Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer


Seite 1 von 1124
Neuester Beitrag: 15.12.19 13:45
Eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 29.077
Neuester Beitrag: 15.12.19 13:45 von: börsianer1 Leser gesamt: 2.575.874
Forum: Börse   Leser heute: 1.579
Bewertet mit:
29


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1122 | 1123 | 1124 1124  >  

9111 Postings, 1237 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

 
  
    #1
29
07.09.17 11:26
Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
28052 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1122 | 1123 | 1124 1124  >  

1451 Postings, 544 Tage FlaschengeistDie Preise für das Model S gehen......

 
  
    #28054
14.12.19 14:34
Ups, bist Du ein Mensch? / Are you a human?
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/...e28-93cc-e0bf-0e68-ce67709795d4
....in den Keller, so langsam aber sicher.
Hat ja auch Vorteile für den GW Käufer!

Aber die Mär, dass TESLA´s einen Restwert jenseits der anderen hätten ist damit auch obsolet.

TESLA unterwirft sich genau wie die anderen den Marktbedingungen.  

1302 Postings, 636 Tage Streuen"Tagträumerei"

 
  
    #28055
1
14.12.19 14:34
Und sich selbe ständig über den Tonfall beschweren. Fällt dir aber gar nicht auf oder?

Wie es in den Wald hinein schallt, so ...

"Sollen heißt doch ganz klar, dass es noch nicht so ist ..."

Witzbold. Wir reden über nächstes Jahr, natürlich ist jetzt noch nicht das nächste Jahr. Also ist es noch nicht wie im nächsten Jahr. Da sind wir wieder beim Nachdenken und der Logik.

Das ist das was ich für das nächste Jahr erwarte und Prognosen kann man nicht beweisen. Du drehst dich immer nur im Kreis.

 

Optionen

1302 Postings, 636 Tage StreuenDie Preise für die S-Klasse gehen

 
  
    #28056
14.12.19 14:38
Ups, gleiches Baujahr aber fast halber Preis? Tja wer will noch fossile Kisten kaufen?

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/...815-1093-61d9-5fd7-3c8796dbb288  

Optionen

1302 Postings, 636 Tage StreuenEinen gebrauchten Tesla mit 300.000 km

 
  
    #28057
14.12.19 14:39
würde ich jederzeit kaufen. Eine fossile Kiste mit der Laufleistung? So reich bin ich leider nicht dass ich mir das leisten könnte.  

Optionen

1451 Postings, 544 Tage FlaschengeistTja....

 
  
    #28058
1
14.12.19 14:46
....wenn man die Tesla Aktien zum falschen Zeitpunkt kauft, kann es damit auch nichts werden!

"So reich bin ich leider nicht dass ich mir das leisten könnte."

Dann besser doch eine S-Klasse von Mercedes mit allen Zipp und Zapp als ein TESLA Model S mit null Charme.

Mercedes ist hat immer noch ein Mercedes, auch nach 37 Jahren! :-)  

1451 Postings, 544 Tage FlaschengeistViel zu teuer, zu dem schon 5 Jahre alt

 
  
    #28059
14.12.19 14:58
Ups, bist Du ein Mensch? / Are you a human?
https://suchen.mobile.de/auto-inserat/...-cd485eef3907?action=vipReco
 

1451 Postings, 544 Tage FlaschengeistDann lieber doch einen 7er mit allem

 
  
    #28060
14.12.19 14:59
Ups, bist Du ein Mensch? / Are you a human?
https://suchen.mobile.de/auto-inserat/...ml?action=vipSimilarSellerAd
 

1302 Postings, 636 Tage StreuenWas denn jetzt? Zu teuer oder doch nicht?

 
  
    #28061
14.12.19 15:11
Du widersprichst dir am laufenden Band.

Und dein 7er ist von 2018 und kostet nur noch ein Drittel?

Wer einmal ein modernes Auto gefahren ist wird nicht wieder auf so ein fossile Kiste umsteigen. Egal ob da 7er oder sonst was drauf steht. Die sind nur noch für Oldtimer-Liebhaber gut.

Klar werden dir die fossilen Kisten jetzt nachgeworfen. Wer also meint eine zu brauchen der kauft sie halt billigst gebraucht. Aber alleine die Wartungs- und Reparatur-Kosten fressen dir ja die Haare vom Kopf.

