Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Der USA Bären-Thread


Seite 1 von 5449
Neuester Beitrag: 19.04.19 13:47
Eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 137.207
Neuester Beitrag: 19.04.19 13:47 von: wawidu Leser gesamt: 15.226.406
Forum: Börse   Leser heute: 1.596
Bewertet mit:
449


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
5447 | 5448 | 5449 5449  >  

55262 Postings, 5461 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

 
  
    #1
449
20.02.07 18:45
Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
136182 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
5447 | 5448 | 5449 5449  >  

11880 Postings, 4285 Tage wawiduFantasy-Raumschiffe

 
  
    #136184
18.04.19 13:23
Sucht mal nach köcher-/keilförmigen! Hier gibt es einige dieses Musters:
https://jedipedia.fandom.com/wiki/Galerie_der_Raumschiffe  

Optionen

140 Postings, 1052 Tage KonstrucktSucker Rally oder nochmal Jahrelanger Bullenmark?

 
  
    #136185
2
18.04.19 14:38
Habe mir mal am 4.1.2019  eine Liste gemacht für Pro und Contra ob die Märkte fallen oder steigen.
Heute sind ein paar Punkte weggefallen bei Gründe auf fallende Kurse.Aber meine Strategie werde ich nicht jedes Quartal über den Haufen werfen.  Das aller aller wichtigste was ich für mich herausgefunden habe ist Geduld, Geduld und das ich Zeit habe und mich nicht kurzfristig für den Murks hinreißen lasse.

Was kann den passieren wenn man einfach mal ein Jahr gar nix macht an der Börse (wohlgemerkt ich bin Swing Trader)

1. Es kann passieren das die Indizes sich weiter von den Murks hochtreiben lassen, hab ich zwar noch oben was verpasst weil nur 20% momentan in Aktien investiert. Sagen wir die Märkte würden demnächst 20% über ihren ATH stehen so what? Im gegenzug stehen aber nach 10 Jahren Bull Market 50-70% Downrisk an.  Dann sage ich mir, Lieber mit "nur" 20% Aktienqoute 20%Gewinn wenn der Markt neue ATHs macht, danke!
Statt mich zu ärgern das ich nicht zu 100% Prozent in Aktien Investiert war. Lieber 20% Gewinne anstatt bei Crash 70% Prozent Buy and Hold ohne trockenes Pulver!  

Falls es passiert das 20% neue Kurse der Indizes über den ATH kommen dann ist doch wunderbar mit einem teil des vorhanden Cash von 70% auf die Firmen zu shorten die eine Grotten Bilanz haben. Nein nicht indizes die sind durch dump/ETF Money manipuliert. Einzelwerte!

2. Möglichkeit die Märkte fallen zeitnah sehr stark dann ist die cash qoute natürlich Gold Wert denn dann kann man Goldene Eimer aufstellen. Dann ist auch das Change/Risiko Verhältnis auch  nach 10 Jahren Bull market wieder ausgeglichener um langfristiger Aktien zu halten.

3. Möglichkeit Die Märkte laufen grössenteils seitwärts leicht abwärts ( Japanisches Model).
Dann ist auch mal nicht viel zu holen dafür habe ich dann meine Starken Dividenden Titel dir mir das Leben versüssen  dann werde ich zwar nicht die Große sause machen aber kann gut schlafen. Und irgendwann endet dann der Seitwärtsmarkt. Darüber hinaus gibt es ja noch das stockpicking in Seitwärtsmärkte.

So Fazit ich lass mich nicht von Dump Money in einer Endphase von einem Bullenmarket hineintreiben  besonders nicht wenn das Risiko in meinen Augen die Chancen überwiegen.
Die gegen den Strom schwimmen können gelangen zu Quelle.
 

12 Postings, 2 Tage LarryKudlowFreigabe erforderlich

 
  
    #136186
18.04.19 15:33

Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

11880 Postings, 4285 Tage wawiduUS Industrieproduktion

 
  
    #136187
2
18.04.19 15:52
Grübelt mal darüber!  

