Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE


Seite 2649 von 2734
Neuester Beitrag: 06.12.19 19:07
Eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 69.347
Neuester Beitrag: 06.12.19 19:07 von: Neutralinsky Leser gesamt: 8.179.739
Forum: Börse   Leser heute: 1.199
Bewertet mit:
60


 
Seite: < 1 | ... | 2647 | 2648 |
| 2650 | 2651 | ... 2734  >  

4500 Postings, 3882 Tage UliTsEine gute

 
  
    #66201
16.07.19 13:47
Übersicht über die neuen Preise in Deutschland.

https://teslamag.de/news/...odel-3-nur-zwei-varianten-model-s-x-24811  

Optionen

1276 Postings, 6791 Tage fragles@fränki

 
  
    #66202
1
16.07.19 15:11

Musk schaut mit wachen Augen in die Technik Welt und sammelt fleißig Ideen ein. Dann wählt er sorgsam aus und speist sie in sein Technik Wettbüro ein. Er spielt dabei letztlich den Betreiber. Mit den Erlösen leistet er sich ein luxuriöses Leben und sammelt Geld für seinen Traum vom Mars.

Elon Musk war schon nach dem Verkauf von PayPal mit Anfang zwanzig so reich, dass er das nicht mehr nötig hat. Das Geld von Tesla fließt auch nicht zu SpaceX um den Marsflug zu finanzieren, also was soll diese schwachsinnige Unterstellung?

 

Optionen

3086 Postings, 1523 Tage fränki1Schauen wir doch

 
  
    #66203
2
17.07.19 10:24
Mal auf das gefeierte Rekordquartal und versuchen eine Hochrechnung auf dieser Basis mit den neuen Preisen. Zunächst sind für diese Betrachtungen die Produktionszahlen interessant und nicht die Verkaufszahlen, da diese höher waren. Letztlich kann jedoch mittel und langfristig nicht mehr verkauft werden, als hergestellt wird. Da hatten wir ca. 15000 Model S und X sowie 72000 Model 3.
Das Model 3  soll im Schnitt ca. 47000 € kosten (von mir geschätzter Mix aus den 3 Preisen) Dazu kommen noch 2000 Fördrung, die Tesla schon abgezogen hat. Damit läge der VK bei 49000,-€. Runden wir mal auf 50000,-auf. Abgezogen muss die Umsatzsteuer (19%), der Zoll (10%) und der Transport werden. Bleiben also ca.38500,-€ übrig. Bei Sund X ist es ähnlich. Allerdings entfällt der Zoll, aber auch die Prämie von 2000._€. Es wären also ca. 81000,-€ pro Fahrzeug. Damit Würde Tesla 2.772 Milliarden mit dem Model 3 und 1,215 Milliarden mit dem S und X im Quartal erzielen. Somit läge der zu erwartende Verkaufserlös bei den Autos bei ca. 16 Milliarden im Jahr. Dazu kommt noch Tesla Energie und der gesamte Sevicebereich.
Da sollten die Produktionszahlen doch schnell steigen, wenn die Wachstumsstorry weiter leben soll.
Es bleibt also weiter spannend.  

Optionen

1276 Postings, 6791 Tage fragles@fränki

 
  
    #66204
17.07.19 21:58
Vergiss nicht die Zertifikate von Fiat Chrysler.  

Optionen

277 Postings, 953 Tage JayArMorgan Stanley

 
  
    #66205
17.07.19 23:13
hat sich die GF in China angeschaut und geht von einem Produktionsbeginn im November aus. Musk spricht von 3000 Autos pro Woche Ende des Jahres, Morgen Stanley sieht dieses Ziel erst 2022. Sie sehen Tesla aber als zukünftig führender Anbieter im Luxussegment in China:

https://electrek.co/2019/07/17/...afactory-3-november-morgan-stanley/  

Optionen

4500 Postings, 3882 Tage UliTsDanke

 
  
    #66206
18.07.19 07:14
Es scheint tatsächlich zu sein, Giga Factory In China im Zeitplan ist…  

Optionen

1058 Postings, 834 Tage No Musk@JayAr : Morgan Stanley

 
  
    #66207
18.07.19 11:44
Hier noch einige  Interessante Aussagen aus dem von dir verlinkten  Artikel :
"Die Produktion von SKD / CKD  wird ab November anlaufen, dürfte sich jedoch in diesem Jahr nur in begrenztem Umfang auf die 330.000 Einheiten der M3-Prognose (weltweit) für Zulieferer auswirken."  (CKD  bedeutet es werden Komponenten und Baugruppen angeliefert und in der Fabrik zum fertigen Fahrzeug zusammengesetzt )
"TSLA befindet sich in Gesprächen mit dem lokalen Batteriehersteller Tianjin Lishen und LG Chem für die Zusammenarbeit für vollständig lokalisierte Modelle ab 2H20".

