Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer


Seite 1 von 644
Neuester Beitrag: 13.12.18 08:20
Eröffnet am: 14.10.17 13:28 von: wiliambada62 Anzahl Beiträge: 17.084
Neuester Beitrag: 13.12.18 08:20 von: Otternase Leser gesamt: 1.361.716
Forum: Börse   Leser heute: 914
Bewertet mit:
18


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
642 | 643 | 644 644  >  

5920 Postings, 870 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

 
  
    #1
18
07.09.17 11:26
Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
16059 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
642 | 643 | 644 644  >  

437 Postings, 3590 Tage andkosJa

 
  
    #16061
1
12.12.18 09:17
Sachlich kommt wirklich wenig, Lerzpftz "analysiert" wo der Teslakurs 2019 stehen wird und die zurückkaufenden Shorts spielen bei ihm keine Rolle. Da sieht man den Tiefgang der "Analyse".

Die Shortseite postet schon das gesamte Jahre 2018 Unsinn und am Ende des Jahres lagen alle Short-Pusher völlig falsch. Einsicht? Fehlanzeige.  

Optionen

1924 Postings, 826 Tage Melon Usk@andkos

 
  
    #16062
1
12.12.18 09:50
Dein virtuelles Schulterklopfen musst Du Dir leider bei jemand anderem abholen. Lerzpftz ist einer der wenigen, die dauerhaft sehr gute Inhalte abliefern. Und das dann auch noch mit einem Spritzer Humor garniert.

Ob die Short-Seite (zu der ich bekannter Maßen auch gehöre) wirklich so verkehrt liegt? Ich habe meine Zweifel. Der gefühlt stündlich proklamierte Short-Squeeze lässt allerdings bis dato auch auf sich warten.  

24956 Postings, 2479 Tage Otternase@andkos Lerz ist einer ...

 
  
    #16063
2
12.12.18 09:54
... der wenigen Tesla-Antipoden, die eher wenig pushen, und der einfach nur ein Skeptiker zu sein scheint ... der gerne mal Unsinn einwirft, und aus Prinzip widerspricht, oder bewusst Nebelkerzen einwirft, wenn man zu sehr gegen bestimmte Dinos argumentiert.

Auf die lässt er ungern etwas kommen, da wird die Schrotflinte gezückt.

In die Pusher Schublade würde ich ihn nicht stecken. Die, an die ich denke, die sind seit einem Monat auffällig still.

Und ich weiß überhaupr nicht, woran das liegen könnte. ;-)  

1484 Postings, 1161 Tage LerzpftzDanke ...

 
  
    #16064
2
12.12.18 11:02
... das ist sehr nett von euch, aber ich kläre das schon selbst - oder halt nicht und breche die Diskussion irgendwann ab, wenn es mir zu komisch wird. Und jetzt bitte alle Mann ab und husch, husch mehr Shorts gekauft. Oder All-In-TSLA-Long oder was auch immer ...  

Optionen

6835 Postings, 2457 Tage kleinviech2Lerzpftz

 
  
    #16065
1
12.12.18 11:37
"Verbreitung von Allgemeinplätzchen" ROFL. Made my day.

Allgemeinplätzchen ? Oh ja, lecker, ist ja bald Weihnachten. Schick mir das Rezept bittedanke. Man nehme 100 g geriebenen Elon ...  

1484 Postings, 1161 Tage LerzpftzEhre wem Ehre gebührt ...

 
  
    #16066
2
12.12.18 11:44
Der Ausdruck ist von Herr Pispers geborgt. Fand ich damals auch ziemlich lustig. :-)  

Optionen

5920 Postings, 870 Tage SchöneZukunftMelderitis - Zu früh gefreut

 
  
    #16067
12.12.18 12:59
Bei persönlichen Beleidigungen oder Verleumdungen kann ich es verstehen wenn jemand meldet. Aber zu melden wenn jemand seine Meinung über einen satirischen Beitrag äußert?

Ich habe einen starken verdacht wer gemeldet hat, jemand der humorlos und meldewütig ist und zum Zeitpunkt der Meldung aktiv war, aber äußern tue ich meinen Verdacht natürlich nicht. Beweise habe ich ja auch keine.

Aber wie immer wiederhole ich einen Beitrag nachdem er entsperrt wurde, ggf. bereinigt um den Stein des Anstoßes.  

24956 Postings, 2479 Tage OtternaseUnd Lerz meldet niemanden ...

 
  
    #16068
12.12.18 13:05
... egal, ob wegen Ironie, Kritik oder einfach nur einer anderen Meinung. Das muss man einfach sehen, weil es so ist.

