Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Bundesregierung gönnt sich 1,2 Mrd. für Privatjets


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 11.04.19 13:44
Eröffnet am: 11.04.19 09:15 von: 007_Bond Anzahl Beiträge: 26
Neuester Beitrag: 11.04.19 13:44 von: badtownboy Leser gesamt: 895
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
3


 

5311 Postings, 1128 Tage 007_BondBundesregierung gönnt sich 1,2 Mrd. für Privatjets

 
  
    #1
3
11.04.19 09:15
Die "Konrad Adenauer" kann nicht fliegen
Am Mittwoch trifft es Olaf Scholz - mal wieder. Der Bundesfinanzminister wollte eigentlich am Donnerstag gegen 10 Uhr nach Washington aufbrechen, um rechtzeitig zu Beginn der Frühjahrstagung von Internationalem Währungsfonds und Weltbank einzutreffen. Keine 24 Stunden vor dem geplanten Aufbruch fällt der Plan in sich zusammen. Der Grund: Die Konrad Adenauer kann nicht fliegen. Es gebe einen Schaden am Fluggerät, die Maschine fällt aus, der Minister muss kurzfristig umbuchen.
https://www.sueddeutsche.de/politik/...cholz-flugzeug-panne-1.4405376

Bundesregierung kauft nach Pannenserie drei neue Airbus-Maschinen
Nach Informationen der "Augsburger Allgemeinen" (Donnerstagausgabe) hat der Haushaltsausschuss des Bundestages am Mittwochabend den Kauf von drei Maschinen vom Typ Airbus A 350-900 für rund 1,2 Milliarden Euro gebilligt.

https://www.focus.de/politik/deutschland/...aschinen_id_10576843.html

Zumindest bestellten sie keine Boeing 737 Max 8  ... ;-)

 
0 Postings ausgeblendet.

12907 Postings, 5344 Tage WoodstoreMuss es nicht heißen:

 
  
    #2
2
11.04.19 09:39
"Bundesregierung gönnt sich Privatjets für 1,2 Mrd. ?"

Und warum Privatjets? Sind es nicht Zivilflugzeuge zum Transport von Zivilisten?

Darüber hinaus untersteht die Flotte der sog. FFlugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung, also der Bundeswehr. Was ja irgenwie auch wieder nicht Privat ist.

Frage für einen Freund!
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

6549 Postings, 1431 Tage spekulator#1

 
  
    #3
4
11.04.19 09:51
Zu recht!

Die Flotte gehörte erneuert. Ein Industrieland wie Deutschland braucht funktionierende Regierungsflugzeuge!  

15296 Postings, 5650 Tage cumanaGlaube die 737.gibts im Angebot?

 
  
    #4
2
11.04.19 10:18
gönne doch der Buntenregierung mal ein Schnäppchen.  

5311 Postings, 1128 Tage 007_BondNö, war schon richtig formuliert!

 
  
    #5
1
11.04.19 10:28
Ist ja nicht ihr Geld, sondern unser Steuergeld! Also 1,2 Mrd. Euro von unseren Steuergeldern für eigene Zwecke.  

12907 Postings, 5344 Tage Woodstore#5 Hähh?Der Zweck ist die Erfüllung ihrer Aufgaben

 
  
    #6
2
11.04.19 11:23
... und die sind "im Interesse des Deutschen Volkes"

Was los mit euch?
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

6549 Postings, 1431 Tage spekulator#5

 
  
    #7
2
11.04.19 11:24
Es sind auch unsere Zwecke, wenn im Ausland Wirtschaftspolitik, etc. gemacht wird.

Wie soll man z.B. Partnerschaften mit China gewinnen, wenn man nicht hinreisen kann?  

50250 Postings, 5001 Tage RadelfanSchon erstaunlich

 
  
    #8
3
11.04.19 11:25
Erst wird sich hier im Forum über jede Panne der uralten Regierungsflotte lustig gemacht und jetzt kommen endlich Neubestellungen und dann ist das auch nicht in Ordnung.

