Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

VW - mysteriöse Entwicklung im Open Interest


Seite 3 von 102
Neuester Beitrag: 12.10.15 16:18
Eröffnet am: 15.11.07 13:01 von: AlterSchwed. Anzahl Beiträge: 3.549
Neuester Beitrag: 12.10.15 16:18 von: Flodipe Leser gesamt: 288.129
Forum: Börse   Leser heute: 14
Bewertet mit:
15


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 102  >  

2517 Postings, 4268 Tage AlterSchwede_rel20.Das Ende der Stützparty?

 
  
    #51
23.01.08 15:02
Wenn die Amis heute nicht stark rebounden, werden wir vielleicht im Nachhinein sagen, dass man den Kurssturz bei VW hätte kommen sehen:
Schaut euch nur diese gigantischen Stützkäufe an. Da werden hunderte Millionen pro Stunde verbrannt....  
Angehängte Grafik:
end_of_the_road_vw.jpg (verkleinert auf 90%) vergrößern
end_of_the_road_vw.jpg

2517 Postings, 4268 Tage AlterSchwede_rel20.VW - Das Gewitter ist vorerst vorbei

 
  
    #52
23.01.08 15:07

Doch das nächste kommt mit Sicherheit und dann könnte VW bereit sein zum Bruch nach unten.
Die Wahrscheinlichkeit steigt Tag für Tag....

 

2517 Postings, 4268 Tage AlterSchwede_rel20.Buying-Overshoot als Indikator

 
  
    #53
1
23.01.08 15:35
Ich denke, solange es solche Buying-Overshoots wie heute -und immer wieder in den vergangenen Tagen- gibt, ist der Stützende noch mit genug Kapital ausgestattet. Sollten sie wegfallen,oder ein Stützungsversuch deutlich nach unten gebrochen werden... dann kann man massiv und recht risikolos in Puten gehen.

 
Angehängte Grafik:
vw-overshoot.jpg (verkleinert auf 93%) vergrößern
vw-overshoot.jpg

5651 Postings, 4945 Tage FredoTorpedoAlter Schwede, weshalb sollte jemand viel Kapital

 
  
    #54
23.01.08 16:06
ausgeben, um VW zu angeblich überhöhten Kursen zu stützen und dann anschließen mit riesigem Verlust wieder auf den Markt werfen ?

Für mich machen die derzeitigen Käufe nur Sinn, wenn Porsche dahinter steckt(um z.B. indirekt ein weiteres Abschmieren des Porsche-Kurses vor der HV zu verhindern)oder jemand, der Porsche die Einstieg erschweren will.

Alle anderen Spekulationen mögen auch berechtigt sein, sind für mich aber kaum plausibel. Wenn es die Stillahlter der Outs wären, weshalb kaufen die die Aktien nicht verbilligt als Stillhalter sondern and der Börse, mit dem Risiko, dass sie ihren STillhalterumfänge anschließend auch noch aufgedrückt bekommen ??? Kann ich mir nicht vorstellen. Im übrigen wäre das zu offensichtlich. Wir hier sind nicht die einzigen, die die VW-Aktie beobachten.

Gruß
FredoTorpedo  

811 Postings, 4272 Tage The_PlayerÖhm jetzt gibts schon Put-Scheine mit 0% Vola

 
  
    #55
1
23.01.08 16:14
CB8FQB
CB8FQA

?!?  

2517 Postings, 4268 Tage AlterSchwede_rel20.Seit ner Srunde oder so keine neuen Volumendaten

 
  
    #56
1
23.01.08 16:26
Komisch, ich kriege seit ca. einer stunde keine neuen Volumendaten mehr rein!
Das ist ebenfalls mystriöse und gehört daher in diesen Schräd ;)  

2517 Postings, 4268 Tage AlterSchwede_rel20.Volumendaten sind grade wichtig!

 
  
    #57
23.01.08 16:28
CHart ist stehen geblieben.
http://www.ariva.de/chart/...2&zoom.x=0&zeitvon=0&zeitraum=1&go=upper

Wieso ists immer o, dass die Sachen ausgerechnet dann hängenbleiben, wenn man sie dringend braucht!?!?  

