Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025


Seite 1 von 832
Neuester Beitrag: 17.10.18 10:28
Eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 21.791
Neuester Beitrag: 17.10.18 10:28 von: Z3RB3RU5 Leser gesamt: 4.050.551
Forum: Börse   Leser heute: 2.058
Bewertet mit:
46


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
830 | 831 | 832 832  >  

5309 Postings, 6682 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

 
  
    #1
46
21.03.14 18:17
Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
20766 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
830 | 831 | 832 832  >  

127 Postings, 1364 Tage Christian88Da ich ja anscheinden im Nachbarforum gesperrt bin

 
  
    #20768
1
15.10.18 17:43
Warum auch immer?

Interessant ist, dass sich immer aus der Deckung getraut wird, wenn der Kurs mal abschmiert. Wir hatten seit 2016 stätig steigendende Kurse ohne einen wirklich nennenswerten Abstieg.

Versteht mich nicht falsch. Mir macht der knick auch Sorgen. Aber den hatte wir auch Mitte diesen Jahres, als die Aktie abgeschmiert ist. Danach ging es steil Berg auf, weil die Zahlen überzeugten und der Aufstieg in den Dax bevor stand.

Wir sehen nächste Monat die nächsten Zahlen. Was hier passiert sind, meiner Meinung nach, Gewinnmitnahmen. Wer soll es den Leuten nach dem starken Anstieg auch verübeln. Irgendwann wird es runter gehen, weil die Zahlen nicht immer in dem Tempo steigen werden.

Das Risiko wird manchen deswegen einfach zu groß. Wenn wir zu den nächsten Quartalzahlen nicht wieder die 40% knacken wird es hier noch weiter Berg ab gehen. ABER die Zahlen werden, meiner Meinung nach, die vorherigen noch übertreffen. Warum? Schaut euch die Kooperationen an.

Ich denke das der Kurs bis zu den Zahlen bei mindestens 190 stehen wird. Und entweder man zockt und glaubt an das Unternehmen, so wie ich und bleibt drin. Oder man verkauft vorher. Momentan würde ich jedenfalls nicht verkaufen.

Das ist meine Meinung. Und keine Handlungsempfehlung.

Viel Erfolg Allen, egal wie Sie sich entscheiden.  

159 Postings, 1914 Tage Biker 20@ christian

 
  
    #20769
15.10.18 21:50
ich  glaube  nicht dass es   letzte Woche  nur  Gewinnmitnahmen  bei  WC  war.

Alle  Tech Aktien  sind  letzte  Woche kräftig  noch nach  unten  gegangen.
Ich  denke  es war   ein  allgemein  raus  aus Tech  Aktien..


 

193 Postings, 4684 Tage orlandus@ christian88

 
  
    #20770
15.10.18 23:12
"Da ich ja anscheinden im Nachbarforum gesperrt bin"

Unsinn!  Wie kommst du darauf?
Im Nachbarforum - dem 8 € Forum - wird niemand gesperrt, da der Threaderöffner schon lange das Weite gesucht hat und es deshalb auch niemanden gibt, der Forennutzer so einfach sperren kann.

Hier dagegen wird man gesperrt, wenn man sich kritisch äußert. Daraus mag jeder seine eigenen Schlüsse ziehen

Warum ich hier neuerdings wieder schreiben darf, weiß ich auch nicht. Vielleicht hat der Threaderöffner sein Sperrkontingent inzwischen schon wieder erschöpft? Vielleicht hofft er auch, dass ich mich von selbst verkrümle?

Das wird nicht geschehen. Ich werde diese Aktie mit gelegentlichen fundierten Kommentaren in die Tiefe begleiten. Wenn nicht hier, dann im Nachbarthread.

Noch kann man nicht sagen, ob die Trendwende hier schon ihren Anfang genommen hat. Die Longies können immer noch hoffen, dass  das bisherige ATH bei 200 € möglicherweise noch einmal getestet wird. Auf diese Möglichkeit werde ich aber nichts setzen.

