Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Steinhoff International Holdings N.V.


Seite 1 von 6571
Neuester Beitrag: 20.03.19 14:18
Eröffnet am: 02.12.15 10:11 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 165.252
Neuester Beitrag: 20.03.19 14:18 von: Amazing Leser gesamt: 16.777.215
Forum: Börse   Leser heute: 27.664
Bewertet mit:
186


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
6569 | 6570 | 6571 6571  >  

26009 Postings, 5130 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

 
  
    #1
186
02.12.15 10:11
Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
164227 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
6569 | 6570 | 6571 6571  >  

719 Postings, 498 Tage Investor55An eine Veröffentlichung...

 
  
    #164229
20.03.19 13:32
...der Bilanzen vor dem 189.04 glaube ich auch nicht.

Eher im Bereich des Möglichen ist, dass - lt. Du Preez und der weiter oben schon zitierten Aussage im "Briefing"  - eine Meldung kommt (Zitat:) "Wenn sich die Gesamteinwirkung auf das Eigenkapital der Gruppe wesentlich von den in den Zwischenergebnissen für 2018 veröffentlichten Ergebnissen unterscheidet, wird der Markt unverzüglich informiert".

Welche Auswirkungen das haben könnte, wird man dann sehen...
 

899 Postings, 405 Tage DerFuchs123Angst geht um, bei den mutmaßlichen Tätern

 
  
    #164230
4
20.03.19 13:32
"
Steinhoff's former CFO assisting authorities with investigations
26 minutes ago Janice Kew, Bloomberg

Ben la Grange, the former CFO of Steinhoff (supplied)
Related Articles
Four key things to know from Steinhoff's briefing to Parliament
Hawks ordered to provide weekly updates on Steinhoff investigation to Parly
STEINHOFF WRAP: MPs slam Hawks for slow progress
Your cheat sheet on Steinhoff as its execs head back to Parly


Steinhoff’s former chief financial officer is working with authorities as they investigate questionable transactions that brought the global retailer to the brink of collapse.

“I am cooperating and working with all government agencies on this matter,” said Ben la Grange, the ex-CFO, in a response to requests for comment after being named in a report commissioned by the company as one of eight people, including former chief executive officer Markus Jooste, who were allegedly responsible for the accounting misdeeds.

The company was compelled on Tuesday by South African parliamentary committees to release the names even as chairperson Heather Sonn and CEO Louis du Preez warned it could jeopardise investigations and break European privacy laws.

The release of the names follows a forensic probe by auditor PwC that uncovered 6.5 billion euros (roughly R105bn) of irregular transactions with eight firms from 2009 to 2017. The deals, orchestrated over several years, enabled Steinhoff to artificially boost profits, puff up property values and inflate the amount of cash it held, the probe found.
Others Named

   Siegmar Schmidt, a former Steinhoff Europe director;

   Dirk Schreiber, Steinhoff’s ex-head of finance in Europe;

   George Alan Evans, a director of Geneva-based Campion Capital SA;

   Stehan Grobler, Steinhoff’s ex-company secretary; and

   Davide Romano and Jean-Noel Pasquier, who are also listed as being part of Campion Capital

Steinhoff suspended La Grange and ex-director Grobler in late August. While both men had stepped down from their roles earlier in the year, they remained on the payroll of the South African retailer on short-term consultancy contracts.

La Grange, 44, worked as CFO under Jooste for almost five years. Grobler’s positions included company secretary and executive director of treasury and financing.

The names were released as Steinhoff said it remains in a “precarious position.”

The retailer is seeking to complete agreements with creditors after revelations of accounting irregularities in December 2017 erased almost 95% of its market value.

In August, La Grange blamed Jooste and auditors including Deloitte for the retailer’s accounting scandal, telling parliamentarians that he only became aware of any wrongdoing days before the crisis erupted.

