Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Der USA Bären-Thread


Seite 1 von 5132
Neuester Beitrag: 28.03.17 09:48
Eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 129.279
Neuester Beitrag: 28.03.17 09:48 von: lifeguard Leser gesamt: 11.844.803
Forum: Börse   Leser heute: 814
Bewertet mit:
435


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
5130 | 5131 | 5132 5132  >  

48860 Postings, 4709 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

 
  
    #1
435
20.02.07 18:45
Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
128254 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
5130 | 5131 | 5132 5132  >  

85031 Postings, 6223 Tage Katjuschadann kann ich den Markt auch nicht drücken

 
  
    #128256
24.03.17 16:13
-----------
the harder we fight the higher the wall

312 Postings, 168 Tage KatzenpiratNo Deal

 
  
    #128257
1
24.03.17 21:08
Die Abstimmung zu Obamacare wurde abgesagt. Jetzt Ryan live.
The New York Times - Breaking News, World News & Multimedia
The New York Times: Find breaking news, multimedia, reviews & opinion on Washington, business, sports, movies, travel, books, jobs, education, real estate, cars & more at nytimes.com.
https://www.nytimes.com/?WT.z_jog=1&hF=t&vS=undefined
 

316 Postings, 469 Tage chefwebTrump macht einen Rückzieher

 
  
    #128258
1
24.03.17 21:09

48860 Postings, 4709 Tage Anti LemmingZH

 
  
    #128259
25.03.17 08:13
kommt nach Trumps Debakel zu ähnlichen Schlüssen wie ich in # 243 (fett):

...As a result, Trump suffered a second consecutive blow as opposition from within his own party forced Republican leaders to cancel a vote on healthcare reform for the second time, casting doubt on the president’s ability to deliver on other priorities.

The withdrawal pointed to Trump's failure to charm republicans in the last minute, raising questions about whether he could unify Republicans behind his pro-growth legislative goals of tax reform and infrastructure spending...

www.zerohedge.com/news/2017-03-24/...vote-today-or-im-done-healthcare  

48860 Postings, 4709 Tage Anti Lemming# 254 "erklär mal"

 
  
    #128260
1
25.03.17 08:18
Also das geht so Katjuscha. Weniger neue Maschinen = weniger Produkte. Weniger Produkte = weniger Konsum. Börse = spinnt.  

48860 Postings, 4709 Tage Anti LemmingFür Trump

 
  
    #128261
2
25.03.17 08:36
war das Debakel ein Lehrstück, dass er trotz republikanischer Mehrheit nicht "durchregieren" kann (NYT unten).

Nächste mögliche Stolpersteine: Aufstockung der Schuldengrenze, Bewilligung des 1 Billion Stimulus Programms, wobei gerade letzteres dem stockkonservativem Freedom Caucus sauer aufstoßen dürfte. Bringt Trump auch den Stimulus nicht durch, bliebe von seinen hochfliegenden Versprechungen nur noch die Steuerreform, die aber auch erst 2018 in Kraft treten könnte. Bis dahin fließt noch viel Wasser den Hudson runter. Womöglich kommt schon wesentlich früher Trumps Impeachment wegen "Moskau-gate". Bei Neuwahlen werden die Reps mMn verlieren.

Die überhedonistischen Börsen haben den Erfolg von Trumps "Maßnahmen" schon vorwegnehmend eingepreist. Folglich müssen sie den Misserfolg nun wieder auspreisen.

NYT, https://www.nytimes.com/2017/03/24/us/politics/...se-health-care.html

The demise of the American Health Care Act played out in a tense 24 hours that White House and congressional officials said proved a political education for Mr. Trump and his top advisers on the promise and peril of governing, even with unified Republican control. This account is based on government officials who were present during the last-minute negotiations and who spoke on the condition of anonymity.

 

48860 Postings, 4709 Tage Anti LemmingSPON zu Trumps Niederlage

 
  
    #128262
3
25.03.17 09:29
www.spiegel.de/politik/ausland/...ne-blamage-kommentar-a-1140430.html

...Trump, der Bluffer. Das Bild ist gefährlich für ihn. Warum sollte zum Beispiel Mexiko jetzt auch nur einen Cent für die Grenzmauer bezahlen, die Trump dem Land in Rechnung stellen will?

