Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Griechenland Banken


Seite 1 von 1819
Neuester Beitrag: 17.02.18 09:51
Eröffnet am: 29.01.15 07:08 von: 1ALPHA Anzahl Beiträge: 46.457
Neuester Beitrag: 17.02.18 09:51 von: immo2014 Leser gesamt: 6.333.650
Forum: Börse   Leser heute: 5.189
Bewertet mit:
50


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1817 | 1818 | 1819 1819  >  

9503 Postings, 3936 Tage 1ALPHAGriechenland Banken

 
  
    #1
50
29.01.15 07:08
Große Verluste durch die Politik für Anleger in Griechenland Banken bedeuten: Informationen der einen Bank können Schlüsse ergeben für die anderen Banken.

Hier sollen deshalb Infos - Meldungen - Strategien und Meinungen zusammengefaßt
besprochen werden, die die umsatzstarken griechischen Banken betreffen.

http://www.piraeusbank.gr/en/idiwtes
http://www.alpha.gr/page/default.asp?id=4&la=2
https://www.nbg.gr/en


29.Ja.2014: "...No one should nurture any illusions..."
http://www.ekathimerini.com/4dcgi/...icles_wsite3_1_28/01/2015_546580


 
45432 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1817 | 1818 | 1819 1819  >  

5 Postings, 6 Tage Angsthase_2013@blackwood

 
  
    #45434
13.02.18 09:57
Richtig, die Fragezeichen kann man sich in einem objektiven Artikel sparen, da sie suggestiv sind. Das Thema darf man aber sehr wohl ansprechen. Das bei Novartis sowas compliance-mäßig möglich sein soll, kann ich kaum glauben. Man soll es nie ausschließen aber ein wenig kenne ich die Novartis von innen. Demokratie und dazu der Rechtsstaat sind ein heiliges Gut!

Hat nur am Rande mit den gr. Banken zu tun.  

5 Postings, 6 Tage Angsthase_2013@huey

 
  
    #45435
1
13.02.18 10:06
Warum gehen die Griechen wegen der Steuerhinterzieher nicht auf die Straße?

Bei über 4 Mio. Steuerschuldnern und 11 Mio. Einwohnern kann man sich die Frage selbst beantworten.



 

755 Postings, 514 Tage Johny1926@Angsthase

 
  
    #45436
4
13.02.18 10:24
Lern bitte erstmal den unterschied zwischen Steuerhinterziehung und Steuerschulden.

Und da du Novartis ja von innen so gut kennst und die sowas niemals machen würden erklär uns doch bitte warum die seit 5 Jahren auf der ganzen Welt Strafen wegen Korruption zahlen müssen?

Oder hat Tsipras auch die Südkoreanische Justiz unter seiner Kontrolle:
https://www.swissinfo.ch/eng/...porary-sales-ban-on-novartis/42999628

Und die chinesische Justiz, die hat Tsipras doch bestimmt auch unter seiner Kontrolle:
https://www.fiercepharma.com/pharma/...ibery-probe-25m-payment-to-sec

Oder vielleicht die US Justiz:
https://www.forbes.com/sites/insider/2013/05/09/...l-us/#35814671d5c4


Jaja, dieser böse Tsipras, verteilt überall auf der Welt seit 5 Jahren Strafen gegen Novartis damit er Ende 2019 die Wahlen in Griechenland gewinnen kann.


PS: Bitte informiere mich nächstes mal wenn du einen neuen Account erstellst, damit ich dich in die Ignorier-Liste eintragen kann bevor ich deinen Unsinn lesen muss.
Danke.  

231 Postings, 708 Tage andanteKurszielerhöhungen

 
  
    #45437
13.02.18 10:46
Die Hochsetzung der Kursziele für die griechischen Banken durch die IBG scheint den Markt nicht zu beeindrucken. Vielleicht zeigt offenbar Wirkung, dass in Medien wie Bankingnews immer wieder von neuen Kapitalerhöhungen die Rede ist. Wer hat denn nun Recht?  

