Dialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen


Seite 1348 von 1354
Neuester Beitrag: 03.08.20 17:29
Eröffnet am: 28.03.13 01:40 von: karambol Anzahl Beiträge: 34.835
Neuester Beitrag: 03.08.20 17:29 von: JacktheRipp Leser gesamt: 6.002.109
Forum: Börse   Leser heute: 161
Bewertet mit:
63


 
Seite: < 1 | ... | 1346 | 1347 |
| 1349 | 1350 | ... 1354  >  

4280 Postings, 1761 Tage JacktheRipp...

 
  
    #33676
27.06.20 09:37
übertreibst Du jetzt nicht ein klein wenig ?
Es dürfte doch nach wie vor ziemlich wahrscheinlich sein, dass Medien und Leerverkäufer zusammengearbeitet hatten. Ja und ich denke auch, dass das grundsätzlich ein wirtschaftlich interessanter Sektor geworden ist.
Warum hat sich die neutrale Bafin sehr lange auf die Seite der Firma Wirecard gestellt und keinerlei Aufwand in die Auswertung der vorgebrachten Kritik untersuchte ?
Hier würde ich mir eine offene Aufarbeitung wünschen, denn es muss ja seinen Grund gehabt haben, dass man sich auf eine Seite stellt.
Vermutlich ist es nachvollziehbar, dass man die Schuldigen erst mal auf der anderen Seite vermutet hatte ...
Hätten die Jungs sich mal auf die reine Aufdeckung konzentriert und nicht nebenher von den Leerverkäufen profitiert, wäre m.E. nach der Fall auch früher entdeckt worden.

Aufdeckungsarbeit ist wichtig und positiv, da sind wir uns ja beide einig, aber wer von den Mitteilungen finanziell von den Leerverkäufen  profitiert, sollte ebenfalls rigoros bestraft werden.

Jetzt hat man möglicherweise die Chance den kompletten Sumpf trocken zu legen.

PS: Für mich haben diese Medien keine Rolle bei meinem rechtzeitigen Ausstieg gespielt, sondern alleinig das Verhalten von Wirecard.  

4280 Postings, 1761 Tage JacktheRipp....

 
  
    #33677
27.06.20 10:06
By the way : heute Nacht um 3 Uhr irgendwas bin ich schweißgebadet aufgewacht, weil ich träumte, dass ich vergessen hätte, die Wirecard Aktien zu verkaufen. Dann hatte meine blöde Depotbank auch noch kurzzeitig ein technisches Problem..
Um 3:45 Uhr konnte ich dann wieder beruhigt einschlafen :-))
War nur ein Albtraum .. :-))

Das zeigt schon, was diese Kacke für einen Einfluss auf den zukünftigen Handel hat ..
Umso wichtiger ist ein offenes und allumfassendes Aufklären.
Da muss jederStein angehoben und untersucht werden, um die Glaubwürdigkeit wieder herzustellen.  

3744 Postings, 2588 Tage dlg....

 
  
    #33678
27.06.20 10:06
Jack, jetzt hast Du quasi Deine Vorwürfe wiederholt, was bringt das? Du hast jetzt mehrmals geschrieben, dass die Medien finanziell von den Leerverkäufen profitiert haben? Kannst Du das mal erläutern? Meinst Du durch die Klicks auf die Artikel oder weil die Journalisten vorher in ihren persönlichen Depots short gegangen sind? Oder weil 99% der WDI-Anleger ihre Abos gekündigt haben? Erläutere doch mal bitte diese gewagte These.

Zu Deinem „Hätten die Jungs sich mal auf die reine Aufdeckung konzentriert und nicht nebenher von den Leerverkäufen profitiert, wäre m.E. nach der Fall auch früher entdeckt worden.“ Das ist schon wieder so ein Statement, bei dem bei mir die Fußnägel hochklappen!

