Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?


Seite 3 von 205
Neuester Beitrag: 24.06.19 23:17
Eröffnet am: 23.11.06 19:09 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 6.123
Neuester Beitrag: 24.06.19 23:17 von: cocobongo Leser gesamt: 655.962
Forum: Börse   Leser heute: 15
Bewertet mit:
37


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 205  >  

11047 Postings, 5641 Tage fuzzi08ein Bilderrätsel - zwei Fragen

 
  
    #51
29.11.06 23:00
Zum Abschluß dieses tollen Tages stelle ich Euch ein Bilderrätsel ein.
Die zwei Fragen:

-was stellt es dar?
-welche verblüffende Erkenntnis gewinnen wir daraus?

gibt es morgen - hier in diesem Theater...  

Optionen

Angehängte Grafik:
Rätsel.gif
Rätsel.gif

345 Postings, 4824 Tage laboetraderBilderrätsel ....

 
  
    #52
1
30.11.06 13:05
Hättest Du geschwiegen ...., dann wärst Du ein Weiser geblieben!

fuzzi08, versuchst Du es nun mal umgekehrt, nämlich das Spiel mit der Verunsicherung? Deine Fundamentalanalysen waren für mich immer einsame Spitze, Deine Technischen Analysen ...., da muß ich mich wohl erst noch ein wenig reinfinden!

Freundliche Grüße!  

345 Postings, 4824 Tage laboetraderFrenzel reißt das Ruder rum

 
  
    #53
30.11.06 13:27
und führt TUI in eine bessere Zukunft.



capital.de (Ausgabe vom 29.11.06) mit dem folgenden Wortlaut:


Tui: Geplante Gegenoffensive

Die Aktie des Reiseveranstalters gehörte im Jahr 2006 zu den schwächsten Dax-Werten. Das Management will nun gegensteuern und die zahlreichen, teilweise hausgemachten Probleme mit einer neuen Strategie aktiv angehen. Gelingt der Eingriff, könnte sich das Blatt im neuen Jahr zum Guten wenden.

Die Rally im Dax ist an der Tui-Aktie im Jahr 2006 völlig vorbei gelaufen. Während der deutsche Leitindex auf Jahressicht rund 17 Prozent zulegte, verlor das Tui-Papier knapp fünf Prozent. Die Underperformance im Vergleich zum Dax war angesichts zahlreicher Probleme begründet: Der Reisekonzern schrieb zuletzt höhere Verluste als erwartet, die Verschuldung ist weiterhin groß. Zudem schwächelt die Schifffahrtssparte. Auch das Touristikgeschäft hinkt den Erwartungen hinterher. Das größte Manko ist aber die interne Uneinigkeit über die zukünftige Strategie im Konzern. Während große Fondsgesellschaften die Aufspaltung von Schifffahrts- und Touristikgeschäft fordern, halten Vorstand und Aufsichtsrat dagegen - noch.

Wie in Finanzkreisen zu hören ist, will Konzernchef Michael Frenzel in Kürze mit massiven Einschnitten in die Offensive gehen und das Ruder herumreißen. Geplant sei dabei ein umfangreiches Maßnahmenbündel, mit dem der Konzern wieder auf Vordermann gebracht werden soll. Entgegen der bisherigen Pläne sei auch eine Aufspaltung der Kernbereiche noch nicht endgültig vom Tisch, heißt es. Das könnte für eine positive Überraschung sorgen und der Aktie zu einer Aufholjagd verhelfen.

Quelle: http://www.capital.de/finanzen/geldanlage/100005420.html

--------------------------------------------------

Merke: Fundamentalanalyse schlägt Technische Analyse!  

11047 Postings, 5641 Tage fuzzi08die Lösung

 
  
    #54
1
30.11.06 14:49
Die Grafik zeigt die Charts von TUI und MOELLER-MAERSK auf 1 Jahr.
TUI ist ein Mischkonzern, der zwei Drittel seiner Umsätze mit Touristik macht
(14 von 21 Mrd.). Die -sowie der "alte" Schiffahrtsteil HAPAG)-war der Börse
vor etwas mehr als einem Jahr immerhin mal 23,-EURO/Aktie wert.

Nun aber stelle ich verblüfft fest, daß der Hinzukauf von CP-Ships die Börse
dazu bewogen hat, TUI praktisch gleich wie MOELLER-MAERSK zu behandeln.
Keine Rede davon, daß die Touristik eigentlich NICHT das Problemkind von TUI
ist; man wirft alles in den selben Topf.

Und was noch mehr zum Nachdenken anregt: MM entwickelt sich aktuell AUF-
WÄRTS, TUI eher ABWÄRTS (deshalb habe ich die Trendlinien eingezeichnet).
Und das, obwohl auch MM unter einer Übernahme zu leiden hat; und obwohl
MM überwiegend im Tankergeschäft tätig ist - einem Geschäftszweig, der an-
ders als  das Cargogeschäft seit mehreren Jahren praktisch stagniert.