418 Postings, 4296 Tage gsamsa42AS das liegt i d Natue d Sache...

 
  
    #58
1
23.01.08 16:31
Pöbel darf in ruhigen Zeiten mitspielen, aber im unruhigen Fahrwasser wollen die Boyz unter sich bleiben.
Mit Pöbel meine ich uns alle hier (=Privatanleger)
-----------
erst wenn Nordamerikas Drachensaat reift, wird die Welt wieder ähnliche Früchte zu ernten haben.    Theodor Mommsen Röm.G.II

1217 Postings, 4136 Tage käschich spekuliere schon ein paar wochen

 
  
    #59
1
23.01.08 21:03
auf nen absturz. bisher angemeiert. liege im minus.
der kurs hält sich vielleicht so wie der dax es hartnäckig tat, bis halt schluss war. . .
ich bleib jedenfalls am ball.  

2517 Postings, 4268 Tage AlterSchwede_rel20.käsch

 
  
    #60
3
24.01.08 23:33
ich spekuliere seit nem halben Jahr auf Kurssturz... lol...
Seit VW schonmal bei 150 EUR stand.
Habe immer wieder lang laufende Scheine nachgekauft und werde es weiter tun.
Hat sich bis auf die kürzliche Durststrecke gelohnt.

Die Vola hats in der letzten Woche sehr gut gebracht und vieles wieder gut gemacht.
Ich denke, sofern es nun die kommenden drei Wochen zu ner Erholung kommen sollte, wird die Durststrecke nochmals verlängert...

Doch am Ende wird sich irgendeine künftige Societe generale als der Looser des monatelangen Kursstützens entpuppen... und zack, schon stehn wir bei 100EUR.  

2517 Postings, 4268 Tage AlterSchwede_rel20.Vola-Erhöhung in VW-Puten

 
  
    #61
05.02.08 15:58
Da bin ich mal eine Woche ohne internet und prompt wird die Vola bei den VW-Puten von knapp über 20% auf 40% hochgefahren.

Und hier tippt keiner!!

Die Puts haben sich somit nochmals verdoppelt OHNE dass VW gefallen wäre... war ja absehbar ;)))

 

2517 Postings, 4268 Tage AlterSchwede_rel20.VW mal wieder in kritischen Sphären

 
  
    #62
1
05.02.08 23:04
Noch deutet sich keine schwäche bei dem STützkäufer von VW an. Buying-Overshoots gibt es immernoch. Doch das schöne am morgigen Tag ist, dass die Situation des Stützer mal wieder ein Spur weiter eingeengt wird. Morgen wird er wieder massiv zukaufen müssen und .... so Dow will... wird er auch für den Rest der Woche nicht mehr erheblich teurer verkaufen können, ohne den VW-Kurs deutlich zu belasten...

Liqiditätsmangel ahoi!

Wer derzeit Puts auf VW kauft, sollte noch massig zeit einplanen. Doch ich bin mir absolut sicher, dass es sich auszahlen wird. Porsche (M.E. der Halter der Putmassen auf VW) wird zur Not selber den Anstoß zum Einbruch bei VW geben, indem sie einige Aktien versilbern. Der Auslöser ist umso besser plaziert, umso mehr der stützende Part in Liquiditätsnöte gelangt.
Nach einer lang anhaltenden Stützphase ohne echte Verkaufsgelegenheit, so wie in den letzten Wochen wirds da immer besser.

Fredo, ich hoffe du hast letztens bei über 160 einige Anteile versilbert. Jetzt wird es langsam holprig. Der Einsturz bei VW, wenn er mal ins Rollen gekommen ist, wird extrem selbstverstärkend sein und ich finde, um ihn nicht zu verpassen, lohnt es sich durchaus auch schonmal 2 Monate zu früh ein Puten gegangen zu sein.

Ein großer Vorteil der VW-Puts scheint jetzt jedoch nicht mehr gegeben zu sein: Die Vola ist nicht mehr bei unter 20%, sondern bei über 40%.
Somit gibts vorerst keine billigen Langläuferscheine mehr zum nachkaufen...  

