Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Berentzen - mehr als nur ein Schnaps?


Seite 1 von 62
Neuester Beitrag: 20.01.20 21:39
Eröffnet am: 28.07.16 15:40 von: Invest123 Anzahl Beiträge: 2.545
Neuester Beitrag: 20.01.20 21:39 von: jensos Leser gesamt: 380.473
Forum: Börse   Leser heute: 109
Bewertet mit:
16


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
60 | 61 | 62 62  >  

332 Postings, 1821 Tage Invest123Berentzen - mehr als nur ein Schnaps?

 
  
    #1
16
28.07.16 15:40
http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=104327

Der CEO stellt die Erweiterung des Geschäfts sowie die positiven Wachstumsaussichten dar. Des Weiteren kann das Unternehmen immerhin mit einer Dividendenrendite von 3% aufwarten und plant eine Verbesserung der IR-Arbeit.

Aussichten sind durchaus positiv, dennoch führt die Aktie ein Schattendasein an der Börse. Schlummert hier Potential?  
1520 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
60 | 61 | 62 62  >  

97102 Postings, 7253 Tage Katjuschawas verstehst du unter Marktdurchdringung?

 
  
    #1522
2
29.10.19 20:15
Die Wachstumsraten von Mio Mio kann man ja nicht wegdiskutieren, auch wenn ich die nicht überbewerte.

Welche meiner Annahme meinst du?

Aktuell gucke ich eher auf den Chart. Man ist noch im Abwärtstrend, aber oberhalb 6,8 € würde er gebrochen sein. Fundamental sehe ich Berentzen bei 7,8-8,0 € als fair bewertet an. Insofern auch verständlich wieso noch kein großes Kaufinteresse aufkommt. Nach unten sollte man aber bei 5,7-6,0 € gut abgesichert sein, schon allein durch die Dividende und halbwegs niedriges KGV.

Allzu viel halbwegs sichere Dividendenwerte gibt's ja nicht mehr. Entweder diese Werte mit DIV-Rendite oberhalb 5% sind typische Zykliker, die schon jetzt in 2019/20 Gefahr laufen stark an Gewinnen zu verlieren und damit auch Dividendenkürzungen, oder aber es sind Aktien, die hohe KGVs haben. Insofern ist Berentzen eigentlich eine Aktie, bei der weder Dividendenkürzungen 2020/21 drohen, noch hohe KGVs hemmen. Fazit: Gibt hier keine riesigen Kurschancen, aber wer 4,5% DIV-Rendite möchte und dem leichtes Aufwärtspotenzial beim Kurs reicht, der kann das Ding doch 3-4 Jahre liegen lassen. Dann schöpft man kumuliert über 15% Dividendenrendite ab, und kann unter Umständen auch noch zusätzlich zu einem günstigen Zeitpunkt bei 8 € oder etwas höher verkaufen. Wäre doch eine gute Gesamtrendite in diesem Zinsumfeld.
-----------
the harder we fight the higher the wall

256 Postings, 3719 Tage birraAnnahme

 
  
    #1523
30.10.19 15:36
in Sachen Mio Mio verkauft man jedes Jahr 10Mill. Flaschen zusätzlich (durchaus realistisch)...
..geht man von einem Gewinn (netto 5 Cent)  pro Flasche aus...
...gibts jährlich einen zusätzlichen Gewinn von 500.000 Euro.....
..pro Aktie sind das grob 5 Cent...KGV 10..gleich 50 Cent zusätzlicher Bewertungszuschlag Jahr für Jahr....
...ich halte das für machbar, wenn man die Marke bekannter macht und das Zeugs überall zu bekommen ist!

Gruss  

97102 Postings, 7253 Tage Katjuschaglaubst du, dass das nachhaltig mit MioMio ist?

 
  
    #1524
30.10.19 15:47
Ich finde das Wachstum der Marke super (trinke auch selbst Mate und Cola von MioMio) und rechne damit, dass es noch 1-2 Jahre anhalten wird, aber irgendwann ist doch so eine "Modemarke" dann auch wieder "out". Insofern wird Berentzen sich in gewisser Weise immer irgendwie neu erfinden müssen bzw. einzelne Getränke neu etablieren. Ich denk mal, ab 2022 wird MioMio nur noch stagnieren.

Aber trotzdem kann MioMio natürlich bis 2022 etwa 12-15 Cents mehr EPS für Berentzen bringen. Läuft dann das Spirituosengeschäft und der "Saftladen" ;) noch stabil, könnte man dann rund 80 Cents EPS erreichen. Schüttet man stabil 50% davon jährlich als Dividende aus, könnten ja allein die Dividenden der nächsten drei Jahre zusammen 1,0-1,1 € pro Aktie bringen. Sollte eine ganz nette Absicherung für den Kurs sein, immer vorausgesetzt es tauchen keine Probleme in einem oder mehreren Segmenten auf.
-----------
the harder we fight the higher the wall

256 Postings, 3719 Tage birraSchau

 
  