Optionen

Angehängte Grafik:
fred_-_industrial_production.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
fred_-_industrial_production.png

12 Postings, 2 Tage LarryKudlowSchöner Chart

 
  
    #136188
18.04.19 17:26
Immer wenn die Industrieproduktion runter geht, kommt die Rezession?

Vielleicht ist es ja dieses mal anders!? ;)
 

11880 Postings, 4285 Tage wawidu"Verachtet mir die Muster nicht ..."

 
  
    #136189
18.04.19 17:44

In der Wagner-Oper "Die Meistersinger von Nürnberg" heißt es zwar etwas anders: "Verachtet mir die Meister nicht und ehrt mir ihre Kunst!" Doch ich erlaube mir hier mal diese kleine Analogie. Und ich ergänze: Und ehrt die Kunst der Muster-Meister der Chart-Kompositionen!

 

Optionen

Angehängte Grafik:
_ndx_5jd.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_ndx_5jd.png

12 Postings, 2 Tage LarryKudlowDOW to GDP Ratio

 
  
    #136190
2
18.04.19 17:55
Das Dow to GDP Ratio ist auch schon in 2018 getoppt.

Was meint Ihr warum Apple ne Servicefirma werden möchte!? :)
 
Angehängte Grafik:
dowtogdp.jpg (verkleinert auf 60%) vergrößern
dowtogdp.jpg

11880 Postings, 4285 Tage wawiduMein Non-Plus-Ultra Studienobjekt

 
  
    #136191
1
18.04.19 18:03
So etwas kann sich allerdings nur jemandem erschließen, der sich mit Langfristcharts befasst. Dies hier ist quasi ein charttechnischer "Diamant"!  

Optionen

Angehängte Grafik:
cvx_seit1990w.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
cvx_seit1990w.png

12 Postings, 2 Tage LarryKudlowMein Diamant ist momentan

 
  
    #136192
2
18.04.19 18:25
ganz langfristig der hier:

Es können die Gewinne kaum höher sein :)

Sämtliche stärkere Anstiege im SP500 sind natürlich durch viel geringere Earnings gerechtfertigt...;)

"This interactive chart compares the S&P 500 index with its trailing twelve month earnings per share (EPS) value back to 1926."

 
Angehängte Grafik:
sp500e.jpg (verkleinert auf 60%) vergrößern
sp500e.jpg

11880 Postings, 4285 Tage wawiduzu # 6188

 
  
    #136193
18.04.19 18:42

Ja, ein sehr aufschlussreicher Chart, Larry, du "Loser"! Sorry, da habe ich dich doch glatt mit deinem Namensvetter, dem Trump-Lakaien und "Chef-Analysten" ohne Qualifikation verwechselt. Trump ist halt ein "Meister der Fehlentscheidungen", jedoch völlig davon überzeugt, dass er, "der Größte", dazu berufen ist, die USA zu neuer Größe zu führen - "God Save America!" Diese Info möchte ich noch ergänzen: Die Lagerbestände im Produzierenden Gewerbe sind seit dem letzten Hoch 2008 um rund 20 % auf ein neues ATH gestiegen und die im Großhandel sogar um rund 40 %. Alle Waren, die von den Produzenten an den Großhandel ausgeliefert wurden, gelten statistisch als Verkäufe!
(Quelle: FRED - dieser Typ hat schon was drauf! Ich bin sehr mit ihm vertraut und liebe ihn, da er stets die WAHRHEIT sagt, die man sich manchmal jedoch erst entschlüsseln muss. ;-))

 

Optionen

13401 Postings, 2247 Tage NikeJoeSnap On schnappt

 
  
    #136194
1
18.04.19 19:54
Also das ist schon ein recht seltsamer Chart, was sagt ihr?
Heute schnappt es wieder nach oben...

