Gazprom 903276


Seite 2028 von 2048
Neuester Beitrag: 10.08.20 21:14
Eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 52.181
Neuester Beitrag: 10.08.20 21:14 von: kg84 Leser gesamt: 10.497.819
Forum: Börse   Leser heute: 4.126
Bewertet mit:
113


 
Seite: < 1 | ... | 2026 | 2027 |
| 2029 | 2030 | ... 2048  >  

7 Postings, 70 Tage UnicatXrai

 
  
    #50676
14.07.20 16:33
Danke für die Aufklärung!

Ich stehe zu meinem Anfängerfehler und bereue nicht nur den Kauf dieser Aktie, sondern auch hier meine Frage gepostet  zu haben.

Ein Armutszeugnis sind User, die sich für oberschlau halten und meinen, andere herabsetzen zu müssen.

Darunter leidet letztlich nur die Forenqualität. Aber vielleicht investierst du ja mal eine Kleinigkeit von deinen bombastischen Gewinnen (die so ein Superschlauer wie du ja wohl einfahren dürfte) in einen Leitfaden für Anstand und angemessenen Umgang mit deinen Mitmenschen....  

25 Postings, 472 Tage SchnorchelhorcherUnicat

 
  
    #50677
14.07.20 16:52
Das war doch mal eine Ansage, die hier schon lange mal fällig war.  

525 Postings, 5239 Tage chivalricrichtig

 
  
    #50678
14.07.20 17:10
aber der Abschlag incl. Divi wurde auch binnen vierzehn Tagen vollständig wieder aufgeholt

werde deshalb morgen vormittag irgendwann zugreifen  

700 Postings, 1474 Tage 09.12.1947 P.wGazprom

 
  
    #50679
1
14.07.20 17:34
ja,ja stimmt schon ,ein grauenhaftes Forum hier ,anpöbeln ,Sperrungen der User , negatives über gazprom ,nicht erwünscht !!! und das größte ,heute gab es Quartalszahlen ,ein Tag vor den Dividenden Abschlag ,aber das interessiert keinen hier ,bin im Nachbar Forum ,Gott sei Dank !!!  

25 Postings, 472 Tage SchnorchelhorcherP.w

 
  
    #50680
14.07.20 17:47
Kannst du mir sagen, welches Forum? Hier ises mir zu blöd bei der ganzen Nörgelei  

317 Postings, 101 Tage DaxHHKann jemand was dazu sagen

 
  
    #50681
14.07.20 18:11
ob das realistisch ist oder ist das an denn Haaren herbeigezogen?

Ohne Währungsschwankungen hätte Gazprom einen Nettogewinn von 288 Milliarden Rubel erzielt.  

700 Postings, 1474 Tage 09.12.1947 P.wGazprom

 
  
    #50682
14.07.20 18:13
gebe gazprom Forum ein ,dann auf Seite www.boersennews.de  

25 Postings, 472 Tage SchnorchelhorcherDanke P.w

 
  
    #50683
14.07.20 18:42

2587 Postings, 5289 Tage PlatschquatschDividendenlücke Statistik vs. Bauchfakten

 
  
    #50684
4
14.07.20 21:08
Im Schnitt verliert die Aktie am Ex Tag etwas  weniger als die Divi. Der maximale zwischenzeitliche Kursverlust (in den folgenden Tagen / Wochen) bis die Kurslücke geschlossen wird ist aber in ca. 65 Prozent der Fälle größer.

Jahr / DatumDivi / Aktienkurs / Divi / Divi in Prozent / ExTag Kursrückgang / Tage bis Lückenschluss / max. Kursrückgang

 
Angehängte Grafik:
130378.png (verkleinert auf 68%) vergrößern
130378.png

2587 Postings, 5289 Tage Platschquatsch@Rotenstein

 
  
    #50685
6
14.07.20 21:14
"....Ausfallrisiko: Geht die Bank of New York Mellon pleite, sind meines Wissens auch die ADRs weg...."

Nö.