Bei anderen zuckt der Finger, kaum, dass sie etwas zweideutiges lesen ... scheint genetisch bedingt zu sein. ;-)  

5920 Postings, 870 Tage SchöneZukunftARD Reportage - so kam es dazu (Achtung Satire!)

 
  
    #16069
1
12.12.18 13:09
  • Chefredakteur bei der Redaktionssitzung: Wir müssen mal was über Tesla senden. Habt ihr die Google-Statistiken gesehen. Das Thema ist ganz heiß. Und wer hat Lust?
  • ... betretenes Schweigen
  • Chefredakteur: Wirklich niemand? Es springt auch eine Dienstreise nach Kalifornien raus!>
  • ... betretenes Schweigen
  • Chefredakteur: Man, unsere Assistenten haben schon vorgearbeitet und Material vom VDA besorgt. Porsche stellt einen Interviewpartner und auch in Kalifornien hat uns die UAW schon Kontakte besorgt. Einfach mal zur Fabrik fahren und ein wenig Rabats machen und den Typen interviewen. Und damit wir objektiv sind gibt es noch ein Interview mit einem Tesla-Fahrer inklusive Dienstreise nach Italien. Alles ganz easy, die Sendeminuten füllen sich doch fast von alleine.
  • Stefan Tiyavorabun: Na gut, wenn es sonst niemand machen will. Nach Los Angeles wollte ich schon länger mal.
 

24956 Postings, 2479 Tage Otternase@SchöneZukunft Bist Du sicher ...

 
  
    #16070
1
12.12.18 13:14
... dass das Satire ist? Klingt für mich zu nah an der Wahrheit, als dass es Satire sein könnte.

Traurigerweise.
 

5920 Postings, 870 Tage SchöneZukunft@Otternase: Satire

 
  
    #16071
1
12.12.18 13:23
Der Punkt ist: ich weiß es nicht.

Was ich weiß ist,  auf mich wirkte der Beitrag ziemlich schlecht gemacht und der Redakteur hatte offensichtlich nicht viel Ahnung vom Thema. Das ist zumindest meine Meinung nachdem ich den Beitrag gesehen habe.  

5920 Postings, 870 Tage SchöneZukunftInteressantes Interview bei Autoline

 
  
    #16072
4
12.12.18 13:24
mit Henry Pane, The Detroit News

Warum kauft sich ein hardcore Petrol-Head der nicht an den Klimawandel glaubt privat ein Model 3? Sollte man sich ansehen wenn man Tesla noch nicht verstanden hat:
https://www.youtube.com/...FH_x_8Ukhmo&feature=youtu.be&t=445

Hardcore Gearhead Buys A Tesla Model 3: Video
This Detroit News automotive critic and active race car driver doesn't believe in climate change. He even bleeds oil. So, why did he buy a Tesla Model 3?
https://insideevs.com/hardcore-gearhead-buys-a-tesla-model-3-video/
 

5920 Postings, 870 Tage SchöneZukunft3.000 Model 3 in Europa erwartet ab Februar

 
  
    #16073
12.12.18 14:36
das wird die Infrastruktur hier ganz schön zu quietschen bringen.

Diese Autos und zusätzlich die die nach Asien gehen werden ab Januar in Nordamerika fehlen. Da die Autos im Januar dann auf dem Schiff sind werden die Zulassungszahlen entsprechend zusammenbrechen. Die Jubelschreie der Anti-Tesla-Claquere kann ich jetzt schon hören :-)
Tesla is going to ship 3,000 Model 3's per week in Europe starting in February, report says - Electrek
https://electrek.co/2018/12/12/tesla-imodel-3-volume-europe-port/
 

5920 Postings, 870 Tage SchöneZukunftpro Woche

 
  
    #16074
12.12.18 14:38

626 Postings, 233 Tage e-wowHardware-Nachrüstungverweigerung exemplarisch

 
  
    #16075
6
12.12.18 15:27
am Beispiel BMW, gestern bei "Frontal21".
Da sieht man doch wie der Hase läuft.
Technisch liegt das in den Regalen. In den USA wird das regulär verbaut und hier verpestet und veraxxxt man wegen Profit weiter die Bevölkerung:
https://www.youtube.com/watch?v=oyYD_iyN8Sk
 

Optionen

838 Postings, 1403 Tage EuglenoSehr aussagekräftig, das Video

 
  
    #16076
3
12.12.18 15:54
man kann davon ausgehen, dass das sowohl BMW als auch dem CSU geführten KBA bekannt ist.
Wer also sollte dagegen etwas unternehmen?

Die Maßnahme der CDU ist ja bekannt: Die Mittel für die Deutsche Umwelthilfe sollen gestrichen werden.

Tja.


 

Optionen

24956 Postings, 2479 Tage Otternase@Euhleno Wen aonst, etwa die Übeltäter? ;-)

 
  
    #16077
1
12.12.18 16:10
Nicht die CSU, nicht die CDU, und leider spielt die SPD das ganze Drama mut.

Auch das ist Realsatire.  

838 Postings, 1403 Tage EuglenoJa, die Parteien sind halt ein Spiegel

 
  
    #16078
12.12.18 16:20
der Gesellschaft.