755 Postings, 514 Tage Johny1926Stresstests...

 
  
    #45438
3
13.02.18 10:49
Am 21. Februar werden alle Informationen bezüglich der Anwendung des neuen Rechnungslegungsstandards IFRS 9 übergeben. Hier werden dan auch die Schäden ersichtlich sein die dadurch entstanden sind.
Die restlichen und endgültigen Daten werden bis zum 02. April bei der EZB liegen. Diese werden in der Zwischenzeit immer wieder zwischen Banken-EZB diskutiert werden.

Am 02. April werden also die Banken durch die vielen Gespräche schon ein erstes Bild über die Ergebnisse der Stresstests haben.

Die endgültigen Ergebnisse werden dan am 04. Mai vorliegen.


http://www.euro2day.gr/news/economy/article/...ai-to-stress-test.html

 

5 Postings, 6 Tage Angsthase_2013@johny

 
  
    #45439
13.02.18 11:17

Ich informier hier gerne im Forum, mit Boardmails habe ich schlechte Erfahrungen gemacht.
Aber da ich von dir ignoriert werde wirds dann schwierig mit der Kommunikation.

Man solle sich doch meine Aussagen hier in Ruhe und ohne zu viel Fantasie und Schaum vorm Mund durchlesen. Dann muss man hier nicht so einen Unsinn schreiben Herr Johny. Du kennst ja auch die Novartis sehr gut wie ich hier sehe. Nette Artikel, ich hoffe bei deiner Abschlussarbeit sind auch alle Infos von innen.

Der zuständige Staatsanwalt in Griechenland soll doch mal ordentlich Anklage erheben, damit Frau oder Herr Richter tätig werden und man  mal die Faktenlage beurteilen kann. Ist nicht so der Ablauf in einer Demokratie?

An- und Abmelden und wieder Anmelden - alles nicht verboten laut Forenregeln. Rechtsstaat quasi. Wie Meinungsäusserungen. Muss einem nicht gefallen, krieg deswegen aber keinen Schaum vorm Mund.

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 14.02.18 13:09
Aktion: Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Doppel-ID

 

 

231 Postings, 708 Tage andanteErgebnisse der Stresstests

 
  
    #45440
2
13.02.18 11:42
Die Ergebnisse der Stresstests werden wohl so aussehen, dass zunächst kein Handlungsbedarf besteht.
Aber der Markt scheint den Banken trotzdem nicht zu trauen.
Andererseits sind die Kurse der Griechenbanken seit Ende November sehr gut gelaufen. Eine Korrektur ist so gesehen nicht wirklich überraschend.
Charttechnisch sieht es inzwischen nicht mehr nach einem weiteren Ausbruch nach oben aus.  

159 Postings, 747 Tage BlankebankDiese Überdramatisierung

 
  
    #45441
13.02.18 11:45
Schon fasst zum Kotzen "mit nur einem Mausklick" kann man das ganze Haus verlieren. Und Gewinnt seine Freiheit, solange der Erlös höher als alle Verbindlichkeiten ist.

Ab dem 1. Mai dieses Jahres werden alle Zwangsversteigerungen in Griechenland zu Gunsten der öffentlichen Hand digital über die Bühne gehen. Im Ernstfall verliert man dann für ein paar Hundert Euro Steuerschulden sein Haus oder seine Wohnung – mit einem Mausklick. Dies hat die Athener Regierung mit den öffentlichen Gläubigern als Auflage für die Freigabe von Kredittranchen aus dem 3. Kreditprogramm vereinbart.

Quelle: http://www.fr.de/wirtschaft/...sundet-das-volk-ist-pleite-a-1446648,2  

46 Postings, 58 Tage alternative2alter hut ...

 
  
    #45442
13.02.18 11:59

immer das gleiche ... sofern Analysten beginnen irgendeine eine AG hochzuraten ... und man sieht... die Zukunft sieht eher positiv als negativ aus, hier gäbe es Chancen ... fällt dann meist der Kurs in sich zusammen, wollen doch die ganzen Institutionellen noch günstig einkaufen.  

755 Postings, 514 Tage Johny1926...

 
  
    #45443
3
13.02.18 12:05
Ich habe schon zig mal das CET1 Ratio der Banken untersucht und auch die Verkäufe und möglichen Verluste inkludiert, genauso wie die möglichen Schäden durch IFRS 9 und Stresstests. Dabei rechnete ich immer mit dem absolut schlechtesten Fall und selbst mit diesem extrem pessimistischen Fall entsteht für unsere Banken kein Kapitalbedarf.