Daraus kann man nun folgende Schlüsse ziehen:
Entweder ist die Börse nicht in der Lage, solche Unterschieder zu erkennen.
Oder sie DARF sie nicht erkennen - will sagen: interessierte Kreise wissen das
zu verhindern.
Oder die Deutschen haben einfach Angst vor ihrer eigenen Courage.

In jedem Fall ist nach meiner Meinung klar zu sehen: da kann etwas nicht stimmen.
Nicht bei MOELLER-MAERSK, sondern bei TUI.

Epilog @laboetrader:
Ich habe nicht geschwiegen, weil ich kein Weiser bin; ich will auch gar keiner
sein; Weisheit ist das Signum alter Männer.
Ich hoffe aber, daß ich ein Mensch mit klarem Blick bin; das ist mir wichtiger
als Weisheit. Die Anspielung auf den Advocatus Diaboli will ich lieber nicht kommentieren; ich denke, das hat sich durch meinen Beitrag ohnehin erledigt.
 

Optionen

345 Postings, 4824 Tage laboetraderfuzzi08

 
  
    #55
30.11.06 16:48
Deine Analyse ist sehr gut; ich habe auch nichts anderes erwartet. Auf jeden Fall war er mir noch einen Grünen wert.

So, morgen früh fahre ich wieder für 15 Tage nach Gran Canaria und halte den Bauch in die Sonne. Früher bin ich immer im Winter zur See gefahren, und kehrte im Frühsommer zurück, um Urlaub zu machen. Heute muß ich für gutes Wetter bezahlen; doch das macht nichts.

Bis dahin freundliche Grüße an Dich und alle anderen in diesem Forum!  

11047 Postings, 5641 Tage fuzzi08laboetrader

 
  
    #56
30.11.06 17:16
Danke für den Grünen; er bekommt einen Ehrenplatz: immerhin ist er der wohl
letzte vor Deinem Urlaub. Und wenn Du wieder zurück bist, wer weiß...vielleicht
bist Du dann knickriger mit dem Austeilen...;-))

