Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

█ Der ESCROW - Thread █


Seite 4 von 221
Neuester Beitrag: 09.12.19 23:01
Eröffnet am: 23.01.14 13:48 von: union Anzahl Beiträge: 6.52
Neuester Beitrag: 09.12.19 23:01 von: Orakel99 Leser gesamt: 1.330.699
Forum: Börse   Leser heute: 43
Bewertet mit:
35


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 221  >  

1637 Postings, 3462 Tage zion666union

 
  
    #76
4
30.01.14 12:49
Was ist besser - eine Strafzahlung von 2 Mrd. und eine tote WMIH - oder GS ermöglicht es der WMIH in kurzer Zeit alle NOL´s und NCL´s voll auszunutzen. Was würde da wohl eine Appaloosa machen? Außerdem, was hat Appaloosa denn für seine alten WAMU Aktien bezahlt? 10 cent? 15 Cent? Macht dann ja immer noch einen netten Gewinn.

LG Zion

Nicht das du mich falsch verstehst, ich hoffe natürlich auch auf ein gutes Ende für uns alle!!! Nur die Rücknahme der GS-Sache und das zeitgleiche Auftauchen von KKR hat mich sehr nachdenklich gemacht!    

1658 Postings, 3476 Tage waswesichxxprosecution

 
  
    #77
9
30.01.14 12:51
Akin Gump waren Anwaelte unseres Schwesterkommittees (UCC) und seit Okt im Chapter 11 Verfahren dabei.
Es wurden einige Anwaltskanzleien uebernommen, damit diese bereits angefangene Aktionen weiterfuehren koennten. (Macht ja irgendwie Sinn.)
Klee und Tuchin waren und sind an der D und O Geschichte dran.
Alvarez und Marshall als Trustee.
Weil Gotshall ...Quinn Emanuel wegen den Angestelltenclaims.
Warum genau Akin Gump uebernommen wurde weiss Ich allerdings nicht.

So langsam schwappt die ein oder andere Kanzlei wohl auch zur WMIH rueber. Perkins Coje, Akin.... na ja,

lg

 

1624 Postings, 4738 Tage Canon8k ist raus, wenn das mal nichts für unions escrow

 
  
    #78
2
31.01.14 03:20
hread ist ;)


http://www.kccllc.net/wamu/document/0812229140130000000000007

-----------
`:´  "Gentleman-Spekulant"  `:´

1637 Postings, 3462 Tage zion666K8 Alles Verbrecher!

 
  
    #79
5
31.01.14 07:36
Genau so habe ich mir das vorgestellt! Verpisste Saubande! Sorry! Aber diese drecks Bankster haben es mal wieder geschafft uns zu verarschen. Wie war das noch? Ihr müsst den Bankstern einen Freifahrtsschein geben es wird sich für euch lohnen. Die Escrow's sind das was die Entschädigung bringt! Hahaha....! Ich könnte echt kotzen!

Und bei der WMIH werden die uns genau so über den Tisch ziehen? Da wird heute auch nichts passieren! Vielleicht versuchen sie ja uns aus der Firma für 2.55 $ rauszukaufen!

Ich mach jetzt mal Pause von dem Scheiß
Zion  

1637 Postings, 3462 Tage zion666Union

 
  
    #80
3
31.01.14 07:39
Und? Was ist jetzt mit - Der Trust kann sich sowas nicht leisten, die ziehen das durch, die Anschuldigen sind zu erdrückend....! Nix ist!

Sorry, ader ich bekomme grade hohen Blutdruck!

Gruß
Zion  

161 Postings, 2884 Tage sorobaja also 1jahr

 
  
    #81
2
31.01.14 07:51
Verschiebung der gs Sache oder wie ich damals schon schrieb schiebung!!! Wenn's ergebnislos 1Jahr lang verschoben wurde und nun nix kommen sollte wäre ich auch sprachlos! Klar kanns sein das sie sich geeinigt haben und schuldfrei hinggestellt werden aber was für ein Druck für eine Zahlung ist dann noch vorhanden?
Sieht wohl echt game over aus für die escrows.....der lahme Gaul er steht nicht mehr, er liegt nun im Stall.....  