[Wir wissen nun], dass die Republikaner wirklich in jenem schlechten Zustand sind, den vor der Wahl so viele diagnostizierten. Die "Grand Old Party" ist nicht eine Partei, sie ist in Wahrheit eine Gruppierung mit so vielen verschiedenen Einzelinteressen, dass selbst jene Projekte, die im Grundsatz alle Beteiligten wollen, am Ende scheitern. Ja, die Republikaner haben ein Personalproblem. Vor allem aber haben die Republikaner ein programmatisches Problem. Ihnen fehlt eine umfassende politische Idee, was sie mit dem Land anfangen wollen. Sie waren acht Jahre lang so damit beschäftigt, von der Dekonstruktion des Regierungsapparats zu träumen, dass sie das einfache Handwerk verlernt haben. Trumps Geschwätz von der Wiederbelebung der amerikanischen Größe hat die Republikaner in den Wahlkampfarenen in Ekstase versetzt, entfaltet aber im politischen Alltag nicht die Bindekraft, die Trump sich erhofft....  

359 Postings, 868 Tage MuBerndMauerbau wird nächstes Desaster werden

 
  
    #128263
6
26.03.17 15:40
Per Dekret entschied der Präsident den Mauerbau. Wie werthaltig ist aber die Unterschrift für die amerikanische Bauwirtschaft ohne parlamentarische Grundlage?

Rund 700 Firmen haben Interesse angemeldet, den Bau einer mehrere Tausend Kilometer langen Mauer an der Grenze der USA zu Mexiko zu realisieren. Doch noch immer fehlt US-Präsident Donald Trump das nötige Geld! Immerhin, die Ausschreibung ist schon raus. Es ist aber nur der erste Schritt des Verfahrens – viele Firmen haben sich womöglich nur vorsorglich registrieren lassen.

Der britische „Guardian“ zitierte den Chef einer Baufirma aus dem kalifornischen San Diego mit den Worten: „Ich glaube, es ist Verschwendung von Zeit und Geld.“ Doch er fügte hinzu: „Ich akzeptiere das Recht eines jeden, sich dumm zu verhalten“, sagte er. „Wenn einer eine Mauer bauen möchte, dann baue ich die beste Mauer, die ich nur kann und dann bezahle ich meine Leute.“

Ich gehen nach wie vor davon aus, dass die USA ein funktionierender Rechtsstaat ist und ein Projekt in dieser Dimension durch mehrere Instanzen gehen muss. Somit möchte ich einige Anmerkungen zum Mauerbau machen:

1. Ein solches Bauvorhaben wäre wohl für die USA das größte Bauprojekt seit dem Hoover-Staudamm. Das Projekt ohne eine mehrjährigen Planungsphase zu starten gleicht einem Himmelfahrtskommando.

2. Das Gebiet muss komplett kartografiert werden. Da die Mauer wohl aus Betonfertigteile gegossen werden soll, benötigt man entlang der Grenze ein solides Fundament. Betonwerke müssen entlang der Grenze erst errichtet werden, da die Transportkosten sonst explodieren. Auch soll die Mauertiefe bis ca. 2 m ins Erdreich betragen. Das heißt es sind auch gigantische Erdbewegungen notwendig. Geologische Gutachten müssen eingeholt werden, um festzustellen welche Bodenklassen vorzufinden sind. Dies ist für das Projekt ein entscheidender Kostenfaktor.

3. Weite Teile der Grenzmauer befindet sich in einem Erdbebengebiet mit hoher seismische Aktivität. Diese Anforderungen erhöhen die Anforderungen an die Statik.

4. Eine Mauer alleine wird als Grenzsicherung nicht genügen. Es werden Grenzposten und Versorgungsstraßen benötigt. Allein die Versorgungsstraßen und Zufahrten verschlingen enorme Baukosten. Auch diese Bauwerke benötigt ein Planungsverfahren.

5. Bevor es in die Ausführung geht, muss geklärt sein, aus welchen Mitteln dieses Projekt finanziert wird. Diese Summen müssen üblicherweise vor Beauftragung im Haushalt genehmigt werden, da ansonsten Schadensersatzansprüche seitens der beauftragten Bauunternehmen entstehen, wenn die Mittel nicht bewilligt werden.