Ich bin momentan hier in keiner Weise investiert. Ab 180 € werde ich - zunächst vorsichtig und spekulativ - Shortpositionen aufbauen.

Longpositionen kommen aus fundamentalen und technischen Gründen nicht in Frage.

 

6 Postings, 42 Tage Mannixer@zwetschgenq

 
  
    #20771
2
16.10.18 00:33
Um mal eins klarzustellen, ich bin weder Basher noch Pusher von Wirecard sondern versuche alle News, Faktoren und Analysen mit einfließen zu lassen.
Die bisherige Entwicklung des Unternehmens und der Aktie spricht Bände, daran gibt es gar kein Zweifel! Deshalb war ich ja auch investiert.
Und wenn die Visionen wirklich erfüllt werden, wird sich der Kurs langfristig natürlich noch mehr als verdoppeln !
Nur dürfen wir die Macht der Spekulanten am Markt nicht unterschätzen. Viele sind im Vorfeld der Dax Aufnahme massiv eingestiegen und haben dadurch den Kurs von Anfang April 2018 bis Ende August mehr als verdoppelt!
Statistisch gesehen wird so ein schneller Upmove meist sehr häufig stark korrigiert.
Meine Annahme ist , dass sogar auch Kurse bis 100 möglich sind.
Das sind das alles nur kurzfristige Annahmen, Ausnahmen gibt es immer wieder.

Was mir in letzter Zeit noch extrem aufstößt ist der extreme Newsflow. Es ist ja auf der einen Seite gut, wenn irgendwelche Vereinbarungen getroffen werden, insbesondere der Deal mit den Krankenkassen um damit neue Umsätze und Gewinne zu generieren.
Aber die News sprudeln ja schon täglich, wenn auch öfters nur Peanuts oder Absichtserklärungen.
Und genau hier werde ich misstrauisch, da wird mir im Moment zu viel gehypt.
Da ich aufgrund meiner Börsenerfahrungen schon einige Schicksalsschläge mitgemacht habe, bin ich vorsichtiger geworden, insbesondere, wenn die Nachrichtenlage für ein Unternehmen extrem positiv ist, wie bei Wirecard und so viel Publicity gemacht wird.
Fundamental gesehen ist da natürlich noch viel Platz nach oben, wenn die Visionen umgesetzt werden. Aber das wird sich erst in einigen Jahren zeigen, da wir ja laut Braun erst ganz am Anfang eines riesigen Marktes stehen.
Da mir alles in allem die aktuelle Situation zu kritisch ist, warte ich erst mal ab.
Soll noch einer mal sagen, Börse ist langweilig !!! :-)
 

1638 Postings, 939 Tage zwetschgenquetsche.Was ich wiederum nicht verstehe, ist:

 
  
    #20772
7
16.10.18 08:20
a) Wie hoch soll denn die Korrektur ausfallen und wie lange soll sie dauern?
Bis zu 50 Euro vom Höchststand ging es doch bereits runter. Und schon davor pendelte die Aktie seitwärts. Und ist ein schleichender Kursverfall besser, so dass man erst in z.B. 2 Monaten zu 150 Euro zuschlagen kann? Warum ist es nicht genauso gut, dass man bereits letzte Woche rasendschnell zu 150 Euro kaufen konnte? Letzte Woche wurden Millionen Wirecardaktien gehandelt und es gibt nun sicherlich tausende neue Besitzer, die zu 150 oder zu 160 Euro kaufen konnten und vor allem wollten.
Und warum ist nun selbst der jetzige Kurs immer noch korrekturbedürftig?