383 Postings, 2188 Tage Roman1234Geld macht die Leute nur krank

 
  
    #82
1
31.01.14 07:55

1005700 Postings, 3591 Tage unionNa, so auf die Schnelle...

 
  
    #83
2
31.01.14 08:58
...hab' ich erst einmal die Antwort gefunden, wie die GS-Angelegenheit der Öffentlichkeit präsentiert wird.
Voilà! Wenn das mal keine Antwort ist!?!

Aber ob das jetzt Taktik ist, oder zion doch mit der Vermutung richtig liegt, dass GS hinten rum die WMIH unterstützt und dafür raus ist.... werde ich mir beim genüsslichen Lesen des Quartalsberichtes mal durch den Kopf gehen lassen.

Und das zion überreagiert, ändert nichts an den Tatsachen...nur die Tatsachen kennen wir noch gar nicht....

Bis denne,
union  

1637 Postings, 3462 Tage zion666Überreagiert

 
  
    #84
8
31.01.14 09:06
Ich habe doch nicht überreagiert! Und den Riss im Display meines iPads sieht man kaum (echt stabil das Teil, 2x auf den Tisch geklatscht und nur ein Sprung) :)

Schönen Gruß und ein tolles Wochenende
Zion  

1005700 Postings, 3591 Tage union:-) dazu hab ich ne Parallele ...ist aber etwas OT

 
  
    #85
4
31.01.14 09:33
...hab gestern ein Tablet mal ordentlich auf'm Boden zerlegt. Das liegt jetzt völlig zerfetzt im Elektroschrott. Und nur, weil beide Display-Schutzfolien, die ich in Reserve hatte, Knicke hatten...also unbrauchbar...... grrrrrrrrrrrrrr.
Im Endeffekt hat das gut getan, denn diese Trennung war überfällig und gut!

Nimm mal bei den Escrows den schlimmsten Fall an. Irgend wer verklagt den Trust und der muss 10Mrd.$ zahlen. Also sind wir 10Mrd.$ aus dem Geld. Aber das Gute ist, wir müssen in keinster Weise was zahlen.

Die Escrows kosten niemanden etwas... und können nur nach einer Seite ausschlagen. Und die ist positiv. Ob sie das tun ist eine andere Sache.

Aber wenn Du nur wegen einer zerstörten Illusion ein iPad knöchelst, dann rate ich Dir: a) kaufe Dir nur Klone-Geräte (sind teilweise besser und kosten nur ein Bruchteil) b) Gelassenheitstraining (gibt es) und c) ordne das Geld den anderen (wichtigen) Dingen im Leben unter...

...sonst wirst Du das weiter erleben, was Du gerade erlebst!  

27866 Postings, 5016 Tage AnanasDiese Hysterie lohnt sich doch nicht zion

 
  
    #86
1
31.01.14 10:10
denn sie ändert nichts. Im Sack hauen kannst du die Escrows auch nicht, du kannst sie bestenfalls ignorieren. Ob es, bei allen Befindlichkeiten, später zu einer Auszahlung- oder zu keiner kommt - da bin ich mir nie sicher.
Meine Einschätzung, wurden immer von Hoffnungen getragen, daran wird sich bei mir auch nichts ändern. Erst wenn ich es Schwarz auf Weis lese...das da nichts mehr kommt....erst dann gebe ich diese Hoffnung unwiderruflich auf.
Bis dahin ist mir meine Ruhe heilig.
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

161 Postings, 2884 Tage sorobanaja ananas

 
  
    #87
3
31.01.14 10:17
eigentlich stehts ja schon schwarz auf weiss, denn gs sache wird nicht weiter verfolgt und third parties auch nicht.. also im grunde wars das wohl leider für die escrows.
welche hoffnung soll es denn noch geben? also entweder hängt die kkr sache echt mit der gs sache zusammen ala ihr lasst uns in ruhe und wir besorgen euch für wmih nen geldgeber. denn ehrlich jeder der escrows bekommen hat, bekam auch neue wmih. also darüber die chance sein geld zu machen.
ich habe auch immer mehr auf die escrows gesetzt. in der hoffnung einer "real recovery" wie es die anwälte kommuniziert haben. aber anscheinend sind hintergrundbeziehungen halt mehr wert als das geschwätz von gestern....da pinkelt keiner dem anderen ans bein in der big family.....  