Jooste, a week later, said in parliament that the origin of the global retailer’s near-collapse was a protracted dispute with a former Austrian partner mainly over the valuation and ownership of German furniture chain POCO.

PwC’s report, which with supporting documents runs to more than 10 000 pages, shows a “pattern of communications where the senior management executive,” now identified as Jooste, “instructed a small number of other Steinhoff executives to execute those instructions,” with the help of others outside the company, Du Preez said in parliament on Tuesday.

   READ: Four key things to know from Steinhoff's briefing to Parliament

Steinhoff still plans to get to the bottom of the fictitious or improper deals. While the PwC report identifies three main companies that were counter-parties to Steinhoff related to deals being investigated, it similarly shows a handful of other companies involved in various transactions, where there was “a practice of using similar entity names and changing names resulting in confusion between entities,” Du Preez said.

Further work is needed to figure out the legal or beneficial ownership of some of these companies, he said.

While the PwC report is not publicly available, Steinhoff has said none of the executives identified are currently employed by the company. Schreiber, however, is being paid by Steinhoff to assist in the investigations. Steinhoff said Jooste hasn’t made himself available for interviews with the PwC investigators.  

719 Postings, 498 Tage Investor5518.04. - sorry

 
  
    #164231
20.03.19 13:32

1016 Postings, 4248 Tage zoli2003Schnuggi #164210

 
  
    #164232
20.03.19 13:36
Wer hätte das Gedacht.Es gibt noch Analysten die wirklich Ahnung haben ;-))))  

472 Postings, 428 Tage iudexnoncalculatDeepl Übersetzt

 
  
    #164233
4
20.03.19 13:39
Der ehemalige Finanzvorstand von Steinhoff International arbeitet mit den Behörden zusammen, um fragwürdige Transaktionen zu untersuchen, die den globalen Einzelhändler an den Rand des Zusammenbruchs brachten.

"Ich kooperiere und arbeite mit allen Regierungsstellen in dieser Angelegenheit zusammen", sagte Ben la Grange, der Ex-CFO, in einer Antwort auf Anfragen, nachdem er in einem von der Gesellschaft in Auftrag gegebenen Bericht als einer von acht Personen genannt wurde, darunter der ehemalige Vorstandsvorsitzende Markus Jooste, der angeblich für die buchhalterischen Fehlverhalten verantwortlich war.

Lesen: Steinhoffs Ex-CEO unter den acht für fragwürdige Geschäfte nominierten Unternehmen

Das Unternehmen war am Dienstag von den südafrikanischen Parlamentsausschüssen gezwungen, die Namen freizugeben, selbst als die Vorsitzende Heather Sonn und der CEO Louis du Preez warnten, dass es die Ermittlungen gefährden und europäische Datenschutzgesetze verletzen könnte.

Die Freigabe der Namen folgt einer forensischen Untersuchung durch den Auditor PwC, die von 2009 bis 2017 6,5 Milliarden Euro (7,4 Milliarden Dollar) an unregelmäßigen Transaktionen mit acht Unternehmen aufdeckte. Die über mehrere Jahre orchestrierten Deals ermöglichten es Steinhoff, die Gewinne künstlich zu steigern, die Immobilienwerte anzuheben und die Menge an Bargeld, die es hielt, aufzublasen, fand die Untersuchung.

Andere benannt

Siegmar Schmidt, ehemaliger Steinhoff Europe Director Dirk Schreiber, Steinhoffs ehemaliger Finanzchef in Europa George Alan Evans, Direktor der in Genf ansässigen Campion Capital SA Stehan Grobler, Steinhoffs Ex-Firmensekretär Davide Romano und Jean-Noel Pasquier, die ebenfalls als Teil von Campion Capital gelistet sind.

