Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE


Seite 1 von 1178
Neuester Beitrag: 30.04.17 18:45
Eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 30.435
Neuester Beitrag: 30.04.17 18:45 von: XL___ Leser gesamt: 2.246.145
Forum: Börse   Leser heute: 2.035
Bewertet mit:
41


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1176 | 1177 | 1178 1178  >  

2342 Postings, 2931 Tage UliTsTesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

 
  
    #1
41
24.05.12 10:29
Am 22-Jun-2012 wird Tesla Motors mit der Auslieferung des Model S beginnen!
-
Ich glaube, es besteht noch eine Riesenchance, günstig Aktien zu erwerben. Das Potential des Wagens und vor allem der Entwicklungsvorsprung gegenüber den alteingesessenen Autofirmen verspricht hohe Kurssprünge.
Dabei scheint zur Zeit das Risiko eines Totalverlusts relativ gering, vor allem seit Toyota neben Daimler als Partner gewonnen werden konnte!

Uli  

Optionen

29410 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1176 | 1177 | 1178 1178  >  

2395 Postings, 597 Tage ubsb55Otter, XL

 
  
    #29412
2
30.04.17 10:44
Echt jetzt, welches uns bekannte Lebewesen wäre denn dann besser geeignet?
Für was wäre denn der Mensch dann überhaupt evolutionstechnisch geschaffen?

Die erste Frage war natürlich hypothetisch gemeint. Das Auto wurde um den Menschen herum konstruiert, Stück für Stück. Eure " Erwiderungen" sagen aber dann auch alles aus.

Die zweite Frage wurde natürlich nicht beantwortet. Der Mensch kann eigentlich rein Physisch so gar nix besonders gut. Er ist zu Wasser, Luft und Land eigentlich eher zweit-klassig.
Was ihn auszeichnet ist das Denkvermögen. ( das benutzen und herstellen von Werkzeugen, das erkennen von Zusammenhängen, das handeln in der Gruppe, der Forscherdrang).
Solches Können muß aber auch trainiert werden, sonst verschwindet es mit der Zeit. Der sogenannte zivilisierte Teil der Menschheit ist gerade dabei, eine Menge dieser Eigenschaften zu verlieren, zu Gunsten vom Profitdenken und weil irgend welche Helferlein alles für uns erledigen. Für irgend einen profitversprechenden Mist werden Milliarden ausgegeben, unter dem Mäntelchen des Gutmenschentums. Im Falle autonomes Fahren geht es wohl in erster Linie um Daten und um Kontrolle. Wer anderes glaubt, ist einfach naiv.
Die einfachen Mißstände werden nicht bekämpft, weil bei gewissen Leuten kein finanzielles Interesse besteht.

Wieviel Resourcen wären denn nötig, um die Krankenhauskeime zu beseitigen?
http://www.bild.de/ratgeber/gesundheit/...a-studie-48335386.bild.html

Wieviel Resourcen wären nötig, um das Waffengesetz in den USA zu ändern.
http://www.jetzt.de/usa/...-den-usa-hoerer-als-zahl-von-kriegsopfern.

Ich könnte jetzt noch von Hunger und Krieg posten, aber das kann ja jeder für sich nachschauen. Da erscheint der ganze Trubel, den hier manche um das autonome Fahren machen, doch ziemlich lächerlich. Aber betroffen sein ist ja ganz groß in Mode, z.B. nach jeder Naturkatastrophe, nach jedem Anschlag.
EAuto fahren wird wohl hoffentlich kommen, aber bitte nicht zwangsweise Autonom. Das Sinne und Können mit der Zeit verkümmern, wenn sie nicht mehr benutzt werden, ist ja wohl nicht strittig.  

Optionen

10562 Postings, 1549 Tage XL___@usbs

 
  
    #29413
30.04.17 10:59
"natütlich" war die Frage von dir hypothetisch gemeint. Selbst das macht es nicht besser. Typische Nebelkerzen nachdem du dich mal wieder bis auf die Knocken blamiert hast weil du der Diskussion nicht folgen kannst. Oder weil du nicht recherchieren kannst wie das Beispiel Testwagen zeigt.

Es geht darum das die Technik "aufmerksamer" und schneller reagieren kann als der Mensch und somit das fahren sicherer machen kann.  

Optionen

2395 Postings, 597 Tage ubsb55Schöne Zukunft

 
  
    #29414
30.04.17 11:02
"Eine Million Verkehrstote pro Jahr weltweit sind schon eine Hausnummer die man auf Dauer eigentlich nicht hinnehmen kann."