Ich wünsch Dir erholsame Tage; mit dem richtigen Wind und günstiger Strömung
verschlägt's Dich wieder an unsere Gestade. - Vielleicht steht Frenzel dann
schon in unserer Vitrine...

~~~~~~~ Seemanns Braut ist die See
                          La Paloma Ade...~~~~~~~~  

Optionen

56420 Postings, 5528 Tage Anti Lemming...und nur ihr kann er treu seeeiiin...

 
  
    #57
01.12.06 10:23
Es wäre eine Eselei von mir, wenn ich in den fallenden Markt
hinein verkauft hätte um anschließend zu höheren Kursen in den steigenden Markt
hinein zurüczukaufen.


Ist das nicht ein typisches Verhaltensmuster von Charttechnikern ;-))

Wer einen Ausbruch nach oben kauft, kauft notwendigerweise immer teuer.

Wer einen Bruch nach unten verkauft, verkauft notwendigerweise immer billig.

buy high + sell low  = nix gut!  

2544 Postings, 4792 Tage OrthMorgan Stanley will die 12 sehen

 
  
    #58
01.12.06 13:14
ohne Worte! Warum nicht mal 8 oder 3 EUR??  

Optionen

11047 Postings, 5641 Tage fuzzi08Orth - warum

 
  
    #59
01.12.06 14:37
MS die 12 sehen will - das hat seinen guten Grund; wir schon bald sehen, welchen.
Mehr sage ich im Moment nicht; auch das hat seinen guten Grund.
Ich kann aber nur jedem empfehlen: dranbleiben.  

Optionen

2544 Postings, 4792 Tage Orthund das, nach dem du ausgestiegen bist? o. T.

 
  
    #60
01.12.06 14:46
 

Optionen

11047 Postings, 5641 Tage fuzzi08Interesse an HAPAG - Wiedereinstieg

 
  
    #61
01.12.06 18:34
Orth, mit "Dranbleiben" meinte ich nicht, daß man nun Hals über Kopf reinspringen soll, sondern überlegt handeln, bzw. investiert bleiben sollte, wenn man schon/noch drin ist.

Ich habe Grund zu der Annahme, daß es in Kürze Nachrichten geben wird, die neue
Bewegung ins Spiel bringen: offenbar gibt es jetzt konkret einen Interessenten,
der es auf HAPAG abgesehen hat und die Touristik verkloppen will. Also genau das,
was wir hier als wahrscheinlich diskutiert haben. Sollte die Nachricht kommen, ist die Technik natürlich erst mal passé und der Kurs läuft ruck zuck weg.

Um dann nicht tatenlos draußen zu stehen, habe ich heute ein SB gelegt und bin zum Tagestiefstkurs zum Zug gekommen, der im übrigen unter meinem letzten
Ausstiegskurs lag. Nicht daß ich es auf die paar Cent abgesehen hätte, aber die entscheidende Information habe ich erst heute erhalten.
Ich habe vorerst auch nur eine Teilposition eröffnet, damit ich schon mal den
berühmten "Fuß in der Tür" habe. Den Rest werde ich mit einem Open End Turbo
abdecken.  

Optionen

4 Postings, 5688 Tage rottenmannFuzzi`s dilatorischer Beitrag

 
  
    #62
01.12.06 19:04
Fuzzi...jetzt wirst Du auch noch, gelinde gesagt, kindisch.
Äh la letsch ...ich weiß etwas, was du nicht weißt, aber ich sag es nicht, so unter dem Motto:
DIES CERTUS EST, INCERTUS QUANDO.
Bisher hast Du ja, für meinen Geschmack etwas zu rechthaberisch .. wenn immer möglich verwiesen....

"WIE ICH SCHON IN MEINEM BEITRAG NR: XXXXXX   ERWÄHNT HABE"....

Als nächstes hast Du uns Rätsel aufgegeben ...und jetzt dieser letzte, unheimlich wichtige Beitrag.

Du, der Du immer, meines Erachtens zu Recht, über die beklopften Analysen hergezogen bist, agierst jetzt in Deiner Aussage ärger als, von gekauften Schreiberlingen, berufsbedingt notwendig, verfassten Beiträge.
Ich weiß schon, es ist Dein Thread und ich muß ihn weder lesen noch dazu schreiben...aber nachdem augenscheinlich Alle "an Deinen Lippen hängen" und Du Dich wie einen GURU feiern läßt, ohne ebenso wie die Analysten dem Grundsatz nach etwas Neues zu schreiben, schreibe ich eben was ich davon halte, bewußt der Tatsache, dass ich dafür " Prügel" beziehen werde.
Du bist jetzt durchaus zu vergleichen mit dem Analyst von MS, dessen Zusammenfassung ich der Ordnung halber anhänge.
01.12.2006 12:02
ANALYSE: Morgan Stanley bestätigt TUI mit 'Underweight'
Morgan Stanley hat die Aktien von TUI  (Nachrichten/Aktienkurs) mit der Einstufung "Underweight" und einem Kursziel von 12 Euro bestätigt. Auf der geplanten Konferenz am 15. Dezember in Hannover werde der Touristik-Konzern aller Voraussicht nach Enttäuschendes über das Erreichen der Gewinnprognosen und den Stand der Restrukturierungen berichten, schrieb Analyst Jamie Rollo in einer Studie vom Freitag. Sollte das Unternehmen wider Erwarten ankündigen, sich von der Schiff-Sparte zu trennen, könne der Aktienkurs auf ein Niveau von bis zu 21 Euro steigen.

