Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!


Seite 1 von 3029
Neuester Beitrag: 18.07.19 23:45
Eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 76.701
Neuester Beitrag: 18.07.19 23:45 von: millenialaire Leser gesamt: 12.189.261
Forum: Börse   Leser heute: 190
Bewertet mit:
159


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3027 | 3028 | 3029 3029  >  

24541 Postings, 6648 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    #1
159
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13€ / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500€ / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100€ auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.€ !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000€.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
-----------
http://www.unternimm-die-zukunft.de
75676 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3027 | 3028 | 3029 3029  >  

3844 Postings, 4015 Tage Motox1982ach

 
  
    #75678
18.07.19 20:45
kann doch jeder mit seinem "geld" machen was er möchte, oder visionen haben was er möchte :-)

leben und leben lassen ich finde es gut wenn jemand "gute" visionen hat, warum sollte ich ihn auslachen wenn ich selbst die zukunft nicht kenne?

ich bin da eher der realist, für mich ist bitcoin einfach nur  software, aber halt ein ziemlich geniales system und eine neue technologie und halt das einzig wirklich dezentrale system.
mehr geht nicht und das ist einfach unbeschreiblich wertvoll, bzw. wird immer wertvoller werden, den so etwas geniales in der digitalen welt dass es zu vor nicht gegeben hatte, hat einfach irrsinniges potential und wird weiter steigen und steigen der markt ist immer noch viel viel viel viel zu klein, sieht man einfach an der Volatilität.

ich dachte ich seh heute abend 8K Kurse und jetzt 10.550USD, dieser Markt ist noch lange nicht gesätigt :-)




 

413 Postings, 2011 Tage shzzLMal

 
  
    #75679
18.07.19 20:45
im Ernst, wenn man in z.B. Windenergie investiert, dann zwar auch weil es für die Welt an sich gut ist, aber bestimmt auch um damit den ein oder anderen € zu machen. Nur weil man damit + macht ist man doch kein Heuchler. Ist halt win/win.
Und wenn man morgen komplett FIAT abschaffen würde und nurnoch Bitcoin genutzt würde wäre die Welt definitiv besser dran. Ich selber glaube zwar nicht das Bitcoin jemals die normalen Währungen ablösen wird, aber schön wäre es dennoch.  

1342 Postings, 329 Tage S3300Lol

 
  
    #75680
1
18.07.19 20:46
Ich werde reicher , eine bessere Welt ist entstanden. Das ist ja besser als jede erfundene Parodie.  

1342 Postings, 329 Tage S3300KEINER

 
  
    #75681
18.07.19 20:48
investiert in Windenergie weil es ihm um eine saubere Welt geht, hör doch mit dem Schmarren auf.
Wenn Du dir ein Windrad in den Garten stellst und es selber bezahlst nehme ich alles zurück.
 

413 Postings, 2011 Tage shzzLPuh

 
  
    #75682
2
18.07.19 20:52
Du bist aber ganz schön verbittert. Dann mach doch Riester Rente und Bausparen. Wenn du das für sinnvoll hälst ist doch gut. Und das lustige ist, ich bin in keinem Riester Rente Forum und erzähle den Leuten dort tagtäglich das ich Riester Rente doof finde.
Ach und wenn du Leute in Foren über Monate nervst und es keinen Grund dafür gibst machst du die Welt sicher auch nicht besser. Nur mal so.  

1342 Postings, 329 Tage S3300Motox

 
  
    #75683
18.07.19 20:53
Klar kann jeder mit dem Geld machen was er will , habe nie dagegen gesprochen.

Nur die Behauptung ist gleich absurd wie wenn ich behaupte das ich in Nestle für eine bessere Welt investiere. Sie schaffen Arbeitsplätze wo es vorher keine gab, und schon habe ich die Pipi Langstrumpf bessere Welt.
Also nicht das ich irgendwas gegen Nestle hätte, stelle mich aber beim bereichern nicht als Gutmensch hin.
 

1342 Postings, 329 Tage S3300Shzzl

 
  
    #75684
18.07.19 20:56
Leider kann ich nichts zu Riester sagen da es die bei und nicht gibt.
Aber wenn es etwas staatliches ist: Keine sorge, auf die verlasse ich mich sicher nicht ;)
Ne, ich mach die Welt nicht besser , behaupte es aber auch nicht.
Also eigentlich doch, habe wieder neue Pflanzen im Garten an denen sich die Bienen erfreuen. Sicher ein größeres Beitrag für die Welt als eine Software die Unsummen an Energie verschlingt ;)  

413 Postings, 2011 Tage shzzLWie

 
  
    #75685
18.07.19 20:57
gesagt, du verstehst offenbar entweder Bitcoin oder aber FIAT nicht. Das ist aber dein Problem und nicht das von den Leuten hier im Forum.  

