Was haltet Ihr von BAADER BANK AG


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 06.12.09 07:39
Eröffnet am: 10.11.08 10:34 von: pimp-my-dep. Anzahl Beiträge: 20
Neuester Beitrag: 06.12.09 07:39 von: joerg42nrw Leser gesamt: 11.137
Forum: Börse   Leser heute: 4
Bewertet mit:
3


 

265 Postings, 4753 Tage pimp-my-depotWas haltet Ihr von BAADER BANK AG

 
  
    #1
3
10.11.08 10:34
die bewertung scheint günstig, durch diverse neutstrukturierungen recht gut aufgestellt und die umsätze an den börsen waren doch auch nicht die schlechtesten

6741 Postings, 4741 Tage MarlboromannIch würde mal vom Gas gehen

 
  
    #2
10.11.08 10:38

265 Postings, 4753 Tage pimp-my-depot@marlboro: ja wie?

 
  
    #3
10.11.08 14:42

265 Postings, 4753 Tage pimp-my-depotbaader hat sich mal wieder verstärkt

 
  
    #4
06.01.09 11:33
und handelt antizyklisch...kauft andere maklerunternehmen, wenn es denen nicht gut geht und wird dadurch gestärkt aus der krise kommen

693 Postings, 4745 Tage scuzzmir ist

 
  
    #5
10.02.09 08:23
bei daader zu wenig spielraum nach oben bis zum "alten" kurs. da kriegste selbst langfristig max ne verdoppelung hin.  

13 Postings, 5153 Tage bullebärVorläufiges Konzern-Ergebnis 2008 nach IFRS

 
  
    #6
25.02.09 14:17
Vorläufiges Konzern-Ergebnis 2008 nach IFRS

Unterschleissheim, 25. Februar 2009

Die Baader Bank AG hat auf Grund ihrer breiten Aufstellung das
Geschäftsjahr 2008 trotz eines extrem schwierigen Umfelds an den
internationalen Kapitalmärkten mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen.

Deutschlands führender Spezialist im Wertpapierhandel erwirtschaftete im
Berichtsjahr ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 11,6 Mio.
Euro (Vorjahr: 34,9 Mio. Euro).  Das Ergebnis nach Steuern belief sich auf
8,6 Mio. Euro (Vorjahr: 28,6 Mio. Euro), was einem Gewinn je Aktie von 0,19
Euro (Vorjahr: 0,63 Euro) entspricht.

Das Provisionsergebnis lag bei 39,0 Mio. Euro (46,5), während das
Handelsergebnis vor allem dank eines starken 4. Quartals 2008 auf 59,3 Mio.
Euro (52,0) stieg. Für das niedrigere Betriebsergebnis sind neben höheren
Verwaltungsaufwendungen vor allem die aufgrund von Abschreibungen um 11,4
Mio. Euro niedrigeren Ergebnisse aus Available-for-Sale Beständen und at
Equity bewerteten Unternehmen sowie Wertberichtigungen auf
Kundenforderungen in Höhe von 3,1 Mio. Euro verantwortlich.

Das Eigenkapital betrug zum Ende vergangenen Jahres 160,2 Mio. Euro
(Vorjahr: 163,9 Mio. Euro). Es ist leicht rückläufig, vor allem weil der
Gewinn im Berichtsjahr niedriger ausgefallen ist als die Dividendenzahlung
für das Geschäftsjahr 2007. Zum Stichtag waren im Konzern 333 Mitarbeiter
(Vorjahr: 298 Mitarbeiter) beschäftigt. Die Anzahl der betreuten Skontren
(Orderbücher) stieg von 206.428 auf 308.201, was einem Zuwachs von 49,3
Prozent entspricht.


Kennzahlen in Mio. Euro                                         2008         2007
Provisionsergebnis                                                  39,0      46,5
Handelsergebnis                                                     59,3      52,0
Verwaltungsaufwand                                              87,7      75,8
Betriebsergebnis                                                       4,2      32,1
Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit        11,6      34,9
Ergebnis nach Steuern                                              8,6      28,6  

4260 Postings, 4443 Tage Versucher1Test

 
  
    #7
24.08.09 12:26

.... viel zu niedrig bewertet, aktuelles KGV 2009 von 5,2 (ich erwarte ein EPS von 0,50 EUR in 2009, kann mehr werden  ...).

Versucher1

 

1792 Postings, 4799 Tage dreysersolide

 
  
    #8
26.08.09 17:41
bei den aktuellen Zahlen für das 1. HJ und der Prognose (von der AG + Analysten) wird bei der bisherigen Dividendenpolitik des Unternehmes die Hälfte des Gweinns ausgeschüttet, das heißt eine Rendite von ca. 9 %!! (KGV nur 5,5)  

4260 Postings, 4443 Tage Versucher1... aussichtsreich

 
  
    #9
27.08.09 13:57

... der Kurs ist seit Montag angesprungen, ... gewinnt deutlich an Wert ohne Meldung bzw. Empfehlung der 'Experten', ... das ganze bei relativ niedrigen Umsätzen, scheinbar haben diejenigen, die das Papier halten, verstanden, dass sie gut investiert sind und geben nur ab zu deutlich höheren Kursen. Auf Sicht bis Mitte 2010 kann ich mir Kurse von 4,50 EUR und mehr gut vorstellen, daher haben wir aktuell immer nch Kaufkurse. Ein gut verdienendes Untenehmen mit einem KGV von unter 6 und einer stetigen Dividendenpolitik/-Ausschüttung, ... ich erwarte sehr gute Q3-Zahlen (22.10.09), spätestens dann sollten die Umsätze und der Kurs von Baader in die Region von 3,50 EUR und mehr steigen .....  

