Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!


Seite 1 von 2426
Neuester Beitrag: 24.09.18 14:06
Eröffnet am: 23.06.11 21:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 61.625
Neuester Beitrag: 24.09.18 14:06 von: NxTGenerati. Leser gesamt: 9.717.665
Forum: Börse   Leser heute: 3.718
Bewertet mit:
149


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2424 | 2425 | 2426 2426  >  

24536 Postings, 6350 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    #1
149
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13€ / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500€ / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100€ auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.€ !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000€.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
-----------
http://www.unternimm-die-zukunft.de
60600 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2424 | 2425 | 2426 2426  >  

532 Postings, 159 Tage NxTGeneration@dan66

 
  
    #60602
23.09.18 20:54
Ich kenne nur einen Insti, der so eine Fomo aus lösen könnte... Fängt mit B an und hört mit Rock auf.. Aber erzählen können sie alle viel, wenn der Tag lang ist..  

532 Postings, 159 Tage NxTGeneration@Jackcoint

 
  
    #60603
1
23.09.18 20:58
Einer muss den Laden ja unterhalten ;)  

532 Postings, 159 Tage NxTGenerationWenn was an dem Artikel dran

 
  
    #60604
1
23.09.18 20:58
Sein sollte.. Kann es sich nur um eine kleiner Summe handeln..  

77 Postings, 137 Tage IdadschoNxT: Gleich kommt massiv Bewegung rein

 
  
    #60605
2
23.09.18 21:19
Wo, wann, wohin? Und wie kommst Du darauf?  

847 Postings, 679 Tage dan66Weil er doch soviel Ahnung hat!

 
  
    #60606
23.09.18 21:23
Er kann doch Charts lesen und weiß Alles über BTC. Er beschäftigt sich doch schon seit 150Jahren mit dem Thema :-)  

532 Postings, 159 Tage NxTGeneration@Idadscho

 
  
    #60607
23.09.18 21:30
War nur spekulativ.. Hatte eine Eisbergorder im BID gesehen und dachte eventuell zieht der Preis nach, die Order ist aber wieder verschwunden. Beobachte den Markt aktuell häufiger, um meine Position im richtigen Moment zu platzieren und von Anomalien im Markt Rückschlüsse auf den zukünftigen Kurs und Kaufkraft, Strategie und Absicht von einzelnen Parteien zu ziehen. Charttechnik reicht da alleine nicht aus. Auffällig ist, dass die Anzahl der Algo-Trading-Programme erheblich zugenommen hat in den letzten 2 Jahren. Aber wenn du weißt, welcher Algorithmus wie programmiert ist und funktioniert, kannst du das zu deinem Vorteil nutzen ;)  

532 Postings, 159 Tage NxTGenerationIch warte halt auf den enscheidenden Impuls

 
  
    #60608
1
23.09.18 21:31
der meine Prognose bekräftigt, um dann zu handeln.  

61 Postings, 1020 Tage Börsenmann11@Berliner

 
  
    #60609
24.09.18 08:32
Die Shortspositionen sind deutlich weniger geworden, unter:  
https://de.tradingview.com/chart/?symbol=BITFINEX:BTCUSDSHORTS


Wie kann man das deuten?


Mein Gedanke ist weniger, dass die Kurse ab jetzt nun steigen, sondern, dass die Kurse nahe 6800-6900 USD laufen und dann die Shorts wieder zuschlagen.


Sozusagen Ein- udn Ausatmen bei den Shorts und immer wieder das selbe Spiel.


Wie siehst du das?  

4940 Postings, 1778 Tage ZakatemusHabe am Wochenende

 
  
    #60610
1
24.09.18 09:04
eine Frau (um die 60) gesprochen. Sie arbeitet im öffentlichen Dienst  als Angestellte.
Sie sagte mir, sie hätte noch nie etwas von Bitcoin gehört. Wie sie mir mitteilte, informiert sie sich täglich im Fernsehen über das aktuelle Geschehen :-)   :-)  

94 Postings, 179 Tage Alpha_Hoernchen@Zakatemus

 
  
    #60611
24.09.18 09:25
guckt Sie nur RTL? Über Bitcoin hat selbst das ZDF berichtet, sogar mehr positiv als negativ. Den Gastbeitrag der Dame finde ich nichtmehr, scheint aber sogar einen Extrabeitrag gegeben zu haben:

https://www.zdf.de/verbraucher/volle-kanne/bitcoin-108.html

Die 'Otto Normal Verbraucher Hausfrau' sollte also schon investiert (und enttäuscht) sein, was nunmal gegen einen zeitnahen Bullrun spricht. Natürlich kann ich mich auch täuschen, bis heute ist die Entwicklung aber nen Klassiker.  

