Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

WDI Forum für Verantwortungsbewusste


Seite 1 von 81
Neuester Beitrag: 20.11.19 12:47
Eröffnet am: 16.06.15 09:36 von: hgschr Anzahl Beiträge: 3.01
Neuester Beitrag: 20.11.19 12:47 von: 4ACNSW Leser gesamt: 417.180
Forum: Börse   Leser heute: 5.358
Bewertet mit:
17


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
79 | 80 | 81 81  >  

768 Postings, 1652 Tage hgschrWDI Forum für Verantwortungsbewusste

 
  
    #1
17
16.06.15 09:36
Guten Tag,
dieser Thread ist an all jene gerichtet, die bereits sind, neben ihrer eigenen Meinung auch grundsätzliche Arbeit zu leisten, um durch Recherchen zu verschiedenen Themen des Umfeldes der Wirecard Informationen zu gewinnen, die aufgrund ihrer Menge durch einen Einzelnen nicht aufzuarbeiten sind. Durch gezielte Analysen des Marktes, unterteilt in Europa und Asien, der Produktangebote, der Konkurrenten, der gesamtwirtschaftlichen Lage soll der private Investor in die Lage versetzt werden, sich ein ganzheitliches Bild zu verschaffen.  
1985 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
79 | 80 | 81 81  >  

887 Postings, 382 Tage el.mo.@Birni..

 
  
    #1987
1
20.11.19 07:43
wird ihn sicher schwer beeindrucken.

Ihr gebt euch, Welle um Welle der Illusion hin, dass es das nächste mal ganz anders kommt, oder es gar kein nächstes mal gibt. Das wird nicht passieren.  

4666 Postings, 3450 Tage BirniEindeutiges Statement von WI

 
  
    #1988
10
20.11.19 07:52
„Wirecard Statement 20. November 2019
Hinsichtlich eines gestern Abend erschienenen Zeitungsartikels dürfen wir Folgendes korrigierend anmerken:

Für die Wirecard-Gruppe ist der Konzernabschluss nach IFRS maßgebend. Dieser wurde für die Geschäftsjahre 2017 und 2018 von Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft geprüft und uneingeschränkt testiert.

Nichtsdestotrotz wurde auch der lokale Abschluss für das Geschäftsjahr 2017 nach lokalem Rechnungslegungsstandard (SFRS) geprüft. Aufgrund der Einschränkungen durch die Ermittlungen (und nicht wie fälschlich in dem Artikel suggeriert durch Unregelmäßigkeiten) in Singapur waren Dokumente teilweise nicht zugänglich, sodass sich der lokale Prüfer auf Basis geltendem lokalen Rechnungslegungsstandard kein abschließendes Prüfungsurteil bilden konnte. Der lokale Abschluss wurde jedoch im Rahmen der Möglichkeiten ordentlich geprüft.

Für die Prüfung des Konzernabschlusses nach IFRS waren diese Einschränkungen nicht relevant. Die von Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft erteilten uneingeschränkten Bestätigungsvermerke zu den Konzernabschlüssen und Konzernlageberichten für die Geschäftsjahre 2017 und 2018 bleiben daher davon unberührt.

Sämtliche Veröffentlichungspflichten wurden ordnungsgemäß eingehalten. So wurde auch der Bestätigungsvermerk hinsichtlich der Einzelabschlussprüfung in Singapur im entsprechenden Unternehmensregister ordentlich veröffentlicht. Der lokale Abschluss für das Geschäftsjahr 2018 ist kurz vor Fertigstellung.“  

Optionen

8611 Postings, 2498 Tage BÜRSCHENEinfach Klasse erstes Ziel schon errecht

 
  
    #1989
3
20.11.19 07:54
110 in Sichtweite und dann gehts weiter 100 dann 90 dann 80 usw.

Endlich bekommen all die Träumer,  Schaumschläger und Besserwisser die Rechnung präsentiert.

Ich bin Zufrieden mit mir und all diesen Möchte-Gern-Typen nicht auf den Leim gegangen zu sein !  

