Gazprom 903276


Seite 1 von 2048
Neuester Beitrag: 11.08.20 06:58
Eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 52.183
Neuester Beitrag: 11.08.20 06:58 von: Lucky.Luke8. Leser gesamt: 10.499.028
Forum: Börse   Leser heute: 939
Bewertet mit:
113


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2046 | 2047 | 2048 2048  >  

981 Postings, 5154 Tage a.z.Gazprom 903276

 
  
    #1
113
09.12.07 12:08
hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- €) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
51158 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2046 | 2047 | 2048 2048  >  

29 Postings, 20 Tage mad docViel Wind um nichts

 
  
    #51160
2
07.08.20 23:42
Den USA ist (auch wenn es dort keiner zugeben darf) völlig klar, dass NS2 fertig wird und „ans Netz“ geht. Das ganze Theater dient dem Zweck, soviel wie möglich an Zugeständnissen und Gegenleistungen zu erhalten, und das klappt doch ganz gut. Wenn es doch schon von deutscher Seite heisst:“ NS2 ist doch kein Problem, wir nehmen das (überteuerte) Gas von den Amis doch sowieso auch..“, dann haben die Amis doch schon das maximal Mögliche rausgeholt.  Die ganzen News sind doch wie immer Futter fürs Volk, während die geheim zusammensitzen, dabei gibt es Wodka und Whiskey und die Geschäfte werden gemacht.  

334 Postings, 713 Tage DocMaxiFritzGP Rating stabil

 
  
    #51161
2
08.08.20 07:09
S&P, Moody's und Fitch bestätigten langfristige Gazprom-Ratings auf Investitionsniveau
PRESSEMITTEILUNG
26. Juni 2020, 21:15 Uhr
IR-Mitteilungen
Im Mai und Juni 2020 bestätigten die internationalen Ratingagenturen S&P Global Ratings, Moody's Investors Service und Fitch Ratings im Rahmen jährlicher Bewertungen die langfristigen Bonitätsratings der PAO Gazprom.

Sie sind nach wie vor auf Investitionsniveau mit stabilen Aussichten geblieben. Die Einstufung von S&P (ВВВ-) und Fitch (BBB) entspricht dem souveränen Bonitätsrating der Russischen Föderation. Im Moody's-Rating (Baa2) ist die Gazprom der Russischen Föderation um eine Stufe voraus.

Somit schätzen die Agenturen die Kreditwürdigkeit der Gazprom selbst in instabilen Zeiten an den Energiemärkten hoch ein.

Die Agenturen berücksichtigten bei ihren Entscheidungen fundamentale Wettbewerbsvorteile der Gazprom-Gruppe, ihre mäßige Schuldenlast, ihren freien Zugang zu internationalen Geldmärkten sowie ihren erheblichen Liquiditätsvorrat neben ihrer weiterhin stabilen Stellung auf dem für den Konzern maßgeblichen europäischen Gasmarkt.

Gazprom liegt auch weiterhin auf dem höchsten Rang in den Ratings der russischen Agentur ACRA (ААА (RU)) und der chinesischen Dagong (AAA).

Verwaltung für Information der Gazprom  

1 Posting, 3 Tage msc_ADRs sicher?

 
  
    #51162
08.08.20 15:55
Mich würde interessieren wie sicher die ADR Aktien gegen amerikanische Sanktionen sind.
Könnte Trump bzw. die USA einfach alle ADRs einstellen?
Würde das ein Totalverlust bedeuten?  

2087 Postings, 3290 Tage xraiHallo MSC

 
  
    #51163
08.08.20 18:07
Mannomann, diese Frage gab es ja noch nie hier im Forum,
in den USA werden bestimmt täglich ADR-Inhaber von feindlichen Firmen enteignet, ganz bestimmt......
Also 99 % Totalverlustwahrscheinlichkeit, mindestens.......

Hey, frag doch mal hier ob man nicht direkt Gazprom-Aktien in Moskau kaufen kann, die Frage gab es bestimmt
auch noch nicht......

Wann ist eigentlich Stichtag für die Dividende ?

Ironie aus

Im Ernst, einfach mal zwei drei Seiten zurücklesen, und da hatten wir das schon zum gefühlt 200sten mal.  

711 Postings, 3595 Tage jameslabrietesten wir

 
  
    #51164
08.08.20 18:22
nochmal die 3.75 vom maerz?befürchte ja....  