9245 Postings, 3315 Tage ranger100Das einzige was man im Moment

 
  
    #88
8
31.01.14 10:31
sagen kann ist das die Wette die damals von einigen angeboten wurde ( ob die recovery zuerst über die WMIH Aktien oder die Escrows erfolgen würde)klar zu Gunsten der WMIH Aktien auszugehen scheint. Ich weiss gar nicht, warum sich manche hier so aufregen ? Das in die Aktien investierte Geld aus denen dann die Escrows resultierten sollte doch bei allen schon seit Jahren gedanklich abgeschrieben sein. Was soll es also ? - das es beim Wamu-Fall immer anders kommt als es alle "Experten" erwarten sollte mittlerweile sogar den "Experten" klar sein....

In diesem Sinne

ranger100
 

1466 Postings, 4407 Tage chris0155GS und die Escrows..

 
  
    #89
2
31.01.14 10:43
wie dem auch sei, ich bin absolut nicht überrascht.

Und es scheint ja genauso zu laufen wie ich befürchtet hatte......."Escrows gleich Null"....

Aber Kopf hoch, noch gibt's mit der WMIH eine Chance auf Recovery.

Schönes WE an Alle!

 

1005700 Postings, 3591 Tage unionDer Quartalsbericht IV 2013

 
  
    #90
19
31.01.14 11:25

Escrow=0 ?   Das ist noch nicht raus. Wir sind erst beim Quartal IV 2013...


Der Bericht:
www.kccllc.net/wamu/document/0812229140130000000000007
Er bezieht sich auf den Zeitraum 1.Oktober 2013 bis zum 31.Dezember 2013


Die Titelseite
Auf ihr gibt es, wie immer, den Überblick über den Kassenbestand.
Die $239,721,887 sind vom Ende des QIII13. Darunter kommen die Eingänge und Ausgänge und am Ende haben wir den Kassenbestand vom 31.12.2013 mit $216,531,471
Gute 23Mio weniger als zu Quartalsbeginn. Knapp 17Mio wurden gemäß der Abwicklungsarbeit des POR7 gemacht und knapp 6Mio waren davon die Ausgaben für die Abrechnungen der beteiligten Anwaltskanzleien u.ä. ..die letzte Rechnung findet ihr hier: http://www.kccllc.net/wamu/document/0812229140129000000000001

Auf Seite 3+4 wird dies nur etwas ausführlicher dargestellt.

Seite 5
Auf der Asset- (Aktiva) Seite kommen natürlich zu dem Kassenbestand noch die zu erwartenden „Erträge“ hinzu... z.B. die noch kommenden Steuerforderungen die Werte der „runoff notes“ … immerhin über 203Mio$! Die Gesamten „brutto“ Assets belaufe sich auf über 419Mio.$.
Davon müssen wir aber die Passiva-Seite (Liabilities), also die Kosten, die noch kommen werden, abziehen. Insgesamt etwas mehr als 40Mio... macht also so gut wie verfügbare Netto-Aktiva von $379,655,216.

Das bedeutet, über 379Mio$ haben rechnerisch wir zur Verfügung, um die letzten Klassen zu bedienen.
Dann schauen wir mal, welche Klassen dran sind...

Auf Seite14 sehen wir, in welchen Klassen wieviel ausgezahlt wurde, und was noch ansteht. Erfreulich zu sehen, dass die „CCBs“ fertig ausbezahlt wurden. Und die „Minibeträge“ der PIERS (ehemalige Besitzer der WAHUQs) wurden ausgezahlt. Der anstehende Rest für die PIERS beträgt etwas mehr als 239Mio. Dazu kommen noch Zinsansprüche und allgemeine Claims... macht insgesamt 296Mio$.

