Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?


Seite 1 von 1412
Neuester Beitrag: 20.11.18 12:21
Eröffnet am: 04.02.13 21:03 von: XL___ Anzahl Beiträge: 36.283
Neuester Beitrag: 20.11.18 12:21 von: nelsonmantz Leser gesamt: 3.999.176
Forum: Börse   Leser heute: 783
Bewertet mit:
42


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1410 | 1411 | 1412 1412  >  

11400 Postings, 2118 Tage XL___Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

 
  
    #1
42
04.02.13 21:03
Bei einem Kurs von ca. 1060 USD ist Apple 1 Billion USD wert. Ich denke das kann Apple innerhalb der nächsten 3 Jahre schaffen. Das Wachstum ist intakt.


Marktkapitalisierung : 416 Milliarden USD
Cash  :ca. 137 Milliarden

Ohne Cash ist das Unternehmen also in etwa so hoch bewertet wie Google. Apple macht aber etwas soviel Gewinn wie Google Umsatz.

m.E. eine krasse Unterbewertung.

Mein Kursziel für Ende 2013 : 750 USD , die 1060 knacken wir m.M.n. innerhalb der nächsten 36 Monate  

Optionen

35258 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1410 | 1411 | 1412 1412  >  

24474 Postings, 2456 Tage OtternaseSehe ich nicht so ...

 
  
    #35260
18.11.18 08:22
... seit Jahren macht er sich nur lächerlich, aber das sieht ja jeder. Wer wissen will, was echte "Meinungsmache" ist, sollte einen Blick in die Tesla Threads werfen.

Da wird einem mitunter übel, ob der Verlogenheit, mit der argumentiert wird. Und drei von denen haben jahrelang zuvor gegen Apple geätzt, nun sind sie weitergezogen.

Da ist unser Jojo-Kumpel doch eher niedlich. ;-)  

476 Postings, 740 Tage StarlordWo ist eigentlich Werner GG:-)?

 
  
    #35261
18.11.18 12:14
 

Optionen

24474 Postings, 2456 Tage OtternaseTobt sich im Tesla Thread aus ...

 
  
    #35262
18.11.18 13:42
So kritisch er auch sonst ist, man erinnere sich an seine Kommentare über Apple, so milde wird er, wenn es um Veränderungen in der Automobilindustrie geht:

https://www.ariva.de/forum/...lardaecher-550158?page=619#jumppos15481

Als Apple Aktionär weiß ich zu schätzen, dass Apple sehr auf eine möglichst saubere Umweltbilanz Wert legt.

Dass Smartphones etc. Energie benötigen, und die Cloud sehr viel Energie, versucht Apple zu berücksichtigen.

So ein Verhalten würde ich mir von der Automobilindustrie wünschen. Aber die blockiert seit Jahrzehnten sinnvolle Entwicklungen, weil es sich mit Diesel und Benzinern leichter Geld verdienen lässt.

Und nach ihr die Sintflut.

___
Off-topic:
Ich für meine Person warte ungern, bis, möglicherweise, um 2050 herum das Klimaproblem irgendwie gelöst sein könnte. Und die Wahrscheinlichkeit an Asthma zu erkranken, oder durch die Abgase in unseren Städten einen Herzinfarkt zu erleiden, die betrifft mich persönlich mindestens genauso stark, wie die Klimakatastrophe.

Wie man da so argumentieren kann, wird mir immer unverständlich sein.

So gesehen, müssten wir ja noch bis mindestens 2050 warten, bis das Problem mit dem Ozonloch gelöst ist, bevor wir uns um das Klima kümmern sollten.

Wie praktisch für die Industrie und Politik. Nichts tun als Antwort auf drängendste Fragen.
 

476 Postings, 740 Tage StarlordWerner gg

 
  
    #35263
19.11.18 07:19
Da geht es ja richtig rund:-)...

Thema Bestellrückgänge:

Es ist ja jedes Mal das gleiche- bla, bla in den Medien, und die Stores Plätzen aus allen Nähten. Klar, man kann immer etwas reduzieren, die Medien greifen das ja dankbar auf, der Preis sinkt für ein paar Wochen oder Monate und gibt allen großen, auch Apple die Möglichkeit ordentlich Shares mit Abschlag zu kaufen. M Quartalsende werden die L.... äh... iPhones - ach ne doch nicht mehr- dann nur die $$$$$$$$$ gezählt. Das Spiel ist doch sehr berechenbar, auch für das arp und WB z.B..