Fehlt nur noch der Vorschlag, mit dem Fieseler Storch zu internationalen Konferenzen zu fliegen!
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

6549 Postings, 1431 Tage spekulator#4

 
  
    #9
1
11.04.19 11:26
Na Gott sei Dank wird die 737 nach den Nachrüstungen zu den sichersten Maschinen der Welt gehören.

Aber Deutschland wird kein US-Flugzeug kaufen, wenn wir einen eigenen Hersteller haben.  

3430 Postings, 227 Tage Gonzodererste:-))

 
  
    #10
1
11.04.19 11:30
die beste Meldung der Bundesregierung für die Aufrechterhaltung des Flugbetriebs war vor etwa 4 Wochen, da wurde tatsächlich der Vorschlag geäussert ( wahrscheinlich macht man es schon so)

das man jedem Flugzeug der Flugbereitschaft ein Flugzeug hinterherschickt für den Fall eines eventuellen Mangels.

Diese Redundanz kostet den Steuerzahler dann gleich mal das doppelte :-)) 24 Stunden 365 Tage Bereitschaft, unfassbar wie die Damen und Herren es sich auf Steuerzahlerkosten gut gehen lassen, ach

zu Repräsentationsanlässen und für die Erholung der ach so gestressten Politiker gibt es in Bonn( richtig das war mal Sitz der Bundesregierung, wie lange ist das her?) einen Yachthafen der ganzjährig bewirtschaftet wird, da fragt man sich doch wirklich......  

12907 Postings, 5344 Tage Woodstore#10 Hast du für die Hafennummer mal ne Quelle?

 
  
    #11
11.04.19 11:38
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

3430 Postings, 227 Tage Gonzodererstesehr interessant

 
  
    #12
1
11.04.19 11:49
ich habe da das letzte Mal im letzten Winter geschaut, da gab es auf Google und auf der Seite der BRD noch Informationen, jetzt finde ich auch nichts mehr dazu, ich bleibe dran....  

3430 Postings, 227 Tage Gonzoderersteich denke

 
  
    #13
11.04.19 11:57
mal im sogenannten Schwarzbuch müsste da was zu finden sein  

3430 Postings, 227 Tage Gonzoderersteok Schande über mein Haupt

 
  
    #14
1
11.04.19 12:01
ich habe da etwas gepostet was ich im Moment nicht belegen kann, tut mir leid, selbst die Quelle auf die ich mich beziehen wollte ist nicht mehr verfügbar, also ziehe ich vorerst die Behauptung mit der Bitte um Entschuldigung zurück.

Sobald ich verwertbare Informationen habe, eröffne ich einen neuen  Thread.

Da war ich wohl etwas voreilig.....

 

6549 Postings, 1431 Tage spekulatorBonn

 
  
    #15
1
11.04.19 12:04
Was aber in diesem Zusammenhang Fakt ist, dass viele Regierungsaußenstellen noch in Bonn sind.
Die Pendelei zwischen Bonn und Berlin kostet den Steuerzahler Millionen, anstatt alles nach Berlin zu verlegen.

https://www.n-tv.de/politik/...-8-Millionen-Euro-article20369195.html
 

5311 Postings, 1128 Tage 007_BondSorry - aber die aktuelle

 
  
    #16
2
11.04.19 13:01
Maschine die "Konrad Adenauer" ist doch erst Baujahr 2011! Hierbei handelt es sich um einen Airbus A340-313. Normalerweise ist so ein Jet problemlos 30 Jahre einsatzbereit! Brauchen die alle 8 Jahre neue Maschinen?!

Darüber hinaus kostet so ein Airbus nach Liste nur 180 Mio. Euro! Bei drei Maschinen also 1,2 Mrd. Euro?? Was haben die da eingebaut? Krokodilledersitze mit echten Leopardenfell-Kopfstützen und Elfenbeinarmlehnen? ;-)  

5311 Postings, 1128 Tage 007_BondNachweise:

 
  
    #17
11.04.19 13:07
https://de.wikipedia.org/wiki/Konrad_Adenauer_(Flugzeug)
https://de.wikipedia.org/wiki/Theodor_Heuss_(Flugzeug)  

10609 Postings, 4159 Tage badtownboywarum präsent vor Ort sein

 
  
    #18
1
11.04.19 13:15
heute kann man eigentlich 99 % über web- Konferenzen abwickeln.
Und die Hinterzimmergespräche kann man über Tor führen.  

