Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Brain Force vor agressiver Übernahmestrategie ?!


Seite 1 von 16
Neuester Beitrag: 06.06.13 20:34
Eröffnet am: 06.04.05 14:18 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 385
Neuester Beitrag: 06.06.13 20:34 von: Alibabagold Leser gesamt: 54.309
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:
12


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 16  >  

90266 Postings, 6671 Tage KatjuschaBrain Force vor agressiver Übernahmestrategie ?!

 
  
    #1
12
06.04.05 14:18
Geld genug hätten sie ja. Jetzt müssen sie nur noch beweisen, dass sie Ankündigungen auch wahrmachen können.




WIEN (Dow Jones-VWD)--Die Brain Force Software AG, Wien, kann nach Aussage ihres Vorstandsvorsitzenden Helmut Fleischmann im ersten Halbjahr bis zu drei Zukäufe tätigen. In Deutschland befinde sich Brain Force derzeit im Bieterverfahren bei zwei Unternehmen im Back-Office-Bereich, sagte Fleischmann am Mittwoch vor Journalisten. Beide Unternehmen hätten ein Umsatzvolumen von jeweils rund 10 Mio EUR. In Italien sei ebenfalls noch im zweiten Quartal eine Akquisition möglich. Das betreffende Unternehmen erwirtschafte einen Umsatz von rund 5 Mio EUR.

Zugleich hat das Wiener Softwarehaus den Angaben zufolge in den Niederlanden ein Angebot für einen Lösungsanbieter abgegeben, die Due Dilligence habe aber noch nicht begonnen. Der Umsatz dieses Hauses liege bei 10 Mio EUR. Diese Unternehmen würden positive Ergebnisse erzielen, sagte Fleischmann ohne konkrete Zahlen zu nennen. Insgesamt wolle Brain Force Eigenmittel von bis zu 12 Mio EUR in etwaige Zukäufe stecken, weitere bis zu 8 Mio EUR könnten zu diesem Zweck über Kredite ins Unternehmen geholt werden.

Brain Force interessiere sich derzeit auch für ein ERP-Systemhaus in der Slowakei sowie für eine Beteiligung an einem Unternehmen in den USA. Diese könne bis zu 30% betragen. Details hierzu wollte Fleischmann nicht nennen, allerdings würde die Beteiligung an einem Unternehmen erfolgen, mit welchen Brain Force bereits kooperiere. Sollte Brain Force Unternehmen in Deutschland, Italien und den Niederlanden übernehmen, würden mögliche Engagements bei den anderen beiden Gesellschaften nicht weiter verfolgt, sagte Fleischmann. 2006 solle der Umsatz von Brain Force über 100 Mio EUR liegen.

 
359 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 16  >  

432 Postings, 4177 Tage ceusbald vor der Pleite

 
  
    #361
30.05.07 12:02
Wenn Brain force weiter fleissig Unternehmen übernimmt die nicht richtig integriert werden können dann wird das auch finanzielle Konsequenzen haben.
Im Moment läuft die Konjunktur nämlich sehr gut und dennoch machen die Östereicher MIese. Läuft die Konjunktur schlechter, wird es ungleich schwerer Gewinne zu schreiben. Wenn sich nicht bald was ändert wird dem Konzern die Kohle ausgehen. Hört sich zwar blöd an, zumal noch immer 23mio Cash da sind, wenn die aber in Unternehmen investiert werden, deren Werthaltigkeit nicht gegeben ist dann geht es abwärts.

Meine Empfehlung: BrainForce erst kaufen wenn der Vorstand ausgewechselt wird und nachhaltig Gewinne gemacht werden.
Noch ein TIP: Im zweiten Quartal wird auch wieder ein Sonderfaktor die Ertragsseite belasten.  

90266 Postings, 6671 Tage KatjuschaNa ja, von einer Pleite kann man in den nächsten

 
  
    #362
30.05.07 12:53
3 Jahren sicherlich nicht ausgehen. Aber ich weiß was du grundsätzlich sagen willst.

Brain Force ist eigentlich seit 4 Jahren eine Beteiligungsgesellschaft. Man übernimmt ständig Unternehmen, einfach um deren Umsatz und Gewinn zu stehlen, um so für die Aktionäre Wachstum ausweisen zu können. Man wächst aber seit dieser Zeit nicht mehr organisch, und das bedeutet, man hat keinerlei Kompetenz bei der Integration dieser Unternehmen.
Wenn die Konjunktur mal einbricht, stehen sicherlich Abschreibungen bevor und die Kostenstruktur kann dann auch für einen operativen Verlust sorgen, wenn Brain Force nicht zu einem kompakten Konzern wird, sondern weiterhin nur Umsatz zukauft.

Es ist daher kein Wunder, das man fast wie eine Beteiligunsggesellschaft bewertet wird. Letztlich ist man ja auch ne Holding. Das heißt, selbst wenn man noch 35 Cents pro Aktie Überschuss in diesem Jahr erreicht, was ich nach dem 1.Quartal etwas bezweifle, wird man wohl dennoch bei 2,8-3,4 € fair bewertet sein. Zumal man ja relativ wenig Steuern zahlt, und trotzdem nicht mehr Überschuss schafft.

Schon echt peinlich, was Brain Force für eine Kursperformence seit den Tiefsständen des Gesamtmarkts im März 2003 ausweist.  