Zum Off-topic: alle Apple Stores plus das HQ laufen von selbsterzeugtem regenerativen Strom. Apple macht es einfach, und das könnte die Automa... schon lange und längst schon machen. Aber alles kommt zurück im Leben. Ich als shareholder stehe da hinter Apple und dem was sie tun, klar- mehr geht immer, aber sie verfolgen Umweltschutz und Datenschutz zumindest mehr als die anderen Player. Da investiere ich gerne!
Schöne Woche!  

Optionen

297 Postings, 408 Tage Kurios1News

 
  
    #35264
19.11.18 10:22
APPLE CUTS PRODUCTION ORDERS FOR 3 NEW IPHONE MODELS: WSJ  

Optionen

24474 Postings, 2456 Tage OtternaseGähn

 
  
    #35265
19.11.18 12:56
 

24474 Postings, 2456 Tage OtternaseAlle Jahre wieder: jo mai, is' scho' Weihnachten?

 
  
    #35266
1
19.11.18 13:00
 

2163 Postings, 4478 Tage brokersteveKlare kaufchance...echt durchschaubar...

 
  
    #35267
1
19.11.18 14:37
Das ist für den Gewinn von Apple nicht so relevant,
Die Preise je Handy steigen und das servicegeschäft explodiert.
Das Rückkaufprogramm Apple läuft und Warren kauft auch weiter zu.

Für mich glasklarer Kauf und ein Börsengeschenk.  

1026 Postings, 2187 Tage PorstmannNa und?

 
  
    #35268
1
19.11.18 18:14
Das ist doch Kursverfall mit Ansage. Auch von Buffett. Wer wollte, konnte seine Gewinne vorher realisieren. Es geht sogar noch weiter runter. Warren hat noch nicht zugekauft und Apple sollte sich auch noch zurückhalten. Aber dann, bei unter 180$ ist mit kräftigem Rebound zu rechnen. Bis dahin geht es auf und ab. Aber mehr ab als auf.

Hier unter Kleinanlegern sollte man Klartext reden und nicht glauben, dass tendenziöse Aussagen hier irgendwie Auswirkungen auf den Kurs haben. Bashen und Pushen mit Kurswirkung setzt sechsstelliges Apple-Aktienvolumen voraus. Dann werden für die Medien Begründungen vor- oder nachgeschoben. Oder man bauscht eine Meldung als willkommenen Anlass zur Hiobsbotschaft auf. Um das willkürliche Runterprügeln nicht als solches erscheinen zu lassen.  

1498 Postings, 1114 Tage Vaioz.........,

 
  
    #35269
2
19.11.18 19:20
Naja Amazon ist mit Apple die meist geshortete Aktie aktuell. Sogar vor Tesla. Wie man das Fundamental begründen will? Ich weis es nicht. Spielt aber auch keine Rolle. Den Grund suche ich aber gewiss nicht in den fadenscheinigen Meldungen über Produktionskürzungen, die es jedes Jahr gibt.  

Optionen

17 Postings, 32 Tage SpeedJasminNur mal ein Beispiel:

 
  
    #35270
1
19.11.18 20:06
Apple KGV》

https://de.marketscreener.com/APPLE-4849/

Samsung KGV》

https://de.marketscreener.com/SAMSUNG-ELECTRONICS-CO-LT-6494906/

Apple ist  immer noch stark überbewertet,
Samsung massiv unterbewertet, FAKT!  

1498 Postings, 1114 Tage Vaioz,,,,,,,,,......

 
  
    #35271
1
19.11.18 20:22
@Speedjasmin Fakt ist nur, dass dein Kommentar Äpfel mit Birnen vergleicht.
Kann auch sagen, dass VW mit einen KGV von 5? günstiger ist als Netflix mit einen KGV jenseits 100. Führt das zum Ziel? Natürlich nicht. Dazu sollte man seinen Horizont etwas erweitern und nicht nur auf das KGV schielen.
Samsung ist in jeglichen Segmenten aktiv, wo massive Konkurrenz herrscht. Zusätzlich die Konzernstruktur, die mehr als undurchsichtig ist und eher einem chinesischen Konzern gleicht.

Ich denke, dass man aktuell noch den Kurs vor 2019 drückt. 2019 steht für Apple in Zeichen des Streamingdiensts. Schafft man diesen zu etablieren, hat man ein neues Multimilliardendollargeschäft und den viel verlangten neuen Standfuß.

