Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Der USA Bären-Thread


Seite 1 von 5162
Neuester Beitrag: 29.05.17 22:44
Eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 130.044
Neuester Beitrag: 29.05.17 22:44 von: Godmodel Leser gesamt: 12.043.339
Forum: Börse   Leser heute: 97
Bewertet mit:
435


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
5160 | 5161 | 5162 5162  >  

49838 Postings, 4772 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

 
  
    #1
435
20.02.07 18:45
Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
129019 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
5160 | 5161 | 5162 5162  >  

49838 Postings, 4772 Tage Anti LemmingBitcoin-Crash beginnt

 
  
    #129021
25.05.17 20:22
 
Angehängte Grafik:
20170525_btc_1.jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
20170525_btc_1.jpg

49838 Postings, 4772 Tage Anti Lemming...gerade rechtzeitig, als die Spezies

 
  
    #129022
25.05.17 20:26
(Foto unten) "Bitcoin 3000" ausgerufen hatten:

www.marketwatch.com/story/...legend-sees-enormous-momentum-2017-05-25  
Angehängte Grafik:
hc_2894.jpg
hc_2894.jpg

49838 Postings, 4772 Tage Anti LemmingÖl fällt 5,18 % - aber

 
  
    #129023
1
25.05.17 22:24
die US-Aktienindizes "merken nichts": Der SP-500 schließt bei 2415 auf ATH.

Vergackeierung pur.



 
Angehängte Grafik:
hc_2895.jpg
hc_2895.jpg

49838 Postings, 4772 Tage Anti LemmingSPY (ETF auf SP-500): Volumen minimal

 
  
    #129024
25.05.17 22:42
im Anstieg.  
Angehängte Grafik:
20170525_eod10.jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
20170525_eod10.jpg

49838 Postings, 4772 Tage Anti LemmingVIX wieder unter 10 geprügelt

 
  
    #129025
3
25.05.17 22:43
 
Angehängte Grafik:
hfgjhjhjhaq.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
hfgjhjhjhaq.png

3569 Postings, 2224 Tage lifeguardalles ist möglich

 
  
    #129026
2
26.05.17 07:18
alles, wirklich alles ist möglich in dieser bitcoin story. es könnte heute crashen, es könnte aber auch weiter steigen in die zehntausende. das es irgendwann crashen wird, davon ist auszugehen; aber sicher ist auch das nicht, es könnte theoretisch sogar eine erfolgsstory werden - nur glaub ich nicht daran.

investieren werd ich selber sicher nicht (obwohl ich mich etwas ärgere, am anfang nicht ein paar bitcoin aus purer neugierde gekauft zu haben), die bitcoin sind reines zocken, bzw spekulieren - von investieren kann man da nicht wirklich reden. ausserdem versuch ich mich an die regel zu halten nur in dinge zu investieren, die ich wirklich verstehe.

aber jeder nach seinem gusto, ich jedenfalls werde mich zurücklehnen und die show geniessen. nur beklagt euch nicht hinterher wenn es in tränen endet....

welcome to the bitcoin-show....  

10270 Postings, 3596 Tage wawiduZwei Pizzen für 10.000 Bitcoins

 
  
    #129027
2
26.05.17 21:38

49838 Postings, 4772 Tage Anti LemmingPaul Singer: "All hell breaks loose" - wenn das

 
  
    #129028
2
27.05.17 07:07
Momentum versiegt.

www.marketwatch.com/story/...-to-break-lose-on-wall-street-2017-05-26

Singer leitet einen 33 Mrd. schweren Hedgefonds namens Elliott Management. Er hält 5 Mrd. Cash für den "Moment X" bereit:

Paul Singer: "...Given groupthink and the determination of policy makers to do ‘whatever it takes’ to prevent the next market ‘crash,’ we think that the low-volatility levitation magic act of stocks and bonds will exist until the disenchanting moment when it does not. And then all hell will break loose (don’t ask us what hell looks like …), a lamentable scenario that will nevertheless present opportunities that are likely to be both extraordinary and ephemeral. The only way to take advantage of those opportunities is to have ready access to capital..."  

10270 Postings, 3596 Tage wawiduBitcoin-Geschäft hochgradig volatil

 
  
    #129029
27.05.17 10:41
Die zeigt sehr schön der Chart des an der Nasdaq OTC gehandelten Wertes der First Bitcoin Capital Corp., einer Art Hedgefond.

http://bitcoincapitalcorp.com/  

Optionen

10270 Postings, 3596 Tage wawiduUnternehmen mit einem starken Bezug zu Bitcoins

 
  
    #129030
27.05.17 10:48
Global ist die Anzahl solcher Gesellschaften mittlerweile Legion:

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_bitcoin_companies  

Optionen

10270 Postings, 3596 Tage wawiduzu # 016

 
  
    #129031
27.05.17 15:30
Damit man einmal eine Vorstellung bekommt, was in China in Punkto Bitcoins läuft:

OK Coin in Beijing ist die größte Bitcoin Börse der Welt mit einem Umsatz von 16 Mio. Coins pro Monat (Quelle: wikipedia - Stand August 2016).

