Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!


Seite 1 von 1004
Neuester Beitrag: 22.08.17 15:44
Eröffnet am: 23.06.11 21:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 26.079
Neuester Beitrag: 22.08.17 15:44 von: Fritzlup Leser gesamt: 2.639.620
Forum: Börse   Leser heute: 6.939
Bewertet mit:
110


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1002 | 1003 | 1004 1004  >  

23745 Postings, 5952 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    #1
110
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13€ / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500€ / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100€ auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.€ !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000€.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
-----------
http://www.unternimm-die-zukunft.de
25054 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1002 | 1003 | 1004 1004  >  

72 Postings, 661 Tage skipper2004he

 
  
    #25056
1
22.08.17 09:18
EUFIBU....bist von Silber auf Bitcoins umgestiegen :))))))

mfg
skipper  

172 Postings, 68 Tage Fritzlup????

 
  
    #25057
1
22.08.17 09:29
Na nu, was ist denn hier los? Wo ist IOTA über einem Dollar und wo ist der BTC-Crash? Kann ich beides nicht so recht entdecken oder habe ich was an den Augen?
BCH jedenfalls steigt wieder.  

159 Postings, 596 Tage CincinnatusBei mir nicht

 
  
    #25058
22.08.17 09:33
https://coinmarketcap.com/currencies/iota/#markets  

159 Postings, 596 Tage CincinnatusLeere Blöcke: Schlechte Etiquette für Miner

 
  
    #25059
1
22.08.17 09:43
https://www.btc-echo.de/leere-bloecke-schlechte-etiquette-fuer-miner/  

429 Postings, 288 Tage mr. robotumso weiter bch steigt, umso schneller wird btc

 
  
    #25060
22.08.17 10:06
entwertet..
bch ist eine konkurrenz und keine ergänzung...
das ist der große unterschied zwischen bch und  anderen altcoins.  

429 Postings, 288 Tage mr. robot@trolls

 
  
    #25061
2
22.08.17 10:21
leute die die fork gut reden , haben niemals früh btc gekauft.
das fork thema war damals schon ein gedanke...
das fork thema wurde immer mit dem untergang in verbindung gesetzt.
jetzt glaubt ihr das btc steigt wegen der fork?
das ist einfach nur mehr als lächerlich....
das ist rum getrolle von bitcoiner die den btc leider nicht verstanden haben oder neue naive investoren suchen und denen was erzählen, dass btc günstig aktuell ist..
ohne die neuen noobs , könnnten die alten bitcoiner nicht vergütet werden...
so läuft nun mal das system...
aber zu behaupten, dass die fork gut sei , ist einfach nur heuchelei und hat nichts mit der wahrheit zu tun.
die fork ist aktuell betrachtet , das schlimmste was bitcoin  passieren konnte.
es ist schlimmer als der btc-e und mt gox scam damals.
es ist das schlimmste , was btc temporär betrachtet passieren konnte.das schlimmste im kompletten geschichtsverlauf des btc.
dadurch ist der btc crash zu 1000% gewährleistet.
die leute stehen hinter btc , weil er unveränderlich ist. medial wurde btc cash als btc update angepriesen.
das war der größte rufschaden , den man btc nur antun konnte.
ist in etwas gleichzusetzen mit den damaligen bust von silkroad....btc die währung der kriminellen....
jetzt sind es nicht die kriminellen , sonder jetzt ist es ein update names bitcoin cash.
der den rufschaden des btc gewährleisten wird.
das war auch der grund warum der eigentlich crash duurch btc-e medial vertuscht wurden ist.
lügenmedien sind beim btc erreicht und das ist wirklich sehr schade zu beobachten...
lügen in form von weglassen wichtiger infos.dafür gibt es mr.robot
 

100 Postings, 71 Tage phx1btc hashrate

 
  
    #25062
22.08.17 10:30
ist über die nacht weiter gesunken und zu bch gewechselt.
bei gleichzeitigen steigenden preisen lohnt das für die miner mehr.
könnten fast 40% vor dem retarget werden.