1342 Postings, 329 Tage S3300Doch doch

 
  
    #75686
18.07.19 21:04
Dank dem Forum verstehe ich BTC viel besser.
Kz 200k in ein paar Monaten damit sich einige mit 36 in den WOHLVERDIENTEN Ruhestand verabschieden können.
Was jucken ihn diejenigen die das Leben lang gekrüppelt haben und monatlich paar Euro erhalten.
Eine bessere Welt eben ;)  

1342 Postings, 329 Tage S3300Gier und Egoismus

 
  
    #75687
18.07.19 21:05
Daran ändert BTC null und nichts und darum wird die Welt durch BTC auch nicht besser.  

413 Postings, 2011 Tage shzzLGut

 
  
    #75688
2
18.07.19 21:07
dann sind wir unterschiedlicher Meinung und wer am Ende Recht hat sieht man dann in etlichen Jahren.
Andere Frage, was machst du dann hier? Warum kein Bienen oder Pflanzenforum?
Irgendwie scheint der Bitcoin wohl doch eine Anziehungskraft auf dich zu haben. Oder regt dich der Gewinn der Leute auf? Sorry ich versteh dein Anliegen wirklich nicht. Es wirkt aber so als ob du einfach gelegentlich deinen Angesammelten Frust an anderen auslassen möchtest.  

934 Postings, 598 Tage Graf YosterGold

 
  
    #75689
18.07.19 21:35
explodiert wirklich. Die gute Hilde hatte doch den richtigen Riecher.    

842 Postings, 767 Tage Bitboyfür eine bessere welt...

 
  
    #75690
18.07.19 21:42
auch kleine sachen können in der welt dazu beitragen, das es etwas besser wird. es müssen ja nicht immer weltbewegende sachen passieren, damit die welt besser wird. für mich persönlich ist mit btc meine eigene welt besser geworden..... ein kleiner schritt und wenn dies mehreren so ergeht, stimmt es doch mit der besseren welt.

aus etwas kleines kann was ganz großes sich entwickeln.  ich kenne den btc noch zu zeiten wo dieser verteilt und verschenkt wurde und wenn der eine und andere diese anteiligen btc noch haben, haben auch diese personen gewonnen.  selbst spendenaktionen werden regelmäßig mit bitcoin abgewickelt für soziale zwecke. auch dies trägt dazu bei das diese welt eine bessere werden kann.

der btc ist eben vielseitig verwendbar.  

20638 Postings, 4862 Tage minicooperBitcoin ist eine nicht aufzuhaltende Macht

 
  
    #75691
3
18.07.19 21:57
Bitcoin ist eine nicht aufzuhaltende Macht“ – Kongressdebatte stimmt bullish
STARTSEITE
INSIGHTS
SZENE
18. Juli 2019
Der Finanzausschuss des US-Kongresses tagte am gestrigen Mittwoch, dem 17. Juli, beinahe sechs Stunden. Auf der Tagesordnung standen Bitcoin, Libra & Co. Eines steht fest: Bitcoin ist auf der politischen Agenda angekommen.
Man reibt sich dieser Tage beinahe ungläubig die Augen: FED Chairman Powell nennt Bitcoin einen „Wertspeicher genau wie Gold“, US-Präsident Trump spricht in ein und demselben Atemzug von Bitcoin und Geld und jetzt beweist auch noch der US-Kongress seine Offenheit gegenüber der Kryptowährung Nr. 1.

Bitcoin
„Bitcoin ist eine nicht aufzuhaltende Macht“ – Kongressdebatte stimmt bullish
STARTSEITE
INSIGHTS
SZENE
18. Juli 2019
Der Finanzausschuss des US-Kongresses tagte am gestrigen Mittwoch, dem 17. Juli, beinahe sechs Stunden. Auf der Tagesordnung standen Bitcoin, Libra & Co. Eines steht fest: Bitcoin ist auf der politischen Agenda angekommen.


Man reibt sich dieser Tage beinahe ungläubig die Augen: FED Chairman Powell nennt Bitcoin einen „Wertspeicher genau wie Gold“, US-Präsident Trump spricht in ein und demselben Atemzug von Bitcoin und Geld und jetzt beweist auch noch der US-Kongress seine Offenheit gegenüber der Kryptowährung Nr. 1.