1227 Postings, 4866 Tage CarpeDiesAS

 
  
    #63
06.02.08 00:37
Also ich teile deinen Optimismus was den Put auf VW anbelangt nicht.
VW durchläuft gerade einen harten Sanierungskurs, der sehr stark die Kosten in den Mittelpunkt rückt und zum anderen massiv auf eine Modell-Offensive gepaart mit hohen Qualitätsstandards setzt.
Wenn man dann mal sieht, welches Gewinnsteigerungspotential sich hier ergibt, und das ganze mal in Korrelation mit Toyota setzt, dann muss ich sagen, dass sich ein Short auf Toyota (sie haben massiv Problem mit dem Wachstum und deswegen Qualitätsmängel) mEn mehr rentiert.
Ausserdem müssen ja die Banken die Porsche Option auf 50%+x bei Bedarf umgehend realisieren können.  

1310 Postings, 4120 Tage Cornholioich wäre auch vorsichtig bei Puts...

 
  
    #64
1
06.02.08 11:12
denn trotz der negativen DAX Entwicklung schafft die Aktie nicht unter die Unterstützungslinien zu fallen. Das ist schon bedenklich. Ich denke, CarpeDies hat durchaus Recht, weil die Banken irgenwann mal die Porsche Optionen einlösen müssen... Interessant ist das Xetra-Orderbuch... Ich vermute, die Banken nutzen die Daxschwäche und decken sich massiv ein. Mag sein, dass die Aktie in den nächsten Tagen kurz 140 EUR Begrenzung "streift", aber  mich würde es nicht wundern, wenn in 2 bis 3  Monaten die Aktie bei 180 EUR oder gar höherer stehen würde...Dann würde ich doch mal über Puts nachdenken...  

2517 Postings, 4268 Tage AlterSchwede_rel20.Cornholio, Stärke von VW

 
  
    #65
06.02.08 12:48
Das würde allerdings einige Fragen aufwerfen:
1. Weshalb decken sich Banken auf dem hohen Kursniveau ein und lassen den Kurs nicht zunächst einbrechen, um dann in der Verkaufspanik dick zuzuschlagen?
2. Porsche hat seine Calls auf VW-Aktien bereits in Bargeld eingelöst... meines Wissens! Oder hast du Informationen, die ich noch nicht kenne?
3. Die Put/Call-Ratio (im Open Interest) an der EUREX ist eindeutig Richtung Put-Optionen verlagert. Calls spielen da keine Rolle. Wieso also sollten sich Banken mit VW-Aktien eindecken?  

1310 Postings, 4120 Tage Cornholiodeine Fragen zu VW

 
  
    #66
06.02.08 14:12
1. Vielleicht erscheint den Banken oder sonstigen Spekulanten der Kurs doch noch "günstig"???
Zur Erinnerung, die Aktie stand erst vor kurzem bei fast 200 EUR und korrigierte seit dem ca. 25 %. (OK, das war natürlich chartechnisch gesehen eine Übertreibungsphase). Ob das Kursniveau wirklich so hoch bei dieser Aktie ist, lässt sich darüber diskutieren. Aber wenn die Aktie so teuer wäre, wäre das Verhältnis zw. Ein- und Verkaufskursen ungünstig (siehe Xetra-Orderbuch). Es ist aber nicht so.  
2. Wenn Deines Wissens Porsche bereits die Calls auf VW eingelöst hat, könnte durchaus sein, dass der Piechklan hinter den massiven Käufen steckt (was sollen die sonst mit dem vielen Bargeld machen???).
3. Ich denke, viele lassen sich immer noch von dem blöden Gerede der sog. "Analysten" beeinflussen und handeln einfach danach. Siehe Herabstufung von Citigroup von 04.02.2008.

Also ich wollte damit sagen, dass die Vermutungen von CarpeDies nicht so abwegig sind, auch wenn ich davon ausgehe, dass die VW-Aktie erstmal auch nach unten gehen kann, schon allein wegen der allgemeinen Stimmung im Markt. Ich will aber nicht wissen, was passiert, wenn Subprime und Rezessionsängste abgearbeitet sind...Dann wird vermutlich die Aktie nach  oben drehen. Deshalb finde ich jetzt die Putinvestments in diese Aktie zu riskant. Da sind mir die Puts bei Banken 1000 Mal lieber...  