778 Postings, 2994 Tage Flaterik1988@Katj

 
  
    #1990
20.11.19 07:59
Sehe ich ganz genauso.  

4666 Postings, 3450 Tage BirniNeue Kooperation - Geschäfte brummen

 
  
    #1991
4
20.11.19 08:08
https://www.presseportal.de/pm/15202/4444604  

Optionen

4666 Postings, 3450 Tage BirniJetzt geht es in großen Sprüngen Richtung 120

 
  
    #1992
3
20.11.19 08:09
 

Optionen

573 Postings, 1083 Tage Mr. Pisoc@Kabelkarte #1981, Birni #1988 - 1.000 Dank!

 
  
    #1993
20.11.19 08:21
"Für die Wirecard-Gruppe ist der Konzernabschluss nach IFRS maßgebend. "
"Anbieter wie Wirecard, die bereits als  „Acqu­irer“ und „Issuer“ agieren, wird eine 12-monatig­e Übergangsp­eriode – ab Inkrafttre­ten des Gesetzes - für den Erwerb der Lizenz eingeräumt­. "

Damit ist die Brisanz erst mal raus.
Trotzdem finde ich es nicht ganz sauber, dass man über die Fertigstellung des JAB 2018 was sagt (ist kurz vor Fertigstellung), wenn es Probleme mit dem 17er JAB gibt.  

4666 Postings, 3450 Tage BirniDer Spuk wird bald vorbei sein.

 
  
    #1994
1
20.11.19 08:27
Vielleicht noch mal ein kurzer Versuch bei XETRA-Start.
Ich glaube, es werden Viele spätestens dann zugreifen.
Wir werden schnell wieder Richtung 120 laufen.
Dann werden wieder Viele jammern, dass sie den günstigen Einstieg verpasst haben.  

Optionen

4666 Postings, 3450 Tage BirniBraun wird sich einen Grinsen.

 
  
    #1995
1
20.11.19 08:50
Kann heute richtig günstig Aktien zurückkaufen.  

Optionen

3573 Postings, 4081 Tage clever_handelngoes up

 
  
    #1996
20.11.19 08:54
Future starts with digital Payment  

2209 Postings, 1338 Tage zwetschgenquetsche.schreibt auch den guten Journalisten

 
  
    #1997
4
20.11.19 08:54
um sie darin zu bestärken, nicht auf den boulevardesken Pfad abzugleiten.

Die Redakteure der FAZ sind bspw. unter (erster Buchstabe des Vornamens).(ganzer Nachname)@faz.de
zu erreichen.  

2209 Postings, 1338 Tage zwetschgenquetsche.Wer sich mit WDI vertraut machen will

 
  
    #1998
12
20.11.19 09:14
so dass die Bullshit-Artikel der Medien niemandem mehr nervös machen, empfehle ich folgende Lektüren:

https://www.wirecard.com/de/knowledge-hub/e-books-und-whitepapers
-> Dort gibt es umfangreiche Dossiers zum Herunterladen.

https://www.wirecard.com/de/knowledge-hub/case-studies
-> Hier gibt es einzelne, kurze Fallstudien, eine interessante, wie WDI dem Münchner Flughafen die Kauftätigkeit von Fluggästen im Terminal 2 erhöht, findet sich hier:
https://www.wirecard.com/de/knowledge-hub/...n-am-muenchner-flughafen

https://www.wirecard.com/de/payment-base
Wer die einzelnen Leistungen von WDI nachvollziehen möchte, ist hier richtig

https://blog.wirecard.com/category/latest-technologies/
-> Und wer sich über alle möglichen Themen zu Digitalem Geld und Bezahlung informieren will, ist auf dem Blog richtig. Ich empfehle die Rubrik "Latest Technologies"  

2209 Postings, 1338 Tage zwetschgenquetsche.Und wer es wirklich kurz und bündig haben will

 
  
    #1999
3
20.11.19 09:15
klickt hier drauf: https://www.wirecard.com/next-gen/  

4666 Postings, 3450 Tage BirniSK heute über 120

 
  
    #2000
1
20.11.19 09:22
Heute morgen werden die Zittrigen noch verunsichert und zum Verkauf gedrängt.
Die LV und Cleveren sammeln ein.  