 

Optionen

159 Postings, 164 Tage gdchsBuffet hat aber massiv in Apple

 
  
    #35272
19.11.18 20:34
investiert und auch in den letzten Monaten weiter aufgestockt, schaut euch mal sein Portfolio an (wird ja alle 3 Monate veröffentlicht). Ich denke das Buffet oft richtig liegt (und auch extrem gute Leute in seiner Firma hat, die Apple richtig bewerten können).
 

Optionen

17 Postings, 32 Tage SpeedJasmin@Vaioz

 
  
    #35273
19.11.18 20:34
Danke für deine sachliche Argumentation.
 

22 Postings, 207 Tage Trader2018Buffet

 
  
    #35274
19.11.18 21:47
252.478 mio Stück
47,163 Milliarde $

Ergibt 186,80$ die er pro Aktie gezahlt hat. Somit ist er jetzt 0 auf 0  

55 Postings, 823 Tage APL6000@ Trader2018

 
  
    #35275
19.11.18 22:08
Echt jetzt?
Dann läuft's bei mir ja besser als beim alten Orakel von Omaha!  

Optionen

24474 Postings, 2456 Tage OtternaseEs fällt mir schwer zuzugeben ... ;-)

 
  
    #35276
19.11.18 22:16
Aber ...
 
Angehängte Grafik:
acc4ca9a-da75-4814-a3a2-fc410e4bc225.jpeg (verkleinert auf 87%) vergrößern
acc4ca9a-da75-4814-a3a2-fc410e4bc225.jpeg

24474 Postings, 2456 Tage Otternase@APL Die Gnade der frühen Gebur... äh ...

 
  
    #35277
19.11.18 22:18
... des frühen Einstiegs? Ich denke, er wird einfach nachkaufen. Heute hat es ja doch einige wieder ordentlich zerfleddert.  

159 Postings, 164 Tage gdchswenn ich auf die history

 
  
    #35278
19.11.18 22:19
von Buffets Apple Käufen schaue, siehe

https://dataroma.com/m/hist/hist.php?f=BRK&s=AAPL

sollte er deutlich unter 186 $ liegen.
Er hatte ja schon im Q1 2018   ~ 240.567 mio Stück angesammelt und zwar zu Preisen in den 160ern und auch deutlich drunter bei früheren Käufen.
          §  

Optionen

3211 Postings, 733 Tage dome89ohne Aktienrückkäufe und Buffet

 
  
    #35279
20.11.18 09:27
wäre die Aktie niemals so hochgekommen.... Kann man sich ja auch mal vor Augen halten. Im Bereich 155-165 Dollar wäre ganz gut :). 180 DOllar könnten auch halten.  Schau mer mal.  

Optionen

24474 Postings, 2456 Tage OtternaseEs könnte auch einfachere Gründe geben

 
  
    #35280
1
20.11.18 10:11
Diese gesamten Kursrückgänge könnten auch eine schlichte Ursache darin haben, dass sich die Medien mit Panikmeldungen überbieten - aber gar nicht erst ernsthaft prüfen, wie glaubwürdig diese sind:

http://appleinsider.com/articles/18/11/19/...phone-supply-chain-panic

 

24474 Postings, 2456 Tage OtternaseWenn man sich diesen Artikel ...

 
  
    #35281
20.11.18 10:26
... durchliest, wird sehr deutlich, wie tendenziös und gar mutwillig diese vermentlichen Nachrichten explizit gegen Apple ins Feld gebracht werden.

Wer dann sieht, wie hoch die Short Quote ist, der kann sich denke, wie das zustandekommt.

Es ist die selbe Gülle, die man schon mehrfach gesehen hat. Und die Medien lassen sich zu bereitwillig einspannen. Ohne irgendwelche Konsequenzen fürchten zu müssen.

Und begonnen hat das, mal wieder, mit Nikkei.  

24474 Postings, 2456 Tage OtternaseIn drei Sätzen zusammengefasst ...

 
  
    #35282
1
20.11.18 10:33
Eine Fata Morgana.
Wer genauer hinsieht, erkennt, dass die 'Probleme' der genannten Unternehmen kaum etwas mit iPhone Verkäufen zu tun haben.
Wer noch genauer hinsieht, erkennt als mögliche Ursache Samsungs strauchelnde Verkäufe.

All das ist so leicht nachvollziehbar, dass man sich fragen muss: warum können das Wirtschaftsjournalisten nicht erkennen.

Meine Vermutung: weil sie nicht wollen. Weil sie so sehr viel mehr Klicks produzieren. Weil sich als Brandbeschleuniger für Panikmledugen verhalten, sich finanziell dadurch lohnt.

