Und da sind meine Fakten Stand heute Realität, Eure Analysen aber zukunftsgerichtet und eben nicht Realität!
Und im Moment bewerte ich die Realität!
Und die deckt sich mit der Vergangenheit!
Und die wiederholt sich bekanntlich immer wieder, nur in anderen Dimmensionen!

Ist nichts gegen irgendjemand persönlich!
-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

5866 Postings, 4415 Tage maba71Einfach mal nachfolgenden Text übersetzen!

 
  
    #25
2
17.10.08 13:15

In this 28th edition of the GEAB, LEAP/E2020 has decided to launch a new global systemic crisis alert. Indeed our researchers anticipate that, before next summer 2009, the US government will default and be prevented to pay back its creditors (holders of US Treasury Bonds, of Fanny May and Freddy Mac shares, etc.). Of course such a bankruptcy will provoke some very negative outcome for all USDdenominated asset holders.

 

 

Im Moment wird bereits am "Reset" des Systems und den Tagen danach gearbeitet. Still und heimlich. Dazu passen auch die

Vorgänge im GS, JPM und GE!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 16  >  
   Antwort einfügen - nach oben