2517 Postings, 4268 Tage AlterSchwede_rel20.Bei VW ist alles spekulativ

 
  
    #67
07.02.08 00:24

1. Vielleicht erscheint den Banken oder sonstigen Spekulanten der Kurs doch noch "günstig"???
Zur Erinnerung, die Aktie stand erst vor kurzem bei fast 200 EUR und korrigierte seit dem ca. 25 %. (OK, das war natürlich chartechnisch gesehen eine Übertreibungsphase). Ob das Kursniveau wirklich so hoch bei dieser Aktie ist, lässt sich darüber diskutieren. Aber wenn die Aktie so teuer wäre, wäre das Verhältnis zw. Ein- und Verkaufskursen ungünstig (siehe Xetra-Orderbuch). Es ist aber nicht so.  

>> günstig? Abgesehen von Fundamentals darf ich dir nochmals diesen Chart hier präsentieren?

Die Skala ist log. und nicht linear!!


2. Wenn Deines Wissens Porsche bereits die Calls auf VW eingelöst hat, könnte durchaus sein, dass der Piechklan hinter den massiven Käufen steckt (was sollen die sonst mit dem vielen Bargeld machen???).

>>Piech ist zu schlau um überteuerte Aktien zu kaufen. Die besaßen schon Aktien, da notierte VW noch bei 20EUR. Porsche ist vielmehr so schlau, sich bis obenhin mit Puten zugehauen zu haben.


3. Ich denke, viele lassen sich immer noch von dem blöden Gerede der sog. "Analysten" beeinflussen und handeln einfach danach. Siehe Herabstufung von Citigroup von 04.02.2008.

>> "
Der konstante Aktienkurs von Volkswagen in einem Sektor mit fallenden Notierungen ergebe immer weniger Sinn. Die Restrukturierung verlaufe zwar gut. Von einem Nachfrageabschwung sei das Unternehmen aber ebenso betroffen wie der Rest der Gruppe. Unter M&A-Gesichtspunkten könnte der Markt die Chance unterschätzen, dass sich nichts Weiteres ergebe." Ausnahmsweise mal eine gute Analyse der Citibanker. Schau dir halt mal BMW oder Daimler an.

Also ich wollte damit sagen, dass die Vermutungen von CarpeDies nicht so abwegig sind, auch wenn ich davon ausgehe, dass die VW-Aktie erstmal auch nach unten gehen kann, schon allein wegen der allgemeinen Stimmung im Markt. Ich will aber nicht wissen, was passiert, wenn Subprime und Rezessionsängste abgearbeitet sind...Dann wird vermutlich die Aktie nach  oben drehen. Deshalb finde ich jetzt die Putinvestments in diese Aktie zu riskant. Da sind mir die Puts bei Banken 1000 Mal lieber...

 

2517 Postings, 4268 Tage AlterSchwede_rel20.Thesenzusammenfassung VW

 
  