irgendwann gegen mitternacht wird die bch diff. angepasst.
je mehr miner dann zurück zu btc wechseln desto niedriger die erleichterung für bitcoin und desto ungünstiger für bitcoin für die nächsten 2 wochen.
es wäre also vermutlich besser die abgesprungenen miner bleiben bei bch statt wild zu wechseln (was in minuten möglich ist).
retarget bitcoin nun erst Aug 24th, 02:32.

die unbestätigten transaktionen von bitcoin über nacht von ca. 38k auf über 50k hochgeschnellt.
es passt einfach nichts mehr in die blöcke die wegen der niedrigeren hashrate immer länger auf sich warten lassen. das ist aktuell ein echtes problem und wieder der flaschenhals. macht wiederum bch attraktivert. mehr hashrate könnte abwandern usw.

um mit seinen bitcoins handelfähig zu sein sollte man überlegen sie auf eine börse transferieren solange es noch geht... man weiß nicht wie das mit den bitcoin blocktimes in den nächsten wochen weitergeht die wie oben geschildert und sicher nachvollziehbar durchaus auf den kurs wirken (da vertrauen sinkt).

ich glaube nicht das es soweit kommt da der löwenanteil des market cap weiter in bitcoin steckt, aber den wirklich absoluten worst-case sollte sich jeder vor augen halten:  sinkt die hashrate extrem so gibt es irgendwann keine/weniger blöcke und damit keine/kaum transaktionen. irgendwann kann man seine bitcoins von seinem wallet nicht mehr auf eine börse transferieren oder wartet jahre darauf. bis man transferiert hat ist sein bitcoin aber vielleicht nur noch ein bruchteil wert.

- keine handlungsempfehlung und bitte keine panik -
nur bis die diff.-anpassung bei bitcoin dynamischer werden und/oder die 2mb-blocksize kommt drohen nun doch größere Verschiebungen z.B. in BCH.

nur meine meinung.




 

329 Postings, 622 Tage digoldmrrobot

 
  
    #25063
22.08.17 10:36
Du schreibst dass bth das schlimmste ist es btc je passiert ist aber gleichzeitig sagst du dass dies die"gerechte Umverteilung" bringen wird.
Aber dann bedeutet es doch dass bth gut ist oder?
Vielleicht habe ich es aber noch nicht verstanden:)  

30 Postings, 63 Tage arvaccLöschung

 
  
    #25064
22.08.17 10:38

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 22.08.17 11:02
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beleidigung

 

 

172 Postings, 68 Tage FritzlupDurcheinander

 
  
    #25065
1
22.08.17 10:57
Ich fürchte, da geht so einiges völlig durcheinander bei ihm: Ansätze von Analyse, Wunschdenken, wofür so ein Coin gemacht sein KÖNNTE, wilde Prognosen, Rechthaberei überall. Unangenehm.

Ich wäre froh, wir würden hier weiterhin ganz sachlich Analysen versuchen und erfassen, was gerade los ist. Oder zumindest den Versuch unternehmen. Natürlich auch Spekulationen verlautbaren, die aber eine sachliche Grundlage hat und worüber dann eben eine Diskussion entbrennt.  

429 Postings, 288 Tage mr. robot25063

 
  
    #25066
22.08.17 10:59
das habe ich mir schon gedacht das die frage kommen wird.
es gilt zu unterscheiden temporär zeitintervalle.
einmal kurzfristige auswirkungen.
und langrfistige auswirkungen.

ganz ohne grund ist bch nicht released wurden.
es geht um patentrechte einerseits für langfristige zielsetzung zu erschaffen.
kurzfristig eben für die gerechte umverteilung zu sorgen.