300 Postings, 1466 Tage John_RangoDurchschnittsperson Schweiz

 
  
    #60612
24.09.18 09:46
Ist noch nicht dabei.. kenne genug deren..
die ältere Generation tut sich zudem sehr schwer, sich darüber zu informieren (zu wollen).. bei den Jungen ist vereinzelt Feuer entfachbar - auch da gibt es viele die noch nie davon gehört haben. Für mich absolut nicht nachvollziehbar. Falle aber wohl in dieser Sache def. aus dem Durchschnitt raus..

Wir sind eine Minderheit.. wer mehr als 1 ganzen Btc sein eigen nennen kann gehört zu einer Minderheit von 1’000‘000 Personen oder weniger(?)

 

768 Postings, 300 Tage Graf YosterSEC verschiebt vanEck ETF und lehnt andere ab

 
  
    #60613
24.09.18 09:48
Bitcoin-ETFs: SEC lehnt neun Anträge ab
Bitcoin-ETFs: SEC lehnt neun Anträge ab
http://www.deraktionaer.de/aktie/...in-etfs--neun-mal-nein-393100.htm
 

4940 Postings, 1778 Tage Zakatemus#60612

 
  
    #60614
1
24.09.18 10:15
Ja - die Medien haben seit 10 Jahren ganze "Aufklärungsarbeit" geleistet :-) :-)
Ich meine Aufklärungsarbeit dahin, dass die neuen Technologien möglichst unbekannt bleiben....  

4940 Postings, 1778 Tage Zakatemus#60611

 
  
    #60615
2
24.09.18 10:20
Die Frau ist lediglich (wie die Allermeisten) nur rudimentär am Weltgeschehen interessiert.
Viel wichtiger ist doch, dass die Wohnung blank ist und die Gardinen ordentlich hängen.
Diese Leute zappen nicht gezielt nach Informationen, die über deren weltpolitischen Interessenhorizont hinausgehen.
Aber das Nichtwissen dieser Frau sagt mir (zum x-ten Male) eines ganz klar: Die Medien haben nie dermassen aufgeklärt, dass sie aktiv versucht haben auch jene zu erreichen, die wie diese Frau gestrickt sind (Durchschnitt, "normal").
"Normale" Leute schauen sich niemals eine Talkrunde über ein Thema an, von dem sie zuvor noch nie was gehört hatten. Schon gar nicht am späten Abend, da man ja früh wieder raus ins Hamsterrad muss.  

94 Postings, 179 Tage Alpha_Hoernchen@Zakatemus

 
  
    #60616
24.09.18 10:57
Grundsätzlich gebe ich dir recht, es wurde verhältnissmäßig wenig darüber berichtet. Das liegt aber nicht nur an den Medien selbst sondern auch am öffentlichen Interesse für solche Themen. Da wird sich nunmal lieber mit Serienmarathons auf Netflix beschäftigt oder 'Die Bachleorette' auf RTL reingezogen. Wer ist nun Schuld? Das mangelende Interesse der breiten Masse an innovativen Themen oder die desaströse Berichterstattung?

Ich möchte das ZDF und co an dieser Stelle NICHT verteidigen, die desaströse Berichterstattung der Massenmedien können wir ja aktuell wieder beobachten. Fakt ist aber auch: Hätte diese Hausfrau regelmäßig das öffentlich-rechtliche geschaut, müsste Sie über den Bitcoin informiert sein. Es gibt haufenweise Beiträge darüber, einges ist ja noch in den Mediatheken.

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/...-revolution-102.html

ZDF und co senden das übrigens nicht einfach so. Es muss schon grundsätzlich ein Interesse bestehen, sonst würden sie nicht immer wieder Beiträge darüber veröffentlichen. Aber gerade deshalb weil der Bitcoin mittlerweile in solchen Kanälen übertragen wird sollte man mit einer Investition (zum jetzigen Zeitpunkt) sehr vorsichtig sein. Das ist aber auch nur meine Meinung, die Zukunft wirds zeigen.  

25 Postings, 153 Tage stksat|229144072Blutbad

 
  
    #60617
24.09.18 11:06
Blutbad für letzte September Woche startet. Mal sehen wieviel fließt.
Schöner Wochenstart an alle.  

312 Postings, 286 Tage Chris T Ian@Graf Yoster

 
  
    #60618
24.09.18 11:27
Du bist auch richtig up2date oder?