Die FT wochenlang in Asien unterwegs, die WiWo in Dubai die Tochtergesellschaften geprüft, Details herausgekramt, dass die Domains der ausländischen TPAs bei 1&1 registriert sind, die Journalisten haben die internen Excel Tabellen ausgewertet, mit Whistleblowern gesprochen, die richtigen Fragen gestellt, etc. Die Presse hat hier die Aufgabe von KPMG/EY/BaFin/WDI Aufsichtsrat übernommen und Du schreibst, die hätten sich auf die Aufdeckung konzentrieren sollen? Und dann kommt noch so ein Klopfer, dass ohne Presse der Fall früher aufgedeckt worden wäre? WTF!

Die Presse ist Schuld, dass die BaFin sich auf die Wirecard-Seite gestellt hat?

Die Presse deckt den Skandal auf, Wirecard verklagt die – und Du schreibst, dass Du wegen WDIs Verhalten aus der Aktie raus bist und nicht wegen der Presse?

Zu Dialog/AMS keine Anmerkungen mehr?

Natürlich macht auch die Presse nicht alles richtig, übertreiben, machen handwerkliche Fehler, etc. Aber dass Du die einzigen, die in der Causa Wirecard eine gute Rolle gespielt haben, hier als erstes erwähnst was sich ändern müsste und dazu Begriffe wie Betrugsnest, harte Bestrafung, Täter, Einschränkung der Medienfreiheit, korruptes Gesamtsystem, etc. erwähnst, ist eine solche Fehldarstellung wie ich sie lange nicht mehr gesehen habe!! (Du weißt, ich nutze selten so viele Ausrufezeichen). Ich dusche jetzt erst mal kalt.  

3744 Postings, 2588 Tage dlg....

 
  
    #33679
27.06.20 10:09
Nach 1min gefunden: https://www.ariva.de/forum/...uen-hoehen-479695?page=916#jumppos22901

Zitate Jack:
"Warum wird das von unserer Medienlandschaft negativ anstatt positiv ausgelegt ?"

"Ich halte das insgesamt für so unlogisch, dass ich wahlweise die beiden Quellen Nikkei und Iltgen ( wobei mich das Zusammenspiel der beiden ein bisschen an unser Mädel und den Finger erinnert) entweder für total unüberlegt, oder fast kriminell"

Schon damals hast Du die Presse als "unüberlegt, fast kriminell" bezeichnet. Sollte man aus solchen Erfahrungen nicht auch mal lernen?  

3744 Postings, 2588 Tage dlg....

 
  
    #33680
1
27.06.20 10:17
Hier weitere Highlights:

"Das jetzt durch eine eigentlich etablierte „Pressestelle“ Nikkei verbreitete Gerücht ist ja aufgrund der dort verbreiteten Inhalte noch abstruser als das Iltgen Gesponnene. Es ist so unrealistisch ( neue PMICS fürs IPhone 2018), dass eigentlich kein spezieller Sachverstand benötigt wird, um das Ganze zu bewerten.
Selbiges habe ich als damaliger Qualcomm-Aktionär bei „Reuters“ erlebt. Beide (Reuters und Nikkei) lassen sich instrumentalisieren, um von irgendwelchen Vorteilsnehmern ihre Taktiken zu verbreiten.
Was ich  für besonders pervers halte, ist dass eine unhaltbare Gerücht sogar noch zur Bestätigung des anderen unhaltbaren Gerüchts herangezogen wird. Ein sehr schmutziges Spiel auf Kosten der Kleinaktionäre .."

https://www.ariva.de/forum/...uen-hoehen-479695?page=912#jumppos22812


"Zusammenfassung : Hätte z.B. ein Iltgen jemals in seinem Leben irgendetwas gearbeitet, irgendetwas erschaffen, dann würde er nicht solch eine gequirlte Kacke von sich geben.
Keine Ahnung von nichts, aber ungestraft dumm rumlabern."