6. Kein Baukonzern wird sich auf Pauschalen einlassen, da die oben aufgeführten Punkte locker mal die veranschlagten Baukosten verdoppeln können. Das Risiko wird wohl die Trump-Administration tragen müssen.

7. Nicht zu unterschätzen sind die laufenden Kosten für den Erhalt des Bauwerks und die Grenzsicherung. So können sich die Baukosten auf 20 Jahre locker nochmal verdreifachen. Wer ist eigentlich auf der mexikanischen Seite für den Unterhalt verantwortlich?

So wie ich das sehe, bekommen die Amerikaner ihren eigenen "Berliner Flughafen". Länger, höher, später und teurer - wenn die Republikaner kein Veto einlegen und das scheint mir sehr realistisch ;-)  

48860 Postings, 4709 Tage Anti LemmingDie Mexikaner sind pfiffig im Bau

 
  
    #128264
1
26.03.17 17:17
von Tunneln. Gern auch 20 Meter unter der Erde. Wenn "die Mauer" nur 2 Meter tief in den Boden reicht, lachen die sich einen Ast.  

48860 Postings, 4709 Tage Anti LemmingHier einige Grenztunnel im Bild

 
  
    #128265
26.03.17 17:21
- teilweise sogar mit Schienen ausgestattet:

https://www.google.de/...LvxQKHYPnCmAQsAQIKQ&biw=1193&bih=912  

48860 Postings, 4709 Tage Anti Lemming500 Meter langer Drogentunnel mit Schienen

 
  
    #128266
2
26.03.17 17:33
Beleuchtung, Belüftung usw. - führt von Tijuana (Mexiko) nach USA.

www.telegraph.co.uk/news/2016/10/25/...-drugs-tunnel-equipped-with-t/  
Angehängte Grafik:
mexico_tunnel-....jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
mexico_tunnel-....jpg

48860 Postings, 4709 Tage Anti LemmingOben rüber geht natürlich trotzdem

 
  
    #128267
26.03.17 17:36
http://www.banderasnews.com/0811/images/getcrossed.jpg

 
Angehängte Grafik:
getcrossed.jpg
getcrossed.jpg

359 Postings, 868 Tage MuBerndAusschreibung zum Mauerbau

 
  
    #128268
1
26.03.17 17:57
https://www.fbo.gov/utils/view?id=404ee54656fdcb83c1ae527e8308b36b

Das Bauwerk soll sogar schön werden :)  

312 Postings, 168 Tage Katzenpiratmu, sehr interessante

 
  
    #128269
26.03.17 21:25
überlegungen. bist du irgendwie vom fach? grenzschützer oder bauingenieur?  

312 Postings, 168 Tage KatzenpiratDie Mauer hätte Auswirkungen auf die Tierwelt

 
  
    #128270
26.03.17 22:40
Vor allem die Raubtierpopulationen von Jaguar, Puma und Ocelot sind bedroht.  

312 Postings, 168 Tage Katzenpirat...

 
  
    #128271
26.03.17 22:41
Gefahr für Artenvielfalt: Trumps Mauer wird auch Tiere trennen - NZZ Panorama
Eine durchgängige Mauer, wie sie zwischen USA und Mexiko entstehen soll, wird auch für viele Tiere zur schwer überwindbaren Grenze.
https://www.nzz.ch/panorama/...auer-wird-auch-tiere-trennen-ld.146826
 

359 Postings, 868 Tage MuBerndTrumpmauer als Gelddruckmaschine

 
  
    #128272
2
26.03.17 23:36
Man kann die Trumpmauer aus 2 Richtungen betrachten:

Als Bauunternehmer - bei fehlender Planung mit einem politisch beschleunigten Verfahren eine absolute Gelddruckmaschine. Sicherlich auch eine Frage der Vertragsform - aber kein Baukonzern geht unnötig ins Insolvenzrisiko. Leider zieht solch ein Bauwerk auch organisierte Kriminalität an (Mafia).

Als US-Bürger - die sinnloseste Infrastrukturmaßnahme, da sie keine Drogenimporte und illegalen Grenzüberschreitungen abhalten wird. Drogen kommen zukünftig über Drohnen und die Einwanderer werden die existierende Tunnel bzw. den Wasserweg benutzen. Bleibt zum Schluss noch die Belastung des US-Haushalts für die Instandhaltungskosten und Grenzsicherung.

