QSC, kritisch betrachtet


Seite 108 von 110
Neuester Beitrag: 02.07.20 11:19
Eröffnet am: 16.03.17 10:04 von: Deichgraf Z. Anzahl Beiträge: 3.746
Neuester Beitrag: 02.07.20 11:19 von: Deichgraf Z. Leser gesamt: 689.732
Forum: Börse   Leser heute: 351
Bewertet mit:
7


 
Seite: < 1 | ... | 106 | 107 |
| 109 | 110 >  

1125 Postings, 1210 Tage Deichgraf ZZAllianz4.0

 
  
    #2676
1
19.05.20 09:21

hat kürzlich  den ersten Geburtstag gefeiert und etwas Bilanz gezogen.

"Mittlerweile haben sich jeweils vier Arbeitsgruppen in Bezug auf Industriesegmente und Technologien zusammengefunden, die konkrete Use Cases entwickeln."

Neben QSC und Q-loud  gibt es aktuell weitere 54 Mitglieder.
Die letzte angekündigte erste Leistungsschau  auf der SPS in Nürnberg2019  ist irgendwie völlig untergegangen,konkrete Inhalte/Projekte wurden jedenfalls nicht medial abgehandelt.

Auch aktuell wird erneut auf die nächste SPS -Messe im November 2020 verwiesen,so sie denn stattfinden wird!

"Die Mitglieder der Allianz listen über 155 Produkte und Dienstleistungen auf, die von ihnen in den kommenden Jahren gemäß den Interoperabilitäts-Richtlinien der Open Industry 4.0 Alliance umgestaltet werden sollen.  Die ersten, die kompatibel sind, sollen auf der SPS 2020 im November präsentiert werden."

Kein Wunder , wenn Q-loud bzgl.  Allianz4.0  bisher sehr sparsam daherkam,was Resultate/Aufträge betrifft! Die hohe Erwartungshaltung einiger  Fantasten bzgl. QSC/Allianz4.0 hatte mal wieder keine reale Grundlage .

Realität und Fantasialand sind  offenbar  völlig verschiedene Welten!  
Natürlich kann und darf man sich wünschen,daß QSC/Q-loud  ein Stück vom IoT-Kuchen abbekommen, aber ständig zu vermuten,bzw. zu suggerieren ,daß Q-loud das große zentrale "Zahnrad  für Deutschlands IoT-Welt"  wäre , ist völlig absurd/unseriös!

Ca. 50 Mitarbeiter bei Q-loud, die in 2019  3,1 Mio. Miese gemacht haben ,sind  unabdingbar für etliche Milliarden-Konzerne  in Deutschland und das auch noch von langer Hand geplant !!  Guter Witz! :-))

https://www.smart-production.de/...iance-zieht-jahresbilanz-20201960/

 

552 Postings, 1675 Tage 1bastlerDer Markt hat die Worte vernommen

 
  
    #2677
20.05.20 18:20
Wie ich schonmal geschrieben habe
Viele Worte und nichts gesagt........ Der Markt hat es vernommen.... -6% nach der HV!!!!

@Deichgraf,,,, soweit ich es gehört habe hat der Vorstand sich zu den Fragen geäußert.
Befriedigend ??? oder doch nur ausreichend!!!

Skalierbare Erträge aber keine neuen Verträge
Der größte Kunde bleibt der größte Kunde.... (Mit oder ohne Plusnet... keine Überraschung)

Die Sicht auf den Plusnet verkauf.... Great Deal...Besser hätte es ein Präsident aus den USA nicht sagen können!

Ich fand es enttäuschend ...blablabla
 

Optionen

398 Postings, 1171 Tage ToelzerbulleDivi Abschlag doch erst morgen

 
  
    #2678
20.05.20 20:02
Wie immer dünnes Geblubber.... teilweise echte Frechheit bei der Beantwortung...
Insbesondere Umsatzfälschung Q4 2018
Ftapi völlige Bananeanwort
Grundstücke kein verlässliches Gutachten...:-)))
Escrow? Was jetzt? Verkaufsabschlag oder nur Einbehalt... hier sollte nachgefragt werden!
Vernebelung  Verkaufsnebenkosten...