Optionen

2209 Postings, 1338 Tage zwetschgenquetsche.Und wer relaxt der Zukunft sehen will, liest dies

 
  
    #2001
15
20.11.19 09:30
Auf diesem Blogpost (https://blog.wirecard.com/...5g-networks-will-revolutionize-payment/) gibt es eine sehr gute Grafik über die Zukunftstechnologie 5G.
Sie zeigt sehr schön, was alles demnächst möglich sein wird.
Mit "demnächst" meine ich einen Zeitpunkt, der meiner Meinung nach erst ab 2025 eintreten wird, da 5G ja erst noch installiert werden muss etc pp

Dieser Blogpost skizziert sehr schön die Zukunft, daher empfehle ich ihn allen. Und wer des Englischen nicht mächtig ist, soll ihn sich z.B. mit DeepL.com übersetzen lassen.

Hier meine Zusammenfassung.
- Man wird von überall und mit allem bezahlen können. Klassische, stationäre Kassensysteme/POS-System, an denen man sich anstellen muss, entfallen weitestgehend.
- Globaler Handel wird so simple sein, wie noch nie; da es vereinheitliche (Rechen-)Lösungen für die nationalen Umsatzsteuern, Zollgebühren und Währungen gibt
- Es wird mehr Systemanbieter/Ökosysteme geben können. Beispiel: Man leiht sich bei Sixt ein Auto, und wenn man bei Shell tankt und im McDrive bestellt, dann wird das automatisch bezahlt, da Sixt, Shell und McDonalds miteinander kooperieren.
- Da alles miteinander vernetzt ist, brauchen Unternehmen Software/Plattformen, die diverse Insellösungen vereint und auswerten kann.

Und wenn der Kalender dann 2040 anzeigt, wird die Welt durchdigitalisiert sein und Wirecard mittendrin.

So oder so ähnlich, wird's kommen.
 

6370 Postings, 3022 Tage kieslyAlso, so langsam bin ich abgehärtet

 
  
    #2002
8
20.11.19 09:39
und es ist mir im Moment (bis zum Abschluss der Prüfungen) mittlerweile völlig egal wo der Kurs der Aktie steht. Erstrecht wenn Kursschwankungen durch Medienberichte ausgelöst werden.
Schlimm ist nur, wenn man als Anleger falsche Rückschlüsse aufgrund dieser Berichte zieht. Aber da ist zum Glück jeder selbst „seines Glückes Schmied“!
Natürlich hätte WDI darauf hinweisen sollen, dass der regionale Abschluss in Singapur aufgrund der Ermittlungen nicht vollständig durchgeführt werden konnte. Jedoch, wer von der Mehrzahl der Anleger hätte diesem Fakt eine gesonderte Bedeutung beigemessen! Oder hat dies WDI in einem ihrer Statements nicht schon erwähnt? Ich möchte sicher nicht andere belehren, aber die Situation mit WDI zeigt doch, dass es keinen Sinn macht seine Aktivitäten als Konzern zu sehr nach dem Kapitalmarkt oder den Medien zu richten. Denn dann wird man schnell als Ochse durch die Arena gezogen. Und wer weiß denn heute welcher Fakt denn morgen, als kritische Sensation durch die Presse geht.
Die Konsequenz hat WDI in diesem Bereich bereits gezogen und sich professionell Aufgestellt.
Für mich geht’s jetzt nur noch darum, vertraue ich WDI oder eben nicht!
Der derzeitige Kurs erscheint mir günstig, doch wird jeder für sich selbst beantworten.
 