 

7949 Postings, 1417 Tage raider7Löschung

 
  
    #50686
14.07.20 22:39

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 16.07.20 12:42
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

334 Postings, 712 Tage DocMaxiFritzGaspreis

 
  
    #50687
1
15.07.20 06:42
Gazprom prognostiziert Gaspreise in Europa© Sputnik. Sagte Tsarnaev
WIRTSCHAFT
20:39 07.07.2020(aktualisiert 21:02 14/07/2020)Ein kurzer Link 0 141
Abonnieren Sie uns unter
Gazprom hat Grund zu der Annahme, dass der niedrigste Rückgang der Spotgaspreise in Europa überschritten wurde. Im vierten Quartal 2020 können wir mit einem Wiederaufbau des Gasmarktes rechnen - sagte der Leiter der Finanzabteilung des Unternehmens Alexander Ivannikov.

"Wenn wir von Spotgaspreisen in europäischen Hubs sprechen, gibt es Grund zu der Annahme, dass wir den niedrigsten Punkt bereits überschritten haben. Gleichzeitig können wir ab dem vierten Quartal ein stabileres Marktgleichgewicht erwarten, das von der Saisonalität und der Befüllung der Gasspeicher abhängig ist ", sagte Ivannikov während der Telefonkonferenz des Unternehmens.

Vor dem letzten Winter bereitete sich Gazprom ernsthaft darauf vor, den Gastransit durch die Ukraine auszusetzen, und pumpte Rekordmengen von 11,4 Milliarden Kubikmeter Gas in den europäischen unterirdischen Speicher (von denen 7,6 Milliarden Kubikmeter unter der REPO Gazprombank verkauft wurden; MOEX: GZPR). Die Wiederherstellung dieses Volumens wird bis zum Herbst dauern, was bedeutet, dass Gazprom weiterhin Gas vermarkten wird , das laut Statistik bereits 2019 verkauft wurde.


Die Yamal-Europe-Gaspipeline mit einer Länge von über 2.000 km führt vom russischen Torko zum deutschen Frankfurt an der Oder. Seine Kapazität beträgt 33 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr oder 90 Millionen Kubikmeter pro Tag.  

10342 Postings, 4348 Tage kalleariHeftiger Divi Abschlag

 
  
    #50688
1
15.07.20 08:11
Der Abschlag ist Höher als die Dividende  

670 Postings, 511 Tage Revil1990nein ?

 
  
    #50689
15.07.20 08:23

3139 Postings, 1375 Tage Tom1313Divi 38 Cent

 
  
    #50690
1
15.07.20 08:27
aktueller Abschlag 29 Cent

Was ist da höher?  

6779 Postings, 1256 Tage USBDriverDer Abschlag hat mit dem Ausblick zu tun

 
  
    #50691
2
15.07.20 08:27
Die gehen von einer Dividende von € 0,21 für 2020 aus, aber die gucken sich nicht das Gesamtbild an.

Die Anzahl der Förderanlagen geht zurück. Ich glaube nicht, dass die Zahl der Förderanlagen sich wieder erholen wird, wenn die OPEC weitere Kürzungen diskutiert. Denn das macht doch keinen Sinn, mehr zu produzieren, wenn man weniger verkaufen will.

Wir sind im Umbruch: Öl raus und Gas rein.

 
Angehängte Grafik:
drill_wells_forecast.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
drill_wells_forecast.jpg

6779 Postings, 1256 Tage USBDriverADR sind nicht gefährdet durch die Bank of Mellon

 
  
    #50692
1
15.07.20 08:31
Die ADR befinden sich auf einem getrennten Extrakonto und wurden von GAZPROM selbst mit Garantie hinterlegt.

Wer will kann sich die Aktien aushändigen lassen. Dann müsst ihr aber immer einen Antrag auf eure Dividende bei Gazprom ausfüllen.

Und das Thema haben wir schon besprochen gehabt.

Macht doch bitte einen ADR Thread, dann habt ihr es zum Nachschlagen immer parat.  

6779 Postings, 1256 Tage USBDriverArtikel: Es ist Zeit GAZ zu kaufen

 
  
    #50693
2
15.07.20 08:41

315 Postings, 4336 Tage Rotenstein@Platschquatsch

 
  
    #50694
15.07.20 09:11
Danke für den wichtigen Hinweis. War mir wie wohl vielen anderen nicht bewusst. Es gibt auch zahlreiche (auch seriöse) Quellen, die das Gegenteil behaupten - aber die Experten von der Börse Stuttgart sollten es eigentlich wissen, zumal sie nach ihrer anfänglichen Falschdarstellung ja extra noch einmal recherchiert haben.  