Naja, zumindest haben die Chinesen und Amerikaner dann was gemeinsam. Trotzdem sind die Chinesen im Vorteil, da ihre Mauer aus Naturstein ist - solange hält die Trumpmauer aus Beton nicht.

@Katzenpirat
Da liegst gar nicht mal so schlecht - kein Grenzschützer :-)  

48860 Postings, 4709 Tage Anti LemmingDollar/Yen im Risk-Off-Modus

 
  
    #128273
27.03.17 07:44
 
Angehängte Grafik:
hc_2755.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
hc_2755.jpg

48860 Postings, 4709 Tage Anti LemmingSP-500 beginnt die Woche mit 17 Punkten im Minus

 
  
    #128274
1
27.03.17 08:22
 
Angehängte Grafik:
chart_week_sp5000.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_week_sp5000.png

48860 Postings, 4709 Tage Anti LemmingZweifel an Trumps Agenda

 
  
    #128275
1
27.03.17 09:21
drücken die Dow-Futures 150 Punkte ins Minus.l

www.marketwatch.com/story/...ubts-over-trumps-agenda-build-2017-03-27  

312 Postings, 168 Tage KatzenpiratGold ist ja nicht bei

 
  
    #128276
27.03.17 21:13
allen hier gleichermassen beliebt. Es gibt aber noch richtige Connaisseurs, die schleppen mal locker so ein 100 kg Mapple Leaf zum Fenster raus. Da komme ich mir mit meinen 2-3 Ünzchen direkt lächerlich vor.
(Und die Berliner Kripo kann mal wieder in Hände spucken und loslegen. Wurde eigentlich dieser Tunnelraub aufgeklärt?)
Spektakulärer Diebstahl auf der Berliner Museumsinsel: Bei einem Einbruch in das Bode-Museum haben Unbekannte eine einzigartige Goldmünze gestohlen. Der Materialwert liegt bei rund 3,7 Millionen Euro.
 

312 Postings, 168 Tage KatzenpiratIch schätze mal AL kommt

 
  
    #128277
27.03.17 21:25
als Täter nicht in Betracht. Zu dieser Zeit schlägt er sich kaum mit Edelmetallen herum und neben dem roten Revolutionsfahrrad hätte es gar keinen Platz für so eine Monster-Dukate.
Aber, Dino, mhhh, du sagst doch immer Gold sei zu teuer... Hast du die Sache selbst in die Hände genommen?  

312 Postings, 168 Tage KatzenpiratHeutzutage verkabelt

 
  
    #128278
27.03.17 21:48
doch jeder seine Gartenlaube mit irgendwelchen Überwachungsgadets und verfolgt die Bewegung der Feldmäuse aus der Ferne mit seiner Spinagesoftware auf dem Smartphone... unglaublich, liebes Bode-Museum...

P. S. Das Giga Elements Starter-Kit gäbe es für 97.17 Euro.
Gigaset Elements Starter-Kit - Smart-Home-System zur Haussicherung - Test - CHIP
Fazit: Gigaset Elements überzeugt im Test mit einer schnell einzurichtenden Haussicherung. Vorbildlich gelöst ist auch die einfache Bedienung per App. Kleinere Macken stören aber den Gesamteindruck, etwa gelegentliche Verbindungsprobleme. Ein intelligenter Automatikmodus zum Scharfstellen der Anlage  ...
 

48860 Postings, 4709 Tage Anti Lemming# 277

 
  
    #128279
28.03.17 09:39
Wird zersägt und in Spänen an die Degussa verkauft.  

3350 Postings, 2161 Tage lifeguardals bauarbeiter

 
  
    #128280
28.03.17 09:48
ihr würdet staunen wo ein trupp bauarbeiter so überall reinspazieren kann ohne kontrolle. passende kleidung, gebrochenes deutsch und einfach so natürlich wie möglich morgens um fünf nach sieben zur tür hereinmarschieren mit schwerem material...  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
5130 | 5131 | 5132 5132  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Aktiendividende, gnomon, joibinado, Juenter10, Stabilisierung, stksat|228879666, umaw