https://www.ariva.de/forum/...uen-hoehen-479695?page=915#jumppos22892

"Meiner ganz persönlichen Ansicht nach (ich kann es natürlich genauso wenig beweisen wie der Analystensepp oder Nikkei) ist die Partnerschaft/Exklusivität mit Apple ein eindeutiges Hemmnis für die Belieferung der Androidenwelt mit den besten PMICs der Welt."

https://www.ariva.de/forum/...uen-hoehen-479695?page=913#jumppos22850


Sorry, belasse es jetzt dabei, aber bin wirklich sprachlos, dass 2,5 Jahre nach den obigen Aussagen Du heute noch mal mit solchen Aussagen ankommst. Da ist wirklich null Lerneffekt zu erkennen.  

4280 Postings, 1761 Tage JacktheRipp...

 
  
    #33681
27.06.20 10:36
@dlg : ja, gute Argumente, da kann ich wohl nicht siegreich dagegen argumentieren :-))

PS : ich sagte nicht, dass es ohne die Presse früher entdeckt worden wäre, sondern es wäre möglicherweise früher aufgedeckt worden, wenn die nicht Profit aus ihren Berichten gezogen hätten / bzw. das Verdachtsmoment dazu sehr groß gewesen wäre.

Ohne Leerverkaufsmöglichkeit hätte ich wesentlich mehr Glauben in deren Tätigkeit.  

4280 Postings, 1761 Tage JacktheRipp...

 
  
    #33682
27.06.20 10:49
... das nennt man wohl schachmatt gesetzt :-))
Hab selbst noch nie nachgelesen, was ich damals alles geschrieben hatte ;-)
Zu meiner Ehrenrettung kann ich ja nur vorbringen, dass ich wenigstens mit der Android-Geschichte Recht hatte (siehe Samsung als neuen Partner)

Ansonsten : herzlichen Dank für Deinen Aufwand und die sinnvolle Belehrung.  

285 Postings, 172 Tage Dr. Zockaus eurem

 
  
    #33683
27.06.20 10:59
Geschreibsel wird kein Mensch mehr klug...
Gibt es nicht eine Zusammen (Kurz) - Fassung, so höchstens 1000 Seiten?
wäre hilfreich...

oder

vllt. nur 1 Satz der zusammenfasst?

Nix für ungut - würde evtl. wieder einsteigen.
Zock
 

3744 Postings, 2588 Tage dlg....

 
  
    #33684
1
27.06.20 11:52
Dr. Zock, die letzten zehn Belehr...äh Postings haben wenig mit der aktuellen Dialog-Situation zu tun.

Wenn Du etwas zu Dialog lesen willst, dann empfehle ich die Postings der letzten Woche auf den 4-5 Seiten zuvor, in denen Dialog im Detail besprochen wurde mit allen Chancen, Risiken, der Bewertung, etc.  Da findest Du sogar wesentlich mehr als nur einen Satz.  

370 Postings, 116 Tage IanBrownDoc

 
  
    #33685
27.06.20 12:19
Lies meine Posts, dann steigst ein.

Klar kanns nochmal auf 30 gehen, das ist dann was für die 2. Tranche  

145 Postings, 375 Tage oelepinguinwdi

 
  
    #33686
1
27.06.20 12:27
https://valueandopportunity.com/2020/06/19/...onal-history-2008-2020/

Habt ihr vllt schon gesehen, aber das Posting aus 2008 heute zu lesen ist irgendwas zwischen lustig und traurig.  