b) Was an den Pressemitteilungen schlimm sein soll?
Seit Zatarra hat Wirecard dem Drängen nach mehr Transparenz Rechnung getragen, wozu auch mehr Öffentlichkeitsarbeit gehörte. Hunderttausende Firmen sind Kunde bei Wirecard und es kommen immer mehr dazu. Einige Ausgewählte davon werden per Presse mitgeteilt, wenn es a) größere Kooperationen sind, b) der Kooperationen neue Produkte zugrunde liegen, z.B. dass man nun auch so und so bezahlen könnte. So etwas finde ich besonders gut, da es die techn. Führerschaft unterstreicht und keine 0815-News ist a la "Wir haben da mal was entwickelt", sondern weitergeht a la "Wir haben da etwas entwickelt, und es funktioniert und wird von unseren Kunden bereits erfolgreich eingesetzt".
c) und es werden strategische Partnerschaften verkündet. Ja, auch dies hat seine Berechtigung.

c) Wenn du den Newsflow kritisierst, diesmal aber medienseitig, dann wurde Wirecard von Handelsblatt, Manager-Magazin und den Schmierfinken der Börsenblättchen doch nun wirklich oft genug und oft auf unsinnigste Weise diffamiert und kritisiert. Siehe allein letzte Woche das Gerücht, es sei etwas mit der Bilanz. Nähere Angaben, eine Quelle und alles, was redlichen Journalismus ausmacht, gab es aber nicht dazu. Was kann Wirecard für sehr schlechten Wirtschaftsjournalismus in Deutschland und für die boulevardesken Artikel zu Börsenthemen?

d) Darüber hinaus werde ich es nie verstehen, wie User sich so ausführlich zu Aktien melden können, die sie nicht besitzen. Ein bisschen nachvollziehen kann ich es bei Usern, die mal diese Aktien besaßen oder die im jeweiligen Thread noch von früher her bekannt sind, aber das ist ja selten der Fall und ein großes Problem bei Ariva und Co.
Und dann wundern sich die Gästefans auch noch, wenn die Fans der Heimmannschaft ihnen etwas entgegen setzen und bei groben Verstößen Stadionverbot erteilt bekommen...

So, das wars. E) bis z) spare ich mir auf ;-)  

121 Postings, 896 Tage Lumarsin@zwetschge

 
  
    #20773
1
16.10.18 13:02
Bitte verzichte in deiner Predigt auf eine Sprache wie "Schmierfinken der Börsenblättchen". Ich teile ebenfalls nicht deren Ansicht oder das was sie schreiben, aber hier fängts schließlich an!
-----------
my journey is a long haul

54 Postings, 386 Tage nebenwertejunkieEine interessante Frage, die...

 
  
    #20774
16.10.18 13:37
da gestellt wird:

http://www.nebenwerte-magazin.com/tec-dax/item/...,-was-l%C3%A4uft-da
 

118 Postings, 1917 Tage dartnder20772

 
  
    #20775
2
16.10.18 13:49
zu Punkt D. Relativ unverschämt finde ich das "Wie" sogar. Letzte Woche haben die fein drauf gehauen und fröhlich "gebasht". Mit welcher Motivation? Salz in die Wunden streuen und Leute verunsichern? Nur weil man es kann, da man schön anonym im Internet sich austoben kann?

Die bereits lange investierten mal außen vor, man darf nie vergessen, dass es auch Käufer gibt die bei Kurse um 190€ gekauft haben. Diese jetzt zusätzlich und ohne echte Fakten zu verunsichern ist ziemlich unfair und bei der Motivation einiger auch reichlich asozial. Das nur mal so nebenbei.

Paradebeispiel hierfür übrigens, damit man versteht was ich meine:

Visiomaxima: Weg mit den Zeugs vom Markt 08.10.18 12:16 #20481  
selbst 17,59 sind 10 zuviel , das sind doch nix anderes als künstliche Werte, na ja wird wohl bald Geschichte sein ( bleibt zu hoffen )  

320 Postings, 2407 Tage buster20@darnder

 
  
    #20776
16.10.18 15:46
Das sind  alles bezahlte basher die mit ihrem geschreibe den Kurs drücken sollen.
Wir werden sehen das sie bald verschwunden sind aber bei der nächsten Shortattacke sind sie dann wieder da.
Vielleicht unter anderen Namen.  