432 Postings, 4177 Tage ceusvor allem ist es daher bedrohlich

 
  
    #363
04.06.07 10:41
Da man nicht das Gefühl hat, dass der Aufsichtsrat seine Pflicht tut.
Werte werden hier seit Jahren nicht geschaffen, geschweige denn eine Corporate Identity.
Nein statt dessen ist der Herr Fleischmann eher als für Ausreden bekannt.
Ich habe mein Investment aufgegeben weil ich nicht sehen wie hier Geld verdient werden soll. Andere Unternehmen haben auch einmal schwierige Phasen und deren Aktien dürfen auch gerne mal im Minus sein. Wenn man aber nicht einmal mehr von der Richtigkeit der Strategie überzeugt sein kann dann muss das Papier raus aus dem Depot.
Allen anderen wünsche ich ein glückliches Händchen bei der richtigen Entscheidung.  

17100 Postings, 4720 Tage Peddy78Zahlt sich aggresive Übernahmestrategie jetzt aus?

 
  
    #364
19.06.07 10:38
Kurs am Boden aber jetzt rein?

ariva.de

Eure Meinungen zu diesem Wert sind gefragt.

News - 19.06.07 10:32
DGAP-News: BRAIN FORCE HOLDING AG (deutsch)

BRAIN FORCE HOLDING AG forciert Wachstum auf dem US-Markt - Großer Erfolg mit US-Beteiligung Kemp - Gründung einer Tochtergesellschaft

BRAIN FORCE HOLDING AG / Sonstiges

19.06.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

BRAIN FORCE forciert Wachstum auf dem US-Markt - Großer Erfolg mit US-Beteiligung Kemp - Gründung einer Tochtergesellschaft

BRAIN FORCE baut sein Engagement in den USA weiter aus. Nach den hervorragenden Erfahrungen mit der US-Beteiligung Kemp Technologies gründete der Managed Services-Anbieter eine Tochtergesellschaft mit Sitz in New York. Kemp verkaufte die 1.000ste Einheit der von BRAIN FORCE entwickelten Loadmaster Box und wird in diesem Jahr eine Verdoppelung des Umsatzes erreichen. Aufgrund dieses Absatzerfolges sieht sich der Konzern jetzt bestens gewappnet für die Vermarktung seiner weiteren Produktlösungen im Bereich IT-Management Software. Damit erschließt sich BRAIN FORCE in den USA einen Wachstumsmarkt von rund 30 Prozent jährlich und wird seine Lösungen sowohl direkt als auch über ein Partnernetzwerk vermarkten.

Die Gründung einer eigenen Niederlassung in den USA ist ein wichtiger Schritt in der Expansionsstrategie von BRAIN FORCE. In den Vereinigten Staaten setzen mehr und mehr Unternehmen auf IT-Organisationen, die als produktive Geschäftseinheiten agieren. Ein schneller Return on Investment (ROI) durch reduzierte Total Cost of Ownerschip (TCO) sind für diese IT-Abteilungen besonders wichtig. 'Mit unseren hoch standardisierten Softwareprodukten entsprechen wir exakt diesen Marktanforderungen und verfügen deshalb dort über ein enormes Wachstumspotenzial', erklärt Helmut Fleischmann, CEO und Gründer der Gesellschaft, den strategisch wichtigen Schritt.

Und weiter: 'Vor allem mit unserer Paketierungslösung Packaging Robot haben wir genau das passende Produkt, um unseren Kunden die schnelle und kosteneffiziente Migration zum neuen Betriebssystem Microsoft Vista zu gewährleisten. Die Einführung von Vista gehört in den USA zu den wichtigsten Wachstumstreibern im gesamten IT-Markt. Ein weiterer Trend geht zu Asset Management Lösungen. Hier schaffen wir mit unserer Netzwerk-Dokumentationssoftware Net Organizer eine höhere Transparenz der IT-Infrastruktur und der damit verbundenen TCO. Insgesamt sehen wir in den USA für unsere Produktlösungen Wachstumsraten von rund 30 Prozent pro Jahr.'

BRAIN FORCE konnte über seine 30-prozentige Beteiligung an der Kemp Technologies Inc. bereits weit reichende Erfahrungen auf dem US-Markt gewinnen. 'Kemp vermarktet in den USA - und wegen des großen Erfolges seit kurzem auch in Europa - die von uns entwickelte LoadMaster Box. Mittlerweile wurde die Box über eintausend Mal verkauft. Für dieses Jahr rechnen wir bei Kemp mit einer mehr als Verdoppelung des Umsatzvolumens. Der Erfolg dieses Produktes zeigt uns deutlich, dass wir auch mit unseren anderen Lösungen prädestiniert sind für den US-Markt. Das breite Kundenumfeld von Kemp ist für uns die Basis zur Vermarktung unserer Produkte und macht uns zuversichtlich, rasch erste Erfolge zu erzielen', ergänzt Helmut Fleischmann.

Der BRAIN FORCE-Konzern wird mit seiner neuen Tochtergesellschaft von New York aus ein flächendeckendes Partnernetzwerk aufbauen, das sowohl Technologiepartner, Systemintegratoren und Managed Services-Provider wie auch Vertriebspartner umfasst. Darüber hinaus wird der Konzern dort auch über eine eigene Vertriebsmannschaft verfügen. Langfristiges Ziel ist es, in den USA zu den führenden Anbietern von Komplettlösungen im Bereich IT-Management Software für den Mittelstand und den Öffentlichen Sektor zu sein.