4280 Postings, 1761 Tage JacktheRipp...

 
  
    #33687
27.06.20 13:06
@dlg : nochmals abschließend. Ist natürlich auch zukünftig sehr komplex als Anleger von dynamischen Firmen wie Dialog, AMS,WCI etc.
Um jetzt nicht dazustehen als Trottel, der überhaupt nichts gelernt hat daraus, sei mir noch ein kurzes Statement erlaubt ;-)

Meine Rezepte seither sind:
1) nichts auszuschließen. Wenn Du etwas ausschliesst, dann  kann Dir grundsätzlich jeder erzählen, was er möchte. Das ist der wichtigste Punkt.
2) wesentlich kleinere Positionen bei Einzelwerten.Damals war ich mit 20% Depotanteil bei Dialog drin. Ohne Energous wäre das Jammer-Rot geworden in dem Jahr.
3) grundsätzlich starkes Misstrauen gegenüber dem Vorstand (ist immer angebracht)einer Firma an der ich mich beteilige. Finger immer auf dem Abzug ;-)
4) immer wieder Gewinnmitnahmen machen und anschließend völlig neu entscheiden, ob man nach gewisser Zeit wieder neu einsteigt.
5) Auf elementare Kleinigkeiten achten. Trotz Betrug etc. hat eigentlich jeder mit den Berichtsverschiebungen genügend Anlass finden müssen, bei z.B. WCI auszusteigen.

Ich bleibe sicherlich trotzdem auch weiterhin sehr misstrauisch gegenüber einzelnen Analysten und den Wirtschafts-Medien, werde aber die Wirkung deren Aussagen auf das Kursniveau stärker einfließen lassen.

Sagen wir mal so: es wäre blöd gewesen nach den Aussagen des Analysten Iltgen bei Dialog damals auszusteigen. Da war der Kurs ja sowas von im Keller, aber es war blöd nicht anschließend auszusteigen, als der Kurs wieder bei 50 war ..

Mit 1-5 bin ich seither ganz gut gefahren. Die Meister- Prüfung diesbezüglich war WCI ;-)
Da würde mir Moody sicherlich ein A-rating erteilen .. mindestens :-)

So, genug philosophiert...
Wenn da jetzt wirklich neue Leute im Forum sind, wollen wir die ja nicht mit alten Kamellen belästigen.




 

750 Postings, 1876 Tage -wb--

 
  
    #33688
1
27.06.20 13:08
@oelepinguin: Interessante Zusammenfassung!

Den Schluß finde ich ziemlich gut:

„Personally I also find it interesting how some professional analysts and investors (hello DWS and Mr. Tim Albrecht…) will justify their part in this.“

Ich habe mich vor geraumer Zeit von meinen letzten Fonds getrennt. Für diletantisch gemanagte Fonds auch noch Verwaltungsgebühren/Ausgabeaufschläge zu bezahlen ist eine Frechheit. Da darf man sich über die Aktienverdrossenheit in Deutschland nicht wundern.

„I deeply hope that a good journalist will write a book about this and that they will make a movie about this “German Enron”.“

Davon gehe ich fest aus, dass das verfilmt wird. Wer übernimmt die Rolle von Markus Braun ? JacktheRipp ? :-) :-) :-)  

4280 Postings, 1761 Tage JacktheRipp...

 
  
    #33689
27.06.20 13:29
ich würde mich da eher in der Rolle des israelischen Geheimagenten wiederfinden, der die Journalisten bespitzelt :-))
Allerdings würde ich dann alle Informationen offen ins Netz stellen, anstatt sie lediglich der Bafin zu übergeben. Filme müssen ja nicht hundertprozentig mit der Realität übereinstimmen ;-)

JacktheRächer des journalistischen Reinheitsgebotes :-))  

4280 Postings, 1761 Tage JacktheRipp...

 
  
    #33690
27.06.20 13:33
Ansonsten @wb : das mit den Fonds stimmt zu 100%.
Wenn ich deren mittlere Performance ansehe, dann frage ich mich schon, wie die das hinbekommen  ;-)  

3744 Postings, 2588 Tage dlg....

 
  