Und das genannte Beispiel 'Sara Salinas' von CNBC doch sehr eindeutig ist:

Also zuerst das schreiben: "Writing for CNBC, Sara Salinas wrote the piece "Apple analysts have a long history of misreading weak iPhone demand based on supplier rumors," which detailed the history of how analysts and journalists have been consistently wrong in trying to interpret data from Apple's supply chain.

"Stop me if you've heard this one before," Salinas wrote. "An Apple analyst cuts iPhone shipment estimates based on weak supplier guidance, sending the company's stock tumbling.""

Und dann selber in den Unsinn einstimmen: "
Just a few days later, Salinas relapsed, writing up those very same addictive clickbait rumors for CNBC. "Rumors of weak iPhone demand heat up as at least four Apple suppliers cut revenue forecasts," she wrote, as if she hadn't just warned a few days earlier that "Apple's network of suppliers is deep and complicated. One supplier cutting its outlook doesn't necessarily mean iPhone demand is downIf history is any guide, analysts and investors tend to get unnecessarily spooked over one-off iPhone supplier rumors."

Collaborating with Lauren Feiner of Reuters, Salinas compiled a Wikipedia-like listing of specific suppliers who had all cut their forecasts: AMS AG, Qorvo, Lumentum, and Japan Display."

 

1026 Postings, 2187 Tage PorstmannGrenzen des Wachstums

 
  
    #35283
20.11.18 11:54
Einige kommen mir hier vor wie Trump, der gern für Fakenews erklärt, was ihm nicht passt. Dass es tatsächlich Auftragsreduzierung bei iPhone-Zulieferern gab, dafür steht die Gesichtserkennungsfirma Lumentum. Und da wird Apple nicht den Lieferanten gewechselt haben, sondern schlicht und ergreifend die Stückzahlen nach unten korrigiert haben.

Volle Applestores sind zwar ein gutes Zeichen für Apple insgesamt. Aber inzwischen ziehen Watch und iPad Pro 11 die Leute in die Stores. Fraglich bleibt dabei die Quote der Käufer. Meine eigene Beobachtung spricht für Zurückhaltung bei den vielen Bewunderern von Phone und Pad, schnelle Kaufentscheidung bei der Watch. Da spielt die Preisgestaltung eine wichtige Rolle und die Frage ist, wann überdreht Apple die Preisschraube im Bemühen, Umsatzwachstum trotz sinkender Nachfrage zu generieren?

Ich persönlich habe mir ein Xs gekauft, weil meine Liebste für ihr iP 5 Ersatz brauchte. Sie macht mit dem X von mir einen technologischen Sprung. Ich aber merke keinen Unterschied zum X. Und das für weit über 1.000 €. Weshalb diversifiziert Apple denn auch in viele Richtungen? Weil zuerst die Stückzahlen sinken und irgendwann die Preiserhöhungen auch an natürliche Grenzen stoßen. Die Preiselastizität der Nachfrage ist selbst bei Applefans nicht unendlich.

Wenn man dann noch die überragende Qualität der Apple-Produkte und die langdauernde Software-Unterstützung bedenkt, ist Wachstum immer schwieriger. Oder glaubt jemand, dass genügend Leute 2.000 € für ein iPhone zu zahlen bereit wären? Jedenfalls kaum bei den momentanen Trippelschrittchen der Weiterentwicklung. Nein, wir stoßen an Grenzen des Wachstums. Und das Geld wird bald knapper bei den Konsumenten. Gut dass Apple sich rechtzeitig auch in anderen Feldern bewegt.

So falsch müssen die Negativ-Meldungen jedenfalls nicht sein.  

744 Postings, 1747 Tage nelsonmantzTjaa

 
  
    #35284
20.11.18 12:21
war leider nix mit dem schnellen Geld, einen "neuen" Gebrauchtwagen habe ich mir aber trotzdem gegönnt   (wenn auch zwangsweise weil der alte nicht mehr durch den TÜV kam :-D )

Jetzt hilft nur eins wieder, ausharren und ggf. (wenn ich noch Kohle hätte würde ich es nur zu gerne tun) nachkaufen. Ich finde es geradezu amüsant, dass Apple häufig noch mit Nokia oder General Electric verglichen wird. Keines der genannten Unternehmen hatte jemals diese Macht, die Apple besitzt. Und mit Macht meine ich einen Riesenberg Cash. Und mit Macht meine ich Marktführerschaft und mit Macht meine ich DIE Premium-Marke zu sein und Top Produkte und Dienstleistungen anzubieten.    

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1410 | 1411 | 1412 1412  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: börsianer1