Steinhoff hat La Grange und Ex-Direktor Grobler Ende August suspendiert. Während beide Männer Anfang des Jahres von ihren Funktionen zurückgetreten waren, blieben sie bei dem südafrikanischen Einzelhändler mit kurzfristigen Beratungsverträgen auf der Gehaltsliste. La Grange, 44, arbeitete fast fünf Jahre lang als CFO unter Jooste. Groblers Positionen umfassten den Sekretär des Unternehmens und den Executive Director für Treasury und Finanzen.

Die Namen wurden veröffentlicht, als Steinhoff, der Eigentümer von Conforama in Frankreich und Mattress Firm in den USA, sagte, dass er sich weiterhin in einer "prekären Position" befinde. Der Einzelhändler ist bestrebt, Vereinbarungen mit den Gläubigern abzuschließen, nachdem im Dezember 2017 bekannt wurde, dass Unregelmäßigkeiten bei der Rechnungslegung fast 95 % des Marktwerts gelöscht wurden.

Im August beschuldigte La Grange Jooste und Wirtschaftsprüfer, darunter Deloitte, für den Buchhaltungsskandal des Einzelhändlers und teilte den Parlamentariern mit, dass er erst Tage vor Ausbruch der Krise von Fehlverhalten erfahren habe. Jooste sagte eine Woche später im Parlament, der Ursprung des Beinahezusammenbruchs des Welthandels sei ein langwieriger Streit mit einem ehemaligen österreichischen Partner, vor allem über die Bewertung und den Besitz der deutschen Möbelkette POCO.

Der Bericht von PwC, der mit Belegen mehr als 10.000 Seiten umfasst, zeigt ein "Kommunikationsmuster, bei dem die Führungskraft, die heute als Jooste bezeichnet wird, "eine kleine Anzahl anderer Steinhoff-Führungskräfte angewiesen hat, diese Anweisungen auszuführen", mit Hilfe von anderen außerhalb des Unternehmens, sagte Du Preez am Dienstag im Parlament.

Steinhoff plant weiterhin, den fiktiven oder unangemessenen Geschäften auf den Grund zu gehen. Während der PwC-Bericht drei Hauptgesellschaften identifiziert, die Gegenparteien von Steinhoff waren, zeigt er ebenfalls eine Handvoll anderer Unternehmen, die an verschiedenen Transaktionen beteiligt waren, wo es "eine Praxis gab, ähnliche Unternehmensnamen zu verwenden und Namen zu ändern, was zu Verwechslungen zwischen Unternehmen führte", sagte Du Preez.

Weitere Arbeit ist erforderlich, um das rechtliche oder wirtschaftliche Eigentum einiger dieser Unternehmen herauszufinden, sagte er.

Der PwC-Bericht ist zwar nicht öffentlich zugänglich, aber Steinhoff hat gesagt, dass keine der identifizierten Führungskräfte derzeit im Unternehmen beschäftigt sind. Schreiber wird jedoch von Steinhoff für die Unterstützung der Untersuchungen bezahlt. Steinhoff sagte, Jooste habe sich nicht für Interviews mit den PwC-Ermittlern zur Verfügung gestellt.

© 2019 Bloomberg L.P.

https://www.moneyweb.co.za/news/...g-authorities-with-investigations/  

378 Postings, 364 Tage AndiLatteH7 Dein Ernst?

 
  
    #164234
1
20.03.19 13:40
Wie schlecht ist der Versuch bitte?

Ich schreibe ja meistens schon so, dass es keine zu großen Angriffsflächen gibt. An diese Art des Verdrehens hatte ich nicht gedacht...

Nein! Ist gut für Steinhoff, ein ungeordneter Brexit wäre schlecht gewesen, jetzt ist alles wieder in Butter.

 

2290 Postings, 383 Tage STElNHOFFSobald Wiese

 
  
    #164235
4
20.03.19 13:43
genügend Aktien gekauft hat, zieht er seine Klage zurück.
Was passiert dann mit dem Kurs??  

6 Postings, 2 Tage AmazingDamit wissen wir ja jetzt

 
  
    #164236
2
20.03.19 13:44
Mr. Romano war kein Platzhalter.