Für die Leitung der US-Geschäfte hat der Konzern einen ausgewiesenen Fachmann gewonnen. So wird Cristian Anastasiu als Executive Vice President Nordamerika die US-Geschäfte führen. Der 47-jährige Diplom-Ingenieur war vor seinem Einstieg bei BRAIN FORCE Sales Director bei Cisco Systems, wo er zunächst die Vertriebsmannschaft Financial Services aufbaute und sich für einen Umsatz von rd. USD 100 Mio. verantwortlich zeigte. Danach war er bei dem Netzwerkhersteller als Director Worldwide Sales Operations zuständig u.a. für Global Accounts, Advanced Services Sales und Integration von Firmenübernahmen. Weitere Stationen von Cristian Anastasiu waren das Software-Unternehmen Brain, wo er die Geschäftsführung USA für die Bereiche Vertrieb, Produktentwicklung und Marketing übernahm, sowie die Mergers & Acquisitions-Firma Chapman Associates, wo er als Managing Director an über 25 Firmentransaktionen im IT-Umfeld mit einem Gesamtvolumen von über USD 750 Mio. beteiligt war.

Aufgrund seiner langjährigen Kenntnisse in der IT, seinem breiten Netzwerk sowie seinem umfassenden Erfahrungen beim Aufbau von Vertriebspartnerschaften ist Cristian Anastasiu bestens qualifiziert, das US-Geschäft für BRAIN FORCE weiter auszubauen und voranzutreiben.

Über BRAIN FORCE: BRAIN FORCE ist der internationale Anbieter von Managed Services mit einem darauf abgestimmten Produktangebot. Das Unternehmen bietet Infrastruktur-Lösungen für geschäftskritische IT-Systeme, branchenunabhängige Business-Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen sowie branchenspezifische Anwendungen für Finanzdienstleistungs- und Fertigungsunternehmen. BRAIN FORCE hat rund 1.200 feste und freie Mitarbeiter und ist mit 16 Niederlassungen in neun europäischen Ländern und Nordamerika präsent. Die Gesellschaft ist an den Börsen in Wien und Frankfurt/Main gelistet.

Kontakt: BRAIN FORCE HOLDING AG Florian Kränzle Wilhelm-Wagenfeld-Straße 30 D-80807 München Phone: +49 (0) 89 74833-872 Fax: +49 (0) 89 74833-920 mailto: florian.kraenzle@brainforce.com

DGAP 19.06.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: BRAIN FORCE HOLDING AG Wagramer Straße 19 A-1220 Wien Österreich Telefon: +43 (1) 2630909-0 Fax: +43 (1) 2630909-40 E-mail: postoffice@brainforce.com www: www.brainforce.com ISIN: AT0000820659 WKN: 919331 Indizes: Börsen: Amtlicher Markt in Wien; Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Hamburg, Düsseldorf, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Brain Force Holding AG Inhaber-Aktien o.N. 2,85 -1,04% XETRA
 

90266 Postings, 6671 Tage KatjuschaKann davor nur warnen, aber muss Jeder selbst

 
  
    #365
1
19.06.07 11:39
entscheiden.

Wenn Brain Force die Vorstandsprognosen einhält, ist die Aktie natürlich ein Kauf. Nur hat Brain Force in den letzten 4 Jahren niemals die eigenen Prognosen eingehalten, und nach dem desaströsen 1.Quartal, wo es sogar einen Quartalsverkust gab und man operativ 8% Umsatz verloren hat, ist auch in diesem Geschäftsjahr wieder eine Enttäuschung vorprogrammiert.
Da man den Verlust auch nicht vernünftig erklären konnte, muss man befürchten, das auch das 2.Quartal (Übernahmen kanns ja erst wieder ab dem 3.Quartal geben) negativ sein wird.

Unterm Strich bleibt hier ein Unternehmen, das als Holding eh schon keine hohe Bewertung verdient, ein Vorstand, der einfach unfähig ist und seine Prognosen ständig verfehlt, man wächst seit Jahren nur anorganisch, und die Aktie hat seit den Tiefs im ATX und im Dax im März 2003 etwa 30% verloren, während sich der ATX ver5facht und der Dax ver3,7facht hat.
Dazu gibt es immer wieder Abschreibungen wegen zu teuer erkauften Üernahmen, was die Strategie über Kapitalerhöhungen Wachstum zu erkaufen, eh noch unsinniger macht. Der Vorstand hat einfach keine Strategie. Hier wird blind Umsatz zusammengekauft. Synergien gab es eigentlich bisher so gut wie nie. Von Integration keine Spur.

Fazit: Wer Brain Force kauft, kann es nur aus 2 Gründen tun. Entweder er hofft, das allen Signalen zum trotz die Vorstandsprognose erstmal erreicht wird. Oder aber er hofft, das Brian Force irgendwann mal übernommen wird, und der Vorstand gefeuert wird.  

6239 Postings, 4696 Tage FundamentalSo langsam sollte Fleischi`s Kopf rollen ...

 
  
    #366
20.08.07 07:53
17.08.2007 - 20:17 Uhr
DGAP-Adhoc: BRAIN FORCE HOLDING AG gibt vorläufige Ergebnisse zum zweiten Quartal sowie ersten Halbjahr 2007 bekannt
BRAIN FORCE HOLDING AG / Vorläufiges Ergebnis

17.08.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

BRAIN FORCE HOLDING AG gibt vorläufige Ergebnisse zum zweiten Quartal sowie ersten Halbjahr 2007 bekannt

in Mio. EUR 01.04.2006- 01.04.2007 01.01.2006 01.01.2007
30.06.2006 -30.06.2007 -30.06.2006 -30.06.2007 Umsatz 20,8 24,2 42,9 47,7 EBITDA 1,3 0,9 3,3 1,3


Nachdem die Produktumsätze und das damit verbundene Projektgeschäft im Technologie- und Infrastrukturbereich in Deutschland auch im zweiten Quartal weit hinter den Erwartungen blieben, beschließt die BRAIN FORCE HOLDING AG bilanzielle Restrukturierungen in Bezug auf die Bewertung von Beteiligungen und aktivierten Eigenleistungen. Dies wird zu Wertberichtigungen in Höhe von ca. EUR 10 Mio. führen, die das Ergebnis im 2. Quartal belasten werden.