Die Nummer zwei ist BTC China, ebenfalls in Beijing ansässig.  

Optionen

10270 Postings, 3596 Tage wawiduEinfach krank

 
  
    #129032
1
27.05.17 15:41
 

Optionen

Angehängte Grafik:
nvda_20jw.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
nvda_20jw.png

379 Postings, 931 Tage MuBerndItaliens Bankenlandschaft gleicht einem ...

 
  
    #129033
4
27.05.17 20:19
... Supervulkan und wir nehmen zunehmend in kürzeren Zeitspannen seismische Aktivitäten wahr. Die freigesetzten Kräfte und Spannungsfelder (Nullzins und QE) wird die EZB nicht mehr kontrolliert zurückführen können. Zu lange haben die extremen Markteingriffe gedauert. Erfahrungsgemäß entladen sich solche Zustände explosionsartig.

Mir fehlt die Phantasie, wie sich der italienische Staat zukünftig Geld am freien Markt zu marktüblichen Konditionen beschaffen will, ohne Löcher in den defizitären Haushalt zu reißen, wenn die EZB eine straffere Geldpolitik EZB einleitet.

Ab den Zeitpunkt, wo die EZB dann auch noch ihre Bilanz abbauen wird und italienische Staatsanleihen wieder auf den Markt schmeißt, werden neue und alte Staatsanleihen gehandelt. Was passiert wohl auf der Nachfrageseite, wenn auf der Angebotsseite eine quantitative Verdoppelung entsteht.

FÜR DIESES PROBLEM GIBT ES KEINE ANGENEHME LÖSUNG!

Der Nachfolger von Dragi wird ein schweres Erbe haben, sollte der Supervulkan bis dahin nicht bereits explodiert sein. Wollen wir hoffen, das es kein Deutscher wird - da wir sonst die Urlaube in Südeuropa für einige Zeit vergessen können !!!

http://www.handelsblatt.com/finanzen/...-fonds-anzapfen/19858992.html

Krisenbanken in Italien wollen erneut Atlante-Fonds anzapfen

"Die italienischen Krisenbanken Popolare di Vicenza und Veneto Banca wollen sich noch einmal an den Rettungsfonds der Finanzwirtschaft wenden, um dort Hilfe bei der Deckung ihrer neuen Kapitallücke zu bekommen. Insgesamt müssen 6,4 Milliarden Euro aufgebracht werden. Die Europäische Union (EU) lässt erst dann Staatshilfen zu, wenn mindestens eine Milliarde Euro privates Kapital aufgebracht werden. Die beiden Banken teilten in fast gleichlautenden Erklärungen am Freitag mit, die Vorstände seien beauftragt worden, sich an den von Banken und Versicherern getragenen Rettungsfonds Atlante zu wenden. Insidern zufolge dürfte die Regierung Druck auf die private Finanzwirtschaft ausüben, sich an der Rettung der beiden Banken zu beteiligen.

Aus dem Umfeld des Fonds verlautete allerdings, die Bereitschaft, weitere Gelder in die Institute zu pumpen, sei gering. Atlante hatte sie bereits im vergangenen Jahr gerettet, als sie nicht in der Lage waren, Geld am privaten Kapitalmarkt aufzunehmen. Damals brachte der Fonds 3,4 Milliarden Euro auf und besitzt seitdem mehr als 97 Prozent der Anteile beider Banken. Seitdem machten sie jedoch weitere Verluste.

Der Fonds verfügt noch über 1,7 Milliarden Euro. Diese sind allerdings für die Rettung der Bank Monte dei Paschi di Siena und anderer Institute vorgesehen."  
Angehängte Grafik:
img_0169.jpg (verkleinert auf 86%) vergrößern
img_0169.jpg

379 Postings, 931 Tage MuBerndWar Room soll Vorwürfe gegen Trump abwehren

 
  
    #129034
1
28.05.17 15:51
Zurück in den USA erwartet Donald Trump die leidige Russlandaffäre. Sein Team plant eine Offensive, der Präsident soll sich an seiner Basis besser in Szene setzen. Die Idee soll vom Chefstrategen Steve Bannon kommen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/...sland-affaere-a-1149576.html

Der US-Präsident soll vor Folgen der Russland-Affäre geschützt werden: Insidern zufolge bereitet das Weiße Haus ein spezielles Team vor, das Vorwürfe über eine Einflussnahme des Kreml auf Donald Trump abwehren und ihn im Land besser in Szene setzen soll.

