Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aixtron- und die Banken stufen fröhlich auf kaufen


Seite 1 von 1867
Neuester Beitrag: 20.06.19 17:34
Eröffnet am: 18.08.09 15:23 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 47.673
Neuester Beitrag: 20.06.19 17:34 von: MarkAurel Leser gesamt: 7.526.611
Forum: Börse   Leser heute: 2.895
Bewertet mit:
82


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1865 | 1866 | 1867 1867  >  

95109 Postings, 7037 Tage KatjuschaAixtron- und die Banken stufen fröhlich auf kaufen

 
  
    #1
82
18.08.09 15:23
Ist ja langsam krank, was da abläuft.

Okay, Aixtron profitiert stark vom durchschrittenen Tief bei LED-Nachfrage. Gut, ich hab es begriffen.

Aber

KUV09 von 4,0
KBV09 von 5,5
KGV09 von 50

Würde mich mal interessieren, welche Wachstumsraten die Banken für 2010 und 2011 unterstellen.

ariva.de
-----------
Ioannis Amanatidis rückblickend auf sein Comeback nach Blinddarm-OP: "Mein erstes Spiel war dann mit Fürth gegen den SV Babelsberg. Und Babelsberg kam mir so stark vor wie Barcelona."
46648 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1865 | 1866 | 1867 1867  >  

1218 Postings, 1010 Tage 2much4uHälfte raus

 
  
    #46650
18.06.19 09:44
Ich hab die Hälfte von Aixtron rausgeschmissen - einfach nur ärgerlich, da hält sich Aixtron tagelang gut über 8 Euro, und fällt dann darunter, weil Siltronic den Ausblick gesenkt hat.

Die Hälfte, dich in nun verkauft habe, hab ich bei € 10,20 gekauft, als ich der Meinung war, Aixtron hätte den Widerstand bei 10 Euro geknackt. Ärgerlich, dass ich nicht sofort verkauft habe, als Aixtron wieder unter 10 Euro gefallen ist.  

4583 Postings, 668 Tage Goldjunge13Aixtron - Deutsche Bank Kurs Ziel 14€ super

 
  
    #46651
18.06.19 10:30
http://www.finanztreff.de/analyse/...tron-auf-buy-ziel-14-euro/266883  

112 Postings, 569 Tage Alexandrowolle Klamotten

 
  
    #46652
18.06.19 10:42
präsentierst du uns  da . . .  

1716 Postings, 681 Tage BigBen 86Ich frage mich

 
  
    #46653
18.06.19 12:08
wie man so lange an der Aktie festhalten kann ... Klar, das Unternehmen ist top, die Zukunftsaussichten stimmen. Ich habe auch zu lange festgehalten. Alle denken : tiefer kann es nicht fallen ... Trump lenkt bald ein ...

Aber bei dieser ungewissen politischen Situation investieren die Unternehmen nicht mehr als zwingend nötig. Das wird auch ein Maschinenbauer wie Aix bei den Auftragseingängen deutlich spüren.

Zudem kaufen die LV auch bei diesen Kursen noch immer nicht zurück. Ein weiter Grund hier noch nicht zu investieren ...  

309 Postings, 6329 Tage Steffex..wenn ich jetzt Candlestick-Charttechniker wäre

 
  
    #46654
5
18.06.19 12:44
... würde ich den letzten Abpraller mal als äußerst positiv werten... Kennt sich jemand besser aus, als ich ?
Noch dazu unter dem massiven Druck der Leerverkäufer.
Aber vielleicht gelten hier auch ganz andere Gesetzmäßigkeiten..  