Damit verändert der Konzern auch die Prognosen für das laufende Geschäftsjahr 2007 und erwartet jetzt Ergebnisse in der folgenden Bandbreite. Umsätze von EUR 100 bis 105 Mio., ein EBITDA von EUR 4,0 bis 5,0 Mio. sowie ein EBIT von EUR -9,0 bis -11,0 Mio.

Der Vorstand hat bereits entsprechende Maßnahmen wie Kosteneinsparungen, strukturelle Veränderungen und personelle Veränderungen in der Geschäftsleitung in Deutschland eingeleitet.

Die endgültigen Geschäftszahlen zum 1. Halbjahr veröffentlicht der Konzern am 27. August 2007.



Kontakt: BRAIN FORCE HOLDING AG Martin Kögel Wilhelm-Wagenfeld-Straße 30 D-80807 München Phone: +49 (0) 89 74833-985 Fax: +49 (0) 89 74833-920 mailto: martin.koegel@brainforce.com


DGAP 17.08.2007
--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: BRAIN FORCE HOLDING AG
Wagramer Straße 19
A-1220 Wien
Österreich Telefon: +43 (1) 2630909-0 Fax: +43 (1) 2630909-40 E-mail: postoffice@brainforce.com Internet: www.brainforce.com ISIN: AT0000820659 WKN: 919331 Indizes: Börsen: Amtlicher Markt in Wien

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------


--------------------------------------------------
Firmenname: BRAIN FORCE HOLDING

 

432 Postings, 4177 Tage ceusDa bin ich aber froh

 
  
    #367
20.08.07 11:57
Meine BrainForce Aktien vor einiger Zeit verkauft zu haben.
Der Vorstand hat es wieder einmal geschafft die Prognose zu verfehlen und Ausreden gibt es auch schon.
Also wenn sie den Fleischmann jetzt nicht rausschmeißen dann weiss ich auch nicht weiter.
Allein 10Mio an Abschreibungen also 9-11 Mio Ebit Verlust. Das heißt eher 11 als 9 also noch ne Mille mehr als die Abschreibungen. Damit kommt BrainForce dank der agressiven Übernahmestrategie der Pleite immer näher. Ich hätte es damals auch nicht gedacht aber der Vorstand hat das Unternehmen enorm runter gewirtschaftet. Aus meiner Sicht heißt es, rette sich wer kann. Denn die erkauften Umsatzmillionen bringen keinen Cent Gewinn in die Unternehmenskasse. Das Geld aus der letzte KE ist ratz fatz verbrannt worden. Was hier geschieht ist Betrug im großen Stil. Wer weiss was hier bei den Übernahmen für Geschenke verteilt werden, die Fleischmann hintenrum vergütete bekommt. Mir kann doch keiner erzählen das es normal ist, nach jeder Übernahme riesige Abschreibungen auf das Übernahmeobjekt vornehmen zu müssen.
Auch wenn bei möglichen Umsätzen von 105 Mio und im nächsten Jahr eventuell wieder EBit Gewinn das Unternehmen optisch billig erscheint, Fleischmann wird auch noch den letzen liquiden Cent aus BrainForce rausquetschen und in seine eigenen Tasche fleißen lassen und eines das ist ganz gewisse, bevor der Laden über den Jordan geht gibt es nochmal einen Aderlass der Aktionäre in Form einer KE und die wird zur Not auch bei 2 Euro durchgeführt. Solange Fleischmann der Chef ist ist BrainForce ein Verkauf  

7114 Postings, 6162 Tage Kritikerlest mal mein posting 238 vom 23.01.06 !

 
  
    #368
1
21.08.07 13:52
Meine Logik hat sich nun bewiesen.
Vorstände können mir viel erzählen, glaubhaft muß es sein.
Wenn das Produkt zuwenig Markt hat, hilft kein Beten!
Nur selten mußte ich meine Ansichten revidieren - Kritiker.  

432 Postings, 4177 Tage ceusNa na na aber nicht überheblich werden

 
  
    #369
1
21.08.07 15:34
Ist sehr schön das du richtig gelegen hast. Aber ich könnte das ja auch sagen weil ich rechtzeitig ausgestiegen bin. Abr das macht man nicht sonder ist man ist zufrieden mit sich und hängt solcherlei Dinge nicht an die Große Glocke. An diese sollte man Herrn Fleischmann hänge der Aktionäre betrügt und deren Geld aus dem Fenter wirft.

@ Kritiker ich bin schon auch davon beeindruck, wie früh du den Braten gerochen hast. Aber sowas kann jedem mal passieren. Glück gehabt   ;-)  

5 Postings, 3954 Tage presiDie Blase ist kurz vorm platzen

 
  
    #370
1
22.08.07 19:10

Faktisch kein organisches Wachstum, und das seit mehreren Jahren. Die Fünfte Prognose in Folge die hinten und vorne nicht korrekt war.

Durch Firmenkäufe werden Umsatzlöcher gestopft, gut klingende, bornierte Ad Hocs mit genau so viel Wahrheitsgehalt wie die Prognosen veröffentlicht.

Dem Geschwätz sind seit mehreren Jahren keine Taten in Form von organischem Wachstum gefolgt. Die Blase ist am platzen, und der Kurs hat seinen Tiefstpunkt noch nicht mal erreicht.

Wenn Gewinnwarnungen bereits so dramatisch ausfallen wie hier, kann man mit Spannung auf die Reaktion der Aktionäre warten, wenn nächste Woche die Bilanz veröffentlicht wird.