Nach den jüngsten Aussagen des Managements und der schwachen Gewinnentwicklung der Sparte sei dies aber unwahrscheinlich. Daher halten die Analysten an ihrem Ziel für den schlechtesten Fall - dem "Bear Case" - von 8 Euro fest. Positiv für den Kurs wäre hingegen neben dem Verkauf der Schiff-Sparte eine mögliche Verbesserung in beiden Bereichen - Touristik und Schifffahrt - in den kommenden drei Jahren. Da der schlechtere Fall aber wahrscheinlicher sei, ergebe sich ein unattraktives Risiko-Rendite-Verhältnis für die Aktie.

Gemäß der Einstufung "Underweight" erwartet Morgan Stanley einen unterdurchschnittlichen Gesamtertrag der Aktie im Vergleich zu den anderen von der Bank beobachteten Werten derselben Branche. Zugrunde gelegt wird ein Zeitraum zwischen zwölf und 18 Monaten./dr/ag

Analysierendes Institut Morgan Stanley Dean Witter.

ISIN DE000TUAG000

Da kannst Du Dir auch aussuchen was Dir gerade in den Kram passt.
Obwohl es sich ja nur um Auszüge der Analyse von Jamie Rollo handelt,hat es dieser geschafft, in diesem kurzen Statement, insgesamt 14 !!!!! wenn und abers einzubauen.
Saubere Leistung. Ich glaube, er hat tatsächlich keine mögliche Alternative vergessen um so, so oder so, immer behaupten zu können:
"na, habe ich es nicht gesagt.... ich bin der Größte und habe wie immer recht"

Ja Fuzzi ..dies alles schreibe ich unter dem Motto:
"AUDIATUR ET ALTERA PARS"...
Abschliessend nur so nebenbei. Ich habe für meine 18000 Stk. noch immer die 20€ Grenze bis 6/2008 in der Maschine fixiert und bin überzeugt, "diese Rechnung geht auf".  

Optionen

11047 Postings, 5641 Tage fuzzi08rottemann - Rottweiler und Mantafahrer

 
  
    #63
1
01.12.06 22:06
Nein, Du wirst keine Prügel beziehen; jedenfalls nicht von mir. Für ein solches
Schaustück aus dem Wachsfigurenkabinett der Polemik, aufs köstlichste vorge-
tragen, mit Verve und irgendwie kindlicher Leidenschaft, womöglich gefolgt von einem noch andauernden Orgasmus: da läßt ein offenbar zutiefst Stigmatisierter
die Luft fürs Leben ab - und zieht dann dennoch (welch ein Deutscher Mensch) in voauseilendem Gehorsam das Genick vor dem erwarteten alles vernichtenden Hieb
ein.
Ja, Rottweiler, will sagen Rotteman, das war so recht nach Vieler Herzen: das
Messer zwischen den Zähnen, den Schaum vor dem Mund und das Herz auf der Zunge:
Oh Spartakus der Geknechteten des Fuzzi-Forums! - Erlösung NOW?
(ins Hemd solltest Du Dir aber deshalb nicht gleich scheißen).

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mein Beitrag hat eigentlich Orth gegolten, von dem ich mich (argwöhnisch?)
gefragt wähnte, warum "dranbleiben", wo ich doch ausgestiegen war. Deshalb mein
Versuch einer Erklärung, weshalb ich nicht Wasser predige und Wein trinke. Im Gegensatz zu M.Stanley war das keine (Pseudo)analyse sondern eine Ankündigung
aufgrund von aktuellen Informationen. Wenn ich hoffe, daß sie umgehend wahr
werden, dann weniger deshalb, um recht zu haben, sondern weil ich Geld machen
möchte. Insofern habe ich aber auch gerne recht, das ist wahr.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer behauptet, die Aktie XY werde steigen und kauft sie dann, der möchte auf
jeden Fall recht behalten; denn recht zu behalten, heißt ja erfolgreich zu sein,
das angestrebte Ziel zu erreichen. - Andernfalls würde er ja nicht kaufen.
Wer das Gegenteil behauptet ist entweder ein Heuchler oder ein Depp. Oder beides.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Dein Geprahle von Deinen 18 Millionen TUI-Aktien ist dann allerdings doch etwas peinlich. Und das auch noch "abschließend nur so nebenbei".  Oh würg. Mit was wolltest Du uns Irdischen beeindrucken? - Mit Deinem Mut, Deinem Geld, Deiner Tüchtigkeit?
Ehrlich: Du hast es drauf - und Latein hast Du auch gelernt. Genützt hat's Dir aber nichts: im Grunde Deines Herzens bist Du doch Sepp, der Mantafahrer geblieben.

PS:
Es sind drei Nullen zu viel? - Pardon, ich dachte, bei einer Null kommt's auf zwei
weitere auch nicht mehr an.  

Optionen

4 Postings, 5688 Tage rottenmannhoppala

 
  
    #64
02.12.06 15:23
Ja Fuzzi, "SINE IRA ET STUDIO".. so bist Du nun eben...Oberstudienrathaft und mit reichlich dünner Haut.
Natürlich bist Du überhaupt nicht polemisch, sondern korrekt und geradelinig, genau so wie Deine Chartstriche.
Nur setzt Du die genau so an, .. "wie es ihm gefällt"... und der Verlauf es gerade zulässt.
Dabei ist es Dir dann völlig egal, zwei völlig unterschiedliche Zeitläufe in Konnex zu stellen.