Anstatt befürchteter Kampfansagen gegen Bitcoin erkennen einige Abgeordnete das innovative Potenzial des digitalen Goldes an. Doch einer verblüfft am meisten: Die Rede ist von Congressman Patrick McHenry. Denn zunächst hielt der Abgeordnete aus North Carolina während der Anhörung im Kongress ein erstaunlich positives Plädoyer auf innovative Kryptowährungen:

Nur weil wir das volle Potenzial neuer Technologien nicht vollständig verstehen, sollten wir nicht gleich nach Verboten schreien […]. Die Welt, die Satoshi Nakamoto im Bitcoin White Paper skizziert hat, […] ist eine nicht aufzuhaltende Macht. Regierungen können diese Innovation nicht aufhalten.

Patrick McHenry

Hierbei handelt es sich um eine einigermaßen erstaunliche Ansage: Ein US-Parlamentarier, der in agnostischer Manier der Utopie, die Satoshi im White Paper umrissen hat, nicht ablehnend gegenübersteht – wer hätte das vor ein paar Monaten für möglich gehalten? Ferner scheint die Erkenntnis die Runde zu machen, dass Bitcoins dezentrale Struktur ein Verbot schwierig bis unmöglich macht.

Diese Ansicht bekräftigte McHenry abermals, als er im Nachgang gegenüber CNBC Folgendes sagte:

Ich glaube, es gibt keine Möglichkeit, Bitcoin zu töten. Selbst die Chinesen mit ihrer Firewall und ihren extremen Eingriffen in ihre Gesellschaft können Bitcoin nicht töten. Also, dezentraler Ledger, die offen zugänglich sind, sorgen dafür, dass wir Bitcoin nicht töten können […]. Neue Versionen [etwa Facebooks Libra] hingegen sind nicht vollständig dezentral, da gäbe es verschiedene Mechanismen, um sie abzuschalten.

Dass nun auch das Wissen über den Unterschied zwischen dezentralen Währungen und zentralisierten Projekten wie Libra Einzug in die Politik hält, könnte sich kaum plastischer offenbaren als an den Kommentaren von McHenry.
-----------
schaun mer mal

20638 Postings, 4862 Tage minicooperUsa schießt iranische drohne ab

 
  
    #75692
18.07.19 22:00
Eilmeldung
-----------
schaun mer mal

1342 Postings, 329 Tage S3300Shzzl

 
  
    #75693
18.07.19 22:08
Das sind wir, auch nicht weiter schlimm.
Was ich hier mache ? Das was die meisten Menschen eben (leider) nicht machen.
Sich mit Sachen beschäftigen damit it denen man selber nicht viel anfangen kann oder sogar dagegen ist.

Was halte ich von Tesla ? NICHTS. Würde ich einen kaufen ? Nein. Ist Musk ein Visionär ? Maximum ein großer Münchhausen, der größte Kapitalvernichter der modernen Börse.

Kenn ich sie Tesla zahlen im Detail ? Ja. Kenn ich die Probleme ? Ja. Weiss ich wie hoch die Kredite von Musk sind ( für welche er Aktien als Pfand hinterlegt hat), ja. Usw.

Wissen ist macht und wissen kann nie schaden. Musst du nicht verstehen, auch nicht schlimm.  

1342 Postings, 329 Tage S3300Und Neid

 
  
    #75694
18.07.19 22:12
Ist es nicht im Ansatz. Tangiert mich null wenn Du morgen BTC Millionär bist. Nur die Welt ist dadurch nicht besser geworden ( es sei denn Du bist die Welt).  

170 Postings, 364 Tage Fipsi77S3300

 
  
    #75695
2
18.07.19 22:17
unerträglich =>  Ignore  

3844 Postings, 4015 Tage Motox1982kurs

 
  
    #75696
3
18.07.19 22:18
beim chart alles möglichst "einfach" sehen, dafür langfristig ist meist das beste rezept.

seht euch das volumen auf hohem niveau an.

Punkt 1) heißt nichts anderes, es gibt viele käufer die zu diesen kursen gekauft haben.
es gibt viele verkäufer die raus sind und eben nicht mehr verkaufen.

Punkt 1) gepaart mit den News die gerade raus gehauen werden (US Konkress, Trump, Iran Konflikt etc.) werden den Kurs zu einer hohen Wahrscheinlichkeit befeuern, wie auch heute schon geschehen, auch beim Gold sieht man dies sehr gut.

Die neuen Käufer werden durch solche News nicht verkaufen, die Verkäufer können nicht mehr verkaufen, somit wird es mehr Nachfrage als Angebot geben.