Ihr Kapitalpolster würde also definitiv ausreichen, nur wäre es dan auch ziemlich aufgebraucht.
Rein theoretisch könnten die dan also ihr Kapitalpolster wieder aufbauen wollen.

Dazu gibt es viele Möglichkeiten und eine davon wäre auch eine KE.
Das würden die aber nicht aus Not tun, sondern freiwillig, weil es Sicherheit mit sich bringt.
Deshalb auch der Name "positive Kapitalerhöhung". Derzeit aber meiner Meinung nach ein völlig unwichtiges Thema.

Unsere Banken sind seit dem Sommer 2016 als ich das erste mal eingestiegen bin schon ein großes Stück weiter. 1,5 Jahre später kann sich die Performance doch sehen lassen und ich meine nicht unbedingt den Kurs sondern auch die Bilanz und die Kennzahlen.
Wenn die so weiter machen ist alles top.
Wenn hier einige von euch ständig ein und aussteigen gelten natürlich andere Maßstäbe, ich kann nur für mich selbst sprechen.  

90 Postings, 146 Tage weißkopfBörsen-Crash wurde durch Manipulation verursacht

 
  
    #45444
13.02.18 18:44
http://www.fundresearch.de/Nachrichten/Konjunktur/...acht.172962.html

"......Aufgrund eines Konstruktionsfehlers sei es Händlern mithilfe ausgefeilter Algorithmen möglich, den Vix-Index auf und ab zu bewegen, ohne tatsächliche Transaktionen abzuschließen, heißt es in dem Brief. Hierfür reichten bloße Scheingebote auf sogenannte Optionsgeschäfte aus, die zu unrealistischen Preisen abgegeben werden, sodass sie keine Interessenten finden......"  

1505 Postings, 2724 Tage rockbaso ein wenig börsenrealität

 
  
    #45445
13.02.18 20:06
finde ich für die zwei banken, in denen ich mit dabei bin, pb und eb, gar nicht so schlecht. natürlich traumhaft in wenigen wochen 100% und mehr aber realistisch seriös? nö. in der regel folgt der reset oder "schlimmeres" (wenn man nicht gerade shortverbrecher ist).
so stelle ich hier erstmal nüchtern fest, beide banken scheitern an einem widerstand (3,80/0,90), pendeln z.B. pb zwischen unterstützung 3,50 und widerstand 3,80, um dann heute unter der unterstützung zu schließen. könnte also weiter runtergehen, verhält sich aber damit mehr "normal" analog einer seriösen aktie als abnormal. geht's weiter deftig in den abgrund, dann ballern wieder die getriebenen spieler, gefederte und nichtgefederte in abgedunkelten räumen, denn, so schließe ich mich johny an, steht der finanzielle rahmen der banken mit positivem ausblick. also nichts zu befürchten, sollten seriöse investoren an bord sein.  

471 Postings, 480 Tage EDE2000Guck

 
  
    #45446
13.02.18 22:18
https://www.derstandard.de/story/2000074171986/...rma-ote-auf-den-weg  

1980 Postings, 2844 Tage Andreas H.Chinesen interessiert an NBG

 
  
    #45447
14.02.18 11:13
http://m.naftemporiki.gr/story/1320162  

755 Postings, 514 Tage Johny1926Primärüberschuss

 
  
    #45448
3
14.02.18 13:43
Primärüberschuss im Januar: 1,88 Milliarden Euro.
Mit Gläubigern vereinbartes Ziel: 722 Millionen Euro.  

231 Postings, 708 Tage andantePrimärüberschuss

 
  
    #45449
2
14.02.18 15:13
Auch wenn der Primärüberschuss über den Vorgaben liegt, und egal was sonst noch an positiven Nachrichten veröffentlicht werden sollte, solange die Banken sich nicht verbindlich zu möglichen Kapitalerhöhungen geäussert haben, wird es mit den Kursen nicht weiter aufwärts gehen. Im Zweifel eher abwärts.  