Mit der Einsetzung eines Sonderermittlers durch das Justizministerium sei der Druck gewachsen, eine Gegenstrategie umzusetzen, hieß es aus Kreisen des Weißen Hauses. Zu dem Team des sogenannten War Room sollen unter anderem Trumps Berater und Schwiegersohn Jared Kushner sowie Steve Bannon gehören, der die populistische Strategie im Wahlkampf miterdacht hat.

Bannon und Trumps Stabschef Reince Priebus hätten das Konzept für den "War Room" ausgearbeitet, hieß es. Zu dem Team sollen auch Politik-Profis und Anwälte gehören. Laut "New York Times" soll auch Corey Lewandowski, Trumps ehemaliger Wahlkampfmanager, eingebunden werden.

Ein Insider mit engen Kontakten zum Weißen Haus sagte, es werde eine neue Struktur benötigt, um sich der "neuen Realität" zu stellen. Er bezog sich dabei auf das ständige Durchstechen von Interna aus Ermittlungsbehörden und Geheimdiensten an die Presse, was seit der Entlassung von FBI-Chef James Comey deutlich zugenommen habe.

 

379 Postings, 931 Tage MuBerndFBI nimmt Trumps Schwiegersohn ins Visier

 
  
    #129035
1
28.05.17 15:57
Die Ermittlungen zu möglicher russischer Einflussnahme auf den Wahlkampf haben die Familie des Präsidenten erreicht. Trumps Schwiegersohn und enger Vertrauter soll über einige Treffen Auskunft geben.

http://www.faz.net/aktuell/politik/...ersohn-ins-visier-15033171.html

 

49838 Postings, 4772 Tage Anti LemmingDritter US-Flugzeugträger nimmt Kurs auf Korea

 
  
    #129036
1
28.05.17 17:30
- nach der "Carl Vinson" und der "Ronald Reagan" nun auch USS "Nimitz".

www.zerohedge.com/news/2017-05-27/...craft-carrier-toward-north-korea  

49838 Postings, 4772 Tage Anti LemmingRendite auf 3-monatige UST schießt hoch

 
  
    #129037
2
28.05.17 17:35
Der Bondmarkt preist offenbar eine weitere Zinserhöhung auf 1 - 1,25 % in der Junisitzung (14.6.17) der US-Notenbank ein.

wolfstreet.com/2017/05/26/are-markets-blowing-off-the-fed/

...This would mean that the FOMC nudges up its target for the federal funds rate by a quarter point, to a range of 1.0% to 1.25%. It would be the third rate hike since the election in November, one hike every other meeting.

...And the minutes from the last FOMC meeting show that unwinding QE and trimming down the Fed’s $4.5 trillion balance sheet is moving closer to reality. QE was designed to drive up asset prices and bring down long-term yields, including mortgage rates. Now the opposite is being planned....  
Angehängte Grafik:
hc_2900.jpg
hc_2900.jpg

9803 Postings, 3971 Tage gogolBuchempfehlung

 
  
    #129038
29.05.17 09:52
vor fast 100 Jahren ( 1920/ 1921 ) hat Argentarius in Briefen an seinen Sohn Geld/ NEGATIV - Zins u.a. Dinge erklärt und wenn man daran denkt, es war vor der großen Krise !! und zeigt sehr gut was auf uns WIEDER einschlagen wird .
Alfrad Lansburgh war Herausgeber der Zeitschrift ,, Die Bank" ( 1908 -1934 )

also unsere Probleme sind nicht NEU und auch die Ursachen nicht
also 170 Seiten sind es nur !!
Argentarius----vom Gelde

und beim lesen vergessen wie ALT das Buch ist, dann wird der Schock größer
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

49838 Postings, 4772 Tage Anti LemmingMehrjährige Zickzack-Bewegung mit

 
  
    #129039
3
29.05.17 13:58
Abwärtstendenz sieht Wolfstreet - statt eines großen Crashes. Grund: Zu viele Leute glauben, dass die Fed die Märkte stützen werde, wenn sie abschmieren. Sie werden daher versuchen, long reinzugehen, noch ehe die Fed aktiv wird. Dieser Kaufdruck könnte zur Folge haben, dass die Fed am Ende gar nicht aktiv werden müsse. Es reicht das unter Bernanke gezüchtete QE-Karma (bzw. eine anti-bärische Greenspan-Vogelscheuche, aufgestellt vor der New Yorker Börse...)

wolfstreet.com/2017/05/28/stocks-wont-crash-may-zigzag-lower-ups-­and-downs-for-decades/  

49838 Postings, 4772 Tage Anti Lemmingfunktionierender Link

 
  
    #129040
29.05.17 13:59
http://wolfstreet.com/2017/05/28/...-lower-ups-and-downs-for-decades/  

49838 Postings, 4772 Tage Anti LemmingEuropas Aktien ruhig, bis auf Italien (- 1,5 %)

 
  
    #129041
3
29.05.17 20:43
In USA findet heute wegen des Memorial Days kein Handel statt. Die DAX-Marionette erhält daher kein Futter und dümpelt in einem 50-Punkte-Korridor seitwärts.