    #1525
30.10.19 18:15
dir Fritz-Cola an, die gibts schon seit fast 20 Jahren, soweit ich gelesen habe, haben die einen Umsatz mit ihren Getränken von mehr als 50 Millionen Euro/und 5 Mille Gewinn.
Berentzen muss die Marke einfach bekannter machen und Geld für Werbung in die Hand nehmen,...und man muss die Getränke flächendeckend in Deutschland anbieten/auch im Gastronomiebereich, und natürlich muss es auch vorrätig sein, ..mir ist klar das da zunächst investiert werden muss!
Viele kennen Mio Mio gar nicht, von meinen Bekannten zB niemand!
...im Gegensatz zu zB Fritz, deren Getränke kultig teuer sind, kann Berentzen mit seinem Preis punkten, zudem ist der kleine Kasten recht handlich/praktisch. Mich persönlich spricht auch die Menge von 0,5ltr. an, ich glaube das war eine gute Entscheidung.
...hier kann auch über Jahre eine Marke wachsen, ..Berentzen muss nur neue mutige Wege in Sachen Vertrieb und Werbung gehen!    

256 Postings, 3719 Tage birraBei uns in der Gegend

 
  
    #1526
30.10.19 18:23
..Münsterland...werden die Verbrauchermärkte, die ich kenne, nur unzureichend beliefert, da ist Mio Mio teilweise Tage/Wochen nicht vorrätig...obwohl Nachfrage besteht....da gehen dann  auch wieder  Kunden verloren  

97102 Postings, 7253 Tage Katjuschaalso bei uns steht MioMio gleich vorn gut sichtbar

 
  
    #1527
30.10.19 18:24
an erster Stelle der nicht alkoholischen Getränke und ist immer vorhanden. Bin ich echt erstaunt. Dagegen muss man Fritz und Coke erst suchen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

2715 Postings, 3668 Tage JulietteKepler Cheuvreux startet Berentzen mit Buy

 
  
    #1528
31.10.19 10:38
und Kursziel €9 / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

5878 Postings, 5830 Tage alpenlandLuft nach oben

 
  
    #1529
06.11.19 10:30
Berentzen-Aktie: Luft nach oben - deshalb könnte sich das Papier lohnen - 06.11.19 - BÖRSE ONLINE
 Letztere hat sich zur Bilanzvorlage am 24. Oktober nicht bestätigt. Berentzen meldete zwar nach den ersten drei Quartalen solide Zuwachszahlen b...
https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...-lohnen-1028648778
 

34 Postings, 308 Tage mp quaxDas geht jetzt ja fast zu schnell...

 
  
    #1530
1
11.11.19 21:21
11.11.   Karneval beginnt! Die Weihnachtsmärkte bauen auf. Jetzt wird der Schnaps offensichtlich auch an der Börse immer interssanter. Sieht aus als wurde bei 6€ der Boden gefunden. Ich bleibe kurz- und langfristig optimistisch.  

795 Postings, 988 Tage xy0889Berentzen

 
  
    #1531
1
16.11.19 12:27
gute Zahlen und niedrige Bewertung hin oder her. Die Aktie ist "langeweilig" und wenn ich mir die Indikatoren ansehen könnte das nochmal nach unten gehen .. ich würde wahrscheinlich im Bereich bis 6,50 eher wieder auf der Kaufseite stehen .. aktuell warte ich aber ab. Hätte aber nichts dagegen wenn gleich weiter nach oben geht ;-)  
Angehängte Grafik:
berentzen.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
berentzen.png

97102 Postings, 7253 Tage Katjuschader Abwärstrend verläuft bei 6,6-6,7 €

 
  
    #1532
16.11.19 19:10
Darunter sollte man möglichst nicht mehr fallen, sondern eher als Retest dort nochmal aufsetzen, um dann wieder nach oben zu drehen. Wenn man in den Trend wieder zurückfällt, würde es eher für eine lange Seitwärtsbewegung zwischen 5,8 und 7,3 € sprechen. Dann lebt man "nur" von der Dividende. Ich würde aber schon sagen, dass man nicht mehr unter 6,6 € fällt und in einen Aufwärtstrend übergeht. Vielleicht sind langweilige Aktien ja das Gold der Zukunft, sprich Geschäftsmodelle ohne hohe operative Volatilität und damit stabiler Dividende. Wenn man dann 15er KGVs statt nur 10-12er KGVs zahlt, reicht das ja schon für eine Neubewertung, also beispielsweise bei Berentzen Kurse von 9 €.
-----------
the harder we fight the higher the wall

530 Postings, 1289 Tage GaaryBerentzen

 
  
    #1533
1
19.11.19 08:50
https://app.handelsblatt.com/unternehmen/...cebook#Echobox=1574000980

Ich denke da ist Berentzen bereits gut aufgestellt. Glasflaschen sind ja mehrheitlich in deren Repertoire, dennoch interessant.  

