Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

WDI Forum für Verantwortungsbewusste


Seite 1 von 99
Neuester Beitrag: 15.12.19 14:29
Eröffnet am: 16.06.15 09:36 von: hgschr Anzahl Beiträge: 3.473
Neuester Beitrag: 15.12.19 14:29 von: Dorothea1 Leser gesamt: 486.041
Forum: Börse   Leser heute: 1.953
Bewertet mit:
19


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
97 | 98 | 99 99  >  

795 Postings, 1677 Tage hgschrWDI Forum für Verantwortungsbewusste

 
  
    #1
19
16.06.15 09:36
Guten Tag,
dieser Thread ist an all jene gerichtet, die bereits sind, neben ihrer eigenen Meinung auch grundsätzliche Arbeit zu leisten, um durch Recherchen zu verschiedenen Themen des Umfeldes der Wirecard Informationen zu gewinnen, die aufgrund ihrer Menge durch einen Einzelnen nicht aufzuarbeiten sind. Durch gezielte Analysen des Marktes, unterteilt in Europa und Asien, der Produktangebote, der Konkurrenten, der gesamtwirtschaftlichen Lage soll der private Investor in die Lage versetzt werden, sich ein ganzheitliches Bild zu verschaffen.  
2448 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
97 | 98 | 99 99  >  

343 Postings, 975 Tage always_strive_and_.Korrektur

 
  
    #2450
2
14.12.19 12:42
zum obigen Beitrag: (auch wenn eh alles das gleiche ist) meinte die Wirtschaftswoche  

4752 Postings, 3475 Tage BirniGutes Video zu den Vorwürfen

 
  
    #2451
6
14.12.19 15:49

1144 Postings, 2270 Tage BilderbergFutter für die Shorties

 
  
    #2452
14.12.19 16:20
Ist zwar schon lange her, aber der ein oder andere kennt es sicher nicht.

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...wirecard-top-oder-flop

Das sollte den Kurs noch mal tanzen lassen.

Meine Meinung.  

614 Postings, 1108 Tage Mr. Pisoc# 2440 - an der falschen tür geklingelt?

 
  
    #2453
5
14.12.19 17:16
Ich habe auf den Artikel:

www.finanznachrichten.de/...-dubai-hunderte-millionen-198.htm

hin nach den benannten Towers gesucht. Diese befinden sich in 53 m. Entfernung zu der Adresse von Al Alam solutions, die auf deren Website

https://www.alalam-solutions.com/

ganz unten rechts angegeben ist. Vielleicht hat man ja an der falschen Tür geklingelt?!

 
Angehängte Grafik:
al_alam_al_kazim.jpg (verkleinert auf 97%) vergrößern
al_alam_al_kazim.jpg

730 Postings, 7151 Tage Logoda würde ich Wohnung verkaufen

 
  
    #2454
1
14.12.19 20:21
"Nun wurden im Verlauf der vergangenen Woche allerdings auch wichtige Unterstützungen bei 1,15 Euro klar unterschritten. Dies ist ein deutliches Signal für den Trend." Zu dem Preis würde ich sogar meine Wohnung verkaufen um ca 400.000! WDI einzukaufen. vielleicht sollte ich den Schmierfink Mal fragen, ob er sie mir verkauft?  

Optionen

217 Postings, 303 Tage FaktenTakten12Unseriöse und verbotene Geschäfte sollte Wirecard

 
  
    #2455
3
14.12.19 20:29
nicht abwickeln. Deshalb sollte die Zahlungsabwicklung für unseriöse, marktmanipulative, beleidigende, diffamierende, kopierende, Persönlichkeitsrechte missachtende u.s.w. Presse sofort eingestellt werden.
Keine Abwicklung der Abos oder Premiumartikel von folgenden Medien mehr......
-
-
-
Diese bewusst offen gelassenen Medien haben sich mehrfach strafbar gemacht und das ist im Gegensatz zu zum Beispiel legalen Pornos und legalem Glücksspiel, Buchungsfehlern oder alle übrigen Wahrheitsfreien oder belanglosen Geschmiere  sehr viel Schlimmer.

Achtung! Dieses Posting könnte Spuren von Ironie und Wahrheit enthalten!  

2267 Postings, 1363 Tage zwetschgenquetsche.Sorgen wir für neuen Shitstorm direkt an McCrum

 
  
    #2456
11
14.12.19 21:12
-> https://pdfhost.io/v/J4oMIWbLB_zatarraleakspdf.pdf

Er soll das mal erklären ... seine Email lautet: dan.mccrum@ft.com

Und die FT soll das auch mal erklären.