Wer spätestens jetzt nicht versucht den Schaden zu begrenzen, dem ist nicht mehr zu helfen. Genauso wenig wie den Haus und Hof Analzysten, welche die Fleischmannschen Blasen auch noch mit astromischen Kurszielen weiter aufpumpten.  

 

432 Postings, 4177 Tage ceusHört sich drastisch an

 
  
    #371
1
23.08.07 13:47
Aber die den Fleischmann nicht ruswerfen geht der Laden bald pleite. Die gute Kohle wird für zu teure Unternehmen ausgegeben und schnell ist so der Wert vernichtet. Brain Force wird wahrscheinlich bald zum Penny Stock  

5 Postings, 3954 Tage presi... und weiter

 
  
    #372
1
03.09.07 09:37

Und weiter geht die Talfahrt. Ich würde jede Wette abschliessen, dass die Sponsoring Aktivitätenbei der DTM nicht reduziert werden, ganz im Gegenteil. Wahrscheinlicher ist, dass Mittel fuer Marketingaktivitäten im Operativen Bereich gekürzt werden und zusäztlich das Board erweitert wird.

Am Hauptproblem wird sich nichts ändern, da der Fisch vom Kopf her stinkt. In den vergangenen Jahren ist es nicht gelungen Synergien zu nutzen, daran wird sich nichts ändern so lange Fleischmann und Buddies die Strippen ziehen. Im weiteren Verlauf des Jahres wird es trotz Sondereffekten BlaBla etc weiter nach unten gehen.

Das Tempo in dem Neue Firmen hinzugekauft werden wird immer höher werden, da die Löcher im operativen Bereich immer grösser werden. Voller Spannung darf man erwarten wann endlich auch die letzten Hofberichterstatter (jene die Kursziele von um die 20 Euro aufriefen) das sinkende Schiff verlassen und "Sell" empfehlen. Auf eine Übernahme, die aus meiner Sicht der einzige relationale Grund sein könnte die Aktie noch zu halten, dürfte man auch vergeblich warten.

Ich nehme Wetten an, das auch die fünfte Prognose in Folge nicht gehalten werden kann.  Im Prinzip könnte man dann jedes x-beliebige Fleischmann Statement der letzten Jahre nehmen um dieses zu Begründen. 

Das Einzige was bei Brain Force seit Jahren kontinuierlich organisch wächst sind die Hintern im Aufsichtsrat. Und das zu Zeiten guter gesamtwirtschaftlicher Rahmenbedingungen.

 

90266 Postings, 6671 Tage KatjuschaAha, Fleischmann entlassen

 
  
    #373
04.09.07 22:43
Ich habs kaum noch für möglich gehalten.

Wobei ich nicht weiß, ob ne Altlast wie Herr Pridt die beste Wahl ist, denn er hat ja genügend angenickt. Letztlich kennt er aber wenigstens den Konzern.

Glaube nicht, dass deswegen der Kurs nachhaltig steigen kann, aber etwas Hoffnung dürfte es schon den Anlegern zurückgeben.

Vielleicht gehts auf die alten Tiefs bei 2,2 € hoch, aber alles Weitere kann nur über klar bessere Unternehmenszahlen kommen. Zudem spricht die Entlassung Fleischmanns dafür, das die Kacke echt am dampfen ist.  

5 Postings, 3954 Tage presiEin Wunder

 
  
    #374
1
05.09.07 11:24

Es grenzt an ein Wunder, dass nun endlich die Reissleine gezogen wurde. Allerdings stellt sich mir die Frag, ob hier nicht der Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben wird. Schliesslich ist Pridt ja gerade fuer die schlechten Zahlen im operativen Bereich verantwortlich.

 

Ich hatte mich gestern schon gewundert wer in der gestrigen Situation ueber 15.000 auf einen Rutsch kauft.

Da wird aber doch sicher keiner mehr gewusst haben als Normalsterbliche;) 

 

17100 Postings, 4720 Tage Peddy78Oder man wird übernommen, für 2,30 € je Aktie.

 
  
    #375
1
31.01.08 09:39
News - 31.01.08 08:47
euro adhoc: Unternehmens Invest AG (deutsch)

euro adhoc: Unternehmens Invest AG / Strategische Unternehmensentscheidungen / UIAG kündigt freiwilliges Übernahmeangebot für Brain Force an

Brain Force Aktionäre erhalten 2,3 Euro je Aktie - Unternehmen wird an der Börse bleiben



--------------------------------------------------

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

31.01.2008

UIAG kündigt freiwilliges Übernahmeangebot für Brain Force an

Brain Force Aktionäre erhalten 2,3 Euro je Aktie - Unternehmen wird an der Börse bleiben

Wien, 31. Januar 2008 - Die Unternehmens Invest AG (UIAG), Österreichs führende Mittelstandsfinanzierungsgesellschaft, hat heute, Donnerstag, ihre Entscheidung zur Abgabe eines freiwilligen Übernahmeangebots für die Aktien der in Wien börsenotierten Brain Force Holding AG veröffentlicht und der Gesellschaft mitgeteilt. Das freiwillige Übernahmeangebot wird von der dafür neu gegründeten BF Informationstechnologie-Beteiligungsgesellschaft m.b.H. (BFIG) gestellt werden. An der BFIG sind die UIAG und die CROSS Industries AG gemeinsam mehrheitlich beteiligt. BFIG hat bereits 16,05% Aktien an der Brain Force erworben. Pro Aktie bietet die UIAG einen Preis von 2,3 Euro. Damit liegt dieses Angebot um mehr als 16 Prozent über dem Durchschnittskurs der Brain Force Aktie der vergangenen dreißig Tage von 1,97 Euro (Börse Wien).