Wer ein richtiges Auto will kauft sich halt einen Tesla. Um so schöner dass es auch die ersten etwas günstigeren Gebrauchten gibt. In ein paar Jahren gibt es auch attraktive gebrauchte Model 3, dann muss niemand mehr sein Geld für fossile Stinker zum Fenster raus werfen.  

Optionen

1302 Postings, 636 Tage StreuenDie Argumente gehen dir aus

 
  
    #28062
14.12.19 15:13
und jetzt meldest du wieder alles was dir nicht passt.

Du nennst mit Tagträumer und meldest mich dann? Schäbig. Setze mich lieber wieder auf die Ignorierliste wenn du mit anderen Meinungen nicht klar kommst.  

Optionen

1451 Postings, 544 Tage FlaschengeistErstaunlich.....

 
  
    #28063
1
14.12.19 16:31
P3 Charging Index: Porsche Taycan derzeit bestes Langstrecken-Elektroauto - electrive.net
https://www.electrive.net/2019/12/13/...tes-langstrecken-elektroauto/
..aber natürlich, TESLA schneidet respektabel ab. Wäre ja auch mehr als dämlich wenn der Pionier der BEV im Nirvana ende würde.

 

1302 Postings, 636 Tage StreuenP3: Schummel-Vergleich bzw. Gefälligkeits-Studie

 
  
    #28064
1
14.12.19 17:22
Lieber Mod, wenn dieser Beitrag wegen angeblich unbelegter Angaben gemeldet wird, bitte benennen was unbelegt sein soll. In 500 Zeichen geht eben nicht beliebig viel. Ansonsten kann ich gerne alles noch mal heraus kramen. Alles entspricht nämlich den Tatsachen und alles hatten wir hier im Thread schon.

Ich vermute dass da ein deutsches Beratungs-Haus Aufträge von deutschen Herstellern durch eine Gefälligkeitsstudie erschleichen will. Denn da werden ungeprüfte Herstellerangaben mit realen Zahlen verglichen. Hat da zufällig ein Herr Sinn mitgewirkt?

Der Taycan ist doch gar nicht so schlecht, warum dieses Schummeln? So wie vor kurzem die Lügenmärchen von Top Gear über die schnellere Beschleunigung (die Daten im Video stammten von einem alten Tesla-Modell, das hat sogar Top Gear zugegeben, unabhängige Tester kamen zu ganz anderen Werten).

Beweise? Na dann einfach mal die Kommentare lesen. Der Taycan hat gerade mal einen Reichweite von 320 km (EPA), wenn man davon 60% zum Laden nimmt, bleiben da 300 km übrig?

Der Taycan ist laut offizieller Messung durch EPA das ineffizienteste Elektroauto auf dem Markt. Schauen wir mal die Reichweite an:
- 201 Meilen des Taycan mit großem 94 kWh Akku
- 265 Meilen ein Model S von 2012
- 373 Meilen ein Model S von heute: 373 Meilen
https://teslamag.de/news/...es-der-ineffizientesten-elektroauto-26089

Tesla Model S u X haben den gleichen Verbrauch? Das ist so offensichtlich gefälscht dass es schon weh tut. Kann jeder bei tesla.com oder bei der EPA leicht nachprüfen oder jemanden Fragen der Ahnung hat.

Reale Daten findet man z.B. hier:
https://youtu.be/e5jasmq1fYo

 

Optionen

2686 Postings, 1770 Tage EuglenoLöschung

 
  
    #28065
1
14.12.19 18:50

Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 14.12.19 22:26
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

Optionen

15307 Postings, 2535 Tage börsianer1Grünheide

 
  
    #28066
14.12.19 19:07
wird hoffentlich Grün bleiben nicht durch ein Telsa-Klöppelzelt platt gemacht.  

15307 Postings, 2535 Tage börsianer1Hoffentlich

 
  
    #28067
14.12.19 19:09
kreuzt Heldin Greta zur Grundsteinlegung in Grünheide auf und macht Schluß mit dem Verlustmacher Musk.  

2686 Postings, 1770 Tage EuglenoHier sind

 
  
    #28068
15.12.19 00:03
ja so Akteure am Werk. Krass.

Da vergisst man einen link und schon stürzen sich die Geier auf den Meldeknopf.