Danke an den User Valueshare, er postete es erstmalig und zwar hier: https://www.ariva.de/forum/...2014-2025-497990?page=3096#jumppos77405

 

2182 Postings, 2399 Tage Johnny UtahNoch besser ist, diesen Link bei Twitter

 
  
    #2457
4
14.12.19 21:36
unterzubringen wie gerade bei der Wirtschaftswoche und der Verlinkung von Dan geschehen.  

795 Postings, 1677 Tage hgschrShitstorm

 
  
    #2458
1
14.12.19 22:38
Direkt bei Danny geht nicht. Bin gesperrt. Dafür an Lionel Barber, Holtermann, follower von Danny, FT twitter....  

648 Postings, 2086 Tage Thomas941Zatarra-Leaks

 
  
    #2459
1
14.12.19 22:39

Ihr könnt diese PDF ja mal an die BaFin und diverse Zeitungen wie Handelsblatt, ManagerMagazin & Co schicken, mal schauen ob sich jemand dieser Sache annimmt oder überhaupt dafür interessiert.

 

642 Postings, 2958 Tage BullenriderBafin

 
  
    #2460
1
14.12.19 23:32
habe diese PDF an die BAFIN übergeben
 

166 Postings, 4167 Tage VolkswirtHoltermann hat Urlaub :-)

 
  
    #2461
15.12.19 00:44
Holtermann, Felix 14. Dezember 2019 um 23:13

Ich bin bis einschließlich 26.12. nicht im Büro. Bitte wenden Sie sich in dringenden Fällen an das Sekretariat des Finanzressorts (Tel. +49 (0)69-2424-4002). MfG, Felix Holtermann // I'm out of office until December 26. In urgent matters please contact our office (Tel. +49 (0)69-2424-4002).  

614 Postings, 1108 Tage Mr. Pisocwarum Wirecard schweigt...

 
  
    #2462
4
15.12.19 01:23
... das habe ich mich auch lange gefragt. Warum schafft man nicht mehr Transparenz über die eigenen Töchter, warum sagt man nicht, was sie machen, wofür sie zuständig sind, wieviele Mitarbeiter sie haben, welche Lizenzen, welche Funktion sie haben, mit wem sie zusammenabeiten, wer ihre Kunden sind?

Birnis Video aus #2451 hat mich auf die Lösung des Rätsels gebracht, warum so viele Fragen offen bleiben. Meine Vermutung ist, es ist ein Teil der Firmenpolitik. Man MÖCHTE nicht preisgeben, wie die organisatorischen Strukturen sind, denn: Sie sind ein Firmengeheimnis, sozusagen das CocaCola-Rezept, das nicht patentierbare Patent, der Wissensvorsprung, der Burggraben. Je undurchsichtiger die ganzen Strukturen sind, umso schwerer hat ein Wettbewerber es, diese nachzubilden. Solange Wirecard nicht ein weltweiter Markenname wie Apple, Coca Cola, Mc Trumpels, Nike, Goolge und wie sie alle heißen, ist, muss dieses Firmengeheimnis streng gehütet bleiben, und:
In einem so unpersönlichen Bereich wie dem Zahlungsverkehr bedarf es EINIGER Zusatzleistungen, sei es Risikocontrolling, personalisierte Werbung, Data Mining... für die Händler oder seien es Zusatzfunktionen wie eine "sag mir wo mein Geld geblieben ist"-App oder eine "Warum ist am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig"-App für den Endverbraucher. Und dazu noch eins: Es gibt hierzu schon sehr gute Apps - da muss sich Wirecard schon echt was einfallen lassen, um die Kunden zu binden, um aus der Masse herauszuragen. Die 0,75% sind wohl, so schätze ich es ein, erst mal ein Lockvogel, um Kunden zu gewinnen. Draufzahlen kann aber Jeder, wie der Praktiker-Baumarkt mit siener 20%-auf-alles-Kampagne sehr erfolgos unter Beweis gestellt hat.
So könnte man vermuten, dass die gewisse Unsicherheit, die in Birnis Video sehr gut zusammengefasst ist, uns noch länger begleiten wird und dass sie eben der Preis dafür ist, dass Wirecard (hoffentlich !) weiterhin operativ solch exzellenten Erfolge vorweisen kann.

Ich würde gerne noch mal den 1. vorläufigen, mit heißer Nadel gestrickten Rajah&Tann-Report komplett  lesen, an dem sich die FT damals aufgehängt hatte, aber ich kann weder in diesem noch in dem Nachbarforum den Link dazu wieder finden und wäre für eben diesen Link dankbar.  

422 Postings, 440 Tage difigianopdf- datei

 
  
    #2463
15.12.19 01:25
und an alle fondmanager wovon ihr kontaktdaten habt. auch an die von der dws, an denen mit glückwunsch- begleitschreiben

und an:

deka
union invest
black rock
commerz real

an alle!!!!!!

allianz global....
münchner rück
etc...