    #68
5
07.02.08 00:39
1. Privatanleger sind nicht für das Ungleichgewicht bei VW verantwortlich.
2. Hinter dem Ungleichgewicht stecken Milliardensummen.
3. Große Investoren riskieren Milliardensummen nur dann, wenn sie Einfluss auf die Kursentwicklung üben können.
4. Auf Seite der Putverkäufer steht also eine Bank, die davon ausging, Porsche würde VW "real" übernehmen. Sie dachte, es sei risikofrei ohne Absicherung große Short-Positionen zu verkaufen. Verspekuliert. Porsche nahm das Geld, nicht die Aktien.
5. Auf seiten der Putkäufer mit hoher Wahrscheinlichkeit Porsche. Porsche kann den VW-Kurs problemlos drücken und zugleich die Aktien zu einem guten Kurs verkaufen. Alles über 80 EUR ist mit (immernoch sehr gutem) Gewinn gleichzusetzen. Porsche hat die Banken bereits mit den Call-Käufen veräppelt. Jetzt die gleiche Tour mit Puts.
6. Die Bank versucht Zeit zu gewinnen, um die Shorts abzusichern.
7. Porsche wird vor Ablauf der ersten Putkontrakte versuchen müssen, den VW-Kurs unter 100-120EUR zu drücken.
8. Die ersten Unregelmäßigkeiten im Open Interest treten im März auf, dann allerdings mit voller Wucht, bis dahin hat Porsche Zeit und die Kreditkrise ist ein unerwarteter Verbündeter. Porsche wird mit den Puts vermutlich mehr Gewinn als mit den Calls einfahren.
9. Das lohnt sich mehr als VW zu übernehmen. Deutlich mehr.
10. Da ohnehin eine Abschwächung der Weltwirtschaft ansteht, muss Porsche sich keinesfalls beeilen. VW wird -wie alle Autoaktien- sehr deutlich fallen.

 

2517 Postings, 4268 Tage AlterSchwede_rel20.WestLB und VW

 
  
    #69
07.02.08 08:59
Klar, es ist eine wilde Spekulation, aber nicht viele Banken handeln wie die Citibank mit drastischen Kurszielreduzierungen bei VW.
Sehr interessant ist da die WestLB eingestellt:
Ende Januar08 haben sie zunächst ein Kursziel für VW von 220 (!!!) EUR ausgerufen und ihre unrealistische Übertreibung bemerkt und wenige Tage später auf 190 EUR reduziert.

http://www.stock-world.de/nachrichten/topanalysen/...ziel_WestLB.html

Das wirkt eher wie eine versuchte Marktmanipulation, als die Citibank-Empfehlung.
Es wirkt fast schon wie eine Verzweiflungstat der WestLB. Es ist zwar komplette SPekulation, aber warum sollte nicht die WestLB hinter den Stützkäufen bei VW stehen? DIe waren ja schließlich schonmal mit gescheiterten Manipulationen im März 06 (meine ich) aufgefallen)...  

2517 Postings, 4268 Tage AlterSchwede_rel20.Kein verkaufdruck bei VW

 
  
    #70
07.02.08 10:23
Obwohl ich davon ausgehe, dass "Porsche"  bzw der Halter der massiven Putpositionen, bislang noch garnicht ins Geschehen eingegriffen hat, bin ich gerade doch ziemlich enttäuscht vom mangelnden Verkaufdruck bei VW in den vergangenen Tagen.
Die Umsatzentwicklung zeigt, dass es dem Stützkäufer gerade sehr leicht gemacht wird das Kursniveau zu halten...  

1310 Postings, 4120 Tage CornholioEs ist wirklich alles nur spekulativ...

 
  
    #71
2
07.02.08 14:09
ich denke, nicht einmal Porsche steckt dahinter, wenn ich deine Ausführungen lese. Wieso sollte ausgerechnet Porsche bei diesem Marktumfeld die leicht verdiente Kohle aus den Calls verbrennen???Die werden sie doch für die VW-Übernahme brauchen...Das kann wieder nur ein Spielchen der unseriösen Banken sein. Wenn ich bloß wüsste, welche der Banken bald eine Gewinnwarnung ausgibt, hätte ich mich mit entsprechenden Puts eingelegt...;-)

Natürlich klingt es logisch, dass Porsche bei niedrigen VW-Kursen die Übernahme gern vollziehen würde. Anderseits denke ich, dass das schlechte Marktumfeld nicht mehr lange andauert. Vielleicht geht der DAX noch auf die 6000 Marke zurück und der DOW auf 11500, aber wir dürfen nicht vergessen, in USA sind dieses Jahr Wahlen. Egal, wer gewinnt, muss einfach die Wirtschaft auf Teufel komm raus erstmal aus der Rezession "gerettet" werden. Bernanke hat schon genug Kohle reingepummt. Und es dauert nicht lange, bis der Dow wieder nach oben für ein paar Monate künstlich gezogen wird. Da wird der Dax natürlich auch mitziehen. Und da VW ja fundamental gar nicht so schlecht steht (siehe Ausführungen von CarpeDies), werden die institutionellen Anleger bald wieder zuschlagen. Bei anderen (BMW, Daimler) wahrscheinlich weniger. Die haben genug Probleme...