Da sind Fahrradfahrer und Fussgänger auch mit eingerechnet. Dass in Pakistan , Indien oder sonst wo in Dritte-Welt Ländern autonom gefahren wird, kann nicht wirklich jemand glauben. Da wäre eher wichtig, das Bremsen, Reifen und Beleuchtung funktionieren, von Abgasen will ich gar nicht anfangen. In den Ländern mit der höchsten Fahrzeugdichte ( Europa) gibt es jedes jahr ca. 26000 Tote im Strassenverkehr.
   

Optionen

2395 Postings, 597 Tage ubsb55XL

 
  
    #29415
30.04.17 11:12
"Typische Nebelkerzen nachdem du dich mal wieder bis auf die Knocken blamiert hast weil du der Diskussion nicht folgen kannst. Oder weil du nicht recherchieren kannst wie das Beispiel Testwagen zeigt."

Ja, immer wenn XL keine Antwort weiß, wird mit Dreck geschmissen. Von Trump lernen heißt siegen lernen. So lange Blödsinn verbreiten, bis irgend etwas hängen bleibt, oder bis es dem Gegenüber einfach zu lästig wird, auf unterirdischen Ramsch zu antworten.
 

Optionen

10562 Postings, 1549 Tage XL___@usbs

 
  
    #29416
30.04.17 11:20
meine Aussage war das der Mensch evolutionstechnisch nicht zum Autofahren geschaffen wurde. Deine Frage war daraufhin welches Lebewesen es denn sei. Dabei hat das eine mit dem anderen nichts zu tun. Ich bleibe dabei: Der Mensch ist evolutionstechnisch nicht zum Autofahren geschaffen. Wenn du das als Blödsinn abtust und mit Krankenhauskeimen und Waffengesetz dagegen argumentieren willst bleibt das natürlich dir überlassen. Soll sich halt jede sein eigenes Bild von dir machen.  

Optionen

2395 Postings, 597 Tage ubsb55XL

 
  
    #29417
30.04.17 11:49
Das soll wohl bedeuten, dass man mit dem vielen Geld auch sinnvolleres anfangen kann, wenn man gutes tun will. Es geht um Kontrolle, nicht um gute Taten.

Meine Frage war "Für was wäre denn der Mensch dann überhaupt evolutionstechnisch geschaffen?"
Das war die Frage, die andere hab ich bereits selbst beantworten.  

Optionen

1487 Postings, 3385 Tage didiiihier geht

 
  
    #29418
30.04.17 12:04
es doch eigentlich um tesla ?  

Optionen

92 Postings, 569 Tage LerzpftzAutonomes fahren ...

 
  
    #29419
30.04.17 12:05

Och Gottchen ... ja. In Standardsituationen, z.Bsp. auf der Autobahn mit gut sichtbaren Markierungen, werden die Computer in den nächsten Jahren wohl tatsächlich besser fahren können. Das macht ja auch Sinn. Ich kann z.Bsp. nicht durch Nebel kucken, ein Radar schon. Das ist auch alles nett und es ist gut, entsprechende Assistenzsysteme zu bauen.

Das Problem ist meiner Ansicht nach eher, dass vollautonome daran. Wenn der Mensch sich daran gewöhnt hat, dass das Auto fast alleine fährt, wird er automatisch weniger Aufmerksamkeit auf das fahren verwenden. Das ergibt dann ein Riesenproblem in den 0.001 % Ausnahmesituationen die auftreten. Es bringt halt nur bedingt was, wenn das Auto in 99.999% aller Fälle richtig fährt und in dem einen versagt, wenn dann keiner zum Eingreifen da ist oder der gerade was anderes nebenbei macht. Manche Sachen sind für einen Computer halt schwierig zu entscheiden, für einen Mensch aber verdammt einfach ... hier ist ein witziges Beispiel. ;-)

https://vimeo.com/208642358

 

Optionen

10562 Postings, 1549 Tage XL___@usbs

 
  
    #29420
30.04.17 12:23
Wenn du das beantwortest haben willst mach doch ein Thread dafür auf. Hat mit der Diskussion hier nichts zu tun. Aber eine Antwort gebe ich trotzdem: Gehen, Laufen..  

Optionen

9831 Postings, 1576 Tage börsianer1@XL

 
  
    #29421
30.04.17 12:24

meine Aussage war das der Mensch evolutionstechnisch nicht zum Autofahren geschaffen wurde.