97 Postings, 657 Tage Yami-GoDie bei 190 gekauft haben

 
  
    #20777
1
16.10.18 17:11
Sicher ist es für mich leichter den Rücksetzer zu sehen, bin seit ca 30 dabei und habe alle üblen Sachen die gegen Wirecard mitgemacht. Immer wieder aufgestockt und heute lache ich über die Zunft die Wirecard stoppen wollen. Bei Rücksetzern (wenn man kann) immer leicht nachkaufen und die Ruhe behalten.  

397 Postings, 902 Tage Maaaaxibuster20

 
  
    #20778
16.10.18 17:34
Sorry, aber das sind doch Urban Myths. Dass hier Leute bezahlt schreiben sollen, als ob so ein paar kleine Privatinvestoren den Kurs bewegen, wenn täglich zwischen den Instos Millionen an Shares getradet werden. Wer bitteschön hat von denjenigen, die hier lesen, mehr als 5000 Shares?  

443 Postings, 364 Tage Ernesto06@Maaaaxi #20778

 
  
    #20779
16.10.18 18:17
"Wer bitteschön hat von denjenigen, die hier lesen, mehr als 5000 Shares? "
Difigiano  !- # 20586 : Über 100.000 Stück Wirecard - wenn er sich nicht verzählt bzw. mit ein paar Nullen vertan hat bzw. unter Alkohol/Drogen - Einfluss gestanden hat...( vom 09-10-18 )
Vgl. a. meine Replik # 20591  

443 Postings, 364 Tage Ernesto06Pardon , es war der Beitrag # 20583

 
  
    #20780
16.10.18 18:22
und davon die ungekürzte Fassung (difigiano)  

281 Postings, 1394 Tage StepsiMaaaaxi

 
  
    #20781
2
16.10.18 20:41
Ich kann dir versichern es gibt hier Leute die haben
5000 Stück!
In solchen Phasen die wir Longies ja zur Genüge in den
letzten Jahren des Öfteren  erlebt haben, bin ich meist ein
stiller Mitleser und muss immer schmunzeln dass sich
Geschichte wiederholt! Wenn jetzt unser allseits bekannter
Freund Oralndus (Pasta Pasta, Jagiag oder so) wieder
auftaucht und wieder Short geht, dann wird’s Zeit zu
investieren. Habe letzte Woche eine Paypal für 63 € und
eine VISA für 115 € bekommen! Wir unterhalten uns in
2 Jahren und ich bin überzeugt das sind Kaufkurse.
Zwetschge noch ein Wort zu dir. Was du hier von dir gibst
ist das beste und informativste was ich je in einem aktieforum
gelesen habe. Das sind wirklich hilfreiche Infos. Nachdem wir ja
auch schon mal privat Kontakt und ich dein Alter kenne, kann ich
nur sagen Hut ab.
Wenn ich mir dann diese völlig abgehobenen Aussagen dieses
Technical Analyst reinziehe, bin ich wirklich froh so einen Typen
wie dich in diesem Forum zu haben und nicht weil du pro WC schreibst
sondern weil das wirklich alles nachvollziehbar ist was du von dir gibst.
Mach weiter so!!!!!!!!  

927 Postings, 1357 Tage Back2014Artisan Partners hat um 2% reduziert

 
  
    #20782
1
16.10.18 21:19
Ist ja doch eine ganze Menga was da auf den Markt gekommen ist.

Sehe ich nicht negativ, denn die sichern sich nur mal Gewinne.

 

159 Postings, 1914 Tage Biker 20Maaaaxi

 
  
    #20783
1
16.10.18 23:58
Letzte  Woche  von Mo  bis  Fr.  sind  laut  comdirect  auf   Xetra  2,6 - 3,3 Mill    WC  pro Tag  gehandelt  worden .

gestern waren  es  keine  800 T   und  heute  927  T  

Die  Orders  meistens  2 stellig.
ok  ich  schaue  nur  sporadisch  rein..  
vielleicht  kauft  einer  auch  10 000 Stück  und  wird  von den Kleinanlegern  bedient,

Lasse  mich  gerne  aufklären.  