Das bedeutet grob gerechnet, wenn der Trust diese 296Mio ausbezahlt, sind die PIERS auch erledigt. Das kann er natürlich jetzt noch nicht, weil in der Kasse noch nicht genug ist. Aber rechnerisch bleiben von den Netto-Aktiva danach noch (379-296) 83Mio über, um die letzte Klasse vor uns auszuzahlen. Und das sind die „Subordinated Claims“, die nachrangigen Forderungen.

Da ist der MARTA-Claim mit drin und die ganzen restlichen Claims, um die dann höchstwahrscheinlich ordentlich gefeilscht wird.

Auf Seite 16 gibt der Trust dazu einen Ausblick zu den ganzen bestrittenen Claims. Auf Seite 5 hat der Trust auch mit 174Mio.$ eine Reserve für diese Claims eingerechnet. Da ist jetzt die Frage, wieviel wir für diese Klasse noch zahlen müssen. Sind es über 83Mio, sehen wir kein Geld, wenn nichts sonst mehr dazu kommt.

Werden diese Claims aber weit unter 83Mio abgefertigt, dann bleibt schon aus jetziger Sicht was über.

Jeder kann sich selbst ein Urteil machen.

LG,
union

 

1181 Postings, 7458 Tage moneymoagizu der GS Meldung

 
  
    #91
11
31.01.14 11:29
Wie heißt es so schön im Englischen?

"It ain't over till the fat lady sings."

In irgendeiner Art und Weise werden wir mit Sicherheit entschädigt....ob das nun über die Escrows oder über die WMIH läuft, sollte und muß uns letztendlich egal sein....wichtig ist das, was am Schluß dabei herauskommt.

Ich persönlich kann mir definitiv nicht vorstellen, daß der Rückzug gegenüber GS schon das Ende der Escrow Hoffnungen ist....und wenn es so sein sollte, dann werden diese Werte zusätzlich irgendwie in die WMIH fließen.....es wird schon nicht verloren gehen.....also Kopf hoch!!!

Warum denke ich das?

Geduld ist das, was wir hier bislang immer und immer wieder lernen mußten....wer weiß jetzt schon, welcher "Schachzug" hinter dieser Meldung steckt und was sie uns noch an Positivem bringen wird....denkt mal darüber nach, daß sich definitiv ein Großteil der Escrows in den Händen der Hedgies und Bankster befindet, und mit Sicherheit auch ein Großteil der WMIH.

Die wollen doch nur zum X-ten Mal schütteln schütteln schütteln, was das Zeug hält, um an noch mehr WMIH's von uns Kleinaktionären möglichst billig dran zu kommen, bevor die Meldung über den Vollzug mit KKR endlich rauskommt....die setzen darauf, daß wieder einige ihre Nerven verlieren und vor lauter Angst ihre Aktien billigst auf den Markt werfen.

Wenn mit WMIH nix zu holen wäre, würde sich KKR nicht an uns beteiligen. Und ich kann mir auch nicht vorstellen, daß die Hedgies und die Bankster nix für ihre Escrows haben wollen/bekommen werden. Schließlich haben genau diese Leute es doch in der Hand, was und wieviel die Escrows irgendwann wert sein werden....und die sind gierig, viel viel gieriger als wir es sind und wohl auch viel viel gieriger, als wir es uns überhaupt vorstellen können.

Daher rege ich mich über diese Meldung nicht auf und tue das, was ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit tue, abwarten....the day will come!!!

;-)

lg

money  

1613 Postings, 4391 Tage Pfandbrief@union

 
  
    #92
5
31.01.14 11:57

Soweit alles richtig. Aber möchtest Du dem Publikum nicht auch mitteilen, wieviel es maximal sein könnte, was übrig bleibt? Sagen wir, pro Ex-WAMUQ-Escrow?

Oder wäre dann klar, dass eine großangelegte Diskussion über diese Papiere eigentlich gar nicht mehr gerechtfertigt ist?

 

1637 Postings, 3462 Tage zion666UUUHHHHH

 
  
    #93
3
31.01.14 12:24
es ist zurück!!!  