Hauptsache es kommen schöne Linien heraus. Natürlich verstehe ich nicht so viel davon wie Du, da ich den Schmarrn leider nur 4 Semester studieren mußte, hilft mir aber trotzdem bei dem von mir erstellten Attest.
Du gehörst sicher zu den Menschen, die es wohl gerne hätten, dass wer vor Dir das Genick zum alles vernichtendem Schlag ehrfürchtig neigt, würde deinem EGO sicher helfen und darum mache ich es auch, wenn es Dir hilft.
Ich bin mir ja sicher, dass Dein Schlag genau so daneben liegt wie Deine Analysen.
Diese gleichen, aber selbstverständlich zu Deiner Ehrrettung auch die Anderen, einem
CIRCULUS VITIOSUS.
Nur, wie ich schon erwähnt habe, ich erlaube mir jetzt Deine häufig verwendete Floskel einzubinden, die machen es bewußt, gesteuert im Auftrag Ihrer Geschäftsleitung, und Du??

Daher hast Du auch in Deinem Beitrag, wahrscheinlich intuitiv, den für Dich augenscheinlich einzig gangbaren Weg eingeschlagen.
Da ist es dann immer am Leichtesten, wenn man einen Rundumschlag tätigt, um sich so nicht der offenen Diskussion stellen zu müssen und so von den eigenen Schwächen ablenken zu können.
Dann brauchst Du auch nicht auf die von Dir, zuletzt eingestellten drei Beiträge eingehen, welche ich kritisiert habe und um die es einzig und alleine gegangen wäre.

Aber nein, da hauen wir munter auf einer anderen Seite drauf los, um abzulenken und nicht in einen Erklärungsnotstand zu geraten und werden dabei noch untergriffig persönlich.
Brauchst dich aber deshalb nicht entschuldigen, ich habe "Deinen" Thread schon seit geraumer Zeit verfolgt und weiß wie Du ausrastest, wenn nur irgendwer zu hüsteln wagt.

Aber jetzt, Mann oh Mann ..so was von schwach, sehr sehr schwach. Du bist aber wahrscheinlich stolz auf Deine Ergüsse, die haben aber nichts mit dem von Dir angesprochenen Orgasmus zu tun. Ich hoffe Du hast zumindest hier keine Probleme, oder hat hier der "heilige Freud" aus der Ecke auf Dich herunter geschaut.
Schmeißt Du Deine Nerven immer so leicht weg??
Der goße GURi FUZZI wird wegen einer Kleinigkeit gewöhnlich.
Außerdem, dabei möchte ich mir höflichst schon eines ausbitten, vergleiche mich nicht mit einem Rotweiler, der ist so plump, viel lieber mit einem Bovier de Flandern, der ist genau so scharf, aber viel eleganter und außerdem habe ich so einen.
Ist eine sehr standfeste Rasse und hat, wie man überall nachlesen kann, Charakter.
Zu Deiner Diktion, es tut mir leid für Dich, aber wenn Du getroffen bist kannst Du anscheinend nicht anders, dann kommt Dein seichter Charakter zum Durchbruch.
Deiner Ansage "das
Messer zwischen den Zähnen, den Schaum vor dem Mund und das Herz auf der Zunge":
fehlt etwas entscheidentes....HIRN... Geist....
ja aber von wo sollst Du das wissen.

Zu Deinem unverständlichen Vorwurf der peinlichen Prahlerei, jetzt auch genau so ehrlich wie Du, wenn Du es als Prahlerei bezeichnest, wenn ich von 18.000Stk schreibe, bitte, sei Dir unbenommen .. das ficht mich nicht an.
Es tut mir nur leid für Dich, wenn Dich so etwas vom Hocker reißt und Du gleich von "Angeberei" sprichst und von den Gewohnheiten in den USA hast Du augenscheinlich noch nicht recht viel mitbekommen, sonst würdest Du so etwas nicht schreiben.
Jetzt passt Dein Klammerbeitrag (welch ein Deutscher Mensch)
Interessant in diesem Zusammenhang ist auch für mich die neu gemachte Erfahrung, dass man aus der Anonymität heraus, in die Anonymität hinein, prahlen kann.
Vor wem ...für was...warum ...wieso ...weshalb ...
Wer auf so eine Idee kommt sollte sich untersuchen lassen.
Außerdem, ich frage mich, warum Du Laboetrader nicht dann noch dazu Großmannssucht vorgeworfen hast,
dieser hat doch in einem Beitrag von seinen, mir ungefähr erinnerlich, ca. 35000 Stück gesprochen, also das Doppelte, da gebührt ihm auch mehr Ehre.
Aber ich verstehe schon, er ist ja so nett und verteilt GRÜNE, da kann man dann nicht so sein.
Es wäre jetzt alles in allem ein LEICHTES, die Erklärung Deiner Aussage in einem Neidkomplex zu suchen. Aber das lehne ich bei Dir auf alle Fälle ab - wie denn auch, wo Du doch mit Deinem glänzenden Chartwissen und den alles übertreffenden Analysen schon genug Geld verdient haben mußt, sodass Dir so eine niedriger Beweggrund nicht einmal im Traum einfällt.
Stimmt doch ..oder
Naja und zu dem was ich mit meinen Latein erreicht habe, kann ich keine Stellung nehmen, leider.
Denn sonst würdest Du Dich wieder bemüssigt fühlen und mir Prahlerei zu unterstellen.
