Deutsche Telekom


Seite 56 von 60
Neuester Beitrag: 11.04.13 19:12
Eröffnet am: 25.12.05 11:07 von: nuessa Anzahl Beiträge: 2.481
Neuester Beitrag: 11.04.13 19:12 von: Caranalyst Leser gesamt: 341.783
Forum: Börse   Leser heute: 12
Bewertet mit:
46


 
Seite: < 1 | ... | 53 | 54 | 55 |
| 57 | 58 | 59 | ... 60  >  

4536 Postings, 3185 Tage FD2012Dt.Telekom/ sieht mager aus

 
  
    #1376
2
28.02.13 10:25

Langfristiger:  Hoffentlich stellt sich nicht wieder die Meinung vm. Volksaktionäre ein, die immer noch glauben, der Staat möge es richten, die auch ansonsten ihr Investment vernachlässigt haben (keine Verbilligungskäufe, usw.) und dann wieder aus Frust die Papiere hinwerfen. Dividende steht ja verständlicherweise im Vordergrund. Und die jetzt erfolgten Erklärungen des Vorstands zielen ja darauf ab, die Dividende für  2 0 1 3  und  2 0 1 4 abzusenken. Man zahlt sie aber offenbar trotzdem, auch nach dem katastrophalen Verlust aus 2012. "Börsen-Monitor" der Sparkassenorganisation brachte nun eine ausgefeilte Studie heraus (Gruppe um S- Broker), die ist wirklich lesenswert, was unsere Deutsche Telekom AG betrifft.

Bleibe dabei, dass ich in diesem Marktumfeld eine langfristige Anlage in Dt.Telekom tätigen möchte und negiere insoweit die Aussichten für die Jahre 2015, usw., w a s  d i e  d a n n  möglichen Dividendenzahlungen betrifft.  

 

19 Postings, 3025 Tage 100g mehlwenn ihr meint

 
  
    #1377
1
28.02.13 11:26
http://www.telekom.com/medien/konzern/173818

zitat:" ... Die Deutsche Telekom hat im Geschäftsjahr 2012 ihre Finanzziele erreicht und bestätigt daher ihre Dividendenplanung von 70 Cent je Aktie. ...

Auf dieser Basis schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung am 16. Mai vor, eine unveränderte Dividende von 0,70 Euro je Aktie auszuschütten. Das entspricht einer Ausschüttungsquote bezogen auf den Free Cashflow von 48 Prozent. ..."  

200 Postings, 3066 Tage Langfristiger Invest@ 100g mehl:

 
  
    #1378
1
28.02.13 12:31

@ 100g mehl: Tut mir Leid, wenn ich vorher etwas unfreundlich war, dachte, das wär einfach eine Spaß-Aussage

Aber kein Problem!

Kurz zu deiner Erklärung: der Vorstand hatte ja für 2010-2012 70 Cent Dividende versprochen, das Verprechen hält er auch, d.h. es gibt im Mai 70 Cent für das Jahr 2012 (daher auch das vielleicht etwas missverständliche Wort "Dividendenplanung" von der DT). Aber für die Jahre danach soll es 50 Cent geben, daran wurde nichts geändert.

Man kann diesen Mai dann zusätzlich noch entscheiden, ob man die 70 Cent haben will oder dafür lieber Aktien. Die KfW wird wohl Aktien nehmen, der Bund das Geld (das u.a. verwendet wird um die Pensionäre der Ex- Telekom Beamten zu zahlen)

Hoffe, das hat zur Aufklärung etwas beigetragen!

 

50458 Postings, 6150 Tage SAKU@100g Mehl:

 
  
    #1379
1
28.02.13 12:37
ZUKÜNFTIG sieht es so aus:

http://www.telekom.com/investor_relations/...ie/finanzstrategie/25008

50 statt 70 Cent pro Aktie.  

51 Postings, 3847 Tage kick_kuckHi an alle...

 
  
    #1380
1
28.02.13 13:54
Zu welchem Stichtag muss man die Aktien im Depot haben um die Dividende zu erhalten? Kann mir da jemand was zu sagen? Danke.  

7198 Postings, 3918 Tage paioneeroutperform-ziel-12-euro

 
  
    #1381
2
28.02.13 15:05

3523 Postings, 2892 Tage telefoner1970#1380

 
  
    #1382
1
28.02.13 19:44

Nach meinem Kalender ist am 15.05.  HV und da sollte man das gute Stück im Depot haben.