überall hin damit.... die pfunde bewegen können. wenn da nur 1 oder 2 dabei sind die damit ihre letzten berührungsängste ablegen.  

https://pdfhost.io/v/J4oMIWbLB_zatarraleakspdf.pdf
 

1095 Postings, 1790 Tage ooo111oooIch

 
  
    #2464
9
15.12.19 09:11

habe mich die Tage mit jemanden unterhalten der bei den Big 4 arbeitet. Er sagte

- er kann sich nicht vorstellen dass EY die Fehler nicht gefunden hätte.
- Wirtschaftsprüfungen vertrauen nicht den Angaben des Unternehmens sondern kontrollieren alles nach (was über der, weiß nicht mehr wie die Fachausdruck war, Nachlässigkeitsschwelle liegt)
- EY und KPMG kratzen sich ein Auge aus wenn sich die Chance dazu bietet.
- KPMG macht im Rahmen der Sonderprüfung auch Forensik und diese teams Durchleuchten software- und K-gestützt alles. Da ist es extrem schwierig wenn nicht sogar unmöglich irgendwas zu verbergen.
 

642 Postings, 2958 Tage BullenriderBig 4

 
  
    #2465
15.12.19 09:17
wen meinst du damit ? Na deswegen hat ja wirecard auch kpmg damit beauftragt alles zu durch kämmen  

1095 Postings, 1790 Tage ooo111oooSorry

 
  
    #2466
15.12.19 09:25
Ich meinte bei einem der Big 4 arbeitet.  

642 Postings, 2958 Tage Bullenriderverstehe ich

 
  
    #2467
15.12.19 09:27
aber was sind die Big 4  

1095 Postings, 1790 Tage ooo111oooIm allgemeinen

 
  
    #2468
1
15.12.19 09:27
Big Four bezeichnet das Oligopol der vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt: Deloitte, EY (Ernst & Young), KPMG und PricewaterhouseCoopers (PwC).[1] Es steht für rund 67 Prozent des weltweiten Umsatzes in der Wirtschaftsprüfung.  

642 Postings, 2958 Tage Bullenriderah

 
  
    #2469
15.12.19 09:37
OK jetzt habe ich es verstanden  

730 Postings, 7151 Tage LogoKPMG wird gründlichst prüfen

 
  
    #2470
2
15.12.19 11:51
wenn die Prüfung 30 Mio kostet, dann wären das bis zu 200 Prüfer für die paar Monate.
Die prüfen nicht, was sie vorgelegt bekommen sondern werden jeden Stein der Bilanzen umdrehen/auseinandernehmen.
Uuuund wehe WDI kann irgendwo das kleinste Pixel nicht genau belegen:
KPMG wird und muss alles im Bericht ausweisen.
Befürchtung: Kleinigkeiten - an denen sich einige aufhängen - werden immer bei raus kommen, da es bei einigen Vorgängen sicherlich unterschiedliche Bilanzierungsansätze geben kann.
100% Klärung und ein Ende der Vorwürfe wird es also nicht geben. ebenso kein 100% Ergebnis wie es sich die WDI vielleicht vorstellt.
Im Erfolgsfall aber 99,9% und ein paar Marginalien durch unterschiedliche Bewertungsmöglichkeiten - die hoffentlich nicht mehr ganz so hoch gespielt werden...  

Optionen

380 Postings, 561 Tage Jack PottZum Schluß wird Wirecard hoffentlich eine saubere

 
  
    #2471
1
15.12.19 12:07
Weste haben wie VW, Deutsche Bank, Bayer, Siemens, Daimler oder ADIDAS  

722 Postings, 306 Tage Alterbar12Ja @Jack Pott

 
  
    #2472
1
15.12.19 12:38
Wirecard hat eine saubere Weste. Nicht wie die von dir genannten Unternehmen, die hatten ja ihre Skandale jedoch sind die trotzdem nachmhafte und starke Unternehmen und nach jeden Skandal haben sich diese Werte wieder sehr gut erholt. Bie z. B. VW. Bei Wirecard gibt's bis jetzt nur einen bekakten Aktikel der FT und wegen dem Scheiß drehen alle am Rad. Na ja Kinderkram halt.  

1159 Postings, 869 Tage Stronzo1Dan McCrum

 
  
    #2473
15.12.19 13:05
Ich habe nun einmal Dan McCrum über LinkedIn kontaktiert und dabei auch ein bißchen recherchieren können, wer dieser "Held an der Journalistenfront" gegen Wirecard ist.

Nun Mr. McCrum hat einen Bachelor an der Durham University und war dann vier Jahre bei City Analyst.