Das ist doch totaler Bullshit, sorry. Der Mensch wurde auch nicht zum Fliegen, Fahradfahren "geschaffen". Nach deiner XL-Theorie wrde er wohl zum  Rülpsen, Pupsen, Kauen und ....  "geschaffen".

Und was heißt überhaupt "geschaffen". Nichts wird "geschaffen", es gibt nur Veränderung, Vielfalt und Entropie. Alles andere ist menschliche Hybris, die glaubt, dass der Mensch ausserhalb dieser drei Pole gottgleich rumfummeln könnte.  

 

9831 Postings, 1576 Tage börsianer1Lustig wird es ja

 
  
    #29422
30.04.17 12:55
wenn die autonom-unfreien Autofahrer von den freien, selbstbestimmten Autofahrern ausgebremst werden.    :-)  

10562 Postings, 1549 Tage XL___@börsianer

 
  
    #29423
30.04.17 13:12
andere "geschaffen" in "nicht vorgesehen" wenn du willst.  

Optionen

9831 Postings, 1576 Tage börsianer1@XL

 
  
    #29424
30.04.17 13:38

andere "geschaffen" in "nicht vorgesehen" wenn du willst.

Der Mensch kann sich bewegen, denken, kommunizieren und Werkzeuge bauen. Das reicht. Der braucht also gar nicht für irgendwas geschaffen oder vorgesehen sein. Der schafft selbst, was er haben will aber gar nicht braucht.   

 

1487 Postings, 3385 Tage didiiiFischhändler goes Elektro

 
  
    #29425
2
30.04.17 14:03
Mit den sogenannten Streetscootern setzt die Deutsche Post (Deutsche Post Aktie) seit einiger Zeit auf selbst produzierte Elektrolieferwagen. Jetzt gibt es einen Interessenten für die Autos: den Fischgroßhändler Deutsche See.

Die Deutsche Post hat für ihren Elektrolieferwagen Streetscooter einen Großkunden gefunden. Der Fischgroßhändler Deutsche See will 80 Fahrzeuge kaufen, wie das Unternehmen am Sonntag in Bremerhaven mitteilte. Nach dem Start in Köln solle die Flotte in 20 Großstädten eingesetzt werden. Speziell für Deutsche See werde das Modell erstmals mit einem Kühlkoffer ausgestattet, der bis zu 680 Kilo Frischfisch fasst. "Wir freuen uns, mit Streetscooter einen Fahrzeugbauer gefunden zu haben, der das Thema urbane E-Logistik ernst nimmt und echte Lösungen anbietet", sagte Firmenchef Egbert Miebach.

"Volkswagen konnte und wollte uns in zehn Jahren keine Elektrolösung für unseren Nutzfahrzeugbedarf bieten", sagte Miebach der "Bild am Sonntag". Zur CO2-Reduzierung hatte er VW-Fahrzeuge mit BlueMotion-Dieseltechnologie gekauft. Nach Bekanntwerden der Stickoxid-Manipulationen hatte er beim Landgericht Braunschweig eine Schadenersatzklage über 11,9 Millionen Euro gegen VW eingereicht.

Die Deutsche Post hatte in diesem Monat angekündigt, die Produktionskapazität für ihren Elektrolieferwagen Streetscooter noch in diesem Jahr auf bis zu 20.000 Stück im Jahr zu verdoppeln. Der Konzern selbst hat bislang 2500 Fahrzeuge in Deutschland und 100 in den Niederlanden im Einsatz. Das Start-up, das die E-Lieferwagen entwickelt hat, gehört seit 2014 der Post.

„Es sind nicht die mächtigen deutschen Konzerne, sondern Unternehmen wie Tesla und die gute alte Post, die Bewegung in die Zukunftstechnologie bringen“, sagt Autobranchenexperte Ferdinand Dudenhöffer. Der US-Anbieter Tesla Motors kommt demnach auf über 25 Prozent Marktanteil, die Post mit ihrem selbstgebauten Elektrolieferwagen Streetscooter immerhin schon auf über sieben Prozent.
http://www.wiwo.de/unternehmen/handel/...hrzeuge-kaufen/19737886.html  

Optionen

2395 Postings, 597 Tage ubsb55Das ist

 
  
    #29426
30.04.17 14:51
nämlich schlicht der Punkt. Der Mensch kann nämlich naturgegeben gar nix wirklich gut. Gehen, rennen, wo würde er damit in der Nahrungskette stehen? Deshalb hat sich der Mensch Maschinen gebaut, damit er Nachteile einigermaßen ausgleichen kann, Autos, Fluggeräte, Schiffe und Waffen. Der Mensch ist durch seine geistigen Fähigkeiten und Instinkte an die Spitze der Nahrungskette gelangt. Diese Fähigkeiten gibt er jetzt nach und nach wieder ab, weil das so bequem ist und weil die Herrschenden das so wünschen.  