15365 Postings, 5941 Tage harry74nrwEntweder

 
  
    #2003
20.11.19 09:42
Durchhalten oder wieder einsteigen wenn die Lage deutlich geklärt ist.
Mir hat es den SL zum wiederholten Male zerrissen, Wiedereinstieg nur mit BUY IF.


Unter 100 € ist auch Quatsch!  

598 Postings, 2061 Tage Thomas941Limits

 
  
    #2004
1
20.11.19 09:48
Wer bei Wirecard Limits verwendet ist wirklich selber schuld, bei so einer volatilen Aktie gilt nur „Buy and Hold“, solide Aktien ohne Limits, alles andere ist Selbstmord. Das soll man aber auch nur dann machen, wenn man zu 100% von der Aktie überzeugt ist, ansonsten lässt man lieber die Finger davon.

Aber so verdienen die Leerverkäufer ihr Geld, die Leute lernen einfach nicht dazu.  

4666 Postings, 3450 Tage BirniEs gibt auch Positives.

 
  
    #2005
20.11.19 09:53
Durch die öffentliche Berichterstattung werden immer mehr Privatanleger auf Wirecard aufmerksam und steigen langfristig bei Wirecard ein.
Die LV werden längerfristig größere Probleme bekommen, die 20% Leerverkäufen Aktien gewinnbringend zurück zu bekommen.
Ich hab gestern Abend auch noch mal 100 Stück eingesammelt und werde sie langfristig halten.  

Optionen

1075 Postings, 1765 Tage ooo111oooIch habe leider die Erfahrung gemacht

 
  
    #2006
1
20.11.19 09:59
dass eine hohe Shortquote bei einer Aktie nicht ohne Grund entsteht.  (Man kann ja mal auf K+S schauen wie sich da der Kurz entwickelt hat. Da gibt es auch ein Forum mit sehr kompetenten Altaktionären die der Firma sehr die Treue halten und regelmäßig die Vorteile herausstellen. Die haben auch das Übernahmeangebot 2015 in Höhe von 41+x als zu niedrig eingestuft., Aktuell ist der Kurs bei ca 12 Euro.) Es gibt ja den Spruch "dont fight the FED" , und "dont fight the shortseller" hat ische auch was Wahres. Die haben auch kein Geld zu verschenken und Hedgefonds sind in der Regel recht profitabel.  D.h. so lange die sich nicht zurück ziehen, (und das wird ohne große Kurssteigerungen passieren) bleibt es sehr gefährlich. Warum, wenn doch alles nur Fake-News sind, decken die sich nicht ein? Habt ihr Euch das schon mal gefragt?  Mit kleinem Geld wird da ein Informationsnetzwerk aufrecht erhalten, das ist sicher,  und scheinbar sind die Infos vielversprechend (aus Singapur, von KPMG, EY, Dubai oder wo auch immer her.)

Nebenbei: Shortseller verdienen nicht so sehr an fallenden Kursen sondern mehr an der Volatilität der Aktie und die ist hier scheinbar einfach zu erzeugen.  Schade finde ich nun, dass sich das Handelsblatt mehr oder weniger auf die Seite der FT schlägt. Klar wollen die auch ein Stück von der Wirecard Aufmerksamkeit abbekommen, nur nicht so :-(.  

6263 Postings, 5215 Tage FundamentalBericht Nebenwerte Magazin

 
  
    #2007
1
20.11.19 10:18
wie ich finde mal ein sehr sachlicher Bericht mit Pro und Contra

https://www.nebenwerte-magazin.com/tec-dax/item/...tegie,-die-antwort


 

350 Postings, 252 Tage BackInStockFalls der DAX heute von -1% noch ins grüne dreht..

 
  
    #2008
1
20.11.19 11:57
Dann schließt WDI wahrscheinlich heute auch noch grün! :)

Dafür dass die LV mit dem korrigierenden DAX heute die perfekte Chance hatten war das doch ne echt schwache Attacke!

Spätestens wenn KPMG mit dem Sondertestat weiteren Fake-News-Artikeln die Grundlage raubt, werden solche Aktionen gar nicht mehr klappen.