Ideal für Swing-Trader!  
Angehängte Grafik:
190418-sna.gif (verkleinert auf 46%) vergrößern
190418-sna.gif

13401 Postings, 2247 Tage NikeJoeMut und Können

 
  
    #136195
18.04.19 20:24
Das benötigt man nicht nur an den Börsen. Auch in den Bergen.

Hier die Erstbesteigung des Lunag Ri (6.907 m) letztes Jahr durch den Tiroler David Lama. ...ein Grenzgänger!
Der Gipfel ist wirklich cool.

Hier die erste Besteigung der Sagzahn Verschneidung im Tiroler Valsertal. ... irre!
https://www.facebook.com/DavidLama.official/videos/611128469392946/

Er kam in Kanada unter eine riesige Lawine.......... die Suche blieb bisher erfolglos.

 

11880 Postings, 4285 Tage wawiduzu # 6194

 
  
    #136196
18.04.19 22:14

Tja, NikeJoe, nicht nur seltsam, sondern hochgradig dubios!

https://de.wikipedia.org/wiki/Snap-on_Tools

Ich habe mir bei finance.yahoo.com einmal die Kenndaten dieses Unternehmens angeschaut und ein Bisschen mit unorthodoxen Ratios gerechnet:

Schulden/Marktkapitalisierung: 12 (relativ hoch)
Cash/Marktkapitalisierung: 0,015 (extrem niedrig)
Schulden pro Aktie: 21 $ (sehr hoch)

Der Langfristchart ist ein Hammer! Mir kann keiner weismachen, dass dieses Unternehmen seit 2009 eine dementsprechende Performance erzielt hätte. Meine beiden Enkel im Saarland arbeiten bei einem großen Werkzeugmaschinen-Hersteller. Diese habe ich einmal auf Snap On angesetzt, die ganz in der Nähe ihres Arbeitgebers eine Dependance haben: Snap On Holding GmbH Sun Diagnostik. Doch außer einer Adresse in einem reinen Wohngebiet existiert dort nichts.

Mein Fazit: ein "Blend-Instrument erster Ordnung" - pure Verarsche, sorry: "Neuro-Visuelle Manipulation"!

 

Optionen

Angehängte Grafik:
sna_seit1990d.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
sna_seit1990d.png

124 Postings, 50 Tage ErgebnisFrohe Ostern :O)

 
  
    #136197
19.04.19 06:25
Schulungsvideos bitte bis zum Schluß anschauen, Danke.
https://m.youtube.com/watch?v=k6XXf6nX3VY

N-Chart

Gemäß dem Ostergesetz Einfallswinkel gleich Ausfallswinkel, ist noch Luft nach oben zum 3000 Punkte Wolkenkitzler.

Hier der aussagekräftige N-Chart mit V-Formation !

ariva.de
 

11880 Postings, 4285 Tage wawiduManipulationsinstrument US Eisenbahnen

 
  
    #136198
1
19.04.19 09:30
Obwohl die Anzahl der Waggonladungen der Eisenbahngesellschaften seit Jahren rückläufig ist und díe Frachtpreise ziemlich im Keller sind, eilt der Index - unter Entwicklung "anregender Muster" - von ATH zu ATH:

https://fred.stlouisfed.org/series/RAILFRTCARLOADSD11

Schulden pro Aktie: 42 $ - Cashquote in Relation zur Marktkapitalisierung extrem niedrig - Quarterly Earnings Growth minus 82 %

Hier werden alle Register der Massenpsychologie gezogen. "Neuro-Visuelle Programmierung" ist hochgradig gefährlich und schon sehr weit entwickelt. Die Masse folgt wie Marionetten am Fadenkreuz des Spielers. Ich gehe davon aus, dass der/die Spieler recht bald die Fäden kappen wird/werden und die Marionetten purzeln lassen. Dies wird ein tolles Chaos werden. Schade, dass man dabei nicht zuschauen kann!  