Morgan Stanley erwartet, dass Tesla im Jahr 2020 in der Gigafactory in China  35.000 bis 40.000 Fahrzeuge produzieren und bis 2021 auf 60.000 Einheiten hochfahren kann.
Und mal abwartet ob es Tesla 2021 überhaupt noch gibt, wenn Tesla nicht bald zeigt das es nachhaltig Gewinne erwirtschaften kann und nicht ständig Geld verbrennt und neues Kapital braucht. Ich denke das Tesla dazu nicht mehr lange Zeit dazu hat      

Optionen

15274 Postings, 2527 Tage börsianer1wenn die Chinesen

 
  
    #66208
18.07.19 12:18
mit Trumps Sanktionserpressungen nicht klarkommen, werden sie auch Tesla boykottieren.

Egal, ob die Fahrzeuge aus PROC kommen oder aus dem Zelt in Fremont.  

4500 Postings, 3882 Tage UliTs@börsianer1

 
  
    #66209
1
18.07.19 14:27
Da wäre ich mir nicht so sicher. Im Gegenteil, es könnte sein, dass sie Tesla mit dem Mut in China zu produzieren belohnen.  

Optionen

15274 Postings, 2527 Tage börsianer1@UliT

 
  
    #66210
1
18.07.19 14:47
Foxconn produziert Apples iPhone in China und das hat die Chinesen nicht von einem Boykott abgehalten.  

Apple leidet bereits an der allgemeinen chinesischen Wirtschaftslage. Im vierten Quartal 2018 soll der Konzern 20 Prozent weniger Umsatz im Reich der Mitte gemacht haben. Huaweis Smartphone-Absatz ging hingegen um 25 Prozent nach oben. Ein weiterer Weibo-Nutzer schrieb: "Trump erlaubt Firmen nicht, Huawei zu verwenden. Deshalb sollten wir auch nicht Apple nutzen."

https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/...Chinageschaeft-4425486.html  

3086 Postings, 1523 Tage fränki1Verstehe nicht, was hier

 
  
    #66211
2
18.07.19 15:02
versucht wird, alles hinein zu interpretieren. Zig andere ausländische Firmen tuen seit Jahren das Gleiche, was nun auch Tesla machen will. Nach aktuellem Stand haben chinesische Firmen mit chinesischen Krediten auf Chinesischen Land die Gebäudestruktur incl. Umfeld für eine Autofabrik errichtet. Tesla hat das Land gepachtet. Durch die Bedienung der Kreditraten wird Tesla zeitlich begrenzt Besitzer. Eigentümer bleibt letztlich der Grundstückseigner. Und ja, die Chinesen haben im geplanten Zeitrahmen ihre Leistungen vollständig erbracht. Nun ist Tesla am Ball ihrerseits den Vertrag zu erfüllen und die Fabrik mit Leben zu erwecken. Alles andere ist ein ganz normales Geschäft, da wird weder belohnt noch bestraft. Da ich Chinesen als gute, verlässliche Geschäftsleute kennengelernt habe, gehe ich auch gesichert davon aus, dass sie sich an ihre Absprachen halten werden. Allerdings erwarten sie das Gleiche auch von ihren Partnern. Wer allerdings glaubt, dass für Musk irgend eine Extrawurst gebraten wird, der sollte schnellstens auf den Boden der Realitäten zurückfinden.
Fakt ist auch, wenn die Chinesen sich aus diesem Geschäft nicht auch irgend einen Vorteil versprochen hätten, hätten sie es nicht gemacht. Bei der Verteilung der Risiken haben sie sich jedenfalls aus meiner Sicht schon mal sehr clever verhalten. Es bleibt also spannend.  

Optionen

15274 Postings, 2527 Tage börsianer1@Fränki keine Ketditraten

 
  
    #66212
1
18.07.19 16:06
Den Kredit der chinesischen Banken für die Fabrik muss Tesla am 04.03.2020 zurückgezahlt haben.
Hoffen wir, dass der Guru  vorher noch genug Geld einsammelt, denn sonst werden die Chinesen Eigentümer der Fabrik-Immobilie.  Den Pachtvertrag (Grundstück) darf Tesla aber weiterhin erfüllen.

->  The China Loan Agreement will terminate and all outstanding loans will mature on March 4, 2020, and the loan facility is non-recourse to Tesla or its assets," the filing said.   (SEC Filing)
 

4500 Postings, 3882 Tage UliTsUm welchen Betrag

 
  
    #66213
18.07.19 23:06
geht es denn?  

Optionen

277 Postings, 953 Tage JayAr@UliTS

 
  
    #66214
18.07.19 23:19
521 Million $: https://electrek.co/2019/03/08/tesla-gigafactory-3-loan-secured/

"On top of the $521 million on loan from Chinese banks, Tesla also announced today that it increase asset-backed lending credit agreement by $500 million to a total of $2.425 billion, while extending the maturity date of the agreement by three years."