4583 Postings, 668 Tage Goldjunge13Vielleicht kommt doch bald eine Übernahme !

 
  
    #46655
18.06.19 14:06
https://www.finanznachrichten.de/...wann-kommt-die-uebernahme-015.htm  

2 Postings, 520 Tage MonetasGoldi

 
  
    #46656
2
18.06.19 14:17
.... wieso postest Du denn Einträge die schon steinalt sind und die ohnehin jeder, der sich mit der Materie beschäftigt, bereits kennt? Willst Du uns damit was bestimmtes sagen? Dann rück doch einfach raus mit der Sprache....ansonsten gääähn  

777 Postings, 1515 Tage FlopplerSteffex@ Druck der LV standgehalten.

 
  
    #46657
1
18.06.19 16:19
Zumindest bisher. Punkt 11:30:00 wurde 232412 Stk. gehandelt. Gerade als der Kurs etwas stiegt fiel er innerhalb 1-2 Minuten von 7,94 auf 7,70. Dann jedoch sofort der Rebound auf 7,85, allerdings nur mit knapp 13000 Stk.! Ist schon ein übles Spiel was hier betrieben wird.  

17 Postings, 779 Tage gpphjs@steffex

 
  
    #46658
1
18.06.19 16:34
Engulfing (tsutsumi)
Signal: bullish / Aussagekraft: mittelmäßig  

Optionen

1716 Postings, 681 Tage BigBen 86Abwärtstrend vorerst gestoppt

 
  
    #46659
18.06.19 18:37
die Märkte werden von den Zentralbanken wieder mit billigem Geld geflutet ...  

1049 Postings, 1055 Tage fuexleOLED Panelhersteller

 
  
    #46660
1
19.06.19 02:47

...machen LCD Herstellern das Leben schwer.

Oled kommen mehr und mehr in Notebooksektor an

https://www.pcgameshardware.de/...teller-vor-Schwierigkeiten-1283650/

Auszug:

. So vermeldet der größte chinesische Hersteller von Leuchtdioden Sanan Optoelectronics einen Umsatzrückgang im ersten Quartal 2019, indem die Marge auf 36,94% gesunken ist.

und Subventionsrückgang

".....Sanan Optoelectronics nur noch 260 statt - wie vor einem Jahr - 970 Millionen Dollar an Zuwendungen durch die chinesische Regierung. "


 

Optionen

553 Postings, 743 Tage CWL1SFA

 
  
    #46661
4
19.06.19 05:56
http://www.thelec.kr/news/articleView.html?idxno=1876

It is interesting that a company is still developing new VTE system.  One would think that OVPD should take over.    

Optionen

112 Postings, 569 Tage AlexandrowWenigstens ein Lebenszeichen . . .

 
  
    #46662
3
19.06.19 11:21
Leistungshalbleiter der Zukunft: AIXTRON ist Partner im EU-Forschungsprojekt „UltimateGaN“

Konsortium entwickelt effizientere Chips für erneuerbare Energien, Elektromobilität und CO2-Einsparung

Herzogenrath, 19. Juni 2019 – AIXTRON SE (FSE: AIXA), ein weltweit führender Anbieter von Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie, ist Partner im europäischen Forschungsprojekt „UltimateGaN“ (Research for GaN technologies, devices and applications to address the challenges of the futureGaN roadmap). Darin haben sich neben AIXTRON 25 weitere Unternehmen und Institutionen aus neun Ländern zusammen gefunden, um in den kommenden drei Jahren an der nächsten Generation energiesparender Chips basierend auf dem Halbleitermaterial Galliumnitrid (GaN) zu forschen. Ziel ist es, diese Leistungshalbleiter zu global wettbewerbsfähigen Kosten für eine Vielzahl von Anwendungen bereitzustellen. Damit leistet das Projekt einen wichtigen Beitrag zu mehr Energieeffizienz und zur CO2-Reduktion.

UltimateGaN zählt mit einem Volumen von 48 Millionen Euro zu einem der größten aktuellen europäischen Forschungsvorhaben im Bereich der Halbleiterentwicklung. Die Finanzierung setzt sich aus Investitionen der Industrie, Förderungen der einzelnen beteiligten Länder sowie dem ECSEL Joint Undertaking (Electronic Components and Systems for European Leadership) zusammen.

Effiziente Energienutzung für den Klimaschutz

Der weltweite Energiebedarf steigt – immer mehr Anwendungen des täglichen Lebens werden digitalisiert und elektrische Fahrzeuge drängen verstärkt in den Massenmarkt. Energiesparchips aus neuen Materialien wie Galliumnitrid spielen eine entscheidende Rolle, den Strom weitaus effizienter zu wandeln als bisher. Dadurch wird Energie eingespart und der CO2-Fußabdruck minimiert.