'Wir gehen davon aus, dass viele Brain Force Aktionäre das Angebot aufgrund des attraktiven Preises annehmen werden', sagt Herbert Paierl, Vorstand der UIAG. Ziel des freiwilligen Übernahmeangebotes ist die einfache Mehrheit bei der Brain Force Holding AG zu erlangen. Paierl: 'Wir werden aber alle Aktien nehmen, die wir bekommen können. An der Wiener Börse wird Brain Force aber selbstverständlich bleiben.'

'Die Übernahme der Brain Force Holding AG stelle den Start für die Neuorientierung der UIAG in Richtung IT dar', betont Paierl. Brain Force sei damit die ideale Plattform für das mittelfristige Ziel der UIAG, eine mitteleuropäische IT Gruppe aufzubauen.

Die Brain Force Holding AG erwirtschaftet mit 1.200 Mitarbeitern rund 100 Millionen Euro Jahresumsatz und verfügt über Standorte in sieben Ländern Europas. Im dritten Quartal 2007 wurde mit Erfolg ein Restrukturierungsprogramm eingeleitet.

Nach dem Übernahmegesetz hat die UIAG nun zehn Tage Zeit das Übernahmeangebot bei der Übernahmekommission anzuzeigen. Die Angebotsunterlage ist frühesten am zwölften und spätestens am 15. Börsetag nach Einlagen bei der Übernahmekommission zu veröffentlichen.

Informationen über BF Informationstechnologie-Beteiligungsgesellschaft m.b.H Die BF Informationstechnologie-Beteiligungsgesellschaft m.b.H., mit Sitz in Wels, ist eine zum Zwecke des Beteiligungserwerbes gegründete Gesellschaft. Der Erwerb der Brain Force Holding AG ist das erste Projekt der BFIG.

An der BF Informationstechnologie-Beteiligungsgesellschaft m.b.H. sind die Unternehmens Invest AG zu 49% und die CROSS Industries AG zu 2% beteiligt. Die übrigen 49% der BF Informationstechnologie-Beteiligungsgesellschaft m.b.H. werden von der IT - Managementgesellschaft m.b.H. & Co. KG gehalten, an der institutionelle und private Investoren als Kommanditisten beteiligt sind. CROSS Industries AG hält an der Unternehmens Invest AG eine Beteiligung von rund 51%. Geschäftsführer der BF Informationstechnologie-Beteiligungsgesellschaft m.b.H. und der IT - Managementgesellschaft m.b.H. & Co. KG sind Herr DI Herbert Paierl (UIAG) und Mag. Friedrich Roithner.

Rückfragehinweis: Vorstand der UIAG DI Herbert Paierl Tel.: +43 (1) 405 97 71-0 mailto:office@uiag.at

Ende der Mitteilung euro adhoc

--------------------------------------------------

Emittent: Unternehmens Invest AG Am Hof 4 A-1010 Wien Telefon: 01 405 97 71-0 FAX: 01 405 97 71-9 Email: office@uiag.at WWW: www.uiag.at Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: AT0000816301 Indizes: WBI, ATX Prime Börsen: Amtlicher Handel: Wiener Börse AG Sprache: Deutsch

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
UNTERNEHMENS INVEST AG 17,90 +5,54% Wien
 

17100 Postings, 4720 Tage Peddy78Aktie schießt übers Ziel hinaus.

 
  
    #376
1
31.01.08 10:03
Hier hofft man wohl auf mehr.

Aber bei diesen derzeit ausgebombten Kursen dürfte Brain Force kein Einzelfall bleiben.

Also Jetzt schonmal Gehirn einschalten.  

90266 Postings, 6671 Tage KatjuschaJunge Junge, solch übles Verhalten hab ich

 
  
    #377
2
31.01.08 18:57
selten gesehen. Erst zockt man die deutschen Anleger jahrelang mit Kapitalerhöhungen ab, um damit die utopischen Wachstumsträume eines unfähgen CEOs zu finanzieren und jetzt zeiht man sich aus Deutschland zurück. Unglaublich!

Das Delisting hätte man vor 5 Jahren beantragen sollen.

Mal abgsehen davon, ist Brain Force aktuell bei 2,4 klar überbewertet. Da spekulieren jetzt halt ein paar Anleger auf nen Aufschlag.
-----------
"Unpolitische Sportvereine sind die erste Anlaufstelle für Rechtsradikale"  Dr. Theo Zwanziger.

17100 Postings, 4720 Tage Peddy78DGAP-Stimmrechte: BRAIN FORCE HOLDING AG

 
  
    #378
1
04.02.08 12:03
News - 04.02.08 11:47
DGAP-Stimmrechte: BRAIN FORCE HOLDING AG (deutsch)

BRAIN FORCE HOLDING AG: Veröffentlichung gemäß § 93 Abs. 2 BörseG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

BRAIN FORCE HOLDING AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 91 BörseG (Aktie)

04.02.2008

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------



BRAIN FORCE HOLDING AG (ISIN AT0000820659) ('Gesellschaft') hat davon Kenntnis erlangt, dass die BF Informationstechnologie-Beteiligungsgesellschaft m.b.H. am 30.01.2008 2.468.984 Stück Aktien an der Gesellschaft erworben hat, die 16,05% der Stimmrechte an der Gesellschaft verbriefen. Die BF Informationstechnologie-Beteiligungsgesellschaft m.b.H. hält somit Stimmrechts- und Kapitalanteile an der Gesellschaft, die 15% aber nicht 20% überschreiten.