 

3523 Postings, 2892 Tage telefoner1970Die drei Bedingungen für den Erfolg der Telekom

 
  
    #1383
1
28.02.13 19:49

3523 Postings, 2892 Tage telefoner1970Man kann Obermann immer besser verstehen

 
  
    #1384
1
28.02.13 20:13

weshalb er Telekom verlässt.

Er ist in den besten Jahren, wenn er noch mal grundlegend etwas anderes zu Wege bringen möchte, muss er es jetzt tun.

Er ist mit Telekom auf dem richtigen Weg, aber dieser ist sehr lang und (politisch) anstrengend.

 

51 Postings, 3847 Tage kick_kuck@telefonierer 1970

 
  
    #1385
1
28.02.13 21:26
Danke, telefonierer 1970.  

4152 Postings, 4350 Tage AkermannObermann genauso eine Lachnummer wie der Sommer

 
  
    #1386
2
28.02.13 23:02
was prallte er bei seiner Ernennung ich lasse mich auch am Kurs der Telekom messen. Dieser Schnösel hat doch rein Garnik hinbekommen außer von der Substanz ne Dividende zu zahlen das ist ungefähr so als würde ein Handwerker seine Bauplätze in die Firma investieren. Diese hochbezahlten Idiotien da oben bringen keinen Fuß mehr vor den anderen traurig aber wahr......  

7851 Postings, 5633 Tage Pendulumdas alte Gesetz greift wieder mal

 
  
    #1387
01.03.13 09:09
........... will sagen, sie wird sich tendenziell dem Kurs der France Telecom immer mehr annähern  

139 Postings, 3189 Tage EverBin gespannt...

 
  
    #1388
1
01.03.13 11:40

ob die 8 halten oder nicht. Sieht ganz schön wackelig aus.

 

7851 Postings, 5633 Tage Pendulumsie können gar nicht halten

 
  
    #1389
1
01.03.13 11:44
........... schau dir bitte mal die letzten 10 Jahre an (seit etwa 2003)

Die Aktie der Deutschen Telekom ist immer MINDESTENS so tief gefallen wie die Aktie der France Telecom (aktuell 7.30 €)

Also hat sie noch einiges an Weg vor sich.

139 Postings, 3189 Tage EverWenn ich mir den Chart...

 
  
    #1390
1
01.03.13 11:51

der letzten 5 Jahre ansehe, sehe ich das die Telekom Aktie nur 1 mal kurz unter 8 abgetaucht ist. Demzurfolge ist bei ca. 8 eine Unterstützung und das Allzeittief bei 7,69, ebenfalls eine Unterstützung. Also ich finde den jetzigen Zeitpunkt top um einzusteigen, die Vergleiche mit France Telekom sind für mich schwachsinn, weil wie bereits schon mal erwähnt der Chart bei der FT sehr finster aussieht, bei der DT noch nicht. 

 

7851 Postings, 5633 Tage Pendulumbei fast allen "Per Share Kennziffern"

 
  
    #1391
1
01.03.13 12:00
............. sieht die FT deutlich besser aus, alleine schon aus dieser Logik heraus müsste der DT Kurs MINDESTENS auf das Niveau der FT absinken

Aber vielleicht liegts Du ja richtig und 7.70 € ist das absolut untere Ende der Fahnenstange.

Börse ist niemals rational.

97 Postings, 3520 Tage fantasimusKorrelationen

 
  
    #1392
5
01.03.13 13:02
Immer wenn es im Februar 1,5 Grad wärmer ist als im Januar, aber das Jahr nicht durch 3 teilbar ist, hatte die Telekom den Boden gefunden. Das gilt aber nicht, wenn Bayern Meister geworden ist, mit Ausnahme, wenn eine spanische Mannschaft die CL gewonnen hat.  

4536 Postings, 3185 Tage FD2012Deutsche Telekom: Konzentrationen im März

 
  
    #1393
1
01.03.13 13:38

Ever: Ich bin ebenso besorgt und schaue auf das Vorhaben von Vorstand Obermann im Zusammenhang mit dem 28.03.13 und MetroPCS Comm.Inc.

Deutsche Telekom möchte ich gerne als Langfristinvestment einstellen, negiere sozusagen auch Analysen, wie die von Bankhaus Lampe, das ein mittelfristiges Kursziel von 7,50 Euro vorgibt. Andererseits, Obermann sagte in einem ARD/ZDF . Interview - gestern - , dass er davon ausgehe, dass die US - Investition (Fusion von T-Mobile USA mit MetroPCS Comm.) gelingt; gleichwohl stehen derzeit noch die Entscheidungen der US-Behörden aus. Und auch die a.o.HV am 28.03. in den Staaten könnte noch für eine Überraschung sorgen, wenn zuvor noch ein anderer Bieter auftauchen sollte.