Optionen

1487 Postings, 3385 Tage didiiida wuerde ich nur noch puts kaufen

 
  
    #29427
1
30.04.17 15:21

"Volkswagen konnte und wollte uns in zehn Jahren keine Elektrolösung für unseren Nutzfahrzeugbedarf bieten", sagte Miebach der "Bild am Sonntag". Zur CO2-Reduzierung hatte er VW-Fahrzeuge mit BlueMotion-Dieseltechnologie gekauft. Nach Bekanntwerden der Stickoxid-Manipulationen hatte er beim Landgericht Braunschweig eine Schadenersatzklage über 11,9 Millionen Euro gegen VW eingereicht.  

Optionen

2395 Postings, 597 Tage ubsb55Didii

 
  
    #29428
30.04.17 15:22
?Es sind nicht die mächtigen deutschen Konzerne, sondern Unternehmen wie Tesla und die gute alte Post, die Bewegung in die Zukunftstechnologie bringen?, sagt Autobranchenexperte Ferdinand Dudenhöffer. Der US-Anbieter Tesla Motors kommt demnach auf über 25 Prozent Marktanteil, die Post mit ihrem selbstgebauten Elektrolieferwagen Streetscooter immerhin schon auf über sieben Prozent.

Das ist zwar nicht mehr ganz neu, aber trotzdem wirklich klasse ( hatten wir schon in diesem Forum). Erstaunlich vor allem, wenn man das ohne viel Brimborium und ohne großes Geldverbrennen machen kann. Die gute alte Post ist schon lange Geschichte. DHL ist die größte Logistikfirma weltweit und vor allem in den aufstrebenden Märkten dieser Welt voll vertreten, z.B. Nr.1 in China. Ich würde jetzt gerade einen Zweitwagen benötigen, natürlich elektrisch. Höchstgeschw. 130-140 Km/h, Reichweite unter schlechten Bedingungen 200Km, 4 Sitzplätze für 20000 Euro. Das gibt es aber leider noch nicht, bis irgend so ein Team an einer Uni ( ich weiß, man hat schon so ein Teil in der Mache)so ein Auto rausbringt. Hoffe, der Geldgeber kommt dann aus Deutschland. Conti und Bertrand zusammen könnten das machen und gleich noch eine Batteriefabrik bauen. Lithium gibt es jede Menge, gleich um die Ecke, den Rest muß man sich teilweise über Beteiligungen sichern. Man muß eben bauen, was der Kunde braucht, und nicht von AP rumträumen.
Bei DB oder BMW hätte so ein Streetscooter nicht ins Programm gepasst, bei VW schon, und sei es über die Töchter Scoda oder MAN. Aber so lange sich die ganzen VW Modelle immer noch so gut verkaufen, wird sich bei VW auch nicht viel ändern, das ist bei Vetternwirtschaft immer so.  

Optionen

92 Postings, 569 Tage LerzpftzVW

 
  
    #29429
30.04.17 15:52
VW hat doch erst die Tage angekündigt, in den nächsten 5 Jahren 10 Milliarden für Forschung im Bereich E-Mobilität auszugeben. Zusätzlich zu den Geldern die bereits in die Entwicklung des MEB geflossen sind und die in EletrifyAmerica stecken. Soweit ich weiß, sind die über Audi auch die ersten, die in Deutschland ein Serien-EV mit großer Reichweite rausbringen in 2018. Das da mehr ginge ist klar, aber gerade VW scheint sich zu bewegen, nachdem es mit Dieselgate eine auf die Mütze gab. Immerhin ist das mehr, als Tesla in den letzten Jahren für R&D ausgegeben hat.  

Optionen

10562 Postings, 1549 Tage XL___@ubs

 
  
    #29430
30.04.17 15:56
die Nahrungskette hat überhaupt nichts mit dem Thema zu tun. Genauso wie Krankenhauskeime. Die Nebelkerzen helfen auch nicht um von deinem jüngsten Klops abzulenken.  