    #33691
27.06.20 14:38
Jack, das wichtigste vorab: wenn hier einer als Trottel dasteht, dann bin ich das! Du hast keine Verluste bei WDI eingefahren, ich schon. Und mir kann man das sicherlich noch mehr vorwerfen als den absoluten Fanboys, die ihre Objektivität schon lange abgegeben hatten. Ich schreibe mir immer auf die Fahnen, dass ich möglichst objektiv an die Sache herangehen will, aber die unzähligen Warnhinweise habe ich dann auch ignoriert – so ein wenig wie das Gleichnis vom Frosch im kochenden Wasser. Ich kann mir lediglich zu Gute halten, dass ich aufgrund der vielen Hinweise meine Position klein gehalten habe.

Zu Dialog und den Hinweisen: es war ja nicht nur der Lampe-Bericht. Es waren auch die anderen Design Outs, die Stellenanzeigen, der Atmel Versuch. Und nach Nikkei gab es noch weitere Hinweise von Analysten, Aussagen Bagherlis im CC, usw.

Deine Rezepte gefallen mir gut, ich überlege auch, ob ich mich noch mal länger zu diesem Thema „was haben wir gelernt?“ äußere. Und das Beispiel von memyselfandI aus dem Oele-Link zeigen, wie wichtig es ist, dass ein Forum eine ausgewogene Struktur hat von Bullen & Bären. Ich hoffe daher, dass -wb- hier für immer und ewig erhalten bleibt. Das war ja auch im WDI-Forum leider so: skeptische Stimmen wurden diskreditiert, beleidigt oder gesperrt; Presse-Abos gekündigt. Am Ende blieb dann oftmals nur die Bullenblase übrig – dann fällt es noch schwerer, die Hinweise zu sehen.  

520 Postings, 2398 Tage WesHardinzum Thema Trottel

 
  
    #33692
27.06.20 16:23
Am 30.12.2008 habe ich 10000 DLG gekauft für 6500€, sowie 1000 Heidelberger Druck für 6400€, weil ich nicht alle Eier in einen Korb legen wollte. Stand gestern HDD 580€, DLG 379900€. Wie blöd kann man sein?

Noch ein Beispiel gefällig? 89/90 habe ich meine SAP Aktien in dubiose Minenaktien "getauscht. SAP seitdem ca. +17000%, Minenaktien Totalverlust. Ich war (bin?) ein Vollidiot!

Da fällt mir Andre Kostolany ein: "Ich kann Ihnen nicht sagen, wie man an der Börse schnell reich wird. Aber ich kann Ihnen sagen, wie man schnell arm wird: indem man versucht, schnell reich zu werden."  

750 Postings, 1876 Tage -wb--

 
  
    #33693
2
27.06.20 16:56
@dlg.:

Die Ausgewogenheit von Bullen & Bären ist wichtig - sehe ich auch so.

Aber entscheidend ist mE die richtige Sachebene auf der man diskutiert. Ich als „Fakten-Liebhaber“ ;-) versuche mich auch gerne in neue Themenfelder einzuarbeiten. Und man muß auch bereit sein Sachverhalte als Fakten anzuerkennen. Im WDI Forum wurde nichts anerkannt, außer dass der Kurs „fundamental“ viel zu niedrig ist und bald auf x-hundert stehen MUSS. Das Geschäftsmodell hat mich nie wirklich überzeugt. Ich bin eher davon ausgegangen, dass dieses Geschäftsmodell von den eigentlichen Profiteuren übernommen wird. Warum sollte z.B. Apple sich dieses offensichtlich profitabele Geschäft entgehen lassen ? Jetzt weiß man warum.

Um endlich mal wieder auf Dialog zu kommen:
Bei Dialog kann ich mir einfach nicht erklären warum man mit 867mio Umsatzverlust (Kerntechnologieverlust) trotz kompensierender neuer Umsätze besser dastehen soll als vor 2/3 Jahren. Wenn ich die jüngsten Kursziele sehe wird mir schwindelig (DZ Bank: fairer Wert 50€). Ich habe große Zweifel, dass man an die EPS Schätzungen kommt die solche Kurse rechtfertigen. Das ganze Geschäft wird viel asienlastiger und daher mE viel risikoreicher. Was hat sich JB nicht in der Vergangenheit schon alles davon versprochen? Als größte Enttäuschung empfinde ich die RapidCharge Entwicklung.