Neues eigentlich nur Auslagerung colocation...
Und zu Q-Loud Eingeständnis von Luftschlössern bzgl. Beteiligung
...wenigstens professionell durchgezogen und kein ääähm Vorstellung wie MKk

Hier ist Geduld gefragt.... Brax macht bessere IR Arbeit als irgendjemand von denen!  

1125 Postings, 1210 Tage Deichgraf ZZHV

 
  
    #2679
1
22.05.20 11:22
Leider kann man die HV- Fragen-Antworten nicht erneut als webcast aufrufen (nur Rede Hermann,die ja ohnehin schriftlich vorliegt). - Ich war leider nicht in der Lage  ,die HV 100%-ig  zu verfolgen ,der ein oder andere hat ja auch noch berufliche Verpflichtungen.

Im Herbst also Umfirmierung auf Q.BEYOND und Verschmelzung von Q-loud auf  Q.BEYOND.
Der jahrelange Umbau ist damit nicht beendet, die Ausgründung  von Colocation ist beschlossen  und damit wohl auch am Ende ein Verkauf  beabsichtigt .

Das kann noch Jahre dauern,wird dann  denke ich auch den Verkauf der wertvollen Immobilie am Hamburger Stadtpark  beinhalten,wenn es soweit ist. Man ist schließlich keine Immo-Verwaltung! :-))

Der Verkauf von Plusnet wird weiterhin als "sehr erfolgreich" gepriesen und Hermann sprach  von "jahrelangen Bemühungen" .
Ich  schließe daraus, daß alle vormaligen Bekundungen zum Thema  "TK ist im Wandel und QSC/Plusnet in einer ´fantastic position`"  nur ein lautes Pfeiffen im Wald war , um den beabsichtigten Verkauf zu befördern!

Ich schließe auch daraus, daß  Dommermuth 2014/15  weder Interesse hatte an einer großen Kooperation und für die damalige Infrastruktur/Netz   auch nur ein Almosen zahlen wollte ,was für QSC nicht akzeptabel war.

Durch die große Arrondierung/Ausgründung von Plusnet hat man dann offensichtlich ein Asset geschaffen ,an dem es Interesse gab, aber längst nicht in der Größenordnung,wie viele Forenuser/Kleinanleger es erhofft hatten. - Ich persönlich wäre mit ca. 300 Mio. zufrieden gewesen, denn das hätte finanziellen Spielraum gelassen für  10% Aktienrückkauf und eine  kleine Sonderdividende.

Q2 soll ein schwächeres Quartal werden, weil insbesondere Consulting leidet (Corona + Feiertage). Ob an anderer Stelle dies positiv überlagert werden kann, ist wohl nur im geringen Umfang zu erwarten ,wenn Hermann sich jetzt schon zurückhaltend äußert.

Die Dividenden-Kontinuität war eine deutliche Erwartung der Institutionellen sagte Hermann. -Das dürfte nächstes Jahr  nicht anders aussehen, bei einem so offensiv propagiertem Wachstumsunternehmen!

Hermann verweist mehrfach auf  ein Alleinstellungsmerkmal  von QSC  im  Wettbewerb,was es zu beweisen gilt in Form von Aufträgen und Profitabilität!

Nur 21  Verwaltungs-MA sind zu EnBW/Plusnet migriert  und damit Ende, wenn ich es richtig verstanden habe?  Ich habe da noch andere Aussagen im Ohr  im Sinne von ...."wesentlicher Anteil zum Jahresende und fortlaufender Abbau/Migration in 2020".  

Ob der geplante Zukauf den Börsenkurs nachhaltig inspirieren kann ?

@Toelzer : Zu Deinem letzten Satz sage ich lieber nichts ,sonst hagelt es wieder epische Aufzählungen ,wer alles beauftragt und was alles  kein Zufall war ,das braucht kein Mensch!  :-)))


 

632 Postings, 3600 Tage josselin.beaumontQSC Divi

 
  
    #2680
22.05.20 13:52

Weiss hier jemand von den spezialisten ob die QSC Divi aus dem steuerlichen Einlagekonto kommt?

