wird man hier bald nicht mehr leben können?


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 15.02.11 10:33
Eröffnet am:15.02.11 09:14von: steff-mucAnzahl Beiträge:12
Neuester Beitrag:15.02.11 10:33von: starkimschaw.Leser gesamt:1.414
Forum:Talk Leser heute:1
Bewertet mit:
3


 

375 Postings, 5451 Tage steff-mucwird man hier bald nicht mehr leben können?

 
  
    #1
3
15.02.11 09:14

Die Euro-Finanzminister haben sich in Brüssel darauf geeinigt, daß der Krisenfonds für angeschlagene Eurostaaten einen Umfang von 500 Milliarden Euro haben soll, wie der Vorsitzende Jean-Claude Juncker gestern sagte.

Das wird auch (und vor allem) für Deutschland teuer.
siehe Artikel aus "die Welt" http://www.welt.de/wirtschaft/article12547612/...ds-deutlich-auf.html

Angesichts der stetig wachsenden Anzahl von Hartz-IV-Empfängern frage ich mich, wie der Staat denn solche immensen Summen aufbringen will?!? Das kann doch nur Auswirkungen auf die Inflation haben und zu sozialen Unruhen führen.

Die Anzahl der Aktionäre ist hier in Deutschland jedenfalls von 6.200 im Jahr 2000 auf 3.400 im Jahr 2010 gesunken und das wird seinen Grund haben.

Wird man also bald im Euro-Raum nicht mehr leben können? Und wohin kann man auswandern?

Steff

 

5781 Postings, 6343 Tage Moutonlol

 
  
    #2
1
15.02.11 09:15

1091 Postings, 5001 Tage so_ne_ID_haltswasiland

 
  
    #3
15.02.11 09:16

22764 Postings, 5983 Tage Maxgreeen#1 Zahlenkorrektur

 
  
    #4
2
15.02.11 09:18
6.200.000 im Jahr 2000 auf 3.400.000 im jahr 2010.


Übrigens rufen die Bänker und Industrielle die Ägypter auf Aktien zu kaufen damit wenn die Börse morgen wieder aufmacht die Verluste nicht so gross sind.

Als wenn die Menschen keine anderen sorgen hätten. Wenn weltweit alles an den Börsen hängt finde ich das schon sehr verwerflich.

17924 Postings, 6150 Tage BRAD P007Gegenfrage zu #1: Wo wird es denn sonst besser?

 
  
    #5
5
15.02.11 09:27
USA? Nein
Asien? Höchstens als Chinese. Und selbst dann nicht
AFRIKA?   Ein toter Kontinent
Australien?  Mit Mühe und Not  

375 Postings, 5451 Tage steff-muc@ Maxgreen

 
  
    #6
15.02.11 09:35

na na, nicht gleich moralisieren. Niemand hat behauptet, daß weltweit alles nur an den Börsen hängen würde  

 

375 Postings, 5451 Tage steff-muc@ Brad - wo ist es besser?

 
  
    #7
1
15.02.11 09:50

genau DAS ist die Frage 

 

21880 Postings, 8170 Tage utscheckDie Zahlen aus #1 hätte ich gern mal ...

 
  
    #8
4
15.02.11 10:17
Telekombereinigt...

Ansonsten, uns gehts BESTENS! Wir jammern hier auf einem Niveau, das 80% der Weltbevölkerung nie erreichen werden...

17924 Postings, 6150 Tage BRAD P007Mein Redden, utschek. Aber was sagt das über den

 
  
    #9
1
15.02.11 10:22
Zusatnd der Welt aus?  

23922 Postings, 8283 Tage lehna#1 ohjeh...

 
  
    #10
1
15.02.11 10:22
wir befinden uns auf einem Börsenboard. Die Kurse steigen und es wird gejammert.
#1 und dass der deutsche Kontraindikator aussteigt istn sehr gutes Zeichen für diese  Hausse...  

17924 Postings, 6150 Tage BRAD P007lehna. We just think global and longterm

 
  
    #11
2
15.02.11 10:24

2515 Postings, 5261 Tage starkimschawein91wir leben (wie immer) am Abgrund

 
  
    #12
1
15.02.11 10:33
am Rand eines gigantischen unvorstellbaren Strudels, besser bekannt als Zentrum der Milchstraße, ein zeitlupenartiger Badewannenstrudel, seeeehr laaaangsam, trotzdem wird er uns eines Tages einsaugen  

   Antwort einfügen - nach oben