An der BF Informationstechnologie-Beteiligungsgesellschaft m.b.H. sind die Unternehmens Invest AG zu 49% und die CROSS Industries AG zu 2% beteiligt. Unverzüglich nach ihrer Eintragung im Firmenbuch wird die in Gründung befindliche IT-Managementgesellschaft m.b.H. & Co. KG die restlichen 49% erwerben. CROSS Industries AG hält an der Unternehmens Invest AG eine Beteiligung von rund 51%. An der IT-Managementgesellschaft m.b.H. & Co. KG sind institutionelle und private Investoren als Kommanditisten beteiligt.

04.02.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: BRAIN FORCE HOLDING AG Wagramer Straße 19 A-1220 Wien Österreich Internet: www.brainforce.com

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Brain Force Holding AG Inhaber-Aktien o.N. 2,43 +0,83% XETRA

Sell Einschätzung vom 31.01.2008 ???
 

5 Postings, 3954 Tage presiCross International AG?

 
  
    #379
1
08.02.08 22:27
Mal eine Frage: Die Cross Internatiuonal AG, ist dass die Cross International doie 1995 als Giddiings & Lewis AG Pleite gegangen ist?
 

5 Postings, 3954 Tage presiAh fehler

 
  
    #380
1
08.02.08 22:29
Entschuldigung. Nicht richtig gelesen. Ist ja CROSS Industries.
 

7765 Postings, 4532 Tage polo10Zahlen

 
  
    #381
3
27.03.08 08:44
DGAP-Ad hoc: BRAIN FORCE HOLDING AG: Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2007 unddas vierte Quartal zum 31.12.2007

BRAIN FORCE HOLDING AG / Jahresergebnis

27.03.2008

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung, übermittelt durch die DGAP - einUnternehmen der EquityStory AG.Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------



Ergebnisse der BRAIN FORCE HOLDING AG für das Geschäftsjahr 2007 und dasvierte Quartal zum 31.12.2007

In dem zum 31.12.2007 zu Ende gegangenen Geschäftsjahr konnte die BRAINFORCE HOLDING AG einen Umsatz von EUR 98,3 Mio. erwirtschaften. Diesentspricht einem Umsatzwachstum von 11% im Jahresvergleich. Im viertenQuartal 2007 erreichte der Umsatz EUR 26,9 Mio. und liegt damit leicht überden Erwartungen und um 6% über dem Wert der Vergleichsperiode des Jahres2006.

Das EBITDA lag im Jahr 2007 bei EUR 0,35 Mio. und damit deutlich unter denEUR 6,5 Mio. des Gesamtjahres 2006. Im vierten Quartal erwirtschaftete dieBRAIN FORCE HOLDING AG ein EBITDA von EUR 1,9 Mio. und blieb damit rund 31%unter dem Vorjahreswert von EUR 2,7 Mio.

Das Jahres-EBIT erreichte aufgrund der hohen Abschreibungen vonFirmenwerten mit EUR -16,7 Mio. ziemlich genau den, im November anlässlichder Bekanntgabe der Restrukturierungsmaßnahmen angekündigten Wert. DerVergleichswert im Jahr 2006 betrug EUR 2,9 Mio. Im vierten Quartal 2007erreichte die BRAIN FORCE jedoch wieder ein positives EBIT von EUR 0,74Mio. und konnte damit den angekündigten Turnaround bestätigen.

Das Ergebnis vor Steuern erreichte auf das Gesamtjahr 2007 bezogen EUR-17,9 Mio. (Vergleichswert 2006: EUR 3,23 Mio.) und im vierten Quartal EUR0,36 Mio. Im vierten Quartal 2006 lag dieser Wert bei EUR 1,63 Mio.

Das Periodenergebnis (Net Income) für 2007 liegt bei EUR -19,9 Mio. ImVorjahr erreichte dieser Wert EUR 4,2 Mio. Im vierten Quartal 2007 konntebereits wieder ein positives Nettoergebnis in Höhe von EUR 0,35 Mio.erreicht werden. Im Vergleichszeitraum 2006 lag das Nettoergebnis bei EUR2,8 Mio.

Auf das Ergebnis pro Aktie (EPS) bezogen, bedeutet dies für das Jahr 2007einen Verlust pro Aktie von EUR 1,29. Im Jahr 2006 konnte im Vergleich einErgebnis von EUR 0,30 pro Aktie erreicht werden. Im vierten Quartalerwirtschaftete die BRAIN FORCE einen Gewinn von EUR 0,03 pro Aktie (2006:EUR 0,20).

Die Bilanzsumme der BRAIN FORCE HOLDING AG lag am Stichtag 31.12.2007 beiEUR 74,34 Mio. Das Eigenkapital erreichte EUR 26,27 Mio. Dies entsprichteiner Eigenkapitalquote von 35,3%. Die Nettoverschuldung lag bei EUR6,53 Mio., was einem Gearing von 24,9% entspricht. Die liquiden Mittelbelaufen sich zum Geschäftsjahresende auf EUR 9,4 Mio. Das Unternehmenbeschäftigte 1.146 Mitarbeiter, davon 283 freie.

Für das Wirtschaftsjahr 2008 erwartet das Management eine Umsatzsteigerungauf über EUR 100 Mio. und eine Bestätigung des Turnarounds mit einem EBITzwischen EUR 2 und 3 Mio.