Bei DTE ist das so.

Schönes We

Joss

 

1125 Postings, 1210 Tage Deichgraf ZZDividende

 
  
    #2681
22.05.20 15:36
"Dividendenbekanntmachung
Die ordentliche Hauptversammlung der QSC AG vom 20. Mai 2020 hat beschlossen, den Bilanzgewinn des Geschäftsjahres 2019 von 4.775.942,69 Euro zur Ausschüttung einer Dividende von 0,03 Euro je dividendenberechtigter Stückaktie, das sind 3.725.174,61 Euro, zu verwenden und den Restbetrag von 1.050.768,08 Euro auf neue Rechnung vorzutragen.

Die Dividende wird vom 26. Mai 2020 an durch die depotführenden Kreditinstitute ausgezahlt.

Zahlstelle ist die Commerzbank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main.

Die Auszahlung erfolgt ohne Abzug von Kapitalertragsteuer und Solidaritätszuschlag, da es sich um eine Leistung aus dem steuerlichen Einlagekonto gemäß § 27 KStG (nicht in das Nennkapital geleistete Einlagen) handelt, die gemäß § 20 Abs. 1 Nr. 1 S. 3 EStG nicht zu den Einnahmen aus Kapitalvermögen im Sinne des § 20 Abs. 1 Nr. 1 EStG gehört."

https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/...a65&page.navid=to_start

 

632 Postings, 3600 Tage josselin.beaumont@Deichgraf ZZ

 
  
    #2682
22.05.20 17:38

Vielen Dank. Stimmt ja auch. War ja die letzten Jahre auch so.....

Wer schon länger dabei ist, erinnert sich nioch an vergangene Divizahlungen, welche deutlich höher ausgefallen sind. Aber das ist Schnee von gestern - besser vorgestern -  und lange, seeeeehr laaaaange her...

Aber schaun wir nach vorne. We will see...

à plus

Joss


 

1125 Postings, 1210 Tage Deichgraf ZZVerschmelzung Q-loud

 
  
    #2683
25.05.20 19:40
Bekanntmachung gemäß § 62 Abs. 3 Satz 2 UmwG
Gemäß § 62 Abs. 3 Satz 2 Umwandlungsgesetz („UmwG“) machen wir bekannt, dass eine Verschmelzung der Q-loud GmbH mit Sitz in Köln, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Köln unter HRB 88029, als übertragender Gesellschaft auf die QSC AG mit Sitz in Köln, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Köln unter HRB 28281, als übernehmender Gesellschaft erfolgen soll. Rechtliche Grundlage der Verschmelzung ist der Verschmelzungsvertrag zwischen der QSC AG und der Q-loud GmbH vom 25. Mai 2020. Der Verschmelzungsvertrag wurde zum Handelsregister der QSC AG eingereicht............

Aus dem Bundesanzeiger  

941 Postings, 1477 Tage v0000vMainfirst startet QSC mit Buy

 
  
    #2684
3
28.05.20 09:08
Donnerstag, 28.05.2020 - 07:49 Uhr
Mainfirst startet QSC mit Buy und einem Kursziel von €2,25.
https://www.godmode-trader.de/artikel/...-startet-qsc-mit-buy,8422749  

Optionen

1125 Postings, 1210 Tage Deichgraf ZZ@v0000v

 
  
    #2685
2
28.05.20 17:31
Diese Meldung hat ja wohl einige Käufer am Markt aufgescheucht,oder wurde der Shorty unter Druck gesetzt? - Das  UBS   ( 0,90 % Shortposi ) nicht  Kasse gemacht/ zurückgekauft  hat beim Corona-Downmove  ist ohnehin verwunderlich!

Independent hat  das Kursziel auch etwas erhöht auf 1,40 € , in der jüngsten Präsentation standen dort noch 1,20 € .
Immerhin etwas Kurs-Kosmetik!