Leute Leute. Was habt ihr nur gegen Berichterstattung die Tesla ins rechte Licht rücken. Das ist ja nicht mehr normal.  

Optionen

2686 Postings, 1770 Tage EuglenoOh der link

 
  
    #28069
15.12.19 00:06
https://teslamag.de/news/...migung-mit-gigafactory-bau-beginnen-26112

Das wird jetzt brutal schnell gehen, mit der GF in Brandenburg. Ein Stich in das Herz des großspurigen Autobauerlandes.  

Optionen

2686 Postings, 1770 Tage EuglenoHier nochmals

 
  
    #28070
1
15.12.19 00:11
Zum daran ergötzen für die Hater in voller Länge. Werde den Bericht nun vielleicht täglich einstellen.

Während lange und intensiv über mögliche Verzögerungen beim Bau der deutschen Gigafactory von Tesla (GF4) in Brandenburg diskutiert wird, scheint das Unternehmen selbst das Projekt unbeeindruckt voranzutreiben. Laut Analysten der Deutschen Bank geht es davon aus, schon im Januar 2020 mit dem Bau seiner insgesamt fünften Fabrik (das Stammwerk in Fremont wird nicht als Gigafactory bezeichnet) beginnen zu können. Und dafür muss Tesla nicht einmal auf die nötigen Genehmigungen warten, wie jetzt Landesumweltminister Axel Vogel erklärt haben soll.

„Tesla dürfte schon vor der Genehmigung auf eigenes Risiko losbauen, wenn mit einer positiven Entscheidung gerechnet werden kann. Das erlaubt das Bundesimmissionsschutzgesetz bei Vorhaben im öffentlichen Interesse“, wird Brandenburgs Umweltminister von der B.Z. zitiert. Das Fehlen der Genehmigung war zuvor als Gefahr für den engen Zeitplan von Tesla verstanden worden, weil der vorgesehene Standort bislang mit Bäumen bewachsen ist, die nach Beginn der Vegetationsperiode im März nicht mehr gerodet werden dürften.

Die Äußerungen von Vogel dürften so zu verstehen sein, dass das Land bereit ist, im Bau der Tesla-Fabrik ein öffentliches Interesse zu sehen, was nicht konstruiert erscheint. Nachdem insbesondere sein Ministerkollege Jörg Steinbach (Wirtschaft) wiederholt betont hatte, wie wichtig das Einhalten aller Vorschriften sei, zeigt die Landesregierung damit jetzt mehr Entgegenkommen gegenüber Tesla. Das hatte nach den Äußerungen von Steinbach auch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier gefordert.

Wenn Tesla nicht auf die aufwendige Genehmigung nach dem Immissionsschutzgesetz warten muss, könnten in Grünheide tatsächlich bald Maschinen anrollen. Wie die B.Z. weiter berichtet, gibt es über den Verkauf des Grundstücks bereits eine Einigung zwischen dem Unternehmen und dem Land über eine zweistellige Millionensumme; laut Wirtschaftsminister Steinbach entspricht sie dem marktüblichen Verkehrswert, stellt also keine Subvention für Tesla dar. Der Vertrag könnte laut B.Z. noch in dieser Woche unterzeichnet werden, würde aber erst nach einer Genehmigung durch den Landesfinanzausschuss am kommenden Mittwoch gültig.

https://teslamag.de/news/...migung-mit-gigafactory-bau-beginnen-26112  

Optionen

1302 Postings, 636 Tage StreuenBrandenburg: Baustart schon vor der Genehmigung

 
  
    #28071
15.12.19 02:49
Vielleicht blamiert sich Deutschland diesmal ja doch nicht. Wenn dieses Leuchtturmprojekt gelingt wird das eine große Strahlkraft für neue Ansiedlungen haben. Seht her, Deutschland ist doch nicht so zukunfts- und industriefeindlich und gelähmt wie gedacht. So wie die GF1 in Nevada auch wird die GF4 für viele andere Unternehmen ein Vorbild sein.

Der Vertrag mit Tesla könnte schon am Mittwoch gültig sein, nach der Genehmigung durch den brandenburger Finanzausschuss.

Dann kann Tesla direkt schon mit den ersten Arbeiten beginnen und gerodet wird auch rechtzeitig. Ein Produktionsstart in 2021 wird damit greifbar.