33 Postings, 81 Tage Bela_Lugosi@msc

 
  
    #51165
1
08.08.20 18:30
Habe gerade mit Donald und Vladimir telefoniert.

Donald unterschreibt am Montag einen Gesetzesentwurf, in dem er unter anderem selbst
vorbei kommt um die ADR‘s zu holen. Er legt dann auch die beiden Verlegeschiffe lahm.

Vladimir will dafür dann jedem enteigneten wieder vier statt wie Stand jetzt zwei Aktien
pro  ADR ins Depot legen.

Also, keine Panik.

(Satire off)  

317 Postings, 102 Tage DaxHHMan merkt bald ist Wahlkampf

 
  
    #51166
08.08.20 19:38
Trump ist ja richtig in Sanktionslaune Nord Stream 2, Aluminium aus Kanada, TikTok.  

19 Postings, 1951 Tage kg84Erste Rohrverleger für hat sich zurück gezogen!

 
  
    #51167
09.08.20 07:56
https://www.rbc.ru/economics/05/08/2020/5f2947989a79473b28dc8f97

Das ist vermutlich nur der Anfang der Kapitulationen!

Wo sind unsere Politiker? ? ?

Habe sehr viel im Gazprom investiert und was hier abgeht seit Dezember 2019 ist einfach zum Haare raufen  

19 Postings, 1951 Tage kg84Fortuna

 
  
    #51168
09.08.20 08:01
Zieht sich anscheinend zurück :(((  

13 Postings, 5 Tage mogge67Abwarten

 
  
    #51169
09.08.20 08:55
Nach der Wahl in US wird es wahrscheinlich ruhiger.

Aber auch unabhängig von NordStream sollte Gazprom doch in der Lage sein Geld zu verdienen.
Es gibt einen gewaltigen asiatischen Raum.  

2587 Postings, 5290 Tage PlatschquatschWarum Fortuna Nord Stream 2 den Rücken gekehrt hat

 
  
    #51170
3
09.08.20 09:33
https://finance.rambler.ru/economics/...t-severnogo-potoka-2/?updated

.......
Die Aussage des MRTS-Vertreters bedeutet jedoch nicht, dass Fortuna nicht im Spiel ist.

Tatsächlich gibt es hier nichts Skandalöses, der Umzug wurde erwartet. Es kann als Manöver bezeichnet werden, um US-Sanktionen zu entgehen. MRTS hat Niederlassungen in Übersee, insbesondere in Singapur und Zypern, und ist anfällig für US-Sanktionen.

Derzeit haben fast alle Schiffe, die an der Fertigstellung der Gaspipeline teilnehmen können, ihre Eigner gewechselt. Daher ist der Pipelayer der Akademik Chersky, der den Übergang vom Japanischen Meer zur Ostsee vollzogen hat, nicht mehr im Gazprom Flot enthalten.

Die Versorgungsschiffe Ostap Sheremet und Ivan Sidorenko , ohne die die rhythmische Arbeit der Akademik Chersky und Fortuna nicht möglich wäre , wurden ebenfalls von den Listen der Gazprom Flot ausgeschlossen.
.......

 

6779 Postings, 1257 Tage USBDriverNS2 Bedeutung bei Wasserstoff

 
  
    #51171
2
09.08.20 18:15
Dem Markt der Zukunft

https://www.process.vogel.de/...-von-wasserstoff-ueberzeugt-a-954755/

Wie die Infografik aufzeigt, plant Russland, bis zum Jahr 2035 für 15 % der globalen Wasserstoff-Produktion verantwortlich zu sein. Ob dies gelingt, scheint indes noch ungewiss. Das umstrittene Pipeline-Projekt Nordstream 2 könnte hierbei noch eine wichtige Rolle spielen. So könnte hier künftig ein verquicktes Gasgemisch mit bis zu 70 % Wasserstoff-Anteil durch die Leitungen geschickt werden. Das „Handelsblatt“ berichtete.  

18 Postings, 201 Tage THEgoodONEOptimistisch....long....

 
  
    #51172
1
10.08.20 09:11

43900 Postings, 2269 Tage Lucky79Diese Demütigungen sollten wir uns nicht

 
  
    #51173
6
10.08.20 10:15
länger gefallen lassen...!

https://de.sputniknews.com/politik/...tream-2-us-senatoren-drohungen/

Unsere dt. Politix  scheinen wohl nicht den Mumm zu haben...
um den Amis mal Paroli zu bieten...
geschweige denn auf europäischer Ebene..!!  