1005700 Postings, 3591 Tage unionAus meiner jetzigen Sicht...

 
  
    #94
11
31.01.14 12:34
...ohne das Truststatement genau übersetzt zu haben, kann ich sagen, dass sich eine Diskussion über die Escrows sehr wohl lohnt.
Dass ein Milliardendeal mit GS über die Escrows kommt ist sehr unwahrscheinlich bis ausgeschlossen. Die Hintergrundeinigung gibt es allerdings (in meinen Augen und in den Augen der Logik).
Und meine Hauptfrage ist geklärt, wie die Veröffentlichung der GS-Einigung genau aussehen kann, ohne GS an irgend einer Seite an den Karren zu pinkeln. Die Antwort haben wir wohl jetzt offiziell. Aber ich hätte nie gedacht, dass ein equity-geführter Trust ein solch illegales Manöver zulässt. WMI-Abwicklung mit dem WMIH-Geschäft irgend wie nachträglich zu verbinden, geht ganz klar gegen den POR7. Die WMIH-Reorganisation wurde ganz klar geregelt.
So ganz realisieren kann ich ein solches Verhalten immer noch nicht, weil auch Susman hier null Aktionen vorweisen kann... bei den dreisten Anschuldigungen zuvor in der GS-Motion.... ist mir alles noch sehr suspekt...

Und um Deine erste Frage auch noch zu beantworten. Ich gehe ohne eine weitere "Großklage" für die Q-Escrows von 0-5Cent aus und entsprechend die P-Escrows von 0-26$.

Aber das werden wir 2015 evtl. auch noch nicht genau heraus bekommen, denn die Claimabwicklung der Klasse 19 wird nicht in 3 Monaten fertig sein.

Mit den besten Empfehlungen,
union  

1466 Postings, 4407 Tage chris0155Ich finde..

 
  
    #95
1
31.01.14 12:39
die Fragen von Pfandbrief absolut legitim.

Bis zuletzt gehörte @union zu den größten Verfechtern bezgl. "Escrows"....

Was soll's, jeder kann sich irren:

@Pfandbrief irrte sich beim Thema "wertlose Ausbuchung"
@union irrte sich (höchstwahrscheinlich!) beim Thema "Recovery durch Escrows"

Habe damit kein Problem!
 

1637 Postings, 3462 Tage zion6660.26 $

 
  
    #96
2
31.01.14 12:41
Na da bekomme ich ja für meine P-Escrow´s nicht mal ein neues Display für mein demoliertes iPad! :) Danke aber auch!!!  

1613 Postings, 4391 Tage Pfandbrief@union

 
  
    #97
2
31.01.14 12:42

Bezüglich GS, vielleicht solltest Du auch mal die Möglichkeit in Erwägung ziehen, dass da nie irgendwas ernsthaftes da war (insbesondere auch keine "dreisten Anschuldigungen", wie Dir einige tausend Male von Basherseite mitgeteilt wurde. Erscheint geringfügig wahrscheinlicher als die sinnlose und wie Du richtig bemerkst auch illegale "WMI Abwicklung mit dem WMIH-Geschäft". Aber lassen wir das.

Wie kommst Du auf 0-5 Cents? Zur Erleichterung, in Klasse 18 stehen 38 Mio. sicher. Das ganze MARTA Zeugs wird keine Rolle spielen. Nehmen wir an, alles was in Klasse 18 disputed ist wird abgelehnt. Dann sinds also 38 Mio. Wenn wir weiters annehmen dass alle davorstehenden disputed claims abgelehnt werden (was praktisch unmöglich ist, aber wir nehmen ja das Bestmögliche an, ja?) dann blieben also Deine 83 Mio. minus der 38 Mio. Macht 45 Mio nach Adam Riese. Davon gehen an die commons ein Viertel, also 11,25 Mio. Dollar. Nun gibts so etwa 1,2 - 1,3 Mrd. releasende commons (habs nicht genau im Kopf). Das heißt, maximal, ich wiederhole MAXIMAL, sind wir bei USD 0,009 oder ca EUR 0,007 pro WAMUQ-Escrow. 