Aber die Story mit WestLB würde mich auch nicht wundern. Kursziel von 220 vor der Revision auf 190 ist schon fast auffällig und würde Deine Thesen zu den Bankenspielchen untermauern...

Ich denke, bis zur Hauptversammlung von VW wird sich der VW Kurs sowohl bei Stämme und Vorzüge relativ wenig nach oben bzw. unten bewegen. Er wird so zwischen 148 bis 167 (Stämme) pendeln, also genau zwischen der charttechnischen Unterstützung bzw. dem Widerstand. Allerdings, wenn sich der Markt schneller erholt, wundert es mich nicht, wenn wir in 2-3 Monaten Kurse um 175-180 EUR sehen...  

2517 Postings, 4268 Tage AlterSchwede_rel20.Cornholio, Calls auf VW

 
  
    #72
2
07.02.08 14:12
Die hat Porsche doch schon lang versilbert.  

2517 Postings, 4268 Tage AlterSchwede_rel20.Wenn der Markt dreht....

 
  
    #73
1
08.02.08 20:12

"Allerdings, wenn sich der Markt schneller erholt, wundert es mich nicht, wenn wir in 2-3 Monaten Kurse um 175-180 EUR sehen..."

Das ist die Befürchtung, die ich habe. Sollte der Markt nun wirklich drehen, wird es für die Put-Stillhalterbank recht einfach werden, die Kurse wieder hochzuziehen.

Theoretisch!

Doch man darf nicht den Halter der Puten vergessen. Er wird demnächst in Zugzwang kommen und ich gehe nicht davon aus, dass er seine ebenfalls nicht unerheblichen Investitionen einfach verfallen lässt. Voraussetzung ist halt leider, dass das gebastelte Szenario soweit halbwegs Gültigkeit besitzt. Sollte das so sein, ist es ein echter Hoffnungsschimmer, dass die WestLB erneut in großen Liquditätsnöten steckt.

INteressant ist in diesem Zusammenhang die Beobachtung, dass der VW-Kurs oft gegen Handelsende deutlich nach oben gezogen wird. Oft gegen den Trend. Das war das typische Vorgehen der WestLB im zurückliegenden Fall von Kursmanipulationen bei den VW-Vorzugsaktien.

Hinter die Kulissen schauen wird leider keiner von uns können!

 

5651 Postings, 4945 Tage FredoTorpedoAlter Schwede, ich hab mal wieder bei der Eurex-

 
  
    #74
2
14.02.08 14:41
Seite reingeschaut. Da sieht es aus, als hätte das Put-Call Ration zumindest bis Juni 2008 deutlich gedreht. Mich würde hierzu deine Interpretation interessieren und die von Orlandus.
Danach müßt doch bis Juni der große Crash bei VW zu erwraten sein. Wer kauft denn dann jetzt die Calls ?

Gruß
FredoTorpedo  

2517 Postings, 4268 Tage AlterSchwede_rel20.P/C-Ratio: guter Hinweis!

 
  
    #75
2
14.02.08 18:45
13.02.:
        CALL    Mrz 08   3,610     75,591    
  PUT          Mrz 08 2,369   179,077

Noch sind wir mit mehr als doppelt sovielen Puten, wie Calls unterwegs. Aber in der Tat ist das Verhältnis nun wesentlich moderater.
       
         17.01.:
CALL          Mrz 08 495     59,836  
          § PUT                Mrz 08  410 118,708

        15.11.:
                CALL§                 Mrz 08                   365 21,549   PUT                 Mrz 08                   410 118,708

Das Open Interest auf Call-Seite hat sich inzwischen fast vervierfacht!
Ich werde mir das später nochmal durch den Kopf gehen lassen. Kann gut sein, dass der Stillhalter nun versucht nach Kräften mit verkauften Calls dagegen zu hedgen.

 

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 102  >  
   Antwort einfügen - nach oben