Um auch nochmal zu meinem Lieblingsthema zu kommen. Wie will er das lange festhalten an Energous erklären? Wenn ich selber DECT/BT Geräte entwickele und zulasse, dann kenne ich die Regularien und weiß ganz genau, dass man das was Rizzone vor Jahren versprochen hat nicht umsetzen KANN. Paul Reynolds hat das im Detail in seinem Blog erklärt. Spätestens nachdem die ersten FCC Dokumente verfügbar waren, war doch klar, dass das nichts wird.

@WesHardin:
Heideldruck hatte ich auch mal. :-( Jeder hat doch schon mal ins Klo gegriffen, aber entscheidend ist doch: was lerne ich daraus.
Meine Lehre ist/war sich noch besser mit dem Geschäftsmodell bzw. der jeweiligen Technologie etc auseinanderzusetzen. Und daher kann ich Deinen Optimismus bei Energous (sofern der noch vorhanden ist?) noch weniger verstehen.  

370 Postings, 116 Tage IanBrownJungs

 
  
    #33694
27.06.20 17:21
Sehr schöne Diskussion, kann nur kurz vom Grill aus sprechen.

Zu Dialog Kerntechnologie Verlust muss man sagen, dass nur das Apple Geschäft und die Engineers weg sind. Pmic Geschäft läuft ja auf kleinere Flamme erfolgreich weiter, Automobil Plattformen und um die Konsolen!  

4280 Postings, 1761 Tage JacktheRipp...

 
  
    #33695
27.06.20 17:48
was natürlich auch ein immenser Vorteil an diesem übersichtlichen Forum ist:
Man kennt sich ja mittlerweile auch und weiß, welche Kernfelder jeder beherrscht und wo man vielleicht nicht so viel Augenmerk drauf legen sollte ( ich zumindest kenne da bei mir einige Bereiche :-)) )

Auch dieses „ich bin der allerbeste Aktieninvestor-Gehabe“ ist hier glücklicherweise nicht so ausgeprägt ;-)

PS: @wb wie immer teile ich Deine Ansichten mit Energous nicht ;-)
Bagherli wusste sicherlich technologisch genau was er macht. Es ist auf diesem Niveau schlichtweg schwierig, dass man soviel Geld in etwas investiert, was von vornherein keine Chance haben sollte.
Da lagst Du möglicherweise schon immer falsch, auch wenn das Endergebnis vielleicht trotzdem in einem Misserfolg landen kann. Du unterstellst ja praktisch dem promovierten Elektrotechniker Bagherli, dass er von Sinnen sei. Soweit gehe ja nicht mal ich mit meinem Misstrauen ;-)
Ich sehe das von Anfang an so, wie damals mit den Videokassetten.,Video2000 war technologisch besser, aber VHC hat sich durchgesetzt. Hier könnte Bagherli vielleicht falsch gelegen haben. Nicht aus technologischer Sicht, sondern aus Gründen, die er nicht so gut abschätzen kann ..
Aber, Noch ist der Bär ja nicht erlegt :-)  

520 Postings, 2398 Tage WesHardin@wb

 
  
    #33696
2
27.06.20 18:39
Watt(hic!) habe ich denn mit Energous am Hut? Nix! Hast du auch Aperol intus? :-))

Was aber das Engagement von Dialog bei Energous anbelangt: Wenn eine Firma wie DLG mit ihrem vielen Cash nichts Besseres anfangen kann, als eigene Aktien zu kaufen, dann kann man meiner Meinung nach auch ruhig mal einen vergleichsweise lächerlichen Betrag in eine zunächst hauptsächlich auf Hoffnung basierende Technologie investieren.  