Sprint Nextel wurde ja auch mal als zu verbindendes Unternehmen benannt, durch Japaner, wenn ich das richtig werte.  Also, der Frust über den Verlauf des Jahres 2012 und die demnächst viel geringeren Dividende (nur noch 0,50 Euro) und der unklare Ausgang mit T-Mobile USA, dürfte bei DTK nicht für Stimmung sorgen; vielfach wird es wohl so sein, dass bei vielen Depotinhabern die Auskehrung des Papiers erfolgen wird.

Nur meine unmaßgebliche Meinung.  Hoffentlich solche Depotbereinigungen nicht schon vor der HV von DTK!    NB.: In MetroPCS bin ich investiert. 

Habe heute meine Depotbank um Abstimmungsdokumente gebeten, trotz WR.

 

16652 Postings, 3721 Tage duftpapst2wären nicht ständig die Global

 
  
    #1394
3
01.03.13 15:55
Player Träume, wäre die Kriegskasse ausreichend gefüllt für europ- Übernahmen.

Was da bisher in Amiland an Cash verbrannt wurde,   mann mann  

33746 Postings, 4270 Tage Harald9die Aktie wird ihren wirklichen Boden

 
  
    #1395
1
01.03.13 16:01
vermutlich erst nach der HV suchen und finden

3523 Postings, 2892 Tage telefoner1970Zusammenfassung des Deals DT/MetroPCS

 
  
    #1396
01.03.13 16:52

var%20xwin=window.open('/News/CNIDis16239929-DJ-METROPCS-GROSSAKTIONAER-GEGEN-FUSION-MIT-T-MOBILE-USA','News','width=650,height=600,resizable,scrollbars=yes');xwin.focus();

 

3523 Postings, 2892 Tage telefoner1970sorry, Link g. n. zu kopieren, hier der Gesamttext

 
  
    #1397
1
01.03.13 16:58

 

DJ MetroPCS-Großaktionär gegen Fusion mit T-Mobile USA

         

 

Von Thomas Gryta

Die geplante Fusion der Telekom-Tochter T-Mobile mit dem  US-Mobilfunkbetreiber MetroPCS stößt auf wachsenden Widerstand. Der  Hedgefonds Paulson & Co, mit einer Beteiligung von 9,9 Prozent  größter Aktionär von MetroPCS, will gegen den Zusammenschluss der  Mobilfunkanbieter stimmen. Paulson & Co lehnt zwar nicht den Deal an  sich ab. In einem Brief an das MetroPCS-Board bemängelte dessen Manager  John Paulson aber vor allem die zu hohe Verschuldung des fusionierten  Unternehmens.

Paulson schließt sich mit seiner grundsätzlichen Kritik an dem Deal  einem anderen Hedgefonds an, der rund 2,3 Prozent an MetroPCS hält. Der  Hedgefonds P. Schoenfeld hatte zuvor schon bei Anteilseignern ebenfalls  gegen den Zusammenschluss gewettert. Ob die Opposition gegen den Deal  genug Unterstützung erhält, um die Fusion zu beeinflussen oder gar zu  stoppen, bleibt vorerst unklar. Die MetroPCS-Aktie reagierte im  nachbörslichen Handel nicht auf die Nachricht.

Ein Sprecher des US-Mobilfunkanbieters sagte am Donnerstag, der Board  empfehle den Aktionären weiterhin, für die aktuelle Transaktion zu  stimmen. Ein Sprecher von T-Mobile wiederholte eine frühere  Stellungnahme des Mutterkonzerns Deutsche Telekom, dass der Konzern an  den Bedingungen der Fusion festhalte und ihre Rechte nach der  endgültigen Vereinbarung mit MetroPCS durchsetzen werde.

Die geplante Transaktion ist als umgekehrte Fusion strukturiert. Das  heißt, T-Mobile wird in die bereits börsennotierte MetroPCS integriert.  Der Mutterkonzern Deutsche Telekom erhält 74 Prozent des fusionierten  Unternehmens, die Anteilseigener von MetroPCS bekommen den Rest sowie  insgesamt 1,5 Milliarden US-Dollar in bar, das sind rund 4,09 Dollar je  Aktie.