Wobei genau genommen Deine Diktion "Prahlerei" in diesem von Dir angesprochenen Zusammenhang auch falsch ist, dass aber wiederum nur so nebenbei.
Daher Fuuzzi, ich weiß was ich habe, Du weißt nicht, was Du nicht hast, daher alles gute auf deinen weiteren, hoffentlich hell scheinenden Lebensweg.
   

Optionen

11047 Postings, 5641 Tage fuzzi08rottenmann, ein Feigling

 
  
    #65
2
02.12.06 20:43
ist, wer die offene Auseinandersetzung im der Sache scheut und sich stattdessen
aufs Treten und Pöbeln verlegt.
Tja, lieber Rottenmann Rottweiler, genauso hab ich mir das mit Dir vorgestellt: austeilen wollen wie ein Bierkutscher, aber wenn's eine Watschn  dafür gibt, ist
man pikiert. Das kennt man doch.

Nun war ich Dir -nicht etwa TUI, um die es hier geht- schon mehrere Seiten wert;
d.h. eigentlich geht es Dir gar nicht um unser Thema, sondern ums Treten und
Schlagen unter die Gürtellinie. Was Dich dazu bewegt, weiß ich nicht; vermutlich handelt es sich um tiefsitzende Unterlegenheitsängste; andernfalls würdest Du Dich aber in der Sache mit mir auseinandersetzen: Aber dafür bist Du wohl zu feige, oder unfähig; vermutlich aber beides. So ist es wie meistens im wahren Leben: die meis-
ten Agressionen gehen von Leuten aus, die sich gegen den vermeintlichen Gegener nicht zu helfen wissen. Deine eher mitleiderregenden Versuche, Dich mit ein paar
armseligen angelernten Lateinsätzen zu "parfümieren", Deine Anflüge ins Proleten- haftige passen wie die Faust aufs Auge dazu.

Was auffällt:
Du hast NOCH NIE einen Beitrag geschrieben, außer Deinen zwei Pamphleten hier.
Man muß demnach annehmen, daß es Dir ausschließlich um meine Person geht, daß
Du Deine Rottweiler Idendität ausschließlich meinetwegen angenommen hast. Ich
vermute, daß wir Dich alle auch unter einem anderen Pseudonym kennen; eine Ver-
mutung habe ich natürlich.

Alles das verstößt gegen die von mir für diesen Thread aufgestellten Grundsätze.
Ich habe gewiss nichts dagegen, wenn es auch mal mit harten Bandagen hergeht;
und ich beanspruche auch überhaupt nicht, daß jemand meine Meinung teilt; ich
habe vor der Meinung der Anderen allemal Respekt...sofern sie mit Anstand vorge- tragen wird.
Ich toleriere es aber nicht, wenn es jemand ausschließlich um die Austragung
persönlicher Differenzen geht, wenn Beiträge ausschließlich zur Verunglimpfung
geschrieben werden und der Thread so zu einer für alle unappetitlichen Müllkippe
gemacht wird.

Und deshalb ist für Dich hier Feierabend.


 

Optionen

10739 Postings, 7361 Tage Al BundyWas mich wundert,

 
  
    #66
02.12.06 23:49
da ist ein rottenmann seit
28.11.03 07:46 registriert
Anzahl Postings 2  

Dauert ja lange, bis der sich traut.
Scheint keine Pöbel ID zu sein, sondern eher ein Kritiker, der vom Verlauf der TUI genervt ist. Lass ihn mal weiter mitspielen fuzzi08.

Al grüßt
 

Optionen

11047 Postings, 5641 Tage fuzzi08nein Al Bundy

 
  
    #67
03.12.06 12:40
So groß kein Leidensdruck dieser Welt sein, daß es jemand drei jahre aushalten
könnte, ohne einen Pieps zu sagen; Autoren, an denen man sich reiben kann, gibt
es ja (außer mir) noch eine ganze Menge.
Ich habe gehört, daß es wohl Fälle geben soll, in denen Nicks "auf Vorrat" angelegt worden sind; gleich mehrere innerhalb kurzer Zeit. Sozusagen "Schläfer-Nicks".
Möglicherweise haben wir hier einen davon.

Was nachdenklich machen sollte: da ist es jemand mehrere Bildschirmseiten wert,
über mich herzuziehen. Über die eigentliche Sache, um die es hier geht, nämlich
TUI, verliert er praktisch kein Wort. Der Betreffende ist vorher nie in Erscheinung getreten, hat also weder mit mir noch mit sonst jemand hier je ein Wort gewech-
selt. Demnach wären seine Berührungspunkte zu mir ausschließlich passiver Art,
nämlich durch das Lesen meiner Beiträge. Ist es glaubhaft, daß jemand über einen langen Zeitraum hinweg die Beiträge von jemand liest, selbige aus welchen Gründen auch immer mies findet, sich aber nie dazu äußert, nur um sich nach schließlich
drei Jahren eruptiv zu entladen? - das halte ich für gänzlich unwahrscheinlich.

Es entspricht doch eher der Natur des Menschen, sich zu entwinden, wenn ihm
etwas nicht behagt: sei es ein Fernsehprogramm, eine Zeitung, oder eben ein
Forums-Beitrag. - Selbst ein Hund läßt den Knochen, der ihm nicht schmeckt, links liegen. Wer mir also weismachen will, er ertrage etwas über einen langen Zeitraum, obwohl es ihn angeblich so anwidert, dem glaube ich kein Wort. Dem unterstelle ich, daß ganz andere Gründe dahinterstecken, die er zu feige ist, zu nennen.