Dann fehlt nämlich der vorgeschobene Grund den man den Kleinaktionären präsentieren kann.
Was passiert dann aber bei einer LV-Attacke wenn niemand anderes mit-verkauft? Ja, der Kurs fällt trotzdem kurzzeitig, es gibt aber nichts zum einsammeln und so steigt der Kurs in gleichem Maße wieder wenn die LV sich eindecken müssen!

Bald ist es ausgestanden!
Ich lehn mich zurück und freu mich auf die kommenden Jahre :)  

442 Postings, 2313 Tage Biker 20@ Katjuscha

 
  
    #2009
2
20.11.19 12:32
#1972  
hauptsächlich das Handelsblatt kritisiert wird. Die machen doch lediglich ihre journalistische Pflicht und berichten über alle Aspekte der Geschichte.

gehört es  zur  journalistische Pflicht,   alle  3 - 4 Woche,   alles  bereits  Bekannte,   mit  neuer, toller   Überschrift wieder  als  Sensationsartikel   zu  bringen.  

Steht  in dem Artikel  vom HB   etwas  neues,   was noch  nicht  bekannt war ?

WC  hat  KPMG  mit einer  Sonderprüfung  beauftragt..

Schön wäre  wenn die tollen Journalisten  jetzt  einfach  das  Ergebnis dieser  Sonderprüfung abwarten würden,, ( tut den Nerven der  Kleinanleger  gut )  und  nicht  ständig   alles  bereits Bekannte  neu  aufwärmen.

Aus  einem Sharedeals Artikel

Gut informierte Anleger wissen, dass Ernst & Young der zuständige Prüfer für den Konzernabschluss der Wirecard AG ist. Der Jahresabschluss 2018 wurde nach Wirecard-Informationen infolge einer "intensiven Erörterung und Prüfung" mit dem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehen. Darauf beruft sich der DAX-Konzern auch aktuell gegenüber dem Handelsblatt.


Es sind News wie diese...

...welche Anleger an der Wachstumsstory zweifeln lassen. Viele institutionelle Profianleger dürften über solche Vorkommnisse, wie sie das Handelsblatt nun publik macht, längst informiert sein.


 

96720 Postings, 7190 Tage KatjuschaBiker20

 
  
    #2010
20.11.19 12:40
ganz einfach.

Ja, das gehört zur journalistischen Pflicht. Und "Sensationsartikel" kann ich da nicht erkennen. Es ist alles ganz nüchtern mit Zitaten aufgelistet, und zwar von allen Seiten beleuchtet.
Und ja, dort steht auch Neues drin, was nicht bekannt war.

Die Frage ist doch, wie man damit umgeht. HB sagt ja nicht, dass deshalb der Aktienkurs fallen müsse. Das ist ja eher die Verantwortung der Anleger, aus solchen Informationen im Vergleich zur Aktienbewertung und Unternehmensperspektive dann die richtigen Schlüsse zu ziehen. Das sollte man ganz nüchtern tun. Da bringt es nichts, auf Journalisten einzudreschen, nur weil es gerade Volkssport geworden ist, Medienleute zu kritisieren.
-----------
the harder we fight the higher the wall

970 Postings, 438 Tage 4ACNSWGanz nüchtern

 
  
    #2011
3
20.11.19 12:47
berichtet ein Journalist nicht falsch, dass der Schwerpunkt der Transaktionen über Singapur läuft, wenn er über Dubai läuft. Ganz nüchtern berichtet ein Journalist auch nicht mit "hätte" und "könnte".
Ganz nüchtern weiss ein Journalist, der sich mit der Materie beschäftigt, um die Umstände Testats und des testierten Konzernabschluss.
Nur mal ganz nüchtern betrachtet.
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
79 | 80 | 81 81  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: derbestezocker, kohlelang, GegenAnlegerBetrug, ingodingo, Multiculti, Plug, Weltenbummler, willy71