Optionen

Angehängte Grafik:
_djusrr_2jd.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_djusrr_2jd.png

11880 Postings, 4285 Tage wawidu"Köcher-/Eistüten-Muster" weit verbreitet

 
  
    #136199
19.04.19 10:09
Nun kommt ja langsam wieder die "Eiszeit" - und damit auch die große Zeit der "Eistüten", die sogar als Kunstobjekte benutzt werden.

https://pixabay.com/de/images/search/eist%C3%BCte/

Auch auf diesem Weg erfolgt eine unterbewusste Neuro-Visuelle Programmierung: Eistüten mit leckerem Inhalt = etwas sehr Verführerisches. Es gibt sogar Menschen, die auf Eistüten pur scharf sind. ;-)))

https://www.amazon.de/...%C3%BCten%2Caps%2C166&ref=nb_sb_ss_i_3_8
 

Optionen

55262 Postings, 5461 Tage Anti Lemming# 198

 
  
    #136200
1
19.04.19 10:28
Es ist nie zu spät, eine glückliche Kindheit zu beginnen.

https://www.nrz.de/staedte/essen/sued/...n-jugendtraum-id6619664.html

Foto: Rentner mit elektrischer Eisenbahn

Die postmoderne Variante sind Eisenbahncharts auf dem PC, und statt der Bahnhöfe nimmt man zur Garnierung halt ein bisschen VT ;-)

----------------------

A.L.-Gewissen zu A.L.-Real: Lass doch diese ewigen Sticheleien, so machst du dir hier bestimmt keine Freunde.

Antwort A.L.-Real: Ist doch sowieso alles Käse hier, da werd ich doch wohl auch noch meine eigenen Socken lüften dürfen!
 
Angehängte Grafik:
seniorenzentrum-st-martin-sucht-....jpg (verkleinert auf 62%) vergrößern
seniorenzentrum-st-martin-sucht-....jpg

55262 Postings, 5461 Tage Anti Lemming# 198 (2)

 
  
    #136201
19.04.19 11:12
Bei DJUSRR, dessen Chart du zeigst, scheint es sich um einen Index zu handeln, der Eisenbahnaktien enthält. Dass in USA Aktien "aller Art" hype-getrieben (d.h. ohne hinreichende fundamentale Unterlegung) kometenhaft steigen, ist in der Zentralbank-Ära normal.

Gilt z. B. genauso für Einzelhandels-Aktien (unten) (mit Ausnamen wie Sears). Der DJ-Retail-Index sieht ähnlich hochgepusht bzw. "krank" aus.  
Angehängte Grafik:
hc_2274.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
hc_2274.jpg

11880 Postings, 4285 Tage wawiduzu # 6200

 
  
    #136202
19.04.19 12:14
Richtig, Ant Lemming, alles was wir hier liefern, ist "Käse", allerdings "PULE"! Nicht jeder ist Käseliebhaber, denn über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten - und nicht jedem bekommen
hochkarätige, äh, hochprozentige Sorten, wenn man eine schlechte Fettverdauung hat. Etliche hier angebotene Käsesorten sind in der Tat schwer verdaulich und nur etwas für spezielle Fans. Wir könnten ja vielleicht mal im BT eine kleine Umfrage starten, wer Käseliebhaber ist bzw. wer nicht? Ich bin jedenfalls einer, und vor Jahren habe ich sogar im Allgäu im Rahmen eines Käseseminars einmal selbst welchen produziert.  

Optionen

55262 Postings, 5461 Tage Anti Lemming"Ob das ein Zufall ist?" (Godmode-Variante)

 
  
    #136203
19.04.19 12:16
https://www.onvista.de/news/ob-das-ein-zufall-ist-!-216059545

In den USA stehen Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq100 zeitgleich im Bereich ihrer Allzeithochs. Hier entscheidet sich die weitere mittelfristige Verlaufsrichtung.