Gruß vom

Versucher1

 

321 Postings, 4427 Tage Jung-Zockerhallo zusammen...

 
  
    #10
23.09.09 22:31
habe mich auch vor einiger Zeit bei der Baader eigekauft.

Halte die Eigenkapitalquote für Beispielhaft, die Dividendenpolitik genaus und allgemein das gesammte Nachrichtenverhalten (bringen pünktlichst ihre Berichte raus) ist super.

Noch viel besser kann sich meiner Meinung nach ein solides Investment nicht aufstellen.

Seht es mir nach wenn da ein "Zocker" im Namen steht (war ein Unfall)  

374 Postings, 4657 Tage stecki 40@ all

 
  
    #11
23.11.09 13:22
Jetzt geht es aufwärts und keiner

läßt sich hier blicken.

Stecki  

201 Postings, 4533 Tage Sebastian Cohn@stecki 40: all

 
  
    #12
23.11.09 17:06
Hallo Stecki
ja, Baader ist eine nette Aktie, mit guter Dividende, :-)
We weiß, vielleicht sehen wir irgendwann die Höchststände von vor 2000....
Bis dahin ist es natürlich ein sehr langer Weg. Trotzdem, ich glaube die Maklerfirmen sind tendentiell zu billig eingepreist.  

374 Postings, 4657 Tage stecki 40@ Sebastian Cohn

 
  
    #13
24.11.09 12:53
Hallo Sebastian,
bin erst seit vergangener Woche dabei.

Wenn der Weg immer gerade verläuft,ist es nicht
schlimm wenn er lang ist.

Grüße
Stecki  

374 Postings, 4657 Tage stecki 40@ Sebastian.

 
  
    #14
24.11.09 17:53
Hallo,

das habe ich irgendwo gefunden.

" Heute Artikel im Aktionär, KZ 4 €,"

Stecki  

201 Postings, 4533 Tage Sebastian Cohn@stecki 40: KZ 4 €

 
  
    #15
25.11.09 14:37
Im Moment ist es eigentlich, gar nicht auf die KZ schauen, sondern die Dividende von ca 3-4% genießen...  

374 Postings, 4657 Tage stecki 40@ Sebastian.

 
  
    #16
25.11.09 16:56
Sebastian,

habe gestern noch einmal nachgelegt
und harre der Dinge die da kommen.

Stecki  

374 Postings, 4657 Tage stecki 40@ Sebastian.

 
  
    #17
25.11.09 17:06
= Ca 5  %

Dank der weiterhin robusten Gewinnentwicklung und der soliden Kapitalausstattung sei für dieses Jahr wieder eine höhere Ausschüttung zu erwarten. So könnte bei einer unterstellten Ausschüttungsquote von 50% und einer Dividendenprognose der Analysten von 0,20 Euro je Aktie das Niveau von 2006 und 2007 nahezu wieder erreicht werd

Stecki  

374 Postings, 4657 Tage stecki 40@ Sebastian.

 
  
    #18
27.11.09 22:05
Baader Bank attraktiv

27.11.2009
Der Aktionär

Kulmbach (aktiencheck.de AG) - Laut den Experten vom Anlegermagazin "Der Aktionär" ist die Baader Bank-Aktie (ISIN DE0005088108 / WKN 508810) unterbewertet.

Das Papier habe sich nahezu unbemerkt hervorragend entwickelt und sich ausgehend vom Tief Anfang 2009 bereits verdoppelt. Das operative Geschäft laufe gut. In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres habe das Finanzinstitut den Gewinn von 3,0 auf 15,7 Mio. EUR vervielfachen können. Das sei ein EPS von 0,35 EUR je Aktie. Damit habe die Baader Bank die Gewinnschätzungen der Analysten von 0,38 EUR für das Gesamtjahr 2009 bereits nach neun Monaten fast erreicht.

Anzeige



Das Finanzinstitut dehne sein Netzwerk nun auch auf den französischen Markt aus und habe mit der französischen Groupe Philippe Hottinguer eine Kooperation geschlossen. Auch die stattliche Dividendenrendite von rund 4% spreche für einen Einstieg in die Aktie. Die Baader Bank plane ein Drittel des 2009er-Gewinns auszuschütten. Diese Dividende sei sogar steuerfrei, da sie aus dem Eigenkapitalkonto gezahlt werde. Mit einem 2009er-KGV von 9 sei der Titel klar unterbewertet.

Die Tatsache, dass die Baader Bank-Aktie im Moment unter dem Buchwert zu haben ist und Investoren eine relativ hohe Dividendenrendite winkt, machen das Papier noch attraktiver, so die Experten von "Der Aktionär". Das Kursziel werde bei 4,00 EUR gesehen und ein Stoppkurs sollte bei 2,40 EUR platziert werden. (Ausgabe 49) (27.11.2009/ac/a/nw)  

201 Postings, 4533 Tage Sebastian Cohn@stecki 40: Baader Bk attraktiv 9Mo09 EPS 0,35€

 
  
    #19
30.11.09 13:03
Ja, ja, von irgendwas muß man ja leben, lol
andererseits, Makler-Firmen haben häufiger KGVs von 8 oder weniger, in wie auch immer welcher Phase.  

715 Postings, 5111 Tage joerg42nrw4€

 
  
    #20
1
06.12.09 07:39

Na wann kommt die hübsche 4 vor dem Komma ??? Dieses jahr oder erst im Januar

Ich habe 1205 Aktien und ich gehe davon aus dass Baader 45 Cent Gewinn schreibt für das jahr 2009. D.h. KGV von 8 + 15 Cent Dividende steuerfrei Uto Baader hat ja gesagt 1/3 vom Gewinn wird ausgeschüttet.

Ich stehe im Nachkauf und die Aktie ist ein klarer KAUF

 

   Antwort einfügen - nach oben