397 Postings, 902 Tage MaaaaxiSTepsi

 
  
    #20784
17.10.18 08:32
Ja, sicherlich gibt es sie.
Wer aber so viele Shares hat, wird sich nicht mal so eben von einem Basher aus dem Forum bewegen lassen. Für mich bleiben "bezahlte Basher" ein Mythos.  

45 Postings, 602 Tage DocGringoso sehe ich die Lage derzeit...

 
  
    #20785
1
17.10.18 08:43


 
Angehängte Grafik:
screenshot_2018-10-17_08.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
screenshot_2018-10-17_08.png

281 Postings, 1394 Tage StepsiMaaaaxi

 
  
    #20786
17.10.18 08:44
Da bin ich natürlich deiner Meinung  

299 Postings, 1667 Tage wusch31@DocGringo

 
  
    #20787
17.10.18 08:53
kannst du deine Chartanalyse bitte in 2-3 kurzen Sätzen erklären. Wie kommst du auf den roten Trendkanal. Der ist doch einfach willkürlich eingezeichnet...  

45 Postings, 602 Tage DocGringokann sein...

 
  
    #20788
1
17.10.18 09:06

... aber so was liegt ja immer auch ein wenig im Auge des Betrachters... ;-)
Ich wollte damit auch nicht sagen dass ein fallender Trendkanal definitiv vorliegt, sondern nur dass einer existieren könnte...
Und so wahllos eingezeichnet ist er ehrlich gesagt nicht, das mag auf der Grafik so aussehen... untere Begrenzungen unten sind hier die Tiefs vom 5.+6.9. bzw das vom 11.10.
Die obere Begrenzung bildet für mich das Hoch vom 4.10.

Wollte damit eigentlich auch bloß auf mögliche Widerstandmarken hindeuten - das sollte keine professionelle Analyse sein - das maße ich mir gar nicht an zu können...

 

1638 Postings, 939 Tage zwetschgenquetsche.Forenzusammensetzung

 
  
    #20789
4
17.10.18 09:27
Das es bezahlte Forenposter gibt, für's Bashen und Pushen gleichermaßen, halte ich für gegeben.

Schließlich gibt es auch Clickworker, Leute, die man beauftragen kann, eine Webseite auf Bugs und Usability zu testen, oder man kann sie SEO-Texte formulieren lassen, Links setzen lassen etc. pp.
Das ist durchaus ein netter Nebenverdienst und quasi das Gegenstück zu Hausfrauen, die sich durch Telefonsex was dazuverdienen.

Und soweit ich das überblicke tummelt sich die ganze Gesellschaft auf den Finanzportalen und den Foren. Studenten und Berufsanfänger, die zocken wollen oder z.B. mit Dividenden-Investing anfangen. Bankangestellte und Investmentbanker jeglichen Alters zum Zeitvertreib, zum Abgleich der eigenen Ansichten, zum Abholen von Stimmungen, o.ä. Renter ebenfalls, weil sie Zeit haben, interessiert sind und weil ein solches Foren deutlich leichter zu händeln ist, als diverse Social-Media-Accounts. Erben sind ebenfalls hier vertreten, genauso wie Ingenieure, BWLer, Beamte, Wikifolio-Trader, Sozialarbeiter, Angesteller (vor allem von Börsenunternehmen) und "Promis". Aus Stuttgart, München, Mainz, Österreich, Brüssel, "Kaffs" in Norddeutschland, etc.