267 Postings, 2378 Tage berndmeierFracking Gas

 
  
    #51174
5
10.08.20 12:14
Die USA wird hier ihr Frackinggas zum doppelten Preis absetzen und zahlen darf das dann der Bürger über den Energiemix. Wenn die Kosten zu hoch sind werden großabneher entlastet und der Bürger zahlt noch mehr.
Somit ist man dem Konflikt aus dem Weg gegangen, aber für mich ist die USA kein Partner mehr und auch unsere Politeker im land bzw. auf EU ebene haben verspielt.  

2179 Postings, 276 Tage Aktiensammler12Die USA

 
  
    #51175
10.08.20 13:06
sind kein Partner mehr und unsere EU nicht in der Lage, geschlossen dagegen vorzugehen.
Hier hätten sie mal die Chance zu zeigen, für was wir sie überhaupt haben.
 

18 Postings, 201 Tage THEgoodONELediglich Beschwerde...

 
  
    #51176
10.08.20 15:03

176 Postings, 4333 Tage Ben2008Hat schon jemand seine Divi bekommen?

 
  
    #51177
10.08.20 15:24
Ist jetzt fast nen Monat her seit dem die Divi abgezogen wurde. Wird Zeit, dass die auch mal auf dem Konto landet ... ich muss sagen, das  finde ich an dieser ADR Aktie am schlimmsten. Andere russische Titel kriegen das auch in wenigen Tagen / Wochen hin.

Gibt es da ein Stichtag für die Auszahlung an Aktionäre?  

200 Postings, 972 Tage Double-CheckWir sind niedlich.

 
  
    #51178
10.08.20 15:32
Die Situation um die NS2 entlarvt viele grundsätzliche Fehler der deutschen und europäischen Politik.
Deutschland verweist auf seine Souveränität. Es fester Teil unserer Politik, uns von den USA verteidigen zu lassen. Damit sind wir nicht souverän! Das zeigt sich jetzt bei der NS2. Es wird sich auch wieder zeigen wenn wir F18 Flieger kaufen, statt dass Airbus einen Flieger für Europa entwickelt.
Hier wäre es wichtig NEIN zu sagen. Da es langfristig unsere Abhängigkeit stärkt.
Wir müssen endlich Anstrengungen unternehmen, um unsere Souveränität herzustellen und Abweichungen von der EU Solidarität, wie es Polen jetzt praktiziert, zu sanktionieren.
Wenn jeder sowieso alles darf, wird es nix mit der Solidarität.

 

267 Postings, 2378 Tage berndmeierDividende

 
  
    #51179
2
10.08.20 15:48
Ich gehe davon aus das sie zwischen dem 24.8 und 31.8 gezahlz wird, das entspricht dann dem Vorjahreszeitraum vom Ex Datum bis zum Zahltag  

6779 Postings, 1257 Tage USBDriverNS2 oder geht hier um Dollar und Euro?

 
  
    #51180
10.08.20 19:00

334 Postings, 713 Tage DocMaxiFritzPompeo ist diese Beschwerde sicher sehr wichtig

 
  
    #51181
2
10.08.20 20:33
NORD STREAM 2:
Maas beschwert sich bei Pompeo über Sanktionsdrohung
AKTUALISIERT AM 10.08.2020-14:37
Das russische Verlegeschiff „Akademik Tscherski“ liegt im Hafen Sassnitz-Mukran auf der Insel Rügen.
Bildbeschreibung einblenden

Auslöser der Beschwerde des Außenministers bei seinem amerikanischen Amtskollegen war ein Brief republikanischer Senatoren an den Fährhafen Sassnitz auf Rügen. Darin hatten sie den Betreibern und Aktionären des Hafens mit Sanktionen gedroht.

MERKEN
24
1 Min.
Bundesaußenminister Heiko Maas hat sich bei seinem amerikanischen Amtskollegen Mike Pompeo über die jüngste Sanktionsdrohung wegen der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 beschwert. In einem Telefonat mit Pompeo habe er am Sonntag sein „Befremden“ über den Brief dreier Senatoren an den Fährhafen Sassnitz auf Rügen zum Ausdruck gebracht, sagte Maas am Montag in Berlin.