„Energieeffizienz ist weltweit einer der wichtigsten Faktoren zur Reduktion der Nutzung knapper Energieressourcen. Mit der Entwicklung intelligenter Technologien leisten wir einen zentralen Beitrag zur globalen Herausforderung des Klimawandels. Neue Materialien und effiziente Chiplösungen spielen dabei eine Schlüsselrolle. Mit diesem Forschungsprojekt schaffen wir die Voraussetzung, innovative Energiesparchips für viele zukunftsrelevante Alltagsanwendungen verfügbar zu machen“, sagt Dr. Felix Grawert, Vorstand der AIXTRON SE.

„Halbleiterprodukte aus Galliumnitrid revolutionieren die Energienutzung auf vielen Ebenen“, erklärt Prof. Dr. Michael Heuken, Vice President Research & Development der AIXTRON SE. “Das Forschungsprojekt eröffnet ein enormes globales Marktpotenzial. Es ermöglicht mehr Leistung sowie mehr Effizienz in einer Vielzahl von Anwendungen und verbessert den Nutzerkomfort deutlich. Effizienter Betrieb von Servern und Datenzentren, schnelles und drahtloses Laden von Smartphones, Datenaustausch zwischen Maschinen in Echtzeit oder blitzschnelles Videostreamen werden dadurch Realität.“

UltimateGaN – kleinere, energieeffiziente Chips zu marktfähigen Kosten

Ziel von UltimateGaN ist es, innovative Leistungs- und Hochfrequenzelektronik aus Galliumnitrid zu entwickeln. Dazu bringt AIXTRON seine Kompetenz als Ausrüster der Halbleiterindustrie und in der Herstellung des Materials Galliumnitrid in das Forschungsprojekt ein: Die Produktion qualitativ hochwertiger Wafer im MOCVD-Verfahren (Metalorganic Chemical Vapor Deposition), aus denen im nächsten Fertigungsschritt die Chips für die weiteren Forschungen geschnitten werden, erfolgt auf AIXTRON-Anlagen im Infineon-Werk in Villach (Österreich).

Material- und prozesstechnisch geht man in der Forschung nun einen Schritt weiter, um die nächste Generation dieser hocheffizienten Energiesparchips für den Massenmarkt zu erschließen: Im Fokus steht eine weitere Miniaturisierung sowie die Bereitstellung dieser Chips in hoher Qualität und zu global wettbewerbsfähigen Kosten. Durch die speziellen Materialeigenschaften von GaN werden höhere Leistungsdichten möglich. Dies ermöglicht kleinere und effizientere Schaltungsentwürfe, die den Strom weitaus effizienter schalten sowie höhere Datenraten schneller übertragen können. Das resultiert in einer deutlichen Senkung des Energieverbrauchs: Stromverluste werden bis zur Hälfte reduziert.

Erneuerbare Energie, Elektromobilität und schnellerer Datentransfer profitieren

Von den Energiesparchips werden viele Anwendungen profitieren, in denen es um einen geringen Energieverbrauch, kompaktere Baugrößen sowie um einen schnellen Datenaustausch geht. Die Energieeffizienz von Hochleistungs-Servern und anderen Geräten der IT-Infrastruktur bekommt mit dem Forschungsprojekt einen neuen Schub: die Verlustleistung wird durch die höhere Schalteffizienz von Galliumnitrid (GaN) Leistungsbauelementen signifikant reduziert. Damit sinken Stromverbrauch und CO2-Emissionen. Auch der neue 5G Mobilfunkstandard und beispielsweise das ultraschnelle Laden von Videos wird genauso unterstützt, wie eine Verkehrsflusssteuerung in Echtzeit beim autonomen Fahren oder – Stichwort Industrie 4.0 - das reibungslose Kommunizieren zwischen Maschinen.

„Mit dem Projekt UltimateGaN leisten die Projektpartner einen wesentlichen Beitrag zum Erreichen der globalen Klimaziele und für die Mobilfunktechnologie der nächsten Generation“, sagt Dr. Felix Grawert, Vorstand der AIXTRON SE.