1566 Postings, 2911 Tage jensosWeihnachten über 7,50€

 
  
    #1534
22.11.19 14:02
...wär mein Tipp hier...denke das Jahreshoch sehen wir nächste Woche...hier beginnt das Weihnachtsgeschäft  und Luft nach oben ist da  

1566 Postings, 2911 Tage jensosNachgelegt

 
  
    #1535
28.11.19 16:09
...schöne Entwicklung hier...  

795 Postings, 988 Tage xy0889Berentzen

 
  
    #1536
30.11.19 13:04
mal schauen ob die kraft wirklich reicht das man ohne nochmaligen Rücksetzer über die 7 Euro nachhaltig drüber geht.
Fundamental gibt es die Bewertung allemal her.  

34 Postings, 308 Tage mp quaxSchwung holen

 
  
    #1537
10.12.19 12:16

Sieht so aus als würde hier nochmal Schwung geholt. Falls möglich werde ich im Bereich von 6,50 - 6,60 mal ein paar Stück einsammeln. Dort sieht es doch nach viel Unterstützung aus. Abwärtsrendlinie, 200 Tage Linie.

 

45 Postings, 291 Tage SchwaubIch

 
  
    #1538
10.12.19 16:28
hoffe nur, dass das nicht wieder so ein Kursverlauf wie im April wird. Erst ein schöner Anstieg und dann wieder Abverkauf. Berentzen ist meiner Meinung nach locker um die 8 Euro wert.  

795 Postings, 988 Tage xy0889Berentzen Chart 1 Jahr

 
  
    #1539
30.12.19 10:14
also ich hab ja gehofft es kommt nochmal ein absacker .. aber irgendwie sieht das alles nicht schlecht aus grad von Chart her .. und auch bei 7 Euro finde ich die Aktie nicht zu teuer ...  
Angehängte Grafik:
ber.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
ber.png

34 Postings, 308 Tage mp quaxHartnäckig

 
  
    #1540
1
08.01.20 13:07
Die Widerstandszone um 7,00 - 7,10€ ist wirklich hartnäckig. Aber langsam wird sie mürbe gemacht. Die 200 Tage Linie dreht das erste Mal seit langem wieder nach oben. Wenn es am 04.02. mal wieder langweilig wird und die Zahlen keinerlei Überraschungen zeigen, dann kann es kontinuierlich und ohne großes Aufsehen aufwärts gehen. Diese Aktie ist kein Spekulationstitel, solides Geschäft und solide Dividende. Was kümmert denn Berentzen das internationale Aufsehen und das ständige geTrumpel. Zurücklehnen und genießen. Prost.  

97102 Postings, 7253 Tage KatjuschaWiderstandszone scheint durchbrochen zu werden

 
  
    #1541
2
15.01.20 14:52
Ohnehin sieht der Chart im mittelfristigen Zeitfenster sehr bullish aus. Hoffen wir mal, die Zahlen in knapp 3 Wochen bestätigen das.

Grundsätzlich ist ein KGV von 11-12 nicht teuer, und die DIV-Rendite dürfte aktuell bei 3,9% liegen, was auch ganz ordentlich ist.
-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
ber4j.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
ber4j.png

34 Postings, 308 Tage mp quaxZack Bumm

 
  
    #1542
16.01.20 09:49
Es ist vollbracht. Die 7,10€ sind geknackt. Dann stell ich heute mal meinen Punsch mit Hansen Rum zur Seite und nehme zur Feier des Tages einen eisgekühlten Bommerlunder. Prost!  

795 Postings, 988 Tage xy0889Berentzen

 
  
    #1543
16.01.20 12:33
wurde gestern bei godemode trader gepostet .. ich glaube das, dass auch einen kleinen teil zum anstieg beigetragen hat.  

1566 Postings, 2911 Tage jensosKursverlauf

 
  
    #1544
18.01.20 16:25
...sehr schöner Ausbruch hier...bin gespannt, wie weit es nun weitergeht...denke, hier ist sehr viel Potential in 2020  

80 Postings, 1001 Tage aniziuszHaben heute morgen Instis zugegriffen?

 
  
    #1545
20.01.20 08:32
Hallo schlaue Hasen, ich bin noch jung und unerfahren. Haben heute morgen Institutionellen über Tradegate zugegriffen?

  08:06:06§ 7,90 €      3.883 Stück
  08:00:30§ 7,90 €      560    Stück
  08:00:30§ 7,86 €      3.867 Stück

Ich interpretiere es so, dass eine größere Kaufinteresse vorhanden ist und ein Zeichen für die ungenügend Aktienanzahl die zur Verkauf "wirklich" aussenbörslich zur Verfügung steht, also der Investor bedient sich über den Markt (wie bei die PNE). Wenn ihr eventuell mehr über die möglichen Investoren weißt herdamit.  

1566 Postings, 2911 Tage jensosNachgelegt

 
  
    #1546
20.01.20 21:39
Habe hier heute nochmal gut nachgekauft...schaut super aus und da geht noch mehr m.M. nach...erstmal ist Luft nach oben  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
60 | 61 | 62 62  >  
   Antwort einfügen - nach oben