Alternative zu Tesla - wenn auch nicht ganz abgasfrei - aber mit Autopilot:
 

Optionen

838 Postings, 1403 Tage Euglenosorry, link zu dem Filmchen geht hier nicht

 
  
    #16079
4
12.12.18 16:23
Dann halt ein Foto:

 

Optionen

Angehängte Grafik:
test.jpg
test.jpg

24956 Postings, 2479 Tage Otternase@Eugleno Ist das die nächste Sau ...

 
  
    #16080
2
12.12.18 17:09
... die durch's Dorf getrieben wird, und gegen wen? Elon, Tesla, oder gar geerell BEVs? ;-)

Ich denke, dass schon ein Ende der Dino-Propaganda sehr helfen würde:

"Voraussetzung für einen endgültigen Durchbruch sei jedoch, dass sich das Fahrzeugangebot verbreitere und dass die Rahmenbedingungen für Elektroautos attraktiver würden. Positiv würden sich beispielsweise die in Deutschland beschlossenen Steuervergünstigungen für E-Dienstfahrzeuge auswirken, betonte er."

Man sollte im Hinterkopf behalten, dass Conti massiv mit Verbrennern verdient.

Möglicherweise ist diese Studie einfach nur ein weiterer Propaganda-Baustein. Trotz teils positiverer Botschaften. Halt eine geschickte Verpackung.

https://app.handelsblatt.com/unternehmen/...n-skeptisch/23751036.html

 

24956 Postings, 2479 Tage OtternaseSoviel dazu ...

 
  
    #16081
1
12.12.18 17:48

Es steht aber jedem weiterhin frei die Abgase durch die Fahrgastzelle zu leiten, gell? Wo doch Feinstaub in solchen Konzentrationen nicht schädlich ist?

Oh: Die eigene Fahrgastzelle, natürlich, nicht schummeln. Durch das Dinogehabe ist man ja sensibilisiert, was für Tricks so möglich ist. ;-)

https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2018-11/...feinstaub-verkehrsabgase

 

56 Postings, 429 Tage StefanniederNachfrage in Europa

 
  
    #16082
3
12.12.18 18:44
In Europa gibt es ja laut einigen Bären keine oder nur eine geringe Nachfrage nach dem Model3. Ich selbst war in Wien und hab mir mit vielen anderen vor etwa 3 Wochen das Model3 angesehen. Aber das in Oslo topt alles:
Akin Douglas auf Twitter: "@vincent13031925 @Model3Owners @EuropeTesla @teslaownersSV @Tesla @TeslaModel3News @Teslarati @elonmusk @TeslaOwnersWW @TheTeslaLife #model3 Launch in Oslo.… https://t.co/oqLPAKeth2"
https://twitter.com/DouglasKontakt/status/1072879791815229440
 

24956 Postings, 2479 Tage OtternaseGute Sache ...

 
  
    #16083
3
12.12.18 18:44

... wenn man sich den Zugriff auf Lithium gesichert hat.

http://m.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...orkommen-a-1243411.html

Nur verkennt Peter Altmeier die Lage:

""Dies ist insbesondere für die deutsche Automobilindustrie von Bedeutung." Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) betonte: "Deutschland soll ein führender Standort für die Batteriezellfertigung werden." Ein großer Anteil der Produktionskosten entfalle dabei auf Rohstoffe und Material."

Die deutschen Autobauer sind gerade (vermutlich) sehr langjährige Verpflichtungen mit asiatischen Lieferanten eingegangen, da werden sie kaum voller Elan vorpreschen, wenn es um Lithium geht.

Die haben sich festgelegt auf asiatische Lieferanten. Das sollte der Altmeier aber wissen.  

24956 Postings, 2479 Tage Otternase@Stefannieder Wie das ...

 
  
    #16084
1
12.12.18 20:16
... so treffend von Martin { God of Mars } formuliert wurde:

"Clearly no demand"

;-)  

24956 Postings, 2479 Tage OtternaseKia schafft das bestimmt ...

 
  
    #16085
13.12.18 08:20
... aber dieser Satz zeigt das begrenzte Vermögen: "Im nächsten Jahr sind nur 3000 Elektroautos von Kia für Deutschland vorgesehen."

Am Ende könnte eben das hier die Motivation begründen: "Für das Unternehmen ist der Wagen der Hebel, um die europäischen CO2-Zielwerte zu erreichen. Ab 2021 darf ein Auto von Hyundai-Kia im Schnitt nur noch 94 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen, derzeit sind es noch 122 Gramm."

Was sie wohl dem 3.001-sten Interessenten erzählen werden? Klingt bisher eher nach der Opel'schen E-Ampera Strategie: man zeigt was, aber man möchte damit besser nicht zu viel Erfolg haben - gerade so viele verkaufen, dass man keine Strafe zahlen muss.

Schade.

http://m.spiegel.de/auto/fahrberichte/...eb-verfuegbar-a-1242315.html  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
642 | 643 | 644 644  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Flaschengeist