Darin hatten die Mitglieder der Republikanischen Partei von amerikanischen Präsident Donald Trump den Betreibern und Aktionären des Hafens mit Einreisesperre in die Vereinigten Staaten und Einfrieren von Eigentum in den Vereinigten Staaten gedroht. Das hatte in Deutschland parteiübergreifend für Empörung gesorgt und den Ruf nach Gegenmaßnahmen lauter werden lassen.

Pompeo reist an diesem Dienstag nach Europa, kommt aber nicht nach Deutschland. Stattdessen besucht er die Nachbarländer Tschechien, Österreich und Polen. Außerdem geht es nach Slowenien.

Fährhafen Sassnitz spielt eine zentrale Rolle beim Bau
Trump kritisiert die Pipeline zwischen Russland und Deutschland seit Jahren – Deutschland lasse sich militärisch vor Russland schützen, verschaffe Moskau aber gleichzeitig hohe Einnahmen aus Gasexporten. Kritiker werfen Trump dagegen vor, die Pipeline nur verhindern zu wollen, um mehr amerikanisches Flüssiggas in Europa verkaufen zu können.

Trump hatte Ende 2019 erste Strafmaßnahmen gegen bestimmte Unternehmen ermöglicht, die am Bau von Nord Stream 2 beteiligt sind. Die betrafen aber vor allem die Verlegeschiffe aus der Schweiz. Jetzt geht es erstmals direkt gegen ein deutsche Unternehmen.

MEHR ZUM THEMA

Der Fährhafen Sassnitz spielt eine zentrale Rolle beim Bau der Pipeline mit ihren zwei Strängen, die insgesamt 2460 Kilometer lang werden sollen. Nur gut 150 Kilometer fehlen noch. In Sassnitz lagern die für die Fertigstellung benötigten Stahlrohre, die in einer Fabrik in Mukran mit Beton ummantelt wurden. Zudem liegt dort das russische Verlegeschiff „Akademik Tscherski“, das zusammen mit dem russischen Schiff „Fortuna“ den Pipeline-Bau vollenden soll.  

19 Postings, 1951 Tage kg84Petition?!

 
  
    #51182
1
10.08.20 21:14
Leine Forum Freunde,

Jetzt aufgewacht wird mir erst bewusst wie absolut absolut absolut absurd und dreist die Sanktionen im Dezember waren. Warum lässt unsere Politik das damals schon zu? ? ?

Warum darf einer Schweizer Firma einfach so die Arbeiten einstellen wo es doch sicherlich Verträge gab mit Gazprom.

Schon die Sanktionen 2015 gegen Russland waren so das nur Europa Nachteile hatten. Einen einem Interview hatte der das der damalige Außenminister der USA das sie Europa dazu gezwungen hatten die fuer sie nachteilige Sanktionen zu unterschreiben. Ein Skandal seines Gleichen.

Ernste Frage: Was können wir als kleiner Fisch unternehmen? Koennen Wir eine Petition starten um unseren Politikern zumindest etwas Feuer unter der Hintern zu machen?
Kann man den Bundestag anschreiben? Merkel?!

Umternehmt doch bitte irgendetwas!!

Wir sind doch keine Sklaven der USA?!!!  

25 Postings, 356 Tage mika2Pompeo ist diese Beschwerde sicher sehr wichtig

 
  
    #51183
10.08.20 23:31
Das denk ich auch.   :-)
Hoffentlich hat sich Pompeo nicht über das Maas  Männchen tot gelacht.  

2 Postings, 271 Tage Lucky.Luke85Sanktionen

 
  
    #51184
11.08.20 06:58
Ist zwar nicht alles Gold was glänzt, aber China macht vor wie es geht.
Zumindest hat man das Gefühl, dass sie den USA nicht alles durchgehen lassen.
Herr Mass bringt Sanktionen ins Spiel. Jedoch nicht gegen die USA, welche die ganze Welt sanktionieren.
Wer solche "Freunde" und Politiker hat braucht keine Feinde.

Sofern Alternativen da sind, bin ich auch für den Boykott amerikanischer Produkte .
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2046 | 2047 | 2048 2048  >  
   Antwort einfügen - nach oben