23.08.2018 - 11:25 Uhr - NIKOLAS KESSLER - Redakteur

Artikel 1 Monat alt - und der Newsgehalt schon längst überarbeitet.   Bitte mehr davon ;-)  

768 Postings, 300 Tage Graf YosterChris

 
  
    #60619
24.09.18 11:58
leider kam hier nichts vor einem Monat.  Was sind News?, alles relativ.  

434 Postings, 3696 Tage turbo-elchBitcoin?

 
  
    #60620
24.09.18 12:21
...kenne ich auch nicht! Überfall kann ich nur in Euro bezahlen...
 

434 Postings, 3696 Tage turbo-elch...'Überfall':

 
  
    #60621
24.09.18 12:27
Überall, selbst beim Überfall werden immer nur Euros verlangt...      

77 Postings, 137 Tage IdadschoDu bezahlst Überfälle?

 
  
    #60622
1
24.09.18 12:28
Das ist eine Sache fürs BKA! Und das auch noch in Euro!  

434 Postings, 3696 Tage turbo-elchBitcoin?

 
  
    #60623
24.09.18 12:41
Will ja keiner haben! Wat willste da machen? Und überhaupt, so'n Überfall is doch wat Reelles, nich so'n primitives Hacken wie von Wallets...  

230 Postings, 316 Tage stksat|229112615Ach was wirklich?

 
  
    #60624
24.09.18 13:44

Bewaffnete Räuber stehlen Kryptowährung im Wert von 1,8 Millionen Dollar.

Der Staatsanwalt von Manhattan hat einen Mann wegen Raubes und Entführung angeklagt, nachdem er eine digitale Brieftasche mit einem Vermögen in Ethereum-Kryptowährung gestohlen hat. Louis Meza und ein Mitarbeiter sollen das Opfer mit vorgehaltener Waffe hochgehalten haben, nachdem sie es in ein Fahrzeug gelockt hatten, und dann seine Schlüssel, Brieftasche und sein Handy gestohlen haben. Meza benutzte die Schlüssel, um die Wohnung des Opfers zu betreten und sich mit seiner digitalen Brieftasche davonzumachen. Kurz darauf übertrug er 1,8 Millionen Dollar in "Ether"-Kryptowährung auf seine eigene Brieftasche.

Qulle: https://www.engadget.com/2017/12/14/crooks-make-off-with-ethereum/

Die maskierten Räuber brachen in das Haus in Moulsford, Oxfordshire, ein, fesselten die Frau des Mannes, stellten das Baby des Paares in einen Kinderwagen und zwangen den Mann, ihnen seine Bitcoin zu geben.

The masked robbers burst into the home in Moulsford, Oxfordshire, tied up the man’s wife, put the couple’s baby outside in a pram and forced the man to give them his bitcoin.

Quelle: https://www.express.co.uk/finance/city/910958/...ordshire-news-latest

SAN FRANCISCO - Die Währung, hinter der sie her waren, war virtuell, aber die Waffen, die sie trugen, waren alles andere als.

Quelle: https://www.nytimes.com/2018/02/18/technology/...rency-extortion.html

Sind nur ein paar in 5min google, hab schon davor gelesen also es kommt mit jedem Tag immer öfter vor...

 

4940 Postings, 1778 Tage Zakatemus#60616

 
  
    #60625
24.09.18 14:00

"Öffentliches Interesse" kommt NIEMALS ganz von alleine und durch puren Zufall daher.
Medien haben die Macht dazu, öffentliches Interesse zu ERZEUGEN.
Aber sie haben es bezgl. Kryptowährungen nie getan.
Die Frage ist: Warum nicht?
Diese Frage sollte sich jeder hier, der das Forum schon länger kennt, selbst beantworten können.

Kleiner Denkanstoss von mir:

Regierungen und Banken sind nicht an Öffentlichkeit bezgl. Kryptowährungen interessiert. Sie haben noch keinen Plan, wie man mit diesem "Phänomen" auf Dauer umgehen könnte.

 

532 Postings, 159 Tage NxTGenerationDiese Art von Überfällen

 
  
    #60626
24.09.18 14:06
werden weiter zunehmen. Wie kann man sich gegen sowas schützen.. Nur durch zentralisierte Banken mit Safes.. Da ist die Grundsatzdebatte wieder, es gibt nämlich doch ein Bedürfnis nach Zebtralität.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2424 | 2425 | 2426 2426  >  
   Antwort einfügen - nach oben