Das klingt für mich alles sehr gut. Der Herr Jooste versucht sich weiter seiner Verantwortung zu entziehen und der Herr Schreibe der auch auf der Liste der 8 steht wird jetzt bezahlt gegen die anderen auszupacken. (Eventuell auch um sich besser darzustellen) Damit wird die Luft jetzt dünn für die schwarzen Schafe bei Steinhoff


https://m.fin24.com/Companies/...orities-with-investigations-20190320  

6 Postings, 2 Tage AmazingSchreiber natürlich mein Fehler

 
  
    #164237
20.03.19 13:45

378 Postings, 364 Tage AndiLatteIch habe einen Vorschlag, wie wir den

 
  
    #164238
7
20.03.19 13:50
bashern den Tag versauen könnten.

Wir könnten uns darauf einigen, dass zwischen 22 Uhr - 23 Uhr keine sachlichen Gespräche geführt werden, sondern dass wir in aberwitzigen Einzeilern Steinhoff pushen. Natürlich wissen wir, dass das um diese Zeit geschriebene Zeugs keine Substanz hat, aber wir könnten dafür sorgen, dass die Analyse des Forums positiv ausfällt.
Dies würde wohl ein paar Teilnehmer dieses Forums über Nacht arbeitslos machen, aber dieses Risiko wäre ich bereit einzugehen.

Also hau nen grünen raus, wenn ihr dabei seid.

Ab 22-23 Uhr pimpen wir die Statistik. Mal gucken wie die Basher darauf reagieren ;)  

1853 Postings, 1544 Tage Jackson CoalmanBen la Grange

 
  
    #164239
1
20.03.19 13:52

"In August, La Grange blamed Jooste and auditors including Deloitte for the retailer’s accounting scandal, telling parliamentarians that he only became aware of any wrongdoing days before the crisis erupted"

Und ploetzlich kann er Singen wie ein Kanarienvogel. Lachhaft, "nur Tage zuvor".

Wer la Grange letztes Jahr im Parliament beobachte, konnte doch schon seinen Hosengeruch durch den Fernseherlautsprecher riechen.

 

887 Postings, 1609 Tage SanjoGute Entwicklung

 
  
    #164240
20.03.19 13:53
Brexit wie vermutet verschoben, wobei ich glaube das auch die 27 kein Problem damit haben dafür sorgt schon die Märkl und der Junker; die Zauderer werden etwas Futter erhalten.
Deshalb wird es auch wie im Video gestern vom CEO angekündigt nächste Wiche eine Einigung mit Seifert geben wie auch immer die aussieht.
Long  

13323 Postings, 2349 Tage silverfreakyDas Gute ist wenn sie einen dieser

 
  
    #164241
1
20.03.19 13:55
Gauner verhaften, packt der gegen die Anderen aus.So hat man dann Alle.  

915 Postings, 319 Tage walter.euckenbrexit

 
  
    #164242
3
20.03.19 13:56
ich muss doch mal schnell auf diese brexit ängste eingehen. die sind nämlich völlig übertrieben, auch bezüglich steinhoff.

1. als echter schweizer kann ich euch versichern, dass es ein leben ausserhalb der eu gibt.
2. die brexit ängste werden geschürt. und zwar von brüssel. wieso? wer hat den wirklich was zu verlieren - die eu. jetzt stellt euch mal vor, nach 1-2 jahren zeigt sich, dass es den briten besser geht  als vorher. rasch würden sich andere länder, insbesondere die nettozahler auch verabschieden und das ganze würde sich auflösen oder nur noch aus den bedürftigen ländern bestehen.

sorry für das offtopic, aber das thema kommt auch hier immer wieder auf.  