Seitdem ist er in der Journalistenbranche aktiv. Was hat ein so ein Journalist den ganzen Tag zu schaffen ? Er versucht sich irgendwie zu profilieren. Und bei Wirecard kann man das. Wirecard ist immerhin in der obersten Liga deutscher Unternehmen, extrem gewachsen und die Infrastruktur sprich Compliance hinkt - naturgemäß - noch ein bißchen hinterher. Natürlich gibt es da Probleme. Für jeden der in einem Unternehmen gearbeitet hat (von innen) ist das selbstverständlich und gerade bei einem derart rasch wachsenden Unternehmen fast nicht auszuschließen. Dazu kommt die hohe Aktivität im Bereich M&A... da passieren Sachen. Und Singapur ist ein Problem. Wie wir wissen ein kleines Problem.

Aber Recht hat er trotzdem der McCrum. Und nur darum geht es diesem Schreiberlingen. Leider.

Dass sich die FA und das HB dazugesellen ist insofern verständlich, weil sie einen sauberen Börsenplatz Frankfurt verteidigen müssen. Bei Siemens, Volkswagen,.. haben sie aber Jahrzehnte geschlafen....

Anyhow, ich bin Long Wirecard und in sechs Monaten sieht die Welt ganz anders aus. Hoffentlich schon viel früher.


 

63 Postings, 54 Tage Dorothea1Mr.Pisoc #2462

 
  
    #2474
15.12.19 14:29
Du schreibst, dass du den 1. vorläufigen Report von R&T nochmals lesen möchtest, ihn aber nicht mehr finden kannst. Hier ist er: http://sirf-online.org/wp-content/uploads/2019/03/Rajah-Tann.pdf

Der vorläufige R&T-Bericht aus Mai 2018 ist inzwischen Makulatur!  WDI hatte im März 2019  das Resultat des finalen R&T-Berichts aus März 2019 erläutert, s. nachstehend:

Quote
Die Kanzlei Rajah & Tann LL.P. Singapore hat eine Zusammenfassung der Feststellungen ihrer unabhängigen Untersuchung zur Verfügung gestellt. Die Untersuchung bezieht sich auf Vorwürfe hinsichtlich bestimmter Transaktionen und Corporate Governance Fragen bei verschiedenen Wirecard Tochtergesellschaften in Asien, die durch einen Hinweisgeber in Singapur ausgelöst und in dem vorläufigen Bericht von Rajah & Tann vom 4. Mai 2018 dargestellt wurden.

Die Untersuchung hat keine wesentlichen Auswirkungen auf die Abschlüsse der Wirecard Gruppe festgestellt. Im Geschäftsjahr 2017 wurde ein Umsatz von 2,5 Mio. EUR fälschlicherweise verbucht, was im Rahmen des Konzernabschlusses 2018 rückwirkend für 2017 korrigiert wird und durch andere identifizierte positive Korrekturen kompensiert wird. Weiterhin, wurde während des Geschäftsjahres 2018 ein Vermögensgegenstand von 3 Mio. EUR für einen Zeitraum von einer Woche fälschlicherweise bilanziert, was sich aber nicht im Jahresabschluss 2018 auswirkt. Zudem wurden Entwürfe von Verträgen vorbereitet und im Namen der Gesellschaft unterschrieben, jedoch nicht abgeschlossen. Diese Vorgänge betrafen Vereinbarungen, denen möglicherweise keine tatsächlichen Geschäftsvorgänge zu Grunde lagen. Mit Ausnahme einer Transaktion in Höhe von ca. TEUR 63, hat sich keiner der Entwürfe in Buchungen niedergeschlagen oder zu Zu- oder Abflüssen bei Tochtergesellschaften geführt.
Darüber hinaus hat Rajah & Tann weitere Feststellungen gemacht, die sich insbesondere auf die Nachvollziehbarkeit von Zahlungen anhand vorliegender Verträge sowie den Abschluss von gruppeninternen Verträgen für Wirecard Tochtergesellschaften ohne die erforderliche Vollmacht beziehen.
Die unabhängige Untersuchung hat zu keinen Feststellungen betreffend sog. "round-tripping" oder Korruption geführt.
Aus den Untersuchungen haben sich auch keine Erkenntnisse über eine strafrechtliche Verantwortung in Bezug auf die Konzernzentrale von Wirecard in München/Aschheim ergeben. Einzelne lokale Angestellte in Singapur können sich jedoch möglicherweise nach lokalem Recht strafbar gemacht haben.
Unquote
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
97 | 98 | 99 99  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: butschi, derbestezocker, kohlelang, GegenAnlegerBetrug, ingodingo, Multiculti, Plug, Weltenbummler