Und natürlich lesen in den Foren auch Vorstände, zumindest aber Leute aus den Kommunikationsabteilungen mit. Hat in dem Forum für dieses Frankierunternehmen nicht sogar die IR-Chefin mitgeschrieben? Egal: Die wollen ja auch wissen, wie die Stimmung ist, was über ihr Unternehmen gesagt wird und man gibt sogar den diversen Blättchen, wie Börse-Online, Vorstandswoche o.ä. Interviews. Einst gescheite Wirtschaftsmagazine, wie Handelsblatt, Manager-Magazin oder Wirtschaftswoche kooperieren mit den in Suchmaschinen unschlagbar hochgerankten Finanzportale, um was vom Traffic abzubekommen. Die ganzen Blogger kommen hinzu.

Und wenn ich höre, dass der Enkeltrick immer noch funktioniert, oder lese, wie dieser eigentlich vernunftbegabte Rentner 300.000 Euro verlor, weil er auf obskure Webseiten für Binäroptionen hereinfiel (http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/...abzocken-a-1227921.html), dann sind deutsche Anleger mit all ihrer Naivität, Gier und Angst gern adressierte Opfer von Kriminellen.
Auch macht es diversen Leuten einfach Spaß, Bullshit zu verbreiten. Trolle gibt es zu jedem Thema.

Und nur weil jemand 5000 oder 50.000 oder 5 Millionen Aktien besitzt, ist er nicht schlauer oder gefestigter. Er hat einfach nur mehr Geld, als andere.
Und auch Instis und Banken kann daran gelegen sein, zu bashen und zu pushen, um den Kurs unter oder oben zu behalten oder um Verunsicherung zu schüren oder Jubelarien zu schmettern. Irgendwie muss sich ja doch ganz gut Geld verdienen lassen, warum es so viele Börsenblättchen, Blogs und Youtubekanäle gibt.
Und was sind schon 100, 1000 oder 10-100.000 Euro für Basher und Pusher (und erst für professionell angelegte Betrügerwebseiten), wenn der Gegenwert doppelt so hoch, vllt. sogar 10x ist?

Und manchmal ist der Anteil der Kleinanleger und Foristen an Unternehmen gar nicht mal so klein. Ich meine bei IVU wäre es gewesen, da hielten die Foristen etwa 5% an IVU. Und auch einzelne Wikifolios sind manchmal nicht zu verachten.

Soweit mir bekannt, und ich bin seit 10 Jahren im digitalen Business unterwegs, habe ich aberdutzende perfide Taktiken kennengelernt. Mich würde es auch nicht überraschen, wenn es so etwas wie den Wörterketten-Thread oder Tippspiel-Threads nur gibt, damit man schnell viele grüne Sterne bekommt, so dass es nicht sofort zu erkennen ist, wie unseriös man ist. Basher und Pusher melden sich nicht immer kürzlich auf Ariva an und verkünden dann munter ihre Botschaft.  

45 Postings, 602 Tage DocGringo@wusch31

 
  
    #20790
1
17.10.18 09:41

... zumindest reicht derzeit des Tageshoch genau bis an diese mögliche Kanalbegrenzung ...
​Warten wir es ab...

 
Angehängte Grafik:
screenshot_2018-10-17_09.png (verkleinert auf 46%) vergrößern
screenshot_2018-10-17_09.png

2298 Postings, 2310 Tage cesar180-181 € ist wohl genau das 61 % retercment

 
  
    #20791
1
17.10.18 09:44
ergo stehen die zeichen gut das die 150 wieder getetestet werden oder zumindest 160  

Optionen

131 Postings, 337 Tage Z3RB3RU5Finds überraschend,

 
  
    #20792
17.10.18 10:28
dass der Kurs nun seit dem Absturz so weit bergauf ging ohne nennenswerte Rücksetzer.
Das spricht wohl für starke Bullen. Selbst die 180 bewirkt scheinbar keine Verkaufswelle.
Das nehme ich mal als positives Zeichen wahr. Die 150 sehen wir denke ich nicht so schnell wieder.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
830 | 831 | 832 832  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bigtwin, Goldjunge13, Libuda, MM41, Technical_Analyst, RoadwarriorOnvista, Robin, Sagg Chatoo, Zwergnase-11