Damit versucht er aber nicht nur mich, sondern alle hier zu täuschen.  

Optionen

11047 Postings, 5641 Tage fuzzi08TUI-Österreich: über 10% Zuwachs im Wintergeschäft

 
  
    #68
1
03.12.06 15:03
In einem gestern von den OÖ Nachrichten veröffentlichten Interview hat sich
Klaus Pümpel, der neue Vorstandschef der TUI Österreich Holding, unter ande-
rem zum Wintergeschäft geäußert:

"OÖN: Was erwarten Sie für die aktuelle Wintersaison?

Pümpel: Die Buchungen entwickeln sich sehr erfreulich. Sowohl bei den Umsätzen
als auch bei den Gästen verzeichnen wir bei allen unseren Veranstaltermarken
wie TUI, Gulet, 1-2-Fly und Terra Reisen Zuwächse jenseits der zehn Prozent.
An sich müsste der Winter gut laufen. Aber wir brauchen für Österreich Unter-
stützung von oben."

Das paßt zu meiner Annahme, daß die Touristik infolge der anziehenden Binnen-
konjunktur überproportional profitieren wird. Viele "Gequälte" haben sich aus
Verunsicherung schon jahrelang ihren Urlaub verkniffen; jetzt wird nachgeholt.

Vollständiger Text: http://www.nachrichten.at/wirtschaft/...e3731485d37b71b21b51509705fe6  

Optionen

78 Postings, 5802 Tage eddy1812@ rottenmann

 
  
    #69
04.12.06 03:41
Ich möchte mich hier als jemand outen, der, wie Du schreibst, "an Fuzzi´s Lippen hängt", und zwar deshalb, weil Fuzzi im Gegensatz zu Dir viel zu TUI zu sagen weiß, weil er keinen Schwachsinn schreibt, sondern sehr lesenswerte und kluge Beiträge verfasst und darüber hinaus auch von sich selbst viel preisgibt.
Schöne Grüße
eddy1812  

Optionen

2544 Postings, 4792 Tage Orth@Fuzzi

 
  
    #70
04.12.06 12:44
Also bist du wieder mit an Board, wie "der Urlauber" jetzt sicherlich sagen würde. Ich habe mich auch von der groben Hälfte meiner Tui's getrennt, allerdings schon eher, so um 17€. Trotzdem vertraue ich auf eine gute Zukunft für TUI, mit oder ohne Dr. F.

Wer will die Hapag - wer könnte Interesse haben?

PS: Bin gegen Verbote! Selbst bei den kritischsten Membern.  

Optionen

11047 Postings, 5641 Tage fuzzi08Orth - Vorbote - Verbote

 
  
    #71
04.12.06 13:43
VOR-bote:
Ich bin wieder eingestiegen, weil ich eine ganz konkrete Information erhalten
habe. Wer der Kaufinteressent ist, konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen.
Aber er scheint aus Deutschland zu stammen; möglicherweise ein Logistiker...
Ich sehe meine Information deshalb als Vorboten. Da außerdem das Gröbste in
puncto Dax-Korrektur gelaufen ist, ist das Restrisiko für die Aktie gering.

VER-bote:
Ich habe diesen Thread hier als TUI-Thread eingerichtet; nicht als Forum für rachsüchtige Selbstdarsteller. Ich möchte verhindern, daß dieser Thread das
Schicksal vieler anderer teilt, die durch solche Leute kaputtgemacht worden
sind. Das möchte ich verhindern. Alles andere wäre falsch verstandene Libe-
ralität. Mitmachen: sehr gerne. - Aber nicht um jeden Preis.

P.S.:
Zu gerne würde ich "Mäuschen" spielen, was Deine "andere Hälfte" anbetrifft.
Aber vermutlich ist die immer noch größer als mein Bestand an TUIs.
 

Optionen

2544 Postings, 4792 Tage OrthMäuschen?

 
  
    #72
04.12.06 14:07
vermutlich nicht! Für das Geld habe ich bei Grammer nachgeholt. Die haben ca. 30%  gemacht, in den letzten Monaten! Das war eine richtig gute Entscheidung.. (gehört nur leider nicht hier her!) Da ist wieder mehr Geld für TUI's da.

--> Verbote:
Was sollen den Verbote bringen?? - Verbotene Früchte schmecken am besten! Den Thread sauber zu halten ist eine Sache, aber wegen 2 Postings gesperrt zu werden, eine Andere.  

Optionen

11047 Postings, 5641 Tage fuzzi08Orth - stimmt

 
  
    #73
04.12.06 14:38
wegen zwei Pöbel-Postings vielleicht nicht. Aber daß er es bei den zweien
hätte bewenden lassen, glaube ich nicht.
Der gute Rottenmann hat leider nie bewiesen, daß er auch anders kann.  

Optionen

11 Postings, 5016 Tage maXem16 Reedereien wollen Januar 07 Frachtraten erhöhen

 
  
    #74
04.12.06 14:44
Quelle:
http://www.ftd.de/unternehmen/handel_dienstleister/137252.html

Reedereien erhöhen Frachtpreise
von Olaf Preuss und Claudia Wanner (Hamburg)

Führende Reedereien versuchen, die in den vergangenen Monaten deutlich gesunkenen Preise für Containerfracht zu erhöhen. Linien wie Maersk und Hapag-Lloyd stemmen sich damit gegen die Ertragsflaute am Containermarkt.

Am Donnerstag kündigten 16 Reedereien für den 1. Januar 2007 Preiserhöhungen von fast 15 Prozent je 20-Fuß-Standardcontainer auf der Route von Asien nach Europa an. Die Unternehmen, darunter Maersk und Mediterranean Shipping, kooperieren im Kartell Far Eastern Freight Conference, das rund 60 Prozent des Schiffsverkehrs zwischen Asien und Europa abdeckt.

Die Preise für Containerfracht sind im bisherigen Jahresverlauf gegenüber dem Vorjahreszeitraum um durchschnittlich 20 bis 30 Prozent gefallen. Gleichzeitig stiegen die Treibstoffkosten für die Schiffe aufgrund höherer Ölpreise deutlich an. Das bringt die Reedereien stark unter Druck. So erwartet die weltgrößte Reederei, das dänische Unternehmen Maersk, für seine Containersparte in diesem Jahr einen Nettoverlust von umgerechnet 453 Mio. Euro. Die größte deutsche Linienreederei Hapag-Lloyd, eine Tochter des TUI-Konzerns, rechnet für 2006 mit einem Verlust von bis zu 100 Mio. Euro. Allerdings drücken bei beiden Unternehmen zusätzlich Integrationskosten für die Übernahme von Konkurrenten im vergangenen Jahr auf die Bilanz.

Die Frachtkosten im Containerliniendienst sind gesunken, obwohl das internationale Frachtaufkommen gestiegen ist. Ein wesentlicher Grund dafür ist die in der Branche verbreitete Furcht vor drohenden Überkapazitäten am Containerschiffsmarkt. Bei einem Bestand von rund 76 Millionen Tonnen Kapazität in der Containerschifffahrt standen in den Orderbüchern der Werften zum 1.August dieses Jahres Neubauten mit rund 35 Millionen Tonnen Kapazität, berichtete das Marktforschungsinstitut Clarkson Research.

Der Markt ist nervös

Bereits zu Beginn der Woche hatten Maersk und Hapag-Lloyd Preiserhöhungen für Anfang 2007 auf der Nordatlantikroute von Europa in die USA angekündigt. Häufig verbinden Reedereien solche Erhöhungen mit einer Senkung der Transportkapazität auf den jeweiligen Routen. Trotzdem ist fraglich, ob die Schiffsbetreiber die Preiserhöhungen tatsächlich durchsetzen können. "Das ist Wunschdenken", sagte Tue Östergaard, Analyst bei der dänischen Gudme Raaschou Bank. Er rechnet damit, dass das Angebot an Frachtraum im kommenden Jahr um gut 13 Prozent steigen wird, die Nachfrage aber nur um rund zehn Prozent, vor allem wegen der erwarteten Abkühlung der US-Wirtschaft. "Am Markt glaubt man erst mal nicht, dass sich die angekündigten Preissteigerungen wirklich durchsetzen lassen", sagte er. Östergaard rechnet damit, dass die Raten auch im kommenden Jahr noch einmal leicht zurückgehen werden.

Die Reedereien kommentieren Erhöhungen von Frachtraten nur sehr zurückhaltend - wenn überhaupt. Das Thema gilt als äußerst heikel, der Markt als nervös. "Wir gehen natürlich davon aus, dass die Preiserhöhungen funktionieren", sagte ein Sprecher von Hapag-Lloyd. "Um unsere Profitabilität zu steigern, gibt es zwei Möglichkeiten", sagte Sören Thorup Sörensen, Finanzvorstand von Maersk, der Nachrichtenagentur Reuters: "Die Kosten senken und die Frachtraten erhöhen. Wir tun beides."  

Optionen

714 Postings, 4819 Tage 10erKühne+Nagel

 
  
    #75
05.12.06 18:46
Interesse an Hapag Lloyd


Kühne pocht nicht auf eigene Mehrheit am Logistikkonzern


Der Verwaltungsratspräsident und Mehrheitseigner des Logistikers Kühne+Nagel, Klaus-Michael Kühne, will nicht um jeden Preis an seiner Anteilsmehrheit von knapp 56 Prozent festhalten. „Bei größeren Übernahmen gibt es die Möglichkeit einer Kapitalerhöhung“, sagte Kühne dem Handelsblatt.


„Ich klebe nicht an meiner Mehrheit", erklärte er weiter. „Ich möchte nur nicht, dass Kühne+Nagel zum Übernahmekandidaten wird. Das zu verhindern ist auch mit einem eigenen Anteil von 30 bis 40 Prozent möglich.“

Der Logistiker, der im Bereich Seefracht weltweit die Nummer eins ist, hat in seiner Sparte „Landverkehr“ Nachholbedarf. Hier will Kühne durch Akquisitionen wachsen, wobei er vor allem Mittelständler im Auge hat. Im Landverkehr durchlaufe das Unternehmen bislang eine Durststrecke, die auch defizitär sein könne. Als Ziel kündigte Kühne an, dass sich das Transportvolumen innerhalb der nächsten drei Jahre verdoppeln soll.


Kühne bekräftigte, dass auch die Reederei Hapag Lloyd, die derzeit zur Tui gehört, als Kandidat in Frage käme, an dem er sich beteiligen könnte. „Ich möchte verhindern, dass Hapag Lloyd ins Ausland verkauft wird“, sagte er. Mit einer Nachfolgeregelung will sich der 69-Jährige Zeit lassen. In anderthalb Jahren sei es an der Zeit, darüber nachzudenken.

Quelle: Handelsblatt
 

Optionen

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 205  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Vaioz