Falls in China dieses Jahr schon produziert wird, wird sich das imho positiv auf den Kurs auswirken. Das der Fortschritt der GF hauptsächlich den Chinesen zuzuschreiben ist hat ja niemand bestritten.  

Optionen

4500 Postings, 3882 Tage UliTs@JayAr #66214

 
  
    #66215
19.07.19 00:13
Danke.
Also bei dem Betrag ist es durchaus möglich, dass Tesla ihn stemmen kann.  

Optionen

277 Postings, 953 Tage JayArBloomberg

 
  
    #66216
19.07.19 07:41
wird jetzt nicht mehr die wöchentliche Model 3 Produktion ermitteln, sondern will eine umfangreiche Kundenumfrage starten:

"We want to know about initial customer experiences—the good and the bad—and to follow how cars made by Tesla hold up over time."

https://www.bloomberg.com/graphics/tesla-model-3-vin-tracker/

https://surveys.bloomberg.com/api/v1/survey/...c88751c2e5ffea61f#pg-1  

Optionen

2095 Postings, 1185 Tage Melon UskSkabooshka

 
  
    #66217
1
20.07.19 09:36
Tesla hatte ja versucht Skabooshka rechtlich ans Bein zu pinkeln. Ohne Vorlage von Beweisen. Als der Richter dieses Anliegen abgewiesen hat und Offenlegung der Beweise verlangte, hat Tesla die Klage zurückgezogen.

Nun klagt Skabooshka wegen Verleumdung und sein Anwalt weißt explizit darauf hin, daß Tesla keine Beweise vernichten darf.  

4500 Postings, 3882 Tage UliTsWas ist

 
  
    #66218
20.07.19 09:58
Skabooshka?  

Optionen

7401 Postings, 2816 Tage kleinviech2Ist Teil der Shortville Wars, UliTs

 
  
    #66219
20.07.19 11:54
https://www.theverge.com/2019/4/20/18509371/...sla-short-seller-tslaq

Klingt eher nach Kleinkram, frage mich, warum Tesla sich da so reinsteigert.  

4500 Postings, 3882 Tage UliTsDanke

 
  
    #66220
20.07.19 13:10
Da sollte Tesla in Zukunft professioneller werden ...  

Optionen

15274 Postings, 2527 Tage börsianer1Mars und Staatsknete

 
  
    #66221
1
20.07.19 15:41
Musk will in 4 Jahren auf dem Mars sein. Kein Witz. Es wäre sogar in zwei Jahren zu schaffen, meint er, aber er hat zwei Jahre wegen möglicher Verzögerungen draufgelegt.  Der Mann braucht einen Doktor mit Couch...lol
https://www.cbsnews.com/news/...-can-put-a-man-on-mars-in-four-years/

Etwas für die Teslaboys, die gewerblich unterwegs sind: NRW legt 4.000€ Steuerzahlerknete auf die 4.000€ Pamper-Euros oben drauf, die bereits der Bund verschleudert.  
Aber, wie geschrieben, das gilt nur für Gewerbetreibende. Da kommt ein Billig-Model 3 gut und gerne auf weit unter 40.000€.  Nicht schlecht, wenn es nicht so einen üblen Beigeschmack hätte...  Wenn ich in NRW tätig wäre, würde ich zuschlagen, nur aus Jux und um die Milchkuh Staat zu melken. Restwertmässig denke ich, dass das Ding nach 3 Jahren vlt. sogar besser dasteht als ein AUDI A6

   

2597 Postings, 470 Tage S3300Börsi

 
  
    #66222
1
20.07.19 16:21
Langsam wird’s absurd was in DE mit den Steuergeldern von Hans und Michel betrieben wird.
Der kleine Mann darf Steuern zahlen damit der Unternehmer billig and seinen Status-Stromer kommt.  

Optionen

15274 Postings, 2527 Tage börsianer1@3300

 
  
    #66223
1
20.07.19 17:10
Klar, Sauerei was da abläuft und wie man BEV pampern muss, damit die Dinger gekauft werden.  

4500 Postings, 3882 Tage UliTs@s3300 #66222

 
  
    #66224
20.07.19 21:10
Es profitieren halt alle (auch der kleine Mann ;-) ) davon.  

Optionen

4500 Postings, 3882 Tage UliTs@Börsianer1 #66221

 
  
    #66225
20.07.19 21:23
Das Model 3 kostet aktuell für Personen mit Gewerbeschein in NRW nach Abzug von 4.000€ und 2.000€ Fördergeld nur netto 31.285,71€ , in Aachen durch 500,00€ durch die lokalen Stadtwerke sogar nur 30.785,71€.
Unfassbar niedrig...  

Optionen

Seite: < 1 | ... | 2647 | 2648 |
| 2650 | 2651 | ... 2734  >  
   Antwort einfügen - nach oben