Sowohl Brandenburg als auch Berlin als auch die lokale Verwaltung wollen Vollgas geben und sogar Wirtschaftsminister Altmaier sagt vom Bund die volle Unterstützung zu, mit beschleunigten Verfahren, z.B. bei der Genehmigung der Zellproduktion.

"Brandenburgs Umweltminister Axel Vogel (63, Grüne): „Tesla dürfte schon vor der Genehmigung auf eigenes Risiko losbauen, wenn mit einer positiven Entscheidung gerechnet werden kann. Das erlaubt das Bundes-Immissionschutzgesetz bei Vorhaben von öffentlichem Interesse.“

Wirtschaftsminister Steinbach: „Wir sind im Zeitplan. Die Baufläche wird voraussichtlich bis Mitte März gerodet sein.“"

"Altmaier betonte, das Wirtschaftsministerium werde sich alle diese Hürden anschauen. Es sei das Ziel, "dass sowohl Tesla wie auch alle anderen Unternehmen so schnell wie möglich ihre Tätigkeit aufnehmen können". "

https://www.bz-berlin.de/berlin/umland/...t-schon-vor-der-genehmigung

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...auf-dem-spiel-34-8305055  

Optionen

1302 Postings, 636 Tage StreuenEugleno

 
  
    #28072
15.12.19 03:08
Der Artikel im Teslamag fasst das ja schön zusammen. Tesla macht es den Bären aber auch wirklich schwer. Erst schaffen sie die Sensation eine Produktion in einer Fabrik innerhalb von 10 Monaten nach der Grundsteinlegung hoch zu ziehen.

Und dann noch als erster ausländischer Hersteller mit einer Fabrik in 100% eigenem Besitz.

Da liest man es natürlich nicht gerne dass es jetzt sogar in Deutschland gut zu laufen scheint.

https://teslamag.de/news/...migung-mit-gigafactory-bau-beginnen-26112  

Optionen

15307 Postings, 2535 Tage börsianer1@Streuen

 
  
    #28073
15.12.19 09:29

Und dann noch als erster ausländischer Hersteller mit einer Fabrik in 100% eigenem Besitz.

Was nützt Tesla der Besitz, wenn Tesla vom Staat gezwungen wird, pro Jahr 320 Mio Steuern zu zahlen, selbst wenn Tesla Verlust macht...

Aber dafür gehört Tesla ja die Fabrik.  LOL

 

6478 Postings, 1556 Tage ubsb55Streuen

 
  
    #28074
15.12.19 10:15
"Und dann noch als erster ausländischer Hersteller mit einer Fabrik in 100% eigenem Besitz."

Du kennst schon den Unterschied zwischen Besitz und Eigentum, oder?  

Optionen

2686 Postings, 1770 Tage EuglenoUnd

 
  
    #28075
1
15.12.19 12:08
Zack.
Gibt es wieder ein Thema, an der sich die Bärenbande abarbeiten kann.

Jetzt kommt wieder nur Schlamm hin und her schieben, falsch herum bauen, indem Dach vor Wand montiert wird usw. usw.

Das wäre bemitleidenswert, wenn es nicht dem alleinigen Ziel dienen würde dem innovativsten Automobilhersteller Tesla Schaden zuzufügen.

Traurig.  

Optionen

6478 Postings, 1556 Tage ubsb55Eugleno

 
  
    #28076
15.12.19 13:09
" falsch herum bauen, indem Dach vor Wand montiert wird usw."

Die Halle haben die Chinesen gebaut, nicht Tesla, deshalb wird schon alles am richtigen Platz sein.  

Optionen

15307 Postings, 2535 Tage börsianer1@Eugleno Keine Sorge

 
  
    #28077
15.12.19 13:39
Altmeier wird schon dafür sorgen, dass Grünheide ein Erfolg wird. Seine Kettensäge braucht nur noch reichlich fossile Energie und es kann losgehen.  
Angehängte Grafik:
altmeier.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
altmeier.png

15307 Postings, 2535 Tage börsianer1@ubsb

 
  
    #28078
15.12.19 13:45
Falls in Grünheide ein bekannter Dübelexperte aufschlägt wird die Gigagigagagafäktori nicht vor 2030 fertig.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1122 | 1123 | 1124 1124  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Neutralinsky, seemaster, Volkszorn