4280 Postings, 1761 Tage JacktheRipp...

 
  
    #33697
27.06.20 19:28
huch ... sind knappe 50-80 mio (Invest plus supply chain Invests) jetzt schon peanuts :-))
Hallo Herr Breuer :-)))
 

3744 Postings, 2588 Tage dlg....

 
  
    #33698
28.06.20 09:22
@-wb-, bei dem nichts anerkennen und dass Kurse bei bestimmten Levels stehen MÜSSEN, bin ich 100% bei Dir und kämpfe auch immer gegen solche Aussagen an. Dass das WDI Geschäftsmodell im Prinzip gut hätte funktionierten können, sieht man aber am Konkurrenten Adyen und am explodierenden Volumen im bargeldlosen Zahlungsverkehr. Das per se war mE nicht das größte Thema.

Gerne zu Dialog: wenn ich das noch ergänzen darf ohne die Diskussion von letzter Woche komplett zu wiederholen: wenn Du so ein „Fakten-Liebhaber“ bist, warum reitest Du dann immer noch auf diesen 867 Mio Umsatzverlust herum und nimmst nicht die richtigen Zahlen?

Deine 867 Mio USD sind ja die Apple Umsätzen im Main PMIC Bereich bevor der Design Out kam. Also stellst Du einen Vergleich mit 2018 an. In diesem Jahr hatte Dialog einen Umsatz von 1,4 Mrd. USD und in 2021 wird Dialog einen Umsatz von 1,2 Mrd. USD machen. Wir reden also über einen Umsatzverlust von 0,2 Mrd USD / ca. 13% und nicht von 0,9 Mrd. USD wie Du in Deiner Argumentation benutzt. Als konkretes Beispiel: in 1H2018 hat Dialog 628 Mio USD gemacht, in 1H2020 (basierend auf der letzten Guidance-Erhöhung) wird Dialog 546 Mio USD Umsatz machen; letzteres mit einer über 200bps höheren Bruttomarge als noch in 2018 (eine Aussage zur operating margin können wir wohl erst nach den Zahlen treffen).

Und wenn wir diesen 2018er Vergleich in toto ziehen wollen, dann sollte man auch den Cash-Bestand, die 300 Mio Zahlung von Apple, die noch kommenden Lizenzerträge von Apple, die geringere Anzahl an ausstehenden Aktien, das Potenzial im Battery Management, die zusätzlichen Sub PMICs je Gerät, etc. berücksichtigen.


Wo Du einen validen Punkt hast: in Sachen Netto-Profitabilität waren die Main PMIC Umsätze natürlich DER Bringer und man muss schauen wie dieses riesige Sammelsurium an verschiedenen Produkten, die aus zig Akquisitionen zusammengewürfelt wurden, sich in Sachen Profitabilität beweisen wird…ich weiß nicht wie profitabel man sein kein wenn man insgesamt mit über einem Dutzend (recht) unterschiedlicher Produktlinien fährt:

DECT Geschäft (ehemals SiTel)
Blue Tooth (ehemals SiTel)
Automotive (seit jeher)
Industrial (seit jeher)
LED Backlighting (von AMS gekauft)
Power Charger (ehemals iWatt)
LED drivers (ehemals iWatt)
IoT Sensors (ehemals Creative)
IoT (Adesto)
WiFi SoC (ehemals FCI)
Power Management (seit jeher)
Audio Chips (seit jeher)


Bei Energous weiß ich ehrlich gesagt nicht was Du von Bagherli erwartest: er erwähnt die Kooperation nicht mehr, er steckt kein frisches Geld mehr rein, das Ding ist fast komplett abgeschrieben, ich gehe mal davon aus dass es kaum GuV Belastungen für Dialog momentan gibt, etc. Also „festhalten“ sieht für mich anders aus – und da Energous an der Börse gelistet ist, kann das Bagherli aus Übersee ja schlecht für beerdigt erklären.