472 Postings, 428 Tage iudexnoncalculatHawks rüsten auf :-)

 
  
    #164243
3
20.03.19 13:56
Eine Untersuchung einer angeblichen betrügerischen Transaktion durch Steinhoff International Holdings NV ist in einem fortgeschrittenen Stadium, sagte Südafrikas Abteilung für schwere Wirtschaftskriminalität in einer Präsentation, die am Dienstag in Kapstadt den Gesetzgebern vorgelegt werden soll.

Das Auftauchen neuer Details in der Untersuchung gegen den globalen Einzelhändler hat dazu geführt, dass der Umfang der Untersuchung erweitert wurde, so die Präsentation. Die Einheit ist Teil einer elitären Polizeidienststelle, die sich auf vorrangige Verbrechen konzentriert, die als die Falken bekannt ist. Die Zusammensetzung des Ermittlungsteams wurde verbessert und wird auch einen Bericht prüfen, der am Freitag von Steinhoff nach einer forensischen Untersuchung durch PwC veröffentlicht wurde, sagte die Kriminaleinheit

deppl übersetzt

https://anticorruptiondigest.com/...-at-advanced-stage/#axzz5iiSvLFSg  

112 Postings, 245 Tage grobiewalter.eucken

 
  
    #164244
2
20.03.19 14:02
die angst ist auch nicht das England raus geht, die angst ist das wir alleine drinne bleiben...
 

2290 Postings, 383 Tage STElNHOFFGrobie

 
  
    #164245
1
20.03.19 14:07
Deutschland,Rumänien,Griechenland,Albanien und Italien, wäre doch ne nette EU, und würde zu Muttis Regierungs-Konzept passen  

1279 Postings, 335 Tage BrilantbillIch bin total Euphorisch

 
  
    #164246
20.03.19 14:08
Hier herrscht Aufbruchstimmung!
Wir können uns Freuen einen tollen Wert wie Steinhoff zu besitzen.
Wir habrn Glück.
Alles wird gut.

 

1420 Postings, 2728 Tage fuXahat der

 
  
    #164247
20.03.19 14:09
Wiese noch Geld?ß  

2290 Postings, 383 Tage STElNHOFFfuxa

 
  
    #164248
20.03.19 14:09
wahrscheinlich mehr als wir alle im Forum  

20 Postings, 249 Tage maurice73@taylor #164221

 
  
    #164249
20.03.19 14:10
Das hoffe ich auch. Dass Frau Sonn und der Rest des Managements den niedrigen Kurs so satt haben, dass er nach ihren Ansichten so schlecht den aktuellen Stand der Dinge zeigt, dass sie einfach mal zeigen wollen wie es wirklich um Steinhoff bestellt ist. So wird es aber sehr wahrscheinlich nicht funktionieren bei einem Multinational :-))  

184 Postings, 377 Tage MaruliBasherpause

 
  
    #164250
20.03.19 14:11
ich wundere mich auch schon, dass man uns heute nicht im Minutentackt warnen muss.  

15405 Postings, 4023 Tage Trash#164236

 
  
    #164251
20.03.19 14:14
dann ist dieser ominöse Mr. Davide Romano quasi ein Kollege Pasquier...da hätte wir das schmutzige Octett voll, fehlen noch die Nutznießer. Aber das kommt sicher auch schnell raus...

-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

899 Postings, 405 Tage DerFuchs123@ Maruli

 
  
    #164252
20.03.19 14:15

" ich wundere mich auch schon, dass man uns heute nicht im Minutentackt warnen muss.   "



Könnte das etwa bedeuten, der Kurs wird nach oben gehen ? ?

Smiley !  

6 Postings, 2 Tage AmazingDer Kurs

 
  
    #164253
20.03.19 14:18
geht meistens erstmal nach oben, wenn die Amis kaufen dürfen ist mir die letzten Tage aufgefallen.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
6569 | 6570 | 6571 6571  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: A14XB9, AlexisMachine, Huslerjoe, profi108, rallezockt, Talismann, uljanow