nur vortiele gibt es nicht im entwicklungsfortschritt
vorteile bringen aber auch immer gewisse nachteile mit sich.
langfristig sorgt bch für das überleben des bitcoins.
kurzfrisitig lenkt man die staatlichen regulierungsversuche auf den bitcoin cash und nicht auf den eigentlichen bitcoin . mit dem preisanstieg kamen natürlich neue probleme und dieses müssen gemeistert werden.
dazu gehört auch die gerechte umverteilung.
den bch kann man iwan immer noch medial ruf technisch zerstören. . wenn das aber ständig mit btc passiert, dann wäre das nicht intelligent...

es gibt viele mehr faktoren . aber das beantworte ich dir jetzt nicht. wenn du ernsthaftes interesse hast , dann melde dich per bm


 

226 Postings, 1068 Tage John_Rango@Mr. Robot

 
  
    #25067
22.08.17 11:23
Zitat aus einem deiner Beiträge:

"satoshi ist im besitz von 80k btc.
das ist bei btc cash nicht der fall..
das sollte einem zu bedenken geben...."

Also ich habe als BTC-Besitzer (gekauft vor dem 01.08.) genauso Anspruch auf gleiche Teile von BCH.
Habe das Splitting mit 0,2 Einheiten probiert und es hat funktioniert. Ich habe nun Anteile beider Coins in meiner Wallet auf Bittrex.

Erklär mir doch bitte zum besseren Verständnis nochmals, was du eigentlich mit deinem Satz sagen wolltest. Thx.
 

159 Postings, 596 Tage CincinnatusSegwit wird in 2 Tagen aktiviert, was das bedeutet

 
  
    #25068
22.08.17 11:27
https://blog.trezor.io/...ness-activation-bitcoin-wallet-950bb2196de9  

172 Postings, 68 Tage FritzlupBTC vor und nach Segwit-Aktivierung

 
  
    #25069
1
22.08.17 11:53
So, liebe Leute, werft mal eure Glaskugeln an, was passiert vor/nach der Segwit-Aktivierung: BTC geht hoch vorher und runter nachher oder umgekehrt? Oder aber vorher hoch und nachher hoch? Oder aber vorher runter und nachher auch runter? Was meint ihr?
Und hat das auch noch Einfluss auf BCH möglicherweise?

Bin gespannt auf eure Prognosen!  

159 Postings, 596 Tage Cincinnatus@Fritzlup

 
  
    #25070
1
22.08.17 12:14
Steinigt mich, aber ich halte die kleine Korrektur zurzeit für sehr temporär. Die ganze Untergangsangst, die mit BCH verbreitet wird, ist vollkommen übertrieben. BCH hat ebenfalls bald eine Anpassung der Difficulty und zwar um 300% :-D dann wechselt die Hashingpower wieder zurück.  

159 Postings, 596 Tage CincinnatusQuelle: http://fork.lol/pow/retarget

 
  
    #25071
22.08.17 12:15

100 Postings, 71 Tage phx1@Fritzlup

 
  
    #25072
22.08.17 12:24
normalerweise würde ich ja sagen der kursfall sind ein paar angsthasen und nach der aktivierung steigt btc wieder.

aufgrund des schon geschilderten problems der nun fehlenden hashpower und übervollen blöcke sieht meine persönliche prognose verhalten aus. rechne nicht mit einem großen pump auf 5k o.ä.

klar bringt segwit auch einigen platz in den blöcken. aber ob das reicht für die ausstehenden transaktionen? und selbst wenn bleiben die blocktimes lausig.
in manchen stunden werden nur noch 1-2 der anvisierten 6 Blöcke (alle 10 Min) gefunden.
damit verlängern sich die confirmations bis eine transaktion bestätigt bzw. gutgeschrieben wird.
das könnte dem vertrauen in bitcoin schaden und weitere Verschiebungen zu bch bringen.
 