Da bin ich übrigens ganz klar bei Wes: Dialog hat den Laden zum Glück nicht übernommen, sondern sich – im Geld schwimmend – lediglich eine Real-Option eingekauft auf eine per se spannende Technologie und kein weiteres Geld eingeschossen. Für mich soweit alles iO.  

4280 Postings, 1761 Tage JacktheRipp...

 
  
    #33699
28.06.20 10:23
danke @dlg : langfristig sehe ich das ähnlich ..

kurzfristig ist für mich allerdings noch wichtiger.
Was kann man für Q2 und Q3 erwarten ?
Positiv :
1) es wurden sicherlich wesentlich mehr alte Iphones in H1/2020 verkauft, als man vorher erwarten konnte (Corona-Investionsreduzierung der Kunden). Der Dialog-mainPMIC dürfte nochmals eine kleine Wiederauferstehung gehabt haben.
2) die wearables ( nicht nur von Apple, sondern auch Xiaomi und Samsung) wurden gerade in der Corona-Zeit massiv verkauft
3)last but not least : dieser fulminante Verkauf der „alten“ Technologie (siehe Gewinnwarnung), der sich in Q3 vermutlich erst gipfeln wird ( da man Lieferprobleme hatte) wird für ein sehr starkes „non-Apple“ Q3 sorgen. Umsatz und Margenmäßig
4) Bluetooth (siehe auch Nordic) scheint in der Corona-Zeit auch fulminat zu laufen

Negativ:
1) die Gesamtzahl Smartphones in H1 dürfte um 15-20% niedriger liegen als im letzten Jahr. Allerdings wird das auch bereits erwartet und dürfte in den Analystenschötzungen drin sein.
2) IOT von Creative-Chips und Adesto dürfte schlecht gelaufen sein in H1. Möglicherweise sogar richtig schlecht (-20% bis -40 %). Ist ja ein Industriesegment und dort war eben dieses Gesamtwachstum da.
3) vielleicht der wichtigste Punkt ! : werden die Iphone12 wirklich erst später produziert ( so wie Broadcom bereits indirekt verlauten ließ) und wenn ja, hat Dialog dieselben Abrechnungsfristen wie Broadcom ? Wenn ja, dann entsteht hier möglicherweise ein Enttäuschungspotential welches möglicherweise durch die „alte“ Technologie nicht aufgefangen werden kann (oder doch ?)

Meine persönliche Abschätzung deshalb: Wenn sich die Verzögerung der Iphone12 auf Dialog auswirken sollte, dann dürfte der kurzfristige  Ausblick eher neutral sein. Wenn nicht, wird es nochmals fulminant nach oben gehen.

Das Q2 dürfte jetzt kein übermäßiges Überraschungspotential mehr bieten, da Bagherli sicherlich alles rausgehauen hat, um die 4 mio Geschenkaktien zu kaschieren ;-)
Wir kennen ja unseren Baghi mittlerweile :-))  

4280 Postings, 1761 Tage JacktheRipp...

 
  
    #33700
28.06.20 11:03
vielleicht noch eine kleine Anmerkung zu den exorbitanten Aktienoptionen bei Dialog:
Da sicherlich 90% der Aktienoptionen bei maximal 5% der Mitarbeiter landen werden (schätze ich jetzt einfach mal), kann man sich wenigstens einigermaßen sicher sein, dass die genug Geld erhalten, um nicht auf diffusen anderen Wegen zu Geld zu kommen ;-)
Irgendwann wird jeder Dax-Vorstand neidisch auf den Vorstand von Dialog sein :-))  

Seite: < 1 | ... | 1346 | 1347 |
| 1349 | 1350 | ... 1354  >  
   Antwort einfügen - nach oben