Wir sehen das bereits das ganze Jahr 2019, wir sind im Bullenmarkt, die Korrektur die wir hatten oder noch haben, kein Plan!, gehört dazu aber man sieht das Marktverhalten, Korrekturen werden gekauft und wie... :-)

egal ob der Preis Morgen unter 9K ist oder über 11K, Bitcoin bleibt Bitcoin, Dezentral, absolut sicher, Gold 2.0 etc. etc. und das wird auf Dauer weiter steigen naiv zu glauben das hätte kein Potential mehr, da muss ich lachen lol


 

3844 Postings, 4015 Tage Motox1982ups hier chart

 
  
    #75697
4
18.07.19 22:18
.  
Angehängte Grafik:
11.jpg (verkleinert auf 46%) vergrößern
11.jpg

3844 Postings, 4015 Tage Motox1982p.s.

 
  
    #75698
2
18.07.19 22:25
die korrektur die wir jetzt hatten/haben hat locker das potential bis zumindest knapp auf ATH zu steigen, die 14K sehe ich zumindest nicht mehr als unüberwindbare hürde.

ich nehme an ich bin nicht der einzige dem die aktuelle Korrektur unter riesigem Volumen auffällt, der Markt ist auch nicht ganz blöd ;-)

Auch die Dauer der Korrektur unter Anbetracht dass es ein extrem starker Bullenmarkt 2019 ist, dürfte reichen um wieder ordentliche Schübe nach oben zu machen, klar kann es nochmals auf 8K oder was weiß ich was fallen, einfach nicht verrückt machen lassen :-)  

1342 Postings, 329 Tage S3300Und weißt du was

 
  
    #75699
18.07.19 22:25
das schlimme ist? Wie sich hier einige aufgeilen das sie bald Millionäre sind und in Ruhestand gehen und zeitgleich von einer besseren Welt labern. Das ist fast schon pervers.  

934 Postings, 598 Tage Graf YosterKai aus der Kiste

 
  
    #75700
18.07.19 22:28
hat kaum Kommentare (2)... Hoffentlich alles nicht wieder eine Bullenfalle. Wär ja schön, wenn es mal weniger hysterisch zugehen würde beim BTC.    

1 Posting, 1 Tag millenialaireAlles oder Nichts

 
  
    #75702
2
18.07.19 23:45
Manche Menschen haben den Bitcoin einfach verstanden und spekulieren auf Massenadoption. Es ist eine große Spekulation, keine Frage, aber bei Bitcoin gibt es eigentlich nur 2 Mögliche Outcomes. Entweder er wird langfristig das neue Maß der Dinge, literally, oder scheitert an dieser Aufgabe. Also langfristig entweder 0 oder 10Mio++ pro BTC. Mir persönlich ist das eine Wette Wert, auch einfach aus dem Grund, dass wenn es so kommen sollte, ich mir nie verzeihen könnte aus Geiz, Hass, Ablehnung, Neid oder Missgunst so eine Chance verpasst zu haben. Hier sind ein paar Leute dabei die dagegen wettern, kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen.

Bitcoin ist die bisher beste Alternative zum seit Jahrzehnten in der Kritik stehenden Schuldgeldsystem. Zum ersten mal ist etwas Geld + Bezahlsystem zugleich, obendrauf unfälschbar, unhackbar, von außen unzerstörbar, 100% vertrauenswürdig, neutral, frei, global über alle Grenzen hinweg für jeden Menschen ohne Restriktionen verfügbar - es braucht nur ein Handy und Internet.

Bitcoin ist die logische Konsequenz der Entwicklung unserer Zivilisation. Nachdem wir beinahe alle unsere Dienstleistungen in irgendeiner Form über das Internet digitalisiert haben, unsere Kunst und Musik digital ist, unsere Fotos, unsere Unterhaltung, unsere Kommunikation, unser Wissen und unsere Währung (Giralgeld) digitale Realität geworden sind, passiert jetzt gerade der nächste Schritt, und zwar die Digitalisierung von realem Wert. Ein durch Konsens und Proof of Work in aufwendigen Prozessen digitalisierter echter Wert.

Jeder soll selbst für sich entscheiden was er für richtig hält und was nicht, ich beteilige mich sehr gern an dieser Realität, und zwar aus vollster Überzeugung an der Richtigkeit und Wichtigkeit dieses Schritts in unserer Gesellschaft. Für meine richtige Meinung werde ich wie überall sonst an den Kapitalmärkten belohnt. Das Geld ist vermutlich bei Menschen wie mir besser aufgehoben als bei Tabak oder Rüstungskonzerninvestoren. Bin seit 2014 dabei, nichts hergegeben, keinen einzigen Satoshi - bereue Nichts.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3027 | 3028 | 3029 3029  >  
   Antwort einfügen - nach oben