Forschungsschwerpunkte über die gesamte Wertschöpfungskette

Gerade bei der Miniaturisierung der GaN-Chips sind das kompakte, kleine Design und die komplexe Verbindungs- und Gehäusetechnik besonders herausfordernd. Es gilt, hohe Stromdichten, die Wirkung elektrischer Felder, Materialbelastungen und -stabilitäten zu beachten. Die Forschungen verfolgen daher einen ganzheitlichen Ansatz über die gesamte Wertschöpfungskette – von der Prozessentwicklung, dem Design, Aufbau- und Verbindungstechnologien bis hin zur integrierten Systemlösung. Dementsprechend breit ist auch das Konsortium mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft aufgestellt.



Über UltimateGaN
Europa vereint - 26 Partner aus neun Ländern forschen gemeinsam. Österreich: Austria Technologie & Systemtechnik AG, Infineon Technologies Austria AG, Fronius International GmbH, CTR Carinthian Tech Research AG, Technische Universität Graz | Belgien: IMEC | Deutschland: AIXTRON SE, Infineon Technologies AG, Siltronic AG, Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH, Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., Technische Universität Chemnitz,
NaMLab GmbH | Italien: Università degli studi di Padova, Infineon Technologies Italia, Universita di Milano Bicocca | Norwegen: Eltek AS | Slowakei: Slovak University of Technology in Bratislava, Nano Design SRO | Schweiz: Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne EPFL, Attolight SA | Spanien: IKERLAN, For Optimal Renewable Energy, LEAR | Schweden: RISE Research Institutes of Sweden AB, SweGaN AB

Das Projekt wurde vom gemeinsamen Unternehmen ECSEL (JU) im Rahmen der Finanzhilfevereinbarung Nr. 826392 finanziert. Das gemeinsame Unternehmen (JU) wird vom Forschungs- und Innovationsprogramm der Europäischen Union Horizon 2020 sowie von Österreich, Belgien, Deutschland, Italien, Slowakei, Spanien, Schweden, Norwegen und der Schweiz unterstützt.

Weitere Informationen über UltimateGaN sind unter www.ultimategan.eu verfügbar.

 

2451 Postings, 2065 Tage kostolaninAHL erhöht weiter

 
  
    #46663
19.06.19 14:57
https://www.aktiencheck.de/exklusiv/...RON_wieder_Aktiennews-10024644

Wie man bei dem Kurs noch erhöhen kann.. eigentlich müsste man als Anleger langsam leichte Bauchschmerzen bekommen. Aber da ich Trump alles "zutraue", traue ich ihm auch einen völlig unerwarteten Deal mit China zu...

Und eine Erholungsralley der Halbleiter möchte ich nicht verpassen.

Ergo bleibe ich dabei  

44 Postings, 15 Tage Gizmo123Trump

 
  
    #46664
1
19.06.19 16:11
Würde nie zutraun.....Übrigens die märkte sind durch neu künstliche belebungen von Sinssenkung phantasien überhitzt.Denke ab morgen bis Freitag einen abflug der märkte.Nur meine Meinung.  

44 Postings, 15 Tage Gizmo123EZB

 
  
    #46665
3
19.06.19 16:16
Diese künstliche wiederbelebungsmaßnahhmen haben danach immer schlimmere folgen....

Bitte auf börsensprache übersetzen;  Schon seit grausamer seit nullsinspoplitik und dann kommt draghi wenn die märkte uns brauche sind wir da!!!!

Also rette sich wer kann heisst es!!!!  

553 Postings, 743 Tage CWL1LG Display starts to install 10.5-Gen

 
  
    #46666
2
20.06.19 01:25
https://www.oled-info.com/...ition-equipment-its-p10-oled-tv-fab-paju  

Optionen

484 Postings, 505 Tage Newbie12naja

 
  
    #46667
4
20.06.19 08:41
Gibt wie immer 2 Möglichkeiten, entweder gehts jetze wieder bis zu den Q Zahlen aufwärts oder die Prügeln den Kurs nochmal unter 8,xx.
An sich aber gefärlich, denn die letzten Q Zahlen lagen über den Schätzungen.
Dann kommt noch dazu das die USA sich mit dem Handelskrieg in Asien bei vielen Abnehmen Ihr Ansehen verspielen und Aixtron daher Ihren Platz einnimmt, nur Spekulativ aber gut möglich. Aber bei den Chinesen auf jeden Fall realistisch.