Und auch das gilt nur wenn zusätzlich zu der Ablehnung ALLER disputed claims auch noch die Steuerrückforderungen von 96 Mio. werthaltig sind, wenn es tatsächlich gelingt die runoff notes für 100 Mio oder mehr zu verkaufen, und wenn -- vor allem -- da nicht noch soviel Geld in der Trustverwaltung verbraten wird, dass der kümmerliche Rest auch so dahinschmilzt. Schließlich wird von Mal zu Mal die Kostenschätzung angehoben, das ist Dir doch auch aufgefallen, oder?

Also: dafür lohnt es sich noch?

 

27866 Postings, 5016 Tage AnanasSo ist es wohl zion, und wir sind noch da

 
  
    #98
31.01.14 12:57
Auch mit der Erteilung des Release wurde mir nie etwas versprochen. Der Nährboden der damit geschaffen wurde beruhte doch "nur" auf Hoffnungen einer eventuellen Entschädigung.
Viele ehemalige Washington Mutual Aktionäre waren da anderer Meinung, für dieses Klientel  käme eine geleistet Unterschrift einer unumstößlichen Bankrotterklärung gleich. Sie erteilten diese Chance eine eindeutige – unumstößliche- Absage.
Diejenigen die ihre Unterschrift als letzten Strohhalm spürten, wurden nachtäglich nicht endgültig Enttäuscht, sie erhielten- wenn auch eine äußerst bescheidene – Entschädigung auf die aufbauen konnten. Die Zuteilung der WMIH- Aktie bereitet nun einen neuen Nährboden, und wer klever/mutig genug war, der kaufte unter 1 $ nach und nach und nach.
Was blieb, war eine weitere minimale Hoffnung, dass die Escrow- Zertifikate doch noch ins Geld kommen. Diese hat sich seit gestern Nach minimiert, doch sie werden Buchmäßig noch geführt. Die Potentaten haben uns gezeigt wo der wirkliche Hammer hängt, da hilft kein Lamentieren, wir sind dazu "verurteilt" diese Kröte zu schlucken.
Ab 3.80 Euro – pro WMIH- Aktie beginnt für mich die Sonne anzuscheinen, bis dahin wird meine Geduld mir kein Streich spielen. Ich kann nur hoffen, dass viele user die sich hier täglich verewigen, die gleiche Gelassenheit ihr Eigen nennen.
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

1446 Postings, 4439 Tage tomschlol wixerbande

 
  
    #99
2
31.01.14 13:13
hat nicht der ec empfohlen die aktien zu wandeln ?
und unser susman oder wie auch immer lebt der überhaupt noch!
hab meine wmihbestände auch fast alles verkauft wer weis was kommt kann eher bei positiv news einsteigen wie bei negativ news aussteigen .......gaunerbande  

1511 Postings, 3592 Tage koelner01Hi@all

 
  
    #100
18
31.01.14 13:27

Ja das Ergebnis unseres Trust ist niederschmetternd. Was ich aber nicht verstehe ist unsere Reaktion (oder Resignation). Wir sollten wie von mir schon mehrere Male angesprochen, einen Brief an den Trust schicken. Inhalt des Briefes sollte sein, das wir auf lückenlose Berichterstattung in Sachen GS Motion, Klage Dritter und Sonstiges bestehen. Wie kann es sein, das der Trust mit schwersten Anschuldigungen gegen GS uns über ein Jahr ruhig stellt und dann die ganze Sache in Luft auflöst. Hier besteht meines Erachtens erheblicher Erklärungsbedarf von Seiten des Trust. Das grenzt für mich an Irreführung der Altaktionäre. Eine Real Recovery kann nicht über Aktien erfolgen die jeder preiswerter als wir erwerben kann.

Und bitte jetzt nicht wir sollten höflich schreiben.

Ein enttäuchter Aktionär muss auch mal Luft ablassen.

Ich fühle mich über den Tisch gezogen, und das muss man denen auch mal sagen.

 

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 221  >  
   Antwort einfügen - nach oben