6549 Postings, 1431 Tage spekulator@Bond

 
  
    #19
2
11.04.19 13:16
https://www.aerotelegraph.com/die-listenpreise-2018-von-airbus

Für die neue A350 kommt das schon hin.
Als Extraausstattung Sitzungsraum etc., könnte das in die Richtung schon kommen.


Aber klar - so ein Flugzeug hat normal eine deutlich längere Nutzungsdauer.  

6549 Postings, 1431 Tage spekulator@badtownboy

 
  
    #20
1
11.04.19 13:23
Würdest du ein Haus im Wert von 500.000€ Online und via Skype verkaufen?

Ich glaube kaum.

Genauso wenig, würdest du als Firmen-/Staatschef einen Vertrag über 500 Millionen Euro via Skype abschließen.
Vor allem wenn es um Vertragsdetails geht. Was ist wenn man gehacked wird? Und und und...  

10609 Postings, 4159 Tage badtownboygrds. kein Problem

 
  
    #21
2
11.04.19 13:25
es laufen täglich Milliardendeals übers Netz,  auch mit Personen ,  die man nicht kennt.  

6549 Postings, 1431 Tage spekulator@badtownboys

 
  
    #22
11.04.19 13:26
Milliardendeals mit einem Vertrag?

Welche wären das?  

10609 Postings, 4159 Tage badtownboyallein der Börsenhandel

 
  
    #23
1
11.04.19 13:32
da werden täglich Billionen bewegt,  ohne dass das System durch Hackerangriffe oder Ähnliches gefährdet wäre.  

6549 Postings, 1431 Tage spekulator@badtownboy

 
  
    #24
1
11.04.19 13:38
Das ist in Summe Richtig, dennoch besteht das aus vielen kleinen Orders.

Selbst wenn mal eine größere dabei ist, wird hier der Preis i.d.R. vom Markt vorgegeben und man hat keine Details zu beachten.


Es geht hier eher um komplexe Verträge und Abkommen.

Ansonsten müsstest du alles in Frage stellen. Du könntest ja auch die ganzen Wirtschaftsprüfer via Skype arbeiten lassen, Urlaube müssten verboten werden, weil das Land kann man ja auch über eine Webcam ansehen. Komplexe ärztliche Diagnosen im Internet, Immobilientransaktionen nur noch Online, und vieles mehr.

Ist es nicht besser, wenn sich z.B. Staatschefs persönlich treffen um eine gewisse Bindung aufzubauen? Ansonsten geht das menschliche ja komplett verloren.  

10609 Postings, 4159 Tage badtownboyzudem völlig falsches Fluggerät

 
  
    #25
4
11.04.19 13:41
man sollte ein paar Jahre abwarten,   bis die ersten Überschallmaschinen mit über Mach 2 serienreif sind und ausgeliefert werden,  auch wenn sie nicht von Airbus stammen.
Das wichtigste sollte die Geschwindigkeit sein,  wenn es sich um die wenigen Fälle handelt ,  wo man wirklich vor Ort sein muß.
Mit der neuen Technologie kann man einen Tagestrip nach New York machen oder Krisengebiete in Afrika oder im Nahen Osten anfliegen,  morgens hin abends zurück.  

10609 Postings, 4159 Tage badtownboy# 24 ja, so verändert sich gerade die Welt

 
  
    #26
1
11.04.19 13:44
und die Politik scheint es nicht zu bemerken.
Mit den persönlichen Beziehungen gebe ich dir zum Teil recht, auch wenn da viel mit Fassade gespielt wird und Vertrauen grds. fehl am Platz sein sollte.  

   Antwort einfügen - nach oben