Die website von YouCharge.Me  war bei mir hier nicht aufzurufen,vielleicht ist man dort am werkeln?
Immerhin hat man sich schon mal  im Diskussionsforum für Elektromobilität  angemeldet.

https://www.elektromobilitaet-forum.de/...oucharge-me/#recentActivity

 
Angehängte Grafik:
analysten_ende_mai_2020_bild.jpg (verkleinert auf 48%) vergrößern
analysten_ende_mai_2020_bild.jpg

1125 Postings, 1210 Tage Deichgraf ZZDividende für 2020

 
  
    #2686
30.05.20 11:50
@Dale hat es in Posting # 2651 angesprochen. - QSC/Q.BEYOND  hat für 2020 das Problem, die Dividendenkontinuität zu gewährleisten, bzw. die rechtlichen Voraussetzungen für eine Dividende zu erfüllen.

Die wirtschaftliche Planung sieht für 2020 größere Verluste vor,von dieser Seite ist also keine Verbesserung der Situation zu erwarten.

Da bleiben dann eigentlich nur zwei Möglichkeiten:

a) Aussetzung der Dividende für 2020

b) Verbesserung der Situation durch Assetverkauf zwecks Cashgenerierung für 2020.

Letzteres kann bedeuten, daß man sich von der Immobilie in Hamburg trennt, oder man gliedert im Schnellverfahren die Colocationsparte aus und findet für 2020 noch einen Käufer,oder vielleicht gibt es ja auch jetzt schon Interessenten am Markt?

Ein Notverkauf in 2020 hätte natürlich den Nachteil,daß man womöglich beim Preis Zugeständnisse machen müßte?

Ich habe zu diesem Thema mal etwas "nachgefühlt" beim IR.

Bei der Ausgründung von Colocation ist wohl  das ursprüngliche süddeutsche Geschäft (Zukauf IP Partner) gemeint (Nürnberg/München) und nicht Hamburg,wo ja auch etwas Colocation stattfindet laut website.

Ob man neben der bereits existierenden kleinen Tochter  IP Colocation GmbH noch eine zweite größere Colocation-Tochter ausgründet, oder ob man alles arrondiert ,darüber müssen wohl erst Juristen und Berater sich schlaue Gedanken machen.

Colocation ist zwar bedeutend kleiner als TK/Plusnet, aber solche Dinge brauchen natürlich Zeit.

Hermann hat im echtgeld-tv-Interview gesagt ,daß das hochprofitable Colocationgeschäft alleine schon ca. 80 Mio.  Börsenwert von QSC  abbildet.

Da darf man dann gespannt sein, welcher Preis dafür am Markt zu erzielen ist!

Ein Verkauf der Immobilie in Hamburg würde wohl einen vorherigen Umzug (dort wird PEC produziert) erforderlich machen , weil die Option "Zurückmieten" wohl nicht zur Debatte steht.

Noch sind 7 volle Monate Zeit,um  eine Lösung zu finden,die eine Dividende für 2020  möglich macht.

Was gäbe es sonst noch? Casheinlage/Beteiligung an QSC/Q.BEYOND ??

Verschmelzungen und Ausgründungen ,eine nicht enden wollende Geschichte bei QSC!
 

195 Postings, 484 Tage Dale77seVerkauf Colocation??

 
  
    #2687
31.05.20 22:38
Sollte Colocation verkauft werden nur um 1 weiteres Jahr Dividende zahlen zu können. Ist diese Bude eine einzige Short-Spekulation. Mal abgesehen davon, dass der Verkauf vermutlich nicht genug Gewinn übrig lässt um die 15 m€ Verluste 2020 zu kompensieren.
Was bleibt dann noch über ?????? … Ne Drittklassige Softwareentwicklerklitsche ohne Assets!! Davon gibt es auf dem EU-Parkett mindestens 40 weitere - und alle halten sich für einzigartig.