In seinem Brief erklärte Manager Paulson, er glaube an die  "strategischen Vorzüge des vorgeschlagenen Zusammenschlusses". Aber der  daraus hervorgehende Konzern werde "zu viele Schulden mit einer zu hohen  Verzinsung haben, um in der gut kapitalisierten Mobilfunkbranche  wettbewerbsfähig zu sein".

Sein Unternehmen könne den Deal mit einer oder mehreren der folgenden  Änderungen aber unterstützen, so der Manager weiter: Verringerte  Schulden zwischen dem neuen Unternehmen und der Deutschen Telekom,  niedrigere Zinssätze, eine höhere Barzahlung oder eine höhere  Aktientauschquote. "Bei geringeren Schulden und einem niedrigeren  Zinssatz würden wir die Transaktion bei der gleichen Aktientauschquote  unterstützen", hieß es in dem Schreiben.

Darüberhinaus, so Paulson, könne eine unabhängige MetroPCS einen  anderen Deal mit jenen Wettbewerbern verfolgen, die zuvor Angebote mit  deutlichen Aufschlägen auf den aktuellen MetroPCS-Kurs gemacht hätten.

Das Wall Street Journal hatte darüber berichtet, dass der Anbieter von  Satellitenfernsehen Dish Network im vergangenen August eine  Übernahmeofferte zum Preis von 11 Dollar je Aktie unterbreitet hatte.  Sprint Nextel hatte laut Kreisen ebenfalls Interesse gezeigt, bis der  Deal mit T-Mobile feststand - auch dann noch, als Sprint noch an ihrem  eigenen Deal mit der japanischen Softbank arbeitete, die für 20  Milliarden 70 Prozent an Sprint übernahm.

Der sechsseitige Brief von Paulson enthält zahlreiche Diagramme und  Bewertungsargumente und verweist darauf, dass der Aktienkurs von  MetroPCS wegen der ungünstigen Konditionen des Deals unter Druck sei.  Die Aktie werde deutlich aufwerten, sollte die Fusion in der Abstimmung  scheitern, argumentiert der Hedgefonds-Manager.

Die MetroPCS-Aktionäre sollen am 28. März über die Transaktion  abstimmen. Beide Unternehmen streben einen Abschluss des Deals Anfang  April an.

Die Deutsche Telekom und MetroPCS hatten im vergangen Jahr vereinbart,  gemeinsam auf dem lukrativen, aber hart umkämpften US-Mobilfunkmarkt  anzugreifen. Zuvor war die Telekom mit dem Verkauf ihrer US-Tochter, dem  viertgrößten Anbieter der USA, an AT&T für 39 Milliarden Dollar am  Widerstand der Behörden gescheitert.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/sha/kla

(END) Dow Jones Newswires

March 01, 2013 01:59 ET (06:59 GMT)

Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.

 



                                  Quelle:Dow Jones      01.03.2013 07:59
         

Weitere Finanznachrichten auf der Website von Cortal Consors.
Aktueller Marktüberblick bei Cortal Consors.



                          Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis

 
                                             
 

 

 

3523 Postings, 2892 Tage telefoner1970@duftpapst2

 
  
    #1398
01.03.13 17:01

Eine sinnvolle Übernahme in Europa ist aktuell kartellrechtlich noch aussichtsloser wie in den USA.

 

 

3523 Postings, 2892 Tage telefoner1970FT und DT hatten schon mehrmals

 
  
    #1399
1
01.03.13 17:06

die Idee gemeinsame Sache zu machen.

Einmal gab es ein Dreigestirn mit Sprint/DT/FT und ein anderesmal eine gegenseitige 10%-Beteiligung zwischen DT und FT.

Alles verlief im Sand, weil es an allen Ecken zu viele Reibungspunkte gab.

Die aktuelle Mobil-Partnerschaft in GB scheint etwas mehr Erfolg  zu haben.

 

3480 Postings, 3573 Tage CokrovisheAber lieber

 
  
    #1400
2
01.03.13 17:10

das Geld gespart als es zu verbrennen. Ist ja aber auch nur Aktionärsgeld und nicht das Vermögen der Vorstände, macht doch nix.

Wenn die da nicht rausgehen, bricht es ihnen mittelfristig das Genick. An zwei Fronten gleichzeitig zu kämpfen hat noch selten geklappt. Sogar Daimler hat es am Ende dann doch kapiert.

 

Seite: < 1 | ... | 53 | 54 | 55 |
| 57 | 58 | 59 | ... 60  >  
   Antwort einfügen - nach oben