489 Postings, 731 Tage bensabRatingagentur Fitch.

 
  
    #45450
1
14.02.18 19:13
Am Freitag wird u.a.Griechenland geratet. Bin mal gespannt, ob die EZB nicht doch noch griechische Anleihen kauft.  

883 Postings, 794 Tage hueyPB erneut nominiert!

 
  
    #45451
15.02.18 22:17
http://www.finanznachrichten.de/...lence-award-2018-nominiert-004.htm  

84 Postings, 821 Tage zickzack123Reales Risiko oder knallhartes Eigeninteresse?

 
  
    #45452
2
16.02.18 17:38
http://www.ekathimerini.com/225906/article/...in-greek-banking-sector  

32 Postings, 2381 Tage Raider2377So richtig schlüssig finde

 
  
    #45453
16.02.18 19:15
ich die Analyse von BofA nicht. Zuständig für die Feststellung einer Kapitallücke wäre die EZB bzw. die lokale Notenbank als Bankenaufsicht. Dass die von diesen Institutionen mitgetragene Datengrundlage Stresstest eher unproblematische Ergebnisse liefern sollte, hat die BofA sogar selbst erkannt.  

32 Postings, 658 Tage Brutus76Fitch erhöht Griechenland Rating auf B

 
  
    #45454
1
16.02.18 23:07
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...ausblick-positiv-5980492  

835 Postings, 957 Tage lordslowhandRatingagentur Fitch stuft Griechenland hoch

 
  
    #45455
1
17.02.18 01:16
16. Feb (Reuters) - Die Ratingagentur Fitch hat ihre Bonitätsnote für Griechenland angehoben. Der Euro-Staat werde nun mit "B" statt "B-" bewertet, teilte das Unternehmen am Freitagabend mit. Der Ausblick ist demnach weiter positiv. Die Bonitätswächter verwiesen auf ein anhaltendes Wirtschaftswachstum und ihrer Einschätzung nach geringere politische Risiken. Auch fahre die Regierung unter Herausrechnung des Schuldendienstes Überschüsse ein und plane weitere Sparmaßnahmen. Die Agentur Standard & Poor's hatte die Bonitätsnote im Januar ebenfalls auf "B" von "B-" angehoben.

aus: https://web.s-investor.de/app/nachrichten.htm?INST_ID=0001341  

755 Postings, 514 Tage Johny1926@zickzack

 
  
    #45456
1
17.02.18 08:11
Auch die BofA gibt zu, dass die Stresstests kein Problem darstellen werden. Trotzdem könnte es politische Entscheidungen geben, um noch vor Ende des Programms Maßnahmen für die NPEs zu verabschieden, wodurch es zu einer Dilution kommen könnte.

Dass dieses Risiko besteht ist doch klar, bei dieser Summe an NPEs.

Das Risiko dass die BofA aufweist ist also durchaus nachvollziehbar, allerdings fehlen mir die Argument.
In der 17 seitigen Analyse wird nicht ein Argumente genannt.

Warum sollte Griechenland ausgerechnet kurz vor Ende des Programms nochmal Schlagzeilen mit sowas machen wollen, wo nun doch ruhe eingekehrt ist.
Warum sollte man nicht lieber erstmal bis Ende 2019 abwarten, wenn die Banken ihre NPE Ziele erfüllt haben und die Wirtschaft fahrt aufnimmt.

Das sind Fragen auf die die BofA leider nicht antwortet. Da fragt man sich schon, was für Analysten da arbeiten.
Ich kann ja auch viele Risiken aufzählen, über alles mögliche, der Job eines Analysten ist es allerdings, diese Risiken mit Argumente zu unterstreichen damit sich andere ein eigenes Bild machen können. Da hat die BofA in dieser Analyse leider völlig versagt.  

436 Postings, 2103 Tage aktopusRosenmontag

 
  
    #45457
17.02.18 09:44
Leider wird am Montag nicht gehandelt in GR, aber es kann schon sein, dass die Kurse in D dann schon mal kräftig anziehen werden, obwohl L&S EB noch nicht höher bewertet...??
 

2103 Postings, 1154 Tage immo2014mal sehen ob bei LS was passiert

 
  
    #45458
17.02.18 09:51

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1817 | 1818 | 1819 1819  >  
   Antwort einfügen - nach oben