Optionen

1487 Postings, 3385 Tage didiiiVW hat doch erst die Tage angekündigt

 
  
    #29431
1
30.04.17 16:15
LACH)))  

Optionen

2395 Postings, 597 Tage ubsb55XL

 
  
    #29432
30.04.17 16:16
dass Du es nicht verstehst heißt nicht , dass etwas ein Klops ist, sonder schlicht, dass Du es nicht verstehst. Fanatiker und Scheuklappenbestückte verstehen meistens den Zusammenhang nicht, was ja auch der Sinn von Scheuklappen ist, nämlich das Blickfeld einengen.  

Optionen

10562 Postings, 1549 Tage XL___@usbs

 
  
    #29433
30.04.17 17:39
Nochmal für dich. Es ging schlicht um den Vorteil der Technik gegenüber dem Menschen der evolutionsbedingt nicht für das Autofahren "geschaffen" ist ( was Reaktionsvermögen und dergleichen angeht ). Und du kommst mit Krankenhauskeimen und Nahrungskette. Da willst du jetzt doch nicht ernsthaft behaupten das dein geistiges Treibgut irgendwas mit dem Thema zu tun hat?

Aber sei es drum , jeder soll sich selbst ein Bild machen.  

Optionen

9831 Postings, 1576 Tage börsianer1@XL

 
  
    #29434
30.04.17 18:09

Es ging schlicht um den Vorteil der Technik gegenüber dem Menschen der evolutionsbedingt nicht für das Autofahren "geschaffen" ist ( was Reaktionsvermögen und dergleichen angeht.

Als der Mensch noch per Klepper unterwegs war, hättest du das auch schreiben können. Möchte nicht wissen, wie viele Reiter von ihrem galoppierenden Untersatz gefallen sind, Werner wird da bestimmt was zu schreiben können...

Wenn dann alles autonom rumfährt, wird es auch viele Tote durch irgendwelches menschliches Versagen geben, weil der Mensch die Natur (hier:Technik) niemals perfekt beherrschen kann.

Nach deiner Theorie soll der Mensch wohl zurück auf den Baum.     

 

2395 Postings, 597 Tage ubsb55XL

 
  
    #29435
30.04.17 18:09
Es ging darum, dass man enorme Resourcen für AP verschwendet, die man anderswo besser anlegen könnte, wenn es denn um Wohltaten ginge und nicht ums Geld.
Es ging darum, das wir Menschen uns Fähigkeiten angeeignet haben ( Evolution), die uns an die Spitze der Nahrungskette gebracht haben, die wir aber gerade wieder verlieren.
Wie kann jemand für etwas " evolutionsbedingt" nicht geschaffen sein, wenn es das Objekt gar nicht gab, bevor es sich der Mensch nach seinen Vorstellungen geschaffen hat. Der Mensch ist also eigentlich zum fahren eines Autos nicht geeignet.
Ich habe dann mal gefragt, zu was er denn dann geeignet sei, im Zuge der Evolution. Deine Sinnentleerte Antwort,  gehen, laufen.
Deiner unmaßgeblichen Meinung nach sollte der Mensch alles bleiben lassen, was schneller ist als gehen und laufen, weil ein Auto zu schnell ist. Was ist mit Strom, den kann man nicht sehen, Flugzeugen, künstliches Licht, usw.
Nach Deiner, wie gesagt, unmaßgeblichen Meinung wäre der Mensch nie an den Punkt gelangt, wo er sich über Sinn und Zweck des AP Gedanken machen muss. Er würde noch in einer Höhle dahinvegetieren oder er wäre schon gefressen worden, weil er ja ohne Waffen auf so mancher Speisekarte stünde.  

Optionen

10562 Postings, 1549 Tage XL___@usbs

 
  
    #29436
30.04.17 18:45
nein, darum ging es in der Diskussion nicht. Es ging um automatische Notbremsungen. Nachdem du dich blamiert hast wolltest du die Diskussion in diese Richtung leiten um abzulenken. aich schlage vor du suchst den roten Faden uns äusserst dich dann zum Thema Krankenhauskeime und Nahrungskette wenn es in die Diskussion passt.

Und ich habe auch nie behauptet das er alles sein lassen sollte was schneller als laufen und gehen ist. Ich bin der Meinung das er sich durch Technik dabei helfen lassen sollte oder es der Technik überlassen sollte. Die Luftfahrt ist ja auch sicherer geworden nachdem die Technik und Computer den Menschen dabei unterstützen oder gar potenziell ersetzen. Das bedeutet nicht das ich der Meinung bin das wir die Finger davon lassen sollte. Dieses schwachsinnige Fazit hast du gezogen, nicht ich.  

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1176 | 1177 | 1178 1178  >  
   Antwort einfügen - nach oben