Hingegen ist Italiens Index heute um 1,5 % gefallen. Grund sind bereits im Herbst kommende Neuwahlen. Es wird befürchtet, dass sich die Euroskeptiker durchsetzen und ein Euroaustritt Italiens droht. Dann erhalten Italiens Banken keine Stütz-Knete aus Draghis Notenpresse mehr. Sie bildeten in Mailand denn auch das Schlusslicht.

http://de.reuters.com/article/mrkte-italien-idDEL8N1IV1V9

Italien-Anleger nervös wegen möglicher Neuwahlen im Herbst

Spekulationen über baldige Neuwahlen in Italien schüren die Nervosität der Anleger. Der Leitindex der Mailänder Börse gab am Montag 1,5 Prozent nach, so viel wie kein anderer wichtiger Aktienindex in Europa. Die Kurse von Banken wie Unicredit, Banco BPM, Ubi Banca und Intesa Sanpaolo rutschten um bis zu 3,9 Prozent ab. ...  Investoren sind besorgt, dass die Euro-kritische Protestpartei "Fünf Sterne" stärkste Kraft wird.



 
Angehängte Grafik:
hc_2905.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
hc_2905.jpg

49838 Postings, 4772 Tage Anti Lemming"Der Markt ist durchgedreht"

 
  
    #129042
3
29.05.17 21:02

urteilt der australische Hedgefondsmanager Philip Parker. Gemeint ist die Überbewertung, die an Australiens Immobilien-Markt und an der australischen Börse bereits astronomische Züge angenommen hat.

Während die Banken in Down-Under noch gute Miene zum bösen Spiel machen (bei einem Preisverfall drohten ihnen Verluste), hat obiger HF-Manager Parker seiner "the market is crazy"-Wahrnehmung Taten folgen lassen. Er hat sämtliche gehaltenen Assets verkauft und die Erlöse (Hunderte Millionen Dollar) an seine Kunden zurücküberwiesen. Lobenswert, dass es in der Geier-Finanzbranche noch Leute gibt, die primär das Wohl ihrer Kunden im Auge haben.

Vielleicht geht Parker ja noch in die Börsengeschichte ein als "derjenige, der es als erster hat kommen sehen".

www.zerohedge.com/news/2017-05-29/...clients-citing-imminent-calamity

Australian asset manager Altair Asset Management made the extraordinary decision to liquidate its Australian shares funds and return "hundreds of millions" of dollars to its clients according to the Sydney Morning Herald, citing an impending property market "calamity" and the "overvalued and dangerous time in this cycle".

"Giving up management and performance fees and handing back cash from investments managed by us is a seminal decision, however preserving client's assets is what all fund managers should put before their own interests," Philip Parker, who serves as Altair's chairman and chief investment officer, said in a statement on Monday quoted by the SMH.

 

2928 Postings, 3677 Tage ShenandoahAL, tret doch bitte ab

 
  
    #129043
1
29.05.17 21:59
dein zenit ist weit überschritten. du bist lang dabei, aber eben auch lang und viel murks.
such dir ein neues hobby.
warum die leute zumüllen, tag für tag?
das dein täglicher schmarrn kaum noch einer lesen will merkst du doch selber.
bitte sag tschüss  

10270 Postings, 3596 Tage wawiduzu #042

 
  
    #129044
29.05.17 22:38
Der australische Leitindex ASX 100 zeigt aktuell keineswegs eine "astronomische Überbewertung". Im Gegensatz zu den US Leitindizes und zu DAX & Co wurde das Hoch von 2007 bislang noch nicht erreicht.

http://www.marketindex.com.au/asx100  

Optionen

12 Postings, 316 Tage GodmodelSch...

 
  
    #129045
29.05.17 22:44
Du schreibst sch...
Mergsd tu tas?
AL hat in 1 Zahl mehr Geist als du in vielen Worten...  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
5160 | 5161 | 5162 5162  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Aktiendividende, Drattle, joibinado, Juenter10, Kellermeister, Romeo237, stksat|228879666