Bauchschmerzen hab ich an sich keine, der Verlauf ist halt nur nervig. Der Kurs ist im Grunde ja nur so tief wegen den ganzen LV und die scheinen auf einen Crash zu hoffen oder wer weiß was Ihr Plan ist.
Auf der andren Seite sind da ja auch die großen Fonds, wenns schlecht um Aixtron stände wären die sicher schon abgesprungen.

Also bleibt einen nix andres übrig als zu warten.
Ich bereuhe nur das ich bei 10,90 nicht mit einem Teil ausgestiegen bin, war zu gierig, hab gedacht das die nicht wieder das gleiche Spiel machen wie die letzten male.  

309 Postings, 6329 Tage Steffexein schönes Trendwendesignal...

 
  
    #46668
2
20.06.19 09:58
Mist, keine Kohle mehr zum Nachkaufen !  
Angehängte Grafik:
signal.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
signal.png

517 Postings, 3222 Tage josselin.beaumontOffensichtlich ist die

 
  
    #46669
1
20.06.19 10:44

Mauer um den Bereich EUR 7,55 - 7,75 betondick. Erneut hat diese gehalten. Ich habe wieder NICHT aus Panik verkauft und bin immer noch vollumfänglich dabei. Machen die Fonds ja auch so......

Die Lage des Unternehmens ist besser denn. Das Angebotsportfolio ist prall gefüllt und die Aussichten weiterhin glänzend. Warum sollte ich hier auch nur einen einzigen Share zu den akt. Kursen veräußern? Von mir gibt´s da nix zu den akt. Kursen. Ich helf euch was!

Vielen, vielen Dank an CWL 1, baggo, fuexle, neverknow und all die anderen Foristen, welche ständig die neuesten Infos über AIX mit uns teilen. Wie war das noch: The best is yet to come, wie CWL und baggo auf der HV in Erfahrung bringen konnten. Many thanks for this information!

Allen longies steigende Kurse

avec nos meilleures salutations

Joss


 

553 Postings, 743 Tage CWL1Samsung

 
  
    #46670
3
20.06.19 14:38
http://www.thelec.kr/news/articleView.html?idxno=2006

The Korean company mentioned in the article I believe is this one:
http://yasoled.koreasme.com/index.

SFA was also mentioned as an equipment supplier:
http://vip.mk.co.kr/newSt/news/...uid=5&c_uid=108481&sCode=13

Not to mention Canon Tokki is another supplier and where would OVPD fit in?

Technology runoff down the road.

It is a puzzle and only Samsung is putting it together.  

Optionen

553 Postings, 743 Tage CWL1link

 
  
    #46671
3
20.06.19 14:46
This one works:
https://www.oled-info.com/yas  

Optionen

1123 Postings, 4546 Tage rosskata@ CWL1, interessant!

 
  
    #46672
20.06.19 16:52
Mal schauen, ob Aix management Ende Juli immer noch so optimistisch über den OLED Auftrag ist.  

3678 Postings, 1168 Tage köln64@ All

 
  
    #46673
20.06.19 17:09
apeva-iruja = oled system anbieter,  gibt es keine infos zum thema ovpd seitens iruja? immerhin ist iruja teil des projektes.  

509 Postings, 4668 Tage MarkAurel@köln64

 
  
    #46674
1
20.06.19 17:34
Die Infos (Interna) werden wohl kaum ins „Netz“ gestellt, damit einer von uns (@All) sie dort irgendwo findet...es ist ein stetiger Entwicklungsprozess, der entweder positiv abgeschlossen wird, oder eben nicht.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1865 | 1866 | 1867 1867  >  
   Antwort einfügen - nach oben