Im Dow Jones liegt die entscheidende Hürde bei 26.710, im S&P 500 im Bereich von 2.880-2.940 und im Nasdaq100 bei 7.700 Punkten. Neben der Geldpolitik der EZB, FED und PBoC dürften die Ergebnisse der laufenden Earningssaison eine wichtige Rolle spielen, ob nachhaltige Ausbrüche nach oben gelingen oder aber zunächst nochmals relevante Kursrücksetzer einsetzen.

Die charttechnische Bewertung kommt übergeordnet zu einem bullischen Ergebnis....

-------------------------------------

A.L.: Kontraindikatorisch wird es für Bären jetzt langsam interessanter. Allerdings erst nach dem 19. neuen ATH am 9.9.19 und 9:19 h EST.
 

249 Postings, 303 Tage birkensaftBzgl hochgepusht / manipuliert

 
  
    #136204
1
19.04.19 12:26
Das sind das jetzt die Effekte einer weltweiten Niedrigzinspolitik: Es zirkuliert unglaublich viel "Geld", vieles davon ist ein Produkt aus Niedrigzinsschulden. Irgendwann kommt der Punkt, an dem nicht mehr rentabel investiert werden kann, weil die Schulden schneller als die Wirtschaft anwachsen (bei niedrigen Zinsen dauert es halt länger bis das auffällt, deshalb der Boom des letzten Jahrzehnts. Jetzt hat die Wirtschaft schon länger in verschiedenen Ländern begonnen zu schwächeln, in der Türkei, in Südafrika, Teile von Europa. Was passiert also mit dem Geld, das vorher in Wachstumsmärkten und in anderen risikobehafteten Währungen angelegt war, wenn es dort keine Rendite mehr gibt? Es wird noch einmal in die sicheren US-Märkte gespült, dort läuft es ja noch "prächtig", es gibt sogar positive Währungseffekte und solange es alle machen (können) gibt es Rendite -> Blase  

13401 Postings, 2247 Tage NikeJoeRisiken und schwarze Schwäne

 
  
    #136205
1
19.04.19 12:41
David Lama, der Superstar der Berge aus Tirol ist tot!

Er war der beste Kletterer seiner Generation gewesen, hatte auch volles Risiko genommen und der schwarze Schwan war eine gigantische Lawine in Kanada. Gegen die Natur ist das beste Können machtlos. Wer aber ganz hoch hinaus möchte, muss so etwas auch einkalkulieren... ob es Sinn macht, sei einmal dahingestellt. Jeder hat vielleicht eine Bestimmung was er wie tun muss?

Hätte ich so eine Begabung so hätte ich es vermutlich auch so gemacht.


David Lama, der Superstar der Berge
David Lama, der Superstar der Berge
http://www.msn.com/de-at/sport/sport-mix/...rge/ar-BBW5WB6?ocid=ientp
 

11880 Postings, 4285 Tage wawiduWas mir aktuell besonders auffällt

 
  
    #136206
19.04.19 13:20
ist eine extreme Rotation der Push&Go Werte in den Leitindizes. Dieses Spiel läuft mit relativ wenigen Werten. Im NDX sind dies kaum mehr als zehn. Hier ein schönes Beispiel aus dem DOW:  

Optionen

Angehängte Grafik:
jnj_8m.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
jnj_8m.png

11880 Postings, 4285 Tage wawiduzu # 6206

 
  
    #136207
19.04.19 13:28

Ich empfehle, diese Seite engmaschig zu verfolgen:  https://www.nasdaq.com/quotes/nasdaq-100-stocks.aspx

 

Optionen

11880 Postings, 4285 Tage wawiduUnion Pacific - eine perfekte "Illusion"

 
  
    #136208
19.04.19 13:47
Die Charts ALLER US Eisenbahngesellschaften sind von "Magieren", von professionellen "Illusionisten" gestylt. Diese beherrschen die Kunst der Täuschung aus dem Effeff.  

Optionen

Angehängte Grafik:
unp_12m.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
unp_12m.png

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
5447 | 5448 | 5449 5449  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Andreas S., Banny1959, Drattle, evanvanmoey, iBroker, Instanz, MM41, Romeo237, Shenandoah