2087 Postings, 3289 Tage xraiUnicat

 
  
    #50695
3
15.07.20 09:18
das war nicht böse gemeint, sondern als gut gemeinter Tip.
Wir sind hier ein Gazpromforum, und da reichen schon die ständigen persönlichen Querelen,
aber Fragen wie die Börse funktioniert sollten hier nicht so breit behandelt werden, da wäre
ein Forum für das kleine Börsen 1x1 wohl besser.

Du sagst ja selber dass Du Anfängerin bist, da kannst Du hier keine umfassende Einführung in
das Thema erwarten, und dann eingeschnappt sein wenn wir deinen Ansprüchen nicht entsprechen
ist jetzt auch nicht gerade das was wir hier brauchen, sorry, aber du solltest da einen anderen Weg
gehen, das hilft dir besser weiter.  

263 Postings, 4156 Tage Marslich glaube nicht, dass GAZ iwann mal bei 15€ steht

 
  
    #50696
15.07.20 09:18
 

315 Postings, 4336 Tage RotensteinVerlust

 
  
    #50697
15.07.20 09:21
Der gestern berichtete Verlust ist schon heftig und noch etwas größer als erwartet.

Das entscheidende für mich ist, dass ich von Gazprom erwarte, dass sie auch eine längere Durststrecke durchstehen können. Je nach Erholung oder Vertiefung der Krise, und damit verbunden dem Öl- und Gaspreis, werden alle Beteiligten auch ein langes Durchhaltevermögen brauchen.

Ich hatte Gazprom relativ günstig in der letzten Krise gekauft. Ob ich die ADRs aktuell kaufen würde, bezweifle ich, aber halten tu ich sie, mit einem mittelfristigen Horizont von mindestens fünf bis zehn Jahren.

Der Schwarze Schwan macht leider alles ein wenig komplexer. Es ist ja keine normale Krise, in der die Wirtschaft nicht kann, sondern eine vollkommen abnormale Krise, in der die Wirtschaft nicht darf (und irgendwann auch nicht mehr kann).  

57388 Postings, 3946 Tage meingottWertpapiere oder auch ADRs

 
  
    #50698
4
15.07.20 09:22
sind nicht Eigentum der Broker oder Banken, sondern diese werden von den Instituten lediglich verwahrt...somit  kommt keines der Papiere bei einer möglichen Insolvenz  in die Insolvenzmasse...
Bargeld auf Konten sehr wohl  

1032 Postings, 287 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    #50699
1
15.07.20 09:49
meine persönliche Meinung:
Ja zahlen sind nicht berauschend -  aber in den erwartungen (wenn gaspreis fällt kann GZP nicht glänzen)

Trozdem hat sich GZP mit NS2 Power of Siebiria bestens aufgestellt.

Fraking Industrie geht in die Knie https://orf.at/stories/3173365/

GZP kommt gestärkt aus der Krise.

Ein nivht unwesentlicher Faktor ist Putins verweilen als Präsident.  

70 Postings, 258 Tage WuchtigeBerthaZählt mal alles zusammen

 
  
    #50700
1
15.07.20 10:02
Warmer Winter, Sanktionen aus Amerika, Corona, NS2 noch nicht fertig und trotzdem wird Dividende gezahlt. Gazprom ist ein ganz starkes Unternehmen und strategisch sogar im H2 Sektor aufgestellt, falls es mit dem schwarzen Gold zuende geht.
Meiner Meinung nach ein starkes Unternehmen mit Insolvenzschutz durch Russland, also Sicherer Hafen um Geld anzulegen.

Es ist halt keine Zockeraktie, dass darf man nicht vergessen.
Und wenn ich mir die unrealistischen Kurse anderer Firmen ansehe, die wirklich keinen Bezug zur realen Wirtschaft haben, ist hier definitiv ein gutes investment möglich.

 

Seite: < 1 | ... | 2026 | 2027 |
| 2029 | 2030 | ... 2048  >  
   Antwort einfügen - nach oben