159 Postings, 596 Tage CincinnatusPositive News

 
  
    #25073
22.08.17 12:57
Gerücht: Lightning Network für Bitcoin soll unmittelbar bevorstehen

Gerüchten zufolge sollen Transaktionen über das Lightning Network schon sehr bald, gegebenenfalls schon heute, auch für Bitcoin möglich sein.

https://www.btc-echo.de/...-fuer-bitcoin-soll-unmittelbar-bevorstehe/

Aug 24th, 04:17 UTC wird Segwit aktiviert, daher könnte das schon hinkommen mit dieser Woche. Damit hätten wir dann auch unsere Lösung der Skalierungsproblematik.  

11586 Postings, 3010 Tage DrSheldon CooperLightning

 
  
    #25074
22.08.17 13:26
dürfte es m.E. erst für Litecoin geben.

Zu Mr Robot: Er redet schon seit 1200 Dollar von dem Crash des BTC auf 500 Dollar, lag bis jetzt immer falsch...  

159 Postings, 596 Tage Cincinnatus@DrSheldon

 
  
    #25075
22.08.17 13:28
Da hast'e recht, implementiert ist es schon länger in LTC. Ich sprach ja aber von der kommenden Implementierung in BTC. ;-)  

100 Postings, 71 Tage phx1@Cincinnatus

 
  
    #25076
1
22.08.17 13:29
nicht unbedingt.
damit die peer to peer transaktion funktioniert müssen ja beide enden es unterstützen.

die mehrheit der transaktionen sind ja aktuell keine für bezahlvorgänge von irgendwelchen wallets sondern von/zu börsen.
und diese haben sicher erstmal kein interesse an lighning da damit evtl. ihre transaktionsgebühren wegfallen.
außerdem sind die transaktionen so ggf. nicht direkt in der blockchain gespeichert.
und selbst wenn müssen sie die funktion/den code ersteinmal bei sich implementieren.

für bezahlen mit bitcoin ist das natürlich eine gute neuigkeit.
aber es muss erstmal anbieter dafür geben.  

11586 Postings, 3010 Tage DrSheldon CooperSegwit ist implementiert bei LTC

 
  
    #25077
22.08.17 13:32
Lightning nicht so viel ich weiss  

48 Postings, 1273 Tage conceptskipBewertung Hard Fork

 
  
    #25078
22.08.17 13:33
Wie schon mal geschrieben, zeigt sich jetzt dass die Fork nicht so leicht zu verdauen ist wie gedacht und es war noch nicht mal die letzte.

Wenn sich jetzt BCH (womöglich gar als Alternatice) etabliert, ist das mehr als problematisch, weil die Idee hinter dem rasanten Kursanstieg war ja, dass sich BTC als der unangefochtene Platzhirsch herauskristallisiert hat. Nun hat niemand mehr eine Gewissheit hinter welchem die Coin die Hashpower steckt, evt. ist hier BCH sogar anpassungsfähiger. Dem gegenüber steht, dass defacto alle Börsen und Exchanges nur BTC unterstützenun dbCH kaum wo handelbar ist.

Masterplan steckt da jedenfalls keiner dahinter, im Gegenteil, wenn sich die Info im Mainstream ankkommt, ist der BTC als Ganzes wieder mal in Frage gestellt.

Ein Wunder, dass vor diesem Hintergrund der Kurs immer noch in lichten Höhen steht.  

10 Postings, 20 Tage larrywilcoxBitcoin läuft sich Blasen

 
  
    #25079
22.08.17 15:13

172 Postings, 68 Tage Fritzlupoptimistisch

 
  
    #25080
2
22.08.17 15:44
Wenn man mal optimistisch ist:

- BTC wird steigen, weil er einfach gerade im Mainstream anzukommen scheint. Alle Finanz-Welt spricht davon, es gibt sogar inzwischen Papiere, die auf BTC aufsetzen.

- BCH wird steigen, weil er vor allem in Asien beliebt ist und eine höhere Praxistauglichkeit hat.

Kurze Einbrüche natürlich immer inklusive.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1002 | 1003 | 1004 1004  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Donald_D.