Ergebnisse für das Wirtschaftsjahr 2007:

In TEUR 1-12/2007 1-12/2006
    Umsatz    98.333    88.531          §
    EBITDA       346     6.514          §
      EBIT   -16.683     2.918§
Ergebnis vor Steuern -17.910 3.230
Periodenergebnis (Net Income) - 19.915 4.173
Ergebnis pro Aktie (EPS) (in EUR) -1,29 0,30

Ergebnisse für das vierte Quartal 2007:

In TEUR Q4-2007 Q4-2006
    Umsatz    26.889    25.350          §
    EBITDA     1.907     2.744          §
      EBIT       742     1.657§
Ergebnis vor Steuern 364 1.635
Periodenergebnis       352     2.789§
EPS (in EUR) 0,03 0,20

Kontakt:BRAIN FORCE HOLDING AG Martin KögelWilhelm-Wagenfeld-Straße 30D-80807 MünchenPhone: +49 (0) 89 74833-985Fax: +49 (0) 89 74833-920mailto: martin.koegel@brainforce.com





27.03.2008§Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------



  Sprache:   Deutsch          §
 Emittent:§BRAIN FORCE HOLDING AG
          §Wagramer Straße 19
          §A-1220 Wien
          Österreich          §
  Telefon:§+43 (1) 2630909-0
      Fax:§+43 (1) 2630909-40
   E-Mail:postoffice@brainforce.com          §
 Internet:§www.brainforce.com
     ISIN:AT0000820659
      WKN:    919331 §
   Börsen:§Auslandsbörse(n) Wien

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
-----------
2008 wird ein hartes Börsenjahr !

Keine Macht der Frick-RSR-TR-PSR-Connection !

1841 Postings, 5116 Tage MeierVerlängerung des Übernahmeangebots

 
  
    #382
1
23.04.08 14:59
Der Vorstand der BRAIN FORCE HOLDING AG (Gesellschaft) hat heute von der BF
Informationstechnologie-Beteiligungsgesellschaft m.b.H. (Bieterin) eine
Meldung erhalten, dass die erste Phase des öffentlichen Pflichtangebotes
gem. § 22 a i.V.m. § 22 ÜbG, welches die Bieterin an die Aktionäre der
Gesellschaft gestellt hat, am 17. April 2008 abgelaufen ist. Innerhalb der
4-wöchigen Frist zur Annahme des Angebotes wurde das Angebot für 437.821
Aktien angenommen, was einem Anteil von 2,85% des Grundkapitals der
Gesellschaft entspricht.
Vor Stellung des Pflichtangebotes verfügte die Bieterin über 3.742.000
Aktien der Gesellschaft, das entspricht rund 24,3% des Grundkapitals der
Gesellschaft, und unter Hinzurechnung eines abgeschlossenen
Stimmbindungsvertrages über insgesamt 30,0022% der Stimmrechte an der
Gesellschaft.
Am 26. März 2008 (Parallellauferwerb) hat die Bieterin 201.640 Aktien (das
sind rund 1,3%) der Gesellschaft erworben.
Die Bieterin hält somit nunmehr 4.381.461 Aktien, was einer Beteiligung von
rund 28,4756% am Grundkapital der Gesellschaft entspricht. Zusammen mit den
Stimmbindungsaktien verfügt die Bieterin somit über 34,16% der Stimmrechte.
Gemäß § 19 Abs. 3 ÜbG verlängert sich die Frist für jene Aktionäre, welche
das Angebot bisher noch nicht angenommen haben, um 3 Monate ab
Veröffentlichung des Ergebnisses, somit bis zum 22. Juli 2008.  

4074 Postings, 2818 Tage AlibabagoldPierer Industrie will Brain Force schlucken!

 
  
    #383
31.05.13 14:17
Hat wohl noch niemand entdeckt...

http://www.brainforce.com/holding/de/...er-BRAIN-FORCE-HOLDING-AG.htm

"Der Vorstand der BRAIN FORCE HOLDING AG wurde weiters darüber informiert, dass Pierer Industrie AG und CROSS Informatik GmbH einen Aktienkaufvertrag über den Erwerb von 8.829.777 Aktien der BRAIN FORCE HOLDING AG abgeschlossen haben. Dies entspricht einem Anteil von rund 57,39% am Grundkapital und an den Stimmrechten der BRAIN FORCE HOLDING AG."

Free Float beträgt nur noch 24%... na dann :-)  

4074 Postings, 2818 Tage AlibabagoldBrain Force

 
  
    #384
04.06.13 21:26
Habe ein sehr gutes Gefühl bei Brain Force...
irgend etwas sagt mir, dass wir morgen über 0,90 Euro steigen :-)

Die Zahlen waren sehr gut!!!  

4074 Postings, 2818 Tage Alibabagold11. Fachtagung erfolgreich

 
  
    #385
06.06.13 20:34
06.06.2013
11. BRAIN FORCE Fachtagung für Finanzwirtschaft am 16. und 17. Mai erfolgreich!
Knapp 90 Teilnehmer!

http://www.brainforce.com/de/de/news/...and-erneut-großen-Anklang.htm

Referenten:
J. Müller vom W&W Konzern
Hans Fabry von der Ergo Versicherungsgruppe
Karsten Herrich von der Gothaer Lebensversicherung
Dr. Carsten Braatz und Frank Zöller vom Continentale Versicherungsverbund

http://www.fachtagung-fuer-die-finanzwirtschaft.de/de/de/index.htm

Ein anschauliches Beispiel für ein Beratungs- und Verkaufsgespräch – unter Nutzung von Smartphone, Tablet und Laptop – präsentierten Johann Nerb (Senior Key-Account Manager) und Michael Zahn (Senior Consultant) von der BRAIN FORCE.

Peter Renninger (Unit Manager Products) gab einen Überblick über aktuelle und geplante Entwicklungen der BRAIN FORCE FINAS Suite, wie z. B. neue Verkaufstools und die Bereitstellung von FINAS mobile.

Das Programm zur 11. Fachtagung für die Finanzwirtschaft sowie Informationen zu vergangenen Veranstaltungen finden Sie unter:

http://www.fachtagung-fuer-die-finanzwirtschaft.de/de/de/index.htm  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 16  >  
   Antwort einfügen - nach oben