Wenn die Daten, die heute auf den Servern in den Rechenzentren liegen mittels KI/AI von QSC ausgewertet werden, kann man sich vorstellen wie Mehrwert für die Kunden generiert werden kann. Sollten die nur noch auf Edge-Computing setzten (Daten liegen beim Kunden an der Maschine) verlieren sich auch noch die Ressource "DATEN" … neben den Assets Rechenzentren...  
Die industrielle Logik hinter einem totalen Sell-off muss man mir erst noch erklären !!! Bin zu doof, um das zu kapieren.

Also war IP-Partner wie die Info AG ebenfalls totale Fehlinvestitionen??? FTAPI sowieso … Broadnet ?? ging auch den Bach runter nach Erwerb …
Integrationsfähigkeit: 6
Visionsfähigkeit: 6
Geschäftliches Geschick: 6
Kaufmännisches Wissen: 6
Dividendenkontinuität: 3 (mit 0,10 gestartet; 0,08 Mindestziel; 0,03 seit vielen Jahren)
Wertschöpfungsentstehung: 5  
Wertschöpfungsverwendung: 2 (alle Stakeholder, außer Aktionäre - sowieso nur scheiß Kapitalisten)

Versetzung gefährdet :D  

Optionen

1125 Postings, 1210 Tage Deichgraf ZZ@Dale

 
  
    #2688
01.06.20 08:25
Beruhige Dich ! :-))

Es ginge ja "nur" um Nürnberg/München, die anderen Rechenzentren,allen voran Hamburg ,Grasweg(Immobilie) wären dann noch da!

Einfacher Jahresumsatz ca. 20 Mio. sollte doch für ein hochprofitables!  Segment  mindestens zu erzielen sein!?
Diesmal werden sie  sich hüten, wieder  hohe "Beraterhonorare" abzuzwacken und die Kosten dürften  allgemein  niedriger sein ,als bei der Plusnet-Aktion.

Edge /Daten an der Maschine beinhaltet ja schon KI-Anwendungen,könnte sein ,daß man auch nur so mit dem Maschinenbau/Mittelstand ins Geschäft kommt?

Wettbewerber German Edge Cloud  ist innerhalb der  Friedhelm Loh Gruppe  im Vorteil ,weil man bei der "Schwester"  Rittal  in der industriellen Produktionsumgebung alles  umsetzen kann.  - Zusätzlich hat Rittal noch ein privates  5G-Netz in Arbeit , also der Weg   "sensible Daten " möglichst im Werk zu belassen , ist wohl kein Sonderweg von  QSC/Edge.

https://www.industry-of-things.de/...vates-5g-mobilfunknetz-a-907992/

German Edge Cloud ist auch Mitglied in der Allianz4.0  und zusätzlich noch Mitglied in der SEF (ca. 30 Mitglieder) .

https://www.smartelectronicfactory.de/fileadmin/...tronic_Factory.pdf

QSC/Q-loud muß sich sputen,damit  man etwas handfestes (Verträge/Vorzeigereferenz!)  vorweisen kann!
Nur kompetente schlaue Artikel /Reden  von Frau  Dr. Jahn werden am Ende nicht ausreichen,wenn man wieder profitabel werden möchte!  

195 Postings, 484 Tage Dale77seEdge/RZ

 
  
    #2689
01.06.20 11:19
1.) Keine Sorge, ich bin die RUHE selbst - hier geht es nur um Geld

2.) Brauchen die nur noch 1 (HH) oder 2 (HH, FFM) RZ (unterstellt Colocation wird verkauft mit (Frankfurt), Nürnberg u. München?)?? … 2 RZ sind im Rahmen des Plusnet-Deals verkauft worden. Dann war auch dieser Einkauf in der Vergangenheit VIEL zu teuer und man hat nix daraus gemacht. :(
Ich sah die RZ bisher als KAPAZITÄT an, die es mit KMU-Geschäft zu füllen galt! Wenn die jetzt nicht gebraucht werden - sind das grad Leerkosten, die weiteres Aktionärsgeld verschwenden. Mal von den Anschaffungskosten ganz und gar abgesehen. Andererseits müssen die 400m € Verlustvorträge ja auch irgendwo herkommen.

3.) das Problem bei Edge ist, das KI auch nur und allein, dass messen und auswerten kann - was das angeschlossene Device an Daten liefert … wenn diese Daten nicht weitergereicht werden (z.B. an ein RZ) wo es in einem sogenannten Data-Lake mit weiteren Metadaten verknüpft werden kann - dann heißt das Q.BEYOND-Geschäftsmodell: Ich liefere ein paar Plastikdosen (Sensorik) und darauf bezogen ein paar KI-Algorithmen (für die Daten in den Plastikdosen) … :( :(

Das wird schwer ausreichen, um das "entscheidende" Zahnrad in einem deutschlandweiten KMU-EDGE-COMPUTING-MULTICLOUD-ENVIRONMENT zu sein! … Mit entsprechender MRD-Bewertung … auf diese Aussichten warte ich hier ja auch noch … will dabei sein, wenn es von 120m € auf 1.200m € geht und danach beginnt dann erst die Wachstumsphase...
Es geht eben nur um Geld (siehe 1.)  

Optionen

1125 Postings, 1210 Tage Deichgraf ZZ@Dale

 
  
    #2690
01.06.20 13:09
"2 RZ sind im Rahmen des Plusnet-Deals verkauft worden."

############

Woher hast Du das?  Welche?

In der aktuellen  Firmenpräsentation  (vom 25.05.2020 )sind auf Seite 6  auch noch die  Rechenzentren  in Oberhausen und Köln vorhanden!
Bei Plusnet finde ich dagegen nichts zum Thema Rechenzentren.

https://www.qsc.de/assets/misc/company/...ternehmenspraesentation.pdf

Bei der Übertragung/Ausgliederung von Plusnet hieß es ja damals auch :

"von der Übertragung ausgenommen"..........

- die von QSC genutzten Rechenzentren  und sonstige Kollokations- und Technikflächen .


 

195 Postings, 484 Tage Dale77seSchlampige Recherche ...

 
  
    #2691
01.06.20 13:52
… meinerseits??? ... Wieder mal, Tut mir sorry.

Habe auf der Homepage selbst (https://www.qsc.de/de/produkte-loesungen/...rkeit/#content-section-1) unter Details nur noch 4 gesehen … und da ich aus früheren Präsentationen und Publikationen die Zahl 6 noch im Kopf hatte, bin ich davon ausgegangen das 2 = 6-4) weg sind …
Habe ich bei der Ausgründung früher eigentlich auch so verstanden, dass die RZ nicht von Plusnet tangiert waren.
Aber das sind dann wohl die 4 Hochsicherheitsrechenzentren … und die anderen 2 sind dann … andere Sicherheitsrechenzentren …

Wenn also alle noch da sind, dann entschuldige ich mich für diese Verbreitung von 'Fake News' und möchte es als irrtümliche Meinungsäußerung verstanden wissen ...  

Optionen

1125 Postings, 1210 Tage Deichgraf ZZ@Dale

 
  
    #2692
01.06.20 15:38
In Hamburg gibt es ja auch zwei Rechenzentren. Einmal das große  PEC -Rechenzentrum  gegenüber vom Stadtpark (Grasweg)  und dann noch das kleine  "back-up" Rechenzentrum in der Notkestr.

Diese beiden und das in Oberhausen gehörten zum Zukauf INFO AG.

Manchmal ist mehr da ,als man denkt! :-)
 

941 Postings, 1477 Tage v0000vKundenakquise

 
  
    #2693
03.06.20 11:07
Ich verstehe nicht warum QSC keine Kundenakquise betreibt.
Ich will jeden Monat einen neuen Großkunden vermeldet bekommen.
So wird das nichts.
Geld ist doch genug da für Kundenakquise.
Man muss nur die Außendienstmitarbeiter Erfolgsabhängig bezahlen.
Der Markt ist doch da, oder warten die bis einer mal anklopft?  

Optionen

941 Postings, 1477 Tage v0000vSchenker

 
  
    #2694
03.06.20 11:20
Neuer Kunde oder was? Oder träumen die nur davon?
https://blog.qsc.de/2020/06/...erheit-in-der-cloud-wer-darf-mit-rein/  

Optionen

1125 Postings, 1210 Tage Deichgraf ZZ@v0000v

 
  
    #2695
03.06.20 11:34
Neuer Kunde "Schenker"??  - Das hätten wir doch bestimmt offiziell gemeldet bekommen!?

Ist wohl eher  ein schlauer Blogartikel mit Schenker als Beispiel für Zero Trust.

Zero Trust ist eine Microsoft-Lösung ,die könnte QSC natürlich auch an den Kunden bringen,aber "Schenker" hätte man bestimmt vermeldet, wenn QSC direkt involviert wäre!?

https://www.microsoft.com/de-de/security/business/zero-trust

Gegenteiliges wäre mir aber sehr recht!  

398 Postings, 1171 Tage ToelzerbulleZero Trust ist vor allem:

 
  
    #2696
03.06.20 15:11
QSC-Aktionärs-Induktion!! :-)

 

5 Postings, 1178 Tage AvalinaSchenker

 
  
    #2697
03.06.20 20:13
ist schon sehr lange Breitband & All-IP  Referenzkunde bei QSC und auch noch bei plusnet gelistet.
 

Optionen

941 Postings, 1477 Tage v0000vStimmt

 
  
    #2698
03.06.20 20:44
Das war alter Wein in neuen Schläuchen.  

Optionen

941 Postings, 1477 Tage v0000vSchenker

 
  
    #2699
03.06.20 20:48
Zumindest setzen sie jetzt auf Zero Trust Security Reference Architecture.
„Das alte IT-Security-Konzept, also der Split des Netzwerks zwischen externen und internen Bereichen deckt diese neuen Herausforderungen nicht ausreichend ab. In meinen Augen scheint eine Zero Trust Architecture ein vernünftiger Ansatz innerhalb unserer neuen Realität.“  

Optionen

1125 Postings, 1210 Tage Deichgraf ZZagil

 
  
    #2700
04.06.20 08:42

Nürnberg/Köln/Berlin, 18. September 2019 – Die QSC AG und die Basis Technologies Germany GmbH haben heute auf dem DSAG-Jahreskongress 2019 eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Mithilfe der Lösungen von Basis Technologies werden Migrationen zu SAP S/4HANA und Releasewechsel schneller und zugleich kostengünstiger umgesetzt.

https://www.qsc.de/de/presse/pressemitteilungen/...sel-zu-sap-s4hana/

Jetzt nach ca. 9 Monaten kommt T.Raquet   auf Twitter um die Ecke und vermeldet die Unterzeichnung einer offiziellen Kooperationsvereinbarung !??
"Gemeinsam werden wir #SAP-Transformationsprojekte spürbar beschleunigen! "

https://twitter.com/ThorstenRocket

Das ist jetzt aber eher ein Armutszeugnis ,was Agilität und Beschleunigung angeht!

Mit  Teamviewer hat man ein "Starter Kit"  entwickelt .
"Gemeinsam mit TeamViewer bringen wir ein einfach zu bedienendes, aber dennoch industrietaugliches IIoT Starter Kit auf den Markt, das die ständig steigenden Anforderungen an die Statusüberwachung und die vorausschauende Wartung von Maschinen und Systemen adressiert. Mit dieser All-in-One-Lösung können Sie völlig neue Geschäftsmodelle auf den Betriebsdaten Ihrer Maschinen entwickeln, z.B. Condition Monitoring as a Service."

https://www.qsc.de/iiot-starter-kit/

Das Alleinstellungsmerkmal im Markt wurde ein weiteres Mal aufgebessert/erweitert  und der in Rede stehende Zukauf  wird noch mal draufsatteln..........

Wäre ja sehr schön,wenn die von  @v0000v  eingeforderten Kunden dann auch mal vermeldet würden und sei es pauschal  ohne Namensnennung!

 

Seite: < 1 | ... | 106 | 107 |
| 109 | 110 >  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: atitlan, Baadermeister, braxter, Horst.P., kostolini, micjagger, navilover, upolani, zokkr