Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

TUI vor Mega-Move!


Seite 5 von 5
Neuester Beitrag: 15.12.06 09:21
Eröffnet am: 08.12.05 11:22 von: Merkur Anzahl Beiträge: 112
Neuester Beitrag: 15.12.06 09:21 von: sparbuch Leser gesamt: 21.511
Forum: Börse   Leser heute: 3
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
>  

297 Postings, 5031 Tage DaxhotteTUI

 
  
    #101
19.01.06 22:01
TUI wird sich wohl richtung 14 € begeben,WM und Vogelgrippe wirken als Kostenkiller.  

Optionen

33 Postings, 5033 Tage zugratteGroßer Logistiker

 
  
    #102
19.01.06 22:20
Was mir nicht klar ist, TUI ist doch nicht nur Menschen-Logistiker.

Die Schiffsparte wird kontinuierlich ausgebaut. Diese Sparte sorgt für Gewinne.

Tui: - Q3/05: "In der Schifffahrt hielt die gute Marktlage bei den globalen Containerverkehren an. Das anhaltende Wirtschaftswachstum in Asien und in den USA sorgt weiterhin für eine hohe Nachfrage, so dass die Transportmengen zunahmen und die Frachtraten ihr hohes Niveau behaupteten."

Wieso sind Reisethemen bei den Marktteilnehmern so übergewichtet in der Bewertung von TUI?
Grüße

 

Optionen

1961 Postings, 5648 Tage shakerweil es noch nicht allzu lange her ist

 
  
    #103
19.01.06 22:22
mit der Schiffssparte - und Tui halt immer noch für Tourismus steht!

Aber echt ne sehr gute Frage!!  

Optionen

56 Postings, 5284 Tage denkmitwie bitte ???

 
  
    #104
19.01.06 22:49
vom 19.01 (quelle: cortal consors):
-------------------
Merrill Lynch bleibt bei ihrem skeptischen Blick auf TUI, da die Branche vor großen Herausforderungen stehe. Die Nachfrage nach klassischen Pauschalreisen sinke, während die Aktien mit einem Aufschlag bewertet würden. 2005 hätten einige Aktien der Branche Rekordniveaus erreicht, urteilen die Analysten: "Wir glauben, dass die relativ hohe Bewertung es 2006 schwerer macht, damit Geld zu verdienen."
-------------------
Ich glaube, die Typen sollten sich mal überlegen, was sie schreiben! Totaler Schwachsinn!!! Vielleicht wollen die noch günstiger rein oder sie haben die Unternehmen vertauscht.

welcher Aufschlag? Rekordniveaus sehen anders aus !  

Optionen

552 Postings, 5370 Tage schibiIs dat ne Babelfish Übersetzung? o. T.

 
  
    #105
19.01.06 23:38
 

Optionen

907 Postings, 5042 Tage juristTUI vor Mega-Move! o. T.

 
  
    #106
22.02.06 22:35
 

Optionen

Angehängte Grafik:
travel24_screen.jpg
travel24_screen.jpg

907 Postings, 5042 Tage juristnur ! .... 1,4 Mio.Aktien?

 
  
    #107
22.02.06 22:57
Kurzfassung
letzter Kurs  Vortag Umsatz Veränderung
2,80  2,80  39.156,8  0,00%
Börsenplatz: XETRA, Stand: 17:22



Aktie & Unternehmen
Aktienanzahl§1,4 Mio
 Marktkap.§3,8 Mio

 

Optionen

Angehängte Grafik:
bigchart-1.png
bigchart-1.png

3140 Postings, 7185 Tage healHaben die alle Angst vor den Zahlen oder warum

 
  
    #108
10.03.06 12:51
gehts jeden Tag n'stückchen tiefer?

Wo ist die nächste Unterstützung?  

Optionen

1950 Postings, 6544 Tage MerkurFrenzel bald im Urlaub? Dazu gibt es hier...

 
  
    #109
01.12.06 13:39
einen netten Bericht:

http://www.hansetrader.de/report/Market%20Report%200806.pdf

oder als Download auf folgender Seite:

http://www.hansetrader.de/market_report.html

grüße vom merkur
 

Optionen

1950 Postings, 6544 Tage MerkurSüdwest Presse: Kommentar zu TUI...

 
  
    #110
10.12.06 15:59
Ulm (ots) - Europas größter Reisekonzern Tui kündigt einmal mehr
einen Sanierungsplan an. Doch dabei dürfte es nicht bleiben. Denn der
Druck von Finanzinvestoren aus dem Aktionärskreis auf Konzernchef
Michael Frenzel hat stark zugenommen. Ihre Unzufriedenheit über
schwache Gewinne und den dümpelnden Kurs teilen sie mit anderen
Aktionären.
Statt die Schwierigkeiten einmal mehr auf dem Rücken der
Beschäftigten zu lösen, täte Frenzel gut daran, seine Strategie und
sein unternehmerisches Lebenswerk zu hinterfragen. In einer
beispiellosen Summe von Käufen und Verkäufen hat er aus dem
Industrie-Mischkonzern Preussag seit Mitte der 90er Jahre die heutige
Tui geformt - als integrierten Reisekonzern, der Flugzeuge, Hotels,
Reisebüros besitzt und eine Schifffahrtssparte. Doch der extreme
Wettbewerb und der Boom der Billigflieger haben ihm einen Strich
durch die Rechnung gemacht. Statt auf allen Wertschöpfungsstufen des
Reisemarktes zu verdienen, treffen Tui nicht ausgelastete Kapazitäten
nun doppelt.
Deshalb ist es keine Frage, dass der Tanker Tui seinen Kurs ändern
muss. Doch dafür bedarf es eines behutsamen Umsteuerns und nicht
einer Zerschlagung, bei der weitere Stellen verloren gehen. Auch
müsste die Schifffahrtsparte derzeit unter Wert verkauft werden. Zu
befürchten ist aber, dass Frenzel dem Druck der Investoren nachgibt.
Denen ist die Rendite wichtiger als Arbeitsplätze.

Originaltext: Südwest Presse
Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=59110
Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_59110.rss2

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Südwest Presse
Lothar Tolks
Telefon: 0731/156218
 

Optionen

1950 Postings, 6544 Tage MerkurSanierungsprogramm

 
  
    #111
15.12.06 08:11
Der Reisekonzern TUI will bis zum Jahr 2008 Kosten in Höhe von 250 Millionen einsparen. Vor dem Hintergrund der im Jahr 2006 verschlechterten Ergebnissituation hat der Aufsichtsrat das vom Vorstand vorgelegte Maßnahmenpaket zur Ergebnisverbesserung in der Touristik zugestimmt, teilte das Unternehmen am Donnerstag nach Börsenschluss in Hannover mit. Die Sachkosten sollen um rund 150 Millionen Euro und die Personalkosten um rund 100 Millionen Euro gesenkt werden. Hierzu sei auch der Abbau von rund 3.600 Arbeitsplätzen in der Touristiksparte notwendig. Die voraussichtlichen Restrukturierungskosten in Höhe von 140 Millionen Euro sollen so weit wie möglich im laufenden Jahr in der Bilanz berücksichtigt werden.Vor dem Hintergrund der zurzeit schwierigen Marktlage, insbesondere in der Schifffahrt, hat TUI die mittelfristigen Ergebnisziele gesenkt. Demnach wird in der Schifffahrtssparte jetzt nur noch ein Ergebnisniveau von 400 bis 500 Millionen Euro für das Jahr 2008 angestrebt. Vor dem Hintergrund des anhaltenden Margendrucks in der Touristik hält der Vorstand ein Ergebnis von 450 bis 550 Millionen Euro für das Jahr 2008 für realistisch. Bisher war TUI von einem EBITA von insgesamt 1,35 Milliarden Euro ausgegangen.Gleichzeitig hat TUI ein neues Programm zur weiteren Senkung der Verschuldung aufgelegt. Für die Schifffahrt wurden der Verkauf eines Hafenterminals im kanadischen Montréal und der Verkauf einiger kleinerer Schiffe aus dem Bestand von CP Ships beschlossen. Darüber hinaus sei die Desinvestition von nicht betriebsnotwendigen Immobilien geplant. Insgesamt ergebe sich ein Cashpotenzial von rund einer Milliarde Euro. Für das Jahr 2008 erwartet TUI somit eine Nettoverschuldung von rund 2,5 Milliarden Euro. Zusätzliches Entschuldungspotenzial ergebe sich aus dem Cashflow der operativen Tätigkeit.  

Optionen

1273 Postings, 5173 Tage sparbuchshort seller sitzt im eigenen